Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 1 von 3 1 2 3 > alle
Optionen
Thema bewerten
Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui - #3211724 - 23.01.2023, 16:30:05
Neo-KamuiAdministrator
​Knuddelsteam

Registriert: 02.07.2013
Beiträge: 2.256
Hallo!
Wie viele von euch wissen, habe ich in den letzten Monaten eine Weltreise gemacht, um ein wenig Abstand (und damit Perspektive) von 10 Jahren Produktarbeit für Knuddels zu bekommen.
Ich bin dabei zu der Überzeugung gekommen, dass wir als Community nur erfolgreich sein können, wenn das Produktentwicklungsteam von Knuddels die Probleme von euch, der Mitglieder kennt und grundlegend versteht.

Ich weiß - Das ist etwas, das ihr hier im Forum schon häufig gesagt habt :)

Ich habe aktuell noch keine Ahnung wie wir eure Probleme und unsere Arbeit langfristig gut zusammen bringen können, möchte jedoch gemeinsam mit euch einen Versuch starten. Ab sofort könnt ihr über folgenden Link direkt einen halbstündigen Termin mit mir buchen. In diesem werden wir gemeinsam über eure Produktanliegen sprechen und ich werde versuchen, eure Probleme und Wünsche so gut wie ich es kann zu verstehen und in der Firma weiterzutragen.

Wie oben gesagt, ist dies erst einmal einen Versuch. Sollte ich an zu vielen Termin versetzt werden, die Gespräche laufen extrem unproduktiv oder arten in Beleidigungen aus, werde ich diesen Versuch umgehend abbrechen.

Läuft er jedoch positiv, werde ich mich in meiner Position bei Knuddels dafür einsetzen, dass möglichst viele der Produktverantwortlichen Termine mit ihnen ermöglichen.

Ich bin sehr darüber gespannt, wie dieses Experiment verläuft und freue mich darauf, mit möglichst vielen von euch spannende Gespräche über unsere Community zu führen.

Alles Gute
Julian (Neo-Kamui)

Hier noch einmal der Link um einen Termin zu buchen
_________________________
"A gem cannot be polished without friction, nor a man without trials." - Seneca

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Neo-Kamui] - #3211726 - 23.01.2023, 16:58:12
Tepesch
​Bad Bat

Registriert: 09.04.2005
Beiträge: 1.206
Ort: Bayern, Deutschland
Es ist eine sehr gute Idee, dass du mit deinem Versuch die Kommunikation zwischen den Usern und dem Team verbessern möchtest.

Vielleicht kannst du an dieser Stelle auch ein Feedback darüber schreiben, wie die ersten Termine verliefen, damit alle den Trend mitbekommen, ob der Versuch gut oder eher schlecht angelaufen ist.
_________________________
Sometimes the world doesn't need another HERO, sometimes what it needs, is a MONSTER.

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Neo-Kamui] - #3211735 - 23.01.2023, 19:20:51
root

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 1.812
Ich finde auch, dass es eine gute Idee, denn wie die letzten Wochen zeigen, läuft in der Kommunikation überhaupt nichts so wie es sollte. Die Probleme der Mitglieder zu kennen und zu verstehen reicht meiner Meinung nach aber nicht aus. Eine Community existiert nur durch ihre Community, woraus folgt, dass eine Community sich auch nur aus der Community heraus entwickeln kann. Es bringt in meinen Augen gar nichts, wenn ihr mit euren Ideen den für euch besten Chat entwickelt, dieser aber bei der Community nicht ankommt. Dann habt ihr aus eurer Perspektive den besten Chat geschaffen, aber eben keine Community.

Bloß keine festgefahrenen Strukturen aufbrechen. Bloß keine Entscheidungen umsetzen, die die Community gut findet, aber wir nicht. Zumindest bei mir habt ihr im Laufe der Jahre diesen Eindruck hinterlassen. Es ist nicht das erste Mal, dass ihr versucht, die Kommunikation mit den Mitgliedern zu verbessern. Das bringt aber letztendlich nichts, wenn das nicht auch zur Mitgestaltung durch die Mitglieder führt. Auch all das wurde im Forum schon häufig gesagt.

Ich lasse mich überraschen und beobachte mal. Vielleicht buche ich auch mal einen Termin. Ich würde mich freuen, wenn bei Knuddels wieder die Werte gelten, die man sich ursprünglich mal erdacht hat und man sich Holgis ursprünglicher Vorstellung wieder annähert (was keinesfalls einen Rückgang bedeuten muss).
_________________________
/

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: root] - #3211745 - 23.01.2023, 20:25:18
Oltion
​#GegenZensur

Registriert: 08.01.2020
Beiträge: 358
Der Grundgedanke dahinter ist wirklich sehr gut.
Ich gehe aber davon aus, dass das auf das Gleiche hinauslaufen wird:

Ideen werden gebracht, Ideen werden weitergeleitet, Ideen werden besprochen und daraufhin nicht schnell genug oder gar nicht umgesetzt, Community unzufrieden.

Antwort auf: root

Bloß keine festgefahrenen Strukturen aufbrechen. Bloß keine Entscheidungen umsetzen, die die Community gut findet, aber wir nicht.


Solch ein ähnlicher Gedanke könnte auch bei diesem Projekt entstehen.

Aber vielleicht bringt eine direkte Diskussion ja doch mehr, als ich vermute.

Hoffen wir auf das Beste! :D
_________________________
Wenn du niest & gleichzeitig pupst, macht dein Körper einen Screenshot.

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Oltion] - #3211754 - 23.01.2023, 21:39:58
Mxrc

Registriert: 11.12.2005
Beiträge: 1.815
Grundsätzlich tragen in dieser Hinsicht beide Seiten dazu bei, dass dieser Versuch erfolgreich verläuft. Dementsprechend sollte man diese Offenheit des Knuddelsteams begrüßen und wertschätzen.
Ich halte diesen Schritt für sehr positiv und bin auf den weiteren Verlauf sehr gespannt, was daraus erwächst.

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Oltion] - #3211786 - 24.01.2023, 10:34:33
riesaboy
​»World of Promisses«

Registriert: 03.06.2007
Beiträge: 3.215
Ort: Deutschland, Sachsen, Riesa
Hallo,

Antwort auf: Oltion
Der Grundgedanke dahinter ist wirklich sehr gut.
Ich gehe aber davon aus, dass das auf das Gleiche hinauslaufen wird:

Ideen werden gebracht, Ideen werden weitergeleitet, Ideen werden besprochen und daraufhin nicht schnell genug oder gar nicht umgesetzt, Community unzufrieden.


Das gute an dem Angebot von Neo-Kamui ist, hier muss nichts weitergeleitet werden. Noch näher an die Entwickler kommst du eigentlich nicht heran.

Aber warten wir doch erst einmal was bei dem Ansatz heraus kommt, statt direkt die Vermutung zu äußern, dass hier eh wieder nix passieren wird.
_________________________
Und allem weh zum trotz glaube ich noch immer an die Welt und an die Menschlichkeit.

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: riesaboy] - #3211787 - 24.01.2023, 10:41:59
Neo-KamuiAdministrator
​Knuddelsteam

Registriert: 02.07.2013
Beiträge: 2.256
Bisher hat nur eine Person das Angebot angenommen... Von daher müsstet ihr nun die Möglichkeit direkt mit dem Produktentwicklungsteam zu sprechen auch nutzen :)
_________________________
"A gem cannot be polished without friction, nor a man without trials." - Seneca

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Neo-Kamui] - #3211789 - 24.01.2023, 11:45:38
skreem
​träumendes Leben.

Registriert: 17.12.2007
Beiträge: 2.610
Ort: Erfurt
Hallo,
auch wenn ich schon länger aus dem Chat raus bin und diesen nur ein wenig beobachten kann, finde ich das Angebot sehr gut.
Es war aus meiner Sicht aber auch in der Vergangenheit häufig so, dass das Knuddels-Team immer wieder versucht hat sich mit der Community zu vernetzen und Probleme angehen wollte (z. B. mit den "ComeTogether", der damaligen Forumssprecherin oder auch der Möglichkeit die Chatleitung teilweise sowieso direkt anzusprechen).
Den Versuch von Julian jetzt gleich als zum "Scheitern" zu verurteilen, ergibt jedoch auch keinen Sinn.

Ich schließe mich riesaboy an, dass man zumindest nicht näher an die Chatleitung herankommt.
Ich würde mich freuen, wenn das Angebot entsprechend von vielen Mitglieder wahrgenommen wird, die noch mehr im Chat aktiv sind und daher die Probleme verstehen (hier meine ich nicht nur Teamler, sondern auch alle User, die eben Spaß am Chatten haben und hier einen gewissen Teil an Zeit verbringen).

Ich bin gespannt.
Auch ich würde mich über ein Feedback freuen, wie das Angebot angenommen wird: Jedoch denke ich, dass man den Usern auch Zeit geben muss, damit diese überhaupt auf dich Julian zukommen können.

Bleiben wir gespannt.
Liebe Grüße
Lenni
_________________________
Wer seine Ansicht mit anderen Waffen als denen des Geistes verteidigt, von dem muß ich voraussetzen, daß ihm die Waffen des Geistes ausgegangen sind.

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Neo-Kamui] - #3211791 - 24.01.2023, 12:33:36
bgno1 krank
​Chaoslady

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 6.259
Hallo allesamt. *senftube aufschraub*

Ich hatte zunächst nicht vor, mich hier zu melden. Ich hatte Neo-Kamui aber im Chat ein Feedback zum Eingangposting hinterlassen und aus dieser Kommunikation und der mit einem weiteren Chatter heraus, dachte ich mir, es könnte vielleicht doch Sinn machen.

1. Ich finde die Idee grundsätzlich mal richtig gut.
Ob es sich durchsetzen kann liegt an vielen Faktoren, einer davon sind wir User. Und "wir" haben ja doch ziemlich an Vertrauen in das Team an sich verloren. Hier wird aber eine Hand gereicht und warum sollte man sie dann ausschlagen? Lieber versuchen mitzuarbeiten und die eigenen Wünsche vielleicht mit einbringen, als motzend und nichtstuend in der Ecke zu jammern.

2. Ich hab keinen Termin gebucht, denn ich war mir nicht sicher ob ich da helfen könnte.
Was mich aber gleich zu der Frage bringt, die für jeden hier wichtig sein könnte:

Welches Feedback wird denn gebraucht?

Ich hab diesen Thread gelesen und hatte noch den K3-Thread aus dem Feedback-Forum im Kopf, in dem es doch sehr technisch und höchst detailreich zuging. Da wäre ich raus - was aber, wenn doch ein eher allgemeines Feedback zur Plattform an sich gewünscht ist? So verstehe ich das nämlich mittlerweile:
Ein Feedback, was mir als normalem User (die man ja halten möchte, weil sie letztendlich die Arbeit bezahlen) ohne technischen Hintergrund ermöglicht wird. So, wie ich das Produkt nutze, was mir gefällt und was nicht, wo es hakt und so weiter - das kann ich weitergeben.
Und netterweise wurde mir das auch gerade bestätigt.

Also - ran an den Entwickler, noch sind ja Termine frei ;-)


Ich überlege selbst auch, aber da ich
  • zum einen lange raus war
  • fast nur die PC-App nutze
  • vermutlich eher kein typischer User bin (ich mag Klickibunti nicht)
kann ich nicht einschätzen, ob das sinnvoll ist.


In diesem Sinne
Babs

*senftube wieder zuschraub*
_________________________
Man kann alles missverstehen - wenn man nur will.

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Neo-Kamui] - #3211831 - 24.01.2023, 19:28:42
Subsilver
​Lord Subsilver von Knud.

Registriert: 12.03.2008
Beiträge: 1.159
Ort: Gera
Ahoi,

was ist denn in Knuddels genau ein "Produkt"? Zählt hierzu einfach Knuddels selbst bzw. einige Komponenten oder geht es hier wirklich um Produkte wie "Abo Smileys" etc.?

Eine kleine Aufschlüsselung fände ich tatsächlich toll :-D

_________________________
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Subsilver] - #3211846 - 24.01.2023, 20:11:03
Professor James Moriarty
​Lord of Crime

Registriert: 19.01.2015
Beiträge: 1.629
Hi,

die Idee ist wirklich spannend und ich bin auf den Erfolg gespannt, allerdings sollte man u.a. auch mal anfangen die Kritik, die immer wieder geäußert wird ebenso zu bearbeiten. Damit würde man auch vermeiden, dass solche Versuche grundlegend von einigen eher skeptisch betrachtet werden. Denn zu oft und zu lange hat man es versäumt seine Mitglieder in den Entwicklungsprozess zu integrieren oder ignorierte, was einem die Community zu Änderungen mitgeteilt hat. Natürlich gibt es Dinge, die aus der Sicht des Unternehmens nur so zu realisieren oder eben nicht zu realisieren sind. Aber wir sprechen hier z.B. von Channelgrößen, die mit guten Argumenten kritisiert wurden. Die Antwort darauf war wie immer, laut Statistik und Versuchen. Es gibt Situationen da sind Statistiken absolut irrelevant, vor allem, wenn es darum geht seine Community nicht zu vertreiben. Warum manche den Schritt gehen und Knuddels den Rücken kehren, wurde schon mehrfach angesprochen. Schon bevor es zu dieser Abwanderung gekommen ist, wurden die Dinge kritisiert, allerdings nur in seltenen Fällen konnte man eine Änderung wahrnehmen oder gar überhaupt die Tatsache, dass man sich damit auseinander gesetzt hat. Eine stetige Weiterentwicklung einer Sache ist wichtig und richtig, aber wenn man sich von der breiten Masse abheben möchte und schon die Möglichkeit hat seine Community mit an Board zu holen, sollte man es nicht versäumen und dann als Anker benutzen, um zu versuchen, etwas zu retten. Denn auf mich wirkt es genau so. Holgi hatte seiner Zeit eine Idee verwirklicht, aber nach all den Jahren merkt man eigentlich nichts mehr von dieser Grundidee, sondern eine Plattform die wie alle anderen vordergründig nur an den Profit denkt. Genau das machte aber Knuddels seiner Zeit aus, das war die Überlegenheit die Knuddels seit seiner Gründung allen anderen voraus hatte. Man wusste zu wirtschaften, aber musste nicht jedes noch so kleine Ding unter dem Mantel des Kommerz verstecken. Und sofern man damals schon diesen Grundgedanken hatte, wusste man es deutlich besser zu kaschieren.
_________________________
Honey, you should see me in a crown.


[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Neo-Kamui] - #3211848 - 24.01.2023, 20:22:30
root

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 1.812
Antwort auf: Neo-Kamui
Bisher hat nur eine Person das Angebot angenommen... Von daher müsstet ihr nun die Möglichkeit direkt mit dem Produktentwicklungsteam zu sprechen auch nutzen :)


Am 23.01. zur Feierabendszeit hast du den Vorschlag gemacht. Am Vormittag des Folgetages bemängelst du schon, dass der Zulauf nicht groß genug ist. Vielleicht gibst du uns auch etwas Zeit. Ich für meinen Teil würde auf jeden Fall erst mal nach definierten Punkten schauen und mir vorher Gedanken machen, bevor ich ein Gespräch darüber führe. Und auch zeitlich muss der eine oder andere planen. Das soll kein Vorwurf sein, aber du möchtest uns ja verstehen.
_________________________
/

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: root] - #3211858 - 24.01.2023, 20:59:41
Neo-KamuiAdministrator
​Knuddelsteam

Registriert: 02.07.2013
Beiträge: 2.256
Antwort auf: root
Antwort auf: Neo-Kamui
Bisher hat nur eine Person das Angebot angenommen... Von daher müsstet ihr nun die Möglichkeit direkt mit dem Produktentwicklungsteam zu sprechen auch nutzen :)


Am 23.01. zur Feierabendszeit hast du den Vorschlag gemacht. Am Vormittag des Folgetages bemängelst du schon, dass der Zulauf nicht groß genug ist. Vielleicht gibst du uns auch etwas Zeit. Ich für meinen Teil würde auf jeden Fall erst mal nach definierten Punkten schauen und mir vorher Gedanken machen, bevor ich ein Gespräch darüber führe. Und auch zeitlich muss der eine oder andere planen. Das soll kein Vorwurf sein, aber du möchtest uns ja verstehen.


Da hast du Recht :) Ich freue mich nur auf die Gespräche und habe dem entsprechend meine Freude auf die Community projeziert :)
_________________________
"A gem cannot be polished without friction, nor a man without trials." - Seneca

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Subsilver] - #3211901 - 25.01.2023, 15:30:18
Neo-KamuiAdministrator
​Knuddelsteam

Registriert: 02.07.2013
Beiträge: 2.256
Antwort auf: Subsilver
Ahoi,

was ist denn in Knuddels genau ein "Produkt"? Zählt hierzu einfach Knuddels selbst bzw. einige Komponenten oder geht es hier wirklich um Produkte wie "Abo Smileys" etc.?

Eine kleine Aufschlüsselung fände ich tatsächlich toll :-D



Das Produkt ist Knuddels selbst sowie die Einzelteile:
Chaträume, Fotomeer, Messenger usw.
_________________________
"A gem cannot be polished without friction, nor a man without trials." - Seneca

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Professor James Moriarty] - #3212000 - 26.01.2023, 15:53:17
Mxrc

Registriert: 11.12.2005
Beiträge: 1.815
Hi,

die Idee ist wirklich spannend und ich bin auf den Erfolg gespannt, allerdings sollte man u.a. auch mal anfangen die Kritik, die immer wieder geäußert wird ebenso zu bearbeiten.


Du sprichst da einen wichtigen Punkt an, der im Grundgedanken dieses Threads letztlich die Beachtung findet und in Form dieses miteinander offen Sprechens realisiert wird. Jedenfalls schätze ich dieses Angebot als nichts anderes als einen neuen Versuch ein. Und das ist doch eine Art, um mit Kritik umzugehen. Das bedeutet, dass die Kritik schon in gewisser Weise wahrgenommen wird und ankommt.

Damit würde man auch vermeiden, dass solche Versuche grundlegend von einigen eher skeptisch betrachtet werden. Denn zu oft und zu lange hat man es versäumt seine Mitglieder in den Entwicklungsprozess zu integrieren oder ignorierte, was einem die Community zu Änderungen mitgeteilt hat.


Das ist sicher richtig, dass in der Vergangenheit das Potenzial nicht genutzt wurde, aber ein skeptisch betrachtet Werden gehörte hier im Forum schon immer zum normalen Umgangston. Und eben das kann auch sehr Kräfte zehrend und mühselig sein, so dass ich z.T. nachvollziehen kann, wieso man den Austausch nicht gesucht hat, weil die Diskussionen auch nicht immer zielführend und produktiv geführt werden und wurden. Dennoch wäre es ein Irrglaube, wenn man davon ausgeht, dass allen Entwicklungen im Chat nicht der Grundgedanke an das Wohlergehen der Community vorausgegangen wäre.
Damit möchte ich keineswegs behaupten, dass nicht auch Fehlentscheidungen getroffen wurden, eben weil man die Community nicht mit ins Boot geholt hat. Nur, dass mit Sicherheit nicht in Knuddels entwickelt und verändert wird und man sich dabei denkt, dass es völlig egal ist, wie das die Community findet. Und eben das ist häufig in diesen vielen Beiträgen von uns aus der Community zu hören. Das ist weder motivierend noch produktiv.

Eine stetige Weiterentwicklung einer Sache ist wichtig und richtig, aber wenn man sich von der breiten Masse abheben möchte und schon die Möglichkeit hat seine Community mit an Board zu holen, sollte man es nicht versäumen [...]


Das möchte ich so unterschreiben. Und als diesen Versuch schätze ich eben die Grundidee dieses Threads ein. Jetzt kommt es auf diese Community an, dieses Angebot auch wahrzunehmen, wenn mans konkret und sachlich auf den Punkt bringen kann.

Holgi hatte seiner Zeit eine Idee verwirklicht, aber nach all den Jahren merkt man eigentlich nichts mehr von dieser Grundidee, sondern eine Plattform die wie alle anderen vordergründig nur an den Profit denkt. Genau das machte aber Knuddels seiner Zeit aus, das war die Überlegenheit die Knuddels seit seiner Gründung allen anderen voraus hatte. Man wusste zu wirtschaften, aber musste nicht jedes noch so kleine Ding unter dem Mantel des Kommerz verstecken.


Und das Glück dieser Plattform ist doch, dass eben dieser Holgi noch da ist. Ich denke auch tatsächlich nicht, dass sich an der Grundidee etwas verändert hat. Viel mehr ist es auch eine Notwendigkeit, dass man mit der Zeit geht und sich weiterentwickelt. Ganz 1:1 kann man das mit früher nicht vergleichen. Das wäre logisch nicht richtig. Das beginnt schon damit, dass Knuddels viel mehr - oder überhaupt - Mitarbeiter beschäftigt. Dass es im Zuge dessen zu Herausforderungen auf vielen Ebenen kommt, ist doch auch einleuchtend.

Man muss sich eingestehen, dass der Erfolg dieser Kommunikation von der Community und von (dem) Knuddels(team) abhängt. Und da tragen wir eine entscheidende Rolle, wie wir als Community unseren Teil dazu beitragen.


Bearbeitet von Off-White (26.01.2023, 15:55:06)

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Mxrc] - #3212020 - 26.01.2023, 19:56:01
Barbiepuppenpressfehler
Forumuser

Registriert: 04.08.2019
Beiträge: 269
Naja es kommt natürlich auch das Thema mit der Vergangenheit auf. Es hatten unzählige Nutzer tolle Ideen, oftmals wurde da nicht drauf gehorcht, vieles blieb auch unbeachtet. Irgendwann wurde das Forum eingestampft, vieles nur noch auf Vormoderation gesetzt. UserVoice war anfangs eine nette Idee, eingestampft.

Ich kann jetzt nur persönlich von mir sprechen, aber ich denke, es geht den meisten genauso:
Es ist einfach die Lust daran vergangen, seine eigenen Gedanken mit Knuddels zu teilen.
Man hat so viele coole Ideen angesprochen, seit Jahrzehnten ist da nichts passiert.

Man ist als Nutzer einfach nur noch "müde" geworden und empfindet vieles nicht mehr als wichtig, weil darauf ohnehin nie gehört wurde. Mittlerweile hat man auch die Gedanken, wenn Knuddels von heute auf morgen nicht mehr existieren würde, dass es egal wäre. Das war alles mal anders.

Wieso sollte man jetzt wieder Zeit und Gedanken verschwenden, und mit dem Frust der Vergangenheit grübeln, weil man viel zu oft gesehen hat, wie es endet. Und es war immer und jedes mal das gleiche.

Die Firmenpolitik ist bei Knuddels schon immer die gleiche gewesen, wieso sollte sich nach 25 Jahren(!) da etwas ändern? Ich bin seit 2001 hier und spreche da aus Erfahrung.

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Barbiepuppenpressfehler] - #3212364 - 30.01.2023, 10:20:38
Neo-KamuiAdministrator
​Knuddelsteam

Registriert: 02.07.2013
Beiträge: 2.256
Uservoice wurde nicht eingestampft - Mit Upvoty haben wir bis heute eine Möglichkeit Funktionswünsche zu äußern direkt in unseren neuen Clients integriert. Eine Option, die basierend auf der Reichweite des K3 Clients auch gut genutzt wird - Von unseren Mitgliedern und von uns.

Mir geht es hier nun aber nicht darum, von euch fertige Ideen zu bekommen. Mit geht es darum eure Sicht auf Knuddels und die Probleme, die ihr seht / in der täglichen Nutzung habt zu verstehen.

Nur wenn wir die Probleme verstehen und mit den Perspektiven aller anderen Mitglieder vereinen, können wir erfolgreiche Erweiterungen für Knuddels entwickeln.
_________________________
"A gem cannot be polished without friction, nor a man without trials." - Seneca

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Neo-Kamui] - #3212373 - 30.01.2023, 13:43:08
Gelöschter Nutzer
Nicht registriert


Hallo, :-)

das größte Problem was Feedback-Einreichungen betrifft, ist m.M.n. leider nun mal der mangelnde Rückkanal und die teilweise daraus resultierende Nachverfolgbarkeit für Dritte. Ebenso das man vermutlich gleichzeitig vor dem Dillema steht aus Entwicklersicht mit faktenbasierten Statistiken/Zahlen zu arbeiten zu müssen (was für das Wachstum/fortlaufende Einnahmen absolut wichtig ist), während man ggf. die Poweruser, ebenso die neuen Nutzer zufrieden stellen möchte.

Insofern möchte ich daher nur gewisse Bedenken veräußern, die u.a. Oltion, Professor James Moriarty oder auch Barbiepuppenpressfehler ansprachen. Einiges vom Veräußerten würde ich ähnlich sehen. Das beste Feedback nützt nichts, wenn dies nur abgenickt oder mit "steht im Backlog" quittiert wird, man aber dann nach x Monaten/Jahren keine (Ver-)Änderung an diversen Umständen erkennt. Anbei auch ein Problem von "Upvoty", wenn man sich so die ganze Wünsche anschaut, die schon seit geraumer Zeit auf "wird überprüft" stehen.

Ohne jetzt Julian´s neuen Ansatz vorab gleich schlecht reden zu wollen, stellt sich für mich immer wieder die Frage:
"Warum hat dies bisher bei den anderen Versuchen (aus so mancher Usersicht) nicht so richtig geklappt bzw. wieso sollte man als Nutzer nun erneut Zeit investieren, wenn es womöglich auf das gleiche Ergebnis hinausläuft?"

Als damaliges Teil des HTML-Beta-Teams, des (ursprünglichen) Mobile-Android-Teams, des Desktop- & Feedback-Teams, war man meines Erachtens m.u teilweise genauso "nah" an besagten Entwicklern dran. Die Teilnahme an besagten Teams war insofern keineswegs negativ, weil man hier auch interne Einblicke zu zukünftigen Projekten live miterleben konnte, ebenso auch die unterschiedlichen, auch gegensätzlichen Ansichten anderer Nutzer.

Negativ war eher folgender Umstand: Feedback wurde Anfangs von vielen Drittpersonen eingereicht; nur wurde dies teilweise/eher seltenerweise durch die TL mit "ist notiert" beantwortet; während wiederum auf vieles innerhalb besagter Threads gar nicht reagiert wurde.

Oder andersrum:
Feedback in den Subs war m.M.n jedoch immer ausreichlich vorhanden; während sich aber gleichzeitig doch nicht wenige Teilnehmer so gefühlt haben, als würden sie gegen "eine Wand des Schweigens reden". Auch hier gab es vereinzelt. diverse (positive) Konversationen, u.a. auch per WebCam & Co mit diversen Verantwortlichen, ggf. der CL/TL. Am Ende ist das eingereichte Feedback m.u aufgrund besagter Umstände in benannten Teams jedoch über den Zeitraum so stark abgeflaut u.a. auch weil direkte Konversationen m.E wenig gebracht haben; mit dem gleichzeitigen Ergebnis das schlussendlich wegen möglicherweise anderen Gründen besagte Teams geschlossen oder ggf. umstruktiert worden sind.

Getreu dem (manchmal empfundenen) Motto: "Eventuell macht ein "neues Team" es diesmal hoffentlich besser....- und nörgelt nicht so rum. :-)"

Hierbei bin ich nach wie vor der Meinung, das man - wenn auch unbeabsichtigt - so manche Teilnehmer durch Nicht-Reaktion entweder vergrault oder eventuell vllt. sogar "verheizt" hat; so das diese teilweise absolut keine Lust mehr hatten überhaupt noch Feedback einzureichen.

Was macht die Produktsprechstunde da nun besser? ?-)

Wenn man dann zusätzlich noch derzeitig von vereinzelten Personen aus anderen derzeitig bestehenden Teams mitbekommt, das genau die gleichen (schon damals benannten) Eindrücke innerhalb der gegenseitigen CL&TL-zu-User Kommunikation aufgezählt werden; ist für mich persönlich da einfach auch die Luft raus und der Drops gelutscht. Jenes ist für mich daher womöglich auch kein Problem der Vergangenheit, sondern der bestehenden Gegenwart.

Die anderen unschönen Dinge (möglicher MA rät einem Sperradmin, mit einer zeitversetzten Sperre nach /ban ! eine nervende Person mehr leiden zu lassen; eine Userin bezahlt den VK-Server über 4 Jahre und in der Zeit werden die laufenden Unkosten nicht bezahlt; andere CoMa-Problematiken des Hin-&Hergeschiebes über Monate, wo der Forenadmin sehr gerne helfen möchte, jedoch auch nicht wirklich weiterhelfen kann oder die aus meiner Sicht unsinnige Vormoderation aufgrund 2 damaliger "Störenfriede" u.v.m) haben ihren Teil dazu beigetragen, das zumindest meinerseits das Vertrauen in diese Plattform bzw. des CoMa´s und der CL massivst einknickt ist.

Dann kommt dazu noch das K3-ComeTogether (was ich gar nicht mal so negativ finde ) ebenso unregelmäßig stattfindet. Eine klare Struktur ist zumindest für mich nicht erkennbar und bietet zumindest für mich wenig große Anreize bietet. Während sich oftmals gefühlt mehr oder weniger eine recht ähnliche Personengruppe in den Videomeetings veräußert; jedoch gleichzeitig im besagten Ankündigungs-Thread K3-Come Together auf die diversen Ideen, Anreize, Nachfragen oder Gedanken andere, größtenteils diesbezüglich nicht näher eingegangen wird. Irgendwie paradox.

Persönlich tu ich mich mit den Gedanken sehr schwer, bei Julian (oder einen anderen KN-Teamler) überhaupt einen Termin zu buchen - wenn gleichzeitig die Gefahr sehr groß ist, das eingereichtes Feedback und das Verständnis darüber genauso leichtfertig abgeharkt wird, wie das Feedback innerhalb der diversen Sub-Foren. Etwas woran Julian natürlich keineswegs so etwas wie eine - ich nenne es mal - alleinige oder gar überhaupt eine Schuld trägt. Ganz im Gegenteil, jeder der diese Termine für sich wahrnehmen möchte, sollte dies auch gerne nutzen.

Meinerseits hätte ich aber dabei nach wie vor Bedanken, das es genauso wie bei den eingereichen Feedbacks endet, wie zu den Themen: Experiment Chatraumgröße: Phase 2 beginnt, Upvoty: K3 Tool für Verbesserungsvorschläge, Kritik an der Vormoderation des Kritik-Forums oder in Vorankündigung: Der Knuddels-Messenger. Letzteres mit dem bis heute kritisierten Thema das man kein (einseitiges) Löschen von Gesprächsverläufen im K3-Messenger anbieten kann (was man einfach seit 3 Jahren vor sich hinschiebt) während besagtes einseitiges Löschen in der alten Android-App noch geht. All das sind eigentlich Paradebeispiele dafür - wie wenig Rückkanal es ab irgendeinem Punkt gab und mit mit welchen Bedenken möglicherweise eine direkte Konversation überhaupt (k)einen Sinn ergibt. :-)

Auch hier wieder:: In der Vergangenheit Feedback jederzeit (von anderen Personen) mehr als reichlich da. Umso schwerer fällt es mir zu glauben einen echten Unterschied zu erkennen, wieso man über einen erneuten extra Termin, denn nun auf einmal "besser" das eingereichte Feedback verstehen kann und möchte - als was andere vorher schon niedergeschrieben oder gar schriftlich veräußert haben. Aus meiner Sicht hat diese Community schon sehr viel dafür in der Vergangenheit dazu beigetragen Wünsche/Bedenken oder gar Ansichten oder Kompromissvorschläge einzeln zu veräußern.

Insofern ist das daher bisher leider auch für mich leider auch nur ein weiterer Ansatz und Versuch, des "besseren Verstehens"; den es an anderen Stellen schon mehrmals (etwa mit den vergangen, anscheinend eingestelllten (?) Teamumfragen) hätte geben können, vllt. auch müssen(?). Nichts desto trotz, wünsche ich hierbei viel Erfolg. Tatsächlich würde mich ebenfalls brennend interessieren, inwiefern die Teilnehmer der Produktsprechstunde jene Gespräche aufgenommen haben und was deren individuelles Fazit daraus ist.

Lieben Gruß

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: Neo-Kamui] - #3212623 - 01.02.2023, 15:57:32
root

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 1.812
Ich hatte in den letzten Tagen zwar wenig Zeit, habe über das Thema aber tatsächlich noch einmal nachgedacht. Ich habe darüber nachgedacht, auf welche Weise Kritik / Feedback meinerseits in den letzten Jahren bearbeitet wurde und was ich hier im Forum mitbekam bzw. wahrgenommen habe. Man möge mir die Schuld dafür geben, dass ich einem möglichen Irrtum anheimgefallen bin, aber nach vielen Jahren meiner Aktivität hier hat sich folgender Gesamteindruck vom Unternehmen gebildet. Vorwarnung: Ich bin direkt und ehrlich. Ein Blatt vor dem Mund steht mir nicht.

Warnung! Spoiler! (Mein Eindruck)
  • Ein extrem in die Jahre gekommenes Produkt
  • Kein offener Umgang mit Kritik / Feedback
  • Ihr erweckt den Eindruck, dass eine Meinung bei euch nicht gehört werden will
  • Dogmatische Ansätze, die sehr an Bürokratie erinnern
  • "bloß nichts verändern" - da erinnert ihr mich sogar an die CDU
  • Mangelhaftes Projektmanagement und unüberlegte Vorgehensweisen
  • Arroganz einiger Mitarbeiter
  • Ihr werft mit Floskeln und BWL-Geschnatter um euch, ganz so, als bestünde die Community ausschließlich aus bauernschlauen Mitgliedern
  • Mitglieder haben ja alle keine Ahnung von der Materie Knuddels, aber ihr wisst es besser
  • Zielgruppen bestehen hauptsächlich aus Erotik und Social Gambling
  • Ein Großteil der auf dieser Plattform angebotenen Produkte wird von Dritten angeboten
  • Absolut ungenügender Umgang mit ehrenamtlichen Helfern (autoritär, undankbar), was sich vom HZM bis zum Mitarbeiter durchzieht, Helfer zahlen sogar eure Serverinfrastruktur
  • Helfer verpflichten sich rechtlich, eure Interna für sich zu behalten. Hauptsache RTL 2.0 wird vermieden. Vertrauen existiert zwischen euch und euren Helfern nicht mehr. Und nein, ich beziehe mich nicht auf den Umgang mit den Informationen einzelner Mitglieder.
  • Arbeiten werden durchgeführt, die popeleinfach zu automatisieren wären (könnte jeder IT-Praktikant) und nahezu alle Arbeiten in der Administrative verbessern, beschleunigen, optimieren würden, aber eben nicht euren Prioritäten entsprechen - Ausnahme: Bei Crash war die Priorität für Verwaltungssoftware eines Channels dann doch wieder hoch genug
  • In vielerlei Hinsicht betreibt ihr schlicht und ergreifend Zufriedenheitsmanagement


Ich hätte viele viele weitere Punkte, die besprochen werden sollten. Ihr wisst alles besser, ihr seid über allerlei Feedback erhaben und meint, die oben beschriebenen Methoden ebnen den Weg nach Rom. Böse ist derjenige, der kritische Punkte direkt anspricht. Bin mir sicher, Misterious wird den Thread bald wieder schließen, weil der Beitrag ihm persönlich zu direkt ist.


Du findest im Feedbackforum über Jahre gesammelte Erfahrungen und kritische Anmerkungen, die entweder keine Beachtung fanden oder mit fadenscheinigen Argumenten ad acta gelegt wurden. Ich sehe Knuddels in der Bringschuld, Verbesserungen und vor allem Veränderungen herbeiführen zu wollen, pragmatisch zu denken und von ausgedienten Ansätzen abzukommen. All das in Wechselwirkung mit der Community. Signale in diese Richtung habe ich bisher nicht wahrgenommen. Ein wahnsinnig toller Austausch wurde immer mal wieder angeboten und hat herzlich wenig gebracht. Ich habe im echten Leben viel zu tun und frage mich ernsthaft, wieso ich nun im Rahmen eines Gesprächstermins meine Zeit wieder einmal aufs Neue verschwenden sollte, während ihr euch nicht die Mühe macht, vergangene Kritikpunkte aufzugreifen und vielleicht mal zu überdenken. Die Zeit und Mühe, weiterhin das Produkt Knuddels zu kritisieren, bringe ich in nächster Zeit nicht mehr auf. Ich habe nicht das Gefühl, dass hier ein echtes Vorhaben zur Veränderung und Verbesserung angestrebt wird.

Für mich wird ein Feedbackgespräch erst dann in Frage kommen, wenn Signale seitens Knuddels zu sehen sind. Ich schätze, kritische Beiträge spare ich mir in Zukunft auch.


Bearbeitet von root (01.02.2023, 15:59:26)
Bearbeitungsgrund: Rechtschreibfehler
_________________________
/

[zum Seitenanfang]  
Re: Versuch: Die Produktsprechstunde mit Neo-Kamui [Re: root] - #3212960 - 03.02.2023, 23:14:37
Tepesch
​Bad Bat

Registriert: 09.04.2005
Beiträge: 1.206
Ort: Bayern, Deutschland
Heute war es soweit und ich konnte mit Neo-Kamui reden. Trotz der anfänglichen technischen Schwierigkeiten, die mein Firefox mir bereitet hat.

Es war ein sehr nettes, lockeres Gespräch und eine gute Möglichkeit sich mit dem Team, das den Chat entwickelt, auszutauschen. Im Gespräch ging es weniger darum, wie etwas sein könnte, sondern darum, was ich aktuell z.B. in K3 nicht nutzen kann. Und um die Frage, wie ich den Chat bisher genutzt habe.

Ich hatte die Chance die Punkte anzusprechen, die mir wichtig erscheinen. Zu diesen Punkten gehören z.B. die Smileybox und die /pp-Gespräche. Es gibt natürlich viele Baustellen. Vieles könnte aus meiner Sicht anders oder besser funktionieren, doch die Zeit ist eine knappe Ressource und für das Wesentlich war sie vorhanden, darüber hinaus bekam ich einen Einblick hinter den Kulissen, wie das Team arbeitet und wo deren Herausforderungen liegen.
Im Nachhinein stelle ich fest, dass es ein sehr komplexes, schwieriges und zeitraubendes Unterfangen den Chat zu pflegen und weiter zu entwicken ist, so wie dieser gewachsen ist. Damit meine ich nicht die Nutzerzahl, sondern die Verfügbarkeit des Chats im Browser (HTML), die PCApp, Android und nun K3. Der Fokus auf K3 ist für mich nun besser nachvollziehbar. Ich bin allerdings nach diesem Gespräch nach wie vor kein Freund von K3, weil mir entscheidende Funktionen fehlen, doch ich habe auch gesehen, dass es Verbesserungen geben wird, die mir sehr gut gefallen haben, die es so noch nicht mal in der PCApp gibt.

Ich fand den Gedankenaustausch sehr interessant und dieser Versuch kann funktionieren, wenn sich entsprechend viele auf den Versuch einlassen und sich ebenso für einen Termine entscheiden. Alles andere wird sich mit der Zeit offenbaren. Falls dieser Versuch gut anläuft, dann könnten viele User ihr Feedback direkt weiter geben und ebenso ein sofortiges Feedback, ohne auf die Freischaltung zu warten, erhalten.
Neo-Kamui hat einiges erklärt und gezeigt, jedoch, und das ist positiv hervorzuheben, hat er keine falschen Versprechen gemacht.
Ich hatte nicht den Eindruck, dass er mich vertrösten will, sondern eher dass er wirklich meine persönlichen Bedürfnisse und Probleme verstehen möchte.

Mein Fazit: Bucht einen Termin bei ihm, denn je mehr Austausch es gibt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass am Ende alle zufrieden sind.
Schlimmer kann es nicht werden, nur besser. :-D
Nur sollten sich auch Pessimisten wie ich, sich auch ein Herz fassen und das Angebot einfach mal annehmen, besser als das oft kritisierte Feedback Forum ist es auf jeden Fall!

Vielleicht suche ich bei Gelegenheit erneut ein Gespräch mit ihm oder einem anderen Teammitlgied, falls diese es anbieten.
Vielen Danke an Neo-Kamui für seine Zeit und diese überraschend ;-) , erfreuliche Erfahrung.
_________________________
Sometimes the world doesn't need another HERO, sometimes what it needs, is a MONSTER.

[zum Seitenanfang]  
Seite 1 von 3 1 2 3 > alle


Moderator(en):  Biermudadreieck, Misterious