Antwort auf: Spacy-w
hallo Chocelatecake <3s´ kleine schwester,

zunächst ist mir folgendes aufgefallen... du bist 14 und nimmst die pille, richtig?
wie um alles in der welt hast du die bekommen?
der frauenarzt ist nämlich gesetzlich verspflichtet die einverständniserklärung der eltern bei minderjährigen mädchen einzuholen, die die pille verschrieben bekommen wollen. also wie kannst du die pille nehmen, ohne dass deine eltern davon wissen?

oder wissen sie dies?
dann find ich deine eltern -verzeih den ausdruck, er ist in keiner weise ehrrührig gemeint- schizophrän.
wie können sie denn einerseits billigen, dass du ein verhütungsmittel nutzt und andererseits den sex selber verbieten?
ich meine, wenn du schon ein verhütungsmittel zu dir nimmst, dann doch auch sicher, dass es zweckmäßig genutzt wird...


a) (sagte Chica911 bereits) - zwischen dem 14. und 16. Lebensjahr liegt es im Ermessen des Arztes, ob er die Pille auch ohne Einverständniserklärung der Eltern verschreibt. Er muss dabei nur erfassen, dass die Jugendliche die Folgen der Einnahme abschätzen kann und sich über die Tragweite der Entscheidung bewusst ist. Es gibt durchaus 14-jährige, die reif genug sind, eine solche Entscheidung zu treffen und zu überblicken.

b) Die Pille gibt es u.U. auch nicht unbedingt zum Zweck der Empfängnisverhütung. Von daher kann es ja durchaus sein, dass die Eltern die Einnahme der Pille zu anderen Zwecken erlauben, den Sex aber nicht dulden!?