Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Dieses Thema ist vormoderiert, das bedeutet, neue Beiträge müssen erst von einem Moderator dieses Forums freigeschaltet werden, bevor sie für alle sichtbar werden.
Seite 2 von 2 < 1 2 alle
Optionen
Thema bewerten
Re: "Kinderpornos" [Re: ] - #1368461 - 16.01.2008, 21:34:56
knuddeltweety8
Nicht registriert


Zitat:
Das finde ich aber eigentlich krank.. Ich meine, als Jugendlicher sollte man das in einer angemessenen Altersgruppe doch duerfen, wenn man es moechte, oder?
Wenn ein 16-jaehriger Nacktfotos von seiner Freundin hat, ist das meiner Meinung nach auch nichts anderes, als wenn ein 40-jaehriger Fotos von seiner 40-jaehrigen Freundin hat.
Hat das Gesetz fuer sowas keine Regelungen?


tja aber es ist eben so dass eine 16 jährige keine 40 jährige ist
und noch unter schutz steht
und aus erfahrung weiß ich, dass viele in dem alter einfach dumm und naiv sind und so sachen mit machen nur um irgendwem zu gefallen oder weil er es gesagt hat und sie sich nicht trauen nein zu sagen.

[zum Seitenanfang]  
Re: "Kinderpornos" [Re: Kipo14] - #1368478 - 16.01.2008, 21:51:43
Mordor Ork

Registriert: 26.02.2004
Beiträge: 8.869
Zitat:
Wenn ich von meiner Freundin Nackfotos machen würde, oder sie beim Sex aufnehmen würde, zählt das nicht als Kinderporno? rolleyes
Ich denke schon. Da macht man sich der Herstellung der Kinderpornographie strafbar...


Nein, nicht wenn sie 14 Jahre oder älter ist. Da sie dann kein Kind ist und Kinderpornographie ohne die Beteiligung von Kindern sind per Definition nicht möglich.
Allerdings wäre es ein "Eingriff in die Privatssphäre durch Bildaufnahmen". Zumindest wenn du nicht ihr Einverständnis hast.
Außerdem möchte ich nochmal betonen, dass Pornographie ohnehin nur dann vorliegt, wenn die primären Geschlechtsorgane im Vordergrund stehen und/oder sexuelle Handlungen gezeigt werden.
Dann könnte man sich übrigens schon strafbar machen, wenn man diese pornografischen Materialien einem Jugendlichen/einem Kind zugänglich macht (Siehe Jugendschutzgesetz) - selbst wenn nur Erwachsene gezeigt werden.

Mordor Ork
_________________________
Nichts auf der Welt ist gerechter verteilt als der Verstand, denn jeder glaubt genug davon zu haben.

[zum Seitenanfang]  
Re: "Kinderpornos" [Re: ] - #1368720 - 17.01.2008, 12:53:41
Genious
Der D​enker​.​

Registriert: 22.12.2006
Beiträge: 223
Vielleicht gibt es da auch Beschränkungen, weil solche Bilder nach Trennung o.ä. als Racheakt weiterverkauft werden, weil der Familienkreis durch Benutzung desselben Computers vielleicht Zugriff darauf hat...

Ich werde in den nächsten Tagen mal eine mir bekannte Rechtsanwältin zum Thema befragen, das interessiert mich nämlich auch.


Gruß,
Julian kopfstand

[zum Seitenanfang]  
Re: "Kinderpornos" [Re: Badboy1990XXL] - #1368930 - 17.01.2008, 17:22:44
AleVonDale
Rotes​-Ding​

Registriert: 16.12.2005
Beiträge: 256
Ort: Deutschland, Saarland, Saarbrü...
Zitat:
Hallo,

Derzeit ist der Besitz pornographischer Aufnahmen von Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren (Jugendpornographie) nicht verboten, solange diese nicht sodomitischer oder sadistischer Natur sind.

Mit anderen Worten: Der Besitz von Nackt- und Sexfotos / -Videos von 14-17jährigen ist momentan erlaubt, solange diese keine sexuellen Handlungen an Tieren (Sodomie) oder "den Menschen zum Objekt erniedrigende" bzw. sadistische Handlungen zeigen.

Der Verkauf derartiger Abbildung ist jedoch meines Wissens verboten, ebenso die Veröffentlichung oder Verbreitung.

Das ganze soll sich jedoch bald ändern, so dass es schon als Besitz von Kinderpornographie gilt, wenn ein bspw. 17jähriges Mädchen ein aufreizendes Bild von sich selbst besitzt. Näheres dazu ist hier nachzulesen (Im Forum wird die Thematik bereits hier diskutiert.)

PS: Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit der obigen Angaben.

Tobi.


Hierauf möchte ich noch einmal zurückkommen: Ich hab' mir einige geplanten Änderungen schon angsehen, denn die Gesetzesentwürfe hat der Bundestag ja bereits veröffentlicht. (Zumindest nach meinem Wissen)

Wenn ich mir anschaue, was geändert werden soll, wird sich bestimmt das Bundesverfassungsgericht damit beschäftigen, da ein Verstoß gegen mehrere Grundrechte/Grundgesetze bestünde, würde man dies durchbringen.

In einer abgeschwächten Form ja, so wie es geplant ist nicht.

Zum Thema direkt: Generell sollte es eine genaue Unterscheidung zwischen Kinderpornographie, Jugendpornographie und Erwachsenenpornographie geben.

Ersteres mit harten Strafen zu verbieten versteht sich von selbst. Ansonsten würde die Jugendpornografie auch unter den Jugendschutz fallen, dennoch sollten hier Aufnahmen, die unter Einverständnis aller beteiligten gemacht wurden, nicht zum Schaden eines Besitzers werden. Die Verbreitung der solchen wäre klar strafbar.

Denn mal näher betrachtet: Wenn ein z.B 17-jähriger sich und seine Freundin beim Sex aufnimmt (welcher von beiden unter Einverständnis vollzogen wird) und man das Video nicht weiter gibt, sehe ich keinen Gesetzesverstoß darin.

Kinderpornographie mit härteren Strafen belegen? JA!
Die 'neuen Gesetze' durchbringen und auch posieren etc. verbieten? Mit welchem Sinn und Zweck? Jugendliche werden sich das sicher nicht verbieten lassen. Somit würde man den 'Schwarzmarkt' fördern und Massenhaft Streit, Kritik und Widerspruch ernten.

Zitat:
Mit anderen Worten: Der Besitz von Nackt- und Sexfotos / -Videos von 14-17jährigen ist momentan erlaubt, solange diese keine sexuellen Handlungen an Tieren (Sodomie) oder "den Menschen zum Objekt erniedrigende" bzw. sadistische Handlungen zeigen.


Finde ich bei Einverständnis auch ok. Wenn man es verbieten sollte, frage ich nach dem Zweck dahinter.

So viel mal von mir glücklich
_________________________
Gruß AleVonDale

[zum Seitenanfang]  
Seite 2 von 2 < 1 2 alle