Ich denke kaum, dass viele der Schwangerschaft eines Kindes/Jugendlichen mangelnder Aufklärung zuzuschreiben ist. Diese gibt es doch ohne Ende: Neben der schulischen Aufklärungen, kommen auch immer irgendwelche HIV-Kampagnen an die Schule, man besucht/wird besucht von Jugendberatungstellen, und auch Zeitschriften wie die Bravo tragen sicher ihren Teil dazu bei.

Es sind wohl viel eher die Situationen, in denen die Lust der Vernunft einfach deutlich überwiegt. Wo man total geil ist, aber keine richtigen Verhütungsmittel hat. Und obwohl man weiß, dass man verhüten muss, diesen Gedanken ignoriert, weil der Trieb einfach zu groß ist. Ähnlich wie bei einer Sucht, wo man im Prinzip weiß, dass man aufhören muss, es aber einfach nicht schafft.