Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 2 von 4 < 1 2 3 4 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Impfpflicht [Re: its good] - #3174123 - 22.11.2021, 22:26:47
Subsilver
Lord ​Subsi​lver ​von K​nud.​

Registriert: 12.03.2008
Beiträge: 701
Ort: Gera
Antwort auf: its good
Antwort auf: Subsilver
Antwort auf: its good

Und wer unter den 81 Fahrgästen wird sich mit höchster Wahrscheinlichkeit anstecken und einen schweren Kranknheitsverlauf haben? Richtig, die 80 Ungeimpften.


Und wer war der "Spreader"? Richtig, der Geimpfte...


Da beim Geimpften eine Infektion unwahrscheinlicher ist als bei Ungeimpften, steht es etwa 1:80, dass dieser der "Spreader" ist. Nun du wieder! :-D


Du vergisst in der Rechnung das ein getester die Wahrscheinlichkeit es aktuell mit sich zu tragen ebenfalls gesenkt hat. Die logische konsequenz wäre hier das auch geimpfte sich testen lassen müssen ;-)

Wie man merkt, kann man den Ball Ewig hin und her werfen…
_________________________
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Subsilver] - #3174124 - 22.11.2021, 22:29:50
its good

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 1.366
Antwort auf: Subsilver
Antwort auf: its good
Antwort auf: Subsilver
[quote=3174117:its good]
Und wer unter den 81 Fahrgästen wird sich mit höchster Wahrscheinlichkeit anstecken und einen schweren Kranknheitsverlauf haben? Richtig, die 80 Ungeimpften.


Und wer war der "Spreader"? Richtig, der Geimpfte...


Da beim Geimpften eine Infektion unwahrscheinlicher ist als bei Ungeimpften, steht es etwa 1:80, dass dieser der "Spreader" ist. Nun du wieder! :-D


Du vergisst in der Rechnung das ein getester die Wahrscheinlichkeit es aktuell mit sich zu tragen ebenfalls gesenkt hat. Die logische konsequenz wäre hier das auch geimpfte sich testen lassen müssen ;-)

Wie man merkt, kann man den Ball Ewig hin und her werfen…[/quote]

Kann man. ;-)
Finde es ok, wenn sich auch Geimpfte testen lassen müssen. Lust hätte ich darauf nicht, aber manches muss halt sein.
_________________________
Ich teile vielleicht nicht Deine Meinung, sehr wohl aber die Erwartung an einen respektvollen Umgang.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: its good] - #3174125 - 22.11.2021, 22:42:04
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 264
Nabend zusammen... 8-)

ich habe den Thread mit Interesse verfolgt, klar ist das die Meinungen kontrovers diskutiert werden...es ist auch ein emotionales Thema.

Ich selbst bin doppelt geimpft und meine Booster steht an. was mich an dieser Debatte so ein bisschen stört, ist das einige Punkte außer Acht gelassen werden:

1) Diese Pandemie hat einen volkswirtschaftlichen Schaden zu Lasten Generationen hinterlassen und ist monetär eigentlich kaum noch messbar....
2) Der gesellschaftl Schaden der derzeit angerichtet wird ( Spaltung) ist ebenso immens und wird noch schlimmer werden....
3) Die Private Eintscheidung sich impfen zu lassen, endet dort, wo andere zu Schaden kommen können. Diesbezügliche Szenarien wurden ja schon beleuchtet. ( Ansteckungsrisiken erhöht für Alte + Kranke, Überlastung der Gesundheitssystemes etc)( Kontaktsperren und Einschränkungen...)
4) Früher gab es Impfpflichten, die damals gut und richtig funktioniert haben ( Pocken, Kinderlähmung etc)

Alles, was ich aufzählte ist zum Nachteil unserer Gesellschaft und auch zum Nachteil unserer Wirtschaft, von den Kindern in der Schule mal ganz zu schweigen. Es wird uns auch weiterhin Milliarden kosten, wenn wir so weitermachen. Und wir schaffen in Sachen Bildung eine Coronabedingte kaputte Schülergeneration aufgrund der immensen Wissenslücken.

Ebenso ist es traurige Erkenntnis, das Hardliner, was Impfgegnerschaft betrifft diese doch zutreffenden Argumente in den Wind schlagen und eine Impfung, obwohl die Möglichkeit zur Impfung da war und noch wäre, ausschlagen, unter doch abenteuerlichsten Begründungen. Im Gegenteil Profifußballtrainer besorgen sich gefälschte Impfdokumente ( siehe Ex Trainer Werder Bremen) Profifußballer die ärztlich betreut werden wie kein Normalbürger lehnen die Impfe ab ( Bsp Kimmich und Andere FC Bayern München), ich denke das sich Sportprofis im Rahmen einer solchen ärztlichen Betreuung besser und kompetenter Beratung verschaffen könnten als viele Andere. %-)

Ursache für diese Hardlinerschaften sind nicht zuletzt die Medien , die teilweise mit doch sehr gewagten Thesen für Verunsicherung sorgen, ein Überiges hat sicher die schlechte Politik getan. Aufklärung wäre besser gegangen.
Mittlerweile sind die zur Verfügung stehenden Impfstoffe Milliardenmale auf der Welt verimpft worden und auch sind Erkenntnisse über Verträglichkeiten da.
Aber diese sog gefährliche Halbwissen kann und darf nicht der Grund sein, sich nicht impfen zu lassen!! %-)

Eines sei noch gesagt: Aspirin und anderes Zeug mit Nebenwirkungen pfeifen wir uns rein , ohne mal nachzufragen, bei allen derart überwachten Impfstoffen ( Biontech; Moderna, Johnson, Astra Zenica ) machen wir so einen Herrmann?? Hier passt was nicht.... %-)

Daher plädiere ich auch für die allgemeine Impfpflicht , alleine schon, um weiteren wirtschaftlichen, mönetären und auch gesellschaftlichen Schaden zu begrenzen und zu bisher NICHTS führenden Debatten zu beenden. O:)

Allen wird es besser gehen, wenn der Status in Sachen Impfung sich soweit wie möglich gesellschaftl angleicht.

Bleibt gesund Gruß Seelenverbrannt 8-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Seelenverbrannt] - #3174129 - 22.11.2021, 22:50:28
Subsilver
Lord ​Subsi​lver ​von K​nud.​

Registriert: 12.03.2008
Beiträge: 701
Ort: Gera
Antwort auf: Seelenverbrannt
Früher gab es Impfpflichten, die damals gut und richtig funktioniert haben ( Pocken, Kinderlähmung etc)

Gab aber genauso auch Dinge die mächtig schief gegangen sind ;-)

Contergan-Skandal

Liste von aufsehenerregenden Vorfällen i...n Arzneimitteln

Antwort auf: Seelenverbrannt

Eines sei noch gesagt: Aspirin und anderes Zeug mit Nebenwirkungen pfeifen wir uns rein , ohne mal nachzufragen, bei allen derart überwachten Impfstoffen ( Biontech; Moderna, Johnson, Astra Zenica ) machen wir so einen Herrmann?? Hier passt was nicht....


Du vergleichst Jahrzehnte alte erprobte Medikamente mit einem im Schnelltempo erschienenen Impfstoff...
_________________________
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Subsilver] - #3174130 - 22.11.2021, 23:17:34
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 264
Nabend Subsilver.... 8-)

Klar gab und gibt es immer wieder aufsehenerregende Dinge , rund um Arzneimittel, das stelle ich gar nicht infrage..
ABER es wird immer wieder zu Vorfällen kommen, das liegt in der Natur der Sache, sonst kannste die Forschung gleich mal vergessen und jegliches Vorwärtskommen in der Arzneimittelforschung vergessen. Und egal was man für Medikamente auf den Markt bringt, alles hat Nebenwirkungen und Risiken!!

Das wusste Paracelsus schon, ich zitiere:
„Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift, alleine die Dosis macht, das Gift kein Gift ist.“

Zitat: " Du vergleichst Jahrzehnte alte erprobte Medikamente mit einem im Schnelltempo erschienen Impfstoff "

Das is nicht der Punkt auf den ich hinbauswollte , egal wie alt ZB Aspirin und andere rezeptfreie Medis sind, dennoch haben sie unerwünschte Nebenwirkunegen, die in keinster Weise hinterfragt werden. So ziemlich Jeder rennt los kauft ne Packung eines rezeptfreien Arzneimittels und pfeift sich das rein, ohne nachzudenken, ohwohl die Beipackzettel oft länger sind als der eigene Arm... ?-)

Bei einem Impfstoff macht jeder nen Hermann und will beste ärztliche Beratung , obwohl ich mal zu sagen wage, das es in den letzten Jahrzehnten selten einen genauer beäugten medizinischen Stoff gegeben hat als die Impafstoffe. O:)

Das wars auch schon Gruß Seelenverbrannt 8-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Subsilver] - #3174132 - 22.11.2021, 23:38:49
its good

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 1.366
Antwort auf: Subsilver

Antwort auf: Seelenverbrannt

Eines sei noch gesagt: Aspirin und anderes Zeug mit Nebenwirkungen pfeifen wir uns rein , ohne mal nachzufragen, bei allen derart überwachten Impfstoffen ( Biontech; Moderna, Johnson, Astra Zenica ) machen wir so einen Herrmann?? Hier passt was nicht....


Du vergleichst Jahrzehnte alte erprobte Medikamente mit einem im Schnelltempo erschienenen Impfstoff...


Auch wenn Medikamente Jahrzehnte erprobt wurden, können diese Wirkungen entfalten, die bislang nicht bekannt waren. Wie zuvor erwähnt, gibt es Stoffe, die bis heute nicht geklärt sind und deren Applikation tägliche Routine ist. Und wie Seelenverbrannt sehr treffend schilderte, die Impfstoffe wurden in sehr großer Zahl verabreicht.

Hier also darauf zu beharren, dass die Medikamente ja Jahrzehnte erprobt seien, ist meiner Ansicht nach ein schwaches Argument. Es werden tagtäglich Mittel konsumiert, deren Wirkung unbekannt oder erwiesenermaßen schädlich ist. Damit hat Seelenverbrannt absolut Recht.
_________________________
Ich teile vielleicht nicht Deine Meinung, sehr wohl aber die Erwartung an einen respektvollen Umgang.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: its good] - #3174147 - 23.11.2021, 08:41:06
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 403
Ähm,

haben wir nicht bereits dieses Thema? Lautet nur nur anders, oder? Merkt ihr es? Nur weil der Name geändert wurde, ändert sich nichts an der Thematik. Diese bleibt inhaltlich immer gleich. "Covid" Spaltet nur anders.

Meine Meinung hierzu sollte ja bereits bekannt sein. Und nein. Ich bin noch immer kein Impfgegner, aber auch kein Befürworter. Die einzige Pflicht die ich sehe ist, die Gruppierung zur Verantwortung zu bringen, die (u.a.) im Gesundheitswesen massive Einschnitte eingeleitet haben.

Es ist schon merkwürdig. Über die Impfgegner oder die, die darüber sich mitteilen, wir nur zu oft diskutiert, oder werden eingeschränkt, oder was auch immer. Intensivmediziner, oder Pflegepersonal, die sogar noch vor kurzem demonstriert haben, darüber wird kein Thread eröffnet.

Menschen sterben nicht nur aufgrund dieser Krankheit, sondern auch weil keiner da ist, um diese zu retten. Es werden nicht unbedingt mehr, es liegen nur weniger Betten zur Verfügung.

Aber sollte ich mich irren, oder mich falsch ausgedrückt habe, entschuldige ich mich jetzt schon einmal dafür.

M.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: its good] - #3174148 - 23.11.2021, 08:44:53
Adlon
Forumuser

Registriert: 15.11.2021
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich glaube, dass es keinen Sinn macht einen Schuldigen (Geimpft oder Ungeimpft) zu finden. Jeder Bürger eines jeden Landes sollte die freie Entscheidung bekommen, sich impfen zu lassen. Daher wäre ich auch gegen eine Impfpflicht. Ich bin selbst geimpft (bald zum 3. mal) und habe auch nichts gegen die Meinung eines Ungeimpften, wenn diese für mich klar nachvollziehbar und nicht an den Haaren herbeigezogen ist. Verantwortungsbewusstsein ist hier ein ganz großes Thema für mich, das leider noch nicht jeder Mitbürger genauso sieht.

Außerdem sind einige Impfungen seit Jahrzehnten (z. B. Masern bei Kindern) ein Standard. Hier fragt auch niemand nach den genauen Inhaltsstoffen. Daher kann ich die große Skepsis bei vielen Menschen nicht verstehen. Statt zu schimpfen sollten die doch lieber glücklich über den Fortschritt der Wissenschaft sein, oder sehe ich das falsch?

Ich hätte auch nichts gegen eine 1G-Politik (getestet), um am öffentlichen Leben teilzunehmen. Dann gibt es zumindest nicht diese Streitigkeiten über Ausgrenzung oder 2-Klassen-Gesellschaft.

Beste Grüße
- Adlon


Bearbeitet von Adlon (23.11.2021, 08:46:20)

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: its good] - #3174192 - 23.11.2021, 13:09:55
Allium sativum
Forumuser

Registriert: 05.04.2021
Beiträge: 19
Ich persönlich lasse mich schon seit ich 12 bin nicht mehr impfen und bin gesund. Bei mir wurden letztes Jahr im Krankenhaus hohe Antigene im Blut festgestellt. War wohl mal infiziert, habe jedoch nichts davon mitbekommen. (Und nein, ich war nicht wegen Corona im Krankenhaus, bei mir musste nur die Gallenblase raus)


Ich bin der Meinung, die Impfplicht ist ein Eingriff in die Rechte eines Menschen. Jeder Mensch sollte für sich selbst entscheiden dürfen, ob er oder sie sich impfen lassen möchten.


Ich verstehe das viele Angst davor haben und sich deshalb impfen lassen. Was ich allerdings nicht verstehe, sind Menschen die andere Vorschreiben wollen was sie zutun haben... Und wer für eine Impfpflicht ist, zwingt Menschen mit anderer Meinung zu etwas, was sie gar nicht wollen. Wäre in dem Fall eine Art Extremismus.


Und zum Thema volle Intensivbetten.... Das liegt einfach daran, dass sie in den ganzen letzten Jahren die Plätze immer weiter abgebaut haben. Statistiken dazu kann man ganz einfach nachgooglen.

In dem Sinne - Jeder sollte weiterhin frei entscheiden dürfen was er oder sie selbst möchte.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Allium sativum] - #3174195 - 23.11.2021, 14:01:44
König Gil-Galad schläfrig
​Reverse

Registriert: 26.01.2007
Beiträge: 2.004
Ort: Salzgitter
Antwort auf: Allium sativum


Ich bin der Meinung, die Impfplicht ist ein Eingriff in die Rechte eines Menschen. Jeder Mensch sollte für sich selbst entscheiden dürfen, ob er oder sie sich impfen lassen möchten.


Und wenn du - oder jemand dir sehr nahestehendes - eine lebensnotwendige Operation braucht und sonst qualvoll mit starken Schmerzen stirbt/sterben könnte, diese aber nicht bekommen kann, weil ungeimpfte Menschen mit schwerem Verlauf reihenweise Intensivbetten besetzen, sei bitte nicht traurig. Oder wütend. Oder empfinde eine andere, negative Emotion. Immerhin wäre es ein Eingriff in die Rechte eines Menschen. Dass dafür dann wiederum anderen sterben und/oder leiden ist dann halt einfach mal so. Wen interessiert das. Aber bitte keine Impfpflicht!

Antwort auf: Allium sativum
Und wer für eine Impfpflicht ist, zwingt Menschen mit anderer Meinung zu etwas, was sie gar nicht wollen. Wäre in dem Fall eine Art Extremismus.


Wie sieht das eigentlich aus? Du sagst ja, dass wir Extremisten dafür sind, dass wir andere Menschen von Qualen und dem Tod abhalten wollen, weil dann sich manche Menschen gegen ihren Willen impfen lassen müssten.

Was ist mit den Menschen, die gegen Impfungen sind und somit aktiv dafür sorgen, dass Menschen ihr Leben verlieren/wichtige OPs nicht erhalten können? Sind das dann auch Extremisten? Ich denke nämlich kaum, dass einer dieser Menschen gerne das erleben möchte, was aktuell eben viele erleben
_________________________
Stark zu sein bedeutet nicht,
nie zu fallen sondern immer
wieder auf zu stehen!!

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: König Gil-Galad] - #3174196 - 23.11.2021, 14:14:32
its good

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 1.366
Antwort auf: Allium sativum
Ich persönlich lasse mich schon seit ich 12 bin nicht mehr impfen und bin gesund.


Tetanus (Wunderstarrkrampf) ist eine sehr böse Krankheit (sorgt für das bekannte Teufelsgrinsen). Die Impfung sollte alle zehn Jahre aufgefrischt werden. Das hast du demnach nicht getan. Dann drücke ich dir mal die Daumen, dass dein körpereigener Schutz stark genug ist, denn im Fall einer Erkrankung wird es blöd.

Antwort auf: Allium sativum
Und zum Thema volle Intensivbetten.... Das liegt einfach daran, dass sie in den ganzen letzten Jahren die Plätze immer weiter abgebaut haben. Statistiken dazu kann man ganz einfach nachgooglen.


Warum wundert mich dieses Argument nicht? In den Medien wird genau dieses Argument als falsch bewertet und das hat Gründe. Das Argument ist sehr kurzsichtig, denn der "Abbau" der Betten hat schlicht mit dem fehlenden Fachpersonal zu tun. Wenn man sich Informationen aus dem Gesundheitswesen beschafft, ist es sinnvoll, auch in den Fachblättern zu schauen, z.B. im Ärzteblatt. Auf die Gründe dafür gehst du nicht ein. Vielleicht mal Chefärzte, Oberärzte, Krankenpfleger etc. fragen und keine Käseblätter, die keiner kennt.

Antwort auf: Allium sativum
Ich verstehe das viele Angst davor haben und sich deshalb impfen lassen. Was ich allerdings nicht verstehe, sind Menschen die andere Vorschreiben wollen was sie zutun haben... Und wer für eine Impfpflicht ist, zwingt Menschen mit anderer Meinung zu etwas, was sie gar nicht wollen. Wäre in dem Fall eine Art Extremismus.


Du warst selbst mal im AntiExtremismus-Team. Umso mehr wundert mich dieser Part.

Es gibt nur ein für mich nachvollziehbares Argument gegen die Impfpflicht. Es geht um die Pflege. So einige Mitarbeiter haben angekündigt, die Pflege deshalb zu verlassen und in Zeiten des Fachkräftemangels sollte man sich wirklich überlegen, ob wir uns das leisten können. Die Intensivstationen befürchten schon jetzt, lebenswichtige Operationen nicht mehr durchführen zu können und aus allen Nähten zu platzen. Wie oben beschrieben und verlinkt hängen Intensivbetten und verfügbares Pflegepersonal zusammen.
_________________________
Ich teile vielleicht nicht Deine Meinung, sehr wohl aber die Erwartung an einen respektvollen Umgang.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: its good] - #3174198 - 23.11.2021, 15:03:35
Subsilver
Lord ​Subsi​lver ​von K​nud.​

Registriert: 12.03.2008
Beiträge: 701
Ort: Gera
Antwort auf: its good
Wie oben beschrieben und verlinkt hängen Intensivbetten und verfügbares Pflegepersonal zusammen.


Du schreibst doch selbst das ein Abbau aufgrund des fehlenden Personals besteht / war, aber das Thema das Fachkräfte fehlen besteht auch nicht erst seit gestern, da hätte man schon lange gegensteuern können. Jetzt wird der schwarze Peter den Ungeimpften zugeschoben.....
_________________________
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Subsilver] - #3174199 - 23.11.2021, 15:07:52
its good

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 1.366
Antwort auf: Subsilver
Antwort auf: its good
Wie oben beschrieben und verlinkt hängen Intensivbetten und verfügbares Pflegepersonal zusammen.


Du schreibst doch selbst das ein Abbau aufgrund des fehlenden Personals besteht / war, aber das Thema das Fachkräfte fehlen besteht auch nicht erst seit gestern, da hätte man schon lange gegensteuern können. Jetzt wird der schwarze Peter den Ungeimpften zugeschoben.....


Recht hast du damit, dass da lange etwas hätte getan werden müssen (Gehälter, Arbeitsbedingungen usw.). Aber ich mache die Ungeimpften nicht dafür verantwortlich, dass weniger Betten aufgrund der fehlenden Fachkräfte vorhanden sind. Ich stelle hier nur klar, woran das lag, was der Vorposter vergessen hat zu erwähnen.
_________________________
Ich teile vielleicht nicht Deine Meinung, sehr wohl aber die Erwartung an einen respektvollen Umgang.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: its good] - #3174204 - 23.11.2021, 15:59:33
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 403
Wow König Gil-Galad , sehr dramatisch geschildert.

Würdest du es auch denen so mitteilen, die bereits 2 Impfungen erhalten haben und ebenfalls ein Intensivbett in Anspruch nehmen? Oder glaubst du ernsthaft, jeder Covid Patient ist ungeimpft?

Also, ich als ungeimpfter, trage positiv bei. Ich darf an nichts teilhaben und stelle somit auch keine Gefahr für andere, da ich ja so gesehen keinen Kontakt zu anderen Gruppen habe, kann ich ja auch nichts verbreiten. Richtig?
Und die, die alle 2/3 mal geimpft sind? Verbreiten die es? Ggf. auch in abgeschwächter Form? Eine Verbreitung beleibt dennoch, oder?

Ich will es jetzt nicht beschwören, aber derzeit liegen recht viele Impfdurchbrüche auf den Intensivstationen, oder?

Ja.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Dein DSL Freund] - #3174225 - 23.11.2021, 17:03:24
König Gil-Galad schläfrig
​Reverse

Registriert: 26.01.2007
Beiträge: 2.004
Ort: Salzgitter
Antwort auf: Dein DSL Freund
Wow König Gil-Galad , sehr dramatisch geschildert.


Das ist nicht sehr dramatisch geschildert. Das ist einfach die aktuelle Realität. Ob dir das gefällt oder nicht.

Antwort auf: Dein DSL Freund
Oder glaubst du ernsthaft, jeder Covid Patient ist ungeimpft?


Nein. Aber der sehr, sehr große Teil von denjenigen, die einen (sehr) schweren Verlauf haben, sind ungeimpft. Die Impfung sorgt halt hauptsächlich dafür, einen milderen Verlauf zu haben. Ohne Tubus im Rachen. Oder Bauchlage. Oder ECMO.

Auch hier: Realität. Ob dir das gefällt oder nicht.

Antwort auf: Dein DSL Freund
Verbreiten die es?


Ja, auch geimpfte Personen können sich anstecken und das Virus weiter verbreiten. Das ist aber auch nun keine große neue Entdeckung. Wie gesagt, die Impfung verhindert vor allem einen schweren Verlauf der Krankheit. Deshalb ist es aber auch nur sinnvoll, dass sowohl geimpfte als auch ungeimpfte Personen getestet werden.
_________________________
Stark zu sein bedeutet nicht,
nie zu fallen sondern immer
wieder auf zu stehen!!

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Dein DSL Freund] - #3174226 - 23.11.2021, 17:15:11
TobyB
​Knuddelsteam

Registriert: 21.11.2003
Beiträge: 6.782
Antwort auf: Dein DSL Freund
aber derzeit liegen recht viele Impfdurchbrüche auf den Intensivstationen, oder?

Ja.

Nein. Zumindest nicht so wie du es darstellen willst.

In Ralation zur Impfquote liegen deutlich weniger Geimpfte als Ungeimpfte auf den Intensivstationen. Etwa die Hälfte der Intensivpatienten ist geimpft. Allerdings sind knapp 70% der Bevölkerung voll geimpft. Also müssten dort eigentlich über doppelt so viele Geimpfte liegen als Ungeimpfte, wenn die Impfung nichts bringen würde. Und diese Zahlen für Geimpfte sind (was deren Risiko angeht) gesehen auf die Gesamtbevölkerung noch besser, weil viele der geimpften Intensivpatien alte Leute sind und Leute bei denen der Impfschutz nach der 2. Impfung schon nachlässt (weil sie sehr früh in 2021 geimpft wurden). Deswegen ist Boostern jetzt so wichtig.

Also jeder der behauptet die Impfung hilft nicht ignoriert einfach die Realität oder betreibt aktiv Wissenschaftsleugnung.


Bearbeitet von TobyB (23.11.2021, 17:16:11)
_________________________
There is no good without evil, but evil must not be allowed to flourish.
There is passion, yet peace; serenity, yet emotion; chaos, yet order.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Subsilver] - #3174228 - 23.11.2021, 17:34:55
TobyB
​Knuddelsteam

Registriert: 21.11.2003
Beiträge: 6.782
Antwort auf: Subsilver
Du vergleichst Jahrzehnte alte erprobte Medikamente mit einem im Schnelltempo erschienenen Impfstoff...

Dazu wollt ich auch noch was sagen.

Dieses "Jahrzehnte lang erprobt" hat mehrere Caveats wenn man es versucht auf Impfstoffe zu übertragen.

Impfstoffe sind keine Medikamente. Impfstoffe wirken anders in unserem Körper. Der Impstoff triggert lediglich das Immunsystem und zeigt ihm einen Virus, bzw einen Bestandteil davon. Das Immunsystem merkt sich das dann und kann den echten Virus in der Zukunft dann schneller und besser erkennen und reagieren. Der Impfstoff, also das was gespritzt wird, wird innerhalb einiger Tage komplett verstoffwechselt und verlässt deinen Körper wieder vollständig.
Medikamente geben Chemikalien in deinen Körper, die in der Regel dort auch ne ganze Weile bleiben. Je nach Wirkstoff viele Jahre oder Jahrzehnte. Diese Chemikalien können sich dort auch anreichern. All das kann Probleme verursachen.
Impfstoffe enthalten keinerlei vergleichbare Chemikalien. Daher die unterschiedliche Art der Wirkung.

Wenn es bei Impfstoffen um "Langzeitfolgen" geht, dann geht es nicht um Folgen die erst nach sehr langer Zeit auftauchen (ja, missverständlicher Name). Es geht bei der Impfung in diesem Fall um Folgen die bei jedem Menschen innerhalb weniger Tage oder Wochen nach der Impfung auftreten. Das "langzeit" kommt daher, dass viele dieser Folgen so selten sind, dass man viele viele Millionen geimpfte braucht die auch noch medizinisch gut überwacht sind um in wissenschaftlichen Studien die Folgen dann zweifelsfrei auf die Impfung zurückzuführen. Dieser Prozess des Daten sammelns und deren Auswertung sind das was in der Regel viele Jahre dauert. Im Fall der Corona-Impfung ging das jetzt aber super schnell, weil wir innerhalb von einem Jahr über 5 MILLIARDEN Impfdosen verimpft haben. Und all diese Menschen wurden super medizinisch überwacht (wegen der allgemeinen Aufmerksamkeit und Interesse am Thema). Das ist eine unfassbare Menge an Daten in einer sehr kurzen Zeit. Dabei wurden innerhalb kürzester Zeit selbst die seltensten Nebenwirkungen entdeckt. Und auf Basis dieser Entdeckungen sind auch bereits diverse Entscheidungen getroffen worden (z.B. die unterschiedlichen Altersempfehlungen der verschiedenen Impfstoffe).

Wegen dieser wunderbar guten Datenlange in so schneller Zeit braucht es einfach keine "langzeit Erprobung" mehr. Wir haben alle Daten die wir brauchen.

Und zu dem "Schnelltempo" ist zu sagen, dass es wirklich schnell ging. Es ging aber nicht schnell weil, wie hier vermutlich suggeriert wird, Abstriche bei Qualität und Prüfung gemacht wurden. Sondern weil einfach sehr schnell sehr viel Geld in die Hand genommen wurde um mehr, schneller und besser zu forschen. Zusätzlich wurden z.B. k(ünstliche) Pausen im Zulassungsverfahren weggelassen und einige Prozesse beschleuningt. Dabei wurde nirgends an der Qualität der Prüfung hinsichtlich Sicherheit und Wirtkung gespart. Im Gegenteil. Die Corona-Impfstoffe sind die am besten getesteten Impfstoffe die die Menschheit je entwickelt hat.
Und nach der Zulassung wurden sie vermutlich so gut wie kein anderer Impfstoff zuvor überwacht. Und es sind so schnell und so viel wie noch nie Daten zu Impfreaktionen aufgelaufen (siehe oben).

Unterm Strich: Die Corona-Impfungen die aktuell hier verfügbar sind sind die besten, sichersten und wirksamsten Impfungen die es überhaupt auf dem Markt gibt.


Bearbeitet von TobyB (23.11.2021, 17:37:01)
_________________________
There is no good without evil, but evil must not be allowed to flourish.
There is passion, yet peace; serenity, yet emotion; chaos, yet order.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: TobyB] - #3174234 - 23.11.2021, 18:12:41
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 403
TobyB, was möchte ich denn deiner Meinung nach darstellen? Einige tun hier echt so, als sei ich ein Impfgegner, als würde ich behaupten, Covid existiere nicht, oder würde denken, keiner stirbt, alles nur MIMIMI. Eure Haltung gegen mir ist mehr als fragwürdig und beschämend zugleich. Ihr prangert mich konstant mit einer Methodik an, die ihr halt anprangert."grow up"

Nirgendwo habe ich jemals behauptet, die Impfung würde nichts bringen, im Gegenteil. Vielleicht einfach genauer ALLES nachlesen was ich bislang zu diesem Thema im Ganzen mitgeteilt habe und nicht einfach irgendwas schreiben.Das hier ist kein Wettbewerb.

Und wenn hier das Thema Intensivbetten thematisieren wird, dann bitte auch ALLES ansprechend. Fakt ist, dass derzeit Patenten aus den Niederlande nach Bochum verlegt werden. Diese Solidarität finde ich sehr toll, alles Weitere dazu, steht der eigenen Interpretation zur freien Verfügung.

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Dein DSL Freund] - #3174257 - 23.11.2021, 20:07:03
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 264
Nabend zusammen... 8-)

die doch kontroverse Diskussion hat doch einen spannenden Verlauf und ist an einigen Stellen hochemotional, wie das ganze Thema...

aber man kann es ganz schnell abkürzen ;-) :

1) Wer hat Bock, bei wahrscheinlich wieter steigenden Inzidenzen auf Lockdown usw? X-)
2) Wer hat Bock auf das Risiko künstlich beatmet und intensivmedizinisch versorgt werden zu müssen? X-)
3) Wer mag zusehen das eine nahestehende Person nicht operiert werden kann, weil Fachpflegekräfte fehlen? X-)
4) Wer hat Bock auf noch mehr Tote? X-)
5) Wer hat Bock auf immer wiederkehrende gesellschaftl Einschränkungen? X-)
6) Wer hat Bock auf gesellschaftliche Spaltung? X-)

Merkt ihr was?? ;-)

Es ist nicht relevant wer schuld ist am Fachräftemangel, wir müssen hier und JETZT damit zunächst mal iwie klarkommen.
Es ist nur dann die individuelle Situation von Belang, wenn man sich ned impfen lassen kann.
Es ist unwichtig, ob man im Zweifel als Geimpfter ansteckend sein kann, letzten Endes schützt eine Impfung einen selbst vor schwerer Erkrankung.
Es ist nicht wichtig, was andere sagen oder tun, es kommt auf die eigene soziale und gesellschaftliche ebenso persönliche Veratwortung an.

All das kann man mit einer Impfpflicht erreichen, ich finde das Positive überwiegt! :-]

Es kann weder Argumentationsansatz sein, politische Schuld am Fachkräftemangel, als Grund zur Nichtimfung zu nutzen, noch kann man Patientenverlegungen hernehmen, die EU weit praktiziert werden, weil die Intensivbetten in bestimmten Ragionen nicht ausreichen ( Bayern verlegt zB Nach Italien). Ebenso sollte man hier nicht mit Lanzeitfolgen kommen oder mangelnder Überwachung, das wurde bereits hinreichend erörtert. %-)

Bisher sehe ich bei den Pflichtimpfgegnern ( Bitte nicht falsch verstehen) keine stichhaltigen Argumente, warum man die Pflichtimpfung nicht einführen sollte.

Das wars , So long Seelenverbrannt 8-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Impfpflicht [Re: Seelenverbrannt] - #3174279 - 23.11.2021, 21:43:57
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 403
Also hast du nett geschrieben, kann deine Haltung absolut verstehen. Jedoch sollte man nicht pauschalisieren. Nur weil Person X keine Lust hat, muss diese ja nicht ein Pflichtimpfgegnern sein, oder? Und das Argument Tote, na ja, dass finde ich immer ein wenig pietätlos, wenn es so genutzt wird. Damit ein schlechtes Gewissen machen kann ich auch:
Wusstest du, dass täglich weit über 40 Menschen aufgrund Ärztepfusch sterben? Stell dir vor, jeden Tag hörst du in den Nachrichten und wieder sind über 40 Kinder/Jugendliche und Erwachsene aufgrund Ärztepfusch unnötig gestorben. Denkst du dann darüber nach, wenn du oder deine geliebten im OP Saal liegst, oh fuck, hoffentlich sind schon die 40 tot und ich oder meine Familie haben Glück?!?!?!?! Auch Geschmacklos, oder?

Es sind einfach nur Zahlen womit polarisiert wird.

Spaltung geschieht so oder so. Entweder durch gesunde und kranke, oder geimpft/nicht geimpft, rechts/links und die goldene Mitte. Man kann es allen nicht recht machen, dass ist aber auch Sinn einer Demokratie. Oder wollen wir in einer Diktatur leben; Überwachungsstaat, das tun, was andere für richtig halten, egal wer die anderen sind?

Mit 1-6 lenkst du quasi in diese Richtung.

Weil das Thema Gibralter ja aufkam, möchte ich lediglich auf folgende Mitteilung aufmerksam machen:

Latest Covid-19 Press Releases. Zu finden ist diese unter: https://www.gibraltar.gov.gi/covid19

Es ist Selbsterklärend finde ich.

Ich habe leider das Gefühl, dass viele glauben, wenn 100% geimpft sind, tritt ein normales Leben ein. Nein. Gibraltar zeigt es. Ich war heute mit dem Bike am Weihnachtsmarkt vorbeigefahren. 2-G-Regelung + Maske. Ich persönlich verzichte mit absolut gutem Gewissen auf diese Show. Glühwein und Bratwurst gibt's bei Freunde.

^^

[zum Seitenanfang]  
Seite 2 von 4 < 1 2 3 4 > alle


Moderator(en):  Misterious, Plueschzombie