Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 > alle
Optionen
Thema bewerten
Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) ** - #3109652 - 27.11.2019, 09:07:43
Ampelmännchen+wForumssprecher
​how's the heart?

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 11.451

Hallo ihr Lieben,

wir möchten euch heute über anstehende Veränderungen im Notrufsystem informieren. Dabei möchten wir die Chance nutzen klarzumachen warum wir diese Veränderungen so einführen, wie wir es tun:

Unser NRS ist ein großer Brocken, gerade wenn man sich mit ihm nicht auskennt. Wir möchten mit einer Überarbeitung der Notruftypen die meldbaren Kategorien für unsere Nutzer vereinfachen. Wenn wir aus Sicht eines Newbies oder zumindest eines weniger erfahrenen Nutzers denken, dann sind einige der ehemaligen Unterscheidungen schwierig zu treffen und erfahrungsgemäß auch nicht immer richtig getroffen worden. Dieses Hindernis hoffen wir mit einfachen Typen zu umgehen. Außerdem wollen wir so dafür sorgen, dass das System verständlich nutzbar ist.

Vereinfachen soll nicht bedeuten, dass wir es erleichtern wollen Notrufe zu machen. Wer unbedingt etwas melden möchte, der wird das sicher auch weiterhin tun. Wie gerade erklärt gab es aber immer wieder Schwierigkeiten, weil nicht klar war welcher NR-Typ nun der richtige ist. Der NR wurde zugewiesen, der Typ wurde geändert, er wurde neu zugewiesen usw. Da der Notruf aber am Ende eh für konkrete Teams bestimmt ist, kann man die Unterscheidungen teilweise auch weglassen.
Deshalb wird man künftig mit "Aussage melden" zusammenfassen, was zuvor unter Knigge, Beleidigung/Bedrohung, Belästigung von Erwachsenen und sonstiger Verstoß: Chatnachrichten einzelne Punkte waren, die alle je nach Verfügbarkeit und Ort einem MCM, CM oder Admin zugewiesen wurden. Auch Notruftypen der Teams werden wenn möglich zusammengefasst:

neuer Meldetyp -> Zuweisung an...
* alter NR-Typ

Aussage melden -> MCM, CM, Admin
* Knigge Verstoß
* Schwere Beleidigung / Bedrohung
* sexuelle Belästigung Erwachsener
* verbotene Äußerung: öffentlich sexuelle Anfrage

Phishing melden -> Accountsicherheitsteam, Admin
* Phishing / Fälschen von Nachrichten

Jugendgefährdende Aussage melden -> Juschu-Team, Admin
* verbotene Äußerung: öffentlich sexuelle Anfrage
* sexuelle Belästigung von Jugendlichen

diskriminierende / extremistische Aussage melden -> AET, Admin
* Verbotene Äußerung: Verfassungsfeinlich (AET)

Spielverhalten melden (Mafia, Wordmix, Quiz, Poker anderes Spiel - nur DesktopApp) -> Spieleteam, Admin
* Spielverstoß / Cheating (nach Spieltypen)

Foto melden -> Profilteam
* Foto Verstoß: Gesicht nicht erkennbar
* Foto Verstoß: Nickbesitzer nicht abgebildet
* Foto Verstoß: Sonstiger AGB-Verstoß

Foto Album / Albenbild melden -> Profilteam

Profil oder Nickname melden -> Profilteam
* Nickname unzulässig
* Profilverstoß

Alters- & Geschlechtsfake -> Profilteam
(nur in der DesktopApp)

Auf unserem Weg in die Zukunft sind wir mittlerweile an dem Punkt angelangt, an dem auch in K3 Nutzer und Inhalte gemeldet werden können. Im Zuge dessen wollen wir natürlich auch dort einfach zugängliche Kategorien anbieten, die über die Plattformen hinweg funktionieren und gleiche Namen haben. Die o.g. Schritte sind somit auch ein Vorteil für K3.

Als letzten Punkt wollen wir das NRS ein bisschen weniger abschreckend gestalten und uns vom Namen “Verstoß” verabschieben. Das Notrufsystem wird begrifflich daher auch zum Meldesystem. Wir haben dann künftig keine Verstöße mehr, sondern Meldungen. Ein “Knigge-Verstoß” ist dann wie oben erklärt demnächst als “Aussage melden” zu finden. Das klingt zugänglicher und weniger dramatisch. Aus Sicht des meldenden Nutzers bedeutet es zusätzlich, dass er oder sie nicht mehr einen Verstoß zur Verfolgung an die Administration gibt, sondern “nur” eine Meldung macht - was für einen neuen Nutzer auch greifbarer ist.
Gleichzeitig bewertet es die Handlung des gemeldeten Nutzers aber auch nicht über. Wurde ein Notruf berechtigt gewertet, so hat der Beschuldigte amtlich einen Verstoß begangen. Das führt dazu, dass der Beschwerdeführer sich bestärkt sieht und weitere "Verstöße" findet, meldet und sich in dieser Vorgehensweise immer mehr bestätigt fühlt.
Meldet man etwas, so ist das erst einmal eine subjektive Sache: nicht der andere hat einen Verstoß begangen, sondern ich meldete etwas, was mir auffiel. Das Urteil des Bearbeiters ist damit nicht mehr das Urteil ob ein Verstoß vorliegt, sondern es wird die Meldung geprüft, der bei Bedarf nachgegangen wird. Das wird bei den aktuellen Nutzern des NRS vermutlich erst mal keine sofortige Änderung bewirken, es prägt aber neue Nutzer und wird (davon gehen wir aus) zu einer Verbesserung der Umgangskultur mit dem NRS führen.

Um das zu unterstützen, werden wir auch noch die Nachrichten des NRS überarbeiten bzw. weiter reduzieren.
Wir möchten nicht, dass Nutzer unnötige Notrufe machen. Wir möchten die Nutzer auch nicht immer wieder an ihre vergangene Meldung erinnern, in dem wir ihnen ständig unter die Nase reiben, dass sie nun in der Bearbeitung ist, jetzt der Typ geändert wurde und sie vielleicht einen neuen Bearbeiter erhielt und den direkt nennen, damit man ihn auch noch mal anschreiben und nach dem Stand fragen kann.
In dem wir einige der Nachrichten weglassen (wie es bereits bei unberechtigten Notrufen der Fall ist), nehmen wir das NRS etwas mehr aus dem Fokus der Nutzer. Zu einem unangenehmen Erlebnis kommt nicht alle paar Minuten die Erinnerung daran.


Cheerio,
Dana


PS: Wir sind gerade dabei, die ersten Meldetypen umzustellen. Wir schauen natürlich auch im Nachgang, ob wir die Zuweisung der Meldungen, die wir aktuell nicht verändern, noch anpassen müssen.

PPS: Sollten euch Fehler oder Probleme auffallen, meldet sie uns gerne.
_________________________
if you never try anything new, you'll miss out on many of life's great disappointments.

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: Ampelmännchen+w] - #3109660 - 27.11.2019, 09:43:41
Ampelmännchen+wForumssprecher
​how's the heart?

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 11.451

In der DesktopApp sind aktuell Meldungen nicht möglich. Wir sind dran.

Edit: Geht wieder.


Cheerio,
Dana


Bearbeitet von Ampelmännchen+w (27.11.2019, 12:00:38)
_________________________
if you never try anything new, you'll miss out on many of life's great disappointments.

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: Ampelmännchen+w] - #3109668 - 27.11.2019, 11:29:24
lili-sophia

Registriert: 10.02.2010
Beiträge: 2.630
Früher konnten CM aber öffentliche sexuelle Aussagen bearbeiten. In Ladies only ist das der Haupttyp Nummer eins. Der Channel ist ab 16, die Notrufe würden also letztendlich eh bei einem Admin landen. So können wir CM aber den Admins ein paar Notrufe davon nicht abnehmen. Viele Notrufe davon könnte ein CM also alleine bearbeiten. Hat das einen Grund?

Und ich weiss damals als ich im Verify-Sub war wir uns den Meldetyp Alters/Geschlechtsfake für Android gewünscht haben und es nach Bettlerei umgesetzt wurde. Hat auch das einen Grund, wieso man das wieder weg macht? :D


Bearbeitet von lili-sophia (27.11.2019, 11:34:23)

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: lili-sophia] - #3109672 - 27.11.2019, 12:21:38
djchrisnet
​Verified Prototype Hater

Registriert: 27.05.2006
Beiträge: 894
Ort: Elmshorn
Auf Android gibts nunmal keine Fakes oder zuviele, eins davon wird schon passen :-D
_________________________
» AppEntwickler
» Prototype Hater



[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: djchrisnet] - #3109680 - 27.11.2019, 14:24:16
Kolloid

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 7.290
Ort: Rheinland
Hallo Sophie,

du hast Recht, dass öffentliche Nachrichten über “Verbotene Äußerung: Öffentliche sexuelle Anfrage oder Äußerung” gemeldet wurden und damit an einen CM gehen konnten. Diese Fälle fallen nun unter “Aussage melden”. Es sei denn sie sind wirklich jugendgefährdend. Das ist nicht zwangsläufig jede sexuelle Aussage, das ist nicht jeder Kontaktversuch und erst recht findet keine Jugendgefährdung statt, wenn kein Jugendlicher anwesend ist.

Private Belästigungen von Jugendlichen gingen auch früher schon an das Juschu-Team oder an Admins, daran wird sich also mit dem Typ “Jugendschutzgefährdende Aussage melden” nichts ändern.

Es wird sicher erst einmal eine Umgewöhnungszeit benötigen, aber gerade wenn die immer gleichen Personen Notrufe machen (z.B. im LO) kann man ihnen ja mitteilen / erklären, dass sie genau schauen sollen was sie wie melden.

Viele Grüße
Kollo
_________________________
vor allem: immer Mensch bleiben ;)

Team bedeutet nicht: Toll ein anderer machts...

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: Kolloid] - #3109703 - 27.11.2019, 17:38:59
g1rlw1thd
​Dreams!!

Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 387
Netter versuch der Verschlankung des NRS, aber im BackEnd ist das nicht nur verwirrung pur, es ist unintuitiv.

"Aussage melden" ist so herrlich nichtssagend, das wird eher zu fehlerhaften NRS und deren Bearbeitung kommen. "Es ändert scih ja im grunde nichts für euch Bearbeiter" - doch, tut es. Ihr habt ettliche Möglichkeiten, die man zur Bewertung bruacht schlichtweg gekippt durch diese radikalen veränderungen, die zwar gewünscht sind, aber in der Umsetzung, mMn, mal wieder meilenweit am ziel vorbei sind.

- Wo ist die Möglichkeit, Videochats zu melden?
Das Argument, man habe die Serverkapazitäten für eine Einbindung ins NRS gilt nicht. Videoverstöße werden ohne Beweise sanktioniert. Nur weil ich etwas über meine Lautsprecher gehört habe soll dort eine Bewertung stattfinden.
Diese Diskussion haben wir schon einmal geführt. Und ich werde sie wieder führen, da hier dringender Handlungsbedarf besteht. Und das weißt du, Sascha.

- Öffentliche sexuelle Inhalte gehen sofort an Admins
Wer hat sich den Schmarren den ausgedacht? Gerade in Sachen schnelle Handlung seid ihr damit dem Channels am weh tun. Die Schnittstelle Adminestration / Nutzer ist in erster Line bei den Moderatoren und die seid ihr hier mit völlig am übergehen. Bravo, ganz großes Kino. Habt euch n Keks verdient.

- Verbesserung der Umgangskultur mit dem NRS
Soll ich jetzt lachen und weinen zu gleich? Ihr bennent das NRS in MS um und denkt dass das zu einer Änderung der Meldewut bestimmter User führen wird? Oder was, wie, wo und wann gemeldet wird?
Wer auch immer sich das auf dem Tertial ausgedacht hat, nein ich beiße mir auf die Zunge.

So wird es übrigens Trollen leichter gemacht das System noch weiter auszuhebeln, weil man quasi keine Handhabe mehr gegen sie hat. Ihr seid top und arbeitet definitiv an der Community vorbei.

- Nachrichten des NRS überarbeiten bzw. weiter reduzieren.
Das einzige was an der 'Überarbeitung' des NRS derzeit sinnvoll ist, der Rest ist, wie bereits weiter oben beschrieben, meiner Meinung nach, das Werk von Mitarbeitern, die mit dem ominösen und heiligen Gral 'K3' beschäftigt sind, und somit am eigentlichen Chatbetrieb vollends vorbei.

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: g1rlw1thd] - #3109709 - 27.11.2019, 18:07:50
abki
​Beitragschreiber

Registriert: 22.12.2006
Beiträge: 6.741
Ort: Berlin
Bitte mal die Kirche im Dorf lassen. :o Natürlich ist es anfangs etwas ungewohnt, aber verwirrend? Kann ich nicht bestätigen. Ich habe bereits die ein oder andere Meldung bearbeitet und hatte ehrlich gesagt keine Probleme. Natürlich ist es zu früh, um ein Feedback zu geben, was sich verändert hat, ob positiv oder negativ, gewiss ist es aber auch zu früh und vollkommen unangebracht, die Änderungen "in Grund und Boden zu argumentieren" und in solchem Maße schlecht zu reden. Man sollte erst einmal etwas Zeit vergehen lassen, um Erfahrungen zu sammeln, um dann ein Feedback zu geben, denn erst dann hat es - wie ich finde - Hand und Fuß.

Einige Fragen sind gewiss noch offen, wofür man auch Verständnis hat, aber diese Fragen kann man dann normal stellen und abwarten, welche Antwort man bekommt.

Anfangs war ich auch skeptisch, als diese Änderungen angekündigt wurden, aber inzwischen sehe ich, wenn ich über den Tellerrand hinaus blicke, ehrlich gesagt eher das Positive und tatsächlich auch die einfachere Handhabe des Systems.
_________________________
„Auf dieser Welt gibt es kein Rätsel, für das es nicht auch eine logische Erklärung gibt.“ – Conan Edogawa

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: abki] - #3109712 - 27.11.2019, 18:37:10
RigoSH
​Speed-Junkie

Registriert: 07.01.2006
Beiträge: 4.822
Ort: 25813 Husum
Hallo,

Antwort auf: g1rlw1thd
"Aussage melden" ist so herrlich nichtssagend, das wird eher zu fehlerhaften NRs und deren Bearbeitung kommen. "Es ändert scih ja im grunde nichts für euch Bearbeiter" - doch, tut es. Ihr habt ettliche Möglichkeiten, die man zur Bewertung bruacht schlichtweg gekippt durch diese radikalen veränderungen, die zwar gewünscht sind, aber in der Umsetzung, mMn, mal wieder meilenweit am ziel vorbei sind.

wenn der Typ einer Meldung für jemanden zwingend benötigt wird, nur um den gemeldeten Kontext zu verstehen, dann würde ich dir zustimmen. Allerdings sollte (bzw. MUSS) der Inhalt einer Meldung unabhängig vom Typ vom Bearbeiter verstanden werden können. Wenn dem nicht so ist, sollte man sich selbst in Frage stellen, ob man zur Bearbeitung von Meldungen geeignet ist.

Antwort auf: g1rlw1thd
- Öffentliche sexuelle Inhalte gehen sofort an Admins
Wer hat sich den Schmarren den ausgedacht? Gerade in Sachen schnelle Handlung seid ihr damit dem Channels am weh tun. Die Schnittstelle Adminestration / Nutzer ist in erster Line bei den Moderatoren und die seid ihr hier mit völlig am übergehen. Bravo, ganz großes Kino. Habt euch n Keks verdient.

Wie Sascha schon schrieb und oben in der Übersicht ersichtlich ist, gehen solche Meldungen auch weiterhin an die CM:

Zitat:
Aussage melden -> MCM, CM, Admin
* Knigge Verstoß
* Schwere Beleidigung / Bedrohung
* sexuelle Belästigung Erwachsener

Vermutlich werden einige Nutzer fälschlicherweise in Zukunft den Typ "Jugendschutzgefährdende Aussage melden" wählen, das kann durchaus passieren. Das liegt aber am grundsätzlichen Verständnis von Menschen, was Jugendschutzrelevant ist und was nicht, das wird nämlich in 90% der Fälle falsch verstanden.


Antwort auf: g1rlw1thd
- Verbesserung der Umgangskultur mit dem NRS
Soll ich jetzt lachen und weinen zu gleich? Ihr bennent das NRS in MS um und denkt dass das zu einer Änderung der Meldewut bestimmter User führen wird? Oder was, wie, wo und wann gemeldet wird?
Wer auch immer sich das auf dem Tertial ausgedacht hat, nein ich beiße mir auf die Zunge.

Ob dem am Ende so ist kann man heute natürlich noch nicht abschließend beantworten, dennoch ist diese Änderung schon einige Jahre überfällig und auch notwendig. Wenn man damit nur ein paar (ggf. auch neue) Nutzer (im Gesamtkontext der ganzen Änderungen) davon abhält, hier "Online-Polizei" zu spielen, war das schon ein Erfolg. Und neue Nutzer fühlen sich dadurch vielleicht auch nicht gleich unwohl, weil sie sich auf einer Seite befinden, auf der "Notfälle" gemeldet werden müssen.

Außerdem geht es bei der Änderung ja auch darum, Nutzer die gemeldet werden nicht unnötig "hart" zu behandeln, in dem sie sofort einen "Notruf" gegen sich erhalten.

Antwort auf: g1rlw1thd
So wird es übrigens Trollen leichter gemacht das System noch weiter auszuhebeln, weil man quasi keine Handhabe mehr gegen sie hat. Ihr seid top und arbeitet definitiv an der Community vorbei.

Die Aussage kann ich jetzt gar nicht deuten und passt irgendwie zu keiner von dir geäußerten Kritik!?


Allgemein ist die "Kritik" - wenige Stunden nach Inkrafttreten der ersten (!) Änderungen - mal wieder für Knuddels typisch angebracht worden und lässt zwischen den Zeilen eher anderen Unmut herauslesen. Das ist schade, vor allem weil hier einzelne Mitarbeiter dafür (allein)verantwortlich gemacht werden, obwohl das ganze Thema natürlich vorher den betroffenen auch angekündigt und zur Diskussion gegeben wurde.


Gute Grüße,
RigoSH 8-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: g1rlw1thd] - #3109714 - 27.11.2019, 18:54:18
cooler Albaner 007

Registriert: 06.12.2006
Beiträge: 4.839

Antwort auf: g1rlw1thd
Netter versuch der Verschlankung des NRS, aber im BackEnd ist das nicht nur verwirrung pur, es ist unintuitiv.

Im "Backend" ändert sich nichts. Die Teams haben weiterhin die gleichen Aufgaben und die Zuweisung findet weiterhin genau so statt wie vorher.

Antwort auf: g1rlw1thd
"Aussage melden" ist so herrlich nichtssagend, das wird eher zu fehlerhaften NRs und deren Bearbeitung kommen. "Es ändert scih ja im grunde nichts für euch Bearbeiter" - doch, tut es. Ihr habt ettliche Möglichkeiten, die man zur Bewertung bruacht schlichtweg gekippt durch diese radikalen veränderungen, die zwar gewünscht sind, aber in der Umsetzung, mMn, mal wieder meilenweit am ziel vorbei sind.

"Aussage melden" ist genau so nichts sagend wie "Knigge-Verstoß" oder "Spamming / Werbung / Knigge". Es ändert sich also weder für den Bearbeiter, noch für den Meldenden etwas, bis auf die Bezeichnung und die Umgewöhnung. Dass Fehler passieren, ist logisch. Alles was neu ist, kann dazu führen, dass es falsch oder anders genutzt wird. Anders oder falsch muss ja nicht unbedingt falsch sein. Vielleicht hat der Bearbeiter einfach jahrelang falsch agiert. Am Ende kann man also alles unter diesen Verstoß melden, wie es zuvor auch bereits der Fall war. Als administratives Mitglied hast du dann die Aufgabe zu entscheiden, ob ein anderer Verstoß besser passen würde. Alle anderen Typen sind nämlich spezifischer oder schwerwiegender.
ALso: Bleibt für dich alles wie vorher.

Antwort auf: g1rlw1thd
- Wo ist die Möglichkeit, Videochats zu melden?
Das Argument, man habe die Serverkapazitäten für eine Einbindung ins NRS gilt nicht. Videoverstöße werden ohne Beweise sanktioniert. Nur weil ich etwas über meine Lautsprecher gehört habe soll dort eine Bewertung stattfinden.
Diese Diskussion haben wir schon einmal geführt. Und ich werde sie wieder führen, da hier dringender Handlungsbedarf besteht. Und das weißt du, Sascha.

Aha? Wo besteht denn da Handlungsbedarf? Ich war jahrelang HZM in diesen Channels, sogar von Anfang an. Du wirst da sicherlich etwas hören/sehen, was gesetzlich strafbar ist, aber das ist nicht die Regel. Damit wirst du sowas auch nicht vermeiden. Sollte sowas meldbar sein, muss explizit (!!!) darauf hingewiesen werden, dass Gespräche mitgezeichnet werden. Rate mal, wie viele diese Channel noch nutzen werden? Außerdem ist das nicht so einfach möglich - sowohl technisch als auch rechtlich nicht. Wenn du diese Diskussion immer wieder von vorne anfangen willst, fang doch bitte an dich vorher zu informieren oder betrachte das mal aus einem anderen Blickwinkel. Vielleicht lassen sich zukünftige Diskussionen dann angenehmer führen.

Antwort auf: g1rlw1thd
- Öffentliche sexuelle Inhalte gehen sofort an Admins
Wer hat sich den Schmarren den ausgedacht? Gerade in Sachen schnelle Handlung seid ihr damit dem Channels am weh tun. Die Schnittstelle Adminestration / Nutzer ist in erster Line bei den Moderatoren und die seid ihr hier mit völlig am übergehen. Bravo, ganz großes Kino. Habt euch n Keks verdient.

Lässt sich sicher drüber streiten. Aber den Sinn der Channelmoderatoren hast du ggf. nicht ganz verstanden. Sie sollen in erster Linie die Moderation übernehmen. Derart gemeldete Aussagen führen i.d.R. zu einer Sperre. Das bedeutet, dass die allermeisten Notrufe sowieso weitergeleitet werden.
Wem tut da also was weh? Admins, wir haben ja einige an der Zahl, sind genau so schnell. Die /ig bzw. /block-Funktion hilft da auch weiter. Sexuelle Aussagen werden dich schon nicht umbringen und den Rest auch nicht.

Antwort auf: g1rlw1thd
- Verbesserung der Umgangskultur mit dem NRS
Soll ich jetzt lachen und weinen zu gleich? Ihr bennent das NRS in MS um und denkt dass das zu einer Änderung der Meldewut bestimmter User führen wird? Oder was, wie, wo und wann gemeldet wird?
Wer auch immer sich das auf dem Tertial ausgedacht hat, nein ich beiße mir auf die Zunge.

Wäre gut, wenn du dir auf die Finger gebissen hättest, dann hättest du nicht so einen Beitrag verfasst. Aber ich helfe dir gerne: Blick mal etwas zurück. Da hat jemand ein Notruf gemacht, der dir nicht gepasst hat. Was machen die meisten? Genau, sie argumentieren mit "Hallo, das ist kein NOTruf, das ist harmlos. Das NOTruf-System ist nur für NOTrufe gedacht...". Gut, also dürfte man nach dieser Argumentation nie ein Notruf tätigen, weil man sogut wie nie einen NOTRuf im Chat hat. Melde-System, zu dem es sich auch entwickelt hat, ist völlig passend und zeitgemäß. Und ja, es ist einfacher, weil viele unter NOTruf die Not interpretieren. Unter melden hingegen das reine Melden. Durch die Namensgebung ist auch die Verschlankung der Benachrichtigungen möglich, weil du am Ende nur noch "meldest". Also nach dem Motto "Danke für die Meldung, wir k kümmern uns drum.".

Antwort auf: g1rlw1thd
So wird es übrigens Trollen leichter gemacht das System noch weiter auszuhebeln, weil man quasi keine Handhabe mehr gegen sie hat. Ihr seid top und arbeitet definitiv an der Community vorbei.

Was war für die Trolle denn vorher schwerer? Was genau wurde vereinfacht? Vielleicht führst du das nochmal in Ruhe aus. Ich versteh das nicht.

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: cooler Albaner 007] - #3109717 - 27.11.2019, 19:18:37
tdu89
​Forumuser

Registriert: 04.09.2007
Beiträge: 1.954
Antwort auf: cooler Albaner 007

Antwort auf: g1rlw1thd
Netter versuch der Verschlankung des NRS, aber im BackEnd ist das nicht nur verwirrung pur, es ist unintuitiv.

Im "Backend" ändert sich nichts. Die Teams haben weiterhin die gleichen Aufgaben und die Zuweisung findet weiterhin genau so statt wie vorher.[....]


Irrtum, ich als normaler Teamler bekomm jetzt NR's zugeteilt vom Thema Nickname unzulässig (was vorher immer direkt an Admins ging) und den muss ich dann unnötig weiterleiten weil ich da nichts tun kann.

Habe das weiter gegen das es wieder getrent werden soll und nicht zu uns Teamler gehen soll da wir da nichts tun können antwort: ''Nein, das werden wir nicht machen. Wir haben uns diese Zusammenlegungen durchaus gut überlegt und es macht für den Nutzer einfach mehr Sinn, das nicht zu trennen''

Ich finde aber das es durchaus Sind macht das zu trennen bzw. das es direkt zum Admin geht und nicht noch ein Teamler zwischen geschoben wird der nichts tun kann außer weiterzuleiten.

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: tdu89] - #3109723 - 27.11.2019, 19:56:04
Lukriel
A coa​t of ​gold​

Registriert: 26.03.2016
Beiträge: 252
Antwort auf: tdu89
Antwort auf: cooler Albaner 007

Antwort auf: g1rlw1thd
Netter versuch der Verschlankung des NRS, aber im BackEnd ist das nicht nur verwirrung pur, es ist unintuitiv.

Im "Backend" ändert sich nichts. Die Teams haben weiterhin die gleichen Aufgaben und die Zuweisung findet weiterhin genau so statt wie vorher.[....]


Irrtum, ich als normaler Teamler bekomm jetzt NR's zugeteilt vom Thema Nickname unzulässig (was vorher immer direkt an Admins ging) und den muss ich dann unnötig weiterleiten weil ich da nichts tun kann.

Habe das weiter gegen das es wieder getrent werden soll und nicht zu uns Teamler gehen soll da wir da nichts tun können antwort: ''Nein, das werden wir nicht machen. Wir haben uns diese Zusammenlegungen durchaus gut überlegt und es macht für den Nutzer einfach mehr Sinn, das nicht zu trennen''

Ich finde aber das es durchaus Sind macht das zu trennen bzw. das es direkt zum Admin geht und nicht noch ein Teamler zwischen geschoben wird der nichts tun kann außer weiterzuleiten.


Das wird auch bei einigen Juschu Verstößen der Fall sein und hab ich zu vor auch schon kritisiert.
Ich schrieb ja, man hätte eine NR-System Überarbeitung doch mal mit den Leuten ausdenken können, die damit täglichen Gebrauch in jeder Hinsicht haben. Als Bearbeiter, als Absender, als Weiterleiter, als Beschuldigter und und

Für den Nutzer macht so eine Zusammenlegung überhaupt keinen Sinn. Nicht wenn man ein bestehendes System überarbeitet mit dem die Stammchatter hier schon länger gearbeitet haben.Außerdem frage ich mich welche Nutzer so starke Probleme hatten mit dem alten NRS. Ich gehe stark davon aus, das nun eher mehr weiterlgeleitet wird wie zu vor und sich Juschu Verstöße stabeln werden.
Vor Wochen stand da nur, dass die Verstöße an das Juschu Team gingen, nach Kritik von mir machte man es klar, dass auch weiterhin Admins Juschu-Verstöße bekommen, wenn keine Teamler zur Verfügung sind.
Das Beispiel was ich aber erwähnte mit den öffentlichen sexuellen Anfragen ist nun anscheinend weiterhin unangetastet und bleibt bei Admin und Teamler und nicht bei den CMs (Ein CM kann mich da gerne belehren, wie so vieles ist es nicht genau ersichtlich wer da nun doch alles bekommt oder nicht). Sowas kann auch ein CM erstmal bearbeiten damit es schneller geht und wichtige Teamler Zeit haben für wichtige Notrufe.

Noch eine kleine Frage von mir:
Wird nun verstärkt darauf geachtet, dass Admins auch korrekt Notrufe bearbeiten und auch Notrufe annehmen?
Notruf annehmen und dann im Poker Channel Poker spielen und nach 10 Minuten muss sich der nächste daraum kümmern ist nicht so eine optimale Notrufbearbeitung.
Ein VA kann bestätigen, dass mir in letzter Zeit doch einige Notrufe unter kamen, bei denen Fehler passiert sind. Sowas passiert und ist auch zu entschuldigen, aber ein User kann z.B. unter Umständen ein falsch bewerterter Notruftyp nicht einsehen und hat dann auch nicht die Möglichkeit da seine Strafakte zu säubern. Ergo werden einige Fehler unentdeckt bleiben, außer jemand aus der Administrative sieht es und schreibt einen VA an damit es geändert wird.

Man hätte allgemein sich mehr Gedanken machen können, wie man Verstöße verhindert, anstatt zu melden.
Bin ja immer noch dafür, die Channeln zu verkleinern damit es zu wenigeren Streitigkeiten kommt (da man sich leichter aus dem Weg gehen kann) und in den größeren Channels wieder den Link zur Info in der Willkommensnachricht packt. Außerdem kann man auch andere Regeln besser erklären, wie z.B. für Neulinge ein Tutorial welches man durchklicken muss wie man Fotos hochlädt und welche Fotos ok sind und welche nicht, gerne auch mit Comics.



Bearbeitet von Lukriel (27.11.2019, 19:57:11)

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: cooler Albaner 007] - #3109738 - 27.11.2019, 21:15:24
g1rlw1thd
​Dreams!!

Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 387
Antwort auf: cooler Albaner 007

Antwort auf: g1rlw1thd
Netter versuch der Verschlankung des NRS, aber im BackEnd ist das nicht nur verwirrung pur, es ist unintuitiv.

Im "Backend" ändert sich nichts. Die Teams haben weiterhin die gleichen Aufgaben und die Zuweisung findet weiterhin genau so statt wie vorher.

Negativ. lese doch bitte den Einleitungspost für diesen Thread.

Antwort auf: cooler Albaner 007

"Aussage melden" ist genau so nichts sagend wie "Knigge-Verstoß" oder "Spamming / Werbung / Knigge". Es ändert sich also weder für den Bearbeiter, noch für den Meldenden etwas, bis auf die Bezeichnung und die Umgewöhnung. Dass Fehler passieren, ist logisch. Alles was neu ist, kann dazu führen, dass es falsch oder anders genutzt wird. Anders oder falsch muss ja nicht unbedingt falsch sein. Vielleicht hat der Bearbeiter einfach jahrelang falsch agiert. Am Ende kann man also alles unter diesen Verstoß melden, wie es zuvor auch bereits der Fall war. Als administratives Mitglied hast du dann die Aufgabe zu entscheiden, ob ein anderer Verstoß besser passen würde. Alle anderen Typen sind nämlich spezifischer oder schwerwiegender.
ALso: Bleibt für dich alles wie vorher.

Wie gesagt, nein. Hier wird auf die Selbstverwaltung der Channel gezielt, was ich verstehen kann, aber immer noch der falsch weg ist. Und den Bearbeitern Jahre langes falsch-arbeiten nach sagen ist doch das perfekte eingeständnis das hier etwas falsch läuft!

Antwort auf: cooler Albaner 007

Aha? Wo besteht denn da Handlungsbedarf? Ich war jahrelang HZM in diesen Channels, sogar von Anfang an. Du wirst da sicherlich etwas hören/sehen, was gesetzlich strafbar ist, aber das ist nicht die Regel. Damit wirst du sowas auch nicht vermeiden. Sollte sowas meldbar sein, muss explizit (!!!) darauf hingewiesen werden, dass Gespräche mitgezeichnet werden. Rate mal, wie viele diese Channel noch nutzen werden? Außerdem ist das nicht so einfach möglich - sowohl technisch als auch rechtlich nicht. Wenn du diese Diskussion immer wieder von vorne anfangen willst, fang doch bitte an dich vorher zu informieren oder betrachte das mal aus einem anderen Blickwinkel. Vielleicht lassen sich zukünftige Diskussionen dann angenehmer führen.

Dann solltest du dich vielleich mal in deinen HZM Channels aufhalten und mithören. Immerhin werden da sehr gerne rechte Parolen und dergleichen wieder gegeben.

Meine Antwort auf 'rechtlich/technisch nicht möglicht - ich erinnere mich an eine AV wo zwei HZA wie vond er tarantel gestohen in ihren Video Channel hüpften weil jemand verfassungswidrige Aussagen getätigt hat und diesem User, ohne das sie eine feste ahndhabe gegen diesen in der Hand hatten. Immerhin ist die Aussage 'Du hast das gesagt' nichtig. Aber reden wir hier nicht von Rechtlichen Dingen, die Anwälte etwas angehen. Kommen wir zu dem was hier rechtlich von belang ist: Der Mitschnitt. Technisch gesehen ist der Mitschnitt des Videostream immer gegeben, da Knuddels als Server den ankommen instream an andere Clients weiter geben muss. Das ist kein peer to peer system.

Und wenn man so explizit darauf hinweisen muss, das Audiovisuell mitgeschnitten wird, dann muss man das gleiche auch für den textchat machen, weil dieser genauso in das persönlichkeitsrecht hineinfällt.

Wenn man schon von 'informier dich vorher' faselt, sollte man selber wissen was man sagt.

Antwort auf: cooler Albaner 007

Lässt sich sicher drüber streiten. Aber den Sinn der Channelmoderatoren hast du ggf. nicht ganz verstanden. Sie sollen in erster Linie die Moderation übernehmen. Derart gemeldete Aussagen führen i.d.R. zu einer Sperre. Das bedeutet, dass die allermeisten Notrufe sowieso weitergeleitet werden.
Wem tut da also was weh? Admins, wir haben ja einige an der Zahl, sind genau so schnell. Die /ig bzw. /block-Funktion hilft da auch weiter. Sexuelle Aussagen werden dich schon nicht umbringen und den Rest auch nicht.

Und du die Kompetenzen als Adminestrator auch nicht. Moderation der entsprechenden Inhalte (mute / cl) sind eine vorstufe zu dem was du so gerne Kernkompetenz der Moderation bezeichnest. Ein Adminestrator ist eigentlich nur ein Rechteverwalter und damit in seiner Kernkompetenz nicht zur Moderation fähig.

Und der heilige Gral, die /ig und /block. Denken. Drücken. Sprechen.

Antwort auf: cooler Albaner 007

Wäre gut, wenn du dir auf die Finger gebissen hättest, dann hättest du nicht so einen Beitrag verfasst. Aber ich helfe dir gerne: Blick mal etwas zurück. Da hat jemand ein Notruf gemacht, der dir nicht gepasst hat. Was machen die meisten? Genau, sie argumentieren mit "Hallo, das ist kein NOTruf, das ist harmlos. Das NOTruf-System ist nur für NOTrufe gedacht...". Gut, also dürfte man nach dieser Argumentation nie ein Notruf tätigen, weil man sogut wie nie einen NOTRuf im Chat hat. Melde-System, zu dem es sich auch entwickelt hat, ist völlig passend und zeitgemäß. Und ja, es ist einfacher, weil viele unter NOTruf die Not interpretieren. Unter melden hingegen das reine Melden. Durch die Namensgebung ist auch die Verschlankung der Benachrichtigungen möglich, weil du am Ende nur noch "meldest". Also nach dem Motto "Danke für die Meldung, wir k kümmern uns drum."

Und es wäre gut wenn du dein hirn einschaltest, bevor du antwortest. Ist übrigens das gleiche Niveau, das du an den Tag legst. Hier geht es gar nicht darum das es umbenannt wurde, sondern das die Idee der Umbenennung dazu führen wird das die meldewut aufhört.. Auch hier wieder: Denken. Drücken. Sprechen.

Antwort auf: cooler Albaner 007

Was war für die Trolle denn vorher schwerer? Was genau wurde vereinfacht? Vielleicht führst du das nochmal in Ruhe aus. Ich versteh das nicht.

Weißt du, ich verstehe ja das du etwas gegen mich persönlich hast - das haben wir schon damals in Flirt gesehen und später auch, als ich Admin war, aber dumm stellen musst du dich bei Leibe nicht.

Und damit kloinke ich mich, getreu dem Motto, der klügere gibt nach, hier aus.

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: g1rlw1thd] - #3109746 - 27.11.2019, 21:49:22
enricoreiss
​undercover

Registriert: 21.09.2008
Beiträge: 617
Ort: Deutschland
Hallo,

einerseits ist es ungewohnt mit den neuen Notruftypen, aber mein Feedback muss ich auch mal los lassen.

Und zwar zuvor hatte ich ja auch vermehrt Notruf aufkommen von Juschu Relevante Verstöße und von meinen Flirt notrufen gehabt, da kam ich auch kaum hinterher mit den ganzen Notrufen.

Aber mir ist heute aufgefallen ein User ist in Singles 14-17 sexuell öffentlich aufgefallen und der CM Kollege von dort hat den Nr typ auf Jugendschutzgefährdende Aussage melden umgeändert und ging an mich, zuvor war es ja verbotene aussage/pornographisch und da konnten die CM den nr selbst weiterleiten, aber in dem Fall musste ich extra weiterleiten weil es dem CM Kollege weg genommen wurde den Notruf.

Ich dachte das soll bissl entlastung uns bringen, den im Flirt channel sind größtenteils fast nur Notrufe mit sexuelle aussagen, und wen die Notruftypen umändern, bedeutet das wieder vermehrt mehr arbeit für die Admins und JuschuTeamler. Ich würde ne Verbesserung bzw. eine Überarbeitung gut finden. Wenn die CM Kollegen auch den Notruf fertig bearbeiten können bei sexuelle aussagen da es ja nun unter Jugendschutzgefährdende Aussage melden ist nun leider nicht mehr möglich. Und wie ist das dann, wenn z.b Nachts kein Admin und kein Juschu Teamler online sind, und dann so ein Notruf kommt, der befindet sich dann in der Warteschlange weil ein CM auch handeln hätte können. :-)
_________________________
MFG

Enrico

Admin, Jugendschutz ,Profil

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: enricoreiss] - #3109783 - 28.11.2019, 10:46:59
its good

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 1.289
Huhu. :-)

So wie ich das verstanden habe, ging es um eine öffentliche sexuelle Anfrage. Meine Meinung dazu ist folgende:

Ich weiß nicht, ob das in Singles 15-17 anders geregelt wird, denke aber schon. Ich gehe davon aus, dass dort (da ja auch allerlei an Cam2Cam etc. untersagt wird) auch öffentliche Sexanfragen aus Jugendschutzgründen nicht toleriert werden. Demnach ist es verständlich, dass ein CM das als jugendgefährende Aussage versteht und entsprechend weiterleitet an das Jugendschutz-Team. Hätte ich dort unter Umständen genauso gemacht. Wenn es verkehrt ist, ist es hier an den HZM, die CM aufzuklären. Aufgrund der geringen Anzahl solcher Channels dürften diese Vorfälle aber deutlich seltener sein als die im Folgenden beschriebenen.

In anderen Channels sehe ich das ganz anders. Dort sind öffentliche sexuelle Anfragen meiner Auffassung nach vulgärer / primitiver Natur und kein Fall für das Jugendschutzteam. Ich denke, die sollten unter Aussage melden fallen, da oftmals nicht ein Minderjähriger anwesend ist.

Das Problem hier ist meiner Meinung nach ein eigenartiges Grundverständnis von der Thematik Jugendschutz. Alles, was in irgendeiner Weise sexuell ist, ist direkt jugendgefährend. Natürlich sieht das Jugendschutzteam das anders, aber ein Großteil der Nutzer sieht ja im gesamten Chat schon die größte Gefahr für die Jugend. Es ist also logisch, dass sie vermehrt sexuelle Anfragen als jugendgefährend melden werden. Dieser Notruf erreicht dann den CM gar nicht, obwohl dieser für die primitive, sexuelle Anfrage zuständig wäre. Ich verstehe enricoreiss also. Ich sehe hier aber das Problem nicht in den Notruftypen, denn die sind absolut in Ordnung. Es liegt am falschen Verständnis des Themas Jugendschutz.

Ein ähnliches Problem sehe ich im AET. Dort scheint das Missverständnis in der Thematik Diskriminierung zu liegen. Einige sehen in jeder Beleidigung eine Diskriminierung. Das Prinzip hier ist das gleiche. Der Notruftyp ist absolut in Ordnung, nur verstehen die Nutzer diese Thematik auch nicht immer.

Das muss man denen aber auch nicht zum Vorwurf machen. Sie melden es ja den Experten und die Experten sollten zunächst prüfen, ob der Sachverhalt der eigenen Thematik angemessen ist. Um dem Ganzen entgegenwirken zu können, könnten die Teams auch gelegentlich mal Veranstaltungen organisieren, um nicht nur die CM auf den Sammel-CMV aufzuklären, sondern beispielsweise in öffentlichen Channels nicht-administrative Mitglieder.

Beste Grüße
_________________________
Ich teile vielleicht nicht Deine Meinung, sehr wohl aber die Erwartung an einen respektvollen Umgang.

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: g1rlw1thd] - #3109794 - 28.11.2019, 13:08:07
RigoSH
​Speed-Junkie

Registriert: 07.01.2006
Beiträge: 4.822
Ort: 25813 Husum
Hallo,

es ist wirklich schade, das von der "Kritik" wenig - außer persönlicher Unmut, Beleidigungen und persönliche Anfeindungen - über bleiben... Daher nur ganz kurz, da der Rest leider genauso nichts sagend ist:

Antwort auf: g1rlw1thd
Weißt du, ich verstehe ja das du etwas gegen mich persönlich hast - das haben wir schon damals in Flirt gesehen und später auch, als ich Admin war, aber dumm stellen musst du dich bei Leibe nicht.

Mit jedem deiner Worte, Sätze, Beiträge... kann ich deine Inhaltliche Kritik weniger verstehen bzw. nachvollziehen. Wieso kannst du nicht auf die Fragen zu dieser These eingehen und musst auch hier (wie fast in jedem deiner Sätze) persönlich werden?

Ich denke nicht, das ich etwas gegen dich habe, aber auch ich habe diese These absolut nicht verstanden bzw. kann dir da nicht folgen.

Antwort auf: g1rlw1thd
Und damit kloinke ich mich, getreu dem Motto, der klügere gibt nach, hier aus.

Okay, das ist auch einfacher als Argumentativ und nicht persönlich/beleidigend zu antworten. Vielleicht besser so ;-)


Gute Grüße,
RigoSH 8-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: RigoSH] - #3109800 - 28.11.2019, 13:42:09
Dai Moroboshi
​aequitas

Registriert: 19.01.2015
Beiträge: 1.173
Antwort auf: RigoSH
Antwort auf: g1rlw1thd
Weißt du, ich verstehe ja das du etwas gegen mich persönlich hast - das haben wir schon damals in Flirt gesehen und später auch, als ich Admin war, aber dumm stellen musst du dich bei Leibe nicht.
Ich denke nicht, das ich etwas gegen dich habe, aber auch ich habe diese These absolut nicht verstanden bzw. kann dir da nicht folgen.


Und ich denke, dass du in diesem Falle gar nicht gemeint gewesen bist.
_________________________
Autorität wie Vertrauen werden durch nichts mehr erschüttert als durch das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden.

Theodor Storm (1817-88), dt. Schriftsteller

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: Dai Moroboshi] - #3109802 - 28.11.2019, 13:59:41
RigoSH
​Speed-Junkie

Registriert: 07.01.2006
Beiträge: 4.822
Ort: 25813 Husum
Hallo,

Antwort auf: Dai Moroboshi
Antwort auf: RigoSH
Antwort auf: g1rlw1thd
Weißt du, ich verstehe ja das du etwas gegen mich persönlich hast - das haben wir schon damals in Flirt gesehen und später auch, als ich Admin war, aber dumm stellen musst du dich bei Leibe nicht.
Ich denke nicht, das ich etwas gegen dich habe, aber auch ich habe diese These absolut nicht verstanden bzw. kann dir da nicht folgen.


Und ich denke, dass du in diesem Falle gar nicht gemeint gewesen bist.

das ist mir durchaus bewusst. Ich habe damit auch nur auf die gleiche Frage, die ich ihr schon weiter oben gestellt habe, hindeuten wollen, bevor auch hier die schwache Argumentation im Raum steht, das ich die Frage auch nur stellen und mich "dumm stellen" würde, weil ich etwas gegen sie habe.


Gute Grüße,
RigoSH 8-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: RigoSH] - #3109818 - 28.11.2019, 15:36:32
Kolloid

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 7.290
Ort: Rheinland
Noch mal hallo zusammen,

bitte nehmt einen Schlussstrich an und hakt nicht noch immer wieder nach, damit konstruktiv gemeinte Threads auch wieder als solche fortgeführt werden können. Wir möchten anderen ihre Meinung nicht absprechen, jeder hat seine Erfahrungen, auf denen sie beruht, manchmal findet man zusammen, manchmal nicht, das ist ok.

Da der Begriff mehrmals gefallen ist: das Backend ist der Code des NRS, der für die Verteilung zuständig ist und mit dem niemand von uns hier zu tun hat. Der Code für das was wir sehen und mit dem wir interagieren ist das Frontend. Die Meldetypen sind die Inhalte.

Wir haben eine Überarbeitung der Meldetypen angekündigt (die das CoMa selber vornehmen kann) und nicht gesagt, dass wir im Backend mit großem Programmieraufwand das bestehende Meldesystem überarbeitet haben.
Der Wunsch Videoinhalte sichern und melden zu können ist verständlich, aber auch ein ganz anderes Thema als die Überarbeitung der Meldetypen. Es gibt gute Gründe dafür und bisher viele Gründe die dagegen sprechen.
Videonutzer melden kann man über “Aussage melden” (wenn er auch im Chat geschrieben hat) oder wie bisher über “sonstige Meldung”. Das ist für manche verständlicherweise unbefriedigend, aber der aktuelle (und bisherige) Stand.

Ich ergänze bei “Aussage melden” im Eingangsposting noch “* verbotene Äußerung: öffentlich sexuelle Anfrage” damit deutlich wird, dass beim anderen Punkt die Gefährdung ausschlaggebend ist.

Ansonsten möchte ich den Beitrag von its good so stehen lassen. Er spiegelt sehr verständlich unsere Gedanken wieder, vielen Dank.

Kolloid
_________________________
vor allem: immer Mensch bleiben ;)

Team bedeutet nicht: Toll ein anderer machts...

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: g1rlw1thd] - #3109842 - 28.11.2019, 19:56:45
cooler Albaner 007

Registriert: 06.12.2006
Beiträge: 4.839

Antwort auf: g1rlw1thd

Antwort auf: cooler Albaner 007

"Aussage melden" ist genau so nichts sagend wie "Knigge-Verstoß" oder "Spamming / Werbung / Knigge". Es ändert sich also weder für den Bearbeiter, noch für den Meldenden etwas, bis auf die Bezeichnung und die Umgewöhnung. Dass Fehler passieren, ist logisch. Alles was neu ist, kann dazu führen, dass es falsch oder anders genutzt wird. Anders oder falsch muss ja nicht unbedingt falsch sein. Vielleicht hat der Bearbeiter einfach jahrelang falsch agiert. Am Ende kann man also alles unter diesen Verstoß melden, wie es zuvor auch bereits der Fall war. Als administratives Mitglied hast du dann die Aufgabe zu entscheiden, ob ein anderer Verstoß besser passen würde. Alle anderen Typen sind nämlich spezifischer oder schwerwiegender.
ALso: Bleibt für dich alles wie vorher.

Wie gesagt, nein. Hier wird auf die Selbstverwaltung der Channel gezielt, was ich verstehen kann, aber immer noch der falsch weg ist. Und den Bearbeitern Jahre langes falsch-arbeiten nach sagen ist doch das perfekte eingeständnis das hier etwas falsch läuft!

Nur, weil etwas vereinfacht wird, sagt man den Bearbeitern nicht, dass sie etwas falsch machen. Prozesse und Systeme lassen sich immer optimieren. Bedeutert aber nicht, dass die Nutzer es falsch oder schlecht bedient haben. Ich finde, an der Stelle nimmst du die Änderungen zu persönlich. Das ist aber meine eigene Meinung.

Antwort auf: g1rlw1thd
Antwort auf: cooler Albaner 007

Lässt sich sicher drüber streiten. Aber den Sinn der Channelmoderatoren hast du ggf. nicht ganz verstanden. Sie sollen in erster Linie die Moderation übernehmen. Derart gemeldete Aussagen führen i.d.R. zu einer Sperre. Das bedeutet, dass die allermeisten Notrufe sowieso weitergeleitet werden.
Wem tut da also was weh? Admins, wir haben ja einige an der Zahl, sind genau so schnell. Die /ig bzw. /block-Funktion hilft da auch weiter. Sexuelle Aussagen werden dich schon nicht umbringen und den Rest auch nicht.

Und du die Kompetenzen als Adminestrator auch nicht. Moderation der entsprechenden Inhalte (mute / cl) sind eine vorstufe zu dem was du so gerne Kernkompetenz der Moderation bezeichnest. Ein Adminestrator ist eigentlich nur ein Rechteverwalter und damit in seiner Kernkompetenz nicht zur Moderation fähig.

Und der heilige Gral, die /ig und /block. Denken. Drücken. Sprechen.

Das, wovon du redest, nennt man Systemadministrator. Ein Administrator kümmert sich nicht um Rechte, zumindest nicht hier. Hier ist die Definition der Admins klar festgelegt. Die findest du in der Admin-Doku wieder. Ändert nichts an meiner Meinung, dass das so in Ordnung ist, denn CMs sind zum Moderieren und nicht zum Sanktionieren da. Das brauchen wir beide aber nicht weiter ausdiskutieren. So hat jeder seine Meinung dazu.

Antwort auf: g1rlw1thd
Antwort auf: cooler Albaner 007

Wäre gut, wenn du dir auf die Finger gebissen hättest, dann hättest du nicht so einen Beitrag verfasst. Aber ich helfe dir gerne: Blick mal etwas zurück. Da hat jemand ein Notruf gemacht, der dir nicht gepasst hat. Was machen die meisten? Genau, sie argumentieren mit "Hallo, das ist kein NOTruf, das ist harmlos. Das NOTruf-System ist nur für NOTrufe gedacht...". Gut, also dürfte man nach dieser Argumentation nie ein Notruf tätigen, weil man sogut wie nie einen NOTRuf im Chat hat. Melde-System, zu dem es sich auch entwickelt hat, ist völlig passend und zeitgemäß. Und ja, es ist einfacher, weil viele unter NOTruf die Not interpretieren. Unter melden hingegen das reine Melden. Durch die Namensgebung ist auch die Verschlankung der Benachrichtigungen möglich, weil du am Ende nur noch "meldest". Also nach dem Motto "Danke für die Meldung, wir k kümmern uns drum."

Und es wäre gut wenn du dein hirn einschaltest, bevor du antwortest. Ist übrigens das gleiche Niveau, das du an den Tag legst. Hier geht es gar nicht darum das es umbenannt wurde, sondern das die Idee der Umbenennung dazu führen wird das die meldewut aufhört.. Auch hier wieder: Denken. Drücken. Sprechen.

Wenn du nicht in der Lage bist, sachlich auf Beiträge einzugehen, lass es doch bitte ganz. Du bist nicht ansatzweise auf meine Argumente eingegangen. So lässt es sich leider nur schwer diskutieren, aber das hast du ja schon bei deinem ersten Beitrag bewiesen.

Antwort auf: g1rlw1thd
Antwort auf: cooler Albaner 007

Was war für die Trolle denn vorher schwerer? Was genau wurde vereinfacht? Vielleicht führst du das nochmal in Ruhe aus. Ich versteh das nicht.

Weißt du, ich verstehe ja das du etwas gegen mich persönlich hast - das haben wir schon damals in Flirt gesehen und später auch, als ich Admin war, aber dumm stellen musst du dich bei Leibe nicht.

Leider muss ich an dieser Stelle etwas Persönliches loswerden: Bitte geh nicht davon aus, dass du der Mittelpunkt im Leben anderer bist. Ich kenne dich nicht, noch habe oder hatte ich jemals etwas gegen dich gehabt. Mein Beitrag war von vorne bis hinten sachlich. Da dein Beitrag sehr schroff war und dein Unterton im Beitrag extrem unfreundlich war, darfst du nicht davon ausgehen, dass andere mit Nettigkeiten auf dich zugehen. So war mein Beitrag mit Sachlichkeit und Direktheit geschmückt. Die gleiche Sachlichkeit hätte ich mir von dir auch gewünscht. Leider bist du nicht auf meine Frage eingegangen, sodass ich nachwievor nicht weiß was genau du denn meinst.


Für mich ist die Diskussion mit dir, g1rlw1thd, damit auch beendet. Auf dein Beitrag eingegangen bin ich am Ende eigentlich auch nur aufgrund deiner persönlichen Angriffe.


@tdu89: Habe gerade gesehen, dass du im Foto-Team bist. Dein Einwand kann ich verstehen. Dass Notrufe "Nickname nicht unzulässig" an dich geht, versteh ich an dieser Stelle nicht. Wenn es an Juschu-Teamler geht, kann man das ja irgendwie noch nachvollziehen, genau so wie bei AE-Teamlern. Aber bei Foto-Teamlern, die ja i.d.R. mit Nicknamen an sich nichts zu tun haben, ist das eher contraproduktiv.

[zum Seitenanfang]  
Re: Veränderungen am Meldesystem (formerly known as Notrufsystem) [Re: Kolloid] - #3109846 - 28.11.2019, 20:06:48
tdu89
​Forumuser

Registriert: 04.09.2007
Beiträge: 1.954
Antwort auf: Kolloid
[...]Ansonsten möchte ich den Beitrag von its good so stehen lassen. Er spiegelt sehr verständlich unsere Gedanken wieder, vielen Dank.

Kolloid


Falsche Verlinkung :-D wenn du den beitrag von its good willst dann nimm diesen Beitrag ;-)

[zum Seitenanfang]  
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 > alle


Moderator(en):  Misterious, Telechatter