Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Optionen
Thema bewerten
5. Dezember: Die verlorene Geschichte - #2762578 - 05.12.2015, 00:03:35
Dadddi93
​Nuss

Registriert: 16.08.2008
Beiträge: 4.381
[img]http://fs5.directupload.net/images/151121/eqgnzmdf.png[/img]


Hallo ihr Weihnachtsabenteurer und alle, die es noch werden wollen!
[img]http://smileys.chatsmileys.de/sm_santasleigh.png[/img]



Unsere drei Damen vom Weihnachtsmarkt, Jule, Roxy und Mel, haben ein spannendes Abenteuer erlebt. Allerdings ist der Schluss der Geschichte verloren gegangen.
Vermutlich haben die drei zu tief ins Glühweinglas geschaut. [img]http://smileys.chatsmileys.de/sm_abo_12-12_weihnachtsmarkt.gif[/img]

Warnung! Spoiler! (Das Weihnachtsmarktabenteuer)
Heute waren Jule, Roxy und Mel gemeinsam auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt unterwegs. Glühwein trinkend suchten sie nach Inspirationen für Weihnachtsgeschenke. Mel hatte sich für ein Keramikteelicht mit einem Weihnachtsdorf darauf entschieden und wollte es einer Freundin mitbringen. Roxy hatte eine Handpuppe und Jule eine große Teetasse mit Sieb gekauft. Zufrieden mit ihrer Wahl machten sie vor einem Schokoladenobststand Halt. „Schaut mal! Da ist das Christkind!“, rief Mel erfreut und sah dem engelsgleichen Mädchen nach. „Die gehen zur Märchenstunde.“, erwiderte Roxy.
Ein Weihnachtschor stimmte ganz in der Nähe ‚Leise rieselt der Schnee’ an. Mel seufzte. „Schade, dass es nicht wirklich schneit.“, sagte sie und knabberte an einer Schokobanane. Die anderen beiden stimmten ihr nickend zu und lauschten der Musik. „Eine Runde Glühwein für die hübschen Weihnachtsengel.“, sagte ein junger Mann, der an einem der Glühweinstände arbeitete, und stellte dampfende Tassen vor ihnen ab. „Danke!“, sagten sie wie aus einem Mund.
Jule wollte gerade nach ihrer Tasse greifen, da stieß ein Mann gegen den Tisch und roter Glühwein lief über die Weihnachtskarte, die Mel gerade aus der Tasche geholt hatte. „Ihnen auch frohe Weihnachten!“, rief Mel angesäuert hinterher. Vorsichtig tupfte sie den weihnachtlichen Elfenknuddel auf der Karte trocken. Da hörten sie ein leises Kichern. Verdutzt schauten alle drei auf die Karte. Der kleine Weihnachtselfenknuddel zwinkerte ihnen zu, begann sich zu bewegen und öffnete den Mund. Er räusperte sich. „Ihr seid wirklich drei Weihnachtsengel. So jemanden könnten wir in unserer Weihnachtswerkstatt am Nordpol gut gebrauchen!“, sagte er. Mel sah die anderen verdutzt an. „Hab ich jetzt zu tief in die Glühweintasse geguckt?“, fragte sie leise. Die anderen schüttelten den Kopf. Da fing es an über ihnen zu schneien, der Schnee wirbelte nur so um sie herum. Sie merkten, wie sie vom Boden gehoben und in die Karte gezogen wurden. Im nächsten Moment fanden sie sich auch schon in der Werkstatt des Weihnachtsmanns wieder, in der lauter Elfenknuddel um sie herum wuselten und eifrig Geschenke bauten.
„Ho ho ho! Willkommen, meine Weihnachtsengel. Ich habe schon auf euch gewartet!“, begrüßte sie der Weihnachtsmann fröhlich.


Eure Aufgabe:
Schreibt die Geschichte weiter und überlegt euch dabei, was Jule, Mel und Roxy in der Werkstatt des Weihnachtsmanns erleben.
Eure Fortsetzung sollte nicht mehr als 1500 Zeichen haben, ansonsten sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt!
Schickt uns eure Lösungen bis morgen 18 Uhr an den Nick Weihnachtselfen.

Viel Spaß beim Schreiben!
Euer Event-, Intekreafix- & Knuddelsmillionär-Team

[zum Seitenanfang]  
Re: 5. Dezember: Die verlorene Geschichte [Re: Dadddi93] - #2762592 - 05.12.2015, 01:11:56
DJNicky
Nicht registriert


sehr schönes Türchen, an dieser Stelle mal ein Danke, für die Arbeit der Teams. :-)

[zum Seitenanfang]  
Re: 5. Dezember: Die verlorene Geschichte [Re: ] - #2762597 - 05.12.2015, 01:29:03
Nyanpi
​dreaming of you

Registriert: 11.10.2005
Beiträge: 4.128
Danke, DJNicky. :-)

Und bevor weitere Fragen auftauchen: Die maximale Zeichenanzahl bezieht sich natürlich auf die Anzahl mit Leerzeichen.

[zum Seitenanfang]  
Re: 5. Dezember: Die verlorene Geschichte [Re: Nyanpi] - #2762806 - 06.12.2015, 16:34:53
IgelchenM
​Laubhaufenbewohner

Registriert: 10.02.2005
Beiträge: 1.479
Ort: Bochum
Hey ihr lieben.

Wie auch in diesem Jahr ist der Adventskalender schön abwechslungsreich und gut durchgeführt.
Was mich persönlich nur an diesem Türchen gestört hatte, war die meiner Meinung nach geringe Zeichenanzahl. Mir ist bewusst, dass dort ein Limit gegeben werden muss, sonst müsstet ihr Tagelang seitenweise Geschichten durchlesen aber 1500 war meiner Meinung nach etwas arg kurz. Dennoch ein sehr tolles Türchen =)
_________________________
Wo zum Teufel ist dieser Wayne wenn man ihn braucht?!

[zum Seitenanfang]  
Re: 5. Dezember: Die verlorene Geschichte [Re: IgelchenM] - #2762879 - 06.12.2015, 20:42:27
Nyanpi
​dreaming of you

Registriert: 11.10.2005
Beiträge: 4.128
[img]http://fs5.directupload.net/images/151121/eqgnzmdf.png[/img]


Guten Abend zusammen!



Danke für eure eingeschickten Fortsetzungen der Geschichte. Insgesamt 10 fleißige Teilnehmer und Teilnehmerinnen wagten sich an diese Aufgabe, wir präsentieren euch die Ergebnisse hier:

1. Geschichte
Warnung! Spoiler!
Doch plötzlich wurde aus dem fröhlichen Gesicht eine schaurige knuddels Fratze.
Er lachte wie eine Hexe mit Asthma und in seinen Augen funkelte es Böse.
Unsere 3 Helden tappten in eine Falle und wurden gefangen genommen als Weihnachtssklaven, die nun In Unterwäsche und mit Wäschenetz auf dem Kopf schuften dürfen.
Und wenn sie nicht flüchten konnten oder sie jemand befreite um sie als Haussklave zu halten, stehen sie noch heute am Laufband und bauen kleine Plüschtiere zusammen die sie an all uns User schicken.

P.s. Wenn man genau hinschaut kann man kleine Zettel im Inneren Finden mit Hilferufen..
2. Geschichte
Warnung! Spoiler!
Die Weihnachtselfen brachten erstmal für alle eine heiße Tasse Kakao. Während sie dann ihren Kakao schlürften, zeigte der Weihnachtsmann ihnen die Werkstatt. Die ganzen Maschinen wo der Zauber für die fliegenden Rentiere hergestellt wird, wo die Spielzeuge hergestellt. Der Weihnachtsmann schlug ihnen ein Geschäft vor, wenn ihr mir helft, die Listen abzuarbeiten, dürft ihr meine neueste Maschine benutzen, um damit ganz besondere Geschenke für eure Freunde herzustellen. Jule, Roxy und Mel dachten sich: Das trifft sich gut, es fehlen noch ein paar Geschenke. Sie nahmen das Geschäft an und machten sich so gleich an die Arbeit. Nach einigen Stunden Arbeit, waren die drei dann auch fertig. Der Weihnachtsmann war mit der Arbeit höchst zufrieden und zeigte den dreien direkt die Maschine und erklärte dazu noch, dass die einfach nur an die Person denken müssten, welcher sie etwas schenken möchten und die Maschine zaubert dann das passende herbei. „Dann fangen wir mal an“ sagte Mel und schon dachten alle an ihre Freunde. Zuerst war es für Sepp, die Maschine ruckelte und schwubs kam auch schon eine Backform für einen Traummann heraus. Danach kam Nadi dran, die Maschine wackelte und raus kamen Konzertkarten für Justin Bieber. Nun war Alex an der Reihe, die Maschine versprühte Zauberglanz und raus kam ein kleines pummliges Einhorn. Die drei dachten sich das die Geschenke bestimmt für Stimmung sorgen werden und bedankten sich beim Weihnachtsmann, woraufhin sie zurückgebracht wurden.
3. Geschichte
Warnung! Spoiler!
Der Weihnachtsmann guckte sich die drei an und sagte: Ihr seht wirklich wie Engel aus, ich brauch eure Hilfe. Der Weihnachtsmann saß sich auf seinen alten Stuhl und hustete in sein Bart ich brauch jemand der für mich die Geschenke verteilt. Meine Engel, die mir sonst immer helfen, sind leider an der Engel-Knuddels-Grippe erkrankt und wir haben kein Mittel dagegen.
Also fragte der Weihnachtsmann die drei, ob die ihm helfen könnten.
Jule, Mel und Roxy schauten sich an und nickten. Mel fragte, was sie den tun müssen. Der Weihnachtsmann erzählte ihnen seine Geheimnisse, wie alles in der Weihnachtsnacht von statten geht, wie er die Uhrzeit anhält und wie er den Schornstein runter und wieder hoch kommt und das binnen weniger Millisekunden. Die engelhaften Mädchen strahlten und machten sich auf den Weg. Mel wurde der asiatische Kontinent und Australien zugeteilt. Roxy durfte die Kinder in Afrika und am Süd- und Nordpol eine Freude machen und Jule hat allen Kindern in Europa die Geschenke gebracht. Der Weihnachtsmann übernahm Nord und Südamerika. Als alle vier wieder am Nordpol waren, waren sie sehr kaputt und wollten einfach nur schlafen. Am nächsten Morgen wachten Mel, Roxy und Jule bei Mel zu Hause auf, guckten sich an und fragten sich, ob das alles nur ein Traum war. Doch unterm Weihnachtsbaum lagen Geschenke mit einer Karte vom Weihnachtsmann wo drauf stand:
Vielen Dank für eure große Hilfe! Frohe Weihnachten! Ho-Ho-Ho.
Der Weihnachtsmann
4. Geschichte
Warnung! Spoiler!
„Oh WOW schaut euch das an“ sagte Jule und blickte in die glänzenden Augen von Mel und Roxy.. „Schön dass ihr euch so freut“ entgegnet er ihnen. „Schaut euch um, amüsiert euch und du Jule darfst dir noch etwas aussuchen für den verschütteten Glühwein“. Die drei stapften an riesigen Förderbändern vorbei, auf denen fleißig kleine Elfenknuddel Spielzeugautos, Fahrräder, Plüschtiere und andere Spielsachen herstellten. Plötzlich fällt ihnen ein abseits stehender Elfenknuddel auf. Sie gingen zu ihm und fragten: „Hey, du siehst traurig aus, was ist los?“ Der kleine Knuddel schaute zögerlich auf und sagte „Es ist nichts… lasst mich allein“. Nachdem die drei aber nicht locker liesen erzählte der kleine Knuddel ihnen, dass er sich nichts sehnlicher Wünscht als die Welt der Menschen zu sehen. Da kam Jule eine Idee. Sie suchte den Weihnachtsmann auf und als die anderen zwei ihr hinterher gingen, hörten sie nur noch wie der Weihnachtsmann sagte: „Alles klar Jule, so soll es sein!“. Der Weihnachtsmann holte den Elfenknuddel zu der Gruppe und sagte „Es ist deine Zeit gekommen, du darfst mit ihnen mitgehen!“ – der Elfenknuddel strahlte über beide Ohren und auf demselben Wege wie sie in die Weihnachtswerkstatt kamen, kamen die drei wieder zurück auf den Weihnachtsmarkt. Lediglich eine kleine Weihnachtskugel in Elfenknuddelform war in Jules Tasche. Es ist der kleine Elfenknuddel der seit diesem Zeitpunt Jahr für Jahr an Jules Weihnachtsbaum hängt und Freude bereitet.
5. Geschichte
Warnung! Spoiler!
In der Weihnachtswerkstatt wurden die drei zuerst von einem der Elfenknuddel herum geführt.
Er zeigte ihnen die Spielzeugmaschinen, aber auch die Werkstatt für kaputtes Spielzeug. Mel war total fasziniert von dem Raum der Süßigkeiten, hier wurden die ganz unterschiedlichsten Süßigkeiten fertig gemacht für die braven Kinder, die sehnlichst auf Weihnachten warten. Mel beschloss ohne die beiden zu fragen, dass sie hier aushelfen werden. Jule mischte sich ein ,,aber ich möchte lieber die Spielzeugmaschinen bedienen, die sind viel cooler'. Mel fing an zu weinen ,,ich möchte aber die ganzen Süßigkeiten probieren, guck mal, was es hier alles gibt, Lebkuchen, Schokomänner und sogar Rumkugeln!'. Mel liebte Rumkugeln, dies war auch der Grund, wieso sie unbedingt in der Süßigkeitenfabrik arbeiten wollte. Roxy wollte das Ganze nicht wahr haben und mischte sich in das Gespräch ein ,,wenn zwei sich streiten, freut sich die dritte, wir gehen in die Werkstatt für das kaputte Spielzeug, ich liebe es zu basteln und da können wir wunderbar aushelfen und was gutes tun!''. Die anderen Beiden schloßen sich nach langem hin und her an und gingen mit Roxy zusammen in die Weihnachtswerkstatt. Hier arbeiteten sie den ganzen Tag voller Freude an dem Spielzeug und machten sich einen wunderschönen Tag. Sogar die Rumkugeln durfte Mel naschen. So war am Ende jeder zufrieden, weil sie so viel gesehen haben. Am Abend wurden alle drei vom Weihnachtsmann mit dem Schlitten nach Hause gebracht
6. Geschichte
Warnung! Spoiler!
„Wo sind wir hier? Wer bist du und was ist gerade passiert?“, fragte Mel. „Ich bin der Weihnachtsmann & ihr gerade am Nordpol. Hierher gelangt seid ihr durch einen Fluxstrudel, der ungeheuer schnelle Reisen ermöglicht. Ich habe euch geholt, damit ihr mir beim Geschenkeeinpacken helft, da ich ansonsten den zeitlichen Plan nicht einhalten kann“, gab der Weihnachtsmann vergnügt zur Antwort. Jule, Roxy und Mel schauten sich verdutzt an und wussten nicht, was sie glauben sollten, stand da doch vor ihnen ein alter Mann mit Rauschebart & Zipfelmütze. „Aber das war doch nur ein Scherz meine Engel, natürlich sollt ihr lediglich Modell stehen für meine neue Werbekampagne bei Knuddels, die Victoria-Secret Models waren leider schon ausgebucht.“ „Und wie stellst du dir das vor, was müssen wir tun?“, fragten sie nervös, fühlten sie sich doch immer noch wie Alice im Wunderland. Daraufhin entgegnete er: „Bleibt einfach so stehen wie jetzt. Und lächeln – cheese!“. Nachdem der Weihnachtsmann den Fotoapparat betätigt hatte und einen Foto geschossen hatte, fing er euphorisch an, „Feliz Navidad“ anzustimmen & schnippste einmal mit dem Finger. Die drei sowie alle anderen Elfenknuddel stimmten vergnügt ein. Als das Lied sich dem Ende neigte, wirbelte plötzlich Schnee um sie herum und sie hebten erneut ab. Wie aus einem Schlaf erwacht waren sie wieder am Nürnberger Christkindlesmarkt und konnten nicht fassen, was sie eben erlebt hatten.
7. Geschichte
Warnung! Spoiler!
Jule, Mel und Roxy schauen sich sprachlos um und erblicken alle möglichen Maschinen und Geräte. Einige produzieren Spielzeuge oder Süßigkeiten für Kinder, andere verpacken diese. Überall rennen Elfenknuddel rum.
Plötzlich wurde Mel von einem angestupst: „Ey wenn ihr schon nicht helft dann steht wenigstens nicht im Weg rum.“ Mel wusste nicht, was sie dazu entgegnen sollte. „Was können wir denn helfen?“, fragte sie dann. „Ihr könnt dahinten in den Raum und die Geschenke sortieren, wohin sie sollen. Da liegt eine Liste dabei, mit Namen und Wohnort.
Mel, Roxy und Jule machen sich auf den Weg in den Nebenraum. Die 3 machen sich eifrig an die Arbeit. Sie sortieren Briefe, Päckchen und Geschenke bis irgendwann alle sortiert sind.
Der Weihnachtsmann kommt plötzlich auf sie zu. „Hallo ihr drei, ich wollte mich für eure tatkräftige Mitarbeit bedanken“, sagt er zu unseren 3 Damen. „Aber das haben wir doch gerne gemacht“, sagt Mel. „Ich würde euch gerne zum Dank auf meine Tour mitnehmen und zum Schluss zuhause absetzen. Habt ihr Lust mitzukommen?“
Die 3 schauen ihn mit offenen Mündern an. „Dürfen wir echt?“, fragte Roxy schließlich. „Aber natürlich“, sagt der Weihnachtsmann lächelnd. Alle 3 klettern auf den Schlitten vom Weihnachtsmann und der Weihnachtsmann ruft „Auf geht’s Rudolph, schwing die Hufe!“, und die 3 Damen und der Weihnachtsmann fliegen durch die Nacht.
Nachdem alle 3 wieder zuhause angekommen sind sagen sie sich „Was für ein Abend. Das wird uns nie jemand glauben.“
8. Geschichte
Warnung! Spoiler!
„Du hast uns erwartet?“, fragte Mel irritiert. „Ja. Meine Knuddelwichtelkarte sucht sich ihre Besitzer nicht zufällig aus“, schmunzelte der Weihnachtsmann.„Aber euer Besuch ist nicht so erfreulich“, seufzt der Weihnachtsmann. Morgen ist Weihnachten und viele Geschenke sind nicht fertig. Die Wichtel Alex, Erik und Basti sind krank und ich habe Wichtel Paul losgeschickt, um besonders hilfsbereite Menschen zu holen. Wir brauchen Hilfe! Bis Mitternacht muss alles fertig sein,damit jedes Kind dieses Jahr rechtzeitig sein Geschenk erhält“ Der Weihnachtsmann raufte sich die Haare. Die drei schauten bestürzt drein und waren sich einig: „Natürlich helfen wir!“„Das ist lieb von euch!“,freute sich der Weihnachtsmann. Kurzerhand lief der Weihnachtsmann mit Mel, Roy und Jule durch die Weihnachtswerkstatt.Er zeigte ihnen die Geschenkerstellstation, den Geschenkpapiereinpacktisch und die Rentierpflegefabrik. Dann legten die drei los. Es gab viel zu tun, als sie endlich fertig waren schauten sie auf die Uhr:Eine Minute vor Mitternacht! Mel, Roy, Jule und der Weihnachtsmann zeigten sich sehr erleichtert. Der Weihnachtsmann umarmte die drei und sagte:„Zum Dank dürft ihr dieses Jahr gemeinsam mit mir im Schlitten durch den Weihnachtshimmel reisen.“ Die drei schauten sich mit großen Augen an: „Das ist ja wahnsinn! Vielen Dank!“. Mit diesen Worten stiegen alle vier in den Schlitten und begannen die Reise – und so bekam diese Jahr jedes Kind sein Geschenk gerade noch rechtzeitig.
9. Geschichte
Warnung! Spoiler!
Jule, Mel & Roxy schauen sich verwundert an. Den Weihnachtsmann gibt es doch gar nicht? sagte Mel. Jule & Roxy stimmten ihr zu. Der Weihnachtsmann lachte und schaute sich um. Das alles hier ist keine Illusion, es ist echt! Ich habe euch extra ausgewählt, weil ihr bezaubernd seid. Ihr dürft nun mit mir zusammen Plätzchen für die ganzen lieben Kinder backen, einverstanden?. Nach einem kurzen Moment der Stille sprach Jule verschüchternd Einverstanden, aber nur wenn wir danach auch ein paar Geschenke verteilen dürfen.
Der Weihnachtsmann dachte nach ..... Menschens Kinder, ihr wollt doch nicht etwa meinen Job übernehmen? Das darf doch nicht wahr sein... aber gut! Ihr dürft jeweils einer Person auf dieser Welt ein Geschenk machen.
Jule, Mel und Roxy dachten drüber nach, wem sie denn ein Geschenk machen könnten...und entschieden sich dann für drei Obdachlose, die sie auf den Weihnachtsmarkt getroffen hatten.
Nachdem sie die leckeren Plätzchen gebacken hatten, ging es auch schon los. Mit viel Liebe und Freude beglückten sie die auserwählten Personen! Als dank für die Hilfe erhielten sie vom WEihnachtsmann noch ein paar heiße Nikolausoutfits und ein Geschenk ihrer Wahl!
10. Geschichte
Warnung! Spoiler!
Die drei starrten den Mann mit großen Augen und offenen Mündern an. Sie konnten es nicht fassen, dass sie wirklich vor DEM Weihnachtsmann standen. Mel erwachte als erstes aus ihrer Starre und wollte gerade etwas sagen, als jemand laut schrie: „VORSICHT!“ und schon flog ein Fußball haarscharf an Mel’s Kopf vorbei. Hinter dem Ball liefen ganz viele kleine Elfen auf sie zu und der erste blieb ganz plötzlich stehen, so dass alle anderen hinter ihm auf ihn drauf liefen. Der Weihnachtsmann vor ihnen schüttelt einfach nur den Kopf und sagt: „Es tut mir leid, was ihr gerade hier gesehen habt, sie benehmen sich wie kleine Kinder. Aber kommen wir doch zu dem Grund eures Erscheinens. Ich hab ein Problem, meine Liste mit den Geschenken ist verloren gegangen. Wir haben schon alles abgesucht, aber können sie nicht finden. Ohne diese Liste wird es dieses Jahr keine Weihnachtsgeschenke geben. Könnt ihr mir helfen?“ Die drei Mädels sehen sich an und nickten sich gegenseitig zu. Jule sagte dem Weihnachtsmann, dass das kein Problem sei und sie dies gerne täten. „Wo haben sie die Liste denn zuletzt gesehen?“, fragte Roxy. Der Weihnachtsmann sagt, dass er sie zuletzt auf den Küchentisch gelegt hat. Gerade als sie in die Küche gehen, kommt die Frau des Weihnachtsmanns mit einem Blech voll Plätzchen. Nach dem alle ein Plätzchen in der Hand haben sieht Mel ein komisch aussehendes Papier wo vorher die Plätzchen lagen. Plötzlich schreit Mel: „Da! Da ist die Liste, sie liegt unter den Plätzchen!“



Nun sind die Leser und Leserinnen des Forums gefragt:
Ihr habt bis zum 8. Dezember, 20:00 Uhr Zeit, abzustimmen. Wählt eure zwei Favoriten und kürt die beste Fortsetzung!

Die Umfrage folgt gleich von unserer Forumsfee Martin! [img]http://knuddels-wiki.de/images/8/87/Carnival_II-Fairy.gif[/img]
Euer Event-, Intekreafix- & Knuddelsmillionär-Team

[zum Seitenanfang]  
Re: 5. Dezember: Die verlorene Geschichte [Re: Nyanpi] - #2762883 - 06.12.2015, 20:58:56
xXsmartlXx

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 7.946
[img]http://knuddels-wiki.de/images/8/87/Carnival_II-Fairy.gif[/img] Die Forumsfee waltet Ihres Amtes [img]http://knuddels-wiki.de/images/8/87/Carnival_II-Fairy.gif[/img]

Welche beiden Geschichten gefallen dir am besten?
Du kannst wählen 2 (43 Stimmen insgesamt)
1. Geschichte - 8 (19 %)
2. Geschichte - 3 (7 %)
3. Geschichte - 7 (16 %)
4. Geschichte - 4 (9 %)
5. Geschichte - 6 (14 %)
6. Geschichte - 2 (5 %)
7. Geschichte - 8 (19 %)
8. Geschichte - 2 (5 %)
9. Geschichte - 1 (2 %)
10. Geschichte - 2 (5 %)

[zum Seitenanfang]  
Re: 5. Dezember: Die verlorene Geschichte [Re: xXsmartlXx] - #2763256 - 09.12.2015, 02:53:20
Candela
​Simply the very best

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 8.085
[img]http://fs5.directupload.net/images/151121/eqgnzmdf.png[/img]


Das Warten hat ein Ende!


Dank fleißiger Voter können wir nun unsere Sieger küren! [img]http://knuddels-wiki.de/images/8/87/Carnival_II-Fairy.gif[/img]

1. Platz: EvilEve mit Geschichte 1 und 8 Stimmen
1. Platz: Nebelhoernchen mit Geschichte 7 und 8 Stimmen
3. Platz: I am Denise17 mit Geschichte 3 und 7 Stimmen

Die beiden Gewinner erhalten jeweils 15 Knuddel, Platz 3 10 Knuddel, und alle anderen Teilnehmer (DJNicky, IgelchenM, lili-sophia, Amicus, Nena1988, Drachenmeister, Jacky-992) jeweils 5 Knuddel.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß!
Euer Event-, Intekreafix- & Knuddelsmillionär-Team

[zum Seitenanfang]