Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 1 von 2 1 2 > alle
Optionen
Thema bewerten
Gedanken beim Orgasmus verzögern? - #2485589 - 07.08.2012, 20:30:51
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Vorweg: diese Person wollte ANONYM bleiben! Dennoch: haut rein. Wir sind auf verschiedene Gedanken gespannt. Ruhig auch etwas genauer.


Ihr lieben Sex & Sorrows - Leser! :-)

Ich habe mir nun über ein Thema Gedanken gemacht und überlegt, ob ich es hier veröffentlichen sollte oder nicht. Ich finde die Frage sehr spannend, werde aber dennoch anonym bleiben.

Jedenfalls gibt es ja Momente beim Sex in denen man den Orgamus noch ein wenig rauszögern möchte. Es gibt da dann verschiedene ''Taktiken'' wie man(n) das macht. Ein bisschen habe ich dazu schon mit einer Freundin geforscht & festgestelt, dass es viele verschiedene Gedankengänge gibt, die dabei helfen einen Orgasmus noch aufzuschieben. Es gab da Meinungen wie 'Ich denke an Panzer' bspw.

Nun frage ich mich natürlich, da auch einige Ideen doppelt vorkommen, ob es da eventuell Zusammenhänge gibt? Oder gibt es eventuell wirklich größere Gemeinsamkeiten bei diesen Gedankengängen?
Woran denkt ihr? Blümchenwiesen?

Ich hoffe auf interessante Antworten!





Bearbeitet von Goth-Engel-666 (07.08.2012, 20:50:34)

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2485606 - 07.08.2012, 21:03:56
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Ich fang dann mal an ;-).
Ich habe beim Sex selbst nie versucht einen Orgasmus hinauszuzoegern, da ich beim Sex schwerer zum Orgasmus komme, als bei Selbstbefriedigung. Wenn ich es mir selbst mache, weiß ich natuerlich sofort was ich machen muss, damit ich in paar Sekunden komme und das mehrmals hintereinander, schnell. Anders als beim Sex, wo der Partner nun mal nicht immer weiß, wie man was machen soll, vorallem, weil es immer anders ist. Wobei ich es nicht fuer mich wichtig finde, das ich beim Sex komme.

Und, wuerden Frauen es hinauszoegern wollen beim Sex? Habe es bei Selbstb. versucht, es klappte nicht, weil ich zum Orgasmus kommen wollte, ich wollte nicht das es aufhoert :-D (kurz: es ging nicht, ich wollte und musste kommen). Frauen kommen doch generell schwerer beim Sex zum Hoehepunkt?

Und ich finde auch, dass es von der Situation abhaengt. Ist man frisch verliebt, laenger zusammen, Single und hat einen ONS? Wenn jemand selten Sex hat, kann er glaube ich nicht kontrollieren ob er spaeter kommt, denke, dass es viel schwerer ist, als jemand, der oefters Sex hat und uebung darin besitzt, sich zu kontrollieren. Es ist ja eine Kopfsache, wenn man es nicht will, klappt es auch nicht, was ich auch irgendwie verstehen kann. Ein Orgasmus ist schon was sehr tolles -g- und sollte man kurz vorher an was anderes denken, oder bevor man merkt: shit .. ich komme gleich, sorry Schaetzchen?

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2485634 - 07.08.2012, 21:46:47
x Swinq <> Swinq x
Nicht registriert


Ich muss mich dem Engel, zumindest was den Punkt Selbstbefriedigung angeht, anschließen. Auch als Mann weiß man wie man es am liebsten hat. (Eher links, eher rechts, doch geradeaus, schnell, eher langsam, den Penis fest zusammendrücken oder doch eher sanft?) Dazu kommt dann noch, dass man noch andere Vorlieben hat um recht schnell zu kommen. Ich habe es zum Beispiel total gern, wenn man mir den Oberschenkel (Eher die Innenseite, oben drauf ist's recht doof) streichelt. Eher fester als so ein sanftes Kuschelstreicheln. Ich denke, um dann bei einer Selbstbefriedigung alles hinauszuzögern, muss man alles über Bord werfen was man mag und sich einfach nur stumpf einen runterholen, bzw. fingern. Also: Langweiliges, ödes masturbieren.

Beim Sex ist das dann aber immer so eine Sache. Habe ich zum Beispiel einen ONS und finde den Typen wirklich ziemlich, ziemlich geil, will mein Körper einfach recht schnell kommen. Habe dann irgendwann herausgefunden, dass ich, sobald ich an alltägliche Dinge denke, oder mir irgendjemanden (Den ich total hässlich finde) nackt vorstelle, ich das alles gut 30-60 Minuten rauszögern kann. Was meinem Gegenüber dann aber nie wirklich gefallen hat, weil die Erektion dadurch natürlich auch zurückging. Irgendwann hat sich das bei mir dann so gut eingespielt, dass ich an irgendwas denke, die Erektion ein bisschen zurück geht und ich mich dann wieder auf mein Gegenüber konzentriere. Dann geht das Spielchen nach 10-15 Minuten wieder von vorne los. X-)

Als Single mit 2-4 Sexbekanntschaften (Ist das verdorben? :-D ) ist es schon wieder eine komplett andere Situation. Ich kenne diese Personen (meistens ziemlich gut) und da dauert die Sache so oder etwas länger. Sofern man dann nach etwas längerer Zeit immer noch Lust hast und merkt man kommt aber schon, fange ich an mich kurz mit den Freunden zu unterhalten (Die machen es im übrigen genau so). Dadurch konzentriert man sich kurz auf das Gespräch und ist abgelenkt. Was einem dann noch mal 15-20 Minuten verschaffen kann. Aber auch nicht muss. Ab und zu geht das in die Hose. (Im wahrsten Sinne des Wortes. :-D )

In einer Beziehung... Mh, ja. Ich denke, in den ersten Monaten wechselt das immer mal wieder zwischen der Situation mit einem ONS und mit der Situation mit den Sexbekanntschaften. Hinterher, nach gut einem halbem Jahr ist es dann aber (zumindest bei mir) so weit, dass man es bei dieser Person kontrollieren kann. Man ist ein gut eingespieltes Team (Meistens zumindest), weiß wo und wie man beim anderem die Knöpfe drückt und kann auch so ein wenig gegen den Orgasmus steuern.

Es kommt aber immer noch auf die Person im einzelnen an. Es gibt Menschen, die einfach sehr schnell kommen und das nach und nach trainieren müssen, bzw. sollten. Ich hatte da mal jemanden (ziemlich heißer Feger..) der Angst hatte mit irgendwelchen Männern zu schlafen. Bei uns ist das dann irgendwann passiert und ich hab auch schnell geschnallt wovor genau er Angst hatte: Vor den Gedanken seines Gegenübers. Er ist wirklich nach 60 Sekunden gekommen. Hatten dann darüber geredet und er meinte, er habe schon sooo viel versucht, aber schafft es nicht länger durchzuhalten..

#Marc.

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2509465 - 10.10.2012, 00:28:26
Fireboy2411990
​BACKFISCH! :D

Registriert: 26.08.2005
Beiträge: 735
Antwort auf: Goth-Engel-666
Frauen kommen doch generell schwerer beim Sex zum Hoehepunkt?


Ich kenn das andersrum o.o
Dass die Frau schneller kommt als der Kerl.
Zumindestens habe ich das oft so erlebt o.o
Vielleicht bin ich auch einfach zu gut? xD ne Spaß.
Ich denke das ist von typ zu typ unterschiedlich.
Was ich allerdings gemein finde, dass die frauen öfters kommen können als die Kerle.
Ich will auch mal so 10x kommen -schnief- :(
Naja was solls. :D

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: Fireboy2411990] - #2509876 - 11.10.2012, 02:03:31
Ares7
Nicht registriert


Antwort auf: Fireboy2411990

Was ich allerdings gemein finde, dass die frauen öfters kommen können als die Kerle.
Ich will auch mal so 10x kommen -schnief- :(


Blutiger Anfänger. *g*

Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass Frauen wesentlich schwieriger kommen, als Kerle. Generell ist es interessant, da Männer praktisch immer kommen, egal ob schlechter Sex, guter Sex, geiler Sex, oder gleichwertige Selbstbefriedigung. Beim Sex mit Männern ist das unter Umständen durchaus hinderlich, zumindest war es für mich bisher immer so. Bei Frauen ist das wesentlich entspannter.

Falls mal die seltene Situation entstehen sollte, dass ich früher als mein Partner kommen könnte, denke ich meistens einfach an absolut unsexye Dinge. Zum Beispiel ans Studium, witzige YouTube Videos oder tolle Tierclips. Ok, das klingt jetzt etwas pervers, sind aber auch nur Beispiele. Generell hilft es dabei, sich einfach komplett abzulenken, dabei aber nicht die Power zu vernachlässigen, damit der Partner auch was davon hat. Wenn dann beide halbwegs ordentlich kommen, war es mehr als erfolgreich.

Allerdings kam ich bisher nur selten in diese Gelegenheit. Ich bin meistens eher passiv bzw. durch das (meistens vorhandene) Vorspiel ohnehin schon "eingespannt", sodass mein Partner meistens die Hauptarbeit übernimmt und entsprechend früher kommt. Sollte ich dabei auf der Strecke bleiben, ist das ok, zur Not kann ich ja nachher noch zu Fuß gehen, falls mein Partner mich dann nicht mitnimmt. :-D
Letzteres ist allerdings noch nie vorgekommen, bei keinem Geschlecht.

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2510014 - 11.10.2012, 15:11:14
smarty1404
​Let's go!

Registriert: 20.11.2004
Beiträge: 11.588
Antwort auf: Ares7
Generell ist es interessant, da Männer praktisch immer kommen, egal ob schlechter Sex, guter Sex, geiler Sex, oder gleichwertige Selbstbefriedigung.

Ist das so? Ich kann das zumindest nicht bestätigen. Auch als Mann kann man es durchaus schaffen nicht zu kommen, wenn der Sex z.B. nicht gut ist. :p

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2510022 - 11.10.2012, 15:57:50
Aamun
​Forums-Liebling

Registriert: 06.06.2012
Beiträge: 1.689
Ort: Hamm
Antwort auf: Goth-Engel-666
Woran denkt ihr? Blümchenwiesen?


Also ich für mein(en) Teil, bete das ''Vater unser'' im Kopf rauf und runter. Dann kann man auch reinen Gewissens sagen, dass man regelmäßig betet, falls man mal gefragt werden sollte :-D
_________________________
Das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß, wann man fertig ist.

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: Aamun] - #2510034 - 11.10.2012, 17:08:26
DJTrixX

Registriert: 23.08.2007
Beiträge: 715
Ort: Kiel
Muss man denn immer unbedingt 'ineinander' kommen ? :-D
Es gibt Tage, da ist Mann besser und es gibt Tage da ist Frau besser.
Man kann es, wenn man sich wirklich liebt, auch so machen wie es einem grad angenehm ist und dann auf andere Art und Weisen weitermachen. In einer richtigen Beziehung mir wahren Gefuehlen kann man sich immer irgendwie einigen.

WENN man jetzt hinauszoegern WILL, dann Augen aufmachen, die Tapete anstarren und an i-was denken wo man wirklich schon fast auf 'unerregt' kommt. Angst vor Spinnen ? Dann denk dran wie du ne Spinne auf die Hand nehmen musst. Problematisch, wenn die andere Person dir natuerlich noch ins Ohr stoehnt - denn mit Kopfhoerern schlaeft es sich sicherlich doof miteinander :-D

Mehrfach kommen - oh ja, die Frauen habens in der Hinsicht gut - doch ich bleib lieber ein Mann - denn wenn Frau da nicht aufpasst und Mann zu genau ist, dann hat Frau das Problem - erst 9 Monate und dann 18 Jahre :-P

Lange rede, kurzer Sinn : in der Beziehung nicht hinauszoegern, denn da hat jeder mal nen guten Tag und kann laenger als der andere. Wenn man[n]s doch will, dann Gedanken zu i-was Ekelhaftem rueber und Ohren auf Durchzug :-D
_________________________
App geloescht .. Saftladen :-D

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: DJTrixX] - #2511727 - 15.10.2012, 20:45:24
SüsseKathy1987
​K+A ~ 12.12.2007

Registriert: 08.07.2004
Beiträge: 959
Ort: Göttingen
Antwort auf: DJTrixX


Mehrfach kommen - oh ja, die Frauen habens in der Hinsicht gut - doch ich bleib lieber ein Mann - denn wenn Frau da nicht aufpasst und Mann zu genau ist, dann hat Frau das Problem - erst 9 Monate und dann 18 Jahre :-P


Also ich finde den Abschnit.. ähm blöde!

weil 1. Wieso muss nur Frau aufpassen? Verhütungssache ist Angelegenheit von BEIDEN! Denn wenn Mann nicht aufpasst, kann er auch Kohle abdrücken! Denn nicht nur Frau wird Mutter, sondern der Mann auch Vater!!!
Aber anscheinend wird das oftmals ja gern vergessen oder verdrängt..

Und mehrmals kommen.. wer richtig an Verhütung denkt, kann auch 20x hintereinander kommen OHNE das eine Schwangerschaft entsteht.

Also ist es doch egal ob man männlich oder weiblich ist. Verhütungssache ist Angelegenheit beider und daher sollen meiner Meinung nach Männer und Frauen sooft kommen können wie sie können/wollen.

Nun aber zum eigentlichen Thema:

Für mich muss mein Partner keinen Orgasmus herauszögern.. Wenn er unbedingt möchte, gerne.. Ansonsten kann man ja auch ggfs. eine zweite Runde einlegen oder eben anderweitig weitermachen ;D

Aber ich bin ehrlich, ich würde meinen Orgasmus auch nicht unbedingt herauszögern wollen :x
_________________________
29.08.08 - Traumhochzeit mit Schatz <3

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: Aamun] - #2512565 - 18.10.2012, 16:49:10
Gismo the first
Nicht registriert


Zitat:
Ist das so? Ich kann das zumindest nicht bestätigen. Auch als Mann kann man es durchaus schaffen nicht zu kommen, wenn der Sex z.B. nicht gut ist. :p


Dem kann ich mich anschließen. Übers "Orgasmus verzögern" musste ich mir nie Gedanken machen, einfach weil es bei mir generell extrem selten ist dass ich bei normalem Sex überhaupt komme bzw. es dauert von ganz allein eeewig, so dass das bei ons für beide Parteien einfach zu langwierig wird. Mich muss man einfach durch andere sexuelle Praktiken zum kommen bringen, was dann auch ein wenig dauert aber nicht mehr so extrem.
Von daher: Eure Probleme hätte ich gerne!

Zitat:
Mehrfach kommen - oh ja, die Frauen habens in der Hinsicht gut


Ich kann auch als Mann mehrfach hintereinander kommen, dafür brauch ich auch keine Pause oder dergleichen.

Übrigens, nur um euch mal aufzuklären: Nicht alle Frauen können mehrere Orgasmen haben. Es gibt Frauen, die können nur einen haben und dann brauchen sie erstmal ne Pause, weil die Erregung direkt danach oder währenddessen bereits abklimmt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2524048 - 22.11.2012, 14:33:59
Nightdiss
Nicht registriert


Hey. :-)

Ich verstehe den Sinn nicht wieso man den Orgasmus verzögern will. Okay, nach 10 Sekunden zu kommen ist bisschen deprimierend, aber sonst?

Wenn man wirklich lange Sex haben möchte kann man ja auch immer mal wieder die Stellung wechseln, oder Pausen einlegen wo man sich nur berührt, streichelt, oder es mit der Hand weitermacht.


Wenn ein Mann wirklich Probleme damit hat dann kann auch ein Kondom nerven. Manchmal auch mehrere. Mehrere Kondome übereinander = weniger empfinden = später kommen.



Ps: Ich grüße Inni. Inni, an was denkst du da so? :-D

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2524154 - 22.11.2012, 18:05:25
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Inni hat damit NICHTS zu tun, lol. :-D lalala

Vielleicht gibt es ja Menschen die auf den Partner Ruecksicht nehmen, um laenger zu koennen, oder, sowas gibt es auch, wollen Paare gleichzeitig kommen (wobei ich das echt anstrengend finde).


Bearbeitet von Goth-Engel-666 (22.11.2012, 18:05:44)

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2627433 - 17.12.2013, 17:11:37
Cyaz
​Überall nur Schlümpfe.

Registriert: 09.11.2013
Beiträge: 3.231
Hey,

auch wenn der letzte Post schon über ein Jahr her ist, möchte ich das Thema trotzdem nochmal aufgreifen.

Ich hatte nämlich schon mal die ungünstige Situation, dass ich quasi schon fast am kommen war, meine Partnerin mir dann aber sagte, ich solle weiter machen (sie wusste ja nicht, dass ich fast am kommen war). Ich hab' mich an der Stelle dann echt an diesen Thread erinnern müssen und einfach an etwas komplett 'normales' gedacht (in dem Fall mein Klausurplan für die kommende Woche :-D ).

Darum werfe ich auch nochmal die Frage auf: Was würdet ihr tun, wenn euer Partner euch quasi 'bittet' weiter zu machen, ihr aber kurz davor seid, zu kommen? Würdet ihr dann, wie hier angesprochen, einfach an etwas anderes denken oder aber einfach weiter machen und den Wunsch des Partners ignorieren?

#Cyaz
_________________________
Hallo ich bin Papa Schlumpf, ich lebe im Wald mit 99 Söhnen und einer Tochter und das ist auch gar nicht absonderlich sondern völlig normal.

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: Cyaz] - #2627437 - 17.12.2013, 17:22:02
abki
​Beitragschreiber

Registriert: 22.12.2006
Beiträge: 6.481
Ort: Berlin
Antwort auf: Cyaz
Darum werfe ich auch nochmal die Frage auf: Was würdet ihr tun, wenn euer Partner euch quasi 'bittet' weiter zu machen, ihr aber kurz davor seid, zu kommen? Würdet ihr dann, wie hier angesprochen, einfach an etwas anderes denken oder aber einfach weiter machen und den Wunsch des Partners ignorieren?


Schwer zu sagen. Wenn ich wirklich kurz vorm kommen bin, bringt es bei mir absolut nichts, einfach an irgendwas anderes/normales zu denken. Meistens versuche ich dann etwas "langsamer zu machen", damit meine Freundin ihren Willen noch bekommt und ich meinen Orgasmus doch noch rauszögern kann. Funktioniert meistens auch wunderbar. Natürlich hatte ich auch schon die Situation, wo mir dies nicht gelungen ist. Da habe ich nach meinem kommen einfach weiter gemacht. Normalerweise ist es zwar so, dass der Penis nach dem kommen "schlapp macht", aber er hatte doch noch durchgehalten, bis auch meine Freundin ihren Orgasmus hatte. Dies ist aber in den seltensten Fällen so, dass ich komme, obwohl meine Freundin noch nicht gekommen ist.. Meistens funktioniert es sogar, dass wir beide gleichzeitig kommen und wenn dies nicht der Fall ist, versuche ich es immer so hinzubekommen, dass zuerst meine Freundin kommt und dann ich, weil - wie ja schon gesagt - der Penis nach dem kommen oft dazu neigt, schlapp zu machen. Was ja nicht so praktisch wäre, wenn ich schon gekommen bin, aber meine Freundin noch nicht. Da eine Frau ja mehrmals hintereinander (sogar in recht kurzen Abständen) kommen kann, ist es ja sogar gut, wenn ich meine Freundin zuerst zum kommen bringe, weil so kann sie dann ja eventuell - in der Zeit, wo ich komme - nochmal kommen.
_________________________
„Auf dieser Welt gibt es kein Rätsel, für das es nicht auch eine logische Erklärung gibt.“ – Conan Edogawa

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: abki] - #2627513 - 17.12.2013, 19:28:23
flipflop

Registriert: 29.01.2005
Beiträge: 44
Also ich als Frau würde weiter machen, da es oft genug vorkommt, dass der Mann kommt, ohne dass die Frau gekommen ist. Wer weiß ob es zu einem späteren Zeitpunkt noch möglich wäre zu kommen. Kann ja auch sein, dass der Höhepunkt sich bis dahin schon wieder verabschiedet hat, was bei Frauen durchaus der Fall sein kann.

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: Cyaz] - #2627530 - 17.12.2013, 19:40:19
Juan22
​Familymitglied

Registriert: 21.05.2004
Beiträge: 1.439
Antwort auf: Cyaz

Darum werfe ich auch nochmal die Frage auf: Was würdet ihr tun, wenn euer Partner euch quasi 'bittet' weiter zu machen, ihr aber kurz davor seid, zu kommen? Würdet ihr dann, wie hier angesprochen, einfach an etwas anderes denken oder aber einfach weiter machen und den Wunsch des Partners ignorieren?

entweder die frau schon vorm vaginalsex befriedigen (mit zunge oder hand) oder die persönliche ausdauer trainieren. man kann auch eine kurze pause machen, sowas drückt allerdings die stimmung.
mfg

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2627572 - 17.12.2013, 20:12:42
Quing

Registriert: 23.01.2013
Beiträge: 428
Antwort auf: Goth-Engel-666
Ich habe beim Sex selbst nie versucht einen Orgasmus hinauszuzoegern, da ich beim Sex schwerer zum Orgasmus komme, als bei Selbstbefriedigung. Wenn ich es mir selbst mache, weiß ich natuerlich sofort was ich machen muss, damit ich in paar Sekunden komme und das mehrmals hintereinander, schnell.


Wo ist die Linie zum unterschreiben? :-D

Antwort auf: Goth-Engel-666
Frauen kommen doch generell schwerer beim Sex zum Hoehepunkt?


Ich muss ehrlich gestehen das ich erst spät meinen ersten Orgasmus hatte, aber da ich ja nun weiß woran es lag und so..klappt es ja besser. Jetzt bei mir ist es nicht mehr so schwer, aber bei anderen Frauen ist es halt 'noch' schwer - meine Erfahrung mit anderen Frauen.

Antwort auf: x Swinq <> Swinq x
Habe ich zum Beispiel einen ONS und finde den Typen wirklich ziemlich, ziemlich geil, will mein Körper einfach recht schnell kommen.


Bei mir eher eine Frau, aber ich kenne das auch. Wie doof wäre es dagegen anzukämpfen? :-D

Antwort auf: x Swinq <> Swinq x
Als Single mit 2-4 Sexbekanntschaften (Ist das verdorben? ) ist es schon wieder eine komplett andere Situation. Ich kenne diese Personen (meistens ziemlich gut) und da dauert die Sache so oder etwas länger.


Verdorben und geil. :-D Ich bin, aber das kann auch an all den Dingen liegen die wir treiben mit einer vollkommen zufrieden und da dauert es auch etwas länger, obwohl man sich so gut kennt.



Ich zögere meinen Orgasmus generell nicht raus, weil ich dieses Gefühl viel zu geil finde. :-D

_________________________
"The man who kills the animals today is the man who kills the people who get in his way tomorrow."
Dian Fossey

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: Quing] - #2630001 - 28.12.2013, 00:35:41
Sternchen000
Nicht registriert


Also ich komme beim Sex eigentlich auch relativ schnell oder gar nicht. Ist immer unterschiedlich. Wenn ich schnell gekommen bin, hat mein Partner bisher einfach immer weiter gemacht bis er halt auch "fertig" war oder man ist dann auf Oralsex umgestiegen. Mich stört das auch nicht, wenn mein Partner vor mir kommt. Find das eher gut, ich gönne ihm ja den Spaß :)
Wenn ich dann auch noch kommen möchte, gibts ja noch andere Möglichkeiten oder man legt sofort ne zweite Runde ein.

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: ] - #2630002 - 28.12.2013, 00:54:50
abki
​Beitragschreiber

Registriert: 22.12.2006
Beiträge: 6.481
Ort: Berlin
Antwort auf: Sternchen000
[...]oder man legt sofort ne zweite Runde ein.


Und wenn sich das beste Stück des Mannes kurz nach seinem Höhepunkt direkt verabschiedet? Ich zum Beispiel kann in vielen Fällen nicht direkt nach dem Orgasmus schon eine zweite Runde starten, weil bei mir der Penis in den meisten Fällen schlapp macht, wenn ich "fertig" bin.

Wenn dies also zum Beispiel bei deinem Sexpartner auch der Fall wäre, was würdest du dann tun? Selbst Hand anlegen, oder warten, bis das beste Stück wieder bereit ist? Im übrigen hat Mann sicher auch seinen Spaß, wenn er NICHT zuerst kommt. Ich persönlich habe es lieber, wenn ich nach meiner Freundin komme. Oder gleichzeitig. Aber zuerst zu kommen, versuche ich so gut es eben geht zu verhindern. In 99% der Fälle funktioniert das auch ganz wunderbar.
_________________________
„Auf dieser Welt gibt es kein Rätsel, für das es nicht auch eine logische Erklärung gibt.“ – Conan Edogawa

[zum Seitenanfang]  
Re: Gedanken beim Orgasmus verzögern? [Re: abki] - #2630068 - 28.12.2013, 15:02:42
Sternchen000
Nicht registriert


Antwort auf: abki
Wenn dies also zum Beispiel bei deinem Sexpartner auch der Fall wäre, was würdest du dann tun? Selbst Hand anlegen, oder warten, bis das beste Stück wieder bereit ist?


Falls das passieren sollte, erwarte ich, dass mein Partner Hand oder Zunge anlegt bis ich gekommen bin oder er wieder bereit ist.

[zum Seitenanfang]  
Seite 1 von 2 1 2 > alle