Geht der Trend hin zur Katze?

Posted by: Anonym

Geht der Trend hin zur Katze? - 14.04.2012, 15:13:52

Hallo,

ich hatte neulich ein Gespräch mit einem Bekannten, der sagte, er wolle sich bald zwei Katze aus dem Tierheim zulegen. Das an sich ist wenig besonders und für die Katzen sogar sehr schön, das Hagener Tierheim ist nämlich, naja, sagen wir mal, suboptimal geraten.

Mein Gedanke dazu ist nur: ich hör das immer häufiger in letzter Zeit, dass Leute Katzen haben, oder mit dem Gedanken spielen, sich welche zuzulegen.
Als ich "klein" war hatte in meinem Bekanntenkreis jeder einen Hund, welcher Gassi geführt wurde und mit dem man raus ging zum Sport machen, wandern oder den man sich als Familienaufpasshund hielt.

Heute, wie gesagt, ist mein Eindruck, dass alle Welt voll auf die süßen Fellnasen der Sorte Katze abfährt. Ist das jetzt nur mein persönlicher Eindruck, da ich selber Katzen habe (ich sehe auch nurnoch Kinder draußen, seit ich meine Ausbildung begonnen habe), oder verhält sich das in Eurem Bekanntenkreis so ähnlich?

Gründe könnten natürlich Kosten sein. Die Hundesteuer wird in allen mir bekannten Kommunen erhoben, die Katzensteuer hingegen wird nur lose diskutiert und ist noch nicht eingeführt. Katzen sind aber auch um so vieles selbstständiger, was gerade für Menschen, die viel außer Haus sein müssen, praktisch ist.

Also: wie seht ihr das?
Posted by: Milkahase84

Re: Geht der Trend hin zur Katze? - 14.04.2012, 15:24:16

Antwort auf: Wacken Open Air
Katzen sind aber auch um so vieles selbstständiger, was gerade für Menschen, die viel außer Haus sein müssen, praktisch ist.


Ich denke genau daran wird es liegen. Ich kenn es aus meiner eigenen Kindheit - da waren mindestens die Mütter etliche Jahre zuhause und konnten Kinder, Haus und Tiere versorgen. Heutzutage ist das fast nicht möglich. Möchte man für sein Kind ein Haustier haben, muss man auf selbstständigere Tiere wie die Katze oder auf ''Kleinvieh'' wie Hamster, Meerschweinchen o.ä. ausweichen.
Ich denke auch das sich die Lebensweisen etwas geändert haben. Mit einem Hund ist man bei weitem nicht so flexibel, sofern man ihn nicht überall mit hinnimmt. Bei meinem ist das beispielsweise nicht möglich (Panik im Auto / Bus / Zug usw). Also muss ich bei längeren Abwesenheiten immer jemanden haben, der ein paar Stunden am Tag Zeit hat. Bei Katzen wäre das einfacher (sofern man sie nicht einzeln hält).

Aber vielleicht ist es auch einfach nur ein Trend. Früher waren es die Hunde, jetzt sind es die Katzen und beim nächsten Mal die Hausschweine ;)

PS: Das man überall nur das sieht, womit man hauptsächlich zu tun hat, ist normal. In meiner Schwangerschaft hab ich nur Schwangere und Kinderwagen gesehen ;) Die Anzahl hat sich nicht wirklich geändert, man hat nur eine andere Wahrnehmung.

PS²: Lob an deinen Bekannten, das er lieber Tiere aus dem Tierheim holt, als ''Hobby''zuchten noch zu unterstützen!
Posted by: Anonym

Re: Geht der Trend hin zur Katze? - 17.04.2012, 13:34:47

Hey,

mir ist zwar noch nicht aufgefallen, dass da irgendwie eine Veränderung stattgefunden hat und es aktuell mehr Katzenbesitzer gibt, aber ich denke auch, dass es schlichtweg damit zusammenhängt, dass Katzen günstiger und pflegeleichter sind. Hinzu kommt, dass gerade Hundehaltung in Mietwohnungen auch ein Problem darstellen kann und allein deswegen vll schon viele Leute daran gehindert werden sich einen Hund zuzulegen. Gerade Hunde kann man noch weniger sich selbst überlassen als es bei Katzen der Fall ist, allein das Spazierengehen mit dem Hund kann einen schon 2-3 Stunden am Tag kosten und dass man einen Hund eigentlich nicht länger als 4 Std alleine lassen sollte ist das nächste Manko. Sicherlich gibt es auch nochmal große Unterschiede zwischen Katzen, die als reine Wohnungskatzen gehalten werden und solchen die eben ihren täglichen Freigang haben.

Alles in allem erscheint es mir nur logisch, dass die Leute sich eher eine Katze als einen Hund anschaffen, ob das eine neuere Entwicklung ist, weiß ich nicht, aber eigentlich müsste es doch dazu auch irgendwelche Statistiken und Prozentzahlen geben?!
Posted by: Anonym

Re: Geht der Trend hin zur Katze? - 17.04.2012, 21:46:47

Da Katzen weder gemeldet werden müssen noch die Besitzer Steuern für ihre tierischen Freunde entrichten müssen, dürften Statistiken nicht wirklich vorhanden sein.
Posted by: Anonym

Re: Geht der Trend hin zur Katze? - 17.04.2012, 21:57:45

Dass es dazu keine exakten Zahlen geben kann war mir bewusst, habe mir auch eher etwas wie hier vorgestellt.