Zitat:
Zu "Raisen mit schlechten Karten": Natürlich kann man auch schlechte Karten spielen, entsprechend raisen, in der Hoffnung, erfolgreich bluffen zu können, was in Einzelfällen vielleicht klappen kann, aber mit Sicherheit nicht in jeder Runde. Wer in jeder Runde nach diesem Spielprinzip spielt, der versucht auch nicht mit einem Bluff die Hand für sich zu entscheiden.


Gewinn ist nicht Gewinnerwartung. Es geht ja auch nicht darum, dass man jede Runde gewinnt durchs Bluffen, sondern oft genug, dass es profitabel ist. Also auf die Langfristigkeit bezogen. Aber dazu gehört ja auch mehr,... dazu einfach in der Wildspace von /w raisemodus die Fotografie durchlesen. Das erklärt eventuell etwas übersichtlicher die Dynamiken zwischen passiven Allesspielern und Gegenmaßnahmen seitens Raisern mit Normalspiel. Auch "schlechte Hände" zu spielen, hat ja nicht nur den Ausgang, dass man bluffen will/muss, sondern auch andere Vorteile:
1. du bist zudem schwerer lesbar und balanced, so dass man nicht gleich erkennt, dass du nach jedem seltenen Raise alle 3 Stunden nur Asse offensiver spielst. Manche Spieler sind lesbar wie ein offenes Buch.
2. Bluffen und aggressiveres Spiel zwingt die "Automaten-Glückssiel-SPieler" bedachter Hände zu spielen. Dadurch kann man etwas die Tischdynamik lenken. Ohne Raises wird ja einfach nur Minimaleinsatz gezahlt und gegamblt, was das Spiel theoretisch von Poker wegbringt hin zu Slotchannel. Spieler sind dann eben gezwungen bedachter spielbare Hände auszuwählen.
3. Selbst mit "shclechten Karten" kannst du gut treffen. Besonders dan ist es schwerer lesbar und ggf. ist gegen "Callingstations" die Wahrscheinlichkeit groß, dann diese PErson zu stacken
4. Eventuell raised jemand aber auch viel aus Frust, aus Spaß ( wie meine Vorrednerin angesprochen hat), um es Spannender zu machenl, aus zuvor genannten Punkten, usw. Es gibt diverse Gründe für andere Motivationen. Selten, wenn überhaupt mal, passiert es, um jemanden die Chips zuzuschieben. DIes vielleicht in Turnieren. Dann kann man doch einfach per /knuddel Nick:Anzahl überweisen beim Cashgame.

Ich glaube wir haben auch alle den gemeinsamen Nenner. Der Punkt hierbei ist, dass man den Satz nicht streichen muss, sondern einfach das "schlechte Karten" sinnlos ist, mit dem auch bei der Beurteilung nichts anzufangen ist.., denn: Du kannst auch gute Karten raisen, um für andere den Pot zu erhöhen und dann folden, selbst Asse. Es ist egal welche Karten es sind. Hauptsache man spielt nicht im Team und spielt im Turnier einem Freund die Chips zu.


Zitat:
Des Weiteren können andere sehr wohl beurteilen, was schlechte Karten sind und was nicht. Wenn die Hände der Spieler offengelegt werden, sieht man ja, was der/die Gegenspieler hatte(n). Wenn dann ein Spieler gerade mal High Card auf der Hand hatte, ist das nun wirklich kein Bluff mehr, wenn dieser Spieler nach dem Turn und River den Pot erhöht hat


Das verwechselst du glaube die Handstärke zum Schluss (nachdem die Hand mit dem Board connectete oder eben nicht) mit der Range vor dem Flop, die Captain anvisiert. Aber..besonders dann ist es doch ein reiner Bluff! Wenn du nur die Highcard hast, ist es doch ein Bluff wie im Buche, wenn man die Spieler mit z.B. kleinen Treffern rausdrängen und Foldequity erzwingen möchte. Bluffen bedeutet ja, dass du eine Hand repräsentieren möchtest, die du aber nicht hast. Wenn du schon einen schwachen Treffer hast, bleibt dir meist ja noch z.B. ein Check-Call usw. da die vielleicht hält und du musst nicht unbedingt bluffen. Wenn du aber nichts hast und denkst, dass deine Hand ( High Card) nicht reicht, bist du ja gezwungen zu bluffen, wenn du da dann noch Equity siehst. Eine andere Form wäre das Raisen mit z.B. Flushdraw, das wäre dann ein Semi-Bluff.

Naja egal, Quintessenz ist, dass man auch bei Turnieren mit dem Raisen von starken Händen als auch schwachen Händen, Teamplay betreiben könnte. Man muss hier nur das "schlechten" streichen, da es dies nicht gibt und auch juristisch nicht zu fassen wäre. Je nach Kontext ist wie schon erwähnt jede Hand schlecht oder gut. Gegen manche Spieler raise ich auch fast jede Hand, wenn diese mehrheitlich folden. Muss man eben vorher für sich selbst ausrechnen, wie groß die EV ist.