Ich persönlich hatte Sexualkunde, Info-veranstaltungen oder ähnliches schon so oft.. Fing in der Grundschule an, obwohl das wirklich nichts gebracht hat.
Dann in der 5ten Klasse nochmal angeschnitten,aber aufgrund von doofem Lehrer nur 1 Stunde,oder so.. Also lächerlich.
In der 6ten hatten wir nochmal Sexualkunde,das war schon bisschen ergibiger,aber es wurde definitiv auch noch ne Menge gekichert. Bei uns wars noch so,dass da das andere Geschlecht eh nur "iiih" war, oder einfach geflissentlich ignoriert wurde.
Dann, in der 9ten Klasse, haben wir praktisch nichts anderes mehr gemacht xD
In Bio haben wir das alles ordentlich besprochen, zwar hauptsächlich theoretisch aber dieses mal ohne albernes Kichern^^
In dem Jahr haben wir das Thema dann noch 3mal "ausserschulisch" behandelt.Einmal in irgendeiner kirchlichen Organisation ,die das der Klasse Angeboten hat, und das war wirklich gut.
Verschiedene Verhütungsmethoden wurden erklärt,gezeigt (also wie z.B. ein verhütungsstäbchen aussieht),etc. blablabla.
Da das ganze auch ohne Lehrer war, war die ganze Situation auch sehr viel lockerer. Außerdem waren Jungens und Mädels zumindest am Anfang getrennt,was denk ich auch sehr sinnvoll war.
Dann waren wir nochmal bei der Seelsorge und haben da auch über Sex und was dazu gehört gesprochen und auf der Klassenfahrt wurde das Ganze auch nochmal thematisiert.Da aber eher der Punkt Liebe.

Ich denke solche Veranstaltungen machen aber frühstens ab der 7ten Sinn,weil sonst doch eh nur gekichert wird und niemand so wirklich drüber reden mag^^


Die frühen Schangerschaften liegen meiner Meinung nach,dass die Mädchen immer früher immer reifer werden.
Mit 12 schwanger.. hätte ich aus rein biologischen Gründen nicht werden können^^
Früher gabs nicht so viele frühe Schwangerschaften,weil man einfach noch nicht schwanger werden konnte xD Zumindest laut unserem,schon etwas veralteten Biobuch.^^ Da steht 16 als Durchschnitt für die erste Periode drin, wenn ich mir dann mal mein Klasse (bzw. den weiblichen Teil davon ;)) angucke.. Ne,ne, so ganz stimmt das nicht ;) Ich denk 14 war so der Durchschnitt.

Ein anderer Faktor meiner Meinung nach der falsche Umgang mit Medien.
Klar,wenn auf allen möglichen Seiten Bilder von halbnackten Frauen sieht (und damit meine ich ganz normale Seiten. Irgendwelche Communitys ,oder so) wird man natürlich ,mehr oder weniger gewollt, schneller an die Sexualität heran geführt. Ich kenn genug 12 jährige Jungen, die immer stolz erzähln,dass sie sich erst letztens auf anschlägigen Seiten Pornos angeschaut haben.


Huch - der Beitrag ist jetzt doch ein bisschen länger geworden ;)
Naja,ich hoffe es liest sicht trotzdem jemand durch :D