Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 1 von 3 1 2 3 > alle
Optionen
Thema bewerten
Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount * - #3095447 - 19.07.2019, 21:10:39
LamiKa
​Knuddelsteam

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 157
Ort: Karlsruhe
Hallöchen meine Lieben,

Wir möchten hier jetzt einmal ganz klar Stellung zum Thema Zwischenkonten (wie KBank) beziehen.

Mit der offiziellen Einführung des KnuddelAccounts wollten wir erreichen, dass der Transfer von Knuddeln für unsere Nutzer transparenter wird und wir jederzeit Transaktionen nachvollziehen können. Damit wir diese Transparenz erreichen, sind sämtliche Zwischenkonten auf denen Knuddel liegen können oder deren Währung in Knuddel getauscht werden können (wie z.B. KBank), nicht mehr gestattet. Ein Konto, auf dem Knuddel liegen, muss immer durch Knuddels.de selbst betrieben werden.

Wie sieht es aus mit Spielen, bei denen es um das Spiel an sich geht und nicht darum, Knuddel zu gewinnen?

Spiele, bei denen es nicht darum geht Knuddel zu gewinnen, ist es weiterhin erlaubt Knuddel gegen eine Spiele-Währung (z.B. Diamanten) zu tauschen. Mit dieser Spiele-Währung dürfen dann z.B. Gegenstände im Spiel gekauft werden. Eine Umwandlung zurück in Knuddel darf nicht möglich sein. Genauso ist das Zocken mit dieser Spiele-Währung um Knuddel oder eine Übertragung an andere Nutzer nicht gestattet. So dürfen also alle Social Gambling UserApps, bei denen man um Knuddel spielt, nur den KnuddelAccount verwenden.

Was bedeutet das jetzt für die Personen die ein solches Zwischenkonto nutzen (bei Glücksspielen/wieder als Knuddel auszahlen)?

Ab dem 01. August 2019 werden wir diese Art von Konten nicht mehr dulden.
Aus diesem Grund müssen bis dahin alle Zwischenkonten (wie z.B. KBank) entfernt werden und die Knuddel, die dort noch liegen, müssen auf den jeweiligen KnuddelAccount transferiert werden. Diese Knuddel dürfen also nicht auf dem Bot bleiben. Spiele um Knuddel dürfen nur noch über den KnuddelAccount laufen. Das Spiel bzw. der App-Bot darf nur so lange die Knuddel besitzen, bis das Spiel beendet ist. Gewinne müssen immer sofort auf den KnuddelAccount übertragen werden.
Wir werden dies ab dem 01. August prüfen und sind dann gezwungen Apps, die gegen diese Richtlinie verstoßen, offline zu nehmen oder Strafen zu verhängen.

Wenn ihr dazu noch Fragen habt oder ihr euch nicht sicher seid, ob diese Regelung euch jetzt betrifft oder nicht, dann meldet euch bei mir.



Liebe Grüße,
LamiKa
_________________________
food?

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: LamiKa] - #3095448 - 19.07.2019, 21:52:56
Galway Boy
Forumuser

Registriert: 29.04.2018
Beiträge: 182
Tut mir leid, dass muss ich aber jetzt auseinander genehmen? Was fürn Bullshit ist das wieder und habt ihr überhaupt eine Ahnung von dem System?

Transparenz wird auch dadurch nicht geschaffen, denn: Wenn ich als Transfergrund nur 'DasIsteineGeileÜberweisungWeilIchTransparenzLiebe' auf alles anwende, ist das für den User kein stück transparenter als vorher. Ich denke die Entscheidung dafür kommt aus einem ganz anderem Grund... aber ihr werdet das schon wissen.


Mich stört auch nicht, dass Casino Channels den Knuddelaccount nutzen sollen, mich stört auch nicht die Tatsache, dass User das nicht in zurück in Knuddel umtauschen kann, sondern dass man mit einer bescheuerten Regel den Handel zwischen den Usern kaputt macht. Es bedeutet, alles was der Nutzer mit Knuddel gekauft hat, darf der User theoretisch nicht mehr handeln mit anderen Nutzern.

Fangen wir mit dem einfachen Beispiel an:
User kauft in der App Edelsteine. Für Edelsteine lassen sich alle mögliche Sachen kaufen. Aber der User hat bisher die Möglichkeit ebenso Sachen für Edelsteine auf dem Marktplatz mit anderen. Das muss ich ja jetzt verbieten, da ja damit Edelsteine von User A nach B übertragen werden.

Spielen wir das weiter: Der User kann für Edelsteine Items kaufen. Diese Items kann er theoretisch nach der Regel so auch nicht handeln. Den letztendlich ist es nur eine andere Währung.

Aber gut spielen wir das Spiel weiter. Der User hat ohne Edelsteine die Möglichkeit an die Items etc dran zu kommen, dennoch kann er dann diese Sachen eben nicht für Edelsteine verkaufen. Also muss er zwangsweise Knuddel ausgeben, um an die Premiumwährung zu kommen damit er sich die Premiumsachen kaufen kann. Bedeutet ein Nutzer kann nicht kostenlos an die Premiumsachen kommen, was vorher möglich war.

Also macht man ein kompletten Markt für Spiele kaputt.


Bearbeitet von Jag (29.07.2019, 21:35:32)
Bearbeitungsgrund: Text angepasst.
_________________________
I know you’re dying inside
But it’s just the way it has to be
And if you’re going to survive
You must die and bring them back to me

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: Galway Boy] - #3095449 - 19.07.2019, 22:00:32
Galway Boy
Forumuser

Registriert: 29.04.2018
Beiträge: 182
Ach mir fällt grad ein, da man mit Edelsteinen auch Gold kaufen kann, darf man den Handel damit auch nicht mehr erlauben.


Bearbeitet von Jag (29.07.2019, 21:36:03)
Bearbeitungsgrund: Text angepasst
_________________________
I know you’re dying inside
But it’s just the way it has to be
And if you’re going to survive
You must die and bring them back to me

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: Galway Boy] - #3095450 - 19.07.2019, 22:29:02
rmpg
​Familymitglied

Registriert: 11.09.2004
Beiträge: 41
So wie ich das Verstehe steht dem Handel mit gekauften Items nichts im Wege ... lediglich die Spielewährung darf nicht getauscht werden.


Wenn ich in einem Soiel also folgende Währungen habe:
Knuddel
Diamanten (nur erhältlich über knuddelkauf)
Gold (nur erhältlich im Spiel selber - nicht über knuddel oder diamanten)

Mir mit knuddel diamanten kaufe... mit den Diamanten dann ein item für das Spiel (zb ein Schwert welches meinen Angriff erhöht)
Dieses Schwert für Gold in einem Auktionshaus oder so versteigere bzw verkaufe

Dann müsste das legitim sein



Bearbeitet von rmpg (19.07.2019, 22:29:41)

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: rmpg] - #3095451 - 19.07.2019, 22:32:42
Galway Boy
Forumuser

Registriert: 29.04.2018
Beiträge: 182
Der Nutzer kann aber nicht das Item für Diamanten mit anderen Spielern tauschen, weil das übertragen dieser verboten ist. UNd das lässt sich auf jede weitere Spielewährung runterbrechen. Weil das alles nur eine Zwischenwährung ist.
_________________________
I know you’re dying inside
But it’s just the way it has to be
And if you’re going to survive
You must die and bring them back to me

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: Galway Boy] - #3095452 - 19.07.2019, 22:37:22
rmpg
​Familymitglied

Registriert: 11.09.2004
Beiträge: 41
Dann nutz eine Währung die nur im Spiel erhältlich ist und erforderlich ist ...

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: rmpg] - #3095453 - 19.07.2019, 22:40:01
Galway Boy
Forumuser

Registriert: 29.04.2018
Beiträge: 182
Siehe meinen ersten Beitrag.
Er zerstört den Handel mit Usern, es zerstört die Möglichkeit Premium im Spiel kostenlos zu erhalten durch den Handeln von gefundenen Gegenständen. Es macht alles kaputt
_________________________
I know you’re dying inside
But it’s just the way it has to be
And if you’re going to survive
You must die and bring them back to me

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: LamiKa] - #3095458 - 19.07.2019, 23:17:33
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Vorweg: Ich finde es schon ziemlich frech, diesen Beitrag an einem Freitagabend um 21 Uhr zu veröffentlichen und den Entwicklern noch nicht mal zwei Wochen Zeit zu geben, eine Lösung für dieses Problem zu finden. Und DAS in der Ferienzeit, wo viele Entwickler vielleicht für einige Wochen nicht zu Hause sind oder die Möglichkeit haben, zu reagieren. Das sind nicht mal 8 Werktage!
Wenn ihr wirklich an einer Lösung mit den User-App-Entwicklern interessiert seid, dann gebt ihnen mehr Zeit. Vielleicht bis zum 1. September, aber nicht nur 11-12 Tage. Was mich auch massiv stört:


Antwort auf: LamiKa
[...]Mit der offiziellen Einführung des KnuddelAccounts wollten wir erreichen, dass der Transfer von Knuddeln für unsere Nutzer transparenter wird und wir jederzeit Transaktionen nachvollziehen können. Damit wir diese Transparenz erreichen, sind sämtliche Zwischenkonten auf denen Knuddel liegen können oder deren Währung in Knuddel getauscht werden können (wie z.B. KBank), nicht mehr gestattet. Ein Konto, auf dem Knuddel liegen, muss immer durch Knuddels.de selbst betrieben werden.

Wenn ihr wirklich an mehr Transparenz interessiert seid, dann führt z. B. eine offizielle Schnittstelle ein, bei der alle Transaktionen mit solchen User-Apps, die Knuddels oder interne Währungen betreffen oder nutzen/weitergeben, und speichert diese in eurer eigenen Datenbank. Das wäre für die Entwickler ein guter Kompromiss, denke ich. Ihr seht, wie und woher die Knuddels oder andere interne Währungen stammen oder wie sie generiert/ertauscht wurden, und es ist alles transparent und nachvollziehbar. Es lässt keinen Spielraum für "krumme Dinge". Sämtliche Transaktionen müssten dann über diese Schnittstelle laufen.
Anstatt z. B. diese in der Eile erdachte Möglichkeit in Betracht zu ziehen, haut ihr lieber mit dem Holzhammer drauf. Es gibt sicher noch viele andere Möglichkeiten, einen guten Kompromiss zwischen Knuddels und den User-App-Betreibern/-Entwicklern zu finden.


Antwort auf: LamiKa
Spiele, bei denen es nicht darum geht Knuddel zu gewinnen, ist es weiterhin erlaubt Knuddel gegen eine Spiele-Währung (z.B. Diamanten) zu tauschen. Mit dieser Spiele-Währung dürfen dann z.B. Gegenstände im Spiel gekauft werden. Eine Umwandlung zurück in Knuddel darf nicht möglich sein. Genauso ist das Zocken mit dieser Spiele-Währung um Knuddel oder eine Übertragung an andere Nutzer nicht gestattet. So dürfen also alle Social Gambling UserApps, bei denen man um Knuddel spielt, nur den KnuddelAccount verwenden.

Was ist dann der Sinn von Spiele-Währungen, wenn man nicht mit ihnen spielen darf? Das entschließt sich mir überhaupt nicht. Dass man sie nicht zurück in Knuddels tauschen darf - das verstehe ich und darin sehe ich auch einen Sinn. Aber warum darf man z. B. nicht mit Gold Items im Spiel erwerben? Genau dafür existiert diese Währung doch, damit man nicht zwangsläufig Knuddels dafür einsetzen muss, denn eine Knuddelsausgabepflicht ist Unsinn und raubt vielen, die keine besitzen, den Spielspaß.


Antwort auf: LamiKa
Spiele um Knuddel dürfen nur noch über den KnuddelAccount laufen.

Damit macht ihr eine Menge Apps kaputt, ich hoffe, das ist euch bewusst. Nicht jeder User hat Knuddels oder möchte diese für Apps ausgeben. Eine spielinterne Währung sollte auch weiterhin benutzt werden dürfen, solange diese nicht gegen Knuddels eingetauscht werden kann.

Und gebt den Entwicklern mehr Zeit, setzt die Frist mindestens einen Monat länger. Die zwei Wochen sind viel zu knapp bemessen, vor allem jetzt in der Sommerferienzeit.


Mit freundlichen Grüßen,
Feldsvendark
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: LamiKa] - #3095459 - 19.07.2019, 23:19:49
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.426
Zitat:
Spiele, bei denen es nicht darum geht Knuddel zu gewinnen, ist es weiterhin erlaubt Knuddel gegen eine Spiele-Währung (z.B. Diamanten) zu tauschen. Mit dieser Spiele-Währung dürfen dann z.B. Gegenstände im Spiel gekauft werden. Eine Umwandlung zurück in Knuddel darf nicht möglich sein. Genauso ist das Zocken mit dieser Spiele-Währung um Knuddel oder eine Übertragung an andere Nutzer nicht gestattet. So dürfen also alle Social Gambling UserApps, bei denen man um Knuddel spielt, nur den KnuddelAccount verwenden.

Habt ihr das eigentlich mal wenigstens im ansatz mal durchgespielt?

Was soll das denn mit der transparenz des knuddelaccount zu tun haben? Wieso soll man denn zeug was man innerhalb der app für sein tolles spiel gekauft hat nicht wieder in knuddel tauschen dürfen? Aber es kommt noch besser, man darf das zeug im spiel nicht mal an andere user übertragen. Jeglicher handel in einem spiel ist kompett untersagt...damit sind ein haufen spiele einfach grundsätzlich gar nicht mehr umsetzbar hier. Kurz gesagt, einfach lächerlich was hier angebt. Erst fängt knuddels an mit epicedice und dieser anderen schrott app, die zu 99% von einer anderen website geklaut wurde, den anderen mychannel/app betreibern direkt konkurrenz zu machen und das mit unfairen mitteln und vorteilen gegenüber den anderen channelbetreibern wo im freien markt sofort eine abmahung eines mitbewerbers kommen würde.
Und nun nimmt man alle mychannelbetreiber/appentwickerl mit dieser rotze hier nochmal so richtig hart durch.

Aber vielleicht möchte knuddels kurz erklären was das mit transparenz zu tun haben soll das spieler A zwar in einem game ein item gegen knuddel kaufen kann aber dieses item nicht mit spieler B tauschen darf?
Jeglicher tauschmarkt in einem spiel bei dem waren miteinander getauscht werden könnten ist damit verboten.
Damit sind praktisch schonmal alle aufbauspiele nicht mehr auf knuddels umsetzbar. Hab noch keine plattform erlebt die sich selbst und ihre user so hart durchgenommen hat. xD



Und über die 8 werktage die man den userapp entwicklern hier gibt um ihre apps komplett auf links zu drehen reden wir mal gar nicht weiter, diese frist ist einfach nur komplett lächerlich und zeigt das entweder keiner sich bei knuddels auch nur im ansatz damit beschäfigt hat welchen aufwand die änderung der ganzen apps bedeutet oder aber ihr scheißt einfach auf die entwickler. Ich tippe auf beides.


Ps: genau solche themen wurden früher mal übrigens auf einer entwicklerrunde bekannt gemacht und anschließend waren mitarbeiter von knuddels da die fragen dazu beantwortet haben. Heute rotzt man sowas einfach freitags 21:10 uhr ins forum und macht feierabend, in der hoffnung das bis montag alle den fisch geschluckt haben.

Einfach mal wieder eine 1A spitzenleistung dieser firma. So kennen wir sie, so lieben wir sie.


_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: Kev777] - #3095467 - 20.07.2019, 08:50:35
SeipLabDE
Nicht registriert


Guten Morgen,

ich finde dieses Thema aus mehreren Gründen sehr interessant und zuweilen auch amüsant. Deswegen schreibe ich heute ausnahmsweise mal etwas dazu.

Mehr Transparenz werdet ihr durch eine solche Regelung nicht erreichen. Dafür müsstet ihr die Regeln noch viel weiter ausarbeiten und beispielsweise einen sinnvollen Verwendungszweck zur Pflicht machen.

Weder in der Entwickler AGB noch in der regulären AGB findet man außerdem einen Hinweis darauf, dass eine solche Regel je existiert hätte. Auch wenn euch das so in den Kram passt: Ihr könnt Verträge nicht einfach einseitig ändern, nur weil euch das gerade so gefällt.
Darüberhinaus müsstet ihr die Entwickler und Channelbetreiber darüber ordentlich aufklären. Euer Forum benutzt doch keiner. Das ist kein adäquater Weg, um eine solche Änderung anzukündigen.

Zitat:
Und nun nimmt man alle mychannelbetreiber/appentwickerl mit dieser rotze hier nochmal so richtig hart durch.


Zitat:
Damit sind praktisch schonmal alle aufbauspiele nicht mehr auf knuddels umsetzbar. Hab noch keine plattform erlebt die sich selbst und ihre user so hart durchgenommen hat. xD


Kann man sich als offizieller Vertreter eines Teams, in der Öffentlichkeit, nicht weniger vulgär geben? Als Betreiber wäre mir sowas schon ziemlich peinlich.

Zitat:
Ps: genau solche themen wurden früher mal übrigens auf einer entwicklerrunde bekannt gemacht und anschließend waren mitarbeiter von knuddels da die fragen dazu beantwortet haben.


Du bist im User Apps-Team. Hast also jederzeit die Möglichkeit Entwicklerrunden zu planen. Ebenso kannst du über verschiedene Kanäle anfragen, ob und was es in naher Zukunft an Änderungen geben wird. Man nennt das Eigeninitiative. Einfach mal ausprobieren. Aber es ist natürlich viel bequemer sich auf seinen faulen Hintern zu setzen und sich hinterher zu beschweren, dass einem niemand die Arbeit abgenommen hat.

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: LamiKa] - #3095468 - 20.07.2019, 08:57:16
Keemo

Registriert: 23.01.2005
Beiträge: 5.206
Guten Morgen, :-)

ich weiß zwar nicht was eine KBank jetzt genau ist (und ob ich dieser überhaupt je als Spieler schon begegnet bin; wenn ja dann bin ich mir darüber nicht bewusst) - aber als Nutzer empfand ich die bisherige Verfahrensweise wie sie z.Bsp. in DiceSky/Hogsmaede/Braintainment/Memory gehandhabt wurde für mehr als transparent (genug).

Zu keiner Zeit hatte ich hier jemals die Gefahr gesehen, das meine vllt. investierten Knuddel vllt. verloren gegangen sind (gibt es deswegen vllt. jene Änderung/Thread?) - da der App-Bot (von den Spielen die ich spielte) immer sehr exakt alles wiedergegeben hat, was ich erfragen wollte. Aus meiner Sicht, war hierzu für mich immer bisher, die eigens empfundene Transparenz zu jeder Zeit da.

Warum eine Zurück-Unwandlung in Knuddel (von einer Spiele-Währung) nicht möglich sein soll, erschließt sich aber mir als Nutzer irgendwie gar nicht. Auch nicht das man z.Bsp. mit Diamanten um Knuddel spielen darf (bzw. hier keine Übertragung auf Spieler erfolgen darf). Gerade jene Option empfand ich als Spieler für einen guten Anreiz bei einer UserApp vllt. "länger am Ball zu bleiben".

Ansonsten, auch wenn ich mich nicht mit den technischen Begebenheiten der Programmierung auskenne (und hierzu nur die Nennwerte anderer UserApp-Entwickler damals in Erfahrung bringen konnte), welche teilweise wochen- bzw. monatelang an der Gestaltung/Umsetzung/Programmierung investiert haben - erscheint mir die gesetzte Frist sehr kurz. Es müssten glaube 9 Werktage sein & in Anbetracht das derzeitig Sommerferien sind (und viele auch im Urlaub) vermute ich eine zeitnahe Umsetzung für nicht so schnell überhaupt machbar.

_________________________
Mit besten Grüßen,
Keemo

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: Keemo] - #3095499 - 20.07.2019, 14:34:10
Keemo

Registriert: 23.01.2005
Beiträge: 5.206
Nachtragsedit

Nachdem mir Sephiroth ME dankenswerterweise eine sehr ausführliche Antwort zur K-Bank gegeben hat, möchte ich doch noch ein paar Worte dazu verlieren.

Tatsächlich bei dem von ihn benannten Nachteilen, hätte ich etwas Sorgen; etwa bei der App-Löschung (wenn dies vorkommt) oder das die Missbrauchsgefahr bestehen könnte, das Betreiber Kleinstbeträge unbemerkt von allen Nutzerkonten entfernen könnte.

Soweit so gut, ist das erst mal das - was ich so für mich groß aufgenommen habe. Ob hier je in der Vergangenheit ein Missbrauch dieser Art stattgefunden hat, kann ich natürlich wissen - aber dies war doch etwas; weswegen ich an dieser Stelle zumindest Knuddels in dieser Hinsicht nachvollziehen könnte - das man jene Möglichkeit aus der Welt schaffen möchte. Dazu muss ich aber auch erwähnen, das ich selber das zumindest bei mir noch nie zum Glück hatte (oder ich diesen Nachteil nicht für mich aktiv nicht mitbekommen habe).

Großes Aber an der Angelegenheit ist dann doch mitunter der sehr kurze Änderungszeitraum und das ich mir vorstellen kann, das sich einige App-Entwickler dadurch mächtig enttäuscht sein könnten.

Mir fällt ehrlich gesagt, kaum eine App ein die das nicht so handhabt. Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber ich glaube KdW ist z.Bsp. jemand der mehr als 10? Apps betreibt. Hier stelle ich mir das unglaublich schwierig vor, das er da was in so kurzer Zeit überhaupt/ändern anpassen kann. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, das es in der kurzen Zeit unmöglich ist. Aus meiner Sicht sollte man den AppEntwicklern hier eindeuitig mehr (Vorlauf)-Zeit geben Anpassungen dieser Art vornehmen zu können.

Es hinterlässt doch auch bei den Nutzern eines MyChannels einen schlechten Eindruck, wenn ab dem derzeitigen Ziel-Datum keine dieser Apps mehr erlaubt sind; ganz geschweige von der Sache, das dies zuerst auf die Channel/Appbetreiber zurückfällt - wenn dort nichts mehr funktioniert.

Unschöner als der gewählte Zeitpunkt des Postes (um 21Uhr auf einen Freitag), finde ich hier auch die Aussage das hier gleich "mit UserApps offline zu nehmen oder Strafen zu verhängen" vorgeprescht wird. Für die UserApp-Entwickler ist das keine schöne Angelegenheit, wenn die Wertschätzung für die geleistete Arbeit doch "recht kühl" so gehandhabt wird. So ganz fair ist diese Art & Weise leider wirklich nicht.

Vllt. noch ein anderer Gedankengang; aus Firmen-Sicht könnte ich diese Änderung vllt. nachvollziehen (da man die Nachteile der K-Bank vermeiden möchte) - jedoch erweckt diese Änderung leider für mich aber gleichzeitig auch doch ein bisschen den Eindruck - das Knuddels selbst (hier nur spekuliert) die eigenen Einnahmequellen (Knuddelskauf + Steuern) für sich selbst festigen möchte - und das die "umworbene Transparenz" nicht unbedingt vorrangig der allein entscheidende (Stand-)Punkt für diese Entscheidung war.

_________________________
Mit besten Grüßen,
Keemo

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: Keemo] - #3095542 - 20.07.2019, 21:03:13
IgelchenM
​Laubhaufenbewohner

Registriert: 10.02.2005
Beiträge: 1.479
Ort: Bochum
Ich kann die Kritik in bestimmten Punkten voll und ganz nachvollziehen. Die Frist welche genannt wurde, finde ich persönlich auch sehr knapp bemessen gerade in der aktuellen Ferienzeit. Die meisten User Apps werden ja von Hobby-Entwicklern betrieben und solch eine Umstellung so kurzfristig wird für viele nicht unbedingt realisierbar sein.

Ich kann es verstehen, dass man den Handel von gekauften Gütern unterbinden will, wenn die Items zurückgetauscht werden können. So könnte ich mir für 10 Knuddel Items kaufen, diese an User B weitergeben und dieser wandelt sie anschließend für 10 Knuddel wieder um. So hätte ich mir die Knuddelsteuer (/knuddelfee) gespart und das System umgangen, doch aus diesem Grund werden ja Knuddeltransaktionen vom App Bot (z.T. höher besteuert). Daher bin ich gespannt wie das mit der Transparenz erklärt werden will.

Ich für meinen Teil kann nur froh sein, dass ich meine User Apps nicht umprogrammieren muss, da in meinen bereits genannten Apps (Memory und Braintainment) immer die Transaktionen über den KnuddelAccount laufen und/oder die für Knuddel gekauften Features (z.B. bei Braintainment das Jokerguthaben) nicht in Knuddel zurück getauscht werden kann.
_________________________
Wo zum Teufel ist dieser Wayne wenn man ihn braucht?!

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: IgelchenM] - #3095552 - 20.07.2019, 23:05:27
Holger
Forumuser

Registriert: 21.09.2013
Beiträge: 214
Die KBank wurde damals durch mich (Bizarrus) und djchrisnet in's Leben gerufen - Das war die aktive Phase des KFrameworks.

Die KBank sollte virtuell die Ein- und Auszahlungen der Knuddel verwalten um Steuern für die Betreiber zu sparen. Mittlerweile ist es natürlich günstiger, direkt das KnuddelAccounting zu verwenden.

Frist:
Frechheit - Wie kann man ganze ELF Tage fordern, die Reglementierung umzusetzen? Wer die KBank (in welcher Form auch immer) nutzt, weiß, dass die KBank in der kompletten App ineinander verzahnt ist! Besonders ältere Apps sind da nicht "mal eben" abgeändert und auf das KnuddelAccounting umgestellt! Ich behaupte sogar, dass viele davon komplett neugeschrieben werden müssten.

Außerdem geht es hier nicht nur um eine App - Ein Entwickler kann hunderte Apps hochgeladen haben. Und dass in nur ELF TAGEN?

Ich bin ja kein Fan von Knuddels und ihrem Zeitmanagement, aber auch wir Nutzer haben dauernd nur die Lieblingswörter "demnächst", "bald" oder "in absehbarer Zeit" gehört.

Transparenz:
Ich habe eine eigene Auffassung von Transparenz - Ja, Transaktionen sind eventuell transparenter, da diese chronologisch auf Ewigkeit im KnuddelAccounting angezeigt werden, bin ich auch voll dafür!

Transparenz bedeutet aber auch: Wofür genau wurde die Transaktion gemacht? Wenn ich dauernd nur "1Kn > App" oder "1Kn < App" sehe, was ist daran transparent?

Transparenz beinhaltet einen Verwendungszweck, diese sollten Pflicht werden. Und wahllos genutzte Verwendungszwecke sollten direkt gekreuzigt, verbannt, verbrannt und verteufelt werden.

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: Holger] - #3095553 - 20.07.2019, 23:20:00
Holger
Forumuser

Registriert: 21.09.2013
Beiträge: 214
Ach, ich vergaß:
Transparenz fängt nicht bei den UserApps an, sondern viel mehr bei Knuddels selbst.

Knuddels war schon IMMER Untransparent. Und jetzt will man "Geschäftsschädigende" Reglementierungen einführen und Postet das ganze in einem "sehr stark" besuchten Forum und nutzt keine anderen Optionen. Bravo.

Die "Transparent" von Knuddels wurde schon immer zu Recht kritisiert. Und bisher, all die Jahre, habt ihr keineswegs daraus gelernt und wollt nun dies als "Grund" nennen?

Lachhaft :-D

Kein Wunder, dass so viel Aktivität im UserApps-Bereich herrscht ;-)


Bearbeitet von Holger (20.07.2019, 23:22:00)

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: Holger] - #3095563 - 21.07.2019, 07:21:03
SeipLabDE
Nicht registriert


Antwort auf: Holger
Die KBank wurde damals durch mich (Bizarrus) und djchrisnet in's Leben gerufen - Das war die aktive Phase des KFrameworks.

Die KBank sollte virtuell die Ein- und Auszahlungen der Knuddel verwalten um Steuern für die Betreiber zu sparen. Mittlerweile ist es natürlich günstiger, direkt das KnuddelAccounting zu verwenden.


Das interessiert doch gar nicht? Es geht nicht um nur ein System, es wurde nur eines als Beispiel genannt.

Antwort auf: Holger
Wer die KBank (in welcher Form auch immer) nutzt, weiß, dass die KBank in der kompletten App ineinander verzahnt ist! Besonders ältere Apps sind da nicht "mal eben" abgeändert und auf das KnuddelAccounting umgestellt! Ich behaupte sogar, dass viele davon komplett neugeschrieben werden müssten.


Was dann wohl am ehesten die Schuld des Entwicklers ist. Wer sowas ordentlich umsetzt, der muss nur eine Stelle am Code ändern, um so ein System auszutauschen. Das kann man also nicht einmal Knuddels anlasten.

Das einzige, was man hier wirklich kritisieren kann ist die Art wie man von Knuddels aus mit den Entwicklern umgeht. Das ist nämlich einfach nur unverschämt und völlig stillos.
So eine Regel kann man ja durchaus einführen, aber das sollte man dann unter allgemeingültigen Rahmenbedingungen tun, an die man sich in der Geschäftswelt eigentlich selbstverständlich halten sollte, wenn man mit dauerhaften Geschäftspartnern arbeitet - und genau so müsste man die Entwickler hier behandeln. Ich würde nämlich behaupten, User Apps sind neben Erotik euer einziges verbliebenes Zugpferd. Der Rest des Chats ist die Beachtung nicht wert.

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: ] - #3095569 - 21.07.2019, 09:39:32
Galway Boy
Forumuser

Registriert: 29.04.2018
Beiträge: 182
Antwort auf: SeipLabDE


Was dann wohl am ehesten die Schuld des Entwicklers ist. Wer sowas ordentlich umsetzt, der muss nur eine Stelle am Code ändern, um so ein System auszutauschen. Das kann man also nicht einmal Knuddels anlasten.


Das ist leider sehr naiv runtergebrochen. Es ist nicht einfach so in einer Zeile zu ändern weil die KBank synchron programmiert ist und der Knuddelaccount asynchron. Und das stammt auch aus einer Zeit wo es den KnuddelAccount so nicht gab. Da es nicht möglich ist mit der Engine diese synchronität umzusetzen mit dem Knuddelaccount (async/await) ist mehr als nur eine Stelle notwendig, sondern alles wo Knuddel genutzt werden muss auf async und callbacks umprogrammiert werden


Bearbeitet von Galway Boy (21.07.2019, 09:40:30)
_________________________
I know you’re dying inside
But it’s just the way it has to be
And if you’re going to survive
You must die and bring them back to me

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: LamiKa] - #3095571 - 21.07.2019, 09:52:51
its good

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 776
Ort: Disneyland
Hallo verehrte Diskussionsrunde.

Ich möchte auch ganz gerne, dass eine Kleinigkeit etwas genauer beleuchtet wird. Mir geht es um folgende Aussagen:

Antwort auf: LamiKa
Das Spiel bzw. der App-Bot darf nur so lange die Knuddel besitzen, bis das Spiel beendet ist. Gewinne müssen immer sofort auf den KnuddelAccount übertragen werden.


Antwort auf: IgelchenM
IIch für meinen Teil kann nur froh sein, dass ich meine User Apps nicht umprogrammieren muss, da in meinen bereits genannten Apps (Memory und Braintainment) immer die Transaktionen über den KnuddelAccount laufen und/oder die für Knuddel gekauften Features (z.B. bei Braintainment das Jokerguthaben) nicht in Knuddel zurück getauscht werden kann.


Ich nutze ebenso den Knuddel-Account. Allerdings transferier ich nun nicht jeden einmal verwendeten Knuddel vom App-Bot wieder direkt auf den KnuddelAccount. Wozu auch? Er landet früher oder später doch ohnehin darauf. Wie also habe ich das zu verstehen? Dass am Ende eines jeden Games die Knuddel auf dem App-Bot bei 0 stehen müssen? Wenn ich da mal an all die Greedy-Spiele usw. denke wie beispielsweise im Channel Sidoh....

In der Praxis müsste die App dann so umgebaut werden, dass bei jedem Start Knuddel vom KnuddelAccount des Channelbesitzers "gezogen" werden müssen. Knuddel, die ohnehin registriert werden. Ich finde das absolut unnötig und möchte da eine Erklärung, wie diese Aussage zu verstehen ist.

Grüße
_________________________
Wer sich in einer Diskussion auf seine Autorität beruft, gebraucht nicht den Verstand, sondern das Gedächtnis.
Leonardo da Vinci

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: its good] - #3095578 - 21.07.2019, 11:46:50
Holger
Forumuser

Registriert: 21.09.2013
Beiträge: 214
Antwort auf: SeipLabDE
Das interessiert doch gar nicht? Es geht nicht um nur ein System, es wurde nur eines als Beispiel genannt.

Dich mag das nicht interessieren, andere schon. Immerhin wurde danach gefragt, was die "KBank" ist. Sei nicht so großkotzig, nur weil du Pseudogebildet bist.

Dennis hat bereits gut geschildert, warum man "nicht mal eben" eine Zeile ändern kann. Das ist bei komplexeren Apps einfach Zeitintensiv.

Antwort auf: its good
Allerdings transferier ich nun nicht jeden einmal verwendeten Knuddel vom App-Bot wieder direkt auf den KnuddelAccount.

Dies ist aber deine Pflicht. Der Nutzer hat eine Garantie sowie Anspruch darauf, sobald du ihm mitteilst, dass er XXX Knuddel gewonnen hat. Zumal im Falle eines Crashes ist dann auf einmal alles weg. Unverantwortlich.

Antwort auf: its good
In der Praxis müsste die App dann so umgebaut werden, dass bei jedem Start Knuddel vom KnuddelAccount des Channelbesitzers "gezogen" werden müssen.

Du hast wahrscheinlich das Designpinzip, den Ablauf nicht verstanden. Sobald der Nutzer mit Knuddel speieln soll, musst du natürlich das using benutzen, wenn nicht, dann läuft da etwas schief.

[zum Seitenanfang]  
Re: Richtlinie zur Nutzung vom KnuddelAccount [Re: Holger] - #3095581 - 21.07.2019, 12:58:26
MisteriousModerator

Registriert: 02.12.2011
Beiträge: 4.502
Ort: RLP
Antwort auf: Holger
Antwort auf: SeipLabDE
Das interessiert doch gar nicht? Es geht nicht um nur ein System, es wurde nur eines als Beispiel genannt.

Dich mag das nicht interessieren, andere schon. Immerhin wurde danach gefragt, was die "KBank" ist. Sei nicht so großkotzig, nur weil du Pseudogebildet bist.


Versuch doch bitte, mit ein bisschen mehr Sachlichkeit zu argumentieren, dann kommt es auch nicht zu irgendwelchen weiteren "Großkotzigkeiten". :-)


[zum Seitenanfang]  
Seite 1 von 3 1 2 3 > alle


Moderator(en):  Misterious