Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 4 von 4 < 1 2 3 4 alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Die Philosophie von Knuddels... * [Re: Bithya] - #2792851 - 14.05.2016, 00:14:01
Professor James Moriarty
​Lord of Crime

Registriert: 19.01.2015
Beiträge: 1.369
Hallo,

dass die Philosophie nun in Worte gefasst wird, ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung. Allerdings sollte man sich die Frage stellen, ob das alleine ausreichend ist. In den vielen Jahren in denen es Knuddels schon gibt, gab es Zahlreiche Veränderungen die mal positiv und mal negativ aufgefasst wurden. Letzten Endes gab man sich aber damit zufrieden, weil es immer eine Möglichkeit sich damit zu arrangieren. An vielen Stellen wurden einige Dinge kritisiert, wobei ich für mich keine zufrieden stellende Antwort finden konnte.

Zitat:
Dass man mit einer Philosophie für unsere Community nicht alle Probleme und schon garnicht sofort ändern kann ist mir absolut bewusst. Es geht vielmehr darum diese positiven Gedanken und Sichtweisen in die Gemeinschaft zu tragen und Unterstützer zu finden und es (vor)zuleben und kommende Entscheidungen mit diesen Worten/Gedanken zu begründen.


In einigen Fällen wird kritisiert, dass es die Vetternwirtschaft gibt und speziell im Rahmen der oberen Leitung eine Bevorzugung stattfindet. Sofern wir nun einige Jahre zurückgehen würden, könnte man das auch anhand von Beispielen näher definieren, allerdings geht es nun nicht um die Vergangenheit, sondern um das jetzt. Es wurde schon öfters bemängelt, dass man als normaler User kaum die Möglichkeit hat etwas zu verändern, sofern man nicht über einen gewissen Status besitzt.
Wie will man dieser Kritik in Zukunft entgegen wirken und vor allem, was ist für die Zukunft im Sinne der Philosophie geplant? Schon seit eh und je gab und gibt es Beschwerden, dass sich Amtsträger für etwas Besseres halten und ebenso auf die „Userschaft“ schauen. Wäre es bei Zeiten der Veränderung nicht auch ein Weg, gegen dieses Problem anzugehen und dafür eine entsprechende Lösung zu finden?

Zitat:
okay, manches Mal in der Vergangenheit hatte man den Eindruck bekommen können, was dann aber anhand von Fakten widerlegt werden konnte und wurde... aber mal im Ernst... Kritiker aus dem Chat vertrieben!?


Wie genau man den Verlust definieren mag, lassen wir mal offen. Fakt ist und ich denke, dass wir das auf o.g. zurückführen können ist, dass viele User die sich früher aktiv engagiert haben irgendwann gesagt haben, bis hier und nicht weiter. In einigen Fällen gab es dazu auch einen entsprechenden Beitrag speziell dann, wenn es sich um Mitglieder des Forumsteam handelte. Erinnern wir uns an Zeiten zurück, an dem ein chrixix, dustino91 oder einige andere Teil des Teams waren, konnte man die Aktivität im Forum deutlich spüren. Betrachten wir sie nun heute unter der Perspektive der Kritik, so wird deutlich erkennbar, dass dort in einigen Fällen zu hart sanktioniert wird. Entsprechende Sanktionen führen in der Gesamtsumme dazu, dass man eine permanente Forensperre erhält und somit eine Person weniger aktiv ist. Schaut man sich im Vergleich zu früher die Aktivität im Kritikforum an, so ist diese deutlich gesunken. Nicht zuletzt durch meine genannten Punkte, sondern auch durch die Tatsache, dass eben jene wichtigen User die dazu beigetragen haben, dass das Forum mit Beiträgen gefüllt wurden nicht mehr da sind. Ferner lässt sich das auch auf den gesamten Chat ausführen.


Ziel ist es, das man neue User gewinnt und diese auch behält. Sollte man aber folglich nicht anfangen alte User zurück zu gewinnen oder verhindern, dass Alteingesessene einfach gehen? Scheint dies nicht in der Waagschale etwas wichtiger? Es wird oft von dem Phänomen des Userschwundes gesprochen und zugleich gesagt, dass dieser nicht wirklich vorhanden ist. Allerdings kann man basierend verschiedener Zahlen feststellen, dass dieser gegeben ist. Zum einen kann man es daran erkennen, dass mittlerweile weniger Channels benötigt werden und diese früher sehr wohl gut besucht waren. Zum anderen, dass wir weniger Admins haben, wobei die Zahlen früher mindestens beim doppelten lagen und zu guter Letzt auch daran, wie schon erwähnt, an der Forenaktivität. Wieso es den Userschwund gibt, kann niemand mit Gewissheit sagen. Eine mögliche Erklärung wäre aber, dass man in der Vergangenheit zu häufig und voreilig die permanente Sperren hervorholte.

Zitat:
Ich beobachte auf Knuddels nun seit vielen Jahren, dass oft schon aus kleinen Problemen, ganz große Probleme gemacht werden... Nicht in der Chatleitung, aber schon allein bei Admins usw. wird oftmals (meiner Meinung nach) etwas zu hart sanktioniert... und dazu ein kleines Beispiel


Schlussendlich sollte man sich fragen, ob diese Sanktion Sinn macht und wenn ja, wann sie sinnlich eingesetzt werden kann. Einige User lassen sich davon nicht abschrecken und machen einen neuen Nick, andere hingegen haben schon einige Nicks. Aber auf 10 permanent gesperrte Nicks folgt ein User der geht. Letztlich führt uns das zur Masse. Davon auszugehen, dass jeder permanent gesperrte Nick es auch zu Recht ist, sollte nun nicht Kern der Diskussion werden.

Ich sehe in den vielen Veränderungen einige gute Ansätze, man sollte aber nicht das wesentliche vernachlässigen und das laufende System prüfen und evtl. überarbeiten. Jeder kennt das Sprichwort: „Never change a running system“ – richtiger wäre in diesem Fall aber: Patch your stuff!
_________________________
Honey, you should see me in a crown.


[zum Seitenanfang]  
Re: Die Philosophie von Knuddels... [Re: Professor James Moriarty] - #2793907 - 19.05.2016, 12:13:13
Heiki

Registriert: 30.08.2014
Beiträge: 640
Mein erster Post als einer der Urgestgeine von Knuddels. Ich bin seit 2002 dabei, damals mit meiner sunmaus und heute mit sunmaus65. Damals war ich CM im Flirt 35+ und Flirt 50+, heute bin ich wieder neuer CM im Flirt. Ich kann diese Seite von Knuddels sehr gut reflektieren.



Mit 51 Jahren spreche ich für die ältere Generation von Knuddels, die in meinen Augen, etwas vernachlässigt wird. Unsere Flirt-Channels sind aber mit die Größten noch in der Communitie. Wir haben Stammchatter die mehr als 10 Jahre Knuddels treu geblieben sind. Das sind Zahlen, die keine andere ähnlich gelagerte Chatplattform, vorweisen kann. In unserem Alter ist die Philosophie von Knuddels eine Lebenseinstellung und diese leben wir schon viele Jahre vor. Deshalb unterschreibe ich sofort, dass diese wieder in den Vordergrund gerückt werden sollte.

Viele Sanktionen haben noch nie viel gebracht, denn wenn diese ohne Einsicht nur angenommen werden, bleiben sie leere Hüllen im Raum. Zu verstehen, dass man mit einem Verhalten, was gegen unsere Gemeinschaft spricht, hier nicht weiter kommt, bedarf es eher einem freundlichen Gespräch und dafür der richtigen Einstellung der ehrenamtlichen Mitarbeiter.



Trotzdem ist das System, in meinen Augen, mittlerweile angestaubt und wird immer schwerfälliger. Und dabei spreche ich vom Admin - CM - System. Die Neuerungen in Form von Videochat, Mentorensystem ect sind in meinen Augen auch wichtig und wurden sehr gut umgesetzt. Aber das Herz von Knuddels sind wir Chatter und in einer Gemeinschaft muss es ein Regelwerk geben. Und es muss Menschen geben die diesem Regelwerk Ausdruck verleihen und es vermitteln. Und da genau ist mein Kritikpunkt.

Ich spreche hier ausschliesslich für die Flirt-Channels, denn dort kenne ich mich aus und weiss wie sie ticken. Durch die Komplexilität der Menschen, sind sie ebenfalls sehr komplex zu führen. Die CM´s sind die kleinesten Lichter aber stehen an der Front. Was wir als CM´s an Möglichkeiten haben reicht vollkommen aus, um einen Channel zu leiten. In meinen Augen wäre es eventuell eine Idee, jedem CM´s eine gewisse Anzahl an Features in seiner Amtszeit, nur für diesen Channel und seine Aufgabe bestimmt, zu überlassen. Damit er die Möglichkeit hat auch mehr als Moderator zu fungieren, mehr das Gespräch im öffentlichen Channel zu födern. Dinge die dem Spass dienen, wie in meinem Channel der Bierkasten sehr beliebt ist. *lacht* Gerade als CM´s fehlt uns auch die Zeit, die Knuddels zu erspielen - um solche spassigen Einlagen unseren Chattern zu bieten. Das wird bei einem CM in einem Spielechannel natürlich ganz anders aussehen.

Aber was man überdenken sollte ist die Amtszeit eines CM. Sie ist sehr kurz, die Chatter oftmals wahlmüde. In 8 Wochen ein Team zu bilden, was sich danach unter Umständen wieder teilweise auflöst und wieder von vorne zu beginnen, ist kontraproduktiv. Eine 4 Monate dauernde Amtszeit würde dem entgegen wirken. Es könnte ja auch ausschliesslich eine Regelung für die Flirt-Channels sein.

Genauso sollten man die zuständigen Admins/HZA´s routieren lassen, denn nicht selten macht die lange Führung eines Channels betriebsmüde. Neue Ideen dann noch anzunehmen - wird immer schwerer, alle 8 Wochen neue Teammitglieder zu integrieren - mühseelig und am Ende landet man schnell in einem gewissen Trott. Mit einer gemeinsamen Routation wäre alles offener und würde daher viel mehr Raum für Eigeninitiative bieten.

Es gibt ein Sprichwort, was ich sehr mag und was hier sehr gut passt. Wie der Herr so sein Gescherr. Unzufriedenheit schwappt natürlich in die Channels und die Flirt´s müssen wieder lebendiger und spannender werden. CM´s müssen wieder mehr verstehen, dass sie alleine durch ihre Art mit Chattern zu schreiben - die Philosophie von Knuddels übermitteln. Man muss nicht immer muten, oftmals reicht ein freundliches Wort im Privaten. Sanktionen sind meistens fehl am Platz, trotzdem ist es wichtig, dass der CM im Flirt diese Möglichkeiten hat, wenn Situationen auftauchen, wo ein freundliches Wort nicht mehr ausreicht, um die anderen Chatter zu schützen.

Stichwort: Notrufsystem. In einem gutgeleiteten Channel ( und bitte denkt daran, ich spreche für die Flirt-Channels) wird das Notrufsystem nur sehr selten missbraucht. Das ist meine Meinung, weil die Stammchatter ihrem CM-Team vertrauen und sich bei Problemen zuerst an dieses wenden. Das ist viel einfacher für viele Chatter, insbesondere für ältere Chatter, als sich mit dem Notrufsystem auseinander zu setzen :-) Wenn wir nicht mehr weiter helfen können, haben wir unsere Admin-Liste und finden so immer eine Lösung für Probleme.

[zum Seitenanfang]  
Seite 4 von 4 < 1 2 3 4 alle


Moderator(en):  Mister Prince, Misterious