Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Dieses Thema ist vormoderiert, das bedeutet, neue Beiträge müssen erst von einem Moderator dieses Forums freigeschaltet werden, bevor sie für alle sichtbar werden.
Optionen
Thema bewerten
Was kann Jugendamt wirklich machen? - #1332689 - 07.12.2007, 15:55:38
BasixX

Registriert: 14.02.2007
Beiträge: 2.861
Hey,

ich wollte mal eure Meinung zu einem Thema hören. Eine Freundin von mir hat starke familiäre Probleme; Ihr Bruder schlägt die Mutter und sie, er schlägt wild um sich, bedroht diese teils sogar mit dem Messer und geht mit totalem Desinteresse durch das Leben.

Die Mutter bekommt es nicht wirklich hin, sich gegen ihn durchzusetzen und macht meine Freundin dann auch noch dafür verantwortlich bzw. lässt ihre schlechte Laune dann auch an ihr aus.

Der Vater wohnt nebenbei nicht zu Hause, sondern weiter entfernt.

Besagte Freundin von mir muss aufgrund dieser Tatsachen auch schon seit Längerem einen Psychologen besuchen und diesem auch halt regelmäßig ihre Ansichten und Befinden erläutern.

Selbst Leute aus dem Jugendamt kommen regelmäßig vorbei und schauen sich den Ablauf der Familie an und gucken, wie ihre Mutter mit der Situation klar kommt etc. Dann ist der Bruder allerdings alles andere als nervaufreibend; Er ist ruhig, gesprächig, lässt andere Leute ausreden, bedroht niemanden, schreit nicht rum, ist einfach ein ganz normaler Junge!

Doch sobald er wieder mit seiner Familie (Sprich der Freundin von mir und ihrer Mutter) allein ist, geht es weiter: Er randaliert, schlägt beide und geht je nachdem wie er Lust hat, zur Schule. Die Mutter unternimmt nix!

Doch für meine Freundin ist das allerdings anders; Sie muss immer in die Schule gehen, obwohl sie krank ist, sie soll den gesamten Haushalt schmeißen, soll das Essen machen (Wofür die Mutter sich nicht einmal bedankt) und wird noch angemecker von der Mum, wenn dieses nicht schmeckt oder fertig ist.

Kurz: Sie muss alles über sich ergehen lassen und ihr Bruder kommt mit allem durch; Kann man da nicht noch irgendjemand Anderes ansprechen außer dem Jugendamt?

Denn die Schule unternimmt genauso wenig, wie das Jugendamt, in der Situation und erklären sie für psychisch krank und glauben ihr kein Wort. Ich finde das Ganze sehr traurig, da sie mal gerade 14 ist und noch das ganze Leben vor sich hat.

Über eure Meinung dazu würde ich mich sehr freuen, auch wenn es wahrscheinlich schwer ist, dazu Stellung zu nehmen.

LG
_________________________
~ this is sic. ~

[zum Seitenanfang]  
Re: Was kann Jugendamt wirklich machen? [Re: BasixX] - #1334702 - 09.12.2007, 18:10:38
Mei91
Forum​user​

Registriert: 19.03.2007
Beiträge: 40
Ort: Deutschland
Ja, ka das Jugendamt ist wirklich schlampig und taugt gar nix, die Erfahrung musste ne Freundin von mir auch machen (ihr Vater war Alkoholiker und sie schwanger) aber egal...

Deine Freundin tut mir echt leid.
Was sie da durch machen muss ist echt krass, und wenn ihr Bruder sich verstellt wenn das Jugendamt da ist wird es noch schwieriger die momentanige Situation deiner Freundin zu beweisen..keine ahnung was man machen kann ich würd jetzt sagen stellt kleine Kameras auf verwanzt das Haus aber ich weiß nicht ob das legal oder machbar wäre...
Das Jugendamt muss sich sicher sein das sie nicht lügt..leider brauchen sie beweise um eingreifen zu können...

Ich hoffe auf eine baldige änderung der Situation.

mfg Mei91
_________________________
Ich bin mal kurz weg, glückliche Pärchen im Park vergiften..

[zum Seitenanfang]  
Re: Was kann Jugendamt wirklich machen? [Re: BasixX] - #1334840 - 09.12.2007, 19:31:31
CU-Tobi
Nicht registriert


Zitat:
keine ahnung was man machen kann ich würd jetzt sagen stellt kleine Kameras auf verwanzt das Haus aber ich weiß nicht ob das legal oder machbar wäre...


illegal..


Was kann man machen - na ja, das Jugendamt ist, wie ihr festgestellt habt, wohl leider nicht in der Lage dazu.

Als zweite Anlaufsstelle dient die Judikative in Form eines Familiengerichts. Dieses kann festellen, ob eine Kindeswohlgefährung vorliegt. (§ 1666 BGB begründet dies u.a.) Sicherlich wäre es nicht einfach, das ganze durchzubringen, ein Gericht hätte allerdings mehr Möglichkeiten, als das Jugendamt sie hätte. Sie könnte auch verlangen, bei ihrem Vater zu leben (Jedes Kind hat das Recht auf BEIDE Eltern, s. BGB), ihre Meinung zählt bei ihren 14 Jahren durchaus.. Auch könnte der Psychologe/die Psychologin eine Aussage dazu machen (die Schweigepflicht entfällt hierbei.., entweder weil sie's will, oder zu ihrem Schutz.., so blöd das klingen mag ^^'), welche durchaus Gewicht haben könnte.

Auch wirksam wäre es, wenn sie ihren Bruder anzeigt. Hierbei handelt es sich um einen Rechtsvorgang, zu dem sie berechtigt ist, da es keine übliche Sache ist, ein Familienmitglied anzuzeigen, hätte es eine gewisse Wirkung.., sicherlich könnte man es auf kindliche Fantasie o.ä. abschieben, aber hat sie, wenn er zuschlägt, keine Verletzungen o.ä. vorzuweisen ? Die Rechtsmedizin kann durchaus feststellen, ob es sich dabei um einen Sturz o.ä. oder eher einen Angriff handelt. Ein Familiennmitglied anzuzeigen hat aber auch andere Konsequenzen, die Familie könnte zerbrechen (ist sie schon ..., dann aber spürbar), die Schuld auf sie geschoben, ihr Leben würde sich ändern.., teilweise ins Negative, teilweise ins Positive..


Und ja, das Jugendamt hat nur eingeschränkte Möglichkeiten, ein Gericht wesentlich mehr.

[zum Seitenanfang]  
Re: Was kann Jugendamt wirklich machen? [Re: ] - #1335308 - 10.12.2007, 13:57:33
BasixX

Registriert: 14.02.2007
Beiträge: 2.861
Zitat:
Sie könnte auch verlangen, bei ihrem Vater zu leben (Jedes Kind hat das Recht auf BEIDE Eltern, s. BGB), ihre Meinung zählt bei ihren 14 Jahren durchaus.. Auch könnte der Psychologe/die Psychologin eine Aussage dazu machen (die Schweigepflicht entfällt hierbei.., entweder weil sie's will, oder zu ihrem Schutz.., so blöd das klingen mag ^^'), welche durchaus Gewicht haben könnte.


Naja, Problem dabei is, dass sie ihren Vater hasst, wie die Pest; Hab aber keine Ahnung warum confused Und die Psychologin ist der Ansicht, dass sie einfach nur eine psychische Störung hat, daher will sie auch keine weiteren Schritte einleiten. Sprich, egal ob sie jetzt bei ihrem Vater oder bei der Mutter bleibt; Sie fühlt sich nirgends wirklich wohl...

Zitat:
Auch wirksam wäre es, wenn sie ihren Bruder anzeigt. Hierbei handelt es sich um einen Rechtsvorgang, zu dem sie berechtigt ist, da es keine übliche Sache ist, ein Familienmitglied anzuzeigen, hätte es eine gewisse Wirkung.., sicherlich könnte man es auf kindliche Fantasie o.ä. abschieben, aber hat sie, wenn er zuschlägt, keine Verletzungen o.ä. vorzuweisen ? Die Rechtsmedizin kann durchaus feststellen, ob es sich dabei um einen Sturz o.ä. oder eher einen Angriff handelt. Ein Familiennmitglied anzuzeigen hat aber auch andere Konsequenzen, die Familie könnte zerbrechen (ist sie schon ..., dann aber spürbar), die Schuld auf sie geschoben, ihr Leben würde sich ändern.., teilweise ins Negative, teilweise ins Positive..


Naja, ich sag ma so; Der Bruder gibt ihr "nur" Backpfeifen, aber das is schon zuviel... Er boxt sie halt gegen den Arm oder derartiges.

Bin in der Situation selbst recht ratlos, da ich von Familienproblemem selbst nur sehr wenig Ahnung habe...

Wäre nett, wenn noch ein paar Leute, Tipps, Ratschläge oder derartiges schreiben könnten.

LG
_________________________
~ this is sic. ~

[zum Seitenanfang]  
Re: Was kann Jugendamt wirklich machen? [Re: BasixX] - #1336217 - 11.12.2007, 17:25:54
jonnynator
Weltm​eiste​r​

Registriert: 03.01.2006
Beiträge: 498
Kleine Backpfeifen? Oo

Ich las am anfang von bedrohen mit Messer...

Ich finde man sollte die Angst nun doch überwinden und sich vllct erstam mit der Mutter zusammen setzen.... Möchte die mutter das über sich ergehen lassen wäre ich auch für eine anzeige
_________________________
Wir Italiener sind Pizzalieferanten:
Wir liefern die Pizza Grosso-Del Piero in nur 2 Minuten :-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Was kann Jugendamt wirklich machen? [Re: jonnynator] - #1337393 - 13.12.2007, 11:21:08
singelboy2002
Nicht registriert


1) Kameras darf man schon aufstellen, unter bestimmten bedingungen z.B. in seinem eigenen Zimmer wenn man Verdacht auf Straftaten hat (und das ist dann sogar vor Gericht verwertbar) und dieser Fall liegt hier ja vor.

2) Sag deine Freundin, dass sie sich mal bei der "Jugendgerichtshilfe" melden soll und um hilfe Fragen soll, die können Ihr genau sagen was und wie sie hilfe bekommen kann. Ansonsten ProFamilia oder eine andere Beratungsstelle für Jugendliche infos zu den Adressen/telefonnummern/internetseiten findest du HIER

Gruß
Singelboy2002

[zum Seitenanfang]