Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 3 von 4 < 1 2 3 4 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Quing] - #2627044 - 16.12.2013, 20:25:11
Juan22
​Familymitglied

Registriert: 21.05.2004
Beiträge: 1.439
Antwort auf: Scnappi
Juan22, sagtest du nicht hier, dass du es frauenfeindlich (bzw. später sagtest du "erniedrigend" findest wenn Oralsex im Mund endet? Ich bin nun etwas irritiert, dass du Ohrfeigen oder Haare ziehen nun nicht frauenfeindlich oder erniedrigend findest...

das kann man ja nicht miteinander vergleichen. irgendwelche körperflüssigkeiten im gesicht oder mund zu haben finde ich persönlich ekelig, während eine ohrfeige nicht ekelig ist (immerhin gibt es schon seid jahrhunderten körperliche züchtigungen). und gegen haareziehen bin ich auchwenn du richtig gelesen hättest, während ich an schlägen nichts auszusetzen habe.



Antwort auf: Quing
Antwort auf: Juan22
das kommt auch daher das viele menschen angst vor schmerzen haben. und das eine reine kopfsache. man kann das trainieren und kontrollieren weniger schmerz zu empfinden, wenn es einem gefällt, macht es einem sogar noch weniger aus.


Eine reine Kopfsache? So empfinde ich das nicht. Außerdem ist ja auch nicht das Ziel sowas zu tranieren und zu kontrollieren - so sehe ich das.

ist ein tipp für menschen, die angst vor sowas haben. natürlich gibt es genug, die den puren schmerz wollen.
mfg

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Juan22] - #2627058 - 16.12.2013, 21:04:10
Quing

Registriert: 23.01.2013
Beiträge: 428
Die Körperflüssigkeit die nach wegwischen oder ähnliches wieder verschwindet mit einer Ohrfeige zu vergleichen die je nach Wucht nach dem Sex noch spürbar ist zu vergleichen...ich weiß nicht, aber die Körperflüssigkeit ist dagegen definitiv harmlos und nicht wirklich ekelig...

Ja, aber die Menschen die Angst vor sowas haben werden sich wohl weniger intensiv damit befassen oder? Ich würde mich zum Beispiel mit einigen Dingen auch nicht befassen, weil sie mir in der Vorstellung schon gar nicht zusagen und das tut doch jeder...oder du etwa gar nicht?
_________________________
"The man who kills the animals today is the man who kills the people who get in his way tomorrow."
Dian Fossey

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Quing] - #2627075 - 16.12.2013, 21:33:13
Juan22
​Familymitglied

Registriert: 21.05.2004
Beiträge: 1.439
Antwort auf: Quing
Die Körperflüssigkeit die nach wegwischen oder ähnliches wieder verschwindet mit einer Ohrfeige zu vergleichen die je nach Wucht nach dem Sex noch spürbar ist zu vergleichen...ich weiß nicht, aber die Körperflüssigkeit ist dagegen definitiv harmlos und nicht wirklich ekelig...

Ja, aber die Menschen die Angst vor sowas haben werden sich wohl weniger intensiv damit befassen oder? Ich würde mich zum Beispiel mit einigen Dingen auch nicht befassen, weil sie mir in der Vorstellung schon gar nicht zusagen und das tut doch jeder...oder du etwa gar nicht?

es gibt ja noch andere körperflüssigkeiten außer sperma. ich hab nichts dagegen wenn die leute drauf stehen aber ich tue es halt nicht.

normal sollte man alle seine phantasien ausleben, wenn man es nicht wollte würde man ja nicht dran denken. und wenn es einem doch nicht gefällt kann man direkt aufhören.
mfg

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Juan22] - #2627085 - 16.12.2013, 21:54:54
xXsmartlXx

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 7.945
Huhu,

für mich persönlich ist das nichts. "Gewalt" in dem Fall muss nicht sein. Viele mögen das, andere wiederum nicht. Ich gehöre zur zweiten Sorte.. Aber jeder, wie er es mag. Und natürlich bitte nur wenn beide Einverstanden sind! ;-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: xXsmartlXx] - #2627097 - 16.12.2013, 22:20:41
Quing

Registriert: 23.01.2013
Beiträge: 428
Ohne das Einverständnis vom Sexpartner ist es meiner Meinung nach eine Vergewaltigung.

Die Fantasien sollten solange es legal ist und niemand ungewollt zu Schaden kommt gerne ausgelebt werden. Zum Schluss müssen Beide halt schauen wie sie nun miteinander schlafen wollen und ob es insgesamt passt.
_________________________
"The man who kills the animals today is the man who kills the people who get in his way tomorrow."
Dian Fossey

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Quing] - #2627335 - 17.12.2013, 15:47:08
xXsmartlXx

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 7.945
Huhu,

naja, ohne Einverständnis des Partners ist "Gewalt" (kommt ja immer darauf an, was - muss ja nicht sofort schlagen, Züchtigung, etc. sein, sondern kann auch Haare ziehen sein) eher keine Vergewaltigung. Vergewaltigung ist ja erzwungener Geschlechtsverkehr/Nötigung. Oder?

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: xXsmartlXx] - #2627369 - 17.12.2013, 16:18:10
abki zufrieden
​Beitragschreiber

Registriert: 22.12.2006
Beiträge: 6.556
Ort: Berlin
Mich würde mal etwas anderes zum Thema "Haare ziehen beim Sex" interessieren. Und zwar folgendes: Angenommen der Mann steht total drauf der Frau bei verschiedenen Stellungen hin und wieder etwas (auch mal etwas fester) an den Haaren zu ziehen. Zum Beispiel bei der Doggy-Stellung, oder wenn der Mann gerade oral befriedigt wird. Die Frau aber mag das mal so gar nicht und hasst es eventuell sogar, weil sie zum Beispiel sehr empfindlich am Kopf ist.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man(n), wenn man(n) gerade zum Beispiel oral befriedigt wird, komplett abschaltet und einfach nur genießt. Da der Mann es ja nun total mag, der Frau dabei an den Haaren zu ziehen, KANN es ja vorkommen, dass der Mann vergisst/nicht dran denkt, dass die Partnerin das gar nicht mag/will. Meine Frage nun: Wie würdet ihr als Frau da reagieren? - Ich meine, der Mann kann ja nichts dafür, weil er mit den Gedanken gerade ganz woanders ist, wenn dieser gerade oral befriedigt wird. Wie würdet ihr da reagieren/handeln? Wäre es für euch ein Grund die Beziehung/das Sex-Verhältnis zu beenden? Auch wenn "darüber Reden" nicht viel bringt.

Bei der oralen Befriedigung hat die Frau ja noch einigermaßen die Kontrolle darüber, was der Mann mit seiner Hand tut. Wenn dieser also zu den Haaren greift, könnte die Frau diese ja noch woanders platzieren (zum Beispiel auf den Po). Bei der Doggy-Stellung stelle ich mir das schon etwas komplizierter vor. Mich würde also mal brennend interessieren, was ihr in so einem Fall tun würdet. Wenn der Sex allgemein für euch total geil ist und ihr den Partner sehr liebt. Sprich, die Beziehung/das Sex-Verhältnis eigentlich nicht deswegen beenden wollt.

Um auch mal eine kleine Übersicht zu geben, wie ich da handeln würde, wenn das Ganze umgekehrt wäre (wenn meine Freundin es mögen würde, mir an den Haaren zu ziehen, wenn ich sie gerade oral befriedige - ich es aber absolut nicht leiden kann): Wenn reden nix bringt und sie es einfach tut, weil sie es ja mag und in dem Moment nicht daran denkt, dass ich es ja nicht leiden kann, würde ich es vermutlich über mich ergehen lassen. Was "Schmerzen" angeht, bin ich sowieso ziemlich resistent. Natürlich würde ich hinterher erneut das Gespräch suchen. Wenn alles nichts bringt, kann man ja immernoch die 69er-Stellung praktizieren. Beide werden oral befriedigt, aber keinem wird an den Haaren gezogen. Sicher keine Musterlösung, wenn man dem "Haare ziehen beim Sex/Oralverkehr" entgehen möchte, aber sicher schon mal ein Anfang.
_________________________
„Auf dieser Welt gibt es kein Rätsel, für das es nicht auch eine logische Erklärung gibt.“ – Conan Edogawa

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: abki] - #2627415 - 17.12.2013, 16:44:43
Cyaz
​Überall nur Schlümpfe.

Registriert: 09.11.2013
Beiträge: 3.235
Hey,

Antwort auf: xXsmartlXx

naja, ohne Einverständnis des Partners ist "Gewalt" (kommt ja immer darauf an, was - muss ja nicht sofort schlagen, Züchtigung, etc. sein, sondern kann auch Haare ziehen sein) eher keine Vergewaltigung. Vergewaltigung ist ja erzwungener Geschlechtsverkehr/Nötigung. Oder?


ich denke mal, dass man da differenzieren muss. Es ist ein Unterschied, keine Einverständnis oder aber ein 'Verbot' von seiner Partnerin bekommen zu haben. Wenn sie strikt sagt, nein, so geht das nicht, und man es dann auf Teufel komm raus dennoch tut und das nicht in einem Zustand wie von abki beschrieben (dass man einfach zu geil ist und nicht darüber nachdenkt), dann kann man das durchaus auch schon als Vergewaltigung ansehen. Aber ich denke, wenn man seinen Partner liebt bzw. zumindest Zuneigung empfindet wird man das auch akzeptieren und nicht bewusst(!) entgegen handeln, oder irre ich mich da?

Antwort auf: Juan22

das kann man ja nicht miteinander vergleichen. irgendwelche körperflüssigkeiten im gesicht oder mund zu haben finde ich persönlich ekelig, während eine ohrfeige nicht ekelig ist (immerhin gibt es schon seid jahrhunderten körperliche züchtigungen). und gegen haareziehen bin ich auchwenn du richtig gelesen hättest, während ich an schlägen nichts auszusetzen habe.


Das ist meiner Meinung nach irgendwo auch widersprüchlich. Ich meine, sowohl Haareziehen als auch Ohrfeigen ziehen körperlichen Schmerz nach sich, je nachdem, welche Kraft dabei ausgeübt wird. Moralisch gesehen besteht da doch eigentlich gar kein Unterschied, finde ich. Deswegen verstehe ich nun nicht, warum du das eine toll findest, dem anderen aber nichts abgewinnen kannst.

Antwort auf: abki
Wäre es für euch ein Grund die Beziehung/das Sex-Verhältnis zu beenden?


Das Sex-Verhältnis beenden.. Hm, könnte man in so einem Fall durchaus in Betracht ziehen, wenn es eben absolut nicht anders geht. Dann basiert das Verhältnis ja auch nur auf Sex.
Aber eine Beziehung deswegen beenden? Um Gottes Willen! Es gibt genügend Auswege, wie jener, den du bereits nanntest, und zudem finde ich nun nicht, dass man eine Beziehung beenden sollte, nur weil beim Sex eine Sache nicht richtig läuft. In einer Beziehung ist Sex Bestandteil, aber nicht Hauptsache. Da spielen Dinge wie Liebe, Vertrauen, etc. doch eine deutlich größere Rolle.


Um aber auf die eigentliche Frage einzugehen: Mir ist das auch schon mal passiert, dass ich das ungewollt gemacht habe, obwohl es meine Partnerin eigentlich nicht wollte. Sie hat dann aber weiter gemacht und erst nach dem Sex mit mir darüber geredet, um die Stimmung während dem Sex nicht zu verderben.
Wenn es öfter vorkommt, muss man natürlich darüber reden. Ich zum Beispiel habe mir dann immer irgendwas zum Festhalten genommen (z.B. ihre Hand, Bettgestell, ...), um gar nicht erst die Gelegenheit zu bekommen, an den Haaren meiner Partnerin zu ziehen.
So generell kenne ich aber einige, die sich dann einfach damit arrangieren, dass ihr Partner an ihren Haaren zieht und, so blöd das vielleicht klingt, vielleicht wird der Schmerz auch weniger, wenn man sich daran gewöhnt - darüber vermag ich aber an dieser Stelle nicht zu urteilen.

Kurz: Darüber reden definitiv, deswegen nun irgendwas (vor allem eine Beziehung) beenden muss nun wirklich nicht sein.

#Cyaz
_________________________
Hallo ich bin Papa Schlumpf, ich lebe im Wald mit 99 Söhnen und einer Tochter und das ist auch gar nicht absonderlich sondern völlig normal.

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Cyaz] - #2627480 - 17.12.2013, 18:42:36
Wilco

Registriert: 12.08.2009
Beiträge: 612
Da schau ich einfach nach ein paar Tagen mal wieder hier rein und glaub doch gar nicht, was ich sehe? Man arrangiert sich damit, was der Partner will, obwohl man es total ablehnt? Und Schmerzen werden auch garantiert weniger... grandios. Was ist denn bei euch so im Umfeld los?

"Meine Freundin hasst, wenn ich ihr an den Haaren ziehe, aber ich kann halt einfach nicht beim Sex denken." Huch, allein diese Aussage wäre für mich schon ein Grund die Beziehung zu beenden, also wenn der Kerl das tatsächlich ernst meint und zu keiner Diskussion im Stande ist. Denn wenn da jemand vergisst, wer ich als Mensch bin mit all meinen Vorlieben, Ängsten, Schmerzen, Abneigungen, nur weil er gerade erregt wie Luzi ist, dann wäre das doch kein Mensch, mit dem ich Bett und Leben teilen will? Respektvoller Umgang hat gerade (!!!) bei so intimen Dingen wie Sex weiter zu bestehen.

Der Mann kann nichts dafür, wenn er in Gedanken ist und dann halt der Frau an den Haaren zieht? Ihren Kopf womöglich noch näher an sich presst oder sonst was tut? Oh mein Gott, liebes Gericht, das ist keine Vergewaltigung, er konnte einfach ob seiner großen Erregung nicht mehr denken. Strafmildernde Umstände auf jeden Fall! Ist das nun ernst gemeint? Das sind doch hier schon langsam vergewaltigungsähnliche Schilderungen und der Mann kann nichts dafür? Wenn er vorher mit seiner Freundin darüber geredet hat und ganz genau weiß, dass sie das überhaupt nicht will? Wenn ich eine Grenze überschreite, von der ich weiß, dass sie exisitiert... was solln das sonst sein? Diese Rechtfertigung geht mir auch ziemlich aufn Sack, sorry, aber ernsthaft. Wenn ich irgendetwas so rechtfertigen müsste, was ich tue (oh, huch Schatz, war so geil, gar nicht mehr gedacht, dass du's bist, war einfach nur noch ein Loch, das leckt, höhöhö)... ich würde mich schämen. Vielleicht sollte das der ein oder andere, der hier unreflektiert vor sich hin bellt, auch mal.

In diesem Sinne: Bin ernsthaft und ungelogen ein wenig beschämt und durchaus schockiert...

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: abki] - #2627491 - 17.12.2013, 19:00:06
Ampelmännchen+wForumssprecher
​how's the heart?

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 11.451

Zitat:
Wie würdet ihr als Frau da reagieren?
Wenn mein Partner mich und meinen Wunsch bzw. meine Entscheidung nicht respektieren kann und mich nicht achten kann, dann möchte ich mit der Person auch nicht zusammen sein. Natürlich ist es schwierig, gerade wenn man verliebt ist bzw. sehr an jemandem hängt - aber das kann doch nicht gesund und in Ordnung sein, wenn mein Partner so willentlich (also mit dem Wissen, dass ich das nicht möchte) mich nicht beachtet. Gerade wenn es um eine so intime und verletzliche Situation geht, dann möchte ich wissen, dass ich respektiert werde. Wenn es für mich etwas Ertragbares wäre und man darüber gesprochen hätte - aber wenn er*sie willentlich trotzdem handelt. Nope. Bye.

Zitat:
Aber ich denke, wenn man seinen Partner liebt bzw. zumindest Zuneigung empfindet wird man das auch akzeptieren und nicht bewusst(!) entgegen handeln, oder irre ich mich da?
Also wenn ich jemanden genug liebe, dann soll ich eine Vergewaltigung ertragen, weil das dem anderen so wichtig ist und der*die offenbar außer Delirium beim Oralsex nichts mehr kann?


Finde man muss auch nicht groß differenzieren zwischen 'wurde verboten' und 'gab kein Einverständnis'. Wenn etwas gegen den Willen der Person geschieht, dann ist es gegen den Willen der Person. Ich lasse mich noch drauf ein zu sagen, dass man nicht hellsehen kann, aber 'nichts sagen' bedeutet nicht 'ja'. Könnte man zB auch nachfragen. Zumindest aber ist gegen den Willen einfach gegen den Willen der Person. Daran ändert auch die Semantik dazu nichts.
_________________________
if you never try anything new, you'll miss out on many of life's great disappointments.

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Wilco] - #2627502 - 17.12.2013, 19:22:31
Juan22
​Familymitglied

Registriert: 21.05.2004
Beiträge: 1.439
Antwort auf: Cyaz

Antwort auf: Juan22

das kann man ja nicht miteinander vergleichen. irgendwelche körperflüssigkeiten im gesicht oder mund zu haben finde ich persönlich ekelig, während eine ohrfeige nicht ekelig ist (immerhin gibt es schon seid jahrhunderten körperliche züchtigungen). und gegen haareziehen bin ich auchwenn du richtig gelesen hättest, während ich an schlägen nichts auszusetzen habe.


Das ist meiner Meinung nach irgendwo auch widersprüchlich. Ich meine, sowohl Haareziehen als auch Ohrfeigen ziehen körperlichen Schmerz nach sich, je nachdem, welche Kraft dabei ausgeübt wird. Moralisch gesehen besteht da doch eigentlich gar kein Unterschied, finde ich. Deswegen verstehe ich nun nicht, warum du das eine toll findest, dem anderen aber nichts abgewinnen kannst.

ich mache nur dinge, die ich der partnerin auch bei mir erlaube. zu dingen die mir selben nicht gefallen würde ich eine frau nie übereden sie zu machen bzw. machen lassen.


Antwort auf: Wilco
Da schau ich einfach nach ein paar Tagen mal wieder hier rein und glaub doch gar nicht, was ich sehe? Man arrangiert sich damit, was der Partner will, obwohl man es total ablehnt? Und Schmerzen werden auch garantiert weniger... grandios. Was ist denn bei euch so im Umfeld los?


In diesem Sinne: Bin ernsthaft und ungelogen ein wenig beschämt und durchaus schockiert...

durch training kann man wirklich sein schmerzempfinden senken, allerdings ist das unnötig, wenn man schmerzen mag. außerdem sollten die partner vor dem liebesspiel über die sachen reden, die sie mögen und nicht mögen. und man sollte ein codewort festlegen, mit dem alles sofort enden kann.
das du schockiert über uns alle bist tut mir leid.
mfg

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Juan22] - #2627603 - 17.12.2013, 20:54:16
Quing

Registriert: 23.01.2013
Beiträge: 428
Wilco hat es sicherlich nicht auf alle bezogen und ich bin auch schockiert.

Ich würde die Beziehung sofort beenden und während dem Sex ihm so eine zimmern - das vergisst er nie. Genauso würde ich mit meiner Sexbekanntschaft sofort den Kontakt abbrechen wenn irgendwelche Grenzen überschritten werden die nicht besprochen wurden und in beiden Fällen würde ich sogar über eine Anzeige nachdenken.



Juan, du wiederholst dich. Man kann das Schmerzempfinden trainieren, aber das möchte nun mal nicht jeder. Ich möchte ehrlich gesagt auch nicht mit meiner Partnerin 'trainieren'. Ich bin auch eher jemand die sich die Person schon so raussucht, weil ich mich nicht lange mit solchen Gesprächen aufhalten möchte, außer man möchte was erweitern und man muss es vorher planen oder eventuell kaufen. Mit einem Codewort ist man schon auf der sicheren Seite und es ist für beide Seiten angenehm falls es doch zusehr ausartet.
_________________________
"The man who kills the animals today is the man who kills the people who get in his way tomorrow."
Dian Fossey

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Quing] - #2627682 - 17.12.2013, 23:08:34
Juan22
​Familymitglied

Registriert: 21.05.2004
Beiträge: 1.439
Antwort auf: Quing

Juan, du wiederholst dich. Man kann das Schmerzempfinden trainieren, aber das möchte nun mal nicht jeder.

ich weiß da die meisten menschen generell nicht auf schmerzen stehen. mir persönlich machen schmerzen nichts aus, ich habe trainiert wegen sport nicht sex.
mfg

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Juan22] - #2628004 - 18.12.2013, 19:07:58
Goth-Engel-666
Nicht registriert


In die Haare greifen und dabei etwas fester, das passiert generell mal oefters, oder? Dagegen haben die meisten wohl nichts einzuwenden, wie ich rauslesen kann. Haare ziehen dagegen schon ...

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: ] - #2628080 - 18.12.2013, 21:38:13
Quing

Registriert: 23.01.2013
Beiträge: 428
Das Haare ziehen scheint auf jeden Fall nicht so gut anzukommen...
_________________________
"The man who kills the animals today is the man who kills the people who get in his way tomorrow."
Dian Fossey

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Quing] - #2628111 - 18.12.2013, 23:05:05
Sunnyboyy17
​Stammchatter

Registriert: 15.03.2006
Beiträge: 3.476
Ort: Deutschland
Das glaub ich auch :)
_________________________
Der größte Feind der Qualität ist die Eile.
Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Sunnyboyy17] - #2629355 - 23.12.2013, 19:14:49
KaputtsChiino
emoti​onale​ Inte​llige​nz​

Registriert: 18.06.2009
Beiträge: 423
Ort: Ostfriesland
Durch's Haar streifen finde ich auch noch angenehmer als fest daran zu ziehen.
_________________________
''Wir sehen die Welt so, wie wir erzogen wurden, sie wahrzunehmen.''
- Unknown

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Sunnyboyy17] - #2635924 - 28.01.2014, 19:57:54
Sunnyboyy17
​Stammchatter

Registriert: 15.03.2006
Beiträge: 3.476
Ort: Deutschland
Antwort auf: Sunnyboyy17
Das glaub ich auch :)



Diesmal muss ich mich selbst zitieren, ich glaube ein wenig daran zu ziehen ist eigentlich garnicht so schlimm.

Man soll seinem Weibchen ja nicht gleich eine Glatze ziehen. Sonder sachte ziehen.
_________________________
Der größte Feind der Qualität ist die Eile.
Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: ] - #2636006 - 28.01.2014, 23:39:50
Cumhuriyet-Halk-Partisi-08
Forumuser

Registriert: 19.08.2013
Beiträge: 10
Ort: NRW
haare ziehn beim sex denke ich mal gehört bei frauen zum sex mit dazu :D oder kratzen ^^ weiß nicht was das bringen soll aber die tuhns einfach , einfach mal ne glatze machen als Mann das die frauen nicht an den haaren ziehen können :D und für das kratzen am besten den körper ein öilen :D damit die finger abrutzen und sie nicht krarzen können haha somit hätten wir männer keine probleme mehr beim sex

[zum Seitenanfang]  
Re: Haare ziehen beim Sex ... [Re: Cumhuriyet-Halk-Partisi-08] - #2637665 - 05.02.2014, 15:39:57
Sunnyboyy17
​Stammchatter

Registriert: 15.03.2006
Beiträge: 3.476
Ort: Deutschland
Jaaaaaa gut :D Sie bei dir oder besser gesagt Sie bei Ihm...... mit ziehen und Kratzen.


Aber wie sieht es den anders aus ... würden sich Frauen an den haaren ziehen lassen & kratzen lassen :D

Oder ist das ein absolutes Tabu ...
_________________________
Der größte Feind der Qualität ist die Eile.
Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

[zum Seitenanfang]  
Seite 3 von 4 < 1 2 3 4 > alle


Moderator(en):  Misterious, Plueschzombie