Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 3 von 3 < 1 2 3 alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Rezept-Sammelthread [Re: BloodyRebirth] - #2778954 - 07.03.2016, 18:32:10
sweet-chica24
​Meow.

Registriert: 05.05.2009
Beiträge: 2.458
Ort: Nürnberg
Heute mal wieder ein Rezept für...

Eierlikör-Muffins

Zutaten für 12 Stück:
4 Eier
150g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
250ml Eierlikör
125ml Sonnenblumenöl
150g Mehl
150g Stärke
1 Pk. Vanillepuddingpulver
1/2 Pk. Backpulver
nach Belieben Schokostreusel/tröpfchen/raspeln

1. Muffinblech mit Förmchen auslegen und den Ofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2. Zuerst die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren, die Masse sollte hellgelb bis weiß sein.
3. Eierlikör und Öl unterrühren.
4. Die Mehlmischung durch ein Sieb geben und ebenfalls einrühren.
5. Nach Lust und Laune Schokostreusel o.Ä. zufügen und einrühren. Der Teig behält sie gut verteilt, ohne dass sie auf den Muffinboden sinken.
6. Ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe), Ofen jedenfalls nicht vor 20 Minuten öffnen, da sie sonst zusammen fallen könnten.
7. Auskühlen lassen. Guten Appetit! :E)
_________________________
We are not your kind.

[zum Seitenanfang]  
Re: Rezept-Sammelthread [Re: BloodyRebirth] - #2808181 - 06.08.2016, 01:47:06
Selenophile
Forumuser

Registriert: 19.03.2016
Beiträge: 15
Ort: Köln
Nuss-Zimt-Muffins


Zutaten für 1 Portion á 12 Muffins:
2 Eier
90g weiche Butter
90g Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
3 EL Milch
100g gemahlene Haselnüsse
60g Mehl
1 TL Backpulver


Zubereitung:
a) Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen.
b) Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Das Eigelb nacheinander unterrühren. Zimt zufügen.
c) Haselnüsse, Mehl und Backpulver mischen und unter die Eier-Butter-Masse rühren. Milch hinzugeben. Anschließend den Eischnee vorsichtig unterziehen.
d) Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen und den Teig darin verteilen.
e) Den vorgeheizten Backofen auf ca. 180 Grad etwa 20 Minuten backen (nach 15 Minuten mit Backpapier abdecken, damit die Muffins nicht dunkel werden).


[zum Seitenanfang]  
Re: Rezept-Sammelthread [Re: Selenophile] - #2860142 - 10.08.2017, 22:08:27
sweet-chica24
​Meow.

Registriert: 05.05.2009
Beiträge: 2.458
Ort: Nürnberg
Schoko-Cheesecake-Muffins

Huch, hab ja lange nichts mehr mit euch geteilt... da wären wir! :-D

Für 11-12 Stück:
1 Muffinblech, ausgelegt mit Papierförmchen
Ofen bei Ober/Unterhitze auf 150°C vorheizen

3 Eier
ca. 120g Zucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pk. Vanillezucker
1/2 Tasse Sonnenblumenöl
1/2 Tasse Mineralwasser
200g Mehl
1 Pk. Backpulver
100g Stärke
40g Backkakao (kein Kaba!)

500g Speisequark (ruhig einen mit hohem Fettgehalt)
2 Eigelb
ca. 75g Zucker
1 Pk. Vanillepuddingpulver
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pk. Vanillezucker

1. Für die Muffins die Eier mit dem Zucker und Vanille cremig aufschlagen, bis die Masse an Volumen gewonnen hat und hellgelb ist. Ganz vorsichtig schluckweise die Flüssigkeiten einrühren.
2. Die trockenen Zutaten vermischen und löffelweise einrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Er sollte eine leichte cremige Konsistenz haben.
3. Teig in den Förmchen aufteilen.
4. Für die Käsekuchenmasse den Quark, Eigelb, Zucker, Puddingpulver und Vanille kurz cremig verrühren, bis alles verbunden ist. Esslöffelweise auf den Muffinteig geben bis alles verbraucht ist.
5. Die Muffins für etwa 20-30 Minuten backen, unbedingt die Stäbchenprobe machen, sowohl für den Muffinteig als auch für die Quarkmasse!
6. Wie beim Käsekuchen auch, die Muffins bei leicht geöffneter Ofentür auskühlen lassen.

Hinweis: Ich backe gerne "frei Schnauze", die Zuckerangaben sind Circa-Angaben, das sollte man sowieso nach eigenem Geschmack machen. Bei mir waren die Muffins nicht zu süß, die Käsekuchenmasse war leicht süßlich. Stimmt insgesamt perfekt. Wer es gern richtig süß mag, nimmt einfach mehr Zucker.

Warnung! Spoiler! (tadaaaa)
_________________________
We are not your kind.

[zum Seitenanfang]  
Re: Rezept-Sammelthread [Re: sweet-chica24] - #2868280 - 30.09.2017, 13:55:45
sweet-chica24
​Meow.

Registriert: 05.05.2009
Beiträge: 2.458
Ort: Nürnberg
Schoko-Marzipan-Torte:

Zutaten:
Für einen Schokoboden (26cm Durchmesser):
4 Eier
200 g Zucker
1 Pr. Salz
½ TL Vanilleextrakt
200 ml Öl
200 ml Mineralwasser (oder andere Flüssigkeiten wie Saft, Likör, Kaffee, etc.)
150 g Mehl
100 g Stärke
100 g Kakao
100 g gemahlene Mandeln
1 P. Backpulver

Es müssen zwei Böden gebacken werden!

Für die Creme:
800 g Sahne
400 g Zartbitterschokolade (am besten Herrenschokolade)
200 g Vollmilchschokolade
500 g Mascarpone
5 TL San Apart

Außerdem:
Ein kleines Glas Johannisbeergelee
300 g Marzipandecke (keine Rohmasse)
50 g Vollmilchraspelschokolade
50 g Zartbitterraspelschokolade
ggf. Mozartkugeln oder andere gewünschte Dekoration

Zubereitung:
Am Vortag

1. Ofen auf 160 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Springform oder mit Backpapier umschlossenen Backring auf 26cm Durchmesser einstellen und auf ein Backblech oder -Rost stellen.
2. Eier mit Zucker und Vanille schaumig rühren. Danach die Flüssigkeiten Öl und Wasser zugeben. Die trockenen Zutaten mischen und sieben und in die Eier-Öl-Masse einrühren.
3. In die Form geben und etwa 25-30 Minuten backen (Stäbchenprobe! In der Springform kann es länger dauern als im Backring)
4. Kurz vor Ende der Backzeit eine weitere Portion Teig zubereiten und backen.
5. Sahne in einem Topf erhitzen und kurz aufkochen. In einer Schüssel die Schokolade in Stücke brechen und mit der Sahne übergießen. Rühren bis alles geschmolzen ist (= Ganache). Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, danach über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank.

Am Folgetag

6. Tortenböden mit einer Tortensäge oder Messer in 4 gleichmäßige Böden teilen. Wer mag und der Kuchen ist hoch genug geworden, gerne auch einen 5. Boden. Die Creme reicht hierfür auf jeden Fall aus.
7. Mascarpone in eine Schüssel geben und kurz mit der Küchenmaschine oder Handrührer auflockern. Ganache hinzufügen und zusammen mit San Apart steifschlagen.
8. Den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte geben und mit einem Backring umschlagen.

Tipp: Um Sauerei auf der Platte zu vermeiden, schneide Backpapier in 3 schmale Streifen und ziehe diese dann unter den ersten Boden. Nach dem Dekorieren ganz einfach wieder wegziehen.

9. Johannisbeergelee erhitzen, bis es fast flüssig ist. Einen kleinen Teil auf den ersten Tortenboden träufeln und mit einem Pinsel verstreichen.
10. Eine kleine Menge Creme auf dem Tortenboden verstreichen und mit einer Spachtel glattstreichen.
11. Den zweiten Tortenboden daraufgeben und ebenfalls mit Gelee einstreichen.
12. Die Marzipandecke abrollen, halbieren. Beide Hälften kurz zu zwei Kugeln kneten und mit einem Ausrollstab sehr dünn ausrollen. Mit einem runden Gefäß oder Backring (etwa 22-24cm Durchmesser) einen Kreis ausstechen.
13. Einen Marzipankreis auf den Tortenboden geben. Danach mit Schokocreme einstreichen. Mit dem 3. Boden ebenfalls so verfahren.
14. Nach dem 4. Boden die oberste Cremeschicht sehr glatt streichen, da sie den "Deckel" und damit die Oberseite der Torte darstellt. Abdecken und für 30-60 Minuten kaltstellen.
15. Tortenring entfernen, überschüssige Creme am Rand verstreichen. Eine dünne Schicht Creme am Rand verstreichen und prüfen, ob an allen Stellen gleichmäßig Creme aufgetragen und verstrichen wurde. Die Kanten ebenfalls bedenken und glätten.
16. Den Rand der Torte mit Schokoladenraspeln garnieren. Hierfür beide Sorten in einer Schüssel mischen und dann immer eine kleine Hand voll an die Seite drücken.
17. Die restliche Creme in eine Spritztülle geben und die Oberseite mit Tupfen garnieren.
18. Weitere Dekoration kann nach euren Wünschen gestaltet werden!

Ergibt eine wirklich verdammt leckere Schokoladentorte! Wer kein Marzipan mag, lässt das einfach weg.

Bilder gibt es hier!
_________________________
We are not your kind.

[zum Seitenanfang]  
Seite 3 von 3 < 1 2 3 alle