Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
alle Beiträge 1 2 3 4 5 6 > alle
Optionen
Thema bewerten
Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) **** - #684828 - 20.04.2006, 16:11:25
Keemo

Registriert: 23.01.2005
Beiträge: 5.206
Aloha ihr Hübschen glücklich,

nun ja, ich bin in diesem Teil des Forums wohl so nicht so aktiv, aber hatte mir mal den angepinnten Beitrag durchgelesen über Esoterik und finde das passt hier eigentlich doch so schon in diese Kategorie rein.

Wenn dies falsch sein sollte, so bitte nicht closen, sondern dann bitte entsprechend verschieben glücklich

Es geht um folgendes:

Um sogenannte Luzide Träume bzw. Luizide Träume und auch Klarträume genannt. Wenn man dies trainiert, kann man sehr gut sein Unterbewusstsein trainieren, aber auch Erforschen und auf Informationen zugreifen, die es im Wachszustand nicht so einfach gibt, bzw. die Möglichkeit nicht gegeben ist, darauf zuzugreifen.

Ich selbst habe dies öfters schon probiert und teils teils mit Erfolg. So hatte ich einen selbstbeinflussten Traum wo meine "Seele" (darf man das so nennen?) in der eines anderen Körpers wandete und ich in diesem Traum die wunderlichsten Sachen sah, wie verschnorkelte Welten oder auch Personen aus meiner Kindheit die schon lange verstorben waren.

So selbst wie ich finde zumindest eine sehr gute Erfahrung und eine Reise ins ich, da man so auch seine Psyche und vielleicht das "Unbekannte/Mystische" zeigt, womit man auf eine Art in das eigene Unterbewusstsein eindringt, was ja mit noch zu den unerforschtesten Teilen des Menschlichen Körpers gehört.

Hier mal meine Auflistung aus dem Internet gefunden dazu:

"Die wohl erstaunlichste Entdeckung der Traumforschung ist der Luzide Traum.
Bei dieser Art von Traum wird sich der Schläfer bewusst, dass er "nur" träumt
und sich in einer "getürkten" Welt befindet.
Während eines luziden Traums kann man verschiedene Stufen erreichen. Diese sind jedoch
von Mensch zu Mensch verschieden. Im allgemeinen werden vier Stufen unterschieden.

Leichte Luzidität
Sie ist die am weitesten verbreitet und viele Menschen haben diese bereits erfahren wenn
ihnen für einen kurzen Augenblick im Traum der Gedanke kommt, ja nur zu träumen, wonach sie
aber sofort in ihren Traum zurückgleiten.

Mittlere Luzidität
Manche Menschen können sich im Traum der eigenen Identität
mit Lang- und Kurzzeiterinnerung bewusst werden. Sie beobachten das Traumgeschehen
wie einen ablaufenden Film, greifen aber nicht in den Traum ein.

Gute Luzidität
Eine noch kleinere Zahl von Menschen hat das Glück aktiv im Traum zu agieren
und das Geschehen zu lenken, es zu verändern und zu leiten.

Volle Luzidität
Schließlich gibt es noch eine verschwindend kleine Zahl von Menschen die einen ganz erstaunlichen
Zustand erreichen kann: Es scheint, dass sie durch ihre luziden Träume befähigt werden, ein OBE
(out-of-body-experience) auszulösen, das Gefühl, sich ausserhalb des eigenen Körpers zu befinden.


Es ist egal was ein luzider Träumender im Schlaf erlebt. Ob er fliegt, ein sexuelles Erlebnis hat
oder mit einem Verstorbenen spricht. Die Erfahrung ist so überzeugend und echt,
dass sie sich von der Wirklichkeit kaum unterscheidet.

Die meinsten luziden Träumer sind von der Echtheit des Traums so überwäligt, dass sie der Überzeugung
sind sich in einer anderen Ebene der Realität zu befinden.

Nun ich würde dazu einfach mal gerne eure Meinung und vielleicht gewonnen Erfahrungen hören, da ich dieses Thema auf eine Art interessant finde, besonders dies was die "Seelenwanderung" betrifft.

Bei Wikipedia gibts dazu noch eine Konkret Beschreibung, sowie findet ihr bei Google unter Luzide Träume diverse Anleitungen die funktionieren.

Okay, viel Spass euch beim fleissigen Posten glücklich
_________________________
Mit besten Grüßen,
Keemo

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #684841 - 20.04.2006, 16:29:13
exses13m
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 21.12.2004
Beiträge: 13
Ort: Neuss
Ich find, das ist in krasses Thma, aber versuch das mal zu trainieren, das ist nicht einfach.
_________________________
Yeah ich kill euch mit einer Pumpgun! Denn ich hatte niemals mit Punks Fun!

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #684965 - 20.04.2006, 18:26:59
punkrockarin-gd
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 23.03.2006
Beiträge: 288
Ort: Dunkler Osten :)
Ich hab mit sowas wenig Erfahrung, aber das man Träume selber mehr beeinflussen kann, als sowieso schon.. sowas geht?
Okay, hab auch schon mal so im Wachschlaf versucht mir Dinge oder Bilder in den Kopf zu rufen, die dann später auch in meinem Traum auftauchten, aber so in nen anderen Körper oder verschnörkelte Zeichen.. ne, das is' nich' so wirklich passiert. War mir noch drüber bewusst was ich träume.
Das ich mal ins Traumgeschehen eingreifen konnte, ist erst einmal passiert, voll komische geschichte, aber das Seltsame daran war eigentlich, dass ich, egal was ich gemacht hab.. es war falsch. (war dann wohl eher ein Albtraum KO)
_________________________
Scars and Bruises hide the Truth in Fables. ♥

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: punkrockarin-gd] - #685068 - 20.04.2006, 19:45:49
BlindGuardian9
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 10.07.2005
Beiträge: 395
Ort: Reihnlandpfalz
ich weis nicht genau ob das so eine art luizde traum aber ich konnte in meinem (alb)traum agieren und selbst entscheiden wohin ich gehen will und was ich tun will was auch zimlich realistich war,weil ich wirklich einen schmerz spürhte und auch selbst merkte das mir das leben mit jedem atemzug mehr entschwindet,weis nicht ob es sowas ist
_________________________
Du kannst zwar nicht bestimmen wie du stirbst und wann. Aber du kannst bestimmen wie du lebst.JETZT!

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: BlindGuardian9] - #685079 - 20.04.2006, 19:58:41
loka
Nicht registriert


also ich hatte mal einen traum in dem ich miten drin gemerkt habe das ich wirklich träume,als ich dass mitgekrigt habe,habe ich es natürlich gleich ausgenützt und angefangen alles mögliche zu machen,es konnte mir ja nichts passieren weil ich ja am träumen war.die träume sind echt cool,wenn mann sozusagen sein eigenen traum steuern kann ich würde es eigentlich sehr gerne wieder erleben,aba es klappt net ,ich kann mich aba mal damit auseinander setzten und information suchen wie mann dass hinkrigen kann.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #685200 - 20.04.2006, 21:28:48
Shy Honey
​life's little pleasures

Registriert: 13.02.2005
Beiträge: 104
Ort: südlichster Ort in BaWü
Huhu glücklich
Also ich hatte auch schon eigene Erfahrungen mit Luziden Träumen. Durch meine AKE-Übungen werden Luzide Träume auch gefördet. Es ist sozusagen eine vorstufe davon. Daher kommt das ganz automatisch wenn ich für meine Außerkörperlichen Erfahrungen trainiere.
Meistens erreiche ich die "Gute Luzidität" mir fehlt nur noch ein Schritt um die Volle Luzidität zu erreichen, eine AKE :D
Ich find es ist ein sehr schönes gefühl seine Träume selber steuern zu können. Außerdem ist mir aufgefallen, dass man sich am nächsten Morgen auch viel intensiver an seine Träume erinnern kann
Hier noch ein Link Luzide Träume in allen Stufen
Gruß

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Shy Honey] - #685386 - 21.04.2006, 00:16:11
relaxer
Nicht registriert


erfahrungen viele glücklich in meinen träumen kann ich selbst entscheiden was passiern soll.. also stufe drei würd ich sagen engel

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #685628 - 21.04.2006, 13:42:50
Johstargirl
Nicht registriert


Hier nochmal was zu AKEs
Klick
So am Rande glücklich

Yoyo

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #685655 - 21.04.2006, 14:17:36
Keemo

Registriert: 23.01.2005
Beiträge: 5.206
Ahh gut, das du das mit AKE´s ansprichst glücklich

Hätten wir gestern hier nicht einen Stromausfall gehabt wo ich gerade am Frageposting "Was AKE´s sind" schreiben war, hätte ich dies in dem Fall hinterfragt, da ich nicht wusste was das ist.

Aber durch deinen Link, weiss ich ja nun was das ist *smile* Danke glücklich

So nun mal zu meinen Erfahrungen dazu:

Ich gehöre mit grosser Warscheinlichkeit zur Stufe 3 und Stufe 4.

Ich hatte vor einem halben Jahr ziehmlich schwere Alpträume gehabt und dort ziehmlich viele Ängste inne, dazu war ich auch wenn ich oft eigentlich langen Schlaf hatte zwischen 8 und 12 Stunden, mehr als müde und nicht ausgeschlafen und hatte auch desöfteren Zahnschmerzen und starke Krämpfe beim aufwachen.

Zusätzlich war es, dass ich öfters in der Nacht aufgewacht bin, mich aber für sagen wir einer bis denke ich mal 3 Minuten einfach nicht bewegen konnte, obwohl ich wach war und mich im Raum umsehen konnte.

Weswegen ich in die Charite auch musste in einem Schlaflabor für jeweils 5 Nächte innerhalb von 3 Wochen. Dort wurden bei mir die Gehirnströme gemessen, sowie wie lang und intensiv meine REM-Phase ist.

Im Schlusseffekt meinten die Ärtzte das ich eine stressbedingte Schlafkrankheit hatte und mein Gehirn mehr als aktiv ist im Schlaf und sich selbst Stresshormone aussendet, was den dann dennicht guten und ausgewogenen Schlaf herbeiruft, sowie das diese Phasen wo ich wie gelähmt bin, es einfach so ist, das mein Gehirn zwar wach ist, doch mein Körper im Schlafzustand sich befindet.

Nun inzwischen hat sich das zum Glück bei mir alles wieder eingependelt, durch halt kontrollierte Luizide Träume.

Damals hat man mir gesagt das ich durch sowas gut Ängste bekämpfen kann und man dies folgendermassen trainieren kann:

Immer wenn ich irgendwo warten muss (etwa an einer Haltestelle) oder wo ich einfach nur rumsitze und mich langweile (etwa in der U-Bahn), soll ich mir die Frage stellen:

Bin ich wach oder träume ich?

Dann darauf soll ich mir eine Antwort bilden, indem ich mir den Raum ansehe und mir selbs den Gedanken bilde, etwa in dem ich Unterschiede im Raum suche oder anderes.

Dies hat dazu geführt, das wenn ich das etwa 10x schon automatisch mir die Frage stelle, das ich dies mir auch im Traum stelle.

Und bisher hat es gut geklappt. Wenn ich träume, und mir diese Frage beantworten kann und es ein Traum ist, das ich das auch beeinflussen kann, wie der Traum ist.

Mal als Beispiel was ich vor kurzem mal geträumt habe:

Ich war in meinen Zimmer. Habe mir die Frage gestellt, bin ich in einen Traum oder nicht? Hatte mich in diesem Traum umgeschaut...hey das ZimmA das ist ja viel weitA als meines und meine Schränke sind ganz "schräg", sowie mein Graffity, da steht nicht "Keemo / Terrorsekte Berlin 44" dran sondern was anderes.

Nun war das mehr so ein Traum auf Alptraum Ebene. Die Polizei hatte dann bei uns geklingelt und wollte das ich auf den Elektrischen Stuhl komme (*lol* irgendwie witzig wenn man bedenkt, das es hier keine Todesstrafe gibt). Und da ich wegwollte, hab ich mich im Traum auf die andere Seite des Raumes gedreht, die Augen dort geschlossen und mir einen anderen Ort vorgestellt...und schwupps war ich an meinA alten Schule *smile*

Also es geht auf jedenfall und ich hab schon die unterschiedlichsten Dinge geträumt und erlebt, zwar welche ohne Sinn, aber demnoch eine geile Erfahrung.

Inzwischen mache ich es so, wenn ich jeden frühs aufwache, das ich mir die Träume nochmal selbst durch den Kopf gehen lasse und sie manchmal in Stichpunkten mir aufschreibe, wenns ein guter Traum war und ich versuche den neu zu "leben" bzw. zu träumen.

Am Anfang war es so, das immer wenn ich mir die Frage ob es ein Traum ist und ich die Antwort wusste bzw. mit Ja beantwortete das ich dann wieder aufgewacht bin.

Hab das Problem selbst besser hinbekommen, das ich in den Traum bleibe, in dem ich im Traum nach oben geschielt habe mit meinen Augen. Wieso das funktioniert bei mir weiss ich nicht, finde das aber sehr interessant.

So das waren kurzzeitig mal meine Erfahrungswerte. Ich schreib später noch was rüber rein über schlechte Erfahrung die ich schon damit habe, und auch über die Einschlafphase von mir glücklich
_________________________
Mit besten Grüßen,
Keemo

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #686813 - 22.04.2006, 16:43:43
Johstargirl
Nicht registriert


Huhu Keemo,
keine Ursache. glücklich

Deine Erfahrungen sind wirklich interessant. Allerdings stell ich mir das erlernen von dieser Technik, mit der man Träume bewusst steuern kann, ziemlich aufwendig & lange vor. Ich könnte das glaub ich nicht.

Ich gehöre eher zur Stufe 2 - 3. Ich kann nur selten in meine Träume eingreifen & eigene Entscheidungen treffen.
Schade eigentlich, aber in solchen Sachen bin ich nicht sehr "begabt".
Als ich Kind war, konnte ich in fast allen Träumen mir einfach einen anderen Ort vorstellen und war dann da. Ich konnte mich sogar zum aufwachen zwingen, was aber meistens sehr viel Kraft beanspruchte.

-etwas vom Thema abkomm- Ich schreib euch einfach mal meinen letzten Traum auf , in dem ich selber handeln konnte.
Ich befand mich am Bahnhof und vor mir waren ganz viele Treppen, die alle in die Tiefe führten. Ich bin diese Treppen runtergesprungen und bin am Ende der Treppe aufgeknallt. ich habe geblutet & war verletzt, doch ich fühlte keine Schmerzen. Also habe ich mich dazu entschlossen , einfach alle Treppen runterzupringen, mich auf die Bahngleise zu stellen & die anderen Menschen umzuschubsen. Ich wusste , alles war nur ein Traum und ich konnte mich richtig austoben.

Soviel von meiner Seite glücklich


Yoyo

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #689445 - 24.04.2006, 20:55:31
Sesshoumaru der Dämon

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 1.606
Huhu zusammen,
so nennt man das also o.o.
ich kenn das.Manchmal hab voll die komischen Träume,mancha schön manche einfach nur uh >.<. Meist ist es so das ich das schon mitbekomme und mich auch realtiv gut an den Traum erinnere doch den Traum beeinflussen kann ich selten.Hab davon doch gehört,würd des gern ma versuchen.

Da wir grade beim Thema Träume sind bring ich grade noch ne frage mit ein die mich schon beschäftigt. Also..
ihr kennt das sicherlich ihr ztäumt einen eher unagnehmen Traum. Ihr Lauft zb weg und spührt die erschöpfung oder euch fügt im Traum schaden zu verletzt euch also, ihr spührt es. Oder extrem,es passiert etwas und man merkt sogar die angst.

Solche Träume sind wirklich komisch,unangnehm aber machen sie einen doch neugirg. Auch wenns blöd klingt ich hab letztens ma so geträumt,garnicht schön ich hab ne schwertspitze in meinem Nacken gespührt,wie mehr und mehr zugedrückt wird,ich dacht schon ich werd von dem ding durchbohrt >.<´.

Naja so viel dazu hoffe dazu kann mir jemand was sagen.

~Sess~

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Sesshoumaru der Dämon] - #690640 - 26.04.2006, 16:27:42
Johstargirl
Nicht registriert


Zitat:
Auch wenns blöd klingt ich hab letztens ma so geträumt,garnicht schön ich hab ne schwertspitze in meinem Nacken gespührt,wie mehr und mehr zugedrückt wird,ich dacht schon ich werd von dem ding durchbohrt >.<´.


Hey,
Ich hab mal geträumt , dass mir eine Eisenstange durchs Knie gerammt wurde. Das tat so hamma weh v.V'.
Ich frage mich, warum wir im Traum Schmerz fühlen können - angenehm ist es nicht. KO

Yoyo

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #691303 - 27.04.2006, 16:10:52
Poebe
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 31.01.2006
Beiträge: 286
Seit wann fühlt man schmerzen im traum??
_________________________
Nicht alle Leute die Lachen sind gleichzeitig auch glücklich. Manche lachen nur, weil sie nicht weinen wollen :)

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Poebe] - #691453 - 27.04.2006, 18:33:23
Johstargirl
Nicht registriert


Zitat:
Seit wann fühlt man schmerzen im traum??


Ich fühle Schmerzen im Traum ôo.
Ist das nicht normal ? O_O

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #692786 - 29.04.2006, 13:41:28
Sesshoumaru der Dämon

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 1.606
Hallo,

Zitat:
Zitat:
Seit wann fühlt man schmerzen im traum??


Ich fühle Schmerzen im Traum ôo.
Ist das nicht normal ? O_O


Seit wann? Schon immer. Und es ist,aus meiner sicht irgendwie normal das man schmerzen angst und dergleiche im Traum spührt. Wenn sowas öfters vorkommt sollte man darüber nachdenken den solchen schmerzhaften träume haben meist wenn sie den öfters kommen schon einen ernsten grund.
Auch wenn unagnehm ist schmerz zu fühlen find ich sowas inetressant udn würd dem gern auf dem grund gehn.

Achja,wenn du in deinem Traum wegläufst fühlst du manchmal erschöpfung sowas is meist der anfang von solchen sachen des steigert sich bei manchen.

~Sess~

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Sesshoumaru der Dämon] - #693380 - 29.04.2006, 22:43:23
Mampfi-Fix
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 12.03.2006
Beiträge: 12
so dala... hab mir das mal durchgelesen und es hat mich echt neugierig gemacht xD...also habe ich mal ein bisschen gegooglt und bin dabei auf die Seite Klar-Träumen gestoßen... schauts euch mal an... ist echt gut beschrieben und im Forum sind auch Anleitungen, wie so was gehen soll, doch jetzt meine Frage hat jemand von euch das auch schon mal probiert, also richtig bewusst auf so einen Klartraum hingearbeitet?? wenn ja, wie und war es von Erfolg gekrönt??
_________________________
Lächeln ist die eleganteste Art, einem Gegner die Zähne zu zeigen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Sesshoumaru der Dämon] - #699761 - 06.05.2006, 23:40:37
Keemo

Registriert: 23.01.2005
Beiträge: 5.206
Zitat:
Seit wann? Schon immer. Und es ist,aus meiner sicht irgendwie normal das man schmerzen angst und dergleiche im Traum spührt. Wenn sowas öfters vorkommt sollte man darüber nachdenken den solchen schmerzhaften träume haben meist wenn sie den öfters kommen schon einen ernsten grund.
Auch wenn unagnehm ist schmerz zu fühlen find ich sowas inetressant udn würd dem gern auf dem grund gehn.


Jupp, da hat Sess Recht, das hat man mir damals auch im Schlaflaboer gesagt.

Viele Träume die man so "hinlebt" haben meisstens einen näheren Hintergrund, weshalb es da auch richtige (zwar nicht anerkannte) Berufe wie Traumdeuter und Traumpsychologe gibt.

Was ich dabei sehr interesannt finde, wo ich mal kleiner war, hab ich geträumt, das mir meine Mutter eine Schelle gegeben hat und bin dann aufgewacht.

Wo ich dann aus dem Bett gestiegen bin, hatte ich noch dieses unangenehme typische "Brennen" auf der Wange und bin erstmal zu ihr gerannt und hab mich aufgeregt was sie mich doch schlägt. Sie wusste davon aber nix (ja wie auch,ne? lach) und hat sich erstmal gewundert, was ich denn bloss ihr unterstelle *lol* - hab dann erst nachdem ich wiedA richtig wach war, gepeilt das das nur ein Traum war.

Also von daher, ist es sehr wohl möglich, das man Schmerzen spürt, zumindest hatte ich dieses Gefühl schon öfters.

Vor einer Weile gab es dazu auch mal 2 Berichte im Fehrnsehen, einmal glaube bei Galileo und Planetopia, und bei letzterem hatten sie Fälle gezeigt, wo jemand kontrolliert sich in eine Schmerzsituation im Traum bewegt hat und gemessen werden konnte, das der Adrenalin und Endorphin Spiegel in die Höhe geschnellt ist.

Von daher lässt sich drauf schliessen, das man zum Teil auch "riechen" "fühlen" und "schmecken" kann im Traum, aber halt nur aufgrund der Erfahrungen die man hat.

Zum Beispiel jemand der träumt ein Messer im Bauch zu bekommen (aber dem es nie passiert ist), wird warscheinlich mehr träumen, ein Brennen wenn er sich an einem Finger geschnitten hat bzw. einen anderen erfahrenen Schmerz, als halt den Schmerz, den man hat wenn man tatsächlich ein Messer schonmal im Bauch gehabt hat.

Interesannt finde ich auch, das Blinde "Klarträumen" können, zum Beispiel welche die von Kindheit blind waren, können bei Training gezielt zum Beispiel Geräuche,Stimmen,Berührungen und Licht/Schatten/Verschwimmungen träumen.
_________________________
Mit besten Grüßen,
Keemo

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #710975 - 19.05.2006, 20:29:10
KingTimur 14
Nicht registriert


Hallo , nu , bin heute endlich fam geworden und muss nichtmehr zuschauen wie ihr hier postet , und ich darf nicht :(

Jo , hatte schon auch erfahrungen ..
wir z.B .. Ich wurde ans kreuz gefesselt und zu tode gekizelt -.- war grauenhaft aber ich habe darunter gemerkt das es ein traum war .
Die ersten erfahrungen hatte ich mit 4-5 jahren . Ich fragte mich immer warum ich eigentlich , wenn ich schlafe "soetwas sehe" und war , wenn ich schweißgebadet war ziemlich nervös , und dachte das dies wirklich exestiert .
Ich habe einmal in meinen träumen nach meiner mutter geschrien , weil es mir nicht gelang aufzuwachen .. es gelang mir und meine mutter hat mich aufgeweckt .
so , nun hab ich dann gemerkt das es soetwas ist wie "ein Traum"
Ich wollte das verhindern , und meinte dann immer , ich hab das schonmal geschafft nun , schaff ich das auch wieder .
In letzter zeit gelingt es mir nichtmehr :(

Naja ,

greetZ
Tümme

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #712165 - 21.05.2006, 10:39:38
Vampirassasine
Nicht registriert


Ich hatte vor einiger zeit einen Traum: In diesem traum wurde ich in so eine art Zelle mit anderen gesteckt dann wurden wir durch eine Tür nach draussen getrieben ins freie dort waren Hunde die bissen mir zwei Finger und die Fusszehen ab. Als ich aufwachte waren mein finger taub. Ich hab mich dann belesen und bin auf ein Thema gestossen bzw. einen Zustand der sich alphazustand nennt in manchen Büchern wird darüber geschrieben das man in dem Zustand den körper Physisch verändern könnte. Früher war mir das nie logisch doch nun beginne ich das langsam zu verstehen

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #712297 - 21.05.2006, 12:29:29
Vampgirl
Auror​a​

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 10.278
Zitat:
Gute Luzidität
Eine noch kleinere Zahl von Menschen hat das Glück aktiv im Traum zu agieren
und das Geschehen zu lenken, es zu verändern und zu leiten.


Das hatte ich schon oft.
An Seelenwanderungen kann ich mich nicht so gut erinnern, ich entsinne mich aber leicht, dass mir das auch schon mal passiert ist. Wenn nicht sogar öfters.
Einen Klartraum habe ich zwar selten, aber wenn, dann kann es auch vorkommen, dass ich, wenn ich zwischendurch aufwache, ihn danach weiterträumen kann. Auch mehrmals.

Eigentlich ein interessantes Thema, aber trainieren würd ich das wohl dennoch nicht wollen. In einigen Träumen konnte ich nicht gleich aufwachen, obwohl ich es wollte, und das war ziemlich besch**.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Vampgirl] - #713263 - 22.05.2006, 07:31:51
Vampirassasine
Nicht registriert


Ich denke mir das hängt mit der Verarbeitungsthematik des Traumes zusammen je mehr es ein Thema ist was uns belastet um so intensiver ist der Körper bestrebt es los zuwerden. Klarträume sind der Gipfel der Traumwelt sie lassen uns über den traum hinaus spüren was richtig oder falsch gelaufen ist und sie hämmern sich auch am meisten in das Gedächtnis ein. Das sorgt dafür das wir die Thematik unseres Problems schneller erkennen und das wir in der Lage sind solche dinge schneller zu verarbeiten als in normalen träumen. Also wenn wer mit einem Thema so schnell es geht abschließen will sollte einen Klartraum provozieren aber sollte sich auch darauf gefasst machen das es ein echter Horrortrip sein kann.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #713374 - 22.05.2006, 13:02:12
loka
Nicht registriert


also ich hab gehört das mann in klarträumen zwar in träumen eingreifen kann aber mann keine logik verwenden kann,das heisst mann kann keine mathe aufgabe machen wisst ihr ob dass stimmt?

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #715089 - 24.05.2006, 07:23:36
Vampirassasine
Nicht registriert


klingt plausibel weil ich denke mir der wille existiert zwar dort aber nicht die realen erlernten informationen die man so im leben sammelt. Man ist sich sicher das man dort ist aber man ist sich niemals bewusst wer man ist.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #716499 - 25.05.2006, 18:41:21
blondiegirl1000
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 05.03.2006
Beiträge: 9
hm jetzt haben ja schon einige gesagt, dass sie das auch trainieren /trainieren wollen/trainieren können. aber wie genau soll das denn gehen? ich würd das nämlich auch gern trainieren...
_________________________
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt. =) Und: Pessimisten sind nur erfahrene Optimisten!!!!

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: blondiegirl1000] - #716633 - 25.05.2006, 20:29:42
loka
Nicht registriert


lol keine ahnung,bei mir war es zimlich lustig ich hatte vor jahren mal so ein traum und als dieser thread geöffnet wurde und so alles durchlas und mich damit bescheftigte,gleich in der nacht so einen traum xDD

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #716714 - 25.05.2006, 21:46:34
Mr>NoFriends
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 11.04.2006
Beiträge: 95
Ort: Bremen
Ich will auchma wissn wie man das trainieren kann.... weiss das einer ?

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Mr>NoFriends] - #717590 - 26.05.2006, 18:26:16
KingTimur 14
Nicht registriert


Bei mir hat es so geklappt .
Ich habe es einfach "gespeichert" wenn ich ins bett ging , so wusste ich auch , das ich schlafe , und es nacht ist , udn ich nirgends rumlaufe .
der wille darf auch nicht fehlen . du musst dir einfach vornehmen , das du es schaffst , das du merkst das du in einem traum bist lach bäh

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Vampgirl] - #719191 - 27.05.2006, 21:58:39
Katze989
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 01.11.2004
Beiträge: 932
Zitat:
Leichte Luzidität
Sie ist die am weitesten verbreitet und viele Menschen haben diese bereits erfahren wenn
ihnen für einen kurzen Augenblick im Traum der Gedanke kommt, ja nur zu träumen, wonach sie
aber sofort in ihren Traum zurückgleiten.


also manschmal merke ich das ich träume, und dann wache ich aber nicht auf sondern versuche mein traum zu ändern, zb.wo anders hin zu kommen, aber wenn ich das versuche dann "rutsche" ich hab und kaum später (ich kann wen ich träume keine zeit zuordnen) also kurze zeit später bin ich wieder ganz am träumen und weis nicht mehr das ich träume, .. todtraurig
_________________________
lalalala ^^

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #720811 - 29.05.2006, 10:09:54
didi210
Nicht registriert


Zitat:
Gute Luzidität
Eine noch kleinere Zahl von Menschen hat das Glück aktiv im Traum zu agieren
und das Geschehen zu lenken, es zu verändern und zu leiten.


Huhu,


Zitiertes ist mit mal gelungen. Ich wusste die ganze Zeit, dass ich träume und konnte auch die Handlung verändern etc. Und das waren bisher die einzigen Träume, an die ich mich erinnern konnte, sonst vergess ich sie, je länger ich drüber nachdenke.
Leider funktionierte dies nur ca. 1 Woche, danach habe ich ganz normal geträumt, find ich schade, da dass schon irgendwie Spaß gemacht hat *fg
Was aber der entscheidende Nachteil an luziden Träumen ist, ist, dass du nur einmal denken musst (im Traum jetzt) 'es ist nur ein traum, ich wach gleich wieder auf' und zack... du bist wach. Das ist mir bei einem solchen Traum mal 3 mal in einer Nacht passiert und das ist echt sehr nervig.

Ich habe über die OBE's bereits gelesen, aber es noch nie ausprobiert, auch im Wachzustand nicht, aber ich denke, dass es noch auf sich warten muss, weil ich in dem Gebiet echt viel zu unerfahren bin.

-didi-

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #724629 - 01.06.2006, 22:14:16
Sesshoumaru der Dämon

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 1.606
Ja des ärgerlich.
ich häts letztens fast hinbekommen,der Traum war ziemliche cht ich habs gemerkt das es einer ist und wollt ihn kontrolieren. Und?
ich bin aufgewacht >.< ach man.
Im Traum kann ich irgendwie nichts lesen oder anders wo man sich Konzentrieren muss.

Manche sagen ja Träume hängen mit mehr als nur erinnerungen zusammen ganz extreme gehn von frühren Lebens aus oder dergleichen.
Also wenn man zb ein Dejavou (oder wie das geschrieben wird)hatt das einen sehr beschägtigt und das auch im Traum vorkomt und das ziemlich echt.
Was haltet ihr davon?

MfG ~Sess~

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #861000 - 07.09.2006, 15:44:34
Mysticus Insanus
Nicht registriert


Es gibt ein paar Sachen, die man in luziden Träumen sein lassen sollte, wenn man nicht aufwachen will...

z.B. auch zu lange einen bestimmten Punkt oder Gegenstand mit dem Blick fixieren oder einen Text konzentriert lesen.

Das liegt wahrscheinlich daran, dass Träume in der REM-Phase stattfinden und daher immer mit starken Augenbewegungen verbunden sind - und wenn du in einem Luz. die Augenbewegungen einstellst (indem du bewusst deinen Blick fixierst) das Gehirn die Traumphase unterbricht...

Mit dem Einüben von Luzidität hab ich auch schon Erfahrung gemacht, die besagte Frage "Träum ich oder wach ich?" mehrmals am Tag... mit mäßigen, aber sporadisch immer mal wiederkehrenden Ergebnissen. Was auch hilft ist wenn du ein bestimmtes "unrealistisches" Traumbild mehrfach wiederkehrend geträumt hast und dann im Wachen immer wieder drüber nachdenkst, dass das so gar nicht sein kann, dann kommt dir der Gedanke oft auch im Traum, wenn du die Situation wieder träumst.
Doofes Beispiel (aber bei mir ist es halt genau so zwinker): Wenn ich im Traum im Haus meiner Oma bin und ich sehe, dass die Luke zum Speicher rauf offen steht - die real nie offen stehen gelassen wurde - dann wurde ich fast immer luzide, weil ich diese Situation jetzt schon so oft geträumt habe und weiß, dass es bislang immer ein Traum war...

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #866962 - 12.09.2006, 18:58:42
Maw Coacher
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 28.04.2006
Beiträge: 31
Ort: Celle in der Nähe von Hannover
also...
ich fang gleich mal mit fakten an ^^ :
es gibt das östliche und das westliche luzide träumen.
anfangs habe ich das westliche luzide träumen probiert. man muss sogenannte reality-checks ( RC ), die man macht, wenn man nicht träumt, ca. 10 mal am tag machen. ein RC is z.b., dass man sich fragt, ob man träumt, dann guckt man seine hände an und zählt die finger. sind es wirklich 5 finger oder vllt. 6 ? oder man versucht die uhrzeit zu beeinflussen ( " jetzt ist es 18:36"... man guckt weg , stellt sich z.b. 88:68 uhr vor und guckt wieder hin. ist es immer noch 18:36 oder 88:68 ? ). denkt euch irgendwelche RCs aus. nachdem ihr den RC gemacht habt, müsst ihr eine antwort auf eure frage geben ( "träume ich ? - nein/ja, weil ... ")
da der mensch ein gewohnheitstier ist, träumt man irgendwann von diesen RCs ( , die man mindestens 10 mal am tag macht ) und im traum wird man dann feststellen, dass man träumt. und dann is man luzide zwinker ...
ich hab dieses luzide träumen ( das westliche ) schonma ausprobiert, hatte aber nich so wirklich erfolg... nur ... einen halben luziden traum. hier der auszug aus meinem traumtagebuch ( denkt euch die namen einfach weg ^^ ) :
"Erster luzider Traum :

Zuerst Schiff im Hafen angeguckt , dann auf Klo gegangen dann. Dann hab ich dort Jenna(??) getroffen . Aufeinmal in Keller bei meinem Geburtstag . Jemand bietet mir Magic-Karte an mit dem Effekt : "Tappe 3 Mana und du wächst 3 Meter ". Gehirn fand das so unrealistisch , dass ich RC gemacht habe und dann luzide war. Versucht etwas mit Macht ( von Star Wars ) hochzuheben ; allerdings fand das Gehirn den Traum so realistisch , dass es gesagt hat , dass das das echte Leben sei. Und im echten Leben kann man ja nicht so mal eben etwas mit der Macht hochheben^^. Dann nich mehr luzide.

Timo dreht Musik auf , ich meckere . Dann geht Licht an , ich in Waschraum , Emil ruft:"Wir werden alle sterben!" Meine Mutter kommt runter . Die Reaktion gar nicht schlimm.
Plötzlich im HBG-Wald und Kampf gegen Einhorn und dessen Reiter . "Ich bin nicht feige ", sagt der Reiter. Ich schleiche mich um das Einhorn herum und gehe zu den Containern . Dort kämpft Kais Klasse mit StarWars-Musik mit Knicklichtern . Ich frage Damian und Lennart ob ich eins haben dürfte , sie sagten "OK" . Ich gehe von hinten an das Einhorn heran und wollte es gerade abwerfen mit den Stäbchen ... da war der Traum zu Ende. "

jetz erklär ich das östliche luzide träumen, das ich versucht habe, nachdem ich mit dem westlichen nich so großen erfolg hatte :
also... das östliche luzide träumen ( ich kürz jetz ma ab : ÖLT^^ ) benutzen auch die ureinwohner australiens die aborigines, die es "traumzeit" nennen. dort schläft man nicht, während man träumt, sondern man is in einer art... wachschlaf. d.h. wenn man es ganz gut beherrscht, kann um einen das telefon klingeln, musik laufen,... und man wird nichts merken.
also... das ÖLT dauert in der regel länger als das WLT. das training besteht aus mehreren punkten :
1. gedankenkontrolle
-gedankenbeobachtung
-gedankenverdrängung
-gedankenfestigung
2.löschen des körpergefühls
-ausblenden von akustischen und optischen reizen
-ausblenden von physischen reizen
-luzidkörperdrehung
insgesamt heißen die übungen aus punkt 2 "leereritual"
3.das eintauchen in die luzide welt
-erstellen des luziden traumkörpers/ der luziden traumkörper
-lernen mit dem luziden körper umzugehen
-luzides klarsehen ( d.h. das gesamte bild echter und fabrvoller machen )
-luzides erleben mit allen sinnen

das waren eigentlich so gut wie alle punkte. ich übe grad das luzide klarsehen. wenn man diese übungen jeden tag macht, ist man in ca. 2 monaten damit durch.
quelle der übungen fürs ÖLT: "Der Himmel hinter dem Horizont" von Rudolf Riedl

das war erst mal mein beitrag... zwinker


Bearbeitet von Maw Coacher (12.09.2006, 19:01:38)
_________________________
Krieg erscheint jenen süß, die ihn nicht erlebt haben.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Maw Coacher] - #869441 - 14.09.2006, 22:28:46
Maw Coacher
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 28.04.2006
Beiträge: 31
Ort: Celle in der Nähe von Hannover
war mein post zu hoch für euch, oder warum antwortet ihr nich ;)
_________________________
Krieg erscheint jenen süß, die ihn nicht erlebt haben.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Maw Coacher] - #869480 - 14.09.2006, 23:12:14
Mysticus Insanus
Nicht registriert


Der Thread hier ist scheintot Maw Coacher... leider traurig

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #874928 - 19.09.2006, 15:58:19
Maw Coacher
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 28.04.2006
Beiträge: 31
Ort: Celle in der Nähe von Hannover
an alle, die das klarträumen lernen wollen :
www.klartraum.de
kann ich jedem empfehlen - bin da auch angemeldet
_________________________
Krieg erscheint jenen süß, die ihn nicht erlebt haben.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #879755 - 23.09.2006, 19:55:46
SexY+LoVeLy LaDy
Nicht registriert


also...bei Mir ist´s meistens so....wenn Ich träume,kann ich...1.den Traum beeinflussen, & 2.weiß Ich,dass ich träume...

Das is´gar nicht so schlecht,da Man immer machen kann,was man will *muha*

lach lach lach lach

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #881562 - 25.09.2006, 00:33:31
Mysticus Insanus
Nicht registriert


Zitat:
bei Mir ist´s meistens so....wenn Ich träume,kann ich...1.den Traum beeinflussen, & 2.weiß Ich,dass ich träume...


Das ist bei dir meistens so??
Wenn das stimmt machst du mich neidisch... Ich erinnere mich grundsätzlich gut an meine Träume (oft 3-4 pro Nacht die ich zumindest teilweise noch aufschreiben kann, ganz selten sogar 6-7 d.h. praktisch alle Traumphasen einer Nacht), und ich weiß daher, dass ich zwar zwischendurch immer mal wieder Phasen hab wo ich häufiger (d.h. 2 oder 3 in einer Woche) luzide träume, aber die WEIT überwiegende Mehrzahl meiner Träume sind nicht oder nur in frühen Vorstufen luzide.
Bist du ein Naturtalent oder hast du das i-wie trainiert??

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #932434 - 05.11.2006, 13:24:36
Fidergirl
Nicht registriert


also ich erinnere mich immer nur an höchstens 2 Träume pro nacht.
Aber irwie war das bei mir schon jetz seit ungefähr 2 JAhren so das ich während des ganzen Traum weiß das ich nur träume. Ka ahnung wieso aber früher war das nicht so.
Und manchmal spüre ich auch schmerzen etc.
In ds geshcehen graife ich aber nur sehr selten ein ...

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #932455 - 05.11.2006, 13:36:24
TheDraemForYou
JustL​oveMy​Skate​board​

Registriert: 05.11.2005
Beiträge: 158
hey

lool cool jetzt weiss ich endlich was das ist o.O
solche träume hatte ich früher immer.
in meinem traum wusste ich das es NUR ein traum war.
war es ein alptraum hab ich in meinem traum die augen zugeknifffen und bin aufgewacht :D
aber im moment hab ich das gar nicht mehr :(
die träume waren immer total real,
doch ich wusste irgendwie imma, dass es nur ein traum ist.
Zum beispiel hatte ich mal en traum wo meine mama mir kekse gemacht hat :D
aber dann hab ich ihr erklärt das es nur en traum ist.
immer wenn ich was essen wollte oder trinken wollte bin ich aufgewacht.
das habe ich mir aber gar nich antrainiert oô
das hatte ich schon imma :D
schon seit ich 6 bin..
beeinflussen konnte ich sie auch ;DDD
das war immaasoo total schön doch ich versteh nich wieso ich die träume jetzt nicht mehr hab :/
najaaa ehrlich gesagt vermisse ich solche träume :(


Bearbeitet von TheDraemForYou (05.11.2006, 13:37:57)

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: TheDraemForYou] - #932507 - 05.11.2006, 14:05:21
Johstargirl
Nicht registriert


Zitat:

das war immaasoo total schön doch ich versteh nich wieso ich die träume jetzt nicht mehr hab :/
najaaa ehrlich gesagt vermisse ich solche träume :(



Geht mir auch so ...

Yoyo

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #935593 - 07.11.2006, 17:40:05
Phoebe-Piper 89
Nicht registriert


es ist komisch, ich kann am nächsten morgen mich meistens nicht mehr daran erinnern geträumt zu haben - nur bei solchen träumen. aber diese träume sehe ich mir im shclaf quasi so an, wie ich einen Film gucken würde (das war z.B., also ich grade the da vinci code auf englisch gelesen habe, danach die nacht habe ich davon getääumt, auch in englischer sprache, wie als ob ich so dabeistehn würde), oder es sind halt welche, wo ich wirklich ganz bewusst alles steuern kann, und dann auch aufwachen kann wie ich will.
ich weiß nicht, ob das damit zusammenhängt, aber insgesamt sind meine träume meistens so real, dass ich danach auch handle...ne zeit lang bin ich z.B. jeden Morgen mit irgend ner neuen schramme aufgewacht, einmal hab ich im schlaf meinen handywecker gestellt (wobei ich ausging, es wäre 6 uhr morgens, wo ich den normal umstelle, ich ging fest davon aus, dass ich den wecker auch auf halb 7 gestellt hatte, aber als ich nachher draufgeschaut hab als ich wach war, stand der auf halb 3), und all solche scherze, wo ich dann am morgen nciht mehr genau feststellen kann, ob das wachzustand oder traum war

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #935649 - 07.11.2006, 18:10:07
Kickman12
Diabl​o​

Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 1.064
Ort: Obertshausen
Habe ich öfter, dass ich mitten im Traum merke, dass das alles nicht echt ist. Meistens mache ich den Fehler und sage mir: "Dann wache ich einfach auf". Dann wache ich auf. Es ist mir aber auch schon gelungen, den Traum zu steuern (allerdings nur meine eigenen Handlungen, nicht die der anderen Sachen im Traum). Das ist seeeeehr interessant, wusste nicht, dass es dafür einen Fachbegriff gibt.
_________________________
James (privat): Bitte benehmen sie sich anständig! Kickman12 lach

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Kickman12] - #936510 - 08.11.2006, 14:19:41
denniscrazy
​Maybe I'm CrAzY!

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 2.077
Hallöchen ihr da draußen ;>

Also, meine Erfahrungen - kurz und Knapp...

Ich habe diese Träume eigentlich ziemlich regelmäßig, so alle 2 Monate 1-2 mal. Wobei jedes mal natürlich irgendwie was anderes passiert, bzw ich diesen Traum anderst Steuern kann. An diese Träume kann ich mich aber auch viel besser erinnern - und weiß viel mehr einzelheiten/details als ich meinen restlichen Träumen.

Ganz Ehrlich muss ich dazu sagen - Bewusst durch so einen Traum bin ich noch nie aufgewacht. Ich habe irgendwann gemerkt "Du Träumst" und von da an konnte man das meiste so gut wie es ging Steuern. Was nicht funktioniert hat war, andere Personen zu Steuern (wie in nem Videospiel lach), was jedoch ging - war sie zu beinflussen. Doof das nun zu erklären lol.

Nja das wars auf die schnelle nun eigentlich auch schon.

In dem Sinne... glücklich
_________________________
...Der Frühling ist aktiviert! ...
......Der kommende Frühling wird
.............bunt bunt bunt! ...

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: denniscrazy] - #936839 - 08.11.2006, 17:36:27
Oo sTyLiCiOuSgIrL oO
Nicht registriert


Ich weis nicht, ob es das ist was der threadersteller/in meint, aber bei mir ist das so:

ich träume, ich weiß schon dass ich träume, aber es fällt mir nicht gleich so auf, aber wenn ich träume, kann ich sie steuern.

Kp ob das so in etwa das selbe ist.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Vampgirl] - #936863 - 08.11.2006, 17:44:32
Murphy82
Nicht registriert


Ich hatte mal ein schlimmen Alptraum. Doch es liegt bei uns in der Familie dies zu merken. Alle meine Verwandten können ihre Träume steuern.
Im Traum erinnerte ich mich an einen Trick den meine Mutter mir mal verriet: Ich solle mir in die Wange kneifen wenn ich aufwachen will.
Im Traum habe ich das getan und bin daduruch aufgewacht.
Meine Freundin war zufällig noch wach und meinte ich hätte die ganze Zeit mit dem Kopf gewackelt und mir dann in die Wange gekniffen.
Also gehen tut das. Das beste was mir je passiert ist, ich bin geflogen. Es war ein umheimlich schönes Gefühl. Aber bisher leider einmalig. ;-(

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1227679 - 18.08.2007, 18:40:43
mega-knuff

Registriert: 16.07.2006
Beiträge: 41
Ich hab mir das alles mal durchgelesen, und jetzt frag ich mich, was dadran so toll sein soll, das immer zu haben ....
Wenn man seine Träume immer kontrollieren kann, wird das doch iwann langweilig, oder irre ich mich da?
Außerdem wollt ich mal wissen, wenn man sich das antrainiert hat, ob das dann jede Nacht kommt, ob man sich das aussuchen kann, wann genau das kommen soll und ob das auch i-wann wieder aufhört confused
Ich würd das schon gerne mal ausprobieren, aber ich will auch noch die Träume haben, die nicht so real sind, die normalen halt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: mega-knuff] - #1227696 - 18.08.2007, 18:56:03
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Zitat:
Ich hab mir das alles mal durchgelesen, und jetzt frag ich mich, was dadran so toll sein soll, das immer zu haben ....

Du als Träumer kannst den kompletten Verlauf des Traums steuern. Es sind quasi keine Grenzen gesetzt, was deine Fantasie angeht. zwinker


Zitat:
Wenn man seine Träume immer kontrollieren kann, wird das doch iwann langweilig, oder irre ich mich da?

Ich würde es einfach umgangssprachlich gesagt geil finden, wenn ich meine Träume selbst kontrollieren könnte. Natürlich kann man sich das erlernen, doch ich bin für so eine Art langes Training etwas zu ungeduldig.


Zitat:
Ich würd das schon gerne mal ausprobieren, aber ich will auch noch die Träume haben, die nicht so real sind, die normalen halt.

Jeder Mensch träumt, egal ob jung oder alt, klein oder groß, dick oder dünn und gläubig oder ungläubig. Die meisten Menschen vergessen nur, dass sie etwas geträumt haben und nehmen dann fälschlicherweise an, dass sie nichts geträumt hatten. Dieses Traum-Vergessen kann man sich abtrainieren.

"Normale Träume" hat eigentlich niemand. Träume sind immer etwas einzigartiges, da sie (im normalen Falle) den Verlauf des Tages wiederspiegeln. Oder sie spiegeln das wieder, was du dir in deiner Fantasie ausmalst. glücklich

Und diese Fantasie kann in einem Traum sogar fast der Realität entsprechen, was Gefühle und so anbelangt.
Bislang hatte ich nur einen wirklich guten luziden Traum, an dem ich mich immer noch erinnere. glücklich


MfG Sven.
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Feldsvendark] - #1227745 - 18.08.2007, 19:33:09
gLaDiAtOr-GirLy
Nicht registriert


Ich hab mal eine Frage!
Das hat jetzt zwar jetzt eher was mit Traeumen allgemein zu tun aber ich denke es passt hier ganz gut rein!
Was bedeutet es eigentlich wenn man etwas trauriges traeumt wie zb. jemand den man sehr mag stirbt & man muss weinen & wacht auf & hat wirklich geweint (also wacht weinend auf)!
Sowas habe ich sehr oft & ich finde das voll komisch!
Es ist auch so meine Mutter erzaehlt mir oft das ich lache waehrend ich schlafe!
& das obwohl ich gar nichts lustiges traeume?!
Ich hoffe mir kann das jemand erklaeren confused

Lg glücklich

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Feldsvendark] - #1227746 - 18.08.2007, 19:33:50
mega-knuff

Registriert: 16.07.2006
Beiträge: 41
Zitat:
Zitat:
Ich würd das schon gerne mal ausprobieren, aber ich will auch noch die Träume haben, die nicht so real sind, die normalen halt.

Jeder Mensch träumt, egal ob jung oder alt, klein oder groß, dick oder dünn und gläubig oder ungläubig. Die meisten Menschen vergessen nur, dass sie etwas geträumt haben und nehmen dann fälschlicherweise an, dass sie nichts geträumt hatten. Dieses Traum-Vergessen kann man sich abtrainieren.

"Normale Träume" hat eigentlich niemand. Träume sind immer etwas einzigartiges, da sie (im normalen Falle) den Verlauf des Tages wiederspiegeln. Oder sie spiegeln das wieder, was du dir in deiner Fantasie ausmalst. glücklich



Ich meinte das jetzt eher so, dass ich das schon gerne mal haben möchte, aber dass es halt nur ein oder zwei mal ist oder öfters wenn ich will, aber halt nur dann, wenn ich will. Ich möchte auf jeden Fall auch noch die Träume haben, die ich nicht steuern kann, bei denen ich erst merk, dass ich geträumt hab, wenn ich aufwache.
Und wenn ich mir das jetzt angewöhne, dass ich mich immer frage "träum ich oder nicht?", dann kann es doch sein, dass ich mich das jeden Traum frage, und dann nur noch solche Träume hätte. Und genau das möchte ich nicht.

Sveny kopfstand

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: mega-knuff] - #1227776 - 18.08.2007, 19:49:21
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Zitat:
Ich hab mal eine Frage!
Das hat jetzt zwar jetzt eher was mit Traeumen allgemein zu tun aber ich denke es passt hier ganz gut rein!
Was bedeutet es eigentlich wenn man etwas trauriges traeumt wie zb. jemand den man sehr mag stirbt & man muss weinen & wacht auf & hat wirklich geweint (also wacht weinend auf)!

Das bedeutet, dass du jemanden sehr gerne hast und dir diesen Traum niemals real wünschst. Oder du bist ein sehr netter, hilfsbereiter und guter Mensch, der mehr gibt als er nimmt. Bei Liebeskummer und persönlichen Problemen (zum Beispiel Beziehungsprobleme) sind solche Träume auch nicht selten.


Zitat:
Es ist auch so meine Mutter erzaehlt mir oft das ich lache waehrend ich schlafe!
& das obwohl ich gar nichts lustiges traeume?!

Manchmal sind unsere Träume so real (zumindest scheinen sie uns so real), dass sie auch real werden. Darum gibt es auch Schlafwandler, obwohl das eher ein Phänomen ist oder auch eine Störung von gewissen Umständen sein kann. glücklich


Zitat:
Und wenn ich mir das jetzt angewöhne, dass ich mich immer frage "träum ich oder nicht?", dann kann es doch sein, dass ich mich das jeden Traum frage, und dann nur noch solche Träume hätte. Und genau das möchte ich nicht.

Und was ist daran so schlimm? Vor jedem Traum frägt man sich mehr oder weniger, dass man sich an seinen Traum erinnern wird. Frage dich das vor dem Einschlafen nicht, dann wirst du höchstwahrscheinlich auch deinen Traum vergessen; oder auch erwachen, wenn dir bewusst wird, dass du träumst.

Übrigens wachen viele in ihren Träumen erschrocken auf, wenn sie bemerken, dass sie träumen. Das ist ähnlich dem Verhalten von paranormalen Fähigkeiten zuzuordnen. zwinker


MfG Sven.
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #1227879 - 18.08.2007, 21:18:08
body inspector
Nicht registriert


lol also ich hab die erfahrung gemacht, dass ich manchen meiner träume steuern kann und wenn mein wecker klingelt und ich in diesen halbschlaf zustand komme, mich dann aber nochmal hinlege und weiterschlafe kann ich zurück in den traum, welcher dann an der stelle weiter geht an dem er unterbrochen wurde.


Bearbeitet von body inspector (18.08.2007, 21:19:25)

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1227992 - 18.08.2007, 22:43:33
Sesshoumaru der Dämon

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 1.606
@ mega-knuff
Traum kontrollieren können wird sicherlich nich langweilig da man ja wohl kaum immer ein und selbe Träumt.

Ich kann das kaum, bzw.kommt es ab und zu vor das ich im Traum teils steuern kann aber nur minimal das ist aber irgendwie.. geil? ^^
Vorallen wenn man äußerlich jemand anderst ist lach

@ gLaDiAtOr-GirLy
sowas haben viele, auch das wenn man zb im Traum geht und stoplert im bett mit dem Fuß zuckt. Bös wird allerdings wenn man von schmerzen Träumt die einem zugefügt werden und man das in gewisser weiße wirklich spürt.
Ein manchma recht erdrückendes gefühl wenns in erwürgen reingeht KO

Alles in allein, sehr intressantes Thema.

~Sess~

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Sesshoumaru der Dämon] - #1230569 - 21.08.2007, 23:36:01
Steny
Nicht registriert


@ mega-knuff
Solltest du jemals in den Genuss eines echten Klartraums kommen, wirst du es immer und immer wieder machen wollen ^^
Das Problem ist eben nur, dass du dich auch intensiv damit beschäftigen musst und dazu fehlt vielen Zeit und Lust.
Im Endeffekt ist es auch nicht notwendig, aber auf jeden Fall eine Bereicherung in vielerlei Hinsicht. Plus, du verwendest deine Schlafzeit (Die immerhin 1/3 deines gesamten Lebensb ausmacht) mit interessanter Tätigkeit und fühlst dich dannach nicht mal müde grins

Steny

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1235900 - 27.08.2007, 17:03:58
Sk8erdude
Vinyl​

Registriert: 26.08.2003
Beiträge: 900
Ort: Kiel
Also ich hatte jetzt 3 Stück nachdem ich meine Traumerrinerung immer mehr verbessert habe aber irgendwie finde ich die nicht so gut, richtige Trume sind meistens so geil das ich kein Bock drauf hab ständig RC's machen zu müssen aber glaubt mir, es ist einer der geilsten Gefühle der erde wenn du dir im Traum die Nase zuhälst und trotzdem durch sie atmen kannst, ich muss al gucken ob ich wieder anfange so das intentsiv zu machen aber träume sind so lang das aufschreibe nervig ist!

Edit: Übrigends wundere ich mich das ich jeden 2 Traum vom skaten träume und in meinem ersten wolte ichsogar fahren also damit ich die zeit langsamer laufen lassen kann hat aber nicht so gut geklappt glücklich


Bearbeitet von Sk8erdude (27.08.2007, 17:05:55)
_________________________
Keine Lust mehr auf Forum kopfstand Und habt ihr noch fragen, dann könnt ihr die von mir aus auch noch gerne weiterhin haben

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #1236028 - 27.08.2007, 19:09:09
Plumbümchen

Registriert: 05.08.2005
Beiträge: 1.780
Ort: Am Rhein
Ich hatte mal nen Albtraum und hab mir darin gesagt, dass ich aufwachen möchte, weil mir der Traum zu fies war... bin dann tatsächlich wach geworden. bäh

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Plumbümchen] - #1247187 - 08.09.2007, 20:36:51
Angel-P
Nicht registriert


Das kenne ich auch. lach
Irgendwie hab ich immer mit den Fingern versucht, die Augen aufzumachen. Und es hat gewirkt. nase

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1267505 - 30.09.2007, 23:21:36
dj edel
Forum​user​

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 203
Ort: NRW Oberhausen
ich kene diese treume die man beeinflussen kann!! ich hatte als kleinkind meinen ersten traum davon und zwar saß ich in einem auto und habe mich selber geweckt in dem ich den kopf immer wieder gegen den sitz geschlagen habe .dadurch wurde ich wach .damit will ich sagen das ich wusste das ich getreumt hatte .diese treume hatte ich ne zeit lang oft jetzt nur noch ganz selten.und das problem dabei ist das wenn ich merk das ich treume und ich mir gerade die dollsten dinger vorstell ,werde ich kurze zeit später wach und das finde ich echt kagge !!! ich finde diese treume total faszienierend weil man sich halt alles herbeidenken kann.viele sagen ja wenn sie wach werden :,, oh schade es war nur ein traum ``! aber wenn ich mir vorstell das das wirkliche leben ein traum ist und der traum das wirkliche leben dann bekommt man eine ganz andere sicht von treumen und man ärgert sich nicht mehr wenn man wach wird.natürlich weiß ich das ein traum nicht real ist!ich weiß nicht wie ich es erklären soll .vielleicht verstehen mich ja ein paar ? vielleicht gibt es ja ne lösung dafür (mit dem wach werden) ?

das thema find ich echt klasse glücklich
_________________________
JA, ich bin nicht nett !!! JA, ich habe ein anderes Bild von Moral !!! JA, ich bin Arrogant !!! Umsomer sie euch hassen, um so besser seit ihr !!!

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: dj edel] - #1268012 - 01.10.2007, 18:58:39
Sternchen000
Nicht registriert


Ich weiß immer das ich nur Traeume. Ich kann auch einfach aufwachen dann.
Mir ist allerdings erst einmal gelungen meinen Traum zu beeinflussen.
Mein Bruder meint ich sollte das unbedingt trainieren, er schafft es wohl mittlerweile zur sogenannten 'Guten Luizidation.'^^

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1270560 - 04.10.2007, 02:39:45
SüsserAK04Fan
phant​astis​ch​

Registriert: 16.03.2004
Beiträge: 1.564
Ich glaub das ist das einzige Thema in diesem SubForum welches mich ernsthaft interessiert.

Meinen ersten sogenannten Luziden Traum hatte ich mit knapp 10 Jahren, hab ihn zu dieser Zeit sicherlich nicht als solchen wahrgenommen, fand es aber dennoch eine schöne Erfahrung. Bzw. einfach sehr interessant. In den folgenden Jahren hatte ich's dann immer mal wieder bis ich irgendwann versuchte das ganze gezielt zu leiten. Bzw. selbst kontrolieren zu können.
Mit der Zeit hab ichs dann auch "geschafft" meine Träume zu kontrollieren, nach belieben aufzuwachen etc. und im Vorfeld zu beeinflussen in welche Richtung mein Traum gehen soll.

Nunja.. ich find das jedes Mal etwas besonderes nachdem ich aufgewacht bin. Einfach ein schönes Gefühl. glücklich

Nur ist's mir in den letzten Wochen nicht mehr zuteil geworden.. ich glaub ich bin in letzter Zeit einfach zu angespannt und unausgeglichen..
_________________________
Verzaubert?

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: SüsserAK04Fan] - #1274578 - 08.10.2007, 15:06:35
mega-knuff

Registriert: 16.07.2006
Beiträge: 41
Ich will das jetzt doch mal ausprobieren, wenn alle sagen, dass das nicht langweilig wird. rolleyes
Ich kann mich eigentlich oft relativ gut an meine Träume erinnern. Und die eine Methode ist doch, dass man das trainiert, sich an die Träume zu erinnern, oder hab ich das falsch verstanden? Wenn ja, wärs nett, wenn mir jemand das genau erklären könnte, wie ich das machen soll, weil die zweite Methode, (dass man sich immer fragt, ob man gerade träumt) funktioniert bei mir nicht, weil ich das immer vergesse. traurig


Ich kann mich sogar doch erinnern, mal so einen ähnlichen Traum gehabt zu haben. zwinker Da konnt ich das, was passiert ist, einfach so wie einen Film zurückspulen, wenns mir nicht gefallen hat, und dann nochmal von vorne laufen lassen, bis die Leute das gemacht haben, was ich mir gedacht habe, dass sie machen sollen. Aber ich hab damals überhaupt nicht gemerkt, dass ich grad träume.


Sveny

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: mega-knuff] - #1276831 - 11.10.2007, 11:15:54
Angel-P
Nicht registriert


Ich kann mich meistens nur an die Träume die ich im "Halbschlaf" hab erinnern, aber das ist ja nur morgens. traurig
Wie kann man das trainieren, dass man seine Träume sozusagen "leben" kann?

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1276867 - 11.10.2007, 12:32:28
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Indem man übt, übt und nochmals übt. zwinker

Der Mensch muss sich alles Wissen selbst aneignen, entweder durch praktische oder theoretische Erfahrung, wobei die praktische immer tiefer sitzt und auch durch das Wissen gestützt wird, dass die Theorie hinter der Praxis wahr ist. Eine Theorie ohne Praxis kann man NIE vollständig wissen können.

Anleitungen und Gedankengänge wurden schon im Eröffnungsbeitrag niedergeschrieben, doch falls du dort deinen Hunger nicht stillen kannst, surfe mal im Web nach "Luzide Träume". Du wirst garantiert sehr oft fündig. zwinker


MfG Sven.
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Feldsvendark] - #1288982 - 23.10.2007, 18:49:53
Nargini
Nicht registriert


1. Sache glücklich

Hey, ich weiß jetzt nicht ob das ein Luzider Traum war, jedenfalls habe ich vor einer gewissen Zeit folgendes geträumt...

Ich ging während meines Traums um einen See, ca. so groß wie ein Fußballfeld. Um die Büsche herum war Schilf, bis auf eine kleine Badestelle. Dann habe ich geträumt das dort ein Mann ermordet wird. Ich war nicht aktiv im Traum, sondern war wie ein Kamerateam postiert. Manchmal hab ich auf das Geschehen herabgeblickt, dann wieder von der Seite usw. Das ist ja noch nicht so unnormal.

Aber...

Am nächsten Tag habe ich Nachrichten geschaut und dann ist tatsächlich so ein Mord passiert. Ich habe da schon Herzflimmern gekriegt. Dann habe ich mir den Beitrag angeguckt und wäre fast ohnmächtig geworden. Es ist genauso passiert, wie ich es geträumt hatte. Der See war genauso wie im Traum.

2. Sache glücklich

Ich habe mir mal Gedanken über den "Tod im Traum" gemacht. Wenn ich einen Alptraum hatte, (z.B. von einem Hochhaus fiel) bin ich immer aufgewacht bevor ich gestorben bin. Kann man im Traum überhaupt sterben und wenn ja, ist man dann im wirklichem Leben auch tot? Ich habe so eine Theorie nämlich schonmal gehört.

Was sagt ihr dazu?

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1289294 - 24.10.2007, 00:00:49
Mysticus Insanus
Nicht registriert


Zur 1. Sache:

Das war kein luzider Traum - dafür hättest du den Gedanken "hey, ich träum das gerade" haben müssen - sondern ein hellsichtiger Traum ("Wahrtraum").


Zur 2. Sache:

Zitat:
Kann man im Traum überhaupt sterben und wenn ja, ist man dann im wirklichem Leben auch tot?

Aus eigener Erfahrung: Ja, kann man, und nein, ist man nicht. Es ist mir ein oder zweimal passiert im Leben, wirklich den eigenen Tod zu träumen, und es ist ein sehr, sehr seltsames Gefühl - aber wie du siehst, bin ich noch hier, um davon zu berichten. zwinker

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1289369 - 24.10.2007, 07:15:44
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Zitat:
Es ist mir ein oder zweimal passiert im Leben, wirklich den eigenen Tod zu träumen, und es ist ein sehr, sehr seltsames Gefühl - [...]

Ich meine, man kann den eigenen Tod nicht wirklich hervorrufen, auch nicht im Traum. Dafür muss man auch wirklich tot sein. glücklich

Um äußere Umstände und die eigene Fantasie komplett auszuschließen, muss man sie ausschalten, beziehungsweise man muss tot sein, dass die Erfahrung auf astraler Ebene auch nur astralen Ursprungs ist.

Man kann im "toten" Zustand durchaus noch wahrnehmen, allerdings nur noch mit dem nichtphysischen Sinn, dem astralen ("spirituellen") Sinn. Alle anderen physischen Sinne (Sehen, Schmecken, Hören, Riechen und Fühlen) sind dann natürlich nicht vorhanden, weil man sie nicht mehr aufrufen kann.

Unterbewusst nehmen wir im Traum die physischen Sinne wahr und der Traum richtet sich zu einem Bruchteil (es kann aber auch durchaus mehr sein) danach.


MfG Sven.
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Feldsvendark] - #1289426 - 24.10.2007, 12:00:28
bloody-maverick
Nicht registriert


Also wenn ich träume, ich würde sterben .. dann wache ich meistens im Moment des Todes auf. Beispiel:
Ich laufe vor einem Dinosaurier davon, er kriegt mich, er fasst mich, er stopft mich in sein Maul - ich wache auf.
Nur so .. nebenbei.

Und nun btt:
Ich bin mir nicht sicher, ob man dies als luziden Traum sehen kann oder nicht, jedoch glaube ich .. es müsse zutreffen. Also, ich habe unheimliche Angst vor Vampiren (wehe einer lacht) & so träumte ich in einer Nacht ein Vampir würde vor mir stehen und mit mir sprechen. Ich, in totaler Panik sage mir es könne nur ein Traum sein, lediglich ein Traum. Kneif mir in die Hand & schreie 'Wach auf!' - & ich wache auf.

Das war das erste mal in meinem Leben & das letzte mal, dass ich selbst beeinflußen konnte wann ich aufwache.

lg, Toru


Bearbeitet von bloody-maverick (24.10.2007, 12:01:15)

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1299296 - 04.11.2007, 01:19:05
Glory17
Nicht registriert


Ich habe mal geträumt das ich gestorben bin meine Körper wurde irgend woe verscharrt und die Polizei hat mich gefunden..und in dem Moment war ich im Körper eines der Ermitlers und konnte auf meine Gebeine sehen..
ich fand das so erschreckend und auf eine weise irreal das ich dachte das dies nur ein Traum sein könnte..
Dann bin ich lachend aufgewacht ist das luzid?

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1299332 - 04.11.2007, 03:39:18
AleVonDale
Rotes​-Ding​

Registriert: 16.12.2005
Beiträge: 256
Ort: Deutschland, Saarland, Saarbrü...
Zitat:
Volle Luzidität
Schließlich gibt es noch eine verschwindend kleine Zahl von Menschen die einen ganz erstaunlichen
Zustand erreichen kann: Es scheint, dass sie durch ihre luziden Träume befähigt werden, ein OBE
(out-of-body-experience) auszulösen, das Gefühl, sich ausserhalb des eigenen Körpers zu befinden.


Dieser Satz hat mich kurz dazu gebracht, im Lesen sowie im Atmen zu stocken. Ich bin es bereits seit einigen Jahren gewohnt, eine wie man oft so "schön" (Ironie) sagt, "blühende Fantasie" zu haben. Daher kann ich mir sehr gut Dinge vorstellen, aber so richtig erleben ging nie, bis jetzt.

Vor 2 Tagen. Ich habe Stunden gebraucht um mal zu peilen was da eigentlich passiert ist. Ich weiß nicht, ob es gerade genau in diese Kategorie passt, aber ich fand wenn nicht, dann ist das Thema doch sehr verwandt mit diesem.

Ich saß einfach in meinem Zimmer und ich sage mal 'döste' leicht, war aber dennoch wach. Dann wurde es plötzlich schwarz und ich fand mich auf einer riesigen Lichtung wieder. Ich erlebte ein Ritual mit, etwas sehr mystisches. Gut, schön und gut wird man sich da denken, er ist warscheinlich eingeschlafen aber nein, ganz sicher nicht.

Ich bewegte mich in dieser ich nenne es mal 'Welt' ohne einen eigenen, festen Körper zu haben. Ich spürte jeden Bereich der gesamten Umgebung, hatte aber kein festgelegtes Blickfeld, ich sah alles. Ich war nicht materiell, ich war überall und nirgendwo. Kein Gedanke, kein Atemzug eines Umstehenden blieb mir verborgen. Das Prasseln des Feuers, die Wärme, der Himmel, die Wolken die Umgebung, die Angst alles war absolut wirklich.

Ich bin es seit Monaten gewohnt sehr sehr reele Träume zu haben, wo es mir schon sehr schwer fällt, diese von der Wirklichkeit zu unterscheiden aber DAS war die absolute Härte.

Man erreichte etwas, dass doch so unwirklich schien aber auch so toll. Man denkt in so einer Situation nicht mehr an sich als einzelne Person, sondern an die Gesamtheit, denn man ist alles und nichts. In dieser Situation fühlst und riechst du jeden Baum, fühlst kalt und heiß zusammen, bist in jedem Kopf und überall ...

Es ist jedoch sehr schwierig, dies alles in Worte zu fassen. Ich habe dieses Erlebnis aber wie gesagt nicht aus Wunsch erlebt und es nicht herbei geführt, es passierte einfach.

Diese Welt, diese Art des Erlebnisses überflütete mich mit Sinneseindrücken. Man muss sich das so vorstellen: Als Mensch erlebt man selbst nur das, was einem am eigenen Körper wiederfährt, jedoch, man stelle sich vor, man wäre nicht an einen Körper gebunden, man wäre überall und nirgendwo, man könnte nichtmal definieren wo und was man ist.

Man schwebt überall herum, sieht etwas aus einem Winkel aber gleichzeitig auch aus tausend anderen. Man fühlt die Gefühle aller um sich herum und seine eigenen, kann aber nicht definieren, wer man davon ist. Solltet ihr dies alles kennen und es so erleben, dann wisst ihr wie ich mich fühlte.

Man sah in der Mitte der Lichtung Flammen aus einer Gestalt hinaus züngeln, jedoch spürte man gleichzeitig die Wärme des Feuers neben sich, auch fühlte man das Feuer über den Körper der Gestalt lecken, aber auch gleichzeitig wieder den Rauch, da man alles von ganz oben betrachtet. Ich war mir früher nicht im klaren, dass man doch so viel auf einmal fühlen kann, doch da war der Beweis ...

Man ist nicht etwas klar definierbares, man ist wie Luft die überall ist, man hat nicht ein Gefühl nicht eine Sichtweise, sondern hunderte auf einmal. Ich denke, dies spricht absolut für ein Erlebnis, außerhalb des Körpers. Ich kann nur so viel dazu sagen: Es ist extrem überwältigend doch auch beängstigend das alles auf einmal zu fühlen ...

Ich war geschockt als ich wieder 'da war', ich saß immer noch vollkommen aufrecht auf meinem Stuhl und starrte gegen die Wand und konnte absolut nicht glauben, was ich doch gerade erlebt hatte.

Viele mögen mich für verrückt halten oder für jemanden, der soetwas erfindet aber seid versichert, dass hier habe ich ganz sicher nicht erfunden...

Viel Spaß beim lesen und weiter forschen..

P.S: Ihr habt etwas ähnliches erlebt und wollt drüber reden? Einfach im Chat oder per E-Mail an mich wenden.
_________________________
Gruß AleVonDale

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: AleVonDale] - #1299489 - 04.11.2007, 12:41:30
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Herzlichen Glückwunsch, AleVonDale! Das war ein luzider Traum, der wahrhaftig voll war! grins

Doch in einem Punkt muss ich dir widersprechen:


Zitat:
Ich bin es seit Monaten gewohnt sehr sehr reele Träume zu haben, wo es mir schon sehr schwer fällt, diese von der Wirklichkeit zu unterscheiden aber DAS war die absolute Härte.

(D)Ein luzider Traum IST die Wirklichkeit! Der astrale Leib löst sich von deinem physischen Körper und "reist" durch die geheimnisvolle Welt des Astralen, Ätherischen oder einfach nur Unphysischen.


Zitat:
Man erreichte etwas, dass doch so unwirklich schien aber auch so toll. Man denkt in so einer Situation nicht mehr an sich als einzelne Person, sondern an die Gesamtheit, denn man ist alles und nichts. In dieser Situation fühlst und riechst du jeden Baum, fühlst kalt und heiß zusammen, bist in jedem Kopf und überall ...

Wenn man nur in seinem astralen Leib ausharrt, empfindet man ALLE Eindrücke, Gefühle und Gedanken der Umgebung - außer man ignoriert sie.
Wer es schafft, seinen astralen Leib in diese Richtung auszubilden, dass du diese Eindrücke im völligen Wachzustand wahrnimmst, ist das beispielsweise Telepathie (Telepathie ist nicht nur Gedanken, sondern ebenfalls Gefühle und Eindrücke). glücklich


Zitat:
Viele mögen mich für verrückt halten oder für jemanden, der soetwas erfindet aber seid versichert, dass hier habe ich ganz sicher nicht erfunden...

Wieso für verrückt? Das ist etwas ganz normales, auch wenn das manche Spießer, die sich der Wahrheit nicht offenbaren wollen, als Unsinn und Einbildung (oder schlicht als normalen Traum) abstempeln.

Es gibt so viel Unerforschtes auf der Welt, so viel zu Entdecken, zu Erleben. Unglaubliches wie auch Beängstigendes.

PS: Was mich schon seit längerem beschäftigt:
Warum sagt man "Telekinese, etc pp gibt es nicht, da man dadurch die physikalischen Gesetze bricht!"? Die physikalischen Gesetze sind von uns Menschen geschrieben worden, die nur ausschließlich auf einer Statistik beruht: Apfel fallen durch die Schwerkraft von den Bäumen. Trotzdem kann man das nicht sofort als feststehendes Gesetz abstempeln. Es müsste nur ein Apfel nicht herunterfallen, und schon wäre das Gesetz reiner Unfug (was es sowieso ist, das will aber niemand hören). Dieses "Nichtherunterfallen" würde man mit irgendwelchen Ausnahmen abdecken - und die Wahrheit weiter verschleiern.


MfG Sven.
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Feldsvendark] - #1299498 - 04.11.2007, 12:54:21
AleVonDale
Rotes​-Ding​

Registriert: 16.12.2005
Beiträge: 256
Ort: Deutschland, Saarland, Saarbrü...
Zitat:
(D)Ein luzider Traum IST die Wirklichkeit! Der astrale Leib löst sich von deinem physischen Körper und "reist" durch die geheimnisvolle Welt des Astralen, Ätherischen oder einfach nur Unphysischen.


Dein bin ich ja beruhigt zwinker

Zitat:
Wenn man nur in seinem astralen Leib ausharrt, empfindet man ALLE Eindrücke, Gefühle und Gedanken der Umgebung - außer man ignoriert sie.
Wer es schafft, seinen astralen Leib in diese Richtung auszubilden, dass du diese Eindrücke im völligen Wachzustand wahrnimmst, ist das beispielsweise Telepathie (Telepathie ist nicht nur Gedanken, sondern ebenfalls Gefühle und Eindrücke).


Wie ich beschrieb, ich schlief ja nicht. Ich habe es oft, dass ich gerade da sitze und ein bissl nachdenke. Deshalb war mir dösen auch ein falscher Ausdruck, aber das ist leider etwas schwierig zu beschreiben.

Hm Telepathie? Interessant ...

Zitat:
Es gibt so viel Unerforschtes auf der Welt, so viel zu Entdecken, zu Erleben. Unglaubliches wie auch Beängstigendes.


Und genau das werden wir nicht heraus finden, wenn wir uns nur an alle Gesetze klammern (die nicht mal stimmen müssen) und sagen so muss es sein und nich anders. Mir war es anfangs auch ein Rätsel aber ich halte mitlerweile all das was ich da sah und fühlte für möglich und real. Ich denke, um die Vollkommenheit dieser Welt zu erfassen müssen wir uns auch für das öffnen, was wir als unmöglich und unglaublich abstempeln. glücklich

Zitat:
PS: Was mich schon seit längerem beschäftigt:
Warum sagt man "Telekinese, etc pp gibt es nicht, da man dadurch die physikalischen Gesetze bricht!"? Die physikalischen Gesetze sind von uns Menschen geschrieben worden, die nur ausschließlich auf einer Statistik beruht: Apfel fallen durch die Schwerkraft von den Bäumen. Trotzdem kann man das nicht sofort als feststehendes Gesetz abstempeln. Es müsste nur ein Apfel nicht herunterfallen, und schon wäre das Gesetz reiner Unfug (was es sowieso ist, das will aber niemand hören). Dieses "Nichtherunterfallen" würde man mit irgendwelchen Ausnahmen abdecken - und die Wahrheit weiter verschleiern.


Was sind schon physikalische Gesetze? Sie erklären vieles aber nicht alles zwinker. Und genau hier stimm' ich mit dir vollkommen überein - es will keiner hören.
_________________________
Gruß AleVonDale

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: AleVonDale] - #1299556 - 04.11.2007, 13:45:18
AleVonDale
Rotes​-Ding​

Registriert: 16.12.2005
Beiträge: 256
Ort: Deutschland, Saarland, Saarbrü...
Habe mich nun noch ein wenig über diese Träume eingelesen und gemerkt, dass ich das ein oder andere Erlebnis in dieser Form schon hatte, es aber nie als ungewöhnlich oder als luziden Traum eingestuft habe. Das ich meine Träume selbst bestimmen konnte, gab es schon des öfteren.

Doch ein sehr interessantes Thema. Bis auf diesen oben beschriebenen vollen luziden Traum wäre ich kaum auf die Idee gekommen, dass es etwas anderes wie ein normaler Traum war...

So dennoch, zur Information:

Hier mal ein paar Links dazu:

- Wikipedia zu luziden Träumen
- Klartraum.de

So viel nochmal von mir. glücklich
_________________________
Gruß AleVonDale

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Feldsvendark] - #1306937 - 12.11.2007, 18:13:59
Steny
Nicht registriert


Zitat:

(D)Ein luzider Traum IST die Wirklichkeit! Der astrale Leib löst sich von deinem physischen Körper und "reist" durch die geheimnisvolle Welt des Astralen, Ätherischen oder einfach nur Unphysischen.


Also hier muss ich widersprechen. Ich beschäftige mich mit Schlafforschung und luziden Träumen schon seit Jahren, und was du hier schreibst ist eine gewagte Behauptung.
Es gibt viele Menschen die denken, OBE und luzider Traum wären das Gleiche, oder die OBE wäre der nächste Schritt nach dem luziden Traum.
Das jedoch sind nur Behauptungen, die sich auf nichts weiter stützen als die Fantasie der Leute. Ich will nicht sagen: "Das kann nicht sein", denn das kann ich auch nicht wissen, theoretisch wäre alles möglich. Aber zu sagen "Es ist so" ohne es beweisen zu können oder wenigsten ansatzweise mit der Logik erklären zu können, halte ich für gewagt. Vielleicht gibt es soetwas wie OBEs, aber dies als Fakt hinzustellen, lässt mich nur mit dem Kopf schütteln.

Zitat:
Zitat:
Viele mögen mich für verrückt halten oder für jemanden, der soetwas erfindet aber seid versichert, dass hier habe ich ganz sicher nicht erfunden...

Wieso für verrückt? Das ist etwas ganz normales, auch wenn das manche Spießer, die sich der Wahrheit nicht offenbaren wollen, als Unsinn und Einbildung (oder schlicht als normalen Traum) abstempeln.


Auch das finde ich übertrieben. Du stellst auch hier OBEs als ganz normale Tatsache hin, aber worauf stützt du diese Behauptungen?
Ich selbst bin ein sehr weltoffener Mensch un immer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen und habe dadurch schon viele sehr seltsame Welten durchforstet und Dinge miterlebt, die mich früher überzeugten, die ganzen Gebiete der Esoterik wären real. Aber nur weil all diese Erlebnisse auf den ersten Blick überwältigend wirken, bedeutet das nicht, dass man sie als real ansehen muss.
Es ist gefährlich, wenn man diese Erfahrungen nicht durch einen kritischen Geist filtert, sondern alles für bare Münze nimmt.


Zitat:
PS: Was mich schon seit längerem beschäftigt:
Warum sagt man "Telekinese, etc pp gibt es nicht, da man dadurch die physikalischen Gesetze bricht!"? Die physikalischen Gesetze sind von uns Menschen geschrieben worden, die nur ausschließlich auf einer Statistik beruht: Apfel fallen durch die Schwerkraft von den Bäumen. Trotzdem kann man das nicht sofort als feststehendes Gesetz abstempeln. Es müsste nur ein Apfel nicht herunterfallen, und schon wäre das Gesetz reiner Unfug (was es sowieso ist, das will aber niemand hören). Dieses "Nichtherunterfallen" würde man mit irgendwelchen Ausnahmen abdecken - und die Wahrheit weiter verschleiern.


Erstens bist du nicht besser. Du stützt deine Thesen auf nichts, was man objektiv nachvollziehen könnte.
Und du machst dir deine Argumentation sehr einfach, denn so könnte man alles mögliche behaupten. Ebenso redest du so sicher von naturwissenschaftlichen Bereichen, die manche Menschen ihr ganzes Leben lang erforschen. Diese Menschen forschen ebenfalls immer weiter und es gibt immer neue faszinierende Erkenntnisse. Aber diese Erkenntnisse können sie auch belgen.
Es gibt nunmal Gesetze wie 1 + 1 = 2, und das ist einfach ein Fakt, den man nicht so einfach wiederlegen kann.

Steny

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1311194 - 17.11.2007, 20:16:17
Berit11
Keksk​rümel​.​

Registriert: 30.10.2006
Beiträge: 569
Klarträume sind doch Träume in denen ich weiß, das ich träume, stimmts? :-O

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Berit11] - #1314702 - 21.11.2007, 17:56:15
Steny
Nicht registriert


Zitat:
Klarträume sind doch Träume in denen ich weiß, das ich träume, stimmts? :-O


Nicht ganz. Klarträume sind Träume, in denen du weist, dass du träumst und aus diesem Wissen heraus deine Traumwelt bewusst kontrollieren kannst.
Es ist wichtig dies noch hinzuzufügen, da es öfters vorkommt, dass man weis, dass man träumt, den Traum aber nicht kontrollieren kann.

Die bewusste Kontrolle unterscheidet den Klartraum vom normalen Traum.

Sarkys

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1316603 - 23.11.2007, 21:13:44
Sesshoumaru der Dämon

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 1.606
Zitat:
Es ist wichtig dies noch hinzuzufügen, da es öfters vorkommt, dass man weis, dass man träumt, den Traum aber nicht kontrollieren kann.

Passiert mir recht oft doch ich bekomm es kaum gebacken den Traum teils zu kontollieren.

Leztens war ich aber in lage etwas länger als sonst den Traum Minimal zu steuren quasi. Manchma klappt es ja aber man verliert wieder die kontrolle im verlaufe des Traums.
Und wenn´s mal gut läuft wird man geweckt, damn lach


~Sess~

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Sesshoumaru der Dämon] - #1316606 - 23.11.2007, 21:16:25
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Ja, das habe ich auch schon oft erlebt. IMMER an der vermutlich besten 'Stelle' des Traums wird man geweckt! Das ist nicht fair! lach

Mein letzter luzider Traum liegt auch schon wieder Ewigkeiten zurück. Zwar träume ich derzeit endlich mal wieder (besser gesagt: ich erinnere mich an meine Träume), doch steuern kann ich diese nicht. Hoffentlich ändert sich das bald, da die Träume wirklich super sind. Das haargenaue Gegenteil von Albträumen, wirklich klasse. grins


MfG Sven.
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Feldsvendark] - #1316627 - 23.11.2007, 21:34:34
Anonym
Nicht registriert


Bei mir ist das immer so, vor dem einschlafen, ich träume dnan nicht, wie soll ich sagen, ich lasse dann schon 'nen traum abspielen, so wie ich ihn gerne haben möchte, und wenn ich dann einschlafe, träum ich weiter davon, aber ich kann ihn nicht mehr "steuern" , aber es hat schon was damit zu tun, was ich voher angefangen hab zu "träumen."

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Feldsvendark] - #1316671 - 23.11.2007, 22:31:40
Sesshoumaru der Dämon

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 1.606
Kann mich nicht immer erinnern, manchmal jedoch richtig genau an die komischsten details.

Ob Alptraum oder angenehmer beides interessant. Träume sagen einem recht oft was man wirklich denk/fühlt.
Im wach zustand sagt man das man nicht so fühlt im Traum bekommt man es, wenn man es den nicht vergisst unter die nase gerieben.

In nem Traum der garnicht so lange zurück liegt hat mich wer teils abgestochen, da wo eingestochen wurde da tat es auch in real weh.
Wie das möglich ist sowas zu fühlen ist mir unklar. Es war aber die art von Traum wo man teils wusste das man Träumt.



~Sess~

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Sesshoumaru der Dämon] - #1316881 - 24.11.2007, 10:20:38
Anonym
Nicht registriert


Zitat:
[...]
In nem Traum der garnicht so lange zurück liegt hat mich wer teils abgestochen, da wo eingestochen wurde da tat es auch in real weh.
Wie das möglich ist sowas zu fühlen ist mir unklar. Es war aber die art von Traum wo man teils wusste das man Träumt.

~Sess~


Das ist mir auch schon oft passiert!Ich hab den Schmerz gefühlt, aber ich weiß nicht ob das auch echt wehtat oder nur Einbildung, aber es tat aber halt weh.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Sesshoumaru der Dämon] - #1318494 - 26.11.2007, 01:20:02
AleVonDale
Rotes​-Ding​

Registriert: 16.12.2005
Beiträge: 256
Ort: Deutschland, Saarland, Saarbrü...
Ui, ich kann endlich mal wieder was zu diesem Thema sagen glücklich

Nochmal zu dem Oben: Kommt bei mir auch echt immer vor! Immer wenn's gerade toll wird, wird man geweckt, DAMN! lach

Aber zu den Schmerzen: Hatte ich auch schon mal und das nicht gerade leicht. Der Traum war vor ca. 1nem Jahr, er war sehr seltsam. Ich lief mit jemandem auf der Straße herum und wir kamen mitten in eine Schießerei der Mafia sowie der Polizei. Ich und meine Begleiterin rannten weg, dann traf mich ein Schuss in den Rücken, genauer gesagt in die Lunge. Ich schrie scheinbar real und wachte auf. Mir tat die 'Einschussstelle' verdammt weh und ich konnte kaum atmen. Im laufe des Tages ging es dann, aber unerklärlicherweise tat es auch weiterhin weh.

Schon eine seltsame Sache diese luziden Träume ..
_________________________
Gruß AleVonDale

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: AleVonDale] - #1321846 - 29.11.2007, 17:05:37
Steny
Nicht registriert


Zu der Sache mit den Schmerzen: Ihr verwechselt da vielleicht Ursache mit Wirkung.
Ich glaube es ist eher so, dass sich an den Stellen bereits echter Schmerz entwickelt bzw. entwickelt hat und er während des Traumes so stark ist, dass ihr ihn mit einem Traumereignis interpretiert.

Was mich aber manchmal wundert: Wenn ich in einem Traum einen hohes Gebäude besteige und dann von oben runterspringe/gestoßen werde, falle ich erstmal längere Zeit unter Schreck und wenn ich unten aufprallen müsste, wach ich auf und liege zB. neben meinem bett.
Also wäre ich ja real runtergefallen und der Traum hat es für sich interpretiert. Das komische nur: Die besteigung des Gebäudes und der Fall dauern viel länger als der reale Sturz vom Bett. Können Träume da etwa in die Zukunft sehen?
Jetzt habt ihr nochmal was zum überlegen ^^

Steny

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1322113 - 29.11.2007, 19:44:01
Anonym
Nicht registriert


Ja, das kann shcon sein, weil wenn der Schmerz da auftritt, kann ja nicht sofort da dich jemand angreifen, oder sonst was..
Das würde nicht gehen.. weil der shcmerz dann ja so plözlich kommt...Vll können Träume ja wirklich in die Zukunft sehen bäh

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1323887 - 30.11.2007, 23:41:29
Mysticus Insanus
Nicht registriert


Da inzwischen erwiesen ist, dass Träume nicht, wie früher (teils ja sogar noch von Freud) angenommen, in einem Sekundenbruchteil plötzlich "fully formed" im Gehirn auftauchen (Schlaflabor-Experimente mit Wecken nach unterschiedlich langer Dauer der REM-Phase zeigen eindeutig, dass die Länge des erinnerten Traumes - über 85% der aus REM geweckten Personen können sich erinnern, gerade geträumt zu haben - direkt mit der Länge der REM-Phase korreliert), muss das ganze entweder Zufall oder tatsächlich Vorausahnung der Zukunft sein.

Persönlich neige ich dazu, es für Vorausahnung zu halten. Beweisbar ist es aber wohl kaum.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #1334973 - 09.12.2007, 20:58:45
Tamatown
Stamm​chatt​er​

Registriert: 18.10.2006
Beiträge: 677
Ich kann des mit den Träumen kontrolliern,aber ich muss mich vor dem Einschlafen genaustens drauf konzentrieren.Ich trainiere das schon,seit ich 7 Jahre alt bin.Bei mir klappt das sehr gut!

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Tamatown] - #1335676 - 10.12.2007, 19:04:30
Hot sweet kissgirl 91
Wusel​maus​

Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 520
Ort: im Westerwald, RLP
Ich versuch jetzt schon relativ lange immer mal wieder, mir öfters am Tag die Frage zu stellen, ob ich träume. Leider vergess ich das oft.
Allerdings denk ich schon häufiger im Traum 'wo kommt der plötzliche Szenenwechsel her', 'wie kann das Auto denn bitte von alleine fahren?!'oder 'das kann doch gar nicht sein!'

In letzter Zeit träum ich immer mal wieder mehr oder weniger denselben Traum. Komischerweise erinnere ich mich aber jedes mal, wenn ich diesen Traum erneut Träume, an die anderen Male.. Und ich baue die Erfahrungen von den vorherigen Träumen mit ein, ich weiß zB, was ich auf keinen Fall machen darf und was mir im letzten Traum Ärger eingebracht hat.
Ist das normal, dass man Erfahrungen aus anderen Träumen, an die man sich im Wachtzustand nicht mal erinnert, im nächsten, ähnlichen Traum umsetzt? Vorallem denk ich in diesen Träumen oft: Das kennst du doch? Hast du das nicht schon mal gesehen oder geträumt?
Sowas kannte ich bisher nicht Oo
_________________________
Etwas Unmögliches ist nicht undenkbar, aber etwas Undenkbares ist unmöglich ~~ Ich bin und bleibe wie ich bin

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Hot sweet kissgirl 91] - #1335698 - 10.12.2007, 19:42:15
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Zitat:
Ist das normal, (...)

Alles in einem Traum ist normal. Auch wenn du dich an manche Träume im "Wachzustand" gar nicht erinnern kannst, sie jedoch dir im Traum in Erinnerung geraten, ist das normal.

Wir nehmen in Religion gerade Träume - die geheime Sprache Gottes? durch. Falls ich wirklich faszinierendes vermittelt bekomme, lasse ich euch an meiner Erfahrung teilhaben. Allerdings bezweifle ich, dass sich derartige Schullektüren so intensiv mit luziden Träumen befasst.
Aber wozu hat man seine Freunde, die einem nicht nur die schnöde Theorie, sondern wahrhaftig Großartiges, Unerklärliches, Faszinierendes und Atemberaubendes (oder einfach nur gesagt: die Praxis) beibringen? grins


MfG Sven.
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Feldsvendark] - #1338938 - 15.12.2007, 11:27:00
19-GaNgStA-94
Nicht registriert


Ich hatte früher auch mal so einen Traum - Ich stand auf der Straße und wusste das es ein Traum ist. Dann hab ich irgendwie ganz laut geschrien und wollte aufwachen. Doch dann bin ich in ner Küche aufgewacht - war allerdings immer noch ein Traum. Also ich hab sozusagen in nem Traum geträumt >.<

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1339523 - 16.12.2007, 04:00:01
Mysticus Insanus
Nicht registriert


Zitat:
Doch dann bin ich in ner Küche aufgewacht - war allerdings immer noch ein Traum. Also ich hab sozusagen in nem Traum geträumt >.<

Das Phänomen nennt man gemeinhin "falsches Erwachen"; es kommt bei luziden Träumen ziemlich häufig vor - zur Frustration vieler Träumer, die versuchen, Luzidität einzuüben. (Ich kann selber auch ein Lied davon singen ^^ )

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1343235 - 20.12.2007, 23:56:33
Steny
Nicht registriert


Ich habe es einmal geschafft 5 mal falsch zu erwachen ... das war seltsam.
Luzide Träumen kann manchmal wirklich frustrierend sein, vor allem am Anfang.

Steny

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1346965 - 25.12.2007, 00:46:51
Berit11
Keksk​rümel​.​

Registriert: 30.10.2006
Beiträge: 569
Ist es eigentlich auch ein luizider Traum, wenn ich etwas träume & dann selbst entscheide was ich mache in diesem Traum bzw. ihn lenke?

Das passiert mir nämlich oft.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Berit11] - #1347049 - 25.12.2007, 07:11:36
AleVonDale
Rotes​-Ding​

Registriert: 16.12.2005
Beiträge: 256
Ort: Deutschland, Saarland, Saarbrü...
Wenn ich mich an die Anfangsposts sowie das was ich gelesen habe richtig errinere ja. Es sollte einer sein glücklich

Zitat aus dem Anfangspost:

Zitat:
Gute Luzidität
Eine noch kleinere Zahl von Menschen hat das Glück aktiv im Traum zu agieren
und das Geschehen zu lenken, es zu verändern und zu leiten.


[color:"#666666"]Edit: Zitat hinzugefügt[/color]


Bearbeitet von AleVonDale (25.12.2007, 07:13:17)
_________________________
Gruß AleVonDale

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: AleVonDale] - #1517934 - 03.07.2008, 23:28:33
Katze8
Nicht registriert


Ich erzähl mal 2 von mir ^^

1. Ich bin in den Schulbus eingesteigen (ich wusste das ich eigentlich den Linienbus nehme
und garnicht mehr auf diese Schule gehe) und hab mich neben meine beste Freundin gesetzt.
Wir haben uns unterhalten und ich wusste das wenn wir mit dem Bus ankommen der Traum zu Ende ist.Also hab ich zu meiner Freundin gesagt ''Los,Schnell,umarm mich !'' und wir haben uns ganz fest gedrückt.(Ich wollte sie umarmen weil ich sie im Real Life lang nicht mehr gesehen habe und wollte die Gelegenheit natürlich nutzen)
2.Ich habe einen Jungen beim Schlittenfahren kennengelernt.Nachdem sich meine Eltern und
seine Oma von uns trennten,waren wir endlich für uns allein.Wir gingen aufs Oktoberfest (oder sowas in der Art).Es war angenehm warm und wir fuhren zusammen Riesenrad es gab keine
Sicherungen und ich merkte das dass nur ein Traum ist.Ich sagte zu ihm das wir schnell runter müssen und das wir ICQ-Nummern austauschen müssen bevor der Traum zu Ende ist.Er gab mir seine ICQ-Nummer.Dann haben wir uns auf eine Wiese gelegt und uns geküsst.
- Danach war der Traum irgendwie zuende und ging später (in der selben Nacht) weiter -
Er begrüsste mich und freute sich das ich wieder da bin.Jetzt waren wir auf der gleichen Wiese.Wir waren in einer kleinen Hütte und ich sagte ihm,ich will
noch Abschiedsfotos machen weil wir nicht mehr viel Zeit haben.Wir haben Fotos gemacht
und dann war der Traum zu Ende.

Ich hab sie in letzter Zeit öfter und finds einfach toll xD

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1519439 - 05.07.2008, 20:21:36
zuckerherz 15
schuG​Gi​

Registriert: 04.01.2006
Beiträge: 225
was mir ganz oft passiert, ist, dass ich einen albtraum habe & ich dann immer im traum denke: "das kann doch nur ein traum sein, ich will aufwachen..." und sowas halt. dann schließe und öffne ich meine augen im traum immer wieder & irgendwann bin ich dann wirklich wach. ist das dann auch ein luzider traum?
_________________________
"Am Ende wird alles gut und wenn nichts gut ist, dann ist das noch nicht das Ende."

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: zuckerherz 15] - #1521289 - 07.07.2008, 22:09:23
Katze8
Nicht registriert


Denk schon ? ^^

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1521548 - 08.07.2008, 12:05:21
Schoko Ran
Nicht registriert


Ich hatte mal geträumt, dass ich in meinem Bett schlafe, wie sonst auch immer und aufeinmal das Telefon klingelt. Aber nur ein mal. Und ich bin aufgestanden und wollte den Hörer abnehmen, aber dann hat das Klingeln auch aufgehört.
Und nachdem ich danach später aufgemacht bin, hatte ich keine Ahnung, ob das Telefon nn wirklich geklingelt hatte, oder nicht.
Auf jeden fall hab ich das Klingeln 'wirklich' gehört, hatte ich das Gefühl.

Also irgendwie verwirrt mich das. Ich dachte eigentlich, dass ich mir das nicht eingebildet hätte.
Aber vielleicht hat es ja wirklich geklingelt, ich wollte aufstehen, war zu müde und noch im halbschlaf und hab nur geträumt, dass ich das gemacht habe. oO


Edit: Wenn ich mir hier so manches durchlese.
Ich hatte früher als kleines Kind das Gefühl, dass ich mein ganzes Leben nur Träume. Also nicht nur, wenns einfach total schön war, sondern durchgehend. Ich dachte mir immer, gleich wachst du auf und liegst in deinem alten Bett zu hause in Lugansk. o_o

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1550209 - 11.08.2008, 01:30:18
schnegggy
Nicht registriert


Ich habs nicht trainiert, es kommt einfach so manchmal.
Zwar selten, aber immerhin ^^
Dann merk ich einfach wie unrealistisch die Situation in dem Moment doch ist und dann denk ich mir, dass es einfach ein Traum sein muss.
Eigentlich immer bei Albträumen, wo Leute mich umbringen wollten oder ich kurz vorm abstürzen irgendwo war usw.
Dann ergreife ich die Initiative und rette mich lach
und dann wenn ich keine Lust mehr hab oder es mir zu gruselig wird, kann ich auch aufwachen.. Keine Ahnung wie das geht.. Ich reiß dann einfach die Augen auf und bin wach o.O

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Hot sweet kissgirl 91] - #1550572 - 11.08.2008, 15:15:56
Dursa 1
der k​opier​-ninj​a​

Registriert: 31.01.2007
Beiträge: 320
Ort: deutschland , bw,rheinfelden n...
Zitat:
Ich versuch jetzt schon relativ lange immer mal wieder, mir öfters am Tag die Frage zu stellen, ob ich träume.[...]


Genau das versuche ich auch .. und es wirkt, jedoch erinnere ich mich komischer weise seit ich mir diese Frage stelle nur noch an eine verschwindend kleine Zahl meiner Träume .. confused
_________________________
Ich beiße nicht, ich zerfleische nur

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #1565350 - 29.08.2008, 19:43:30
BrokenHeart2007
Nicht registriert


Also ich hab schon eine Menge davon gehört und es selbst auch schonmal ausprobiert. Es geht wirklich das stimmt aber es kann auch gefährlich sein also würde ich empfehlen jeder der es mal machen will sollte sich vorher im internet belesen und gut bescheid wissen sonst könnte es auch ganz schön schief gehen (:

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1577092 - 15.09.2008, 18:11:18
Owicz
Memen​to Mo​ri​

Registriert: 22.07.2008
Beiträge: 256



Also was ich manchmal bemerke ist , dass ich manchmal durchaus mein Traum

in eine andere richtung lenken kann . Ich kann mich auch immer an

meine träume erinnern .


Also was sich damit meine das ich manchmal die Handlung meiner Person

bestimmen kann aber nicht immer .
_________________________
"Es ist besser zu schweigen und für einen Narren gehalten zu werden,als den Mund aufzumachen und alle Zweifel zu beseitigen."

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Keemo] - #1592672 - 07.10.2008, 12:14:12
Tischie
​böswillig, allmächtig

Registriert: 30.01.2006
Beiträge: 685
Damit ich habe ich bereits selbst Erfahrungen gemacht.
Und nicht nur einmal.
Anfangs war ich geschockt und wusste nicht so recht damit umzugehen.
Aber dann fand ich die ganze Angelegeheit interessant.
Ich würde nach deinem Posting nach mich selbst in die gute Luzidität einbeziehen.
Dahe ich ich zum Teil aktiv in meine Träume eingreifen kann und Sie lenken kann.
Meine Erfahrungen beziehen sich darauf das ich in Gefahrensituationen deiese erkenne aktiv verändere bzw. auch das Wissen es ist nur ein Traum es passiert mir nicht , und dadurch auch z.B. von einem Hochaus stürtzen kann und unten wieder aufstehen und weiterlaufen.
_________________________
Begegne dem , was auf dich zukommt , nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung.
Franz von Sales

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Owicz] - #1618211 - 08.11.2008, 02:06:48
mutabor@
Nicht registriert


ich hab mir ne hypnose mp3 gedownloadet auf warpmymind

und angeblich soll das helfen um luzide treume zu bekommen

und ja ich hab luzide treume aber zu wenig für mein geschmak ^ ^

wenn ich so treume hab dann zeig ich gerne mein kunst stück was in dieser welt keiner kann auser mir

ich renne los jump und flieg los ^ ^

und alle sagen woow ^ ^

aber da ich diese treume nicht oft genug hab will ich mit hypnose nachhelfen


Bearbeitet von mutabor@ (08.11.2008, 02:12:28)

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1622204 - 13.11.2008, 16:39:15
Anna Saphira
Nicht registriert


also ich find ja hypnose ZIEMLICH unheimlich!!!

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1622960 - 14.11.2008, 18:45:48
Kipo14
Dageg​en.​

Registriert: 04.05.2005
Beiträge: 2.084
Ort: Bielefeld
Hatte ich schon 1 oder 2 mal aber warum sollte ich sowas wollen?
Bringt mir das irgendwas besonderes? confused
Warum kann man nicht einfach schlafen?
_________________________
Antwort auf: Bayernfreak94
Wie oft werdet ihr an mich denken, wenn ihr arbeitet und ich am Chat sitze oder penne oder Zocke und schön fifty! Spiele


[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Kipo14] - #1628280 - 21.11.2008, 18:17:24
mutabor@
Nicht registriert


weil man im luziden traum abgefahrenen bull shit machen kann

superkräfte und so

oder sich in ein mädchen verwandeln bäh

wenn ich jeden tag luzide treume hätte könnt ich in 2 welten leben der traum welt und der echten ^ ^

aber das blöde jede nacht treum ich was anderes und keine votsetzung von der letzten nacht

also kann ich nicht wircklich meine paralele traum welt aufbauen xD

weil ja jede nacht was neues kommt

wer doch geil so ne eigene welt so in wow art ^ ^

jedes mal wenn man pennen geht trift man seine traum freunde wieda ^ ^


Bearbeitet von mutabor@ (21.11.2008, 18:18:35)

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #1746529 - 28.04.2009, 17:53:36
dogyfan 03
Nicht registriert


Mh also ich wollte es schon imemrmal schaffen und habe gestern mal wieder alles mögliche dazu gelesen, hab en paar RC's gemacht und vorm einschlafen gedacht, dass ich das jetzt schaffen will und mir ausgemahlt grob, was ich machen würde, wenn ich es schaffen würde.
Mir ist vorm einschlafen auch noch eingefallen, dass ich mich früher immer aus alpträumen rauskämpfen konnte, wenn ich sie realisiert habe. Das waren meistens Träume wo ich von irgendwas verfolgt wurde und wusste, egal wie schnell ich renne oder wo ich mich verstecke, dass z.b. das Auto was mich jagt mich plattmachen wird. Ja und das is dann so en gefühl von gejagt werden und angst so als wenn du in echt von nem bissigen Hund verfolgt werden würdest auf einer graden straße.
Naja auf jeden fall hatte ich dann heute wieder so einen Traum und habe endlich mal wieder realisiert, dass es ein Alpptraum und hab mich dann im Traum aufn Boden geworfen, Augen zu gemacht und versucht alles im Traum um mich herum zu vergessen und aufzuwachen. Und kurz davor ist mir das alles mit dem luziden träumen eingefallen.

Dann hab ich mir schnell nen Raum ausgedacht und hab die ugen geöffnet und war dann in diesem. Ich hab dann das ganze Szenario gemacht, welches ich mir vor dem schlafengehen ausgedacht habe und bin es irgendwie systematisch runtergegangen (vieleicht bin ich deswegen nicht direkt aufgewacht wie viele andere). Und dann habe ich, wie vorher ausgedacht, an die Person gedacht, die ich gerne sehen würde und dann ist sie vor mir verschwommen erschienen.
Der Raum und die Person war extremst verschwommen und unwirklich. Ich denke das kommt daher, dass ich mir nur nen Raum vorgestellt habe ohne alles. Der Raum war irgendwie rot und total verpixelt und sowohl rund als auch eckig^^. Und ich weiß nicht ob ich auf dem Boden stand oder schwebte. Gab es überhaupt einen Boden xD?
Naja dann hat sich noch bei mir was im Kopf eingeheftet, dass man nicht zu lange auf einen Punkt starren sollte (hab ich irgendwo gelesen, vieleicht hier) und habe dann irgendwie wie wild umhergeblinzelt und geschielt xD voll übertrieben.

Naja und dann war der Traum zu ende.

Insgesamt kann ich mich in dieser Nacht an 5 Träume errinern^^, obwohl ich erst den tag zuvor mit nem Traumtagebuch angefangen habe und angefangen hab, mich mit meinen Träumen zu beschäftigen.

Naja in einem Traum hab ich erkannt gegen Ende, dass irgendwie was uwirklich ist und hab dann nen rc ausgeführt, weil irgendwie vieles schief und zu klein war. Bin dann aber aufgewacht.

Tya so war das^^

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Tischie] - #2120849 - 05.11.2010, 20:58:15
BBuunnyy
damda​mdam.​

Registriert: 19.05.2004
Beiträge: 504
Ort: Zentrum Bayerns.
Hier scheinen sich einige ja etwas auszukennen, deshalb mal ein paar Fragen von meiner Seite aus:

Ich träum öfter vor Prüfungen seltsame Sachen. Zum Beispiel damals in der Schule vor einer Mathearbeit. In der Nacht zuvor löse ich Matheaufgaben, bzw. schlage mich mit mathematischen Problemen rum - weil ich nervös bin usw. Das komische ist, dass ich aber nicht wirklich schlafe, aber auch nicht wach bin. Ich löse wirklich reale Aufgaben und rechne quasi - aber wie geht das?
-
Morgens kurz bevor ich aufwache passiert öfter folgendes: Ich denke mir: schau mal auf die Uhr, nich dass du verpennst. Dann bilde ich mir ein, dass ich auf die Uhr schau und les auch wirklich was ab. und im selben Moment denk ich mir: bist du dämlich du hast doch nichmal die Augen auf! Nochmal! Das passiert so 3-4x hintereinander und ich kann mich erst immer voll spät 'losreißen'. Kann ich das irgendwie kontrollieren? Irgendwie fühlt sich das total "belastend" an, wenn man nie weiß obs echt is oder "geträumt" oder keine ahnung was das ist ;)....


# Sabi
_________________________
Für verlorenes Vertrauen gibts kein Fundbüro.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: BBuunnyy] - #2153627 - 03.01.2011, 21:31:38
Skaiy
Nicht registriert


Ich kriege solche Träume auch ohne Hypnose ^^
Manchmal Träume ich und im Hinterkopf weiß ich das ich gerade träume und darum mach ich das beste daraus ;-)
Träume können auch sehr realistisch und gefühlsecht sein :-P

MfG

Kevin

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #2155900 - 07.01.2011, 12:57:50
suzyOcean
Forumuser

Registriert: 02.01.2011
Beiträge: 16
Ort: München
Ich denke ich hab eine gute Luzidität, ich kann ca. 90% meiner Träume (an die ich mich morgens noch erinnern kann) steuern, teilweise kann ich, nachdem ich aufgewacht bin, seis von selbst oder durch Wecker etc, mittels purer Gedankenkraft wieder in den Traum zurückkehren.

Viele meiner Träume waren so real, dass ich am nächsten Morgen nciht mehr wusste was nun Traum war und was nicht (musste teilweise auch entsprechende Personen meines Traums fragen, ob wir an dem Tag wirklich geredet hatten oder ni´cht, weil ich so verunsichert war..).

Schade nur, dass ich mittlerweile so selten tbewusst räume. Ich hab da irgendwie Phasen. Manchmal träum ich 3 Monate nicht, und dann 2 Wochen durchgehend.
_________________________


[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: suzyOcean] - #2326016 - 29.09.2011, 14:22:51
Garnorndorf
Telum​ehtar​

Registriert: 05.02.2004
Beiträge: 770
Heyho..
Hier mal ganz kurz meine Erfahrungen.
Bin mal vor Jahren zufällig auf das Luzide Träumen gestoßen (also auf den Begriff) und habe dann versucht es irgendwie zu lernen.
Das hat leider nicht geklappt.
Paar Jahre später (iwann dieses Jahr) habe ich mich dann nochmal damit befasst und hatte dann einen Traum, bei dem ich gemerkt habe, dass ich geträumt habe und ich hab irgendwie dann im Traum geschrien "Ich habs geschafft" und bin sofort aufgewacht (dass man beim ersten luziden Traum sofort aufwacht, habe ich schon mal gelesen gehabt).
Dann diese Nacht (nachdem ich ein paar Beiträge aus diesem Thread gelesen habe) hatte ich dann nen Ansatz von einem Alptraum:
Ich war irgendwie in nem Freizeitpark und da fuhren seltsamerweise die ganze Zeit Arbeiter aus dem Freizeitpark mit nem Fahrrad rum.
Ich hab irgend etwas angestellt (was auch immer), weshalb mich einer von denen irgendwie immer verfolgt hat.
Irgendwann war ich vor einem Restaurant in diesem Freizeitpark und hab dem Arbeiter auf Englisch gesagt, er solle aufhören mich zu verfolgen.
Auf einmal merk ich, dass ich überlege, ob ich dem Typen den Mittelfinger zeigen soll oder nicht.
Leider konnte ich nicht steuern, sondern hab dann einfach den Mittelfinger gezeigt. Der Typ wurde total sauer und folgt mir ins Restaurant. Ich möcht aufs Klo rennen, merke irgendwie, dass der mich bald eingeholt hat.
Ich denke mir dann geistesgegenwärtig "Wach auf!" und ich bin wach.
Ich habe keine Ahnung, ob das schon in Richtung luzides Träumen geht, aber ich nehme mal an schon (bzw. hoff ich :D)

So far,
Garnorndorf aka Telumehtar


Bearbeitet von Garnorndorf (29.09.2011, 14:27:06)
_________________________
"Ich bin der Geist der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles was entsteht
Ist wert dass es zugrunde geht"
(aus Goethes Faust I)

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Garnorndorf] - #2327143 - 02.10.2011, 11:47:22
conan181

Registriert: 15.06.2005
Beiträge: 278
Hey,

wenn man im Traum checkt, dass man nicht wach ist, dann geht es schon in Richtung luzides Träumen.
Ein klassisches Beispiel dafür ist der Film "Inception". :)
Seit ich diesen Film gesehen hab, wollte ich das auch mal austesten. Erfolglos. :(
Es ist einfach unheimlich schwer, falls du weißt, dass du träumst, im Traumzustand zu bleiben, ohne danach gleich aufzuwachen.
Ich hatte bisher immer nur "Falsches Erwachen". > Definition lt Wiki: "Beim sogenannten falschen Erwachen nimmt der Träumer an, dass er aus seinem Traum in den Wachzustand erwacht sei, während dieser Vorgang jedoch nur innerhalb des Traumes stattgefunden hat."
Ich dachte, ich wäre aufgestanden und hab dann auf dem Weg zur Toilette (im Traum) irgendwann gecheckt, dass ich in Zeitlupe gehe und bin anschließend aber auch wachgeworden.

Meiner Meinung nach ist das ein wirklich interessantes Thema :)

Gruß conan

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: conan181] - #2327400 - 02.10.2011, 22:21:42
TheYellow
Nicht registriert


Antwort auf: conan181
Hey,


Ich dachte, ich wäre aufgestanden und hab dann auf dem Weg zur Toilette (im Traum) irgendwann gecheckt, dass ich in Zeitlupe gehe und bin anschließend aber auch wachgeworden.



Sowas nennt man Traumparadigma.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #2327403 - 02.10.2011, 22:37:09
TaTTii 08
Nicht registriert


Bei mir war es einmal so, dass ich irgendwas geträumt habe und während des Träumens gemerkt habe, dass ich nur träume. Dann habe ich versucht, die Augen zu öffnen, was mir nach mehren Versuchen sogar gelungen ist :o
Aber irgendwie war das extrem komisch. Ich kam mir vor wie ein Stein, hatte die Augen offen und alles war schwarz (okay, war ja auch dunkel im Zimmer...). Das waren aber auch nur so 5 Sekunden, hab mich halt total erschrocken. Hab dann die Augen wieder geschlossen und normal weitergeschlafen.

Also ich kannte ja schon luzides Träumen und so, aber dass man die Augen bewusste öffnen kann, ist doch schon etwas gruselig.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #2327440 - 03.10.2011, 00:40:38
Adam Lambert <3
Nicht registriert


Hey,

in meiner Kindheit war das luzide Träumen bei mir sehr monoton, aber dennoch recht ausgeprägt. Ich versuchte in jeder Nacht, in der ich schlief, in einem Wald vom Boden abzuheben. Bewusst trainierte ich so gut wie jede Nacht, in jedem Traum. Das Ergebnis war fabelhaft. Ich schwebte. Aber wenn die Konzentration nachließ, verließen mich die Kräfte und ich musste vorsichtig zu Boden sinken. Ich wollte immer höher und höher steigen, den finsteren Wald in der dunklen Nacht aus größtmöglicher Höhe betrachten. Das war mein Ziel.

Im Laufe der Jahre verlor ich jedoch das Interesse daran, immer dasselbe zu träumen und musste feststellen, dass mich diese Art des Träumens langsam, aber sicher, verließ.

Vor einem Jahr hatte ich den letzten (sehr extremen) luziden Traum, in dem ich versuchte, das Rätsel meiner Selbst zu lösen. Lange Zeit zuvor war nichts, keine luziden Träume mehr. Es überraschte mich, dass er sich so lautstark zurückmeldete.

Ich war an dem Tag irgendwie müde und musste abends den Zug nehmen, also haute ich mich am späten Mittag für eine halbe Stunde aufs Ohr. Ich machte meinen CD-Spieler an und stellte ein beruhigendes Lied auf Repeat, bis ich dann schließlich einschlief. Und das ging verdammt schnell. Spätestens nachdem meine Augen zufielen, muss es angefangen haben, da ich ja schon nach dreißig Minuten vollends wach war. Ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass dieses Lied, das mit metallenen Geräuschen und dieser mit dem Traum assoziierbaren Melodie ausgestattet ist, dazu beitrug, dass ich jenen Traum, den ich steuern konnte, träumte.

Ich möchte nicht genau ins Detail gehen, also erwähne ích auch keine Menschen, die im Traum vorkamen. Ich spielte ein Rollenspiel; ein ziemlich echtes, von dem ich von Anfang an wusste, dass es eines war. Es war ein reelles Rollenspiel mit einer realen Welt und mir bekannten Orten. Nur die Menschen waren neu, sie waren mir fremd, kannten mich aber dennoch. Erst Tage nach dem Traum wurde mir klar, welcher dieser Menschen wer war. Menschen aus meiner Vergangenheit an eben jenen Orten aus meiner Vergangenheit. Anhand der Charakterzüge konnte ich dies herausfinden. Das wäre logisch und übereinstimmend. Mein Ziel war es, so weit wie möglich durch den Traum zu marschieren. Ich unterhielt mich mit jenen Personen und suchte nach einer Lösung, einem Ziel, aber ich kam nicht wirklich weiter. Jede Ebene, die ich absolvierte, ließ mich keinen Zweck erkennen. Unbeirrt fuhr ich aber fort. Als ich bemerkte, dass die Kontrolle schwand, kämpfte ich mit aller Macht dagegen an, nicht vorzeitig aufzuwachen, denn ich hatte doch etwas zu erledigen. Ich war doch auf der Suche nach einer Eingebung, der Wahrheit.

Gefühlte zwei oder drei Minuten fuhr ich mit meinem Rad im Traum und hoffte, dass es nicht enden würde, doch dann geschah es. Ich riss meine Augen auf und verkrampfte vor Schmerzen am ganzen Körper. Nach einigen Augenblicken war dieser Schmerz wieder weg. Genauso abrupt, wie der Traum mir einen Strich durch die Rechnung machte, brach er ab.

Ich war noch den ganzen Tag perplex und überlegte und fragte mich, ob es gewollt war, dass ich nicht weiterfahren konnte. Ob ich zu schwach für die Kontrolle dieses luziden Traums war.

Seit diesem intensiven Traumerlebnis träume ich wieder normal und ab und zu nur leicht luzid.


[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #2327487 - 03.10.2011, 09:28:53
Bithya

Registriert: 17.08.2003
Beiträge: 6.676
Hallöchen,


ich habe etwa vor einem Jahr begonnen, luzide Träume zu haben, ich kann das allerdings noch nicht steuern. Es fing damit an, dass mir in einem Traum bewusst wurde, dass ich träume. Ich konnte allerdings den Traum nicht beeinflussen und bin auch nicht aufgewacht.

Einige Zeit später hatte ich einen recht extremen Traum, wo mir nicht nur bewusst wurde, dass ich träume, sondern auch, dass ich genau diesen Inhalt gerade erträume, weil mein Unterbewusstsein sich mit den Geschehnissen vom Tag auseinandersetzt bzw. mit dem Streit mit einem anderen Menschen. Ich hatte allerdings in dem Traum keine Lust, mich damit zu beschäftigen, also habe ich die Person und alles drumherum aus meinem Traum rausgeschoben. Ich landete in meinem Elternhaus, doch noch während ich darin die Treppe hoch zu meinem Zimmer stieg, merkte ich, dass mein Unterbewusstsein sehr stark ist und die Person, mit der ich Streit hatte, gleich wieder hervorholen würde. Tatsächlich saß dann jener Mensch auf der Terasse, ich konnte das vom Zimmer aus sehen. Darauf beschloss ich, meine Fähigkeit zum Fliegen einzusetzen - ist ja immerhin ein Traum, da geht alles - um die Szenerie endgültig zu verlassen. Das gelang mir auch, ich gelangte darauf wieder in eine normale Traumphase, an die ich mich auch nicht mehr erinnern konnte.

Vor kurzem hatte ich dann erneut einen Traum, wo mir im Traum bewusst wurde, dass es möglicherweise ein Traum ist. Ich erinnerte mich an den Film Inception und versuchte dann, mittels dessen Hinweise festzustellen, ob ich tatsächlich Träume. Da es mir nicht gelang zu rekonstruieren, wie ich an genau den Ort gelangt bin, stand fest, dass ich träume. Daraufhin verschwand der Traum und ich fiel wieder in einen neuen hinein.


Insgesamt glaube ich aber, dass meine Träume noch nicht wirklich luzide sind. Sie erfüllen einige Bedingungen der Luzidität, aber meines Erachtens nicht alle. Auf Wikipedia ist das gut beschrieben, da kann ja jeder für sich selbst mal testen, ob er seine Träume wirklich als luzide beschreiben kann.




Bithya (-:



PS: Ein anderes, spannendes, aber nicht luzides Traumerlebnis war, dass ich in einem Traum mal gestorben bin. Normalerweise führt sowas immer zum direkten Aufwachen, bei mir in dem Fall nicht. Ich habe quasi alles, was dazugehört, durchlebt - und wurde dann, nachdem ich längere Zeit tot war, wiederbelebt und der Traum ging mit meiner Wiederbelebung weiter. Das hatte mich am nächsten Morgen extrem mitgenommen, weil es sich anfühlte, als wisse ich nun, wie sterben ist. Aber vermutlich hat auch da nur mein Unterbewusstsein irgendwas konstruiert, von dem ich erwarte, dass sich Sterben so anfühlt...

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Bithya] - #2329175 - 06.10.2011, 18:39:15
Megamark
Nicht registriert


Was mich echt wundert, seitdem ich den Thread hier gesehen habe, ist.... wieso ist der im esoterik bereich oO

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #2329842 - 08.10.2011, 00:05:14
Sesshoumaru der Dämon

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 1.606
Weil es eben genau hier reinpasst? ;-)

Ich finde das Thema interessant.
Oft merke Ich das es ein Traum ist, werde wenn Er unangenehm ist etwas wach jedoch nicht viel und schlaf dann wieder ein aber richtig ohne was weiter davon mitzubekommen.
Manchmal kommt ist es aber auch so das Ich, warum auch immer, versuche den Traum krampfhaft zu verändern. Das gelingt aber nicht, etwas höchstens.

Heißt es nicht auch Träume sind der Spiegel der Seele? Oder sowas in der richtung war es :-D

Schade aber das dass Thema gerne belächelt wird, like 'Ist doch nur ein Traum.'

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Sesshoumaru der Dämon] - #2329858 - 08.10.2011, 01:42:03
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Es hat zwar nicht ganz so viel mit luziden Träumen zu tun:
Wer nachts nicht der Bewusstlosigkeit unterliegen oder auf einen luziden Traum hoffen möchte, der kann auch beinahe die ganze Nacht bei Bewusstsein bleiben - und trotzdem schlafen! Das klingt verrückt, ich weiß. Ich würde es selbst nicht glauben, wenn ich mich damit nicht schon seit Monaten beschäftigen würde und dabei sogar ein paar kleinere Erfolge verzeichnet hätte. ;-)

Stichwörter: Astralreise(n), außerkörperliche Erfahrungen, "out of body"

Dabei geht es genauer gesagt nicht um's Träumen, nur um die Verschiebung unseres bewussten Seins. Das geht allerdings nur, wenn der physische, grobstoffliche Körper schläft und absolut keine Aufmerksamkeit erhält. Das Bewusstsein darf aber nicht schlafen, sonst ist man "bewusstlos" und träumt nur.
Der Fokus unseres Bewusstseins darf auf keinen Fall auf diesen grobstofflichen Körper liegen, ansonsten wird man sofort in diesen zurück katapultiert! Noch nicht mal an ihn denken darf man! (Also man darf natürlich schon, aber dann ist die Astralreise auch schon zu Ende bevor sie überhaupt angefangen hat. Man ist zu keiner Zeit irgendwelchen Gefahren ausgesetzt, der physische Körper schläft auch "ohne" das Bewusstsein in aller Seelenruhe weiter.)

In letzter Zeit hatte ich leider kaum luzide Träume und im Punkte Astralreisen bin ich auch nicht sonderlich weit gekommen. Mein größtes Erfolgserlebnis war die Trennung zwischen Körper und Bewusstsein für weniger als ein paar Sekunden. Es fühlte sich so unglaublich an (diese Unbedrücktheit, Freiheit, Sorgenlosigkeit - man könnte es mit 1.000 gleichzeitigen Orgasmen beschreiben, die aber keinesfalls aufregend sind oder dir deine Kräfte rauben, sondern sie sind einfach nur wohlwollend, warm, weich, herzlich und groß), dass ich an alles mögliche dachte und dabei vermutlich leider auch an meinen Körper und - schwups! - schon war ich wieder in meinem Bett. Mir waren die Enttäuschung und der Frust buchstäblich ins Gesicht geschrieben. Seit dem hat es auch leider nicht mehr funktioniert, diese extreme Erfahrung muss mich irgendwie blockieren oder so; ich habe keine Ahnung. ?-)

Hilfreich bei Astralreisen sind Affirmationen und sich ständig wiederholende Rituale, um das Unterbewusstsein quasi zu "programmieren" und für das Erwartete vorzubereiten beziehungsweise einzustimmen.
Luzide Träume sind eine tolle Erfahrung und ich habe gerne welche, aber im Vergleich zu Astralreisen, wo es überhaupt keine Grenzen geben soll, sind sie bei Weitem nicht so schön und einzigartig. Und vor allem: Sie sind kein Traum. :-)


Liebe Grüße,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: Sesshoumaru der Dämon] - #2330061 - 08.10.2011, 16:26:03
Herr Tod
Nicht registriert


Antwort auf: Sesshoumaru der Dämon
Weil es eben genau hier reinpasst?


Eigentlich nicht, es passt bloß am ehesten hier rein. Luzide Träume als wissenschaftlich anerkanntes und nachweisbares Phänomen, dem keine übernatürlichen Vorkommnisse zugrunde liegen, hat wenig bis gar nichts mit Esoterik zu tun, es sei denn natürlich, man legt dem wieder irgendeinen mystischen Aspekt zugrunde.

[zum Seitenanfang]  
Re: Luzide Träume...Eure Erfahrungen? :) [Re: ] - #2339046 - 27.10.2011, 19:53:18
TaTTii 08
Nicht registriert


Okay, das dürfte dann heute mein erster, richtiger, bewusster luzider Traum gewesen sein :-]
Keine Ahnung, wie ich das geschafft habe. Ich bin mir um ehrlich zu sein nicht sicher, ob ich den gleichen Traum ein paar Tage vorher schonmal geträumt habe, ob ich den Traum zwei mal in der selben Nacht hatte, oder ob ich nur das Gefühl hatte, ich hätte das schonmal geträumt. Aber ist ja auch egal jetzt. Jedenfalls habe ich im Traum gemerkt, dass ich das doch irgendwie kenne, dann wurde mir klar, dass das nur ein Traum sein kann und hab erstmal versucht, zu fliegen :-D Hat ganz gut funktioniert, ich hatte auch vor, die ganzen Leute zu retten, die kurz davor waren, zu sterben, weil ich ja wusste, was so ungefähr als nächstes passiert.
Aber irgendwann war dieses "Bewusstsein" wieder weg, bin dann aber direkt aufgewacht.

War auf jeden Fall eine interessante Erfahrung, hätte auch nichts gegen weitere luzide Träume (-:

[zum Seitenanfang]  
alle Beiträge 1 2 3 4 5 6 > alle