Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 27 von 29 < 1 2 ... 25 26 27 28 29 >
Optionen
Thema bewerten
Pille ohne Absprache wechseln? [Re: ] - #2486995 - 11.08.2012, 19:04:17
knuddelige maus 789
Perfe​kt un​perfe​kt :)​

Registriert: 17.02.2007
Beiträge: 559
Ort: Würselen (bei Aachen)
Hey :-)

Zugegeben, ich hab nun nicht alles durchgelesen, weil das einfach bedeutend zu viel ist - deswegen entschuldigt, wenn diese Frage schonmal aufgetaucht ist. .

Es geht sich darum, dass ich bisher die Lamuna 20 genommen habe, die wurd mir auch vom Frauenarzt verschrieben. Nun fehlte mir aber dummerweise das Geld für die Praxisgebühr und die Pille an sich (ich bin 20, meine Kasse übernimmt die Kosten nicht mehr und ich kann mir grade nicht mal eben knapp 50€ aus den Rippen schneiden ^^) und meine beste Freundin hat mir ihre Pille (Juliette) gegeben, diese hat aber eine stärkere Zusammensetzung, aber eine ähnlich starke wie die Jennifer 35, wenn ich mich nicht täusche, die ich vor der Lamuna 20 genommen hab aber wegen Stimmungsschwankungen abgesetzt habe.

So und nun die Frage:

Darf ich die Juliette nun ohne Absprache mit meinem Frauenarzt nehmen, oder kann da was Schlimmes passieren bzw. verhütet die dann nicht? Und was passiert, wenn etwas vorfallen würde und die nicht verschrieben wurde, sondern von mir aus eigener Verantwortung eingenommen wurde?
Die Juliette wird ja bei Akne, zu vielen männlichen Hormonen und Zyklusstörungen verschrieben, sind ja genau die Probleme die ich eigentlich auch habe und vom Gewicht her sind meine Beste und ich circa gleich, beide Nichtraucher.

Vielen Dank im Vorraus :-)
_________________________
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider & Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen & Weltanschauungen schämen? (Einstein)

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: knuddelige maus 789] - #2487000 - 11.08.2012, 19:14:47
sweet-chica24
​Meow.

Registriert: 05.05.2009
Beiträge: 2.458
Ort: Nürnberg
Ich würde da schon mal bei deinem Frauenarzt nachfragen, ob das okay ist und du bei der auf was besonderes achten musst - man bekommt ja nicht umsonst eine passende Pille verschrieben.
Ich denke nicht, dass sich an der Verhütungswirkung was ändert, aber es kann halt sein, dass du anders auf die neue Pille reagierst, je nach Zusammensetzung. Natürlich kommt es auch vor, dass man die Pille sowieso mal wechseln muss, weil die alte unschöne Nebenwirkungen etc. mit sich bringt, aber das geschieht ja auch mit Absprache. Ich an deiner Stelle würde also schon bei deinem Arzt nachfragen, gerade weil ich dann nicht zwischen den zweien hin- und herwechseln würde (Nebenwirkungen), sondern entweder mir Geld z.B. von der Familie leihen würde, um die gewöhnliche zu kaufen oder gänzlich auf die neue zu wechseln.
_________________________
We are not your kind.

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: sweet-chica24] - #2487002 - 11.08.2012, 19:28:41
knuddelige maus 789
Perfe​kt un​perfe​kt :)​

Registriert: 17.02.2007
Beiträge: 559
Ort: Würselen (bei Aachen)
Hey, erstmal danke für die schnelle Antwort :-)

Das Problem ist, mein Frauenarzt möchte dann das ich zur Untersuchung komme, dann wird die Praxisgebühr fällig. Und ich hab ja schon versucht mir das Geld dafür zu leihen, aber dummerweise scheint der August ein teurer Monat zu sein und niemand hat was. Aus diesem Grund hat mir meine Beste ja ihre Pille gegeben, weil sie sie nun komplett absetzen möchte und für ein gutes halbes Jahr zu viel hat, sodass ich da erstmal das Geld nicht auftreiben muss.
Deswegen dachte ich, vielleicht find ich ja hier jemanden der sich auskennt, im Internet les ich momentan nur Horrorgeschichten zur Juliette. Möchte ja eigentlich nur wissen ob da was Schlimmes passieren kann und ob die Verhütung dann weiterhin gegeben ist.

Nochwas nebenbei: Verhüten mit Kondomen ist nicht, ich bin gegen Latex allergisch und andere Verhütungsmethoden würden ja auch wieder viel Geld kosten (Depotspritze, Kupferkette, Spiralen, und und und). Ich hab zwar momentan keinen festen Partner, aber für den Fall des Falles möchte ich schon sicher sein, wenn ihr versteht :-D
_________________________
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider & Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen & Weltanschauungen schämen? (Einstein)

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: knuddelige maus 789] - #2487007 - 11.08.2012, 19:42:58
sweet-chica24
​Meow.

Registriert: 05.05.2009
Beiträge: 2.458
Ort: Nürnberg
Hast du schon mal nachgefragt, ob es aus Kulanz möglich wäre, die 10€ nachzureichen oder in Rechnung stellen zu lassen, um es später bezahlen zu können? Wäre ja Quatsch, wenn das an der Praxisgebühr scheitert.

Horrorgeschichten gibt es eigentlich zu jeder Pille, es kommt halt einfach drauf an, wie der Körper sie annimmt. Wie gesagt, denke ich nicht, dass die Verhütung eingeschränkt wird, aber dass du bei so einem Wechsel einfach mit Nebenwirkungen (häufig Blutungen, Kopfschmerzen, etc.) rechnen musst.
_________________________
We are not your kind.

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: sweet-chica24] - #2487008 - 11.08.2012, 19:45:57
knuddelige maus 789
Perfe​kt un​perfe​kt :)​

Registriert: 17.02.2007
Beiträge: 559
Ort: Würselen (bei Aachen)
Ich werd mal nachfragen, ob das möglich wäre, hab ja eigentlich einen recht netten Arzt.
Das mit den Nebenwirkungen ist mir bewusst, nur hab ich da so ein bisschen Schiss dass da irgendwie was Schlimmes passieren kann, was bedrohlich werden kann.

Dann werd ich mir Montagmorgen direkt mal das Telefon schnappen :-)

_________________________
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider & Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen & Weltanschauungen schämen? (Einstein)

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: knuddelige maus 789] - #2487404 - 13.08.2012, 08:07:51
SüsseKathy1987
​K+A ~ 12.12.2007

Registriert: 08.07.2004
Beiträge: 959
Ort: Göttingen
Antwort auf: knuddelige maus 789


Nochwas nebenbei: Verhüten mit Kondomen ist nicht, ich bin gegen Latex allergisch und andere Verhütungsmethoden würden ja auch wieder viel Geld kosten (Depotspritze, Kupferkette, Spiralen, und und und). Ich hab zwar momentan keinen festen Partner, aber für den Fall des Falles möchte ich schon sicher sein, wenn ihr versteht :-D


Also 1. würde ich da auch mit meinem Arzt drüber reden und 2. wenn bei dir so Geldknappheit herrscht, dann leg dir doch vorher immer mal Geld zur Seite... Man hat ja meistens 6 Monate ca Zeit..
Würdest du mit andern Mitteln verhüten oder Kondome benutzen, würden ja auch dementsprechend Kosten anfallen..

Und zum Thema Latexallergie. Es gibt latexfreie Kondome ;)

Ich finde, dass Geld für die Verhütung sollte man schon über haben und auch wenn 50€ viel Geld sind.. aber wenn man die z.B. nur alle 6 Monate ausgeben muss.. dann ist es ca 8,30€ im Monat und die sollte man über haben..
_________________________
29.08.08 - Traumhochzeit mit Schatz <3

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: SüsseKathy1987] - #2487524 - 13.08.2012, 18:10:48
CrazyNolly
Nicht registriert


Außerdem nimmt man die Pille, normalerweise, nicht für den Fall, dass man irgendwann mal Sex hat.
Für ONS oder ähnliches sollte man DEFINITIV(!) mit Kondom verhüten. Wie erwähnt es gibt Latexfreie.

Die Lamuna kostet außerdem 40€ nicht 50€
und einmal im halben Jahr 10€ Praxisgebühr aufbringen kann man auch. Zumal man eh zur Vorsorgeuntersuchung muss.

Ich reg mich in Monaten in denen ich die Pille kaufen muss auch immer auf weil ich nie drandenke mal drauf zu sparn :-D
Aber dennoch kauf ich sie dann halt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: ] - #2487583 - 13.08.2012, 20:25:07
knuddelige maus 789
Perfe​kt un​perfe​kt :)​

Registriert: 17.02.2007
Beiträge: 559
Ort: Würselen (bei Aachen)
Stop - von ONS hat nie jemand einen Ton gesagt :-D Ich meinte damit den Fall dass ich doch irgendwann mal nen Freund haben sollte in Zukunft.

Zudem klar kann man es zurücklegen - das kann man aber nur, wenn man es übrig hat. Bei mir ist nun nunmal der Sonderfall eingetreten, dass ich jede Menge Geld abzahlen musste und nun nichts habe und dann eben in den sauren Apfel beißen musste und auf den Gang zum Arzt erstmal verzichten muss.
Ohne festes Einkommen und ohne Geld von Papa Staat ist es halt was schwerer :x

Zudem nehm ich die Pille nicht nur zur Verhütung, sondern auch aus anderen Gründen (zb zu viele männliche Hormone, Hautprobleme, Schmerzen während der Regel). Und absetzen will ich sie nun nur ungern, das letzte Mal als ich das tat bekam ich Zysten und das Resultat waren eine OP und 4 Tage Krankenhaus.

Gut, gibt vielleicht auch latexfreie - ist aber das selbe Problem, zudem sind mir die nicht sicher genug. Die können immer mal wieder platzen und dann hat man den Salat.

40€ Pille + 10€ Praxisgebühr macht 50€. Zudem bezahl ich die 10€ nicht jedes halbe, sondern jedes viertel Jahr, wegen den Kontrolluntersuchungen. Und wie gesagt, ein anderes finanzielles Problem hat mich nun in die Lage gebracht, wobei es da genau geht möchte ich hier allerdings nicht offen besprechen, wer Interesse daran hat kann mich ja im Chat anquatschen. ^^

Wie gesagt, eigentlich würd ich ja garnicht fragen, weil ich ja sonst immer das Geld dafür hatte. .

Ich hab übrigends mit meinem Frauenarzt gesprochen, telefonisch - hab ihr halt meine Lage erklärt und sie sagte ich kann es ja versuchen, allerdings muss ich mich auf eventuelle Nebenwirkungen einstellen und sofort zu ihr kommen, wenn irgendwas nicht stimmt.

LG
_________________________
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider & Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen & Weltanschauungen schämen? (Einstein)

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: knuddelige maus 789] - #2487591 - 13.08.2012, 20:35:20
farinurlaubgirl 15
Nicht registriert


Antwort auf: knuddelige maus 789
Stop - von ONS hat nie jemand einen Ton gesagt :-D Ich meinte damit den Fall dass ich doch irgendwann mal nen Freund haben sollte in Zukunft.


Und den bittest du dann auch nach einem aktuellen HIV-Test usw., bevor du das 1. Mal mit ihm schläfst?
Es passt nicht direkt zum Thema, aber STOP. Verhüten mit Kondom, bitte.



Kontrolluntersuchungen sind bei meiner Ärztin alle 6 Monate - von daher kannst du ja da auch noch einmal nachfragen, ob es wirklich sein muss, dass du einmal im Vierteljahr hinkommst. Wenn nicht, dann hast du schon 10 Euro gespart.

Kann das mit den Kosten für die Pille verstehen.. ich nehme die AIDA und die ist ziemlich teuer. Werde vermutlich aufgrund meines Umzuges bald den Frauenarzt wechseln und dann doch mal fragen, ob ich umschwenken kann. Aber lieber verzichte ich anderswo als dort, wenn ich weiß, dass ich keine Nebenwirkungen usw. hab.
Oder setze dann halt mal aus, wenn lange niemand mehr in Sicht ist.
(Ich verhüte mit Kondom und Pille, außer ich habe bereits länger einen Freund und mich überzeugt davon, dass alles okay ist.)



[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: ] - #2487610 - 13.08.2012, 21:12:01
knuddelige maus 789
Perfe​kt un​perfe​kt :)​

Registriert: 17.02.2007
Beiträge: 559
Ort: Würselen (bei Aachen)
Zitat:

Und den bittest du dann auch nach einem aktuellen HIV-Test usw., bevor du das 1. Mal mit ihm schläfst?
Es passt nicht direkt zum Thema, aber STOP. Verhüten mit Kondom, bitte.


Wie gesagt, ich hab ne Latexallergie, ich vertrag sie nicht - und selbst wenn ich latexfreie dann benutze, da besteht auch immer die Gefahr, dass die versagen also zusätzlich bitte die Pille.

Zitat:
Kontrolluntersuchungen sind bei meiner Ärztin alle 6 Monate - von daher kannst du ja da auch noch einmal nachfragen, ob es wirklich sein muss, dass du einmal im Vierteljahr hinkommst. Wenn nicht, dann hast du schon 10 Euro gespart.


Ich MUSS alle drei Monate, seitdem ich die Zysten hatte. Find ich auch gut, dass meine Frauenärztin da auf Nummer sicher gehen will, wie gesagt im Normalfall kann ich ja diese 10€ aufbringen.

Zitat:
Aber lieber verzichte ich anderswo als dort, wenn ich weiß, dass ich keine Nebenwirkungen usw. hab.
Oder setze dann halt mal aus, wenn lange niemand mehr in Sicht ist.


Ich würd ja woanders verzichten, aber das war ne Sache, da musste das Geld hin, da hatte ich nicht wirklich ne Wahl. Solche Situationen wird ja wohl jeder kennen. Und wie ich schon einmal sagte: Ich bin plötzlich in finanzielle Bedrängnis gekommen, aus nem Grund der sich nicht aufschieben ließ. Normal hab ich es ja, aber die letzten drei Monate hat es nicht geklappt da was auf Seite zu legen und meine Anlaufstellen die ich fragen könnte sind selbst knapp bei Kasse, denen möchte ich dann nicht das Geld aus der Tasche ziehen, zudem es mir sowieso schon unangenehm wäre diese Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Absetzen wollt ich wie gesagt auch ungern, da ich das letzte Mal den Spaß mit den Zysten hatte.
_________________________
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider & Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen & Weltanschauungen schämen? (Einstein)

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: knuddelige maus 789] - #2487732 - 14.08.2012, 08:41:57
SüsseKathy1987
​K+A ~ 12.12.2007

Registriert: 08.07.2004
Beiträge: 959
Ort: Göttingen
Also tut mir ja Leid, aber es klang eben einfach so, als wolltest du es nur auf deine Latexallergie schicken..
Mag ja sein, dass Kondome nicht so sicher wie die Pille sind, aber sie schützen eben vor Krankheiten.. und mir klang es eben so, als willst du die nicht benutzen :x Ist ja nicht böse gemeint..
Und wenn man Kondome richtig anwendet/öffnet/lagert usw, dann sollte da auch eig nichts platzen oder so.. oft sind es beim Kondom eben auch Fehler der Anwender.. genauso wie bei der Pille..
Klar gibt es Ausnahmen, aber du tust ja grad so, als würden die Teile am laufenden Band platzen bei dir?
_________________________
29.08.08 - Traumhochzeit mit Schatz <3

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: SüsseKathy1987] - #2487880 - 14.08.2012, 17:27:53
knuddelige maus 789
Perfe​kt un​perfe​kt :)​

Registriert: 17.02.2007
Beiträge: 559
Ort: Würselen (bei Aachen)
Nein, nein um Gottes Willen ich bin die letzte die sich da irgendwie weigern würde diese zu benutzen. Ist ja nicht nur meine Gesundheit, sondern auch evtl. die meines zukünftigen Partners, meiner evtl zukünftigen Kinder usw.

Ich fühl mich einfach mit Pille dann noch etwas sicherer, denn es ist schon ein paar Mal passiert, dass die Dinger kaputt gegangen sind. Woran es lag, keine Ahnung. Nur ich fühl mich definitiv wohler, wenn ich weiß es ist zumindest Richtung Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich, dass diese eintritt. Man muss es ja nicht auf zwei Übel auf einmal anlegen. Und beides ist einfach sicherer, als eines von beiden einzeln.
Bisher ist Gott sei Dank nie was passiert - toy toy toy, dass das so bleibt. Ich lass mich 1-2x im Jahr auf alles durchchecken, einfach um die Sicherheit zu haben und ein gutes Gefühl dabei.

Aber ich würd sagen wir lassen das Thema nun, das schweift ja so ein bisschen ab :-D

Meine Fragen wurden ja nun beantwortet :P
_________________________
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider & Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen & Weltanschauungen schämen? (Einstein)

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: knuddelige maus 789] - #2491083 - 23.08.2012, 00:05:56
Fritz <3
Nicht registriert


Wenn du tatsächlich so wenig Geld hast, solltest du dich vielleicht mal bei deiner Krankenkasse informieren, ob du von den Zuzahlungen befreit werden kannst. Bei mir ist das so, weil ich meine Arztkosten nämlich selbst kaum tragen könnte mit allen nötigen Zuzahlungen.
Ein entsprechender Antrag ist einem vielleicht erstmal unangenehm, allerdings sollte man die eigene Gesundheit bei dieser Sache in den Vordergrund stellen. An Medikamenten, die du nimmst solltest du nicht sparen.
Außerdem gibt es für Studenten, Azubis, Sozialhilfeempfänger usw. in manchen Bundesländern die Möglichkeit, Verhütungsmittel kostenfrei zu bekommen.
Eine Freundin hat mich erst letztens auf diese Möglichkeit im Land Berlin hingewiesen - schau doch mal für dein Bundesland nach, falls du nicht von Zuzahlungen generell befreit werden kannst.
Beispiel Berlin


[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: ] - #2500474 - 14.09.2012, 12:49:15
Phoebe-Piper 89
Nicht registriert


Hallo, hab eine Frage zu Zwischenblutungen.

Habe vor ner Woche angefangen Zwischenblutungen zu kriegen, hab die Pille aber bis zur Pause noch weitergenommen (also gestern die letzte Pille). Wie lange dauert das jetzt bis ich meine Tage richtig bekomme, also nicht nur Schmierblutungen? Und wie lange wird das anhalten?

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: ] - #2500481 - 14.09.2012, 13:06:45
sweet-chica24
​Meow.

Registriert: 05.05.2009
Beiträge: 2.458
Ort: Nürnberg
Ganz normal wie sonst auch, 2-4 Tage nach der letzten Einnahme. Und für gewöhnlich sind die Zwischenblutungen danach auch wieder weg.
_________________________
We are not your kind.

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: ] - #2500482 - 14.09.2012, 13:06:48
Milkahase84
​» When I listen to music.

Registriert: 15.10.2006
Beiträge: 3.342
Ort: Herzogenrath
Zum Thema Pille wechseln etc:
Wenn die Pille aus medizinischen Gründen genommen werden muss (in dem Fall wegen den Zysten), dann kann die Pille auf Kassenrezept verschrieben werden und die Krankenkasse muss die Kosten übernehmen.
Ebenso empfehle ich (wie schon geschrieben wurde), den Antrag auf Zuzahlungsbefreiung. Was das Problem mit den Kosten für die Pille auch nicht löst, aber vielleicht etwas hilft.
_________________________
~Von Gott als Meisterwerk erschaffen~ [Vom Teufel als Versuchung erzogen] ;-)


[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: Milkahase84] - #2507036 - 03.10.2012, 15:39:04
Amy Lee 701
Hurt ​me, i​f you​ can.​

Registriert: 21.06.2004
Beiträge: 609
Hallo. ;-)

Mir ist was dösiges passiert. Ich habe eben die Pille genommen, weil ich dachte, dass ich sie gestern vergessen hätte. (aus der "Ersatzpackung") Habe auch zuvor nicht im Blister nachgeschaut. Dann fiel mir eben ein, dass ich sie doch genommen hab. Hab gestern auch ein wenig Alkohol getrunken, vielleicht mag es daran liegen.
Kann ich nun heut Abend meine Pille zur gewohnten Zeit weiter nehmen?

_________________________
I hurt her, but I didn't know.
I hurt her, 'cause it's time to go, to face the cold within. <3

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: Amy Lee 701] - #2507062 - 03.10.2012, 16:40:54
Pepsy
Kaffe​ejunk​ie​

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 296
Ort: Bonn
Das dürfte eigentlich kein Problem sein. Die Zeit 'verkürzen' darf man ja.
_________________________
"Der Klügere gibt nach! - Eine traurige Wahrheit: Sie begründet die Weltherrschaft der Dummen." (Marie von Ebner-Eschenbach)

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: Pepsy] - #2507080 - 03.10.2012, 17:53:15
Amy Lee 701
Hurt ​me, i​f you​ can.​

Registriert: 21.06.2004
Beiträge: 609
Ich würde eigentlich heute dann so zusagen 2 Pillen nehmen. ;-)
So meinte ich das.
_________________________
I hurt her, but I didn't know.
I hurt her, 'cause it's time to go, to face the cold within. <3

[zum Seitenanfang]  
Re: Pille ohne Absprache wechseln? [Re: Amy Lee 701] - #2507142 - 03.10.2012, 20:10:29
Pepsy
Kaffe​ejunk​ie​

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 296
Ort: Bonn
Ja, das ist mir schon klar, aber wenn du bei deiner ursprünglichen Uhrzeit bleiben willst, wirst du das normalerweise so machen müssen. Zumindest hat mein Arzt mir gesagt, dass man den Abstand nur verkürzen, nicht aber verlängern darf. Du verkürzt dann halt direkt zweimal hintereinander, aber eigentlich dürfte das nicht weiter problematisch sein. Wenn du dich übergeben hättest o.Ä. müsstest du ja auch vorsorglich eine weitere Pille nehmen, auch wenn die vorher genommene tatsächlich schon Wirkung entfaltet hätte, einfach, weil du es nicht wissen kannst. Das hätte dann im Prinzip den gleichen Effekt.
_________________________
"Der Klügere gibt nach! - Eine traurige Wahrheit: Sie begründet die Weltherrschaft der Dummen." (Marie von Ebner-Eschenbach)

[zum Seitenanfang]  
Seite 27 von 29 < 1 2 ... 25 26 27 28 29 >