Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 4 von 5 < 1 2 3 4 5 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Leben auf anderen Planeten ** [Re: ] - #2189271 - 02.03.2011, 12:53:08
xXShebaXx
Forumuser

Registriert: 14.03.2010
Beiträge: 22
Auf jeden fall giebt es andere planeten auf denen leben exestiert.
die frage ist nur: wie weit sind diese lebensformen?
mikroben oder kleinslebewesen? oder doch schon höher entwickelt?

ich denke das es da draußen auf jedenfall viele spezies geben wird die unserer weit überlegen sind.
ist meine vorstellung. währe doch lächerlich wenn wir alleine währen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: xXShebaXx] - #2238224 - 17.05.2011, 03:56:52
Duisburger 14
Nicht registriert


Also ich glaube auch dran. Warum sollte es uns alleine im Universum geben?

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2238233 - 17.05.2011, 04:44:53
KeeeKse<3
​Nur Geschwätz.

Registriert: 21.10.2009
Beiträge: 1.108
Ich glaube auch nicht, dass wir die einzigen Lebewesen im Universum sind. Nicht umsonst nehmen Forscherteams unbekannte Geräusche aus dem Weltall auf. Vielleicht ist dort irgendwo ein Außerirdischer. Wer weiß..

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: KeeeKse<3] - #2238408 - 17.05.2011, 15:19:11
chrixix

Registriert: 25.10.2005
Beiträge: 12.637
Unbekannte Geräusche sind definitiv das schlechteste Indiz für Leben im All oder glaubst du wir sind auch so laut, dass wir unsere Mitbewohner da draußen damit erreichen? Geräusche im All entstehen eher durch all die Ereignisse wie Asteroidencrashs, Supernovas oder eben einfach die Existenz der Sonne (die wird auch keine stille Maus sein).

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: chrixix] - #2239069 - 18.05.2011, 18:27:24
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Ich glaube auch fest daran, dass es noch andere Lebewesen geben muss. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das wir die Einzigen hier sind und das wars schon. Manchmal male ich mir aus wie die wohl aussehen. Oder wie sie miteinander kommunizieren, was sie essen, welche Regel es bei denen vielleicht gibt, ob sie auch sowas wie Spielekonsolen und Co. besitzen, oder auch nicht. Wie sie sich vermehren, ob es auch bestimmte Geschlechterrollen gibt.

Und ich frage mich auch, ob wir jemals andere Lebewesen entdecken werden. Aber wahrscheinlich werde ich dann schon tot sein.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2239453 - 19.05.2011, 11:06:15
Mademoiselle Obscure
Nicht registriert


Ich kann den Vorpostern nur zustimmen.
Dass man sie so verhunzt hat mit dem Medienstar "Alien" gefällt mir nicht.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2306070 - 20.08.2011, 13:26:24
Royal Beef
Nicht registriert


Ich denke auch, dass es da draußen viel mehr gibt als nur uns. Allerdings halte ich unsere Definition von "Leben" für die Beantwortung dieser Frage eher für ungeeignet. Vielleicht sind es ja gas- oder energieartige Wesen, die wir nichtmal wahrnehmen können.


Bearbeitet von Royal Beef (20.08.2011, 13:26:44)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2307882 - 24.08.2011, 01:58:38
Tullece
***​

Registriert: 03.07.2011
Beiträge: 1.525
Hallo,

ich bin ebenfalls davon überzeugt, dass leben auf einen andern Planeten möglich ist, wieso auch nicht?
Es gibt Milliarden von System im All und Dezilliarde von Sternen und Planeten also, wieso sollte es nicht auch auf andern Planeten leben geben? So besonderst sind wir nun auch nicht, auf andern Planeten ist auch schon Wasser nachgewiesen wurden.


Tino.
_________________________


[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Tullece] - #2308427 - 25.08.2011, 11:41:48
Silverstorm93
Forum​user​

Registriert: 11.09.2007
Beiträge: 1.282
Ort: Nimmerland


In der Wissenschaft ist es bereits sicher das es Leben auf anderen Planeten gibt. Denn es gibt milliarden von Planeten die bewohnbar sind.

Nur weiß keiner so recht wo Diese liegen/existieren.


Und nur weil man von Leben auf anderen Planeten spricht, heißt es nicht gleich, dass man von Wesen die miteinander kommunizieren oder all das was wir Menschen tuhen, spricht.

Ein paar Würmer, Fliegen oder kleinere Pflanzen reichen schon aus um von ''Leben'' zu sprechen.

Von daher sollte der erste Gedanke bei sowas nicht sein, dass es genauso intelligente Wesen - wie der Mensch zb - auf solche bewohnbare Planeten gibt.
_________________________
Uns fällt auf, was nicht funktioniert. Was funktioniert, fällt uns nicht auf.

- Douglas Adams -

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Silverstorm93] - #2308907 - 26.08.2011, 09:29:06
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Wieso sollte das nicht der erste Gedanke sein?
UNS gibt es jetzt auch, wieso auch nicht sowas aehnliches woanders?

Menschen sind nun auch nicht die ULTRA mega Intelligenzbestien ;-)...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2309002 - 26.08.2011, 13:15:38
Tullece
***​

Registriert: 03.07.2011
Beiträge: 1.525
Buuuh,

Antwort auf: Goth-Engel-666
Menschen sind nun auch nicht die ULTRA mega Intelligenzbestien ;-)...

Ohja, dass kriegt man Tag für Tag mit in Knuddels :-D ...
Zurück zum Thema: Es wurde bewiesen, dass wir Menschen rein theoretisch uns mehr merken können, als es Atome im Universum gibt. O:)
Wenn man es genau nimmt, sind wo Strohdumm. :-D Der eine mehr und der andere weniger. %-)
_________________________


[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Tullece] - #2309374 - 27.08.2011, 11:50:15
Xon
Nicht registriert


Ich bin auch davon überzeugt, dass es Leben auf anderen Planeten gibt. Warum sollten wir die einzigen sein?

Vielleicht werden wie ja beobachtet? Vielleicht sind wir nur Versuchsobjekte von anderen Lebewesen? Klingt lustig aber könnte doch sein? :o)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2310482 - 29.08.2011, 17:27:20
tobo74

Registriert: 22.11.2003
Beiträge: 2.747
huhu,

sicher schaut man gern nach oben und fragt sich, ob da noch was ist oder noch wer ist.

aber wenn ich dann mehr drüber nachdenke, finde ich das kopfzerbrechen der menschheit darüber schon irgendwie dreist. da werden milliarden in die forschung gesteckt, da stecken sich leute orden ans hemd und nobelpreise in die tasche, nur weil sie irgendwo im all nachgewiesen haben, dass dort mal wasser gewesen sein könnte und demnach auch leben, während auf dem heimatplaneten erde täglich zig lebensformen unwiederbringlich aussterben, auch sehr hochentwickelte.
und nicht mal wir menschen selbst schaffen es, auf unserem eigenen planeten vernünftig und gemeinsam zusammenzuleben. eine ausserirdische intelligente lebensform würde uns hoffnungslos überfordern, wenn wir nicht mal untereinander klarkommen.

man sollte erstmal zu hause aufräumen, bevor man in den urlaub in fremde galaxien fliegt oder gar besuch empfängt.

greetz tobo
_________________________
"Das meinen Sie doch nicht ernst?" - "Natürlich meine ich das. Und nennen Sie mich nicht Ernst!"

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: tobo74] - #2314465 - 06.09.2011, 17:09:26
Grashüpfer22
Forumuser

Registriert: 01.11.2010
Beiträge: 25
Wie jeder weiß, ist das Universum gewaltig, und weist eine unvorstellbare Größe auf. Falls wir wirklich die einzigsten Lebewesen im Universum wären, wäre das eine ziemliche Platzverschwendung, oder meint ihr nicht? :-D

Ich glaub daran, dass irgendwo da draußen noch irgendetwas rumgeistert. :-D
_________________________

:-P # ... Übertreibung ist das Mittel zum Erfolg. :-P

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2319935 - 17.09.2011, 19:25:22
TheYellow
Nicht registriert


Jeden Tag denke ich daran, wie unglaublich und unendlich das Universum ist.
Ich selber bin fest überzeugt, dass es auf einem anderen Planeten Leben gibt. Liegt wohl daran, dass ich mich schon von klein auf an mich mit dem Universum beschäftigt hab bzw. mich dafür interessiert habe. Egal, zum Thema zurück; Es gib tausende, millionen oder gar milliarden anderer Galaxien, deswegen könnte ich mir garnicht vorstellen, dass wir alleine sind. Ich glaube sogar daran, dass auf'nem anderen Planeten so eine ähnliche Lebensform existiert, wie auf der Erde. Vielleichtsogar auch eine intelligentere Lebensform, wer weiß - darüber könnte man sein ganzes leben lang Diskutieren.
Ich denke auch oft daran, dass die Menschen es mal schaffen, in andere Galaxien einzureisen können, man weiß nie, was aus unsere Zukunft wird oder aus der Zukunft unseren Kinder bzw. deren Kinder.
Fazit: Ich bin ZIEMLICH überzeugt, dass so eine ähnliche Lebensform, wie auf der Erde, auch woanders existiert.

Grüße

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2324579 - 26.09.2011, 12:22:45
x Swinq <> Swinq x
Nicht registriert


Und noch ein Exoplanet!

Theoretisch kann man auf jedem Planeten leben. Ausgenommen der Sonne. Mit der richtigen Technik funktioniert das schon.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2362807 - 12.12.2011, 03:55:16
Prophet3
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 02.12.2005
Beiträge: 602
Ort: Neuss
Hay.

Ich glaube auch daran das es andere Lebensformen auf fremder Planaten exestieren.


Mein favoriet ist der Planet Kepler 22b. Er wurde 2009 entdeckt, er ist ca, 2,4 Mal so groß wie unsere Erde und er hat den perfekten abstand zu seiner Sonne die etwas kleiner ist als unsere. Die Temperatur könnte bei 22 Grad liegen und 1 jahr hat auf Kepler 22b 290 Tage. So die Forscher. Der Planet wurde erst kürzlich offiziell von der Nasa bestätigt. (5.12.2011).

-Kepler 22b Bericht-

Pheti :-)


Bearbeitet von Prophet3 (12.12.2011, 03:56:01)
_________________________
Die Zeit wird kommen...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Prophet3] - #2362873 - 12.12.2011, 12:39:50
Ruffy Shanks
Damon​.​

Registriert: 10.01.2007
Beiträge: 1.948
Ort: zu Hause


Hoi,
mich nerven so Seiten tierisch, wenn man sich erst vorher registrieren muss, um den Artikel ganz lesen zu können. Könntest du für mich bitte den Artikel rauskopieren und hier zum Lesen einfügen? Wäre sehr dankbar, weil mich das gerade sehr interessiert, ich mich aber wegen einem Artikel auf keiner Seite registriere(n werde).

Liebe Grüße,
Marcel.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Ruffy Shanks] - #2362963 - 12.12.2011, 15:59:13
Prophet3
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 02.12.2005
Beiträge: 602
Ort: Neuss
Hier :-)


Entdeckung


Der Planet wurde mit Hilfe des Weltraumteleskops Kepler entdeckt. Dieses Teleskop zeichnet Helligkeitsschwankungen auf, die auftreten, wenn ein Planet von der Erde aus gesehen genau vor seinem Zentralstern vorbeizieht (Transit). Erstmals beobachtet wurde der Planet bereits im Jahr 2009, seine Entdeckung wurde aber erst am 5. Dezember 2011 nach einer für die Bestätigung erforderlichen dritten Sichtung veröffentlicht.


Eigenschaften

Kepler-22b umkreist den sonnenähnlichen Stern Kepler-22, einen G5-Stern, der rund 600 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Für einen Umlauf benötigt er etwa 290 Tage. Er hat etwa den 2,4-fachen Durchmesser der Erde, also ca. 30.500 km. Der Planet befindet sich in der habitablen Zone, was prinzipiell erdähnliche Temperaturen und die Existenz von Wasser in flüssiger Form ermöglicht. Über die Oberfläche oder eine eventuell vorhandene Atmosphäre des Planeten ist nichts bekannt. Man hofft bei den nächsten Transits spektroskopische Messungen durchführen zu können.



Und hier noch die bestätigung von der Nasa. (Englich)

Warnung! Spoiler!



Wenn es noch nicht reicht dann einfach Googlen :)
_________________________
Die Zeit wird kommen...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Anonym] - #2412353 - 05.03.2012, 17:24:21
Saigon
Nicht registriert


Lustiges Thema :) Wie definieren wir denn irdisches Leben? Als einen bioligischen Kohlenstoff-Brei der zu Stoffwechsel, Fortpflanzung und Evolution fähig ist. Das sind die 3 Vorgänge die bei allen irdischen Lebewesen gleich sind. Die Frage ist also mehr: wenn wir auf außerirdisches Leben stoßen sollten, sind wir überhaupt dazu in der Lage es zu erkennen? Vielleicht ist es ja nur ein verdrehter Nebel mit einem völlig anderen "Zeitgefühl" als wir oder vielleicht existieren ja ein paar Parallel-Erden? Zu dem Thema macht man sich so oft Gedanken aber im Endeffekt wissen wir diesbezüglich garnichts. Außerdem: unser jetziges Universum ist knapp 14 MIlliarden Jahre alt - wir Menschen nur 200.000 und halten uns für unglaublich klug. Vielleicht sind wir ja unglaublich klug und haben das Universum schon fast verstanden aber vielleicht haben wir uns auch viele hundert Jahre einfach nur verrannt. Vielleicht gabs auch schon keineahnungwieviele Menschheiten vor uns - was weiß ich. Interessante Fragestellung aber endet immer gleich: keiner weiß es und irgendwie hat jeder Recht - weil keiner weiß es :)

[zum Seitenanfang]  
Seite 4 von 5 < 1 2 3 4 5 > alle