Die Sommerferien waren rum, und die 5. Klasse begann. Wie immer in den 5. Klassen wurden neue Klassen gebildet, da auch Schüler von anderen Schülern zu uns in die Schule wechselten. Neue Klassen, neues Glück, dachte ich mir, da ich mit meiner alten Klasse nicht wirklich Glück hatte. Dann, als wir in unseren neuen Klassensahl kamen, begrüßte uns die Lehrerin, und wir hatten die Möglichkeit, von uns zu erzählen. Und als {sie} anfing zu sprechen, pochte mein Herz. Soetwas hatte ich noch NiE in meinem Leben erlebt. Meine Augen waren nur auf sie gerichtet. Mein Herz schlug immer schneller und schneller. Das tollste war, das sie neben mir gesessen hatte. Bis zu diesem Tag hatte ich nicht ein Liebe auf den ersten Blick geglaubt. Damals, war Liebe ja auch noch 'Für Große' ; und Mädchen waren ja eh doof. Im Laufe ersten Schulwoche versuchte ich, mehr über sie zu erfahren, und hatte sie deshalb gefragt, ob sie mit ein Paar Freunden Eis essen gehen möchte. Sie bedankte sich und kahm am darauffolgenden Tag mit. Wir unterhielten uns über dies & jenes, und da war mir klar: "Ich liebe sie". Meinen Freunden habe ich das nicht gesagt, denn es ist ja 'peinlich' ein Mädchen zu lieben. Doch da ich sehr sehr schüchtern war, vergingen 2 Jahre voller Liebe, ehe ich mich getraut hatte sie zu fragen. Mittlerweile hatte sich meine Vorstellung bzw. meine Ansicht zu Mädchen und Liebe geändert, so das meine Freunde Wind davon bekamen. Sie haben mir Mut gemacht, und mich gestärkt, so das ich ihr meine Bedingungslose Liebe gestanden habe. Es war in der Pause, als fast alle schon drin waren. In diesem Moment war es mir egal ob ich zu spät zum Unterricht kam oder nicht. Es schien so, als wenn sie garnicht merkte, das ich nervös war. Alle waren weg, und ich sagte ihr (Wortgenau):

Anabel? Ich weiß nicht wie ich es dir sagen soll.. Aber.. Ich liebe dich.

Sie war geschockt. Ihre Mimik verzog sich, und sie rannte ins Klassenzimmer. Ich fragte mich, was genau das jetzt zu bedeuten hatte. Ein Tag später schrieb sie mir eine Sms..

Hi Shampy. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich denke, das zwischen uns würde auf die Dauer nicht funktionieren. Und ich möchte dich auch nicht verarschen. Deine Anabel.


Nunja. Eine Freundschaft hat sich bis Heute nicht gebildet, und lieben tu' ich sie immernoch.