Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 5 von 7 < 1 2 3 4 5 6 7 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1412064 - 10.03.2008, 17:33:41
Croatia 12
Nicht registriert


Ich hab nur kurze Déjà vus.

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: Mega88] - #1428921 - 25.03.2008, 17:46:46
Kieselchen-89
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 06.11.2006
Beiträge: 19
Das is kein Déjà vu
Das nennt man Vorahnung lach

Ein Déjà vu is einfach etwas, wo das Gerhirn nen 'Fehler' hat, keine Krankheit oder so, aber du denkst einfach, dass du das schonmal getan hast und deswegen kommt es dir bekannt vor
Das is ein falches Zusammenspiel zwischen Lang- und Kurzzeitgedächtnis
_________________________
---------------------------------------------------------- In deinen Augen möcht ich lesen was uns beide trennt... <'3

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: Kieselchen-89] - #1794734 - 04.07.2009, 12:57:49
TaTTii 08
Nicht registriert


Also manchmal habe ich das Gefühl, wenn ich jetzt ein Déjà vu habe, dass ich bei einem Autounfall sterbe, dass es dann nicht passiert, weil ich halt das déjà vu hatte. D.h. ich bin jetzt nicht extra aus dem Auto gestiegen sondern es ist einfach nichts passiert, weil ich einfach mal so nebenbei ein Déjà vu hatte.
Aber das mit dem Beispiel der Treppe ist mir so weit ich weiß noch nicht passiert.
Im 5. Schuljahr hatten meine Freundin und ich mal so eine verrückte Theorie :-D
Manche Philosophen oder weiß nicht wer hatten die Theorie, dass man, wenn man noch im Bauch der Mutter ist, die komplette Zukunft vor sich sieht. Dadurch kommen die Déjà vu's. D.h. wer keinen Déjà vu hat, sieht nur gerade die Zukunft vor sich :-D. Aber eigentlich müsste man ja, wenn man nur gerade die Zukunft vor sich sieht, auch sehen, dass man ein Déjà vu hat und so weiter...
Das wiederum könnte man damit verbinden, das man garnicht stirbt bzw. es gibt ein Leben nach dem Tod.
Schwierige Sache :-)
Gruß, Kate

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1799988 - 10.07.2009, 21:57:30
Bithya

Registriert: 17.08.2003
Beiträge: 6.676
Hallöchen,


die "Schubladen-Erklärung", was Deja-Vus sind, finde ich sehr gut. So ungefähr habe ich mir das auch immer gedacht.

Andererseits frage ich mich, ob das nicht einfach die wissenschaftliche Seite in uns Menschen ist, die für so etwas unnatürliches wie Deja-Vus eine logische Erklärung sucht.

Ich persönlich habe sehr oft Deja-Vus und die dauern manchmal auch sehr lange, lange genug, damit ich mir bewusst werde, dass ich gerade ein Deja-Vu habe und sozusagen voraussehen kann, was noch alles passiert in dieser Szene. Oftmals frage ich mich da, ob wir nicht irgendwo in uns drin einen Ort haben, in dem bestimmte Szenen, die wir in unserer Zukunft erleben, gespeichert sind - und wenn diese Szenen eintreten, dann macht sich dieser Ort (in meiner Vorstellung ein Sack) auf & lässt die Szene frei, so dass man denkt, man habe es schon mal erlebt, obwohl dem nicht so ist. Ich frage mich, ob man in der Lage wäre, in die Zukunft zu sehen, wenn man diesen Sack nach Belieben öffnen könnte ...


Andererseits denke ich dann immer, dass es sowas nicht geben kann. Und am Ende sitze ich nach einem Deja-Vu da und bin einfach nur verwirrt.


Bithya (-:

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: Bithya] - #1800005 - 10.07.2009, 22:29:13
chrixix

Registriert: 25.10.2005
Beiträge: 12.637
Ich liebe es, Deja-Vus(? *g) zu haben und zu merken, dass ich eins habe. Dann hört man meist ein "Hey ich hab ein Deja-Vu!" und "genau das hast du schonmal gesagt!" von mir. [Quasi ein Deja-Vu im Deja-Vu :p]

Ich hab zwar keine Theorie, wie das ganze funktioniert, aber ich mag es eins zu haben.

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: Bithya] - #1800074 - 11.07.2009, 00:06:09
Herr Tod
Nicht registriert


Antwort auf: Bithya
Hallöchen,


die "Schubladen-Erklärung", was Deja-Vus sind, finde ich sehr gut. So ungefähr habe ich mir das auch immer gedacht.

Andererseits frage ich mich, ob das nicht einfach die wissenschaftliche Seite in uns Menschen ist, die für so etwas unnatürliches wie Deja-Vus eine logische Erklärung sucht.

Ich persönlich habe sehr oft Deja-Vus und die dauern manchmal auch sehr lange, lange genug, damit ich mir bewusst werde, dass ich gerade ein Deja-Vu habe und sozusagen voraussehen kann, was noch alles passiert in dieser Szene. Oftmals frage ich mich da, ob wir nicht irgendwo in uns drin einen Ort haben, in dem bestimmte Szenen, die wir in unserer Zukunft erleben, gespeichert sind - und wenn diese Szenen eintreten, dann macht sich dieser Ort (in meiner Vorstellung ein Sack) auf & lässt die Szene frei, so dass man denkt, man habe es schon mal erlebt, obwohl dem nicht so ist. Ich frage mich, ob man in der Lage wäre, in die Zukunft zu sehen, wenn man diesen Sack nach Belieben öffnen könnte ...


Falls das nicht richtig rüberkam - man kann auch währende einem Deja-Vu nicht in die Zukunft sehen.

Lass es mich umgekehrt sagen: Ich frage mich, ob es nicht einfach die neugierige Seite in uns Menschen ist, die für so etwas seltsames wie Deja-Vus eine fantasievolle Erklärung sucht :-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1800081 - 11.07.2009, 00:24:49
schmusegirl-65479
Nicht registriert


Meine "Déjà vu's" sind irgendwie immer nur ganz kurze Augenblicke.
Ich putze mit meiner Freundin, sie hebt was auf und genau in dem Moment erleb ich das Deja vu. Ich sag dann immer "Ey ich hab grad ein Deja-vu!"
Das ist aber meistens echt nur dieser kurze Augenblick. o.o

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: Kieselchen-89] - #1800197 - 11.07.2009, 09:58:55
Nebelheim
Nicht registriert


Zitat:
Das is kein Déjà vu
Das nennt man Vorahnung lach

Ein Déjà vu is einfach etwas, wo das Gerhirn nen 'Fehler' hat, keine Krankheit oder so, aber du denkst einfach, dass du das schonmal getan hast und deswegen kommt es dir bekannt vor
Das is ein falches Zusammenspiel zwischen Lang- und Kurzzeitgedächtnis


Ich schätze mal diese Erklärung ist die, welcher ich am meisten zustimmen kann. Es hat nichts mit übernatürlichem zu tun, es ist lediglich die Einbildung, etwas schoneinmal erlebt zu haben.

Ich selber habe auch Erfahrungen damit gemacht:
Manchmal passieren Dinge und ich denke mir: Das Gleiche ist doch schoneinmal passiert. Jedoch wusste ich zugleich, dass es irgendwie nicht sein kann. Es war sogar so, dass ich nach bestimmten Szenen ersterinmal überlegen musste und je mehr sich das Bild in mein Bewusstsein brannte, desto sicherer war ich mir, dass es schoneinmal geschehen ist.
Nunja aber wie gesagt. Es scheint nur ein Fehler zwischen Lang- und Kurzzeitgedächtnis zu sein.

Ich sah kürzlich eine Reportage über einen Mann, die wirklich nur Déjà vus erlebte. Egal, welchs Bild einer Person von einem anderen Kontinent die Forscher dem Mann vorhielten, er behauptete diese Person schoneinmal gesehen zu haben.
Dieser "Fehler", wie ihn Kieselchen-89 nennt hat bei dem Mann schon krankhafte Züge angenommen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1801421 - 12.07.2009, 21:56:18
Paige 92
Nicht registriert


also ich habe auch oft das gefühl das mir Situationen schon mal passiert sind

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1801441 - 12.07.2009, 22:14:14
Joyparty
​» Endgame.

Registriert: 15.06.2005
Beiträge: 7.111
Ort: Magdeburg
Ist mir bis jetzt zwei oder drei mal passiert, wo ich mich wirklich noch dran erinner. Aber meistens ist es wohl im Zusammenhang mit einem Traum, an dem ich mich nicht mehr sonderlich erinnern konnte. :-D

#

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: Joyparty] - #1802723 - 14.07.2009, 16:41:16
TaTTii 08
Nicht registriert


Antwort auf: Joyparty
Ist mir bis jetzt zwei oder drei mal passiert, wo ich mich wirklich noch dran erinner. Aber meistens ist es wohl im Zusammenhang mit einem Traum, an dem ich mich nicht mehr sonderlich erinnern konnte. :-D

#



Könnte eigentlich auch sein. Man träumt ja auch immer, aber man kann sich nicht immer daran erinnern.
Das würde dann aber heißen, Träume sagen die Zukunft voraus. Passiert mir manchmal wirklich. Nur halt nicht immer. Also kann es ja irgendwie doch nicht sein ?-). Anscheinend hat das Gehirn dann doch irgendwelche Fehler. Warum aber immer dann, wenn ich an einem fremdem Ort bin?! Dann hat mein Gehirn aber verdammt viele Fehler. Glaube ich also auch nicht.
Ich finde das Thema sehr interessant :-).
Wie schon gesagt, manche Wissenschaftler sind der Meinung, als Baby sieht man die ganze Zukunft vor sich.

#
LG, Kate

Edit: 300. Beitrag :-D

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1889634 - 28.11.2009, 19:33:45
süzZe@Bounty
Nicht registriert


Ich hab ungewöhnlich oft Déjà-vus, die aber in letzter Zeit immer mehr abnehmen.. Irgendwie ists dann doch beängstigend, wenn man denkt, dass man eine Situation schon erlebt hat..

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1918640 - 10.01.2010, 02:23:36
spamqueen13
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 29.07.2006
Beiträge: 4
Da muss ich euch echt recht geben.. manchmal ist es echt beängstigend, wenn man eine Art Vorahnung hat...

wobei.. ich muss sagen, je älter ich werde, desto öfter habe ich die.. manchmal, wenn ich z. B. im Bus sitz und raus schau hab ich dann irgendwie.. eine Art Bild im Kopf, die dann früher oder später eintritt...

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: spamqueen13] - #1918657 - 10.01.2010, 07:20:41
Kakashi94 xD
Nicht registriert


Ja ich hab öfters Dé Já vus ich hab mal gehört das die Leute vom Sternzeichen Zwilling sie öfters bekommen als die mit anderen Sternzeichen.
Also ich mag Dé Já vus da sie mir das Gefühl geben als würde gerade mein Gehirn gewaschen wird.


Gruß
Kakashi94 xD :-D

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1918735 - 10.01.2010, 12:13:15
liliw11
Nicht registriert


Ich habe mal eine Doku drüber gesehen...
zB das man einen Menschen wieder erkennt, obwohl man ihn nicht kennt o.ä.
Das kann zB sein, wenn man auf eine Bahnhofsuhr sieht & im Augenwinkel dieser Mann steht,
dass man ihn so zu sagen passiv sieht.


Aber ich habe mittlerweile verdammt viele Deja Vu's, und ich meine wirklich! viel.
zB wollte ich gestern Physik Hausaufgaben machen & lese mir ein Arbeitsblatt durch...Plötzlich wusste ich genau, mit welchem Satz die Seite endet, aber ich habe diesen DEFINITV! noch nicht gelesen.

Oder ich habe eine Geschichte geschrieben, aber es kommt mir so vor, als hätte ich genau! die Sätze schonmal geschrieben...

Ganz schlimm war, als meine Oma aus dem Urlaub wieder kam und mir was erzählen wollte, ich ihr aber vorher sagen konnte, was sie mit wem dort erlebt hat! ... Wir hatten aber die Zeit keinen Kontakt, auch nicht meine Mutter mit ihr -.-

Das ist doch nicht normal -.-

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1921818 - 14.01.2010, 21:12:12
spamqueen13
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 29.07.2006
Beiträge: 4
Naja.. ich komm mir danach nicht vor, als wäre mein Gehirn gewaschen worden xD
Und nein.. ich kann auch nicht wirklich sagen, das Zwillinge unbedingt die meisten bekommen.. denn ich bin vom Sternzeichen her Schütze <3 und ich habe eigentlich auch relativ häufig welche!

Ja aber so wie meine Vorposterin das beschrieben hat, geht's mir in manchen Situationen echt genauso.

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: spamqueen13] - #1922367 - 15.01.2010, 18:07:03
Jackalaun
Nicht registriert


Hallo,

Ich habe auch oft welche, und bin vom Sternzeichen Jungfrau. Das Zwillinge mehr haben sollen als andere habe ich auch schon mal gehört. Ich kann es aber auch nicht bestätigen, das Zwillinge mehr haben als andere. Meine Mutter sowie einige Leute im Freundeskreis die Zwillinge sind habe ich mal gefragt, und die haben nicht oft welche.

Von daher glaube ich auch nicht das sie unbedingt mehr haben als Andere.

Gruß,
Jacky






[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1924959 - 19.01.2010, 16:55:39
Rene1823
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 07.01.2005
Beiträge: 990
also ich bin dann mal Zwilling :-D

das einem sachen bekannt vorkommen, wenn man Bus fährt halte ich noch für erklärbar.
ich träume meist sachen, die dann später passieren.

Nicht oft, nicht bei alltäglichen Situationen
manchmal weit vohrer
manchmal auch eher kurz vohrer.z.b.

Hab ich damals geträumt, das ich mit nem Kollegen woanders zusammenarbeite
konnte mich da sehr gut an den Traum erinnern
und hab noch so bei mir gedacht"wieso solltest Du dort hin gehen, und warum sollte ein Bach genau am Hotel entlang fließen und warum sollte oben ein Kochstudio sein"
2Monate Später karm es dann genau dazu

Mein Kollege hatte bereits dort Probegearbeitet und ich sollte mit Fahren, weil dort kollegen fehlten
(2 Wochen aushelfen)das Kochstudio gab es, den Bach
und ich wußte ganz genau wo was ist(hatte mich nach dem Traum noch lustig darüber gemacht, das ein WC auf eine art Thron steht)
Ich wußte auch das mein Onkel stirbt
eigene Unfälle hab ich vorher gesehn....

aber alles meist so das ich nur dachte
"so dumm kann das doch gar nicht laufen"
wenn es dann aber passiert, wird einem ganz schnell klar was ist, wenn man dann den Zusammenhang kennt.


[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: Rene1823] - #1957364 - 17.03.2010, 09:13:18
RukiaKuchikiSan
Nicht registriert


Bei mir ist das schon ein bisschen abgedrehter & komplizierter.

Ich bin ein großer Fan von Mittelalter-Märkten, und immer wenn ich auf einem solchen bin, und zB ein mittelalterliches Kleid anprobiere, überkommen mich so viele Erinnerungen... Ich muss dazusagen, dass ich in Hessen lebe, und es unmittelbar in meiner Nähe 2 Burgen gibt, eine davon kann ich sogar von meinem Fenster aus sehen. Als kleines Kind bin ich dort oft mit meinem Onkel gewesen, und schon damals merkte ich dass mit mir da irgendwas nicht stimmt. Immerzu musste ich an eine weibliche Person denken, in einem schönen weißen Kleid, wie es damals die Magden getragen haben. Irgendwann hab ich angefangen diese Orte zu meiden, da es mir zu unheimlich wurde, dass ich jede Ecke da kenne.

Besonders schlimm war es einmal, als ich ein einem Herbsttag im Tor stand. Mir kam es für circa 20 Sekunden so vor, als hätte ich eine Zeitreise gemacht. Also ein Déjà Vu... Wie die Blätter gefallen sind, ich eine andere Frau gesehen habe, und ihr zugewunken habe...Hatte einen Holzeimer in der Hand...Gelächelt, Sonne hat gescheint. Ich hab alles so real gesehen! Obwohl an dem Tag in Wirklichkeit dichte Wolken waren...

Bis jetzt hab ich mit noch niemanden darüber geredet, weil ich mir da manchmal vorkomme wie ein Freak. Es ist mir so vertraut und ich fühl mich auf unheimliche Weise total wohl. Trotzdem war ich jetzt seit über 3 Jahren nichtmehr auf einer Burg...
Einmal bin ich mit angeschaltetem MP3-Player eingeschlafen, hab die ganze Nacht Mittelalter-Rock gehört. Danach war mir total komisch, und ich dachte nur so ne Zeit lang:Ich bin nichtmehr dieses Mädchen in meiner Haut. Ich glaube allerdings nicht dass das irgendwie was mit Shizophrenie zutun hat. Eher sowas wie Wiedergeburt.

Naja mittlerweile hat sich das ganze ein bisschen beruhigt, und ich träume nichtmehr so oft davon, bzw denke nichtmehr so oft daran. Aber irgendwie hat's mich doch die ganze Zeit begleitet, egal was ich auch tat. :-O

Bitte mich nun nicht für verrückt erklären. X-)

Ruki.


Bearbeitet von RukiaKuchikiSan (17.03.2010, 09:17:57)

[zum Seitenanfang]  
Re: Wiederholungen - Déjà vu? [Re: ] - #1957431 - 17.03.2010, 12:38:53
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Antwort auf: RukiaKuchikiSan
Ich glaube allerdings nicht dass das irgendwie was mit Shizophrenie zutun hat. Eher sowas wie Wiedergeburt.

Richtig, das denke ich auch. Es scheint fast so, dass du in deinem früheren Leben eine hoch angesehene Frau warst und dich zum Teil daran erinnerst.
(Anmerkung: Jeder könnte sich an seine früheren Leben erinnern [Stichwort Karma], jedoch tun die meisten das als Zufall oder Unsinn ab, wenn sie sich an einem Ort in ihrem vorherigen Leben aufhalten oder eine Tätigkeit ausführen und plötzlich eine enge Vertrautheit spüren.)


Licht und Liebe,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Seite 5 von 7 < 1 2 3 4 5 6 7 > alle