Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
alle Beiträge 1 2 3 4 5 > alle
Optionen
Thema bewerten
NRS Beschwerdeführer ... ***** - #2907434 - 01.07.2018, 02:30:13
FuerstThador
​TeutonischerSturm

Registriert: 19.12.2003
Beiträge: 5.630
Ort: NRW
Heute hab ich mal wieder wie so oft im Chat miterlebt, wie ein User richtig Massiv angegangen wurde, weil er das NRS dazu genutzt hat einen User zu melden, der einen schweren AGB verstoß begangen hat.
Sowas erlebe ich in Flirt immer öfters, das eine gewisse Gruppe an Usern, immer wieder auf User losgehen und dann Wochenlang gegen User hetzten und diese regelrecht Mobben, weil jene mal einen NR machen.
Nun stellt sich mir da die frage, wieso ändert man nicht endlich das NRS dahingehend, das Beschuldigte endlich nicht mehr angezeigt bekommen, wer den NR gemacht hat, denn es dürfte ja auch der Chatleitung schon lange bekannt seien, was manche User danach durchmachen müssen, weil sie wen Melden.
Es ist doch nicht Sinn des NRS, das am ende User sich gar nicht mehr trauen gegen eine bestimmte Usergruppe einen NR abzusetzen.
Es reicht doch wenn Teamler, CM und Admins sehen wer den NR abgesetzt hat.
Deshalb bin ich sehr dafür, wenn wie gesagt, der Beschwerdeführer nicht mehr den Beschuldigten Angezeigt wird.
_________________________
Die meisten Leute arbeiten an EILIGEN Dingen,nicht an den WICHTIGEN.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: FuerstThador] - #2907718 - 02.07.2018, 23:03:48
kimschiAdministrator
​Knuddelsteam

Registriert: 17.12.2007
Beiträge: 3.407
Ort: Baden-Württemberg
Moin,

danke erst einmal für deine Idee. Ich habe es tatsächlich auch schon mitbekommen, dass danach der Beschwerdeführer angegangen wurde. Gerne möchte ich jedoch die Meinungen der anderen User zu dieser Idee einholen. Bitte denkt daran, dass diese Diskussion sachlich zu führen ist.

Grüüüße
kimschi
_________________________
"You can't explain what's going on in your brain!" - "Why don't you just try?"

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kimschi] - #2907722 - 02.07.2018, 23:28:04
Sysadm
​Oh Captain, my Captain!

Registriert: 26.06.2015
Beiträge: 2.681
Es ist völlig unwichtig wer sich über etwas beschwert also ist es Sinnvoll den Beschwerdeführer anonym zu halten.
Der NR Bearbeiter sieht den Beschwerdeführer und das reicht völlig aus.

Wenn ich einen Diebstahl im Supermarkt beobachte und es dem Personal melde zeigen die auch nicht mit dem Finger auf mich und sagen "der da hat dich verpetzt".

Es ist einfach nur schädigend den Beschwerdeführer zu outen und trägt dazu bei das bald nichts mehr gemeldet wird. Finden Neo und seine Statistiken bestimmt geil, das Chatklima wohl nicht so.
_________________________
Wir haben dieses Land nicht von unseren Vätern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Sysadm] - #2907737 - 03.07.2018, 07:15:20
Bizarrus
​Bizzi is activated.

Registriert: 29.07.2006
Beiträge: 2.581
Ort: Dortmund
Ich bin auch völlig dafür!

Der Beschuldige muss lediglich ggf. den Ausgang des Notrufes wissen, und er sollte da aber auch weitgehend informiert werden, was er falsch gemacht hat. (Dass die "Nutzergemeinschaft" den "Verstoß" gemeldet hat, sollte eigentlich weniger interessieren, denn im Vordergrund liegt der Verstoß selbst).

Da beim Absenden des Notrufes sowieso der Beschuldigte nicht mehr informiert wird (wo er sich zum Beispiel äußern kann), braucht im Falle eines "Unberechtigt" auch der Nutzer hier nicht informiert werden - Wieso auch? Ich finde, der Beschuldigte braucht lediglich nur noch die Nachricht, dass ein Verstoß bei Ihm festgestellt wurde - egal von wem der Notruf nun stammt.

Beispiel:
Zitat:

Hallo Nickname,

du bist durch ein negatives Verhalten aufgefallen. Dies kann ein einfacher Verstoß gegen die Channelbezogene Info, Knigge, Knuddelsphilosophie oder ein gravierender Verstoß gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sein.

Weitere Entscheidungen über den Verstoß werden durch den [Teamler|Admin|Channelmoderator] Nickname entschieden.

Gerne kannst du dich auch persönlich bei Nickname melden um zukünftigen Schwierigkeiten entgegen zu wirken. Schließlich wollen wir miteinander eine Gemeinschaft bilden, in der sich kein anderer Nutzer gestört fühlt.

Dein James


Bearbeitet von Bizarrus (03.07.2018, 07:16:27)
_________________________
Bot.public('I love °>features/james-exchange/ft_james-exchange_surprised.gif<>James|/w "<°');

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Bizarrus] - #2907738 - 03.07.2018, 07:18:43
Super Mega Death Rocket
get j​inxed​.​

Registriert: 21.05.2015
Beiträge: 156
Ort: Dortmund
Bin ebenso total der Meinung, dass es absolut unnötig ist, als Beschuldigter den Beschwerdeführer zu erfahren.
Das sorgt nur für massiven Ärger und stört damit gerade noch mehr das Channelklima.
Es reicht vollkommen aus, wenn der Beschuldigte mitgeteilt bekommt, dass ein Notruf gegen ihn abgesetzt wurde und dieser berechtigt war.

Das wäre mal eine durchaus positive Änderung, die Knuddels einführen könnte, um dem ewigen Mobbing etc etwas entgegen zu wirken.

(-:
_________________________

"Rules are made to be broken, like buildings... or people." - Jinx.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Super Mega Death Rocket] - #2907775 - 03.07.2018, 15:16:37
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.630
Früher war das mal anders, damals durfte man sich wenigstens noch dazu äußern. Heute nicht mehr. Das bedeutet, dass manchmal auch Kontext fehlt weil im Notruf nicht alles mit drin ist.

Warum eigentlich?

In dem Punkt bin ich zwiegespalten.
Es wird vermutlich zu vermehrten Notrufen kommen weil es noch einfacher wird, jemandem ein Messer in den Rücken zu stecken. Gerade manche Personen die Notrufe als Lebensaufgabe auserkoren haben, (Dazu: Dragonballz https://www.youtube.com/watch?v=SiMHTK15Pik ) haben es nun noch einfacher, wild notrufend durch die Gegend zu hüppeln.

Das könnte wirklich zu einem Paradies für Anscheißer werden, jeder scheißt jeden an.

Natürlich sollte etwas gegen solches Mobbing getan werden. Aber dafür muss ich nicht dann den sonst gemobbten zum Mobber machen. Der, der vorher wegen des Notrufes angemacht wurde, wird dadurch vielleicht selbst zum Täter. Und CM und Admin werden zum Mittelsmann für derlei Dreck.

Zitat aus der Doku: Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Notruf selbst.

P


Bearbeitet von Der Benny Do (03.07.2018, 15:18:09)
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2907784 - 03.07.2018, 15:49:02
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.465
Grundsätlich bin ich auch dafür das der beschwerdeführer dem beschuldigten nicht mehr angezeigt wird.
Einen mehrwert hat es nicht das der beschuldigte weiß wer der beschwerdeführer ist. In den meißten fällen dürfte sich wohl der beschwerdeführer nur den unmut des beschuldigten zuziehen.

Zitat:
Früher war das mal anders, damals durfte man sich wenigstens noch dazu äußern. Heute nicht mehr. Das bedeutet, dass manchmal auch Kontext fehlt weil im Notruf nicht alles mit drin ist.

Warum eigentlich?

das wurde geändert damit user nicht ständig darüber informiert werden das über sie ein notruf eingegangen ist und der dann in vielen eh fällen unberechtigt ist. So wird vermieden das sie sich mit notrufen auseinandersetzen müssen die gar keinen verstoß beinhalten.

Im allgemeinen ist meißt alles nötige im notruf vorhanden. Sollte unklarheit bestehen wird sich das administrative mitglied ggf. mit dem beschwerdeführer bzw. beschuldigten in verbindung setzen um die situation zu klären.

Zitat:
Es wird vermutlich zu vermehrten Notrufen kommen weil es noch einfacher wird, jemandem ein Messer in den Rücken zu stecken. Gerade manche Personen die Notrufe als Lebensaufgabe auserkoren haben, (Dazu: Dragonballz https://www.youtube.com/watch?v=SiMHTK15Pik ) haben es nun noch einfacher, wild notrufend durch die Gegend zu hüppeln.

nö, denn nur weil ein notruf abgesetzt wird heißt das ja nicht das er auch berechtigt gestellt wird.
Notrufe werden ja nur berechtigt gestellt wenn ein verstoß vorliegt und ein eingreifen der administrative nötig ist.

Zitat:
Das könnte wirklich zu einem Paradies für Anscheißer werden, jeder scheißt jeden an.

Die die es darauf anlegen können das auch jetzt schon, machen sich einen neuen nick und legen los.
Den beschwerdeführer also aus der jamesnachricht zu entfernen würde da also eher keinen sonderlich negativen effekt haben denke ich.
Im übrigen: wenn man keinen scheiß baut gibts auch nix zum anschwärzen. ;-)

Zitat:
Zitat aus der Doku: Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Notruf selbst.

du meinst sicher ''Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Verstoß selbst.''?
Das stimmt, allerdings ist hier die administrative in der pflicht kindergartenkacke als solche zu erkennen und zu behandeln. Bestimmten usern kannst du 1000 mal erklären das EIN SATZ IN BLOCKSCHRIFT keinen notruf erfordert, aber sie machen es dennoch immer und immer wieder.
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Kev777] - #2907793 - 03.07.2018, 16:39:45
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.630
Antwort auf: Kev777


Zitat:
Das könnte wirklich zu einem Paradies für Anscheißer werden, jeder scheißt jeden an.

Die die es darauf anlegen können das auch jetzt schon, machen sich einen neuen nick und legen los.
Den beschwerdeführer also aus der jamesnachricht zu entfernen würde da also eher keinen sonderlich negativen effekt haben denke ich.
Im übrigen: wenn man keinen scheiß baut gibts auch nix zum anschwärzen. ;-)


Richtig, aber es flutscht viel besser, jeden Mist zu benotrufen.

Zitat:
Zitat aus der Doku: Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Notruf selbst.

du meinst sicher ''Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Verstoß selbst.''?
Das stimmt, allerdings ist hier die administrative in der pflicht kindergartenkacke als solche zu erkennen und zu behandeln. Bestimmten usern kannst du 1000 mal erklären das EIN SATZ IN BLOCKSCHRIFT keinen notruf erfordert, aber sie machen es dennoch immer und immer wieder.[/quote]

Ja, ich meine, dass der Notruf manchmal schlimmer ist als der Verstoß :D
Natürlich gibt es die Leute auch jetzt schon, aber dadurch könnte das zunehmen. Da wird dann Kleinkrieg auf dem Rücken von CM und Admin ausgetragen.

Zitat:
Es wird vermutlich zu vermehrten Notrufen kommen weil es noch einfacher wird, jemandem ein Messer in den Rücken zu stecken. Gerade manche Personen die Notrufe als Lebensaufgabe auserkoren haben, (Dazu: Dragonballz https://www.youtube.com/watch?v=SiMHTK15Pik ) haben es nun noch einfacher, wild notrufend durch die Gegend zu hüppeln.
Antwort auf: Kev777

nö, denn nur weil ein notruf abgesetzt wird heißt das ja nicht das er auch berechtigt gestellt wird.
Notrufe werden ja nur berechtigt gestellt wenn ein verstoß vorliegt und ein eingreifen der administrative nötig ist.


Doch. Ich schrieb nicht, dass anonym viel mehr Notrufe berechtigt sind, sondern es einfacher ist rumzunotrufen. Wer nicht mehr entdeckt wird hat es nun einfacher. Wobei die absolute Zahl der berechtigten Notrufe aufgrund der vermutlich höheren Anzahl Notrufe natürlich steigen wird.

Beispiel: User Nachtmahressohn x3 macht 50 Notrufe am Tag. Man kennt den BSF und dementsprechend hält sich Nachtmahressohn x3 noch relativ zurück.
Nun ist anonymes Anscheißen möglich, Nachtmahressohn x3 macht jetzt 150 Notrufe pro Tag.

Ich denke, es kommt zu einer Kleinstvergehenanscheißerei.

Wäre so etwas nicht, wäre ich auch sehr dafür, den BSF völlig rauszuhalten.


Bearbeitet von Der Benny Do (03.07.2018, 16:41:44)
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2907795 - 03.07.2018, 16:47:05
Misterious

Registriert: 02.12.2011
Beiträge: 4.556
Ort: RLP
Antwort auf: Der Benny Do
Beispiel: User Nachtmahressohn x3 macht 50 Notrufe am Tag. Man kennt den BSF und dementsprechend hält sich Nachtmahressohn x3 noch relativ zurück.
Nun ist anonymes Anscheißen möglich, Nachtmahressohn x3 macht jetzt 150 Notrufe pro Tag.


In dem Beispiel wäre ein wachsames Auge der Bearbeiter gefragt: Wenn sich feststellen lässt, dass da vermehrt Notrufe wegen Haarspalterei oder Kleinigkeiten getätigt werden, und diese Kleinigkeiten mal berechtigt und mal unberechtigt ausgehen, gehört zwischen den Bearbeitern kommuniziert: Wann ist ein Notruf wirklich notwendig und wann nicht. Das hatte Kev aber auch schon angeschnitten. Es macht nicht Sinn, jeden Kleinkram zu sanktionieren oder überhaupt zu melden. Ausgenommen sind hier Fälle, bei denen kleinere Verstöße sich zügig aufsummieren, sodass immer wieder in kurzem Zeitraum mit der gleichen Sache aufgefallen wird. Auch da sollte irgendwann ein Riegel vorgeschoben werden, je nach Auswirkungen, die das Verhalten des Users hat. Wie das im Einzelnen zu bewerten ist, ist aber auch wieder individuell und teilweise subjektiv. In anderer Richtung sollten auch die mildesten Notrufe, sollten sie sich häufen, irgendwann einmal mit einer Sperre für das Notruf-System quittiert werden.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2907805 - 03.07.2018, 17:26:26
FuerstThador
​TeutonischerSturm

Registriert: 19.12.2003
Beiträge: 5.630
Ort: NRW
Der Benny Do, also ich selbst finde es auch nicht so tragisch den ein oder anderen NR zu bekommen der eigentlich Unnötig war, immerhin gehören auch die kleinen Verstöße zum Knigge-Verstoß.
Da kommt es eben auf eine gute Linie in einem Channel an der man als CM folgen müsste, die Linie ist ja wie zb bei uns in Flirt in der Channelinfo nachzulesen festgelegt.

Wie Kev777 schon schrieb, begeht man keinen Verstoß, dann kanns auch keine Berechtigten NR gegen einen geben.

Hier muss man als Bearbeiter eben auf beiden Seiten Aktiv seien, sollte man ja jetzt auch schon, dem Beschwerdeführer erklären wann nen NR nun so total Unnütz war und dem Beschuldigten erklären sich doch bitte an Regeln zu halten um eben die Störung des Channelklimas zu vermeiden.
Da auch der kleinkram auf dauer zur Störung des Channelklimas führt.

Hat bisher ja genau so auch funktioniert um User die gern mal kleinkram melden dazu zu bewegen doch weniger das NRS zu nutzen und andere wege zu finden wie eben /block oder nen nettes anschreiben und bitten das nen CM sich das mal anschaut und eben auch bei vielen Usern hilft es, denen den Sinn der Regeln in Knigge und AGB zu erklären um dafür zu sorgen, das jene eben auch den "kleinkram" beachten und nicht übermässig damit auffallen.

Und vor vielleicht am ende 2% - 3% Mehrarbeit bei NR Bearbeitung, sollte einem doch nun auch nicht bange werden, wenn man dafür einen großen schritt gegen Mobbing machen kann und User vor Anfeindungen zu schützen weil sie Verstöße melden oder?
Immerhin trauen sich ja manche schon gar nicht mehr AET verstöße zu melden, weil gerade da ja auch dann die Hasswelle über jene ausgeschüttet wird.
Oder denke mal an alle jene die gewisse leute bei uns in Flirt melden, was an Drohungen und Co dann losgetreten wird und jene Gruppe sich ja dann auch mit den Fakenicks erst das vertrauen erschleichen und dann mit den Infos jene user bloßstellen und fertig machen oder mit Fakenicks Verleumdungen über die Notrufer verbreiten was zum Mobbing gehört weil die mal nen NR machten.
Sehr viele vor allem Weibliche User gehen da regelrecht durch die Hölle durch solche User und all jene zu Schützen gilt es und nicht uns vor ein wenig mehr Mehrabeit zu schützen.

Und da wo der Missbrauch des NR anfängt, wird einem ja auch auf der NR-Schulung erklärt und danach entscheidet man eben:
NR Berechtigt, NR BoK, NR UB oder eben NR Missbrauch und bei NR MIssbrauch wird schnell dem Missbrauch ein Riegel vorgeschoben durch die NRS Sperre.
_________________________
Die meisten Leute arbeiten an EILIGEN Dingen,nicht an den WICHTIGEN.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: FuerstThador] - #2907839 - 03.07.2018, 21:21:52
misanthr0pix
Nicht registriert


Zitat:
Deshalb bin ich sehr dafür, wenn wie gesagt, der Beschwerdeführer nicht mehr den Beschuldigten Angezeigt wird.


Ich mach es kurz und schmerzlos, bin ich auch voll dafür.


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: FuerstThador] - #2908473 - 08.07.2018, 06:17:22
Tick Tick Boom
Nicht registriert


Antwort auf: FuerstThador
Wie Kev777 schon schrieb, begeht man keinen Verstoß, dann kanns auch keine Berechtigten NR gegen einen geben.

Erfordert aber konstant, dass alle Beteiligten (also anwesende Chatter und der Schreibende) verstehen, dass beispielsweise eine sarkastische Äußerung oder einfach nur eine Randbemerkung auch nur ebendies darstellt, und keine Beleidigung oder andere Verstöße.
Gibt ja Personen, die sich schon angekarrt fühlen und aggressiv werden, wenn man einfach nur eine Unwahrheit mit einem belegbaren Fakt widerlegt.
Zack - Das Geheule ist groß. Einer aus Masse definiert das als Anrempeln oder Beleidigen. Andere haben ein gekränktes Ego, das Hirn im Standby-Modus oder trollen abwertend. Was auch immer. Gibt viele Arten von Reaktionen

Kurz: Alle brauchen richtig arbeitende Hirnmasse, damit die These aufgeht. Und das in Flirt.... überdenkt das mal mal. :-D

Noch kürzer: Never.

---

Edit: Zur Tatsache der Mobbingwelle, die nach Notrufen gegen Beschwerdeführer gestartet werden bin ich grundsätzlich dafür diesen auszublenden.


Bearbeitet von Tick Tick Boom (08.07.2018, 06:20:30)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Kev777] - #2921365 - 26.10.2018, 18:55:41
g1rlw1thd
​Dreams!!

Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 378
Antwort auf: Kev777
Grundsätlich bin ich auch dafür das der beschwerdeführer dem beschuldigten nicht mehr angezeigt wird.
Einen mehrwert hat es nicht das der beschuldigte weiß wer der beschwerdeführer ist. In den meißten fällen dürfte sich wohl der beschwerdeführer nur den unmut des beschuldigten zuziehen.


Manchmal ist es meiner Meinung nach sogar förderlich wenn der beschuldigte nicht weiß, von wem er gerade einen NR verpasst bekommen hat. Gerade in den Channels Köln, Hip Hop und auch Flirt.

Zitat:
Bestimmten usern kannst du 1000 mal erklären das EIN SATZ IN BLOCKSCHRIFT keinen notruf erfordert, aber sie machen es dennoch immer und immer wieder.

Oder sie verstehen nicht warum der NR unberechtigt ist und sie dann erstmal einen Shitstorm vom Zaun brechen, weil sie ja in ihrer heiligen Meinung beschnitten worden sind.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: g1rlw1thd] - #2921399 - 26.10.2018, 21:33:47
enricoreiss
under​cover​

Registriert: 21.09.2008
Beiträge: 560
Ort: Deutschland
Guten Abend,

Ich habe desöfteren schon erlebt, wenn ich ein Notruf bekomme und den Beschuldigter drauf anspreche oder ich berechtigt mache, da sagt er oder die dann. Die hat genauso gestänkert dagegen unternehmt ihr nix.

Ich bin voll dafür das dieses NRS System auch nochmal überarbeitet wird so das der Beschuldigter nur noch sieht wenn ein Notruf berechtigt ist, welcher Admin, CM bearbeitet hat. Das würde für weitere Rückfragen an den Bearbeiter auch reichen.

Aber da wir gerade bei dem Thema sind, haben mir viele User angeschrieben (selbst ich habe das die Tage gehabt) das beim Notruf manchmal die Nicks den man melden will nicht da steht, obwohl nicht lange gewartet wurde.

Ist mir gestern und heute auch aufgefallen wollte ein User wegen private Beleidigung und Bedrohung (Mordrohung) melden, aber dieser Nick stand nicht in der Liste drin. :-( Dann musste ich halt ein Screen anfertigen und dann unter Sonstigen Verstoß den Nick melden, das gleiche war auch gestern früh so gewesen.

Selbst eine minderjährige Userin hat mich gestern angeschrieben die ein User melden wollte wegen sexuelle Belästigung und der nick stand auch nicht in der Liste drin. :-(

Zitat:
Es müsste dringend das NRS System überarbeitet werden, und bin voll dafür wie meine Vorposter es bereits erläutert haben


Den normalerweise ist es so, wenn nach 3-5 Minuten niemand ein Notruf macht ist entweder der Verstoß oder halt der Nickname in der Liste weg. :-)
_________________________
... ich bin halt auch nur eine arme Sau, der seine Knuddels hart zusammenkratzen muss :)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: enricoreiss] - #2921401 - 26.10.2018, 22:21:30
tdu89
​Forumuser

Registriert: 04.09.2007
Beiträge: 1.946
Antwort auf: enricoreiss
[...]
Ich bin voll dafür das dieses NRS System auch nochmal überarbeitet wird so das der Beschuldigter nur noch sieht wenn ein Notruf berechtigt ist, welcher Admin, CM bearbeitet hat. Das würde für weitere Rückfragen an den Bearbeiter auch reichen.[...]


Genau so ist das schon seit mehreren Monaten aktiv ;-) . Der Beschuldigte bekommt eine /m wenn der Notruf berechtigt war und in dieser Nachricht steht nur der Bearbeitende CM, Teamler, Admin da steht also nicht von wem der Notruf war ;-)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: tdu89] - #2921410 - 26.10.2018, 23:03:04
enricoreiss
under​cover​

Registriert: 21.09.2008
Beiträge: 560
Ort: Deutschland


Antwort auf: tdu89
Genau so ist das schon seit mehreren Monaten aktiv ;-) . Der Beschuldigte bekommt eine /m wenn der Notruf berechtigt war und in dieser Nachricht steht nur der Bearbeitende CM, Teamler, Admin da steht also nicht von wem der Notruf war ;-)



Das ist mir noch nicht so richtig aufgefallen, gut ich bin eh meist nur der Beschwerdeführer mehr auch nicht :-D

Habe gerade gesehen dieser Beitrag ist schon etwas länger her :-D
_________________________
... ich bin halt auch nur eine arme Sau, der seine Knuddels hart zusammenkratzen muss :)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: tdu89] - #2921430 - 27.10.2018, 06:08:38
misanthr0pix
Nicht registriert


Antwort auf: tdu89
Antwort auf: enricoreiss
[...]
Ich bin voll dafür das dieses NRS System auch nochmal überarbeitet wird so das der Beschuldigter nur noch sieht wenn ein Notruf berechtigt ist, welcher Admin, CM bearbeitet hat. Das würde für weitere Rückfragen an den Bearbeiter auch reichen.[...]


Genau so ist das schon seit mehreren Monaten aktiv ;-) . Der Beschuldigte bekommt eine /m wenn der Notruf berechtigt war und in dieser Nachricht steht nur der Bearbeitende CM, Teamler, Admin da steht also nicht von wem der Notruf war ;-)


Und woher weiß man dann wer der Beschwerdeführer war?
Ich dachte, da steht noch zusätzlich ein Link, den man anklicken konnte um zu sehen, wer einen NR abgesendet hat?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: ] - #2921460 - 27.10.2018, 14:27:03
tdu89
​Forumuser

Registriert: 04.09.2007
Beiträge: 1.946
Antwort auf: misanthr0pix
Antwort auf: tdu89
Antwort auf: enricoreiss
[...]
Ich bin voll dafür das dieses NRS System auch nochmal überarbeitet wird so das der Beschuldigter nur noch sieht wenn ein Notruf berechtigt ist, welcher Admin, CM bearbeitet hat. Das würde für weitere Rückfragen an den Bearbeiter auch reichen.[...]


Genau so ist das schon seit mehreren Monaten aktiv ;-) . Der Beschuldigte bekommt eine /m wenn der Notruf berechtigt war und in dieser Nachricht steht nur der Bearbeitende CM, Teamler, Admin da steht also nicht von wem der Notruf war ;-)


Und woher weiß man dann wer der Beschwerdeführer war?
Ich dachte, da steht noch zusätzlich ein Link, den man anklicken konnte um zu sehen, wer einen NR abgesendet hat?


Klar ist da noch die Notruf-ID und wenn man sich da einloggt dann kann man sehen wer der Beschwerdeführer war aber viele loggen sich da nicht ein. Wenn User den Beschwerdeführer kennen dann nur wenn sie sich da einloggen aber in der normalen Notruf /m steht der Beschwerdeführer nicht mit drin, da steht nur die Notruf-ID, der Bearbeiter und der Beschuldigte drin. :-)

Und bei einem unberechtigten Notruf bekommt der Beschuldigte keine Benachrichtigung aber der Beschwerdeführer bekommt die Nachricht das der Notruf unberechtigt wurde. :-)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: tdu89] - #2921483 - 27.10.2018, 19:59:30
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.630
Warum darf man eigentlich nicht wissen, warum ein Notruf gegen einen gemacht wurde?
Vor einiger Zeit konnte man noch wenigstens die betreffenden Textstellen sehen

Meinetwegen hat Heiner von einer Stellung gesprochen, meinte vielleicht die Stellung die er ingame gehalten hat, aber Pauline hat Heiner wegen sexuellem Zeug angezeigt. Der bearbeitende CM wusste natürlich den Kontext nicht und muted Heiner daraufhin. Wie s zwischendurch mal passiert, sagt der CM dann nur, wegen deiner Aussage, du musst ja wissen was du geschrieben hast. Heiner weiß aber nicht was gemeint war und hat so keine Möglichkeit sich zu verteidigen. Oder der CM ist einfach abgehauen, was ja nicht selten passiert, sodass Heiner auch keine Möglichkeit hat, das zu erfahren.


Bearbeitet von Der Benny Do (27.10.2018, 20:01:08)
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Super Mega Death Rocket] - #2923720 - 18.11.2018, 23:59:30
Kerl aus Hamburg
Forumuser

Registriert: 24.06.2015
Beiträge: 27

Es reicht vollkommen aus, wenn der Beschuldigte mitgeteilt bekommt, dass ein Notruf gegen ihn abgesetzt wurde und dieser berechtigt war.


Und genau das ist das Undemokratische. Man erfährt nicht mehr, wenn man einen Notruf erhalten hat.

Ich wurde jetzt z. B. auch global gemutet, weil ich im Channel einen Schwarzen-Humor-Witz gemacht habe („Ich mag Babys ja an sich, aber leider brennen sie mir meistens an“, sorry, wenn das ein Grund für einen globalen Mute ist, dann dürfen Admins niemals mehr Kabarett oder Satire gucken). Aber ganz unabhängig von diesem Blödsinn, das Problem stellt die Art der Sanktionierung dar: Dass ich genotruft wurde, habe ich erst erfahren, als der Notruf schon abgeschlossen war und ich sanktioniert wurde (und andere im Channel nicht, die genau dasselbe sagten). Und eine Begründung habe ich in dieser Information auch nicht erhalten, den Grund für den Mute weiß ich nur, weil der Beschwerdeführer es öffentlich groß und breit angepriesen hat. Wie gesagt, der meiner Meinung nach alberne Mute ist hier nun irrelevant (der ist eh beim nächsten Update vorbei), es geht um das Prinzip, wie sowas in Knuddels durchgeführt wird:

Warum bekommt man keine sofortige Nachricht mehr, dass man genotruft wurde? Warum bekommt man als Beschuldigter überhaupt nicht mehr die Möglichkeit, sich zu rechtfertigen (um z. B. einen gewissen Kontext zu erklären, die vorher geschriebenen Sätze zu zitieren etc.)? Warum erfährt man nach der Sanktion nicht einmal, warum man überhaupt sanktioniert wurde? Stattdessen erfährt man, wer der Beschwerdeführer war, obwohl dies völlig irrelevant ist. Ich verstehe nicht, was dieses neue Notrufsystem soll. Das ALLES ist einem demokratischen Chat einfach nicht würdig.

Um das mal ins Reallife zu setzen: Das ist so als würde man eines Tages völlig ohne Vorwarnung ins Gefängnis gesteckt werden. Erst sobald man im Gefängnis ist, erfährt man, dass jemand eine Anzeige gemacht hat. Man erfährt nicht, warum man ins Gefängnis gesteckt wurde. Man erfährt aber, wer die Anzeige machte und welcher Richter einen ohne Verhandlung ins Gefängnis gesteckt hat. Nun kann man allenfalls noch – bereits im Gefängnis sitzend und amtlich als Straftäter verurteilt – den Richter anschreiben, der ohnehin nur zu ca. 50 % antwortet, um so zu erfahren, weswegen man überhaupt im Gefängnis sitzt. Den Fall neu aufzurollen ist ungleich schwerer, denn Richter lassen sich da noch seltener drauf ein, immerhin ist der Fall ja schon abgeschlossen und der Richter hat Feierabend.

Und genauso scheint es nun auch in Knuddels Usus zu sein. Man wird ohne Vorwarnung gemutet, man erfährt den Grund dafür nicht, man kann nur bereits gemutet den Admin anschreiben, der erfahrungsgemäß nur in der Hälfte der Fälle antwortet (was heißt, dass man den Grund nie erfährt), und eine Verteidigung ist einem praktisch unmöglich, da man sich erst dann verteidigen kann, wenn schon entschieden wurde (!) und Admins in aller Regel sobald man anfängt, Einspruch zu erheben, einfach überhaupt nicht mehr reagieren, weil sie ihre Ruhe haben wollen und der Fall abgeschlossen ist. Bei allem Verständnis dafür, dass Admins oftmals überlastet sind und sich mit vielen Trolls etc. rumschlagen müssen; das ist einfach nur unbeschreiblich asozial und undemokratisch, und völlig unabhängig davon ob ein Notruf schlussendlich berechtigt ist oder nicht, ist es eine Frechheit, dass man keine Möglichkeit der Verteidigung hat, was im Grunde gegen alle Menschenrechte geht. Dies soll im Übrigen nur sekundär eine Kritik an den Admins sein, die Hauptkritik richtet sich an dieses primitive Notrufsystem.


Bearbeitet von Kerl aus Hamburg (19.11.2018, 00:02:23)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Kerl aus Hamburg] - #2923745 - 19.11.2018, 13:59:24
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.630
Antwort auf: Kerl aus Hamburg

Es reicht vollkommen aus, wenn der Beschuldigte mitgeteilt bekommt, dass ein Notruf gegen ihn abgesetzt wurde und dieser berechtigt war.


Und genau das ist das Undemokratische. Man erfährt nicht mehr, wenn man einen Notruf erhalten hat.

Ich wurde jetzt z. B. auch global gemutet, weil ich im Channel einen Schwarzen-Humor-Witz gemacht habe („Ich mag Babys ja an sich, aber leider brennen sie mir meistens an“, sorry, wenn das ein Grund für einen globalen Mute ist, dann dürfen Admins niemals mehr Kabarett oder Satire gucken). Aber ganz unabhängig von diesem Blödsinn, das Problem stellt die Art der Sanktionierung dar: Dass ich genotruft wurde, habe ich erst erfahren, als der Notruf schon abgeschlossen war und ich sanktioniert wurde (und andere im Channel nicht, die genau dasselbe sagten). Und eine Begründung habe ich in dieser Information auch nicht erhalten, den Grund für den Mute weiß ich nur, weil der Beschwerdeführer es öffentlich groß und breit angepriesen hat. Wie gesagt, der meiner Meinung nach alberne Mute ist hier nun irrelevant (der ist eh beim nächsten Update vorbei), es geht um das Prinzip, wie sowas in Knuddels durchgeführt wird:

Warum bekommt man keine sofortige Nachricht mehr, dass man genotruft wurde? Warum bekommt man als Beschuldigter überhaupt nicht mehr die Möglichkeit, sich zu rechtfertigen (um z. B. einen gewissen Kontext zu erklären, die vorher geschriebenen Sätze zu zitieren etc.)? Warum erfährt man nach der Sanktion nicht einmal, warum man überhaupt sanktioniert wurde? Stattdessen erfährt man, wer der Beschwerdeführer war, obwohl dies völlig irrelevant ist. Ich verstehe nicht, was dieses neue Notrufsystem soll. Das ALLES ist einem demokratischen Chat einfach nicht würdig.

Um das mal ins Reallife zu setzen: Das ist so als würde man eines Tages völlig ohne Vorwarnung ins Gefängnis gesteckt werden. Erst sobald man im Gefängnis ist, erfährt man, dass jemand eine Anzeige gemacht hat. Man erfährt nicht, warum man ins Gefängnis gesteckt wurde. Man erfährt aber, wer die Anzeige machte und welcher Richter einen ohne Verhandlung ins Gefängnis gesteckt hat. Nun kann man allenfalls noch – bereits im Gefängnis sitzend und amtlich als Straftäter verurteilt – den Richter anschreiben, der ohnehin nur zu ca. 50 % antwortet, um so zu erfahren, weswegen man überhaupt im Gefängnis sitzt. Den Fall neu aufzurollen ist ungleich schwerer, denn Richter lassen sich da noch seltener drauf ein, immerhin ist der Fall ja schon abgeschlossen und der Richter hat Feierabend.

Und genauso scheint es nun auch in Knuddels Usus zu sein. Man wird ohne Vorwarnung gemutet, man erfährt den Grund dafür nicht, man kann nur bereits gemutet den Admin anschreiben, der erfahrungsgemäß nur in der Hälfte der Fälle antwortet (was heißt, dass man den Grund nie erfährt), und eine Verteidigung ist einem praktisch unmöglich, da man sich erst dann verteidigen kann, wenn schon entschieden wurde (!) und Admins in aller Regel sobald man anfängt, Einspruch zu erheben, einfach überhaupt nicht mehr reagieren, weil sie ihre Ruhe haben wollen und der Fall abgeschlossen ist. Bei allem Verständnis dafür, dass Admins oftmals überlastet sind und sich mit vielen Trolls etc. rumschlagen müssen; das ist einfach nur unbeschreiblich asozial und undemokratisch, und völlig unabhängig davon ob ein Notruf schlussendlich berechtigt ist oder nicht, ist es eine Frechheit, dass man keine Möglichkeit der Verteidigung hat, was im Grunde gegen alle Menschenrechte geht. Dies soll im Übrigen nur sekundär eine Kritik an den Admins sein, die Hauptkritik richtet sich an dieses primitive Notrufsystem.


Dem gesamten Text stimme ich ausnahmslos zu.
Mittlerweile ist man bei Knuddels schuldig bis die Unschuld bewiesen wird, während sich so manche seiner Richter fei das Bäuchlein ob ihrer guten Ver-Mute-ung streicheln. Das Notruf wurde vereinfacht aber gleichzeitig verschlimmbessert.

Der Mute wegen des Babys erinnert mich an den Mute den ich bekommen habe, als ich "Eure Mütter" zitiert habe, da kam in einem Lied vor, "was passiert wenn ich mein Schwesterchen im Backofen erhitz?"https://youtu.be/AdaVK9WasFs?t=118

Muten ohne Verwarnung finde ich in einigen Fällen sinnvoll, diese elenden Kevins die nach perversen Spielen fragen etc... Die Meisten wurden ja auch schon 50x genau deswegen gemuted. Die Möchtegernfaschisten werden ja auch direkt rausgeworfen. Das ist schon okay. Aber manchmal fehlt CM- und Adminschaft das Feingefühl.


Bearbeitet von Der Benny Do (19.11.2018, 14:03:43)
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2923823 - 20.11.2018, 08:13:53
Secki
Nervk​opp​

Registriert: 03.09.2009
Beiträge: 1.091
Ort: Celle
Antwort auf: Der Benny Do
Antwort auf: Kerl aus Hamburg

Es reicht vollkommen aus, wenn der Beschuldigte mitgeteilt bekommt, dass ein Notruf gegen ihn abgesetzt wurde und dieser berechtigt war.


Und genau das ist das Undemokratische. Man erfährt nicht mehr, wenn man einen Notruf erhalten hat.

Ich wurde jetzt z. B. auch global gemutet, weil ich im Channel einen Schwarzen-Humor-Witz gemacht habe („Ich mag Babys ja an sich, aber leider brennen sie mir meistens an“, sorry, wenn das ein Grund für einen globalen Mute ist, dann dürfen Admins niemals mehr Kabarett oder Satire gucken). Aber ganz unabhängig von diesem Blödsinn, das Problem stellt die Art der Sanktionierung dar: Dass ich genotruft wurde, habe ich erst erfahren, als der Notruf schon abgeschlossen war und ich sanktioniert wurde (und andere im Channel nicht, die genau dasselbe sagten). Und eine Begründung habe ich in dieser Information auch nicht erhalten, den Grund für den Mute weiß ich nur, weil der Beschwerdeführer es öffentlich groß und breit angepriesen hat. Wie gesagt, der meiner Meinung nach alberne Mute ist hier nun irrelevant (der ist eh beim nächsten Update vorbei), es geht um das Prinzip, wie sowas in Knuddels durchgeführt wird:

Warum bekommt man keine sofortige Nachricht mehr, dass man genotruft wurde? Warum bekommt man als Beschuldigter überhaupt nicht mehr die Möglichkeit, sich zu rechtfertigen (um z. B. einen gewissen Kontext zu erklären, die vorher geschriebenen Sätze zu zitieren etc.)? Warum erfährt man nach der Sanktion nicht einmal, warum man überhaupt sanktioniert wurde? Stattdessen erfährt man, wer der Beschwerdeführer war, obwohl dies völlig irrelevant ist. Ich verstehe nicht, was dieses neue Notrufsystem soll. Das ALLES ist einem demokratischen Chat einfach nicht würdig.

Um das mal ins Reallife zu setzen: Das ist so als würde man eines Tages völlig ohne Vorwarnung ins Gefängnis gesteckt werden. Erst sobald man im Gefängnis ist, erfährt man, dass jemand eine Anzeige gemacht hat. Man erfährt nicht, warum man ins Gefängnis gesteckt wurde. Man erfährt aber, wer die Anzeige machte und welcher Richter einen ohne Verhandlung ins Gefängnis gesteckt hat. Nun kann man allenfalls noch – bereits im Gefängnis sitzend und amtlich als Straftäter verurteilt – den Richter anschreiben, der ohnehin nur zu ca. 50 % antwortet, um so zu erfahren, weswegen man überhaupt im Gefängnis sitzt. Den Fall neu aufzurollen ist ungleich schwerer, denn Richter lassen sich da noch seltener drauf ein, immerhin ist der Fall ja schon abgeschlossen und der Richter hat Feierabend.

Und genauso scheint es nun auch in Knuddels Usus zu sein. Man wird ohne Vorwarnung gemutet, man erfährt den Grund dafür nicht, man kann nur bereits gemutet den Admin anschreiben, der erfahrungsgemäß nur in der Hälfte der Fälle antwortet (was heißt, dass man den Grund nie erfährt), und eine Verteidigung ist einem praktisch unmöglich, da man sich erst dann verteidigen kann, wenn schon entschieden wurde (!) und Admins in aller Regel sobald man anfängt, Einspruch zu erheben, einfach überhaupt nicht mehr reagieren, weil sie ihre Ruhe haben wollen und der Fall abgeschlossen ist. Bei allem Verständnis dafür, dass Admins oftmals überlastet sind und sich mit vielen Trolls etc. rumschlagen müssen; das ist einfach nur unbeschreiblich asozial und undemokratisch, und völlig unabhängig davon ob ein Notruf schlussendlich berechtigt ist oder nicht, ist es eine Frechheit, dass man keine Möglichkeit der Verteidigung hat, was im Grunde gegen alle Menschenrechte geht. Dies soll im Übrigen nur sekundär eine Kritik an den Admins sein, die Hauptkritik richtet sich an dieses primitive Notrufsystem.


Dem gesamten Text stimme ich ausnahmslos zu.
Mittlerweile ist man bei Knuddels schuldig bis die Unschuld bewiesen wird, während sich so manche seiner Richter fei das Bäuchlein ob ihrer guten Ver-Mute-ung streicheln. Das Notruf wurde vereinfacht aber gleichzeitig verschlimmbessert.

Der Mute wegen des Babys erinnert mich an den Mute den ich bekommen habe, als ich "Eure Mütter" zitiert habe, da kam in einem Lied vor, "was passiert wenn ich mein Schwesterchen im Backofen erhitz?"https://youtu.be/AdaVK9WasFs?t=118

Muten ohne Verwarnung finde ich in einigen Fällen sinnvoll, diese elenden Kevins die nach perversen Spielen fragen etc... Die Meisten wurden ja auch schon 50x genau deswegen gemuted. Die Möchtegernfaschisten werden ja auch direkt rausgeworfen. Das ist schon okay. Aber manchmal fehlt CM- und Adminschaft das Feingefühl.


Hallo,

also ist es für dich augenscheinlich ok solche Inhalte zu schreiben NUR weil sie in irgendwelchen Liedern oder Shows vorkommen?
Auch wenn die Gesellschaft immer weiter in die Richtung geht solche Inhalte zu verharmlosen, müssen und werden wir es hier nicht dulden.
Als User der hier chattet sollte man immer noch denken bevor man etwas postet. Wenn nun das Thema diese Band wäre und man das Lied dann dazu postet ist es wiederum ok.
Mit diesen Texten stört man u.U. das Chatklima und daher sollten sie nicht ohne Zusammenhang/Koversation zu dem Thema gepostet werden.

Das es nicht mehr angezeigt wird wenn ein Notruf gegen sich erhält ist zwar schon etwas unvorteilhaft, aber wenn man sieht das 90% der User die einen erhalten damit rechnen und dann sofort den Nick wechseln (um zb einer Channelsperre vorzubeugen) wenn sie einen erhalten, finde ich es schon eine gute Lösung.
Natürlich sollte man bei nicht eindeutigen Inhalten den betreffenden User kontaktieren oder die /his des Channels aufrufen, was auch der Großteil der Administrative so handhabt.
_________________________
Perfektion ist scheinbar nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn nichts mehr weggenommen werden kann.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Secki] - #2923849 - 20.11.2018, 13:54:36
MollyKathiMaus
Forumuser

Registriert: 08.02.2018
Beiträge: 66
Antwort auf: Secki

Hallo,

also ist es für dich augenscheinlich ok solche Inhalte zu schreiben NUR weil sie in irgendwelchen Liedern oder Shows vorkommen?
Auch wenn die Gesellschaft immer weiter in die Richtung geht solche Inhalte zu verharmlosen, müssen und werden wir es hier nicht dulden.
Als User der hier chattet sollte man immer noch denken bevor man etwas postet. Wenn nun das Thema diese Band wäre und man das Lied dann dazu postet ist es wiederum ok.
Mit diesen Texten stört man u.U. das Chatklima und daher sollten sie nicht ohne Zusammenhang/Koversation zu dem Thema gepostet werden.

Das es nicht mehr angezeigt wird wenn ein Notruf gegen sich erhält ist zwar schon etwas unvorteilhaft, aber wenn man sieht das 90% der User die einen erhalten damit rechnen und dann sofort den Nick wechseln (um zb einer Channelsperre vorzubeugen) wenn sie einen erhalten, finde ich es schon eine gute Lösung.
Natürlich sollte man bei nicht eindeutigen Inhalten den betreffenden User kontaktieren oder die /his des Channels aufrufen, was auch der Großteil der Administrative so handhabt.



Es geht nicht darum, dass man Dinge OK findet oder nicht.

Was GAR NICHT geht, wenn man nicht wie ein Unrechtssystem wirken will ist "Strafe OHNE dem "Täter" eine Chance zu geben sich zu rechtfertigen" oder sogar "Strafe ohne Berechtigung, weil wichtige Informationen nicht erfragt werden".


Urteil ohne Verhandlung hatten unsere Großeltern schon mal. War alles in allem ne miese *Selbstzensur* Zeit.

Mich hatte es auch schon getroffen - sinnigerweise, als ich einem Faschisten erklären wollte, warum seine Aussage Faschistisch war. Plötzlich war ich linksradikal, weil ich sinngemäß schlicht sagte "auch deutsche begehen Straftaten".

Und das soll mehr ok sein als einfach nur bei einem NR, der einen GLOBALEN mute nach sich zieht, die Chance zu erbitten, die eigene Seite der Geschichte zu erläutern?


Bearbeitet von MollyKathiMaus (20.11.2018, 13:56:54)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: MollyKathiMaus] - #2923875 - 20.11.2018, 17:00:55
König Gil-Galad schläfrig
​Reverse

Registriert: 26.01.2007
Beiträge: 1.932
Ort: Salzgitter
Antwort auf: MollyKathiMaus

Was GAR NICHT geht, wenn man nicht wie ein Unrechtssystem wirken will ist "Strafe OHNE dem "Täter" eine Chance zu geben sich zu rechtfertigen" oder sogar "Strafe ohne Berechtigung, weil wichtige Informationen nicht erfragt werden".

Urteil ohne Verhandlung hatten unsere Großeltern schon mal. War alles in allem ne miese *Selbstzensur* Zeit.


Moment, moment, moment. Vergleichst du grade wirklich das Notrufsystem bei Knuddels mit der NS-Zeit, in der abermillionen Menschen gestorben sind? Findest du den Vergleich nicht eeeeeeetwas weit hergeholt?
_________________________
Stark zu sein bedeutet nicht,
nie zu fallen sondern immer
wieder auf zu stehen!!

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: König Gil-Galad] - #2923886 - 20.11.2018, 17:40:14
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.630
Antwort auf: König Gil-Galad
Antwort auf: MollyKathiMaus

Was GAR NICHT geht, wenn man nicht wie ein Unrechtssystem wirken will ist "Strafe OHNE dem "Täter" eine Chance zu geben sich zu rechtfertigen" oder sogar "Strafe ohne Berechtigung, weil wichtige Informationen nicht erfragt werden".

Urteil ohne Verhandlung hatten unsere Großeltern schon mal. War alles in allem ne miese *Selbstzensur* Zeit.


Moment, moment, moment. Vergleichst du grade wirklich das Notrufsystem bei Knuddels mit der NS-Zeit, in der abermillionen Menschen gestorben sind? Findest du den Vergleich nicht eeeeeeetwas weit hergeholt?


Ich glaube nicht, dass sie wirklich mit der NS-Zeit vergleichen will, sondern mit einem bestimmten Punkt aus der Zeit, Richterspuch ohne Verhandlung, oder eher noch, Strafe ohne Richterspruch ohne Verhandlung....

Das ist ja, was viele immer (absichtlich?) falsch auslegen., Es heißt immer, es würden Vergleiche mit der Nazizeit gezogen. Tatsächlich ist es aber oft falsch, es handelt sich häufig um bestimmte Dinge die "zufällig" in der Zeit zugegen waren.

Antwort auf: Secki


also ist es für dich augenscheinlich ok solche Inhalte zu schreiben NUR weil sie in irgendwelchen Liedern oder Shows vorkommen?
Auch wenn die Gesellschaft immer weiter in die Richtung geht solche Inhalte zu verharmlosen, müssen und werden wir es hier nicht dulden.
Als User der hier chattet sollte man immer noch denken bevor man etwas postet. Wenn nun das Thema diese Band wäre und man das Lied dann dazu postet ist es wiederum ok.
Mit diesen Texten stört man u.U. das Chatklima und daher sollten sie nicht ohne Zusammenhang/Koversation zu dem Thema gepostet werden.

Das es nicht mehr angezeigt wird wenn ein Notruf gegen sich erhält ist zwar schon etwas unvorteilhaft, aber wenn man sieht das 90% der User die einen erhalten damit rechnen und dann sofort den Nick wechseln (um zb einer Channelsperre vorzubeugen) wenn sie einen erhalten, finde ich es schon eine gute Lösung.
Natürlich sollte man bei nicht eindeutigen Inhalten den betreffenden User kontaktieren oder die /his des Channels aufrufen, was auch der Großteil der Administrative so handhabt.


Für dich ist es also augenscheinlich okay, wenn man wie in den dunklen Zeiten Leute verurteilt ohne ihnen die Chance auf ein "Verfahren" zu geben, sie erst für schuldig zu erklären, bis die Unschuld erwiesen wird? (Nun ja, meine Nicksperre durch dich bestätigt diese Annahme) Übrigens ist "Für dich ist also okay..." eine schreckliche Art zu argumentieren.

Wenn

Antwort auf: Secki

Auch wenn die Gesellschaft immer weiter in die Richtung geht solche Inhalte zu verharmlosen,

zutrifft, kann
Antwort auf: Secki

Mit diesen Texten stört man u.U. das Chatklima
eigentlich gar nicht zutreffen, da diese Texte ja in der Gesellschaft akzeptiert zu sein scheinen ;)
Dem Rest stimme ich soweit zu, Secki, als dass sich Admins auch mal an den beschuldigten Nutzer wenden sollten, was häufig aber nicht passiert, obwohl die Dinge wirklich fragwürdig, also in dem Fall der Aufklärung würdig wären.


Bearbeitet von Der Benny Do (20.11.2018, 17:45:58)
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2923895 - 20.11.2018, 18:50:05
König Gil-Galad schläfrig
​Reverse

Registriert: 26.01.2007
Beiträge: 1.932
Ort: Salzgitter
Antwort auf: Der Benny Do

Ich glaube nicht, dass sie wirklich mit der NS-Zeit vergleichen will, sondern mit einem bestimmten Punkt aus der Zeit, Richterspuch ohne Verhandlung, oder eher noch, Strafe ohne Richterspruch ohne Verhandlung....

Das ist ja, was viele immer (absichtlich?) falsch auslegen., Es heißt immer, es würden Vergleiche mit der Nazizeit gezogen. Tatsächlich ist es aber oft falsch, es handelt sich häufig um bestimmte Dinge die "zufällig" in der Zeit zugegen waren.


Glaube ich dann einfach mal für dich mit. Denn diese Richtersprüche, die du erwähnst, waren ja nicht zufällig so in der NS-Zeit vorhanden. Und somit ist es ein klarer Vergleich.
_________________________
Stark zu sein bedeutet nicht,
nie zu fallen sondern immer
wieder auf zu stehen!!

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: König Gil-Galad] - #2924198 - 23.11.2018, 09:02:49
MollyKathiMaus
Forumuser

Registriert: 08.02.2018
Beiträge: 66
Antwort auf: König Gil-Galad
Antwort auf: MollyKathiMaus

Was GAR NICHT geht, wenn man nicht wie ein Unrechtssystem wirken will ist "Strafe OHNE dem "Täter" eine Chance zu geben sich zu rechtfertigen" oder sogar "Strafe ohne Berechtigung, weil wichtige Informationen nicht erfragt werden".

Urteil ohne Verhandlung hatten unsere Großeltern schon mal. War alles in allem ne miese *Selbstzensur* Zeit.


Moment, moment, moment. Vergleichst du grade wirklich das Notrufsystem bei Knuddels mit der NS-Zeit, in der abermillionen Menschen gestorben sind? Findest du den Vergleich nicht eeeeeeetwas weit hergeholt?


Nein..

Ich vergleiche die ART UND WEISE in der hier "ABGEURTEILT" wird ohne dem beschuldigten eine chance zu geben das Verhalten zu erläutern mit der ART UND WEISE mit der zu einer gewissen Zeit (UN)Recht gesprochen wurde.


aber jeder sieht was er will.
Fakt ist: Urteil ohne Verhandlung ist SCHEISSE!

Knuddels kann sich jetzt auf Hausrecht rausreden.
Das macht das Grundgefühl bei solchen aktionen nicht besser.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: MollyKathiMaus] - #2924284 - 24.11.2018, 02:21:15
herzerwärmend
Nicht registriert


Das Notruf-System gehört in den weitesten Punkten einfach abgeschafft, oder verbessert.

Oft wirken Aussagen in einem Notruf viel schlimmer als sie sind, einfach deshalb, weil oft der gesamte Kontext und die Nachrichten der anderen User fehlen.

Man sanktioniert oft nur noch nach reinem Notrufinhalt, weil der Administrative leider oft nichts anderes übrig bleibt. Geistert der Notruf länger als 5 Minuten rum - /his weg.

Der BS kann sich nicht mal äußern, ergo nicht zu seiner Entlastung beitragen.

Und diesen Umstand nutzen viele User gezielt aus, indem sie Aussagen notrufen, die nur im Notruf ohne Kontext schlimm wirken.

Der Kerngedanke des Notruf-Systemes, Notfälle & Jugendschutz ist schon lange verloren gegangen. Es ist nur noch ein reines Sanktions-System. Was dazu genutzt werden kann, gezielt Usern zu schaden, indem man jede doofe Aussage von ihnen gezielt meldet. Und dank der tollen Administration (nicht alle, Verzeihung an die, die es Richtig machen), die oft jeden Pups dann auch sanktionieren, nur weil ein Notruf vorliegt, wird es nicht besser. Die User fühlen sich bestätigt, weil ihr abgesetzter Notruf erfolgreich war und tun es immer und immer wieder.

Gerade in Flirt ist das Notrufen zur Volkssportart geworden. Dort wird oft sogar mit Ansage genotruft. Und trotzdem werden ein Großteil davon berechtigt gewertet.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: ] - #2924454 - 26.11.2018, 12:27:05
Der Hammerhai
Forumuser

Registriert: 23.08.2018
Beiträge: 2
Guter Einwand herzerwärmend,

ich gebe dir vollkommen Recht!

Gestern Abend wurde "Der Hammerhai" wegen AET drei Wochen gesperrt weil ich eine Mitchatterin öffentlich im Flirt-Channel nach einem Dürüm oder Yufka fragte. Die Meldenden picken sich dann geziehlt die Worte aus der Text-Auswahl beim Notruffenster und schreiben diverse unterstützende Texte dazu.
Die meisten CM leiten diese Notrufe direkt an einen Admin weiter und dieser reagiert dann oft Sekunden später mit einer Sperrung. SEKUNDEN! In so kurzer Zeit hat der zuständige Admin die Texte gelesen? Die Unterhaltung im öffentlichen Chat geprüft? Den Kontext verstanden?
NEIN.
Heute ein weiterer Fall. Mein Zweitnick SlumDogBurma.
Im FlirtChannel gab sich offiziell ein User als eine andere, mir privat/persönlich bekannten, Person aus.
Ich prüfte via WhatsApp ob es sich tatsächlich um diese Userin handelte. Dem war nicht so.
So schrieb ich öffentlich im Flirt-Channel, dass der FakeUser doch bitte das Foto löschen solle da ich ihm sonst eine Ohrfeige verpasse (allseits bekannte Knuddelsfunktion).

Kurze Zeit später war SlumDogBurma gemutet und der Notruf wurde an einen Admin weitergeleitet.
dreiwöchige Sperre wegen Provokation und Bedrohung.

Ich schrieb die Sperradministratoren an und wurde auf die AGB und den Knigge hingewiesen! Eine Strafminderung gab es nicht.

Wenn man jetzt bedenkt, dass eine Sperre den User nicht daran hindert sich einen neuen Nick zu erstellen macht das System im Großen und Ganzen keinen Sinn.

Meine Sperrungen sind unverhältnismäßig zu dem was ich tatsächlich verbrochen habe.

3 Wochen für die Aussage, dass User eine andere Person faked (mit /ohrfeige-Drohung) - SlumDogBurma
3 Wochen für die Scherzfrage ob ich denn von einer Userin einen Yufka/Dürüm bekommen könnte - Der Hammerhai

LG Julius

PS.: wie herzerwärmend bereits bemängelte, im Flirt-Channel halten sich User auf die andere melden um sie zu verärgern. Das ist Provokation!
Administratoren und CM sind überfordert durch die Masse an Meldungen die eingehen. Verständlich.


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: ] - #2924455 - 26.11.2018, 12:39:47
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 244
Moin zusammen.... 8-)

Ich kann meinem Vorposter nur zustimmen....muss aber noch weiter ergänzen...

Es gibt nicht nur User, die es sich zunutze machen,das archivierte BER Notrufe - auch wg jeden Kinderkram - die Notrufhis eines Nicks versauen, das führt dann irgendwann zu Sperren...weil man die BER Notrufe dann, seien sie noch so banal, als strafverschärfend wertet. ;-)

Nein nein...auch CM beteiligen sich an diesem System...und sei es einen unliebsamen Kritiker loszuwerden.... :-X

Gerade DESWEGEN finde ich es um so wichtiger , das sich User gegen die ein NR vorliegt, rechtfertigen können, und zwar VOR der letztlichen Bewertung , welche dann im Zweifel zu einer unberechtigten Sanktion führt, weil die
/his weg ist und man den Kontext nicht mehr nachvollziehen kann, hier müssen Änderungen erfolgen.

In meinem Channel ist es durch die letzten HZM sogar aufgrund von sog ominösen Screens zu Einträgen in der A Info bei so einigen Usern gekommen ...die Screens wurden auf Rückfrage nie vorgelegt...Eine Rechtfertigung der betroffenen User?? Unerwünscht!!. Bei einigen Usern passt selbst NICHT mal die Notrufhis zu dem Eintrag in die A Info!! ..ein sog Stresser hätte ja in seiner Notrufhis entsprechende Notrufe drin, grade aus jüngster Vergangenhiet...aber Fehlanzeige..diese User, einer von denen bin ich selbst,haben seit JAHREN keinerlei Notrufe wg Provo, Stress usw erhalten!! ....Also ist dieser Eintrag eig nicht vernünftig zu rechtfertigen!! :((

Trotz korrektem Beschwerdeweg interessiert es eig niemanden das solche Einträge , welche unberechtigt sind, aus der A Info zu widerrufen .....Der Höhepunkt des Ganzen..diese Liste der betroffenen User ist im Channel bekannt!! Also werden diese User ganz GEZIELT provoziert , um eine heftige Reaktion zu erzielen , um einen Notruf machen zu können!! Frage: welcher Admin hat da gequatscht?? Ein x beliebieger Admin schaut sich nur bei einem Notruf, welchen es beispielsweise nie gab bei mir, die A Info nicht einfach an. Merkt ihr was?? ^^ :-]

Bei entsprechenden Rechten könnt ihr mich gerne dazu anschreiben..

Aus diesen Gründen ist es in meinen Augen um so wichtiger das im Notrufsystem ein BSF bekannt ist UND das man als BESCH Gelegenheit erhält sich zu rechtfertigen.. :-)

Gruß Seelenverbrannt 8-)



Bearbeitet von Seelenverbrannt (26.11.2018, 12:44:07)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Seelenverbrannt] - #2924460 - 26.11.2018, 15:58:12
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.630
Antwort auf: Seelenverbrannt

In meinem Channel ist es durch die letzten HZM sogar aufgrund von sog ominösen Screens zu Einträgen in der A Info bei so einigen Usern gekommen ...die Screens wurden auf Rückfrage nie vorgelegt...Eine Rechtfertigung der betroffenen User?? Unerwünscht!!. Bei einigen Usern passt selbst NICHT mal die Notrufhis zu dem Eintrag in die A Info!! ..ein sog Stresser hätte ja in seiner Notrufhis entsprechende Notrufe drin, grade aus jüngster Vergangenhiet...aber Fehlanzeige..diese User, einer von denen bin ich selbst,haben seit JAHREN keinerlei Notrufe wg Provo, Stress usw erhalten!! ....Also ist dieser Eintrag eig nicht vernünftig zu rechtfertigen!! :((

Trotz korrektem Beschwerdeweg interessiert es eig niemanden das solche Einträge , welche unberechtigt sind, aus der A Info zu widerrufen .....Der Höhepunkt des Ganzen..diese Liste der betroffenen User ist im Channel bekannt!! Also werden diese User ganz GEZIELT provoziert , um eine heftige Reaktion zu erzielen , um einen Notruf machen zu können!! Frage: welcher Admin hat da gequatscht?? Ein x beliebieger Admin schaut sich nur bei einem Notruf, welchen es beispielsweise nie gab bei mir, die A Info nicht einfach an. Merkt ihr was?? ^^ :-]



Ich weiß zwar nicht, wie du an deine Admininfo kommst (eigentlich sollte das ja nicht der Fall sein), aber es zeigt, dass es unabdingbar ist, dass Knuddels sie endlich an seine Nutzer rausgibt und zwar freiwillig.

Es kann nicht sein, dass man mit irgendwelchen Damoklesschwertern über seinem Kopf leben muss. Allein das Wissen darüber, dass sie existiert und von einigen Admins mißbraucht werden kann, kann bei Nutzern Unbehagen auslösen.
Das ist wie mit der (verbotenen) Überwachungskamera von Nachbar Schmidt, die die ganze Straße filmt. Selbst Attrappen sind verboten weil sie für ein schlechtes Gefühl sorgen.
Zeit für eine Freigabe, SOFORT!

Und was Slumdog angeht, wenn es wirklich nur die Aussage mit dem Fake und der Ohrfeige war, ist das schon echt lächerlich ;D Genau wie die Sperre meiner M4A1-S-Nicks. Genau so schwachsinnig. Und hinterher wird man als das Böse in Person in der A-Info dargestellt weil ein A schlecht geschissen hat.

Das ist auch manchmal das Problem mit den Notrufen, wie herzdings es ja schön ausgeführt hat, wird das NRS gerne für aus dem Zusammenhang gerissene Zitate mißbraucht. Und manche (zum Glück die wenigsten) Admins machen da nur zu gerne mit.
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2924559 - 27.11.2018, 11:23:03
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 244
Hallo Zusammen.... 8-)

Zitat Der Benny Do

[/quote] Es kann nicht sein, dass man mit irgendwelchen Damoklesschwertern über seinem Kopf leben muss. Allein das Wissen darüber, dass sie existiert und von einigen Admins mißbraucht werden kann, kann bei Nutzern Unbehagen auslösen.
Das ist wie mit der (verbotenen) Überwachungskamera von Nachbar Schmidt, die die ganze Straße filmt. Selbst Attrappen sind verboten weil sie für ein schlechtes Gefühl sorgen.
Zeit für eine Freigabe, SOFORT!

Das ist auch manchmal das Problem mit den Notrufen, wie herzdings es ja schön ausgeführt hat, wird das NRS gerne für aus dem Zusammenhang gerissene Zitate mißbraucht. Und manche (zum Glück die wenigsten) Admins machen da nur zu gerne mit. [/quote]

Da gebe ich Dir völlig Recht !!!
Es KANN und DARF nicht sein, das personenbezogene Informationen von einem User gespeichert werden, und der/die betreffende User/in keinerlei Zugriff darauf hat, lt DSVGO in meinen Augen auch fragwürdig...offen gestanden. Wie ich an diese Info gekommen bin ?? ^^ Knuddels ist ein Dorf..^^...dabei belassen wir es mal..

Mein Vorschlag hierzu: gebt die A Info insofern frei, das der eintragende Admin zunächst anonymisiert wird, so kann und sollte JEDER User prüfen können, was über ihn/ sie gespeichert ist, und ob es zu Recht gespeichert ist. Im Widerspruchfall sollte man dem User dann den eintragenden Admin nennen, damit sich der User an Ihn wenden kann..damit er/sie Beschwerdewege einhalten kann..DAS wäre eine saubere Lösung. :-]

Im Hinblick auf den Thread hier und das Thema: Es ist Unabdingbar das dem BESCH der BSF genannt wird UND das man als BESCH die Möglichkeit erhält sich zu rechtefertigen, solange aus dem Kontext gerissene Zitat Screens im NRS als fehlerhafte Grundlage dienen können, das wer evt zu Unrecht sanktioniert wird. UND ( leider) lange nicht alle Admins handeln so umsichtig, wie Du es beschreibst Benny...Sorry das ist Wunschdenken...

Gruß Seelenverbrannt

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Seelenverbrannt] - #2924562 - 27.11.2018, 11:53:36
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
moin,
ich finde es schon sehr Fragwürdig,bei einer A-Info Wege gehen zu müssen ,die Möglicherweise, die nicht ganz Astrein sind,den normalerweise dürfen A-Infos nicht weitergegeben werden,zumal Ungerechtfertig eingetragen werden.

Meine Frage hierzu: Wenn man schon Wege gehen muss,die NIcht sauber sind,weil man sich dagegen Wehren möchte,zumindest sich Äussern will,wie passt das in ein Transparentes System??
Ich bin leider auch davon betroffen und kann Seelenverbrannt nur zustimmen!!

Ich weiss,auch etwas von so einer LIste,anscheinend wurden diese Einträge ,mit einer Giesskanne verteilt,zumal man nicht einmal anwesend zu diesem Zeitpunkt gleichmässig in dem Raum gewesen ist !!!

Was sind das den hier für Machenschaften bitte??

Lg kleine fliege ]-(

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kleine fliege] - #2925167 - 01.12.2018, 14:02:07
herzerwärmend
Nicht registriert


Vor allem muss man sich hier immer eines in den Kopf rufen:

Knuddels argumentiert immer damit, dass sie das Hausrecht haben und über solche Infos entscheiden dürfen.

Verzeihung, aber das stimmt so nicht. Ab dem Punkt, wo ich etwas kaufe, bin ich ein Kunde und habe einen Anrecht auf die Nutzung meines Nicks, es sei denn, ich verstoße massiv gegen die bei der Registrierung akzeptieren Regeln.

Wenn ungerechtfertige Einträge wegen jedem Mist vergenommen werden, diese Einträge nicht geprüft werden, wir sind nicht melden können, da wir keine Einsicht erhalten, wirken sich diese Einträge in den meisten Fällen Strafverschärfend aus, bis hin zur permanenten Nicksperre. Und spätestens dann, wenn ein User nicht mehr über seine gekaufte Ware verfügen kann, weil er gesperrt wurde, wegen ungerechtfertiger Einträge, kann Knuddels sich nicht mehr auf das Hausrecht berufen.

Fakt ist, es sind Personenbezogene Daten. Denn sie sind eindeutig zuzuweisen, daher muss hier Einsicht erfolgen.

Sorry für das Abschweifen, zum Notruf zurück: Das System bitte abschaffen, bis auf den Notruf-Grund der sexuellen Belästigung.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: ] - #2925596 - 05.12.2018, 01:17:05
teddi 23
​Flirt 18+ Legende

Registriert: 27.07.2004
Beiträge: 454
Ort: Hamburg
herzerwärmend das ist Falsch knuddels kann dir jederzeit ein hausverbot aussprechen
wenn sie wollen ob du was gekauft hast oder nicht spielt gar keine rolle

Mal zur definition von personen bezogenen Daten nach europäischem Recht und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind personenbezogene Daten all jene Informationen, die sich auf eine natürliche Person beziehen oder zumindest beziehbar sind und so Rückschlüsse auf deren Persönlichkeit erlauben.
und das sind A-Info einträge nämlich nicht durch einen A-Info eintrag ist durch das profil nur da Geschlecht und das Alter zuzuordnen
_________________________
Verachtet,Verraten & Verkauft©teddi 23



[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: teddi 23] - #2925599 - 05.12.2018, 01:54:12
master6474
​# Daniel

Registriert: 19.08.2006
Beiträge: 549
Ort: Mönchengladbach
Hallo,

Kolloid hatte hier bereits geschrieben, wie die DSGVO/BDSG auf die administrativen Informationen angewendet wird und weshalb nicht alle Informationen veröffentlicht werden (müssen).

Zitat:
(Technischer) Betrieb der Chatplattform:
Mit der Preisgabe von administrativen Informationen (z.B. Comments) und Informationen, die zur Administration verwendet werden (z.B. vom Nutzer eingestellte Inhalte) oder der detaillierten Offenlegung von Prozessabläufen, Löschungen usw., wird offengelegt, wie man technische Maßnahmen umgehen kann. Man könnte mit verschiedenen Nicks Vorgehen ausprobieren, seine Daten beauskunften lassen und die Erkenntnisse gegen das System verwenden und der Community technisch, strukturell und wirtschaftlich schaden. Bei den Einsichten werden das Interesse des Nutzer (DSGVO) und die Notwendigkeit für die Administration (z.B. Fakeerkennung, Wahrung der Rechte Dritter, Verhinderung von negativem Verhalten uvm.) berücksichtigt.

Sicherung der Administration, Schutz der Nutzer, Strafverfolgung:
Mit der Preisgabe der Admininfo oder Informationen, die zur Administration verwendet werden, kann man nachvollziehen, ob (s)ein Nick bereits aufgefallen ist und auf einen neuen, bis dato Unbekannten wechseln. Man kann sich den administrativen Schutzmechanismen bis hin zur Strafverfolgung entziehen.

Schutz der Daten Dritter:
Mit der Preisgabe der Admininfo werden möglicherweise Daten zu Nicks Dritter weitergegeben, z.B. Nicknamen die bei einer Beschwerde beteiligt waren, ansonsten aber in keiner Verbindung zum beauskunfteten Nick stehen. Damit erhält man als anfragende Person ebenfalls Details wie Alter, Geschlecht, Zeitangaben, wann diese Personen online waren usw. Darüber hinaus können meldende Nutzer, agierende Admins oder Teamler persönlich angefeindet werden.


Grüße, D.


Bearbeitet von master6474 (05.12.2018, 01:54:57)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: master6474] - #2925606 - 05.12.2018, 09:10:26
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 244
Moin zusammen.... 8-)

ich hab mal interessiert gelesen....so ganz Konform mit den gemachten Ausführungen gehe ich nicht...

ist zwar Off Topic...aber ok...evt haben die Forenmodis ein Einsehen

1) Gespeicherte Informationen über einen Selbst, also seinem NICK sind ganz klar Personen- und auch verhaltensbezogene Daten..selbst in Euerer Knuddelsphlisophie redet ihr darüber das hinter jedem Nick ein Mensch steckt!! Dazu kann ich JEDEM Nick eine IP zuordnen ihn somit auch bis an den PC verfolgen, wenn man das will!! Erzählt nix anderes, ich weiss das es geht!! Und auch praktiziert wird!! Evt hat nicht Jeder Admin die Möglichkeiten aber bei den SYS hat man es ganz sicher. :-]

Lt DSGVO müssen diese Daten über einen Selbst, auch wenn sie Systembedingt erfasst werden sollten oder auch von einem Admin, für den User jederzeit prüfbar sein auf den Wahrheitsgehalt. O:)

2 Es ist eine Frage der Präsentation , WIE man dem User die Prüfungsmöglichkeit einräumt. Drittnicks, wie eintragende Admins zB können aus Datenschutzrechtl Gründen ja zB anonymisiert werden. Wo bitte ist das Problem?? Dazu habe ich in einem Post schon etwas geschrieben O:)

3 Technischer Schaden?? Struktureller Schaden?? Also Leute lasst mal die Kirche im Dorf :-D

Es wird hier darüber geschrieben, das man wissen möchte, was über einen selbst gespeichert ist, und ob es der Wahrheit entspricht, damit ich als User bei berechtigten Einwänden den Beschwerdeweg gehen kann, der in Knuddels definierte Beschwerdeweg lautet: eintragender Admin, dann VA , dann evt Geschäftsleitung. Aber es wird mir ,als User verweigert diesen Weg zu gehen, wenn man mir diese Daten bei berechtigtem Einwand vorenthält!!

Dann wundert man sich, wenn nicht ganz astreine Wege gegangen werden?? Hallo?? Was denkt Ihr eigentlich?? Leute hört einfach auf User zu verarschen und/ oder steckt euch die KnuPhi sonst wo hin wenn Ihr Euch selbst nicht mal dran haltet. ]-(

Ich selbst habe mit so einem Eintrag , welcher zu Unrecht drinsteht zu kämpfen, aber NULL Reaktionen vom VA bisher bin ich Korrekt damit umngegangen, aber ich erwäge ernsthaft alles hier zu veröffentlichen , weil der Beschwerdeweg offenbar gar nichts bringt, ich könnte mir auch einen Blog dazu im freien Internet vorstellen... :((

Es kann doch ned sein, das ein Admin machen kann, was er will und selbst dann, wenn es nicht zu rechtfertigen ist.... :-X

Ich würde mal anfangen nachzudenken, warum die Userzahlen in den Keller rauschen...Bitte Bitte kommt mir gezz nicht mit den Userzahlen ^^ da sind die Zweit und Drittnicks auch erfasst...

In dem Sinne....

So Long Seelenverbrannt 8-)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: teddi 23] - #2925614 - 05.12.2018, 12:49:06
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.630
Antwort auf: teddi 23
herzerwärmend das ist Falsch knuddels kann dir jederzeit ein hausverbot aussprechen
wenn sie wollen ob du was gekauft hast oder nicht spielt gar keine rolle

Mal zur definition von personen bezogenen Daten nach europäischem Recht und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind personenbezogene Daten all jene Informationen, die sich auf eine natürliche Person beziehen oder zumindest beziehbar sind und so Rückschlüsse auf deren Persönlichkeit erlauben.
und das sind A-Info einträge nämlich nicht durch einen A-Info eintrag ist durch das profil nur da Geschlecht und das Alter zuzuordnen


Das ist so nicht korrekt. Die Admininfo ist zu 100% personenbezogen. Zwar ist die A-Info ohne Weiteres, also ohne den zugehörigen Nick nicht einer Person zuzuordnen. Sie wird allerdings genau für einen Nick überhaupt erst angelegt, steht also immer mit genau der Person in Zusammenhang, der auch der Nick zuzuordnen ist. So wird sie personenbezogen.

Das selbe gilt für Telefonnummern. Eine sortierte Liste aller Telefonnummern zur einer beliebigen Vorwahl, also beispielsweise 10 - 99999999 ist nichts weiter als eine Zahlenliste. Schreibt man nun aber den Namen zu jeder einzelnen Zahl, wird diese Zahl zu einer Telefonnummer und damit einem personenbezogenen Datum.

Dem Profil bei Knuddels ist auch mehr als nur Alter und Geschlecht zuzuordnen. Auch E-Mail-Adresse (personenbezogen), Wohnort, Zahlungsinformationen, Handynummer. und Nickname. Nicknamen selbst können übrigens auch durchaus persönlich und eindeutig sein (Siehe BibisBeautyPalace auf Youtube). Knuddels benutzt verschiedene Techniken um mehr über den Nutzer oder seinen zu erfahren. Unter Anderem Browser Fingerprinting (Canvas Images) beim html-Chat sowie nicht dokumentiertes und daher möglicherweise ILLEGALES Abfragen der Hardware-Identifikationen bei der Benutzung des Knuddels-Windowsprogramms.
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2925616 - 05.12.2018, 13:26:34
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 244
Nochmal hallo.... 8-)


Zitat: der Benny Doo:

Das ist so nicht korrekt. Die Admininfo ist zu 100% personenbezogen. Zwar ist die A-Info ohne Weiteres, also ohne den zugehörigen Nick nicht einer Person zuzuordnen. Sie wird allerdings genau für einen Nick überhaupt erst angelegt, steht also immer mit genau der Person in Zusammenhang, der auch der Nick zuzuordnen ist. So wird sie personenbezogen.

Dem Profil bei Knuddels ist auch mehr als nur Alter und Geschlecht zuzuordnen. Auch E-Mail-Adresse (personenbezogen), Wohnort, Zahlungsinformationen, Handynummer. und Nickname. Nicknamen selbst können übrigens auch durchaus persönlich und eindeutig sein (Siehe BibisBeautyPalace auf Youtube). Knuddels benutzt verschiedene Techniken um mehr über den Nutzer oder seinen zu erfahren. Unter Anderem Browser Fingerprinting (Canvas Images) beim html-Chat sowie nicht dokumentiertes und daher möglicherweise ILLEGALES Abfragen der Hardware-Identifikationen bei der Benutzung des Knuddels-Windowsprogramms.


Der Benny Do....vielen lieben Dank für Deine Ausführungen, umfangreicher UND besser hätte ich es nicht schreiben können DAUMEN HOCH!! :-]

Also doch eine Frage der DSGVO?? Denke ich mal, was meint Ihr??

Gruß Seelenverbrannt 8-)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Seelenverbrannt] - #2925714 - 06.12.2018, 01:14:28
Sysadm
​Oh Captain, my Captain!

Registriert: 26.06.2015
Beiträge: 2.681
Antwort auf: Seelenverbrannt

Also doch eine Frage der DSGVO?? Denke ich mal, was meint Ihr??


Ich denke, dass ich schon lange nicht mehr bei Knuddels wäre wenn ich so denken würde wie du bzw auch viele andere.

Mir ist die DSGVO sowas von scheiß egal, ich bin nur froh das sie Europaweit gilt wenn ich mal irgendwas mit dem Europäischem Ausland zutun habe und gut ist.
Wenn ich nicht möchte das ein Unternehmen oder Personen meinen Wohnort kennen, gebe ich ihn nicht an. Ist es Voraussetzung registriere ich mich nicht. Auch gebe ich nirgendwo meine Haupt e-mail Adresse an, für sowas habe ich immer eine extra dafür erstellte. usw usw.
Man kann hier schreiben was man will und die Situation kann auch sein wie sie will, abhauen tut deshalb sowieso keiner.

Jeder der bei Knuddels ist, ist es freiwillig. Außer James.

_________________________
Wir haben dieses Land nicht von unseren Vätern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Sysadm] - #2925720 - 06.12.2018, 07:32:17
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
guten Morgen

das ist Richtig was Du schreibst *Sysadm* jeder ist freiwillig hier , aber jetzt kommt das Große Aber, es gibt niemanden das Recht ,über dich zu Urteilen siehe A.Info* die Du selber nicht mal weißt,Daten werden Erhoben von X-Beliebigen Admins, deren Qualifikation dafür man noch in Zweilfel ziehen muss! Anders sind solche Einträge nicht zu erklären ! Ich hänge Dir auch nicht einfach ein Tickett an der Winschutzscheibe wegen FalschParken ,obwohl du dort Nichtmal geparkt hast oder? LIeber Sysadm auf das Grosse rote X zu verweisen ,weil man keine Argumente hat,ist schwach,ist das alles ?-)

Ich finde , das jeder User das Recht hat zu Prüfen, ob das was über einem gespeichert ist ,auch Gerechtfertigt ist, es ist eine Sache der Fairniss ,dabei intressiert mich weder eine Philosophie noch ein Gesetz ,eigentlich braucht man nur einen gesunden Menschenverstand ,der hier wohl bei einigen Abhanden gekommen ist ! :-P

Jahrelang wurde die A-Info geheim gehalten,teilweise wurde ihre Exitenz geleugnet,auf einmal kommen Fakten auf den Tisch und siehe da,Knuddels ist auf einmal so Angreifbar*siehe Kontext von Kolloid* Strukturelle Schäden,das ich nicht lache ,eine Bessere dumme Ausrede habe ich noch NIE gelesen, sorry,
*Hier wurde MIst gebaut , bringt es einfach in Ordnung* Danke !!! :-]
Lg kleine fliege

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kleine fliege] - #2925736 - 06.12.2018, 13:48:13
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 244
Moin zusamen.... 8-)

ich lese gespannt mit....

ich hab mir mal Gedanken gemacht, warum es unerwünscht ist die A Info freizugeben, welche ja auch bei BER Notrufen zum Einsatz kommt. Insofern passt es zum Thema...

Im Grunde hat man seitens der Administration Angst davor, das es bei Freigabe der A Info zu einem Wust von Widersprüchen kommt. Daher hat man sich basierend auf der DSVGO so eine hanebüchene Begründung einfallen lassen gg...sorry Kollo aber das musste mal sein. Ich stimme da der Vorposterin da voll zu. O:)

Ferner hat man wohl Angst das die Admins, die einen Müll, der nicht zu rechtfertigen ist, in die A Info von Usern gekrikelt haben , sicher zu Recht, mit Widersprüchen zu Kämpfen haben. Sicher würden auch uralte Kamellen aufgewärmt. Das möchte man nicht. Liege ich etwa nicht richtig??? gg :-]

So hab ich überlegt: wie kann man es zukünftig besser machen 8-) :

Hier mein Vorschlag:

Man setzt ein CRM System auf..welches man passend programmiert

Wenn ein User einen Eintrag in seine A Info erhält, bekommt er folgende Jamesnachricht:

Mit einem Notruf:

Du hat einen Eintrag wegen des Notrufes (NUMMER) in deine A Info erhalten.
Der Text lautet: Der User ist querulantisch...( Isn Beispiel ^^) Du hast bei Einwänden die Möglichkeit Widerspruch einzulegen beim Textverfasser. Die Frist für den Einspruch lautet 4 Wochen!! Erfolgt kein Einspruch so ist der Text unwiderruflich gesetzt. Wenn du die Notrufnummer anklickst wirst du zum Verfasser geleitet.

und bei Einträgen ohne Notruf:

Du hat einen Eintrag vom Admin BEISPIEL in deine A Info erhalten.
Der Text lautet: Der User ist querulantisch...( Isn Beispiel ^^) Du hast bei Einwänden die Möglichkeit Widerspruch einzulegen beim Textverfasser. Die Frist für den Einspruch lautet 4 Wochen!! Erfolgt kein Einspruch, so ist der Text unwiderruflich gesetzt. Wenn du den Adminnamen anklickst wirst du zum Verfasser geleitet.


So hat jeder User die Möglichkeit von seinem Beschwerdeweg Gebrauch zu machen, ohne das Uraltkamellen aus dem Jahre 1750 aufgewärmt werden müssen, weiterhin hat der User die Transparenz, die man gemäß DSVGO braucht. Und es wird verhindert das nicht zu rechtfertigender Blödsinn in eine A Info gekrikelt wird. also quasi ein sich selbst kontrollierende System, was denkt Ihr ?? ;-)

So long...

Gruß Seelenverbrannt 8-)




[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Seelenverbrannt] - #2925786 - 06.12.2018, 20:23:58
enricoreiss
under​cover​

Registriert: 21.09.2008
Beiträge: 560
Ort: Deutschland

Antwort auf: Seelenverbrannt
Wenn ein User einen Eintrag in seine A Info erhält, bekommt er folgende Jamesnachricht:

Mit einem Notruf:

Du hat einen Eintrag wegen des Notrufes (NUMMER) in deine A Info erhalten.
Der Text lautet: Der User ist querulantisch...( Isn Beispiel ^^) Du hast bei Einwänden die Möglichkeit Widerspruch einzulegen beim Textverfasser. Die Frist für den Einspruch lautet 4 Wochen!! Erfolgt kein Einspruch so ist der Text unwiderruflich gesetzt. Wenn du die Notrufnummer anklickst wirst du zum Verfasser geleitet.

und bei Einträgen ohne Notruf:

Du hat einen Eintrag vom Admin BEISPIEL in deine A Info erhalten.
Der Text lautet: Der User ist querulantisch...( Isn Beispiel ^^) Du hast bei Einwänden die Möglichkeit Widerspruch einzulegen beim Textverfasser. Die Frist für den Einspruch lautet 4 Wochen!! Erfolgt kein Einspruch, so ist der Text unwiderruflich gesetzt. Wenn du den Adminnamen anklickst wirst du zum Verfasser geleitet.


So hat jeder User die Möglichkeit von seinem Beschwerdeweg Gebrauch zu machen, ohne das Uraltkamellen aus dem Jahre 1750 aufgewärmt werden müssen, weiterhin hat der User die Transparenz, die man gemäß DSVGO braucht. Und es wird verhindert das nicht zu rechtfertigender Blödsinn in eine A Info gekrikelt wird. also quasi ein sich selbst kontrollierende System, was denkt Ihr ?? ;-)


Das ist völlig quatsch dein Vorschlag, die Admin Info ist intern und dient nur dazu um nach zu schauen ob der user wegen xy verstoß schon mal aufgefallen war.Wenn die User im Knuddels sich ordentlicher benehmen würden dann gibt auch kein Eintrag oder Sperren.

_________________________
... ich bin halt auch nur eine arme Sau, der seine Knuddels hart zusammenkratzen muss :)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: enricoreiss] - #2925814 - 07.12.2018, 12:40:36
herzbube-45
Nicht registriert


Ich schließe mich dem Vorposter an...

Würde sich jeder so verhalten wie er selber behandelt werden möchte,, bräuchte es keine Regeln...!! und keine Daten Speicherung (Negative..

Auch finde ich es okay das Daten über Stresser gespeichert werden!! Wo sollten sich die Admins an Sperren Orientieren!!? Wer öffters Aufällt muss halt mit Konsequenzen leben..

Wer sich Knuddels Konform verhällt der kommt hier gut klar...

Zur Daten Speicherung: Bekommt man überall über Interna Auskunft..?

Übrigends es gelten hier auch.. das Hausrecht..

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: enricoreiss] - #2925815 - 07.12.2018, 12:53:25
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 244
Moin zusammen.... 8-)

Antwort auf: enricoreiss


Das ist völlig quatsch dein Vorschlag, die Admin Info ist intern und dient nur dazu um nach zu schauen ob der user wegen xy verstoß schon mal aufgefallen war.Wenn die User im Knuddels sich ordentlicher benehmen würden dann gibt auch kein Eintrag oder Sperren.



Ich hab das Gefühl, sorry , bei allem gebotenen Respekt, das Du entweder nicht gelesen hast im Thread oder nicht verstehen willst/kannst worum es geht bei den Einträgen in die A Info.. :-]

Ich möchte, wie ganz viele User, zukünftig wissen was ein Admin in die A Info krikelt, ob es berechtigt ist, oder nicht...DAS ist die Frage...da sollte einem User bei berechtigtem Einwand der Beschwerdeweg ebenso zustehen, wie bei zB unkorrekt bearbeiteten Notrufen, oder auch überharten Sanktionen.

Ich selbst habe etwas ungerechtfertigtes in meiner A Info drinstehen, ebenso wie einige weitere Personen, die ich hier nicht nenne, weil ich nicht weiß, ob sie das möchten.

Klar wird so etwas so einigen nicht passen, wie Dir?? Bist Du Admin?? ^^ dann verstehe ich das :-] ...gg...weil dich so etwas dann zwingen würde, bei Einträgen in die A Info eines Users, vorher mal nachzudenken ...und du könntest nicht im Verborgenen einfach machen was Du willst...weil der User nix davon weiß... ;-)

Und sich der User dann wundert, warum er/sie wg Pille Palle gesperrt wird...welcher sonst evt nur mit einem Mute saktioniert würde O:)

Also...^^...erst lesen, dann denken, dann posten ;-)


An herzbube45

Es geht nicht darum DAS etwas gespeichert wird....Sondern WAS ^^. und ob es der Wahrheit entspricht und zu rechfertigen ist...^^...evt hast auch Du den Thread nicht richtig gelesen...s.o... ;-)

So long..

Greetz Seelenverbrannt 8-)


Bearbeitet von Seelenverbrannt (07.12.2018, 12:56:23)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Seelenverbrannt] - #2925855 - 07.12.2018, 22:41:50
Sysadm
​Oh Captain, my Captain!

Registriert: 26.06.2015
Beiträge: 2.681
Antwort auf: Seelenverbrannt

Und sich der User dann wundert, warum er/sie wg Pille Palle gesperrt wird...welcher sonst evt nur mit einem Mute saktioniert würde O:)


Es gibt aber eben kein nur so ist es richtig.
Teamler haben einen Handlungsspielraum, egal on Admin, CM oder andere.
Wenn User A für etwas verwarnt wird für das User B gemutet wurde bedeutet es nicht, dass User B zu unrecht gemutet wurde.
_________________________
Wir haben dieses Land nicht von unseren Vätern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Sysadm] - #2925898 - 08.12.2018, 13:30:50
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
hallo zusammen

Zitat:Sysadm:


Es gibt aber eben kein nur so ist es richtig.
Teamler haben einen Handlungsspielraum, egal on Admin, CM oder andere.
Wenn User A für etwas verwarnt wird für das User B gemutet wurde bedeutet es nicht, dass User B zu unrecht gemutet wurde.<

>Das ist Richtig , das es einen Handlungspielraum gibt ,ABER dieser Handlungsspielraum bezieht sich auf Einträge auf A-Infos bezw, Voreinträge im NRS,wenn diese Einträge in der A-Info aber falsch sind, dann stürzt sich der Handlungsspielraum auf falsche Grundlagen . somit kommt es zu ungerechtfertigen Sanktionen !!!
Und genau das ist es ,wogegen sich dieser Thread richtet.

Zitat:Herzbube 45
>Auch finde ich es okay das Daten über Stresser gespeichert werden!! Wo sollten sich die Admins an Sperren Orientieren!!? Wer öffters Aufällt muss halt mit Konsequenzen leben.<

Wenn du den Thread mal richtig gelesen hättest,hättest DU verstanden um was es hier eigentlich geht , S.O.
und im weiteren weiss ich ,das du ein amtierender CM bist,ich hätte dir mehr Fachkunde zugetraut :-]

LG kleine fliege






[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Sysadm] - #2926104 - 10.12.2018, 10:22:14
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 244
Moin zusammen... 8-)

Antwort auf: Sysadm

Es gibt aber eben kein nur so ist es richtig.
Teamler haben einen Handlungsspielraum, egal on Admin, CM oder andere.
Wenn User A für etwas verwarnt wird für das User B gemutet wurde bedeutet es nicht, dass User B zu unrecht gemutet wurde.


Wie die Vorposterin schon ganz richtig bemerkte, klar gibts einen Handlungsspielraum...dagegen ist nichts zu sagen, sofern sich Dieser auf korrekt hinterlegte Einträge stützt.

Aber mal eine Frage zu deiner AW oben: Also möchtest Du uns hier mitteilen, das man als Teamler für ein - und denselben Verstoß mit zweierlei Maß messen darf / soll??

BSP:

User A: Schreibt öffi: ich begrüße meinen Fakeadmin...

User A wird deswegen wg eines falschen Voreintrages in die A Info gemutet oder gar gesperrt.

User B schreibt dasselbe im öffi.

User B erhält einen Verweis bzw eine Ermahnung so etwas zu unterlassen, weil die A info keinen solchen falschen Eintrag hat.

( Überigens, dieses Beispiel orientiert sich an einer tatsächlichen Begebenheit, ich war dabei!! Und mir sind die NR Nummer dazu und die beteiligten Nicks bekannt)

Also ehrlich, wo Bitte ist dann die Gleichbehandlung?? Im Beispiel sieht man, das ein falscher Eintrag in die A Info gravierende Auswirkungen haben kann. DAS wäre nicht gerecht und es wird somit auch wegen falsche Voreinträge mit zweierlei Maß gemessen...ich denke , wie sicher so einige, DAS geht nicht. :((

Daher wende ich mich auch gegen einen Eintrag in die A Info, der zukünftig einem User zugänglich gemacht werden sollte, um so etwas zu vermeiden. dazu verweise ich auf meine Vorposts in dieser Angelegenheit. ;-)

Greetz Seelenverbrannt 8-)


Bearbeitet von Seelenverbrannt (10.12.2018, 10:26:23)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Seelenverbrannt] - #2926136 - 10.12.2018, 14:51:16
Sysadm
​Oh Captain, my Captain!

Registriert: 26.06.2015
Beiträge: 2.681
Antwort auf: Seelenverbrannt

Aber mal eine Frage zu deiner AW oben: Also möchtest Du uns hier mitteilen, das man als Teamler für ein - und denselben Verstoß mit zweierlei Maß messen darf / soll??


Genau das möchte ich damit sagen.
Allerdings war es nicht auf die gleiche Adminstrative Person bezogen wobei es auch da passieren kann, kommt halt immer auf den Kontext an.

Ansonsten ist es wahrscheinlich gang und gebe das Admin X eher verwarnt und Admin Y direkt mit der Sanktionskeule zuschlägt. Bedeutet aber wie gesagt nicht, dass einer von beiden falsch gehandelt hat.
_________________________
Wir haben dieses Land nicht von unseren Vätern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Sysadm] - #2926156 - 10.12.2018, 19:10:11
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
hallo

Zitat;Sysadm;
;Allerdings war es nicht auf die gleiche Adminstrative Person bezogen wobei es auch da passieren kann, kommt halt immer auf den Kontext an.

Richtig,
es kommt auf den vorangegangen Kontext an, aber wenn Admin X ihn nicht liest und trotzdem gleich mit der Keule drauf haut ohne vorher zu wissen,warum oder wieso, wird mit zweierlei Mass gemessen "

Und Nur weil man eine A-Info hat, die an den Haaren herbei gezogen wurde ,ohne irgendwelche Beweisen(oder alte Äusserungen) meint,jdem User vorzuwerfen, finde ich sowas als eine Frechheit !!!!
Vorallem wenn die Niks sauber sind ( keine Muten ,keine NR, keine Auffälligkeiten )dann frage ich mich doch allen Ernstes was diese A-Info auf einem Profil zusuchen hat??? Das ist nicht Gerechtfertigt! ?-)

Und dann geht man den Offiziellen Weg und man bekommt noch nicht mal eine Erklärung, wo gibts den sowas !!
Selbst beim Gericht ist jedem gestattet,seine Belange einzusehen , nur hier nicht??
Dann bekam man eine *M* ,mit einer VW man wollte mit UNS reden,was aber nie statt gefunden hat,stattdessen wird still und heimlich in der Nacht igrendetwas in eine A-Info gepackt ohne das jemand davon weiss! !Wie Hinterhältig ist sowas denn?????Nur durch einen reinen Zufall ist diese A-Info raus gekommen ! :-X

Fazit

:Falsche A-Infos führen zu falschen Sanktionen, das muss dringends geändert werden,meine Meinung !!!!

Kommt mir bitte nicht mit den Beschwerdeweg,denn der wurde eingehalten und nix passierte,was traurig genug ist,ich frage mich,wo hier die Fairniss bleibt!!
Bei Inoffieziellen A-Infos die der User ja nicht weiss,frage ich mich ,*Offizieller Beschwedeweg*wie sollte der User den dann gehen???? Clever Eingefädelt ,höchst unfair !!! :-X

aloha kleine fliege





[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kleine fliege] - #2926218 - 11.12.2018, 15:16:09
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.292
Antwort auf: kleine fliege
hallo

Zitat;Sysadm;
;Allerdings war es nicht auf die gleiche Adminstrative Person bezogen wobei es auch da passieren kann, kommt halt immer auf den Kontext an.

Richtig,
es kommt auf den vorangegangen Kontext an, aber wenn Admin X ihn nicht liest und trotzdem gleich mit der Keule drauf haut ohne vorher zu wissen,warum oder wieso, wird mit zweierlei Mass gemessen "

Und Nur weil man eine A-Info hat, die an den Haaren herbei gezogen wurde ,ohne irgendwelche Beweisen(oder alte Äusserungen) meint,jdem User vorzuwerfen, finde ich sowas als eine Frechheit !!!!
Vorallem wenn die Niks sauber sind ( keine Muten ,keine NR, keine Auffälligkeiten )dann frage ich mich doch allen Ernstes was diese A-Info auf einem Profil zusuchen hat??? Das ist nicht Gerechtfertigt! ?-)

Und dann geht man den Offiziellen Weg und man bekommt noch nicht mal eine Erklärung, wo gibts den sowas !!
Selbst beim Gericht ist jedem gestattet,seine Belange einzusehen , nur hier nicht??
Dann bekam man eine *M* ,mit einer VW man wollte mit UNS reden,was aber nie statt gefunden hat,stattdessen wird still und heimlich in der Nacht igrendetwas in eine A-Info gepackt ohne das jemand davon weiss! !Wie Hinterhältig ist sowas denn?????Nur durch einen reinen Zufall ist diese A-Info raus gekommen ! :-X

Fazit

:Falsche A-Infos führen zu falschen Sanktionen, das muss dringends geändert werden,meine Meinung !!!!

Kommt mir bitte nicht mit den Beschwerdeweg,denn der wurde eingehalten und nix passierte,was traurig genug ist,ich frage mich,wo hier die Fairniss bleibt!!
Bei Inoffieziellen A-Infos die der User ja nicht weiss,frage ich mich ,*Offizieller Beschwedeweg*wie sollte der User den dann gehen???? Clever Eingefädelt ,höchst unfair !!! :-X

aloha kleine fliege







Ich habe die Diskussion nun schon eine Weile verfolgt, mich bisher aber nicht äußern wollen. Dieser Beitrag (sofern er der Wahrheit entspricht), sagt eigentlich alles. Nämlich, dass das Problem gar nicht die A-Info ist, sondern die Administrative. Daher verstehe ich nicht, wieso man hier die ganze Zeit auf dieser A-Info herumhackt, wenn die Administrative scheinbar nicht in der Lage ist, differenziert und vor allem kontextbezogen zu handeln beziehungsweise auf Beschwerden der User zu reagieren. Mit diesen Problemen hat die A-Info jedoch kein bisschen was zu tun, deswegen sollte man davon vielleicht mal etwas Abstand nehmen.

Jeder User hat die Möglichkeit, sich zu beschweren, wenn er sich ungerecht behandelt fühlt. Ich kann natürlich verstehen, dass man darauf keine Lust (mehr) hat, wenn man bereits weiß, dass man sowieso keine zufriedenstellende Antwort bekommen wird. Aber bei wenigen Ausnahmen lassen sich derartige Fälle klären.

Aber wie gesagt, ich sehe das Problem hier überhaupt nicht in der A-Info. Diese soll lediglich eine Hilfe für die Admin sein, falls jemand vermehrt negativ auffällt. Mutes etc. haben dort z.B. gar nichts zu suchen, denn sonst hätten bereits CM Zugriff auf diese Info, haben sie aber nicht. Ob man sie nun für den User zugängig machen sollte oder nicht, darüber kann man sicherlich streiten, ich denke aber nicht, dass dies etwas an der bescheidenen Administrative ändern würde.

Aber hey, ihr als Stammuser habt die Möglichkeit, CM und Admin zu wählen, insofern habt ihr in gewisser Weise einen Einfluss darauf, wer CM/Admin wird und wer nicht. Und da könnte man bereits anfangen, etwas zu ändern.
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Maexxchen] - #2926268 - 12.12.2018, 07:06:00
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
guten morgen.

Zitat Maexxchen;;;:Aber wie gesagt, ich sehe das Problem hier überhaupt nicht in der A-Info. Diese soll lediglich eine Hilfe für die Admin sein, falls jemand vermehrt negativ auffällt

Du sagst es , wenn ER Negativ auffällt , was ja nicht der Fall war / ist!!!
Daran sieht man ja was eine falsche A-Info anrichten kann,falsche Sanktionen,davon reden WIR ja die ganze Zeit !!!
Es kann doch nicht angehn auf Grund falscher Tatsachen hier willkürlich je nach Lust und Laune jemanden eine A-Info bei einer Nacht und Nebel Aktion,einem User ohne Auffälligkeiten so eine Aufs Auge zudrücken!!!!
Wenn die Lösung sowie /w Seelenverbrannt oben schreibt ,umgesetzt würde,dann würde ja auch nicht jeder Mist ( vorallem unberechtigte) Einträge sich dort wieder finden!!

Beschwerdwege von Usern können ja nur gegangen werden, wenn SIE von solchen Einträgen etwas wüssten, was ja nich nicht der Fall ist!! :-P

Aber DU hast Recht ,der Fisch stinkt vom Kopf her , die Adminstrative ist bescheiden hier ,soviel Minusstimmen gibts garnicht :-D

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Maexxchen] - #2926273 - 12.12.2018, 10:04:16
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 244
Moin zusammen... 8-)

Antwort auf: Maexxchen


Ich habe die Diskussion nun schon eine Weile verfolgt, mich bisher aber nicht äußern wollen. Dieser Beitrag (sofern er der Wahrheit entspricht), sagt eigentlich alles. Nämlich, dass das Problem gar nicht die A-Info ist, sondern die Administrative. Daher verstehe ich nicht, wieso man hier die ganze Zeit auf dieser A-Info herumhackt, wenn die Administrative scheinbar nicht in der Lage ist, differenziert und vor allem kontextbezogen zu handeln beziehungsweise auf Beschwerden der User zu reagieren. Mit diesen Problemen hat die A-Info jedoch kein bisschen was zu tun, deswegen sollte man davon vielleicht mal etwas Abstand nehmen.

Jeder User hat die Möglichkeit, sich zu beschweren, wenn er sich ungerecht behandelt fühlt. Ich kann natürlich verstehen, dass man darauf keine Lust (mehr) hat, wenn man bereits weiß, dass man sowieso keine zufriedenstellende Antwort bekommen wird. Aber bei wenigen Ausnahmen lassen sich derartige Fälle klären.

Aber wie gesagt, ich sehe das Problem hier überhaupt nicht in der A-Info. Diese soll lediglich eine Hilfe für die Admin sein, falls jemand vermehrt negativ auffällt. Mutes etc. haben dort z.B. gar nichts zu suchen, denn sonst hätten bereits CM Zugriff auf diese Info, haben sie aber nicht. Ob man sie nun für den User zugängig machen sollte oder nicht, darüber kann man sicherlich streiten, ich denke aber nicht, dass dies etwas an der bescheidenen Administrative ändern würde.

Aber hey, ihr als Stammuser habt die Möglichkeit, CM und Admin zu wählen, insofern habt ihr in gewisser Weise einen Einfluss darauf, wer CM/Admin wird und wer nicht. Und da könnte man bereits anfangen, etwas zu ändern.


1) der Beitrag von /w kleine fliege entspricht voll und ganz der Wahrheit!! Auch ich habe so einen Eintrag und bin ebenso verärgert über die Eintragspraxis!!

2) Mal etwas detaillierter, was passiert ist: /w kleine fliege + ich hielten uns in einem Radiochannel auf, wo wir bei einem befreundeten Modi Musik hörten. Es flatterte uns dann so gegen Mitternacht eine E Mail via knuddels ins Haus. Darin stand , man wolle mit uns reden und es folgte der Verwarnungstext. Ein Gespräch wie angekündigt?? FEHLANZEIGE....von der Absicht die VW in die A Info einzutragen?? NICHTS ..Wir reagierten natürlich verärgert und wollten wissen, worauf sich die VW stützt, was man rausbekam war das es ominöse Screens geben soll, die wir bis HEUTE nicht gesehen haben, um Stellung nehmen zu können. Also hatte die VW nicht einmal einen Notruf als Grundlage!! Zufällig kam heraus, das diese VW in die A Info bei uns Beiden, und noch einer Reihe Leuten eingetragen worden war, quasi wurde hier wohl nach dem Gutsherrengießkannenverfahren agiert.Seit Jahren haben weder /w kleine fliege nich ich einen Notruf wegen Hetzerei , Provokation oä erhalten, geschweige denn in kürzester Zeit, will heißen , die Notrufhis ist sauber!! Also was bitte rechtfertigt so einen Eintrag??

Der Knaller ist der eingetragene Text der Admine: " Massive Sticheleien, & Provokationen sowie Störung des Chatklimas, bei Folgeverstoß bitte sperren.

Hallo??? Hier wird seitens der Admine zu einer Sperre aufgerufen?? Man gibt also einem Notrufbearbeiter quasi die Sanktion vor?? Und das bei sauberer Notrufhis?? Ich glaube es geht los!!! :-X

Ich schlug der Beschwerdeweg ein und wendete mich an einen VA, bis auf Heiße Luft, Vertröstet werden, GAR NICHTS..sorry das geht seit 9!!! Wochen so...irgendwann is auch mal Schluss...bei allem gebotenen Respekt

3) Meine Ausführungen oben sagen alles zu Deinem Beschwerdeweg Vorschlag!! Ferner entsteht bei dieser Vorgehensweise der Eindruck das kein Admin dem anderen ein Auge aushackt, selbst bei berechtigten Einwänden nicht. Ich stelle mir fast schon die Korruptionsfrage....sorry...aber das System hier ist selbst dran schuld...ebenso wie eine Geschäftsleitung , die so etwas zulässt!! :-X

Der Fisch stinkt ganz gewaltig vom Kopf UND dem System A Info her!!

So etwas wäre gar ned möglich, wenn man zukünftig User VOR so einem Eintrag , wie in einem Post von mir dargestellt, informiert. Ich habe nichts gegen eine A Info, aber es sollte berechtigtes drinstehen UND der User sollte wissen, wenn etwas eingetragen wird!! NUR dann kann er Beschwerdewege überhaupt gehen, ich möchte nicht wissen, was sonst noch so bei anderen Usern so drinsteht an unberechtigtem Mist und er nicht einmal etwas davon weiß!! :((

Noch etwas zum Wahlrecht im Hinbick auf deinen Vorschlag, ich halte vom derzeitigen Wahlrecht und Minusabsprachen GAR NIX, denn das wäre die Konsequenz deines Vorschlages dazu. Ich habe mich Anderswo im Forum dazu bereits geäußert. Hast Du hier nicht auch einen Thread, in dem du dich gegen Minusabsprachen wendest?? O:)

Aber gut finde ich, das wenigstes DU den Mut hast , dich mal zum Thema zu äußern, andere Admins und Mitleser haben den offenbar nicht...wohl auch eine Geschäftsleitung... :-[

Greetz Seelenverbrannt 8-)


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Seelenverbrannt] - #2926390 - 13.12.2018, 19:26:57
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.292
Das tut mir natürlich sehr leid für euch, was da passiert ist.

Aber deine Ausführungen zeigen meiner Meinung nach ganz deutlich, dass hier die Administrative versagt und nicht die A-Info. Das Problem ist nämlich einfach nicht die A-Info, sondern die Art und Weise, wie die Administrative mit den Usern kommuniziert. Und ja, diese Art der Kommunikation ist auf gut Deutsch beschissen. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Leider wird in vielen Fällen so vorgegangen und es findet keine vernünftige Kommunikation statt. Und ja, einen Einblick in entsprechende Beweise bekommt man leider auch nicht, jedoch wird erwartet - wenn überhaupt! - dass man sich zu einem Fall äußert. Auch ein ziemliches Unding, da gebe ich dir Recht. Das alles hat aber wie gesagt nichts damit zu tun, dass die A-Info schlecht ist oder dem User selbst zugänglich sein sollte. Das ist alles nur ein Problem der Administrative und der bescheidenen Kommunikation.

Zum Thema Wahl: Ich rufe hier gar nicht dazu auf, dass man Minusstimmen sammeln soll, denn wie du bereits schon sagtest, habe ich damals selbst einen Thread gestartet, wo ich mich ganz klar gegen ein derartiges Wahlsystem geäußert habe. Dennoch habt ihr aktuell die Möglichkeit, die Wahl zumindest ein wenig zu beeinflussen, auch wenn das letztendlich nicht viel bewirken wird.

Fraglich finde ich hier aber auch, wie ihr eigentlich an eure A-Info kommt. Denn es wird aktuell so gehandhabt, dass es sich dabei um interne Informationen handelt und es entsprechend verboten ist, diese Daten herauszugeben (mal unabhängig, ob das von der DSGVO geschehen muss oder nicht).

Aber wie ich bereits sagte, liegt das nicht an der A-Info, denn die Art und Weise, wie man in deinem geschilderten Fall vorgegangen ist, ist schon ziemlich für den Arsch. Man wird verwarnt und weiß nicht einmal wofür und die Möglichkeit, sich zu äußern bekommt man natürlich auch nicht. Das ist lediglich eine sehr schlechte Administrative, aber daran wird sich leider nichts ändern, da es leider niemanden interessiert. Daher wird hier auch jede weitere Diskussion nichts bringen, so leid mir das für euch tut. Denn es ist nachvollziehbar, dass solche Aktionen jeglichen Spaß am Chat nehmen.
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Maexxchen] - #2926433 - 14.12.2018, 06:19:02
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
guten Morgen

erstmal herzlichen Dank an Maexxchen, das Du den Mut hast ,deine Meinung , hier offen zusagen, andere trauen sich ja nicht. weder die Geschäftsleitung , noch ein VA haben den Mut dazu oder kontaktieren uns Persönlich!!!

An weiteren, sagen WIR ja nicht das die A-Info etwas schlechtes ist,wenn SIE stimmt, da gebe ich dir ja Recht,aber als User kann man erwarten,das Verhaltensbezogene Informationen, Korrekt behandelt werden und gespeichert werden !!

Und Knuddels ist ein Dorf,gsd gibt es Menschen,die das genauso Scheisse finden und die UNS diese Infos gegeben haben!!!! :E)

Du hast Recht,das eine solche Admine sich mal überlegen sollte , dieses Amt an den Nagel zuhängen,sowas geht garnicht !!!

Fehler machen wir alle, dazu stehen zeigt Respekt !!!! :-X

Lg kleine fliege

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kleine fliege] - #2926440 - 14.12.2018, 09:53:46
Svenja-14
​Alter Hase

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 522
Ort: Deutschland - Schwäbische Alb
A) ein Radio Channel. Klingt nach MyChannel. Ohne Notruf hat ein Admin da erstmal gar nichts zu tun! Ohne den Fall genauer zu kennen riecht das extrem nach Vetternwirtschaft ala: "komm Mal her und räum hier Mal auf".

B) "Massive Sticheleien, & Provokationen sowie Störung des Chatklimas, bei Folgeverstoß bitte sperren."
Dass es Administratoren gibt die anderen Administratoren vorschreiben wollen wie man zu handeln habe, gibt es immer wieder. Gerade als Neuadmin hat mich sowas auch immer sehr verwirrt. Allerdings kenne ich wenig Fälle wo Admins sich an die "Empfehlung" anderer gehalten haben. Ich für meinen Teil habe, gerade in den ersten 2-3 Wochen, häufig schnell bei den VAs nachgefragt wie die dazu stehen.
Generell gab es da auch immer ein Pro-User Gespräch.

C) da viele Admins sich nicht mehr die Mühe machen nach einer Verwarnung das Gespräch zu suchen oder gar VOR einer Verwarnung, hat mich bereits zu Adminzeiten sehr gestört. Ich muss allerdings auch meine alten Kollegen in Schutz nehmen, da es auch Tage gab an denen man schlicht und ergreifend keine Zeit dafür gefunden hat. Diese Problematik dürfte dem Knuddels Hauptquartier auch bekannt sein. Ebenso, dass es etwaige Querschläger unter den Admins gibt. Es kommt immer Mal wieder vor, bis es aber zu einem "DuDuDu" kommt vergehen viele Wochen, der User bekommt davon meistens nichts mit und ja, das wäre auch für mich sehr frustrierend.

Andererseits: es ist ne blöde A-Info. Und wenn bei mir drin stehen würde, dass ich ne dumme Kuh bin, was juckt mich das? Jeder normale Mensch würde sich ein eigenes Bild von mir machen, oder nicht?
_________________________
Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. Fazit: Je mehr Käse, desto weniger Käse!

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Maexxchen] - #2926442 - 14.12.2018, 10:07:21
Seelenverbrannt

Registriert: 26.08.2016
Beiträge: 244
Moin Zusammen... 8-)

Zuerst mal Maexxchen und Svenja-14 Daumen hoch!! UND meinen ausdrücklichen RESPEKT, das Du es wagst dich hier mal so klar zu äußern, man kennt ja hier die Grundhaltung der Administrative, welche von der Geschäftsleitung hier auch protegiert wird, sie nennt sich ( Sorry für den Begriff, anderes fällt mir echt ned dazu ein) KADVERGEHORSAM !! :-X

Antwort auf: Maexxchen
Das tut mir natürlich sehr leid für euch, was da passiert ist.

Aber deine Ausführungen zeigen meiner Meinung nach ganz deutlich, dass hier die Administrative versagt und nicht die A-Info. Das Problem ist nämlich einfach nicht die A-Info, sondern die Art und Weise, wie die Administrative mit den Usern kommuniziert. Und ja, diese Art der Kommunikation ist auf gut Deutsch beschissen. Mehr kann man dazu nicht sagen.
...

Fraglich finde ich hier aber auch, wie ihr eigentlich an eure A-Info kommt. Denn es wird aktuell so gehandhabt, dass es sich dabei um interne Informationen handelt und es entsprechend verboten ist, diese Daten herauszugeben (mal unabhängig, ob das von der DSGVO geschehen muss oder nicht).

Aber wie ich bereits sagte, liegt das nicht an der A-Info, denn die Art und Weise, wie man in deinem geschilderten Fall vorgegangen ist, ist schon ziemlich für den Arsch. Man wird verwarnt und weiß nicht einmal wofür und die Möglichkeit, sich zu äußern bekommt man natürlich auch nicht. Das ist lediglich eine sehr schlechte Administrative, aber daran wird sich leider nichts ändern, da es leider niemanden interessiert. Daher wird hier auch jede weitere Diskussion nichts bringen, so leid mir das für euch tut. Denn es ist nachvollziehbar, dass solche Aktionen jeglichen Spaß am Chat nehmen.


So ist es, Kommunikation : NULL!! und das in einem kommunikativen Portal, es ist ein Chat hier ^^ nicht zu glauben, aber wahr.. :-X

Wie /w kleine fliege schon schrieb gibt es ganz ganz wenige, die hier noch normal denken, Gottseidank, und uns mit der A Info weiterhalfen, weil sie es unerträglich finden, was da passiert ist. An diese Personen unser ausdrückliches Dankeschön. :E) Aber Outen?? NIEMALS... Fraglich ist es auch nicht, aber es ist traurig, das nicht astreine Wege gegangen werden müssen, um sich zu Wehren, und seinen Unmut mal klar zum Ausdruck bringen zu können.

>Off-Topics, Nicknamen und Anschuldigungen entfernt<So long Seelenverbrannt 8-)


Bearbeitet von kimschi (14.12.2018, 14:04:18)
Bearbeitungsgrund: Siehe oben

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Seelenverbrannt] - #2926451 - 14.12.2018, 14:12:04
kimschiAdministrator
​Knuddelsteam

Registriert: 17.12.2007
Beiträge: 3.407
Ort: Baden-Württemberg
Moin,
ich habe diesen Thread erst einmal länger nur beobachtet, auch wenn viel Off-Topic dabei war. Wir sind hier nach wie vor in Verbesserungsvorschläge und nicht in "wie werde ich meinen Frust los". Nun ist es leider an der Zeit gekommen doch einzugreifen, da hier weder Verbesserungsvorschläge kommen, noch konstruktive Kritik (welche auch wenn dann eher in eher im Kritikbereich aufgehoben wäre).

Dieser Thread dient nicht dazu um gezielt Admins bloßzustellen bzw. anzugreifen. Sollte man Kritik an einzelnen Personen haben so kann man diese im Chat anschreiben. Man sollte meinen, dass das jedem klar ist und auch so gehandhabt wird. Demnach bleibt nur zu hoffen, dass es hier nun wieder etwas geordneter zu geht, also ohne Anschuldigungen, Provokationen, etc.

Vielen Dank!
kimschi
_________________________
"You can't explain what's going on in your brain!" - "Why don't you just try?"

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kimschi] - #2926457 - 14.12.2018, 14:52:29
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.292
Man will einen Verbesserungsvorschlag? Eine deutlich schärfere Kontrolle der Administrative. Auch wenn es verständlich ist, dass die Chatleitung erst einmal hinter ihnen steht, gibt es leider mehr als genug Leute, die einfach nicht in dieses Amt gehören.

PS: Das ist übrigens keine Provokation oder Anschuldigung, sondern eine Tatsache!


Bearbeitet von Maexxchen (14.12.2018, 14:53:01)
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Maexxchen] - #2926461 - 14.12.2018, 15:30:49
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
hey zusammen,

Wie Recht du damit hast *Maexxchen, WIR sagen genau so wie es abläuft und nix anderes!!!!
Aber hier gibts ja keine Zensur, *Hahaha* die es ja angeblich in Knuddels nicht gibt :-P Von / W Seelenverbrannt der vorherige Beitrag wurde zensiert,warum wohl???? ?-)

Das hat nix mit Frust abbauen zutun sondern es wurden ja auch Verbesserungsvorschläge gemacht ,offensichtlich hat /W Seelenverbrannt ins Schwarze getroffen!! 8-)

Lg kleine fliege

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kleine fliege] - #2926463 - 14.12.2018, 16:20:43
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.292
Antwort auf: kleine fliege
hey zusammen,

Wie Recht du damit hast *Maexxchen, WIR sagen genau so wie es abläuft und nix anderes!!!!
Aber hier gibts ja keine Zensur, *Hahaha* die es ja angeblich in Knuddels nicht gibt :-P Von / W Seelenverbrannt der vorherige Beitrag wurde zensiert,warum wohl???? ?-)

Das hat nix mit Frust abbauen zutun sondern es wurden ja auch Verbesserungsvorschläge gemacht ,offensichtlich hat /W Seelenverbrannt ins Schwarze getroffen!! 8-)

Lg kleine fliege


Nunja, hier muss man schon aufpassen. Mit Zensur hat das erstmal nichts zu tun. Sicherlich kann man hier über die Missstände in der Administrative diskutieren und auch Verbesserungsvorschläge machen. Nicht förderlich ist es allerdings, wenn man Nicknamen nennt und irgendwelche Anschuldigen ausspricht und diejenigen damit bloßstellt. Das hat dann mit einer sachlichen Diskussion nichts mehr zu tun und deswegen werden derartige Inhalte entfernt. Das ist jedoch keine Zensur und steht hier an dieser Stelle auch gar nicht zur Debatte.
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Maexxchen] - #2926465 - 14.12.2018, 16:55:47
Angel with light wings

Registriert: 24.11.2016
Beiträge: 84
Nur, weil sich hier wenige äußern, heißt es nicht, dass sie keinen Mut haben, daher finde ich diese Aussage sehr unpassend. Ich für meinen Teil habe mich beispielsweise auch bis dato nicht geäußert, weil ich der Meinung bin, dass solche Dinge mit Vertrauensadmins besprochen werden sollten. Wenn diese, wie von euch behauptet nicht reagieren, (was ich mir nicht vorstellen kann, dass bei so vielen VAs kein einziger sich der Sache annimmt) dann könnt ihr euch immer noch per Mail an community@knuddels.de wenden und dort euren Verbesserungsvorschlag abgeben. (Den ich persönlich für viel zu aufwendig halte, da es bei einem Eintrag zu ständigen Diskussionen kommen würde, schließlich sieht sich nie einer in Schuld.) Und da es sowieso Interna ist, finde ich es unverantwortlich von derjenigen Person, die euch eure Admininfos mitgeteilt hat, ob die besagte Dokumentation nun wahr ist oder nicht, ist mal dahingestellt.


Und wenn ihr doch mit einem VA euer Anliegen besprochen habt und selbst dieses Gespräch euch nicht zufrieden stellt, dann könnt ihr euch an die besagte E-Mail wenden. Das eine Antwort ein paar Tage dauern kann, ist wohl selbstverständlich. Das ist auch in vielen anderen Unternehmen so.


P.S. Ich finde es auch nicht in Ordnung die handelnde Administrative als schlecht und schuldig abzustempeln, wenn wir hier nur die Behauptungen der Beschwerdeführer lesen und gar nicht die andere Seite kennen. Wir waren nicht dabei, haben keinen Einblick und können uns daher nicht in etwas einmischen, in das wir nicht involviert sind.


Würden sich alle Chatter nach der Knuddelsphilosophie orientieren und richten, würde es gar nicht erst zu solchen Meinungsdifferenzen kommen, was die Admininfo anbelangt.
_________________________
Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte! :-]

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Angel with light wings] - #2926472 - 14.12.2018, 17:42:09
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
nochmal kurz ein hallo

Zitat von :Angel with lights wings
Nur, weil sich hier wenige äußern, heißt es nicht, dass sie keinen Mut haben, daher finde ich diese Aussage sehr unpassend. Ich für meinen Teil habe mich beispielsweise auch bis dato nicht geäußert, weil ich der Meinung bin, dass solche Dinge mit Vertrauensadmins besprochen werden sollten. Wenn diese, wie von euch behauptet nicht reagieren, (was ich mir nicht vorstellen kann, dass bei so vielen VAs kein einziger sich der Sache annimmt) dann könnt ihr euch immer noch per Mail an community@knuddels.de wenden und dort euren Verbesserungsvorschlag abgeben. (Den ich persönlich für viel zu aufwendig halte, da es bei einem Eintrag zu ständigen Diskussionen kommen würde, schließlich sieht sich nie einer in Schuld.) Und da es sowieso Interna ist, finde ich es unverantwortlich von derjenigen Person, die euch eure Admininfos mitgeteilt hat, ob die besagte Dokumentation nun wahr ist oder nicht, ist mal dahingestellt.


Was denkst DU den warum wir das hier öffentlich machen ? aus Langeweile Frust ?? :-D

Wir sind den offiziellen Weg gegangen, und glaub mir , es kam eine Reaktion vor 9 Wochen, wo man uns mitteilte,es würde sich drum gekümmert werden, und NIX ,rein garnix, wurde unternommen!!! ]-(

Du äussert Dich hier ,das Unterstellungen gemacht werden, wo Du nicht mal die Hintergrundfakten weisst,warum melden WIR uns hier?Damit man seine Meinung zu A-Infos mal überdenken sollte und ungerechtfertige Einträge zu löschen, wo es weder Hand noch Fuss gibt !!!! ?-)

Und Richtig ,da gebe ich dir Recht, wenn jeder sich Ordentlich Verhalten würde , es solche Einträge garnicht erst ZUstande kämen, und genau das ist der Punkt ,Unsere Niks sind sauber seit 10 Jahren,und aus einer Laune heraus,ohne jeglichen Vorfall so eine A-Info gesetzt worden ist ,! Und NUN ??? Sind wir User doch die Dummen ,wenn wir es als Stillschweigen hinnehmen ,wo kommen wir den dahin? Ohne jegliche Grundlage einem User so eine A-Info ans Brett zunageln ,ist in meinem Augen eine Bodenlose Frechheit !!! :-X

Schönen Abend noch Gruss kleine fliege


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kleine fliege] - #2926482 - 14.12.2018, 19:07:26
Pega16
​Don't wait... DO sth.!

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 152
Ort: Königswinter
Guten Abend...

Nun auch noch meinen Senf zum Thema...

Es ist nicht Bestandteil der Diskussion, wer die Admin-Info herausgegeben hat, obgleich der "Herausgeber" einen Fehler gemacht hat und dafür bestraft wird, sowie man ihn ermittelt hat... Leider wisst ihr, wie ich auch, dass man die Leute erst dann "bekommt", wenn sie einer verpfeift...

Zustimmen muss ich der Anschuldigung, dass leider der Beschwerdeweg oftmals im Sande verläuft... Auch ich habe dies schon mehrfach feststellen müssen und mich dann an andere (nicht das Forum) gewandt und am Ende, nachdem man (angeblich) ewig ermittelt hat, kam raus, dass der Fall nun zu alt sei, um da noch was zu ändern... Der Punkt an der Sache ist doch der, der die User so aufregt... Obgleich ich selbst Admin bin und nach meinen gesundheitlichen Problemen in den letzten Monaten, ausgefallen bin, kenne ich das selbst, dass Leute teilweise bei VAs waren und nach Wochen sich dann an mich wandten... Ja, manchmal hat man eben Pech, dass man ausgerechnet einen VA (oder Admin, ist dabei irrelevant!) erwischt, der eben zur Zeit wenig Zeit hat, da er entweder aus privaten, beruflichen, oder gesundheitlichen Gründen, nicht so agieren kann, wie er/sie es gerne möchte... und das die User das automatisch auf alle Admins beziehen, ist schlichtweg normal... Sowas ist menschlich... Wir wissen alle, baut einer Scheiße, heißt es nicht., "ABC hat scheiße gebaut", sondern "Knuddels ist scheiße, die Admins/CMs sind Scheiße"... Obgleich das nicht schön ist, so ist es dennoch allzu menschlich...

Was das Forum an geht... Klar ist das Forum nicht der richtige Anlaufpunkt... aber nun rechne man mal zurück, wann die Sache war und das, unter Anderem, auch ich darauf angesprochen wurde und aber aus gesundheitlichen Gründen die Aufgabe der Recherche ablehnen musste... jedem von uns reißt irgendwann der Gedultsfaden... auch dies ist menschlich, obgleich auch nicht okay, die Leute namentlich bloßzustellen... Es bringt dabei auch nichts, im Forum auf einzelne loszugehen... zielführender wäre hier tatsächlich auch der Beschwerdeweg, auch wenn dieser manchmal länger dauert und man das Gefühl hat, es passiere nichts...

Weiterhin ist der Eindruck der Nutzer von Knuddels immernoch ein subjektiver Eindruck, wie wir ihn alle haben... richtig objektiv ist nur, wer nicht in den Fall involviert ist und bestenfalls auch keinen der Beteiligten kennt (und genau da wirds schwer!)...


An dieser Stelle schlage ich vor, das Thema hier im Forum beizulegen (ohne zusätzliche Anschuldigungen, Angriffe jedwelcher Art, etc.) und ein GEMEINSAMES GESPRÄCH mit den Beteiligten zu führen...! Ein solches Gespräch SOLLTE mit mindestens einer neutralen Person als Mediator, welche zeitgleich mindestens Vertrauensadmin ist, stattfinden... Warum so hohe Anforderungen? => Weil sowohl die User, als auch die Admins, obgleich beim Gespräch persönlich anwesend, jemanden brauchen, der neutral ist... wenn ich jemanden aussuchen könnte, würde ich Kolloid als Mediator in dem Gespräch vorschlagen, da dieser der neutralste Mensch ist, den ich im Leben kennenlernen durfte... Außerdem hätte Kolloid den Vorteil, dass er sowohl hinter den Admins, als auch hinter den Usern stehen (sollte) und daher schon von vorn herein eine sehr neutrale Haltung zu allem hat...

Klar ist der Wunsch nach der CL als Mediator sehr hoch gegriffen, aber ist eben nur meine Empfehlung, wen ich für sowas nehmen würde... Begründet habe ich dieses ja eben...

Was sicherlich der falsche Weg ist, ist, das Thema hier im Forum weiterhin platt zu treten und aufeinander loszugehen... davon hat keiner was und es schürt nur gegenseitigen Hass... Und worin Hass am Ende mündet, wissen wir alle... in teilweise falschem Handeln (von beiden Seiten!)...


Nunja... nun hab ich wieder nen Roman geschrieben, aber das musste mal gesagt werden...


Liebe Grüße,
Sascha
_________________________
<<<««« Signatur »»»>>>

Der Worte sind genug gewechselt,
Lasst mich auch endlich Taten sehen,
Indes ihr Komplimente drechselt,
kann was nützliches gescheh'n!

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Pega16] - #2926488 - 14.12.2018, 19:53:13
Angel with light wings

Registriert: 24.11.2016
Beiträge: 84
Guten Abend Sascha,

Ich konnte jetzt nicht richtig rauslesen, ob ich hier in manchen Punkten angesprochen werde oder meine Vorposter, daher nochmal kurzes Statement meinerseits dazu: es ist mir egal wer die Interna rausgegeben hat und ob er gefunden und bestraft wird. Fakt ist, sowas ist Interna und sollte es eben bleiben. Die Masse an VAs kann man an 2 Händen abzählen, somit hat man einige Ansprechpartner zur Verfügung, wenn andere aus irgendwelchen Gründen, ob aus privaten oder sonstigen Gründen nicht antworten. Wenn ALLE nicht reagieren, würde ich persönlich eine Mail an die Community schicken mit screens vom meinen versandten /ms an X-viele VA die unbeantwortet blieben. Kolloid würde es sicher nicht gefallen, wenn Anliegen von Usern dank aller nicht erreichbaren VAs im Sand verlaufen. (Was ich echt nicht nachvollziehen kann, da ich zwar teilweise auch ein paar Tage auf Antwort warten muss, aber zumindest immer eine bekomme, wenn ich selbst ein Anliegen habe).
Meine Mutter hat mir gelehrt, wenn ich etwas haben möchte, solle ich geduldig und freundlich warten, dann komme ich eher an mein Ziel, als wenn ich ungeduldig und aufmüpfig an die Sache ran gehe.


So nun zu Fliege

"Was denkst DU den warum wir das hier öffentlich machen ? aus Langeweile Frust ??"

Ich verstehe schon, dass ihr erreichen wollt, dass man euch und euer Anliegen bemerkt und euch unterstützt. Aber ja, auf mich wirkt es frustriert, was ich verstehen kann und daher meinte, eine Beschwerdemail zu schreiben.  

"Wir sind den offiziellen Weg gegangen, und glaub mir , es kam eine Reaktion vor 9 Wochen, wo man uns mitteilte,es würde sich drum gekümmert werden, und NIX ,rein garnix, wurde unternommen!!! "

Zu wenig info. Wie lief eure Beschwerde ab? Habt ihr 1-2 VA angeschrieben und gewartet oder wie lief das ab?

"Du äussert Dich hier ,das Unterstellungen gemacht werden, wo Du nicht mal die Hintergrundfakten weisst,warum melden WIR uns hier?Damit man seine Meinung zu A-Infos mal überdenken sollte und ungerechtfertige Einträge zu löschen, wo es weder Hand noch Fuss gibt !!!!  "

Eben, ich und meine Vorposter haben keine hintergrundfakten sondern lediglich eure Behauptung, somit wir nicht wissen, ob es wahr ist oder nicht. Ich unterstelle euch nicht, dass ihr lügt, sondern lediglich, dass wir hier nur die Seite des Beschwerdeführers gelesen haben und die des Betroffenen Admins absolut nicht kennen. Ein Richter verurteilt auch keinen beklagten, wenn es keine handfesten Beweise gegen ihn gibt.

"Und Richtig ,da gebe ich dir Recht, wenn jeder sich Ordentlich Verhalten würde , es solche Einträge garnicht erst ZUstande kämen, und genau das ist der Punkt ,Unsere Niks sind sauber seit 10 Jahren,und aus einer Laune heraus,ohne jeglichen Vorfall so eine A-Info gesetzt worden ist ,! Und NUN ??? Sind wir User doch die Dummen ,wenn wir es als Stillschweigen hinnehmen ,wo kommen wir den dahin? Ohne jegliche Grundlage einem User so eine A-Info ans Brett zunageln ,ist in meinem Augen eine Bodenlose Frechheit !!!  "

Dazu äussere ich mich aus einem bestimmten Grund nicht, was ich sonst gerne getan hätte.

Schönen Abend und ein schönes Wochenende noch.




Bearbeitet von Angel with light wings (14.12.2018, 19:53:39)
_________________________
Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte! :-]

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Angel with light wings] - #2926491 - 14.12.2018, 20:06:56
Pega16
​Don't wait... DO sth.!

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 152
Ort: Königswinter
Guten Abend Sascha,

Ich konnte jetzt nicht richtig rauslesen, ob ich hier in manchen Punkten angesprochen werde oder meine Vorposter, daher nochmal kurzes Statement meinerseits dazu: es ist mir egal wer die Interna rausgegeben hat und ob er gefunden und bestraft wird. Fakt ist, sowas ist Interna und sollte es eben bleiben. Die Masse an VAs kann man an 2 Händen abzählen, somit hat man einige Ansprechpartner zur Verfügung, wenn andere aus irgendwelchen Gründen, ob aus privaten oder sonstigen Gründen nicht antworten. Wenn ALLE nicht reagieren, würde ich persönlich eine Mail an die Community schicken mit screens vom meinen versandten /ms an X-viele VA die unbeantwortet blieben. Kolloid würde es sicher nicht gefallen, wenn Anliegen von Usern dank aller nicht erreichbaren VAs im Sand verlaufen. (Was ich echt nicht nachvollziehen kann, da ich zwar teilweise auch ein paar Tage auf Antwort warten muss, aber zumindest immer eine bekomme, wenn ich selbst ein Anliegen habe).
Meine Mutter hat mir gelehrt, wenn ich etwas haben möchte, solle ich geduldig und freundlich warten, dann komme ich eher an mein Ziel, als wenn ich ungeduldig und aufmüpfig an die Sache ran gehe.




Hallöchen Sally,

Nein, Du warst tatsächlich nicht angesprochen, sondern ich habe allgemein etwas zum Thema gesagt... Mitunter auch noch Dinge, wie sie mir als CM vorkamen, als wir beide noch gemeinsam CM waren... ;)

Leider ist es tatsächlich so, dass man zwar Antwort bekommt, aber oftmals, je nach Komplexität des Falls Dinge auch "hinten runter fallen"... bei uns allen... und auch bei den VAs... habe zum Beispiel noch eine Sache offen, die VOR MEINER OP gesagt wurde, dass diese bearbeitet wird, aber "ca, 2-3 Wochen dauern kann"... Als ich die Tage nachgefragt hatte, bekam ich (als Admin!) die Antwort, dass es vergessen wurde und jetzt auch nichts mehr gemacht würde, "da der Fall bereits zu alt sei"... Und das habe ich entsprechend hier kurz angerissen...

Und nein, versteht mich nicht falsch... ich mache keinem einen Vorwurf, wenn man etwas vergisst... aber es bestätigt eben die Sache, bzw. den Vorwurf, dass es mitunter auch vor kommt, dass bei Dingen gar nichts passiert, obwohl gesagt wird, dass "auf jeden Fall" was passiert... Und allzu menschlicher ist es, wenn dann gesagt wird "nie passiert was, wenn wir uns beschweren..."... Das mag so nicht zu 100% stimmen... aber der subjektive Eindruck ist halt der beim Nutzer...

Weiterhin weiß ich auch, dass einige der VAs (die, mit denen ich gelegentlich Kontakt pflege), sehr viel um die Ohren haben und auch da die "alte Mentalität", "zeig mir mal die Screens zum Fall, damit ich mir ein Bild machen kann", inzwischen sehr zurückgegangen ist, was ich persönlich sehr schade finde... Ja, Screenshots sind Arbeit... und Ja, 100 Millionen Mails mit Screenshots zu einem Fall sind ebenfalls Arbeit... aber genau da hab ich ja bereits eine Erleichterung ohne persönlichen Nutzen für alle zur Verfügung gestellt, was die Zuordnung und vor allem Fallbearbeitung erleichtert... Wer meine readme kennt, der weiß, von was ich rede...


Und nein, ich greife keinen für normales menschliches an, jedoch sehe eben auch ich an manchen Stellen Bedarf an Verbesserung... Und dabei nehme ich meine aktuelle Onlinepräsenz nicht aus... Die ist nämlich auch wieder verbesserungswürdig... ;)


Einen angenehmen Abend und falls man sich nicht mehr vorher liest, ein angenehmes Wochenende... :)


LG
Sascha
_________________________
<<<««« Signatur »»»>>>

Der Worte sind genug gewechselt,
Lasst mich auch endlich Taten sehen,
Indes ihr Komplimente drechselt,
kann was nützliches gescheh'n!

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Pega16] - #2926534 - 15.12.2018, 05:13:23
herzerwärmend
Nicht registriert


Alleine schon der Einwand, dass man sich an einen VA wenden soll, wenn es ein Problem gibt.

Kurz um das ins Gedächtnis zu rufen, von wem werden die VAs denn gewählt? - Richtig, den amtierenden Admins. Denkt ihr wirklich, man wählt jemanden zum VA, der einem (auf Deutsch gesagt, sorry) ans Bein pisst?

Sicherlich mag es den ein oder anderen VA geben, der einem Admin auch mal einen auf den Deckel gibt. Aber es gibt genug Fälle, wo das nicht passiert und man sich gegenseitig deckt.

Ein System, wo man sich selbst denjenigen aussucht, der einen 'kontrolliert', wundervoll.

Hier ist Knuddels gefragt. Man kann nicht alle Aufgaben an Ehrenamtliche abgeben. Zumindest die Primäre Kontrolle der Administrative sollte durch Mitarbeiter geschehen. Kolloid und Innerlichboese (Admin TL und CoMa) sind für die meisten Beschwerden gegen Admins aber nicht zuständig.

Ach, und zu dem Einwand, dass Knuddels mit der Nicht-Herausgabe der A-Info entsprechend der DSGVO angeblich handeln würde, wie Kolloid ja sagt: Wir haben ja gemerkt, wie ernst Knuddels es mit der Umsetzung der DSGVO nimmt, daher haben sie ja auch als erstes deutsches Unternehmen überhaupt ein Bußgeld wegen einem Verstoß gegen genau diese im Hals. - Hut ab!

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: ] - #2926547 - 15.12.2018, 12:44:10
Angel with light wings

Registriert: 24.11.2016
Beiträge: 84
Ich hoffe ich verstehe dich falsch, denn ich lese hier heraus, dass du einigen VA unterstellst, nur aus Sympathie gewählt worden zu sein und sie somit einige Admins in Schutz nehmen würden, selbst wenn sie im Unrecht liegen würden.

Wäre dies wirklich so der Fall, ist der nächste Ansprechpartner wie du bereits erwähnst die admin-TL und das CoMa.

Knuddels hat dieses Bußgeld wegen dem hackerangriff bekommen und es ist wegen Einsicht und gelobter Besserung noch niedrig ausgefallen. Der Schuldige Server wurde auch direkt im Anschluss still gelegt.
_________________________
Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte! :-]

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Angel with light wings] - #2926556 - 15.12.2018, 16:24:01
cooler Albaner 007

Registriert: 06.12.2006
Beiträge: 4.823

Eigentlich wollte ich mich in vielen Bereichen des FOrums gar nicht mehr äußern, aber die Blauäugigkeit Mancher veranlasst einen regelrecht Stellung zu nehmen.

Jede Wahl in Knuddels ist eine Sympathiewahl. Die CM-Wahlen sind dabei die harmlosesten Wahlen. Die VA-Wahlen bestehen ausschließlich aus Sympathien - wer das bis heute nicht verstanden hat, lebt in einer rosa Welt, aus der man schleunigst raus sollte.
Ich würde keinen wählen, den ich nicht als sympathisch empfinde. Jemand, der mich gedeckt hat, wähle ich dann erst recht erneut. Wenn man also seine Kontrollinstanz wählen kann, wählt man die, mit der man am wenigsten Probleme haben könnte und bei der man am ehesten gedeckt werden würde.

Um zum Kernthema dieses Threads zu kommen: Dass das Notruf-System zu einem System geworden ist, bei dem Kleinkinder ihre Kleinkinderkriege führen, ist wohl jedem bekannt. Dass das System inzwischen mehr Unruhe als Ruhe stiftet ist auch klar. Es gibt genügend User, dessen Lebensinhalt darin besteht, nur Notrufe abzusenden. Ob sowas förderlich für das Channel-Klima ist, mag ich arg zu bezweifeln. Von der Administrative wird es jedoch gefördert. Denn Äußerungen, die offensichtlich völlig aus dem Kontext gerissen wurden, als einzelne Äußerung betrachtet werden und somit sanktioniert werden. Meint ihr, das Chatten macht dann noch Spaß? Meint ihr, die User können sich dann noch äußern, wie sie es draußen unter Freunden auch tun würden? Das geht nicht, wenn der Notruf-Polizist im Channel lauert und darauf wartet, dass er etwas aus dem Kontext reißen kann. Wenn man sich dann die öffentlichen Gespräche anschaut, sieht man, dass diese nur noch aus "welche Sie will..." bestehen - herzlichen Dank an das tolle Meldesystem, äh Notruf-System meinte ich...

Bzgl. der Anzeige, wer der Beschwerdeführer war: Auch das fördert nicht das Miteinander. Ist das schön, wenn ich innerhalb einer Community sehe, welcher Vogel mich gemeldet hat? Wenn es dann auch noch aus dem Kontext gerissen ist und die Administrative es nicht erkannt hat oder erkennen wollte (sanktionieren macht ja Spaß, sehr machtäußernd...), dann hab ich doch erst recht gegen den User, der mich gemeldet hat, einen Groll.
Kurz: Das Meldesystem, ääh Notruf-System (ich krieg es einfach nicht hin und vertippe mich ständig, Schande über mich), muss anonymisiert werden. Es hat keinerlei Vorteile hier irgendwelche Nutzer zu nennen. Ich wäre sogar bereit, dass auch der Bearbeiter dessen nicht angezeigt wird, sondern man nur über einen anonymen Link mit diesen kommunizieren kann. Alles anonym - so hegt man keinen Groll und man kann neutral agieren.

Zur A-Info: Leute, spart euch diese Diskussion. Solange sich am System A-Info nichts ändert, lohnt sich keinerlei Diskussion darüber. Knuddels hat hier ihre festgefahrene Meinung und daran wird sich auch in naher Zukunft nichts ändern.
Um aber Argumenten entgegen zu kommen, wie z.B.:
- Darf nicht eingesehen werden, um die Administrative zu schützen (also denjenigen, der nicht konstruktive Kommentare schreiben kann)
- um das System der Zweitnicks zu schützen
- etc..
Einfache Regelung: Anonymisiert die Kommentare und sorgt dafür, dass nur bestimmte Kategorien an Kommentaren eingesehen werden dürfen. Also Kommentare, die irgendwie das Zweitnick-System (Tag Verify) beeinflussen könnte, werden ausgeblendet. Der Kommentarverfasser wird grundsätzlich aus allem ausgeblendet.
Das wäre zumindest ein Kompromiss aus allem. Knuddels kann weiterhin ihre Systeme schützen und User kriegen Einblick in dem, was die verbrochen haben. Ich kann mein Führungszeugnis schließlich auch jederzeit bei der Polizei anfordern. Aber auch da steht nicht alles drin, was zum Beispiel noch in anderen Dokumenten eingetragen ist (Dinge, die im normalen Führungszeugnis verjährt wären).

Zur Moderation dieses Threads: Ich finde diesen Moderationsstil, wenn man es Moderation nennen darf, fragwürdig. Warum wartet man 3 Seiten lang und fängt dann an irgendwelche Hinweise auszusprechen? Kann man sich als Moderator nicht einfach am Geschehen beteiligen und wenn man merkt, es schweift aus, das Thema lenken? Dass das Thema auch mal in anderen Richtungen ausschweift ist im Übrigen völlig normal. Wenn man so einen Vorschlag wie diesen begründen möchte, muss man auch Beispiele bringen. Dass man für manche Beispiele etwas ausholen muss, ist auch völlig klar. Ich finde der Verlauf dieses Threads ist sogar schön. Die Leute sind mehr oder weniger sachlich und tauschen sich Argumente aus. Dabei sind Manche etwas vom Thema gekommen, aber es gab genügend Leute, die das Thema wieder auf dem Punkt gebracht haben - super Moderation also an die, die das Thema erfolgreich lenken konnten.


So, ich bin hier wieder raus. Viel Erfolg beim Diskutieren! :-)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: FuerstThador] - #2927448 - 23.12.2018, 17:42:24
KiriKirill
Forumuser

Registriert: 28.03.2016
Beiträge: 2
Hallo knuddelsteam...
eine frage an alle CMs....wann darf man ein muten? darf man den einfach muten obwohl man nicht den grund dafür kennt aber weil der CM die person kennt die die beschwerde angereicht habt, und als freund sagen wir mal zu ihm steht und den einfach mutet? weil mir wurde nicht erklärt oder sogar gewarnt das ich was unrechtes tu da ich mich eigentlich nur von anderen beleidigungen gewehrt habe weils halt menschlich ist und ich mich nicht beleidigen lasse...bitte um antwort.

Dieser CM hat nicht seine aufgabe erfühlt KClerk gibt auch noch mehr die ihre arbeit mit freunden teilen anstatt privat mit arbeit zu trennen.

P.S. bitte schreibt mir auf meine email da es hier sowas von verwirrend ist richtigen durchblick zu bekommen

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: KiriKirill] - #2927488 - 23.12.2018, 23:21:43
enricoreiss
under​cover​

Registriert: 21.09.2008
Beiträge: 560
Ort: Deutschland
Antwort auf: KiriKirill
Hallo knuddelsteam...
eine frage an alle CMs....wann darf man ein muten? darf man den einfach muten obwohl man nicht den grund dafür kennt aber weil der CM die person kennt die die beschwerde angereicht habt, und als freund sagen wir mal zu ihm steht und den einfach mutet? weil mir wurde nicht erklärt oder sogar gewarnt das ich was unrechtes tu da ich mich eigentlich nur von anderen beleidigungen gewehrt habe weils halt menschlich ist und ich mich nicht beleidigen lasse...bitte um antwort.

Dieser CM hat nicht seine aufgabe erfühlt KClerk gibt auch noch mehr die ihre arbeit mit freunden teilen anstatt privat mit arbeit zu trennen.

P.S. bitte schreibt mir auf meine email da es hier sowas von verwirrend ist richtigen durchblick zu bekommen


Guten Abend,

Das passt zwar nicht in diesen Thread rein, aber ich kann dir mal erklären, wenn jemand dich z.b provoziert oder beleidigt ist nicht sinnvoll, dann zurück zu provozieren.


Da brauchst nicht zu wundern wen du gemutet worden bist, und wir CM sind auch nicht verpflichtet hier zu verwarnen da jeder von euch die Regeln hier kennen sollte. Und solltest provoziert werden einfach die /block nick funktion benutzen oder halt einen notruf machen. Darfst natürlich nicht noch Kontra geben dazu.

Zitat:
Unwissenheit schützt nicht vor Strafe ;-)


Und wenn du zu unrecht gemutet worden sein solltest, dann wendest dich bitte an den HZM des Channels, die kannst du einsehen unter /info



Bearbeitet von enricoreiss (23.12.2018, 23:27:27)
_________________________
... ich bin halt auch nur eine arme Sau, der seine Knuddels hart zusammenkratzen muss :)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: enricoreiss] - #2927542 - 25.12.2018, 00:49:14
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
hallöchen, Frohes Fest erstmal

Zitat;;enricoreiss ;;Und wenn du zu unrecht gemutet worden sein solltest, dann wendest dich bitte an den HZM des Channels, die kannst du einsehen unter /info

Bei ungerechfertigen Muten einfach gemacht , bei ungerechtfertigen A-Infos ohne das Wissen eines Users , trotz sauberen Weg und sauberen Niks ,keine Stellungsnahme?? jetzt seit ihr mal gefragt ?-)

Lg hier lasse

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kleine fliege] - #2927543 - 25.12.2018, 01:36:31
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.292
Antwort auf: kleine fliege
hallöchen, Frohes Fest erstmal

Zitat;;enricoreiss ;;Und wenn du zu unrecht gemutet worden sein solltest, dann wendest dich bitte an den HZM des Channels, die kannst du einsehen unter /info

Bei ungerechfertigen Muten einfach gemacht , bei ungerechtfertigen A-Infos ohne das Wissen eines Users , trotz sauberen Weg und sauberen Niks ,keine Stellungsnahme?? jetzt seit ihr mal gefragt ?-)

Lg hier lasse


Was hast du denn schon wieder mit deiner A-Info...? Da die A-Info in der Regel für den User nicht einsehbar ist, ist es für den User in erster Linie völlig schnuppe, was dort drin steht. Wird er zu Unrecht sanktioniert, z.B. weil ein Admin aufgrund eines falschen Eintrages gehandelt hat, so kann der User immer noch den Beschwerdeweg gehen (der wurde glaube ich schon einige Male erläutert), wo man entsprechende Dinge dann klären kann.

Darüber hinaus ist die A-Info für den User vollkommen irrelevant, da dort nur Hinweise für die Administrative festgehalten werden. Fast jeder Eintrag lässt sich zudem einem Notruf zuordnen, so dass entsprechender Inhalt dort auch belegbar ist. Mutes werden da z.B. überhaupt nicht festgehalten.

Inwiefern bei euch nun falsche Einträge vorliegen, kann ich nicht beurteilen, da ich sie nicht kenne. Dennoch verstehe ich nicht, wieso man noch immer so sehr darauf herumreitet. Zu diesem Thema wurde letztendlich auch schon alles gesagt. Daher weiß ich auch nicht, was ihr von einer Stellungnahme erwartet. Des Weiteren ist es außerdem sinnvoll, euer Anliegen mit den entsprechenden Ansprechpartner im Chat oder per Mail zu klären (ja ich weiß, das ist sehr anstrengend) und nicht öffentlich im Forum, weshalb hier eine weitere Stellungnahme diesbezüglich auch keinen großen Mehrwert hat.

Schöne Feiertage.
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Maexxchen] - #2927623 - 26.12.2018, 23:56:39
Metropolis
Forumuser

Registriert: 16.03.2018
Beiträge: 4
so maexchen oder wie auch immer frohen restfeiertag, kümmert Euch mal lieber um ungerechtfertigte muten statt ehrliche Leute anzugreifen. Hier wird gesperrt nach Lust und Laune und wenn man was sagt ist man auch weg.
Schönen Tag noch!
MfG 666Samuel66

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Metropolis] - #2927627 - 27.12.2018, 00:47:09
enricoreiss
under​cover​

Registriert: 21.09.2008
Beiträge: 560
Ort: Deutschland
Antwort auf: Metropolis
so maexchen oder wie auch immer frohen restfeiertag, kümmert Euch mal lieber um ungerechtfertigte muten statt ehrliche Leute anzugreifen. Hier wird gesperrt nach Lust und Laune und wenn man was sagt ist man auch weg.
Schönen Tag noch!
MfG 666Samuel66


Guten Morgen,

ich habe bereits auf den anderen Beitrag auch schon erläutert wenn ein angeblichen ungerechtfertigen mute bekommen hat.

Wenn ein CM falsch mutet oder ausversehen jemanden mutet was natürlich passieren kann, dann wendet man am besten an den jenigen der dich gemutet hat und lasse dies erläutern warum und wieso gemutet worden ist.

sollte dies keine Wirkung haben steht euch der Weg frei an den HZM des channels zu wenden und über den CM zu beschweren, bei den Admins ist genauso da kann man zu den Vertrauensadmin gehen und sich dort beschweren.

Wenn man gesperrt wird muss man den Beschwerdeweg einhalten, so wie der Max bereits sagte das die A-Info nur für admin zugänglich ist und intern ist, dies dient nur zur überprüfung meistens wird die admin info gesetzt bei verwarnungen mit der dazugehörigen notrufnummer. Den wen der user dann mit den selben verstoß nochmals aufgefallen ist sehen die Admins dann aha er wurde bereits verwarnt da kann ich sanktionieren.

Und eine Stellungsnahme wird hier auch nicht geben, da alles schon gesagt wurde. Wie bereits gesagt sollte zu eine sperre kommen den Beschwerdeweg gehen.

Und bei CM sind die HZM des channels zuständig bei eine ungerechtfertige handlung eines CM.



_________________________
... ich bin halt auch nur eine arme Sau, der seine Knuddels hart zusammenkratzen muss :)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Metropolis] - #2927628 - 27.12.2018, 00:47:41
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.292
Antwort auf: Metropolis
so maexchen oder wie auch immer frohen restfeiertag, kümmert Euch mal lieber um ungerechtfertigte muten statt ehrliche Leute anzugreifen. Hier wird gesperrt nach Lust und Laune und wenn man was sagt ist man auch weg.
Schönen Tag noch!
MfG 666Samuel66

Dafür bin ich nicht zuständig, insofern ziehe ich mir diesen Schuh mal nicht an. :-)

Ich greife hier auch niemanden an. Und wie bereits einer meiner Vorposter sagte, könnt ihr euch bei ungerechtfertigten Handlungen der CM an die HZM wenden, die ihr unter /info des entsprechenden Channels einsehen könnt. Es bringt nichts, hier im Forum Dampf abzulassen, auch wenn ich den Ärger, der dadurch entsteht, durchaus nachvollziehen kann.
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Maexxchen] - #2927958 - 31.12.2018, 19:04:48
kleine fliege
Forumuser

Registriert: 05.05.2017
Beiträge: 65
nabends...

Zitat::: Mäxxchen:::Was hast du denn schon wieder mit deiner A-Info...? Da die A-Info in der Regel für den User nicht einsehbar ist, ist es für den User in erster Linie völlig schnuppe, was dort drin steht. Wird er zu Unrecht sanktioniert, z.B. weil ein Admin aufgrund eines falschen Eintrages gehandelt hat, so kann der User immer noch den Beschwerdeweg gehen (der wurde glaube ich schon einige Male erläutert), wo man entsprechende Dinge dann klären kann.

Darüber hinaus ist die A-Info für den User vollkommen irrelevant, da dort nur Hinweise für die Administrative festgehalten werden. Fast jeder Eintrag lässt sich zudem einem Notruf zuordnen, so dass entsprechender Inhalt dort auch belegbar ist. Mutes werden da z.B. überhaupt nicht festgehalten.

Inwiefern bei euch nun falsche Einträge vorliegen, kann ich nicht beurteilen, da ich sie nicht kenne. Dennoch verstehe ich nicht, wieso man noch immer so sehr darauf herumreitet. Zu diesem Thema wurde letztendlich auch schon alles gesagt. Daher weiß ich auch nicht, was ihr von einer Stellungnahme erwartet. Des Weiteren ist es außerdem sinnvoll, euer Anliegen mit den entsprechenden Ansprechpartner im Chat oder per Mail zu klären (ja ich weiß, das ist sehr anstrengend) und nicht öffentlich im Forum, weshalb hier eine weitere Stellungnahme diesbezüglich auch keinen großen Mehrwert hat

?-) Ich glaube Wir reden aneinander vorbei, es geht doch hier nicht um Muten oder Sperren, es geht darum , das A-Infos auf ein Profil eines Users geknallt werden, ohne das Wissen eines Users ,du beantwortest es doch in deinem Kontext selber ( kann dem User egal sein, er sieht es ja eh nicht ) Darum gehts doch, *ich kann dir doch auch nicht einfach etwas , an deiner Hautür kleben,was nicht stimmt,!!!!! und WIR sind den Beschwerdeweg gegangen oder meinst Du Wir schreiben das hier aus langeweile hier rein??? ?-)

Ich finde es unverschämt , das A. Kein User weiss, was auf seinem Profil festgehalten wird ohne seinem Wissen, es hört sich für mich an, das man Verurteilt wird ,ohne eine Tat begangen zuhaben,vorallem wenn ein Nik sauber ist ( Ohne Auffälligkeiten , keine NR keine Sperren nichts ) aber anscheinend Intressiert es der Geschäftsleitung nicht , wenn zahlende User hier wegbleiben, weil sie hier ja so Gerecht behandelt werden, ohne Ihr Wissen,und B::.manche Admins hier einfach entscheiden dürfen ,was nicht Gerechtfertigt ist!! :((

Ich bin jetzt 10 Jahre hier und ich bin erschüttert,das auch solche Probleme so runtergespielt werden ,traurig,
Und Richtig ,warum alte Suppe aufwärmen , die man vor 3 Monaten hätte Essen können, unterm Strich sind wir User eh die Dummen, ,,,,,,,,,,,,,guten Rutsch noch,!!!! : :-(

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kleine fliege] - #2927967 - 01.01.2019, 02:16:34
Sysadm
​Oh Captain, my Captain!

Registriert: 26.06.2015
Beiträge: 2.681
Antwort auf: kleine fliege

Ich bin jetzt 10 Jahre hier und ich bin erschüttert,das auch solche Probleme so runtergespielt werden ,traurig,


Und ändert deine Erschütterung etwas an daran?
Nö, bist trotzdem noch hier und wirst es wohl auch weiterhin sein.
_________________________
Wir haben dieses Land nicht von unseren Vätern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kleine fliege] - #2927971 - 01.01.2019, 06:43:53
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.292
Antwort auf: kleine fliege
?-) Ich glaube Wir reden aneinander vorbei, es geht doch hier nicht um Muten oder Sperren, es geht darum , das A-Infos auf ein Profil eines Users geknallt werden, ohne das Wissen eines Users ,du beantwortest es doch in deinem Kontext selber ( kann dem User egal sein, er sieht es ja eh nicht ) Darum gehts doch, *ich kann dir doch auch nicht einfach etwas , an deiner Hautür kleben,was nicht stimmt,!!!!! und WIR sind den Beschwerdeweg gegangen oder meinst Du Wir schreiben das hier aus langeweile hier rein??? ?-)

Tun wir nicht, ich gehe nur auf entsprechend zitierte Aussagen ein und dort ging es eben um das ungerechtfertigte Muten, auch wenn deine bzw. eure Kernproblematik zunächst eine andere war.

Antwort auf: kleine fliege

Ich finde es unverschämt , das A. Kein User weiss, was auf seinem Profil festgehalten wird ohne seinem Wissen, es hört sich für mich an, das man Verurteilt wird ,ohne eine Tat begangen zuhaben,vorallem wenn ein Nik sauber ist ( Ohne Auffälligkeiten , keine NR keine Sperren nichts ) aber anscheinend Intressiert es der Geschäftsleitung nicht , wenn zahlende User hier wegbleiben, weil sie hier ja so Gerecht behandelt werden, ohne Ihr Wissen,und B::.manche Admins hier einfach entscheiden dürfen ,was nicht Gerechtfertigt ist!! :((

Ich finde es nicht unverschämt, da der User diese Info wie gesagt nicht braucht. Wenn ich mich benehme, habe ich nichts zu befürchten. Da ist es irrelevant, was in meine A-Info steht. Ich kann leider nicht beurteilen, inwiefern eure Nicks sauber sind und ich weiß auch nicht, inwiefern und von wem ihr entsprechende Infos bekommen habt. Wie gesagt, A-Info Einträge sind in fast allen Fällen mit einem Notruf belegbar und wenn es derartige Einträge gibt, dann wird es sehr wahrscheinlich auch Notrufe dazu geben. In meiner Zeit als Admin gab es nur selten Einträge, die nicht durch einen Notruf belegt wurden. Entweder, weil es sich dann um einen extremen Stresser/Provonick gehandelt hat oder weil gewisse Einträge keinen Notruf benötigen.

Ich kann euch also nicht sagen, was da genau auf eurem Beschwerdeweg schief gelaufen ist, aber ich bin davon überzeugt, dass es nicht an der A-Info liegt.


Antwort auf: kleine fliege
Ich bin jetzt 10 Jahre hier und ich bin erschüttert,das auch solche Probleme so runtergespielt werden ,traurig,
Und Richtig ,warum alte Suppe aufwärmen , die man vor 3 Monaten hätte Essen können, unterm Strich sind wir User eh die Dummen, ,,,,,,,,,,,,,guten Rutsch noch,!!!! : :-(

Ich hab gar kein Interesse daran, irgendetwas herunterzuspielen, warum auch? Wer mich kennt, weiß das aber auch, dass ich bezüglich der Administrative immer sehr (!) kritisch bin. Ich bin nur davon überzeugt, dass der Fehler woanders liegt und nicht in der A-Info, auf die hier ja ewig und andauernd herumgeritten wird. Zudem fehlen für die Außenstehenden recht viele Informationen zum Beschwerdeweg, um sich da ein genaueres Bild zu machen.

Übrigens ist jeder irgendwo seines Glückes Schmied. Ich bin auch ein User und habe hier nie Geld investiert und trotzdem hat mich bisher keine ungerechtfertigte Sperre getroffen. Die User sind also nicht immer die Dummen. ;-)


Ansonsten einen guten Start ins neue Jahr. :-)
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: KiriKirill] - #2928725 - 08.01.2019, 19:01:07
Secki
Nervk​opp​

Registriert: 03.09.2009
Beiträge: 1.091
Ort: Celle
Antwort auf: KiriKirill
Hallo knuddelsteam...
eine frage an alle CMs....wann darf man ein muten? darf man den einfach muten obwohl man nicht den grund dafür kennt aber weil der CM die person kennt die die beschwerde angereicht habt, und als freund sagen wir mal zu ihm steht und den einfach mutet? weil mir wurde nicht erklärt oder sogar gewarnt das ich was unrechtes tu da ich mich eigentlich nur von anderen beleidigungen gewehrt habe weils halt menschlich ist und ich mich nicht beleidigen lasse...bitte um antwort.

Dieser CM hat nicht seine aufgabe erfühlt KClerk gibt auch noch mehr die ihre arbeit mit freunden teilen anstatt privat mit arbeit zu trennen.

P.S. bitte schreibt mir auf meine email da es hier sowas von verwirrend ist richtigen durchblick zu bekommen


Hallo KiriKirill,

ich habe mir deinen Fall mal genauer angeschaut und du kannst dich gerne bei mir via /m melden.
Aber zu deinem Anliegen kann ich dir sagen, dass man dich hier nicht verwarnen muss und ich es in dem Fall auch nicht getan hätte.
_________________________
Perfektion ist scheinbar nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn nichts mehr weggenommen werden kann.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: FuerstThador] - #2931574 - 05.02.2019, 13:39:42
Schlafhof
Forumuser

Registriert: 14.05.2017
Beiträge: 1
es wäre vielleicht mal angebracht die video funktion in der knuddels app für den pc ein zu bauen das user darüber auf die cam können dann hat man auch weniger probleme mit den ganzen patches und es wäre vielleicht einfacher zu bearbeiten und es zieht weniger leistung man kan über die app mehr machen als wie jedes mal im browser das java zu bestätigen und der minichat ist dann auch nicht mehr das problem man muss sich nur noch auf zwei sachen konzentrieren bzw. auf handy nutzer und auf die app und nicht auf den minichat oder classic chat ist bloß mal so en tipp andere portale machen es doch auch mittlerweile via facebook oder andere sachen

sorry wegen mein schreib fehlern und das schreiben ohne punkt und komma

mfg. schlafhof %-)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Schlafhof] - #2931598 - 05.02.2019, 16:08:23
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.292
Antwort auf: Schlafhof
es wäre vielleicht mal angebracht die video funktion in der knuddels app für den pc ein zu bauen das user darüber auf die cam können dann hat man auch weniger probleme mit den ganzen patches und es wäre vielleicht einfacher zu bearbeiten und es zieht weniger leistung man kan über die app mehr machen als wie jedes mal im browser das java zu bestätigen und der minichat ist dann auch nicht mehr das problem man muss sich nur noch auf zwei sachen konzentrieren bzw. auf handy nutzer und auf die app und nicht auf den minichat oder classic chat ist bloß mal so en tipp andere portale machen es doch auch mittlerweile via facebook oder andere sachen

sorry wegen mein schreib fehlern und das schreiben ohne punkt und komma

mfg. schlafhof %-)

Siehe hier: https://www.knuddels.de/changelog am 24.01.2019. Keine Ahnung, was da genau für die StApp geändert wurde, da ich den Videochat nicht nutze. Übrigens passt dein Beitrag nicht zum Thema.
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
alle Beiträge 1 2 3 4 5 > alle