Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 3 von 4 < 1 2 3 4 > alle
Optionen
Thema bewerten
Sammelthread Hunderassen - Der Cairn-Terrier **** [Re: ] - #945168 - 15.11.2006, 22:41:09
thetowerofpower
Nicht registriert


Ausgewachsener Hund:
[img]http://www.pets.ca/breedprofiles/a/cairn/c1.jpg[/img]

Welpe:
[img]http://www.cairn-terrier-welpen.de/cairn-terrier-winnie1.jpg[/img]


Name: Cairn-Terrier
Beschreibung: Bis vor kurzem, bevor der West Highland Withe und der YorkshireTerrier ihn ausstachen, war dies der beliebteste Terrier in Großbritannien. Die älteren Züchter waren sehr darauf bedacht, das zottige Haarkleid, den stämmigen Körperbau und die Terriereigenschaften der Rasse zu erhalten. Sie ist auf dem Lande wie in der Stadt gleichermaßen zu Hause. Sie gibt einen guten Wachhund ab und läßt sich leichter als viele andere Terrier zum Gehorsam erziehen. Vor allem die Rüden können sehr selbstbewußt sein und sollten bei der ersten Begegnung mit Kindern beaufsichtigt werden. Die Kleinheit, gute Konstitution und Willigkeit machen die Rasse zu einem entzückenden Hausgenossen.
Herkunft: Der Cairn-Terrier entstand wohl auf der schottischen Insel Skye, wo er mindestens seit der Zeit der Königin Maria Stuart Jagd auf die in den "Cairns" (Hügelgräbern) versteckten Füchse machte.
Charakter: Der Cairn-Terrier ist sehr Kinderfreundlich, erträgt sowohl sehr warmes als auch sehr kaltes Klima, ist ein guter Wachhund und wegen seiner kompakten Größe auch in einer Stadtwohnung haltbar.
Größe: Die Widerristhöhe beträgt ca. 25 - 30 cm
Farben: Der Cairn kommt in den folgenden Farben vor: creme, weizen-blond, rot, grau, schwärzlich
Lebenserwartung: Bei guter Haltung und guter Pflege kann ein Cairn-Terrier durchaus das 14. Lebensjahr erreichen.

Quelle: Klick

[color:"#DE0E57"]Topic auf Wunsch des Threaderstellers editiert. [/color]


Bearbeitet von Chica911 (18.11.2006, 09:49:55)

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Irish Wolfhound [Re: ] - #984770 - 21.12.2006, 13:13:11
thetowerofpower
Nicht registriert


Ausgewachsener Hund:
[img]http://www.petgroomer.com/Grooming101/Photos/irish_wolfhound-small.jpg[/img]

Welpe:
[img]http://www.dog-welpen.de/assets/images/Siemoneit_Inge-04.jpg[/img]


Name: Irish Wolfhound [Irischer Wolfshund]
Beschreibung: Der ursprünglich von den Kelten für die Wolfsjagd verwendete Hunderiese wurde vermutlich von den Römern nach Irland eingeführt. In der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts wurde die Rasse erfolgreich regeneriert, und zwar mit Zuchtstämmen, die mit dem alten Wolfhound verwandt waren. Der anhängliche und treue moderne Wolfhound gibt einen ausgezeichneten Begleit- und Wachhund ab. Wegen seiner gewaltigen Größe braucht er sehr viel Platz und eignet sich deshalb kaum für ein Leben in der Stadt.
Herkunft: Der Irish Wolfhound stammt wohl aus Irland, wurde aber durch die Römer dorthin gebracht.
Charakter: Diese Hunderasse ist sehr kinderverträglich, jedoch sind sie ungeeignet für eine Stadtwohnung, da sie sehr viel Auslauf benötigen. Sie fühlen sich in kaltem Klima wohl sind gegenüber anderen Hunden sehr kontaktfreudig und aufgeschlossen.
Größe: Die Widerristhöhe beträgt ca. 71 - 90 CM.
Farben: Der Wolfhound kommt in sehr vielen Farben vor, von sehr dunkel über gestromt bis zum ganz hellen Beige.
Lebenserwartung: Diese Hunde können bis 11 Jahre alt werden.

Quelle: [color:"#000080"]»Klick[/color]

[i]Ich wäre einem Mod sehr verbunden, wenn die Tierrassen-Sammelthreads (einschließlich diesem hier) mal aktualisiert werden würden, da dies über Monate nicht geschehen ist. Vielen Dank!

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Beagle [Re: ] - #986802 - 23.12.2006, 11:29:03
schmusegirl-65479
Nicht registriert


Beagle glücklich
Foto:
[img]http://hunderassen.de/bild/beagle.jpg[/img]
Ausgewachsener Beagle

[img]http://www.merriewood.com/meg3.jpg[/img]
Welpe x)
Beschreibung:

Der Beagle wird schon seit mehreren hundert Jahren in der Hasenjagd eingesetzt, im 16. Jh. sogar bei den englischen Königen. Mit seiner feinen Nase spürt er Fährten auf und zeigt große Ausdauer bei der Verfolgung. Heute wird er meist als Familienhund gehalten, der auch für Kinder ein fröhlicher Spielgefährte ist. Er muß jedoch von klein an konsequent erzogen werden.
Beagle
Großbritannien, FCI-Nr. 161/6.1
Eigenschaften:

Charakter: selbständig, eigenwillig, fröhlich, intelligent
Größe: von 33-40cm
Gewicht: o.A.
Farben: alle "Hound"-Farben
Pflege: das kurze, dichte Fell ist sehr pflegeleicht
Auslauf: Auslauf
Alter: 10 -12 Jahre
FCI- Gruppe: Laufhunde, 6

Quelle


[i]Bitte denke an das Anpassen des Topics (;


Bearbeitet von Moorengelchen (29.12.2006, 11:18:14)

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Hovawart [Re: ] - #992606 - 28.12.2006, 20:39:45
Life&Rory
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 14.02.2006
Beiträge: 120
Ort: Berlin
http://www.gegen-bilderklau.net/attachment.php?attachmentid=118843

http://www.gegen-bilderklau.net/attachment.php?attachmentid=118842
(Elsa vom Nadjangrund)

Name: Hovawart

Beschreibung: Es gibt den bis 70 CM großen Hovawart in drei Farbschlägen: in blond, schwarzmarken und schwarz. Die Farbverteilung innerhalb der Gesamtpopulation beträgt ca. 60% schwarzmarken, 30% blond und nur 10% schwarz. Der Geschlechterunterschied im Aussehen ist beim Hovawart (im Gegensatz zu den meisten anderen Hunderassen) sehr auffällig, wobei die Hündinnen von deutlich femininer Gestalt und Kopfform sind.

Herkunft: Deutschland

Charakter: Der Hovawart ist sehr wachsam, kinderlieb und familienbezogen. Es ist ein Hund, der wenn es ihm nötig scheint, die Dinge selbst in die Pfote nimmt. Ergo ist der Hovawart eher für Menschen die sicher sind im Umgang mit Hunden. Aber auch wer sicher ist, sollte sich nur dann einen Hovawart nehmen, wenn er ohne Gewalt in der Lage ist dem Hovawart zu zeigen wer der Chef ist. Der Hovawart ist trotz seines eigenen Kopfes ein sensibles, feinfühliges Tier, das nicht schnell vergisst, sie sind sehr gelehrig und bei guter und konsequenter Erziehung ein Traumhund.

Größe: Rüden 64-70cm, Hündin 58-65cm
Farben: Schwarz, Blond, Schwarz, Schwarzmarken
Lebenserwartung: bis 15 Jahre


Bearbeitet von Life&Rory (28.12.2006, 20:45:45)
_________________________
Grüße, Rory

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Pyrenäenberghund [Re: Life&Rory] - #1010747 - 13.01.2007, 13:28:28
thetowerofpower
Nicht registriert


Ausgewachsener Hund:

[img]http://www.hundekosmos.de/hunderassen/berghunde/pyrenaeenberghund/b540048968f0aae60e0.jpg[/img]


Welpe:

[img]http://media.vivastreet.com/v1/6/9/c/photo_929391.jpg[/img]

Name: Pyrenäenberghund [Chien des Pyrénéés]
Beschreibung: Die ersten Pyrenäenhunde, die als Hausgenossen gehalten wurden, hatten ein ziemlich selbstbewußtes, aggressives Wesen. In den letzten 20 Jahren ist es den Züchtern gelungen, dieses Merkmal abzuschwächen und zugleich die anderen, guten Eigenschaften - Geduld, Würde und Mut - zu bewahren. Dieser Hund geht aber nach wie vor in die Defensive, wenn jemand in sein Territorium eindringt. Zu Beginn des Jahrhunderts wäre die Rasse beinahe erloschen, doch inzwischen ist sie in Großbritannien, Nordamerika und vor allem Frankreich fest etabliert. Wegen ihrer Größe ist sie für die Stadt ungeeignet, wenn man ihr nicht viel Auslauf in freiem Gelände bieten kann.
Herkunft: Der Pyrenäenberghund kommt wie der Name schon verrät aus den Französischen Pyrenäen.
Charakter: Der Berghund ist wegen seiner Größe und seiner Anforderungen in keinster Weise für die Stadtwohnung geeignet. Auf dem Land lässt er sich vorzüglich halten, da er das kalte Klima sehr bevorzugt. Des Weiteren lebt und schläft dieser Hund gerne im freien, was vorraussetzt, dass er viel Auslauf bekommt. Ein exzellenter Wachhund ist der Chien des Pyrénéés wegen seinen noch vorhanden Territorialinstinkten auf jeden Fall.
Größe: Die Widerristhöhe beträgt ca. 65 - 80 CM.
Farben: Der Berghund kommt ausschließlich in der Farbe weiß vor.
Lebenserwartung: Diese Hunde können bis 11 - 12 Jahre alt werden.

Quelle: [color:"#000080"]»Klick[/color]

[zum Seitenanfang]  
Sammelthread Hunderassen - American Staffordshire Terrier [Re: Wayko15] - #1010976 - 13.01.2007, 16:44:09
snoop-dogg-rapper
​In dubio pro AUDI.

Registriert: 16.08.2005
Beiträge: 7.325
Ort: Forumstreff.
Hallo,



[img]http://img2.myimg.de/americanstaffordshireterrie243.jpg[/img]


Name: American Staffordshire Terrier
Größe : 40,5 CM
Gewicht : 17 kg
Farben : rot, falb, weiß, schwarz, blau, gestromt mit oder ohne weiß
Pflege : das dichte, eng anliegende Fell regelmäßig bürsten
Auslauf : sollte ausgedehnte Spaziergänge haben
Alter : 10-14 Jahre

Quelle: Hunderassen.de


Bearbeitet von thetowerofpower (11.06.2007, 00:47:35)
_________________________

Beredtes Schweigen, geliebter Feind.



[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Mops [Re: ] - #1130917 - 09.05.2007, 15:39:12
Chatterbox xy
Nicht registriert


Ich schreib mal bisschen was zum Mops, eine meiner Lieblingsrassen kopfstand

[img]http://www.mops-computer.de/mops07.jpg[/img]


Name: Mops

Beschreibung: Der Mops ist ein kleiner Begleithund, der nicht allzu sportlich ist aber dennoch genug Bewegung bekommen sollte, um nicht fett zu werden, da Möpse in der Regel ziemlich verfressen sind. Wegen seines stark veekürzten Nasenbeines können manchmal Atemprobleme auftreten, weshalb man ihn bei starker Hitze schonen sollte. Auch schnarchen viele Möpse. Auffallend am Mops sind seine Ringelrute und das seidig-weiche, kurze Fell.

Herkunft: vermutlich Holland

Charakter: keineswegs dumm und faul, wie manche vielleicht denken, sondern intelligent, fröhlich, verspielt, lustig, kinderlieb, immer freundlich zu Mensch und Tier. Der Mops hat also einen rundum wunderbaren Charakter glücklich Allerdings können sie ziemlich verfressen sein und seinem liebenswürdeigen Blick mit den großen Kulleraugen zu widerstehen, kann sehr schwer sein zwinker

Größe: 25 - 32 cm

Farben: Schwarz oder beige mit schwarzer Maske und Aalstrich

Lebenserwartung: Wenn er schlank gehalten wird, hoch: bis 15 Jahre


[img]http://www.welpen.de/zuechter/chilcott/d4.jpg[/img]

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Tibet Terrier [Re: snoop-dogg-rapper] - #1130933 - 09.05.2007, 15:49:02
Champion BVB
Poste​r wit​h Pow​er​

Registriert: 21.12.2006
Beiträge: 519
Nicht das beste Pic, aber man erkennt was

[img]http://www.oyla24.de/userdaten/81808734/bilder/Weihnachten_2006_004.jpg[/img]

Charakter: lebhaft, verspielt, intelligent, gelehrig, Fremden gegenüber abweisend
Größe: 38 - 40,5 bei Rüden, 37 - 39.5 bei Hündinnen
Gewicht: 11 kg
Farben: alle, außer schokoladenfarbig
Pflege: einmal in der Woche gründlich bürsten
Auslauf: Auslauf
Alter: 14 - 18 Jahre


Quelle: Hunderassen.de


Also damit Fremden gegenüber abweisend stimmt nicht so ganz...

[color:"#666666"] Topic angepasst - Bitte demnächst drauf achten - Sascha [/color]


Bearbeitet von thetowerofpower (11.06.2007, 00:35:26)

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Tibet Terrier [Re: Champion BVB] - #1130959 - 09.05.2007, 16:10:30
Chatterbox xy
Nicht registriert


Hi.

Was schreibst du eigentlich? Tschuldige aber weder auf dem Pic ist ein Affenpinscher, noch trifft die Beschreibung zu -.-'

Die Farbe ist IMMER rein schwarz und bei der Größe hast du dich auch um 10 CM vertan ^^ Affenpinscher sind max. 30 CM groß und somit auch nich 11 Kilo schwer (außer vll stark übergewichtige Exemplare ^^), sondern ca. 5 Kilo. Und das mit der Abneigung bis Aggression gegen Fremde stimmt, du hast wahrscheinlich nur noch nie einen Affenpinscher gesehen, geschweige denn erlebt ^^

Lg, R0mii

[color:"#666666"] Der User beschrieb eine andere Hunderasse, es war lediglich das Topic nicht geändert. Sascha [/color]


Bearbeitet von thetowerofpower (11.06.2007, 00:35:40)

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Tibet Terrier [Re: ] - #1130960 - 09.05.2007, 16:16:16
Champion BVB
Poste​r wit​h Pow​er​

Registriert: 21.12.2006
Beiträge: 519
Chatterbox xy
1Habe ich vergessen, den Titel zu verändern, es ist ein Tibet Terrier
2 Solltest du nicht mit solchen Unterstellungen anfangen, die du nicht belegen kannst.


Bearbeitet von thetowerofpower (11.06.2007, 00:36:56)

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Dalmatiner [Re: ] - #1130993 - 09.05.2007, 16:42:01
Chatterbox xy
Nicht registriert


Und nomma ich kopfstand

Und wieder über ne so tolle Rasse, die ich total liebe glücklich

[img]http://www.welpen.de/zuechter/mayer/welpen-dalmatiner.jpg[/img]


Name: Dalmatiner

Beschreibung: Der Dalmatiner ist ein sehr sportlicher, schlanker Hund, der nicht nur sehr viel Bewegung, sondern auch sehr viel geistige Beschäftigung braucht. Bei konsequenter Erziehung ist er ein unkomplizierter, wundervoller Familienhund, dessen Fell recht pflegeleicht ist, da es nur ab und zu gebürstet werden muss. Da beim Dalmatiner gelegentlich Taubheit vorkommen kann, sollte man seinen Hund auf jeden Fall bei einem guten Züchter kaufen (was allerdings sowieso füe jede Rasse gilt!) und sich die Bescheinigung über eine audiometrische Untersuchung vorlegen lassen.

Herkunft: unklar, schon die Ägypter hatten getüpfelte Hunde

Charakter: sehr lebhaft, temperamentvoll, gelehrig, kinderlieb, freundlich aber auch verteigigungsbereit, intelligent, anhänglich. Viele Dalmainer haben allerdings einen mehr oder weniger stark ausgeprägten Jagdtrieb, den man aber durch konsequente Erziehung gut in den Griff bekommen kann. Er eignet sich hervorragend für aktive Menschen, die viel mit ihm Unternehmen und er ist ein wunderbarer Familienhund.

Größe: 55-62 cm

Farbe: Weiß klar abgegrenzten und gleichmäßg verteilten schwarzen oder braunen Tupfen. Die Welpen werden weiß geboren (was man auf dem Bild gut erkennen kann) und die Tüpfelung kommt nach ein paar Tagen erst durch. Fehler: Platten (große, schwarze Stellen, die meist über Ohr und Gesicht gehen) und Lemon (gelbe Tüpfelung)

Lebenserwartung: ca. 14 Jahre


[img]http://www.alesiatal-dalmatiner.de/Athos/Athos_standbild.jpg[/img]

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Tibet Terrier [Re: Champion BVB] - #1130996 - 09.05.2007, 16:45:40
Chatterbox xy
Nicht registriert


An den über mir:

Tibet Terrier trifft's wohl besser zwinker

Tut mir Leid, wusste ich ya nich, dass du nur vergessen hattest, die Überschrift zu ändern. Jetzt im Nachhinein hätt ich's mir eigentlich denken können lach Aber trotzdem nochmal sorry.


Bearbeitet von thetowerofpower (11.06.2007, 00:37:22)

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Bearded Collie [Re: ] - #1131138 - 09.05.2007, 18:45:53
Chatterbox xy
Nicht registriert


Ich hab grad Zeit, dann mach ich noch was lach

[img]http://www.europuppy.com/images/dog_breed_info/bearded_collie.jpg[/img]

Name: Bearded Collie

Beschreibung: Früher war der Bearded Collie ein rustikaler, zottiger Hütehund, heute ist er ein sehr beliebter, eleganter Familienhund. Elegant allerdings nur, wenn er richtig frisiert ist - nach einem Spaziergang bei Regen tobt er durch Matsch und Pfützen und wie er danach aussieht, dürfte wohl klar sein. Dementsprechend unempfindlich sollte die Hausfrau sein zwinker Er ist ein sehr zeitaufwendiger Hund, da er sehr viel Bewegung und Beschäftigung braucht und auch die Fellpflege sehr aufwendig ist. Manchmal sind Bearded Collies geräuschempfindlich.

Herkunft: Großbritannien (Schottland)

Charakter: fröhlich, immer freundlich zu Mensch und Tier (daher sehr schlechter Wach- und Schutzhund), temperamentvoll, sensibel, zum Teil etwas laut, sportlich. Bei konsequenter, feinfühliger Erziehung ist er ein reizender, entzückender Familienhund.

Größe: 51-56 cm

Farben: grau, schwarz, blau, braun, fawn. Mit oder ohne weiße Abzeichen

Lebenserwartung: hoch, bis 15 Jahre

[img]http://www.ramandtaurus.de/bearded-weihnachten/weihnachtsbeardieskleinschnee.GIF[/img]

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen Deutsche Dogge [Re: ] - #1133793 - 13.05.2007, 04:17:41
Thankyou1984
Nicht registriert


Name: Deutsche Dogge

Beschreibung: siehe rassestandart

Herkunft: Deutschland

Lebenserwartung leider nur bis zu 8-10 jahren


Rassestandard


ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD: Die Deutsche Dogge vereinigt in ihrer edlen Gesamterscheinung bei einem großen, kräftigen und wohlgefügten Körperbau, Stolz, Kraft und Eleganz. Durch Substanz, gepaart mit Adel, Harmonie der Erscheinung, mit einer wohlproportionierten Linienführung sowie mit ihrem besonders ausdrucksvollen Kopf, wirkt sie auf den Betrachter wie eine edle Statue. Sie ist der Apoll unter den Hunderassen.
WICHTIGE PROPORTIONEN: Das Gebäude erscheint nahezu quadratisch; dies gilt besonders für Rüden. Die Rumpflänge (Brustbeinspitze bis Sitzbeinhöcker) soll die Widerristhöhe bei Rüden um nicht mehr als 5% und bei Hündinnen um nicht mehr als 10% überschreiten.

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN): Freundlich, liebevoll und anhänglich gegenüber ihren Besitzern, besonders gegenüber den Kindern, zurückhaltend gegenüber Fremden. Gefordert wird ein selbstsicherer, unerschrockener, leichtführiger gelehriger Begleit- und Familienhund mit einer hohen Reizschwelle, ohne Aggressivverhalten.

KOPF: OBERKOPF:

SCHÄDEL: In Harmonie zur Gesamterscheinung, langgestreckt, schmal, markant, ausdrucksvoll, fein gemeißelt (besonders die Partie unter den Augen), die Augenbrauenbögen gut entwickelt, ohne jedoch hervorzutreten. Der Abstand von der Nasenspitze zum Stop und vom Stop zum schwach ausgeprägten Hinterhauptbein soll möglichst gleich sein. Die oberen Linien von Fang und Schädel sollen parallel verlaufen. Von vorne gesehen muss der Kopf schmal erscheinen, wobei der Nasenrücken möglichst breit und die Backenmuskeln nur leicht angedeutet sein sollen, keinesfalls stark hervortretend.

STOP: Deutlich betont.

GESICHTSSCHÄDEL:

NASENSCHWAMM: Gut ausgebildet, mehr breit als rund und mit großen Öffnungen. Er muss schwarz sein, mit Ausnahme bei schwarz-weiß gefleckten Doggen. Bei diesen ist eine schwarze Nase erwünscht und eine schwarz gefleckte oder fleischfarbene zu tolerieren. Bei blauen Hunden ist die Nase anthranzitfarbig (aufgehelltes Schwarz).

FANG: Soll tief und möglichst rechteckig sein. Gut erkennbare Lefzenwinkel. Dunkel pigmentierte Lefzen. Bei schwarz-weiß gefleckten Doggen sind unvollständig pigmentierte oder fleischfarbene Lefzen zu tolerieren.

KIEFER / ZÄHNE: Gut ausgebildete, breite Kiefer. Kräftiges, gesundes und vollständiges Scherengebiss (42 Zähne gemäß der Zahnformel).

AUGEN: Mittelgroß mit lebhaftem, klugem, freundlichem Ausdruck, möglichst dunkel, mandelförmig mit gut anliegenden Lidern. Bei blauen Doggen sind etwas hellere Augen zulässig. Bei schwarz-weiß gefleckten Doggen sind helle oder Augen von unterschiedlicher Farbe zu tolerieren.

OHREN: Von Natur aus hängend, hoch angesetzt, von mittlerer Größe, vordere Ränder an den Backen anliegend.

HALS: Lang, trocken, muskulös. Gut ausgebildeter Ansatz, sich zum Kopf hin leicht verjüngend mit geschwungener Nackenlinie. Aufgerichtet getragen, dabei etwas schräg nach vorne geneigt.

KÖRPER:
Widerrist: Der höchste Punkt des kräftigen Körpers. Er wird gebildet durch die Schulterblattkämme, die die Dornfortsätze überragen.
Rücken: Kurz und straff, in annähernd gerader Linie geringfügig nach hinten abfallend.
Lenden: Leicht gewölbt, breit, kräftig bemuskelt.
Kruppe: Breit, stark bemuskelt, vom Kreuzbein zum Rutenansatz hin leicht abfallend und unmerklich mit dem Rutenansatz verlaufend.
Brust: Bis zu den Ellenbogengelenken reichend. Gut gewölbte, weit zurückreichende Rippen. Brust von guter Breite, mit ausgeprägter Vorbrust.
Untere Profillinie und Bauch: Bauch nach hinten aufgezogen, mit der Unterseite des Brustkorbes eine schön geschwungene Linie bildend.


Rute:Bis zum Sprunggelenk reichend. Hoch und breit angesetzt, sich zum Ende hin gleichmäßig verjüngend. In der Ruhe mit natürlichem Schwung herabhängend, in der Erregung oder in der Bewegung leicht säbelartig getragen, doch nicht wesentlich oberhalb der Rückenlinie. Bürstenrute nicht erwünscht.

GLIEDMASSEN VORDERHAND:
Schultern: Kräftig bemuskelt. Das Schulterblatt, lang und schräg liegend, bildet mit dem Oberarm einen Winkel von etwa 100 bis 110 Grad.
Oberarm: Kräftig und muskulös, gut anliegend, sollte etwas länger als das Schulterblatt sein.
Ellenbogen: Weder aus- noch einwärts drehend.
Unterarm: Kräftig, muskulös, von vorne und von der Seite gesehen völlig gerade.
Vorderfußwurzelgelenk: Kräftig, stabil, sich nur unwesentlich von der Struktur des Unterarms abhebend.
Vordermittelfuß: Kräftig, von vorne gesehen gerade, von der Seite gesehen nur gering nach vorne gerichtet.
Vorderpfoten: Rundlich, hoch gewölbt mit eng anliegenden Zehen (Katzenpfoten). Krallen kurz, stark, möglichst dunkel.
HINTERHAND:
Das gesamte Knochengerüst ist von starken Muskeln bedeckt, die die Kruppe, die Hüfte und die Oberschenkel breit und abgerundet erscheinen lassen. Die kräftigen, gut gewinkelten Hinterläufe stehen, von hinten gesehen, parallel zu den Vorderläufen.
Oberschenkel: Lang, breit, sehr muskulös.
Knie: Kräftig, nahezu senkrecht unter dem Hüftgelenk stehend.
Unterschenkel: Lang, von etwa gleicher Länge wie der Oberschenkel, gut bemuskelt.
Sprunggelenk: Kräftig, stabil, weder nach innen noch nach außen gerichtet.
Hintermittelfuß: Kurz, kräftig, nahezu senkrecht zum Boden stehend.
Hinterpfoten: Rundlich, hoch gewölbt mit eng anliegenden Zehen (Katzenpfoten). Krallen kurz, stark, möglichst dunkel.


GANGWERK: Harmonisch, geschmeidig, raumgreifend, leicht federnd, wobei sich die Läufe, von vorne und von hinten gesehen, parallel bewegen müssen.

HAUT: Straff anliegend, bei Einfarbigen gut pigmentiert. Bei schwarz-weiß gefleckten Doggen entspricht die Pigmentverteilung überwiegend der Fleckung.

HAARKLEID:
Haar: Sehr kurz und dicht, glatt anliegend, glänzend.
Farbe: Die Deutsche Dogge wird in drei selbständigen Varietäten gezüchtet: Gelb und Gestromt, Gefleckt und Schwarz, Blau.
Gelb: Hellgoldgelb bis zum satten Goldgelb, schwarze Maske erwünscht. Nicht erwünscht sind kleine weiße Abzeichen an Brust und Zehen.
Gestromt: Grundfarbe Hellgoldgelb bis zum satten Goldgelb, mit schwarzen, möglichst gleichmäßigen und klar gezeichneten, in Richtung der Rippen verlaufenden Streifen; schwarze Maske erwünscht. Nicht erwünscht sind kleine weiße Abzeichen an Brust und Zehen.
Schwarz-Weiß gefleckt (Sog. Tigerdoggen): Grundfarbe rein weiß, möglichst ohne jede Stichelung, mit über den ganz Körper gut verteilten, ungleichförmigen, zerrissenen, lackschwarzen Flecken. Nicht erwünscht sind graue oder bräunliche Fleckenanteile.
Schwarz: Lackschwarz, weiße Abzeichen sind zugelassen; hierzu zählen auch die Manteltiger, bei denen das Schwarz mantelartig den Körper bedeckt und Fang, Hals, Brust, Bauch Läufe und Rutenspitze weiß sein können, so wie Doggen mit weißer Grundfarbe und großen schwarzen Platten (Plattenhunde).
Blau: Rein stahlblau, weiße Abzeichen an Brust und Pfoten sind zugelassen.

GRÖSSE
Widerristhöhe: Bei Rüden mindestens 80cm,
Bei Hündinnen mindestens 72cm


FEHLER:
Jede Abweichung von den genannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.

Allgemeines Erscheinungsbild: Mangelndes Geschlechtsgepräge, fehlende Harmonie, zu leicht, zu grob.
Wesen: Mangelnde Selbstsicherheit, nervös, niedrige Reizschwelle.
Kopf: Nicht parallel verlaufende Kopflinie, Apfelkopf, Keilkopf, zu wenig Stop, stark ausgeprägte Backenmuskulatur.
Fang: Spitz, mangelnde Belefzung, zu weit überhängende Lefzen (Flatterlippen). Nasenrücken konkav (Sattelnase), konvex (Ramsnase) oder vorne abfallend (Adlernase).
Kiefer / Zähne: Alle Abweichungen vom vollständigen Gebiss (zu tolerieren ist nur das Fehlen der PM1 im Unterkiefer): unregelmäßige Stellung einzelner Schneidezähne, soweit der Gebissschluss überwiegend erhalten bleibt, zu kleine Zähne.
Augen: Lose Lider, zu stark gerötete Bindehäute; helle, stechende, bernsteingelbe Augen; wässerigblaue oder Augen von unterschiedlicher Farbe bei allen Einfarbigen. Zu weit auseinander stehende Augen oder ,,Schlitzaugen", vorstehende oder tiefliegende Augen.
Ohren: Zu hoch oder zu tief angesetzt, seitlich abstehend oder flach anliegend.
Hals: Kurzer, dicker Hals, Hirschhals, zuviel lose Kehlhaut oder Wamme.
Rücken: Senkrücken, Karpfenrücken, zu langer Rücken, nach hinten ansteigende Rückenlinie.
Kruppe: Stark abfallend oder waagerecht gelagert.
Rute: Zu starke, zu lange oder zu kurze, zu tief angesetzte, zu hoch über der Rückenlinie, hakenförmig oder geringelt getragene sowie seitlich abgedrehte Rute. Aufgeschlagene, am Ende verdickte oder kupierte Rute.
Brustkorb: Flache oder tonnenförmige Rippen, fehlende Brustbreite oder - tiefe, zu stark hervortretendes Brustbein.
Untere Linie: Zu wenig aufgezogene Bauchlinie; mangelhaft zurückgebildetes Gesäuge.
Vorderhand: Nicht genügend gewinkelt. Leichte Knochen, schwach bemuskelt. Kein senkrechter Stand.
Schultern: Lose, überladen. Steilliegendes Schulterblatt.
Ellenbogen: Lose, nach innen oder nach außen gedreht.
Unterarm: Gebogen. Auftreibungen oberhalb des Vorderfußwurzelgelenks.
Vorderfußwurzelgelenk: Aufgetrieben. Erheblich nachgebend oder überknickend.
Vordermittelfuß: Zu schräg oder zu steil gestellt.
Hinterhand: Zu offene oder zu geschlossene Winkelungen. Kuhhessiger, enghessiger oder faßbeiniger Stand.
Sprunggelenk: Aufgetrieben, instabil.
Pfoten: Flach, gespreizt, lang, Afterkrallen.
Gangwerk: Zu wenig raumgreifend, unfreie Aktion, häufiger oder ständiger Paßgang, mangelnde Übereinstimmung zwischen Vorder- und Hinterhandaktionen.
HAAR: Stockhaar, stumpfes Haar.
FARBE:
Gelb: Gelbgraue, gelbblaue, isabell oder schmutzig-gelbe Farbe.
Gestromt: Grundfarbe silberblau oder isabell, verwaschene Stromung.
Schwarz-Weiß gefleckt: Blau-grau gestichelte Grundfarbe, größere gelb-graue oder blau-graue Fleckenanteile.
Schwarz: Gelb-, braun - oder blauschwarze Farbe.
Blau: Gelb- oder schwarzblaue Farbe.
SCHWERE FEHLER:
Wesen: Scheue.
Kiefer / Zähne: Zangenbiß
Augen: Ektropium, Entropium.
Rute: Knickrute.
AUSSCHLIESSENDE FEHLER:
Wesen: Aggressivität, Angstbeissen.
Nase: Leberfarbene Nase, Spaltnase.
Kiefer / Zähne: Vorbiss, Rückbiss, Kreuzbiss
Farbe: Gelbe und gestromte Doggen mit weißem Stirnstrich, weißem Halsring, weißen Pfoten oder ,,Strümpfen" und weißer Rutenspitze.
Blaue Doggen mit weißem Stirnstrich, weißem Halsring, weißen ,,Strümpfen" oder weißer Rutenspitze.
Bei schwarz-weiß gefleckten Doggen: Weiße ohne jedes Schwarz (Albinos) sowie taube Doggen; sogenannte Porzellantiger (diese zeigen vorwiegend blaue, graue gelbe oder auch gestromte Flecken); sogenannte Grautiger (diese haben bei schwarzer Fleckung eine graue Grundfarbe).
Größe: Unter Mindestgrösse.

NB: Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.

Mit dem foto weiß ich nicht wie das geht peinlich

aber hier nen link dann kommt ein foto zum vorschein von meinem doggerich:-)

http://f7.yahoofs.com/users/4585a892z8b73e5af/f232re2/__sr_/c929scd.jpg?phAqnRGBSwv_e6rk

http://f7.yahoofs.com/users/4585a892z8b73e5af/9508re2/__sr_/597ere2.jpg?phAqnRGBVKO5NEkG

http://f7.yahoofs.com/users/4585a892z8b73e5af/9508re2/__sr_/1bc2scd.jpg?phAqnRGBANIbJJ8r

[zum Seitenanfang]  
Sammelthread Hunderassen - Shetland Sheepdog [Re: ] - #1133874 - 13.05.2007, 11:13:10
Sveni-Sunshine
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 23.11.2006
Beiträge: 1
Bilder =)
Name: Shetland Sheepdog (kurz Sheltie)
Beschreibung: Der Sheltie ist ein kleiner, robuster, aktiver Familienhund. Er wurde vermutlich aus Grönlandhund, und Border Collie gezüchtet, Cavalier King Charles Spaniels sollen auch mitgemischt haben. Der Sheltie wurde gezüchtet, um die kleineren Schaaf-rassen zu hüten. Doch als diese abgeschafft wurden, wurde der Sheltie arbeitslos, und ist nun ein toller Begleiter für die Familie.

Herkunft:Der Sheltie kommt von den Shetland Inseln.



Charakter: Der Sheltie ist freundlich, kontaktfreudig, intelligent. Er ist ein harter Arbeiter, aber auch die beste Wahl als Kumpel. Er ist ein ruhiger, ausgeglichener Hund – nichts für unausgeglichene Besitzer. Grobe und unstete Erziehung funktioniert nicht.
Die Hütehunde lernen durch ihre gute Auffassungsgabe sehr schnell und gerne - am besten aber bei geduldigen und behutsamen Erziehungsmethoden.



Größe: Idealgröße bei Hündinnen 35,5 cm
bei Rüden 37,5 cm
Abweichungen von über 2,5 CM sind höchst unerwünscht

Farben: Zobelfarben, hell oder mit dunklem Anflug;
Dreifarbig (Tricolor mit tiefem Schwarz am Rumpf
tiefbraun Abzeichen bevorzugt;
Blue Merle, schwarz-weiss oder schwarz mit loh

Lebenserwartung: Der Sheltie hat eine lebenserwartun von ca. 15 Jahren.

Sonstiges: Wie jeder Sheltie-Besitzer weiß, reicht es nicht, mit einem Sheltie 2 mal am Tag eine halbe Std. zu laufen. Er braucht eine Beschäftigung, möchte rennen, Aufgaben lösen und sonstiges. Es ist vielleicht etwas albern, aber viele Sheltie-Besitzer bringen ihren hunden die dümmsten Kunststückchen bei, dass der Hund eine Beschäftigung hat!!! Agility ist auch eine tolle Beschäftigung für den Sheltie, Disc Dog, Dog Dancing, und besonders Treibball, welche Sportarten nicht sehr bekannt sind, kann man mit einem Sheltie auch gut machen.

sry aber ich bekomm die bilder nicht anders drauf traurig


Bearbeitet von thetowerofpower (11.06.2007, 00:45:01)

[zum Seitenanfang]  
Sammelthread Hunderassen - Neufundländer [Re: ] - #1135304 - 14.05.2007, 19:31:13
Shakky
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 11.10.2006
Beiträge: 4
[img]http://shivaundchewy.sh.funpic.de/Fotos/Shiva%20und%20Chewy/bild50ki7.jpg[/img]

Name: Neufundländer

Beschreibung: Als die Engländer 1497 nach Neufundland kamen, soll es diesen großen, ursprünglich schwarzen Hund noch nicht gegeben haben. Woher er kommt oder von welchen Rassen er abstammt ist leider ungeklärt geblieben. Erst im 18. Jahrhundert wird der Neufundländer erwähnt. Seitdem sind viele Wunderdinge über ihn berichtet worden. Er ist ein großer Wasserfreund, der den Fischern durch Netzeschleppen und Taueziehen bei der Arbeit half und viele Menschen aus dem Wasser rettete. Meist versteht es der Neufundländer ohne oder mit wenig Ausbildung, Ertrinkenden zu helfen. Er hält ihnen den Kopf über Wasser, während er sie an Land schleppt. Dass ein Hund, der solche Leistungen vollbringen kann, stark und ein außerordentlich guter Schwimmer sein muss, versteht sich von selbst.

Herkunft: Kanada

Charakter: Der Neufundländer ist ein sehr intelligenter, gelehriger und anpassungsfähiger Hund. Er ist treu, sehr selbstständig, ruhig und freundlich, aber auch sehr wachsam. Er braucht viel Platz um sich Wohlzufühlen. Wenn Kinder mit ihm spielen sollten Erwachsene aufpassen, dass sie nicht aus Versehen von diesem gutmütigen Riesen "umgerempelt" werden.

Größe:
Rüde - 68-72 cm
Hündin - 62-68 cm

Farben: meißt schwarz, braun, schwarz-weiß,andere Farben ("Fehlfarben") auch möglich, z.B. grau, bronze, cremefarben, braun-weiß,...

Lebenserwartung:
ca. 10-13 Jahre, öfter sogar älter

[img]http://shivaundchewy.sh.funpic.de/Fotos/Zuhause/imag0029nf4.jpg[/img]

[img]http://shivaundchewy.sh.funpic.de/Fotos/Chewy%20Welpe%202/Chewy%20(78).JPG[/img]

[img]http://img175.imageshack.us/img175/5055/neuiswpp3.jpg[/img]

[img]http://img201.imageshack.us/img201/936/neufiwe2qz9.jpg[/img]

Quelle: http://www.shivaundchewy.de.vu (eigene)


Bearbeitet von thetowerofpower (11.06.2007, 00:39:42)

[zum Seitenanfang]  
Sammelthread Hunderassen - Labrador Retriever [Re: Shakky] - #1150116 - 29.05.2007, 18:33:09
supersüßemausmarie
Nicht registriert


[img]http://mitglied.lycos.de/mmaauuss/Labradore.JPG[/img]

Name:
Labrador Retriever

Beschreibung:
Der Labrador ist ein kräftig gebauter, mittelgroßer Hund mit breitem Kopf und deutlichem Stop. Ein rassetypisches Merkmal stellt die "Otterrute" dar: sehr dick am Ansatz, sich allmählich zur Rutenspitze hin verjüngend, rundherum mit kurzem dickem Fell bedeckt. Auch das stockhaarige Haarkleid zeigt ein für diese Rasse typisches Erscheinungsbild: kurz, dicht, hart, nicht wellig, mit guter Unterwolle.

Herkunft:
Großbritannien

Charakter:
Der Labrador ist ein aktiver und arbeitsfreudiger Hund. Er liebt Menschen, besonders Kinder (*klick) . Untypisch und laut Standard unerwünschte Eigenschaftern sind Wach- und Schutztrieb sowie Schärfe. Wer einen scharfen, wachsamen Hund sucht, wäre von einem typischen Labrador enttäuscht.
Der Labrador möchte seinem Besitzer gefallen. Die Engländer nennen diese Eigenschaft "will to please".
Außerdem lieben sie Wasser. Es ist enorm wichtig, dass der Labrador vor allem geistig gefordert wird - d.h. dass er auch arbeiten und seinen Kopf gebrauchen darf.

Größe:
Rüde 56-57cm
Hündin 54-56cm

Gewicht:
35-38 kg

Farben:
Schwarz, Schokoladenbraun und 'Gelb' (Siehe Bild zwinker)

Lebenserwartung:
12-14 Jahre

Hinweis:
Als Welpe und Junghund sollte der Labrador wenig Treppen steigen müssen. Er gehört zu den Hunden, die schnell wachsen und ein Gewicht erlangen, das sich bei zusätzlichen Belastungen schädigend auf die noch nicht ausgereifte Knochen auswirkt.



Ahw.. ich liebe diese Hunde. <3 glücklich


Mary :>


Bearbeitet von thetowerofpower (11.06.2007, 00:41:21)

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen-Malteser [Re: ] - #1728577 - 03.04.2009, 16:52:56
mausi1312
Nicht registriert


[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/4m84-i.jpg[/img]

Name: Malteser

Beschreibung:Der Malteser ist ein besonders ruhiger und wachsamer Begleithund. Er ist spielfreudig und lernwillig und kommt auch gut mit Kinder oder Behinderten klar.

Herkunft:Der Malteser stammt aus dem zentralen Mittelmeergebiet

Charakter:ruhig, wachsam, verspielt, lernwillig,angenehm

Größe:
weiblich:20cm-23cm
Rüde: 21cm-25 cm

Gewicht:3-4 Kilo

Fell:weißes, von naturaus langes Fellkleid

Lebenserwartung:15-18 Jahren


Bearbeitet von mausi1312 (03.04.2009, 16:58:33)

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Harzer Fuchs [Re: Heminator15] - #1927571 - 23.01.2010, 15:55:25
Fergie2008
forgi​venes​s.​

Registriert: 01.01.2009
Beiträge: 187
Ort: Potsdam.
[img]http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f5/Harzer_Fuchs.JPG/300px-Harzer_Fuchs.JPG[/img]

Name:
Harzer Fuchs (Schlag [= Unterrasse] des Altdeutschen Hütehundes)

Beschreibung:
Der Harzer Fuchs ist eine ursprüngliche Hütehundrasse. Er war immer der Hund der Viehhirten und musste deren Ansprüchen genügen. Ursprünglich war der Harzer Fuchs ein Kuhhund, der für die Arbeit am Harzer Rotvieh eingesetzt wurde, wurde aber schon lange auch zum Hüten von Schafen eingesetzt. Er ist ein Arbeitshund und macht diese Arbeit freudig, wird unglücklich ohne seine Arbeit. Harzer Füchse sind sehr harte Arbeiter, flink und wendig, von schneller Auffassungsgabe und wacher Intelligenz. Fast alle dieser urtümlichen Rassen sind vom Aussterben bedroht, da schon lange ihre eigentlichen Aufgaben rar geworden bzw. ganz weggefallen sind. Fuchsrassen und mit ihnen der Harzer Fuchs werden von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) als gefährdet eingestuft und in deren Roter Liste in Kategorie III aufgeführt.

Herkunft:
Deutschland.

Charakter:
manchmal sehr aufgedreht, quängelich, flink, sehr wachsam aber dennoch ein sehr lieber und toller Hund.

Größe:
etwa 50-60 cm

Farben:
rötliches, cremefarbenes rot bis rußigrotes meist langstockhaariges Fell, mit viel Unterwolle.

Lebenserwartung:
14 - 16 Jahre.
_________________________
Du lächelst - und die Welt verändert sich.

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread Hunderassen - Der Cairn-Terrier [Re: ] - #2132430 - 27.11.2010, 01:14:28
Gismo the first
Nicht registriert


Name: Kontinentaler Zwergspaniel - Papillon/Phalène

[img]http://www.knuddelsevent.de/images/screens/papillon.jpg[/img]

Beschreibung:

Der Zwergspaniel gehört zu den Kleinhunderassen. Ausgewachsen hat er eine Größe von etwa 28cm und wiegt ca. 5kg.
Die Namensgebung kommt von den Ohren, Papillion (Schmetterling)/Phalène (Nachtfalter). Der Papillion hat verhältnismäßig große und aufrechtstehende Ohren mit braunen/schwarzen Zotteln, wohingegen der Phalène schlaffe Ohren hat. Durch den kleinen runden Kopf und die Ausdrucksstarken Augen entsteht ein "Kindesbild".

Die Plfege ist erstaunlich einfach, da er keine Unterwollte bildet neigt sein Fell nicht zum verfilzen. Lediglich die Ohrfranzen müssen regelmäßig gebürstet werden, da diese schnell verknoten. Schmutz, Fützen, ... meidet er meist von sich aus, was die Pflege noch erleichtert.

Herkunft: Frankreich und Belgien

Charakter:


Die Rasse ist wachsam, verspielt, lebhaft, freundlich und anmutig genauso wie Robust. Es ist eine echte Vorzeigerasse. Er ist sehr eitel - er weiss dass er ein schöner Hund ist und von allen beachtet wird. Möchte aber nicht von jedem angefasst werden. Darauf sollte man achten und ihn vor zu viel Aufdringlichkeit schützen. Denn sein schönes Aussehen verleitet dazu, dass ihn jeder gerne anfassen möchte.
Für Haushalte mit Kleinkindern ist die Rasse nicht sonderlich geeignet. Diese Hunde mögen keine kleinen Kinder, da diese meist mehr Beachtung benötigen. Er reagiert darauf mit Eifersucht. Mit größeren Kindern versteht er sich aber sehr gut, solange er nicht als Spielzeug angesehen wird.
Er merkt schnell wenn der Besitzer seine Ruhe haben möchte und respektiert dies eigenständig, ebenfalls merkt er schnell Unstimmigkeiten in "seiner Familie" und leidet sichtlich darunter.
Er ist zweifellos sehr intelligent, benötigt aber in jüngeren Jahren sehr viel Zeit zum spielen, er muss beschäftigt werden. Erst im höherem Alter verschläft er die Zeit in der niemand da ist um noch so aktiver zu sein wenn wieder jemand zu Hause ist.

Er bermerkt sehr schnell ungewöhnliche Geräusche und meldet sich sofort. Hier sollte man schon vom Welpenalter an Konsequent sein, damit er nicht zum Kläffer wird.

Größe: 28cm/5kg

Farben: Das Fell ist zum großteil Weiß und hat Flecken. Die Farben dieser Flecken sind entweder Kastanienrot, Rotbraun, Braun oder Schwarz. Diese Farbzeichnungen erstrecken sich über Kopf bis Schwanz.

Lebenserwartung: 12 - 15 Jahre (bei guter Pflege). Es sind seltene Fälle von bis zu 20 Jahren bekannt.

[zum Seitenanfang]  
Seite 3 von 4 < 1 2 3 4 > alle