Mobbing im Channel 65+

Posted by: Schnuffel58

Mobbing im Channel 65+ - 11.06.2022, 08:18:28

Guten Morgen,
ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, falls nicht, dann sorry und sagt mir, wo ich mein Anliegen posten kann.
Seit Wochen werden im Channel Flirt 65+ verschiedene User gemobbt. Das äußert sich darin, dass diese User wegen z.T. Nichtigkeiten gemutet werden; von einem bestimmten User mit diesen sogenannten lustigen Gimmicks bedacht werden, in einer Art und Weise, die nur dazu dient, sie der Lächerlichkeit preiszugeben. Die cm schweigt dazu, lacht dazu (screen) bzw. mutet/ sperrt sofort, wenn der betroffene User sich versucht zu wehren.
Seit genau 6 Tagen hinterlegt mir dieser User bzw. sein *Freund* und die Dauerbewohnerin mit den 1000 Nicks täglich einen *Hundehaufen* in meinem Profil. Das ist KEIN Gimmick mehr und ich fühle mich gemobbt durch diese Personen. Andere User sind natürlich genervt. Ein Schreiben an die cm brachte nicht mal eine Antwort, der Verantwortliche unseres Channels, der User Lämmie sagte mir ebenfalls, er könne mir nicht helfen.
Wie soll das Ganze jetzt weitergehen? Muss ich mir das auf Dauer gefallen lassen von Usern, die für ihre hinterhältige Bösartigkeit bekannt sind? Oder muss ich mich wegen des Mobbings noch weiterwenden, an Instanzen außerhalb von Knuddels?
Grüße
Schnuffel58
Posted by: Tepesch

Re: Mobbing im Channel 65+ - 11.06.2022, 10:20:23

Hi, dein Anliegen ist vollkommen verständlich und auch wenn ein User mobbt, so stellt ihm diese Möglichkeit die Chatleitung mit den entsprechenden Smileys zur Verfügung. Es ist traurig, dass im Büro über so was nicht nachgedacht wird, aber im Elfenbeinturm ist man weit vom Geschehen entfernt.
Chatleitung /CoMa sollte in dem Fall Verantwortung zeigen und die Feature stark einschränken, wobei das Problem nicht neu ist und immer wieder auftaucht.

Antwort auf: Schnuffel58
[...] Das äußert sich darin, dass diese User wegen z.T. Nichtigkeiten gemutet werden; [... ]Die cm schweigt dazu, lacht dazu (screen) bzw. mutet/ sperrt sofort, wenn der betroffene User sich versucht zu wehren.[...]

Du hingegen könntest dich ggf. an den HZM wenden, falls es wirklich Situationen gibt, in denen der CM mitmacht statt das Mobbing zu stoppen. Du solltest es auch tun, falls der CM seine Chatfunktionen missbraucht.

Falls der User VUP nutzt, vermute ich mal, kann man die Folgen zwar etwas kompliziert, aber umgehen in dem man /me : Text nutzt. Eigentlich ist die Funktion für was anderes gedacht, aber die ist zum Glück von VUP nicht betroffen.

Es gibt übrigens den Smiley Admincall (Abo-Juni 2011), der vor solchen Effekten schützt, leider ist der recht teuer und somit haben denn oft eher die Mobber als die Betroffenen, aber auch diese Entwicklung.
Posted by: Schnuffel58

Re: Mobbing im Channel 65+ - 11.06.2022, 10:32:49

Zitat:*Falls der User VUP nutzt, vermute ich mal, kann man die Folgen zwar etwas kompliziert, aber umgehen in dem man /me : Text nutzt. Eigentlich ist die Funktion für was anderes gedacht, aber die ist zum Glück von VUP nicht betroffen.
* ... Sorry, das versteh ich nicht ...
Posted by: riesaboy

Re: Mobbing im Channel 65+ - 11.06.2022, 12:07:10

Naja, was er sagen wollte: Wenn du:

Zitat:
/me : Hallo wie geht es dir?


Wird im Chat dann ausgegeben:

Zitat:
Schnuffel58: Hallo wie geht es dir?


Und in dem Fall hat z.B. das VUP-Feature und andere Features keinen Einfluss. Damit kann man auch das verflucht sein umgehen.
Posted by: enricoreiss

Re: Mobbing im Channel 65+ - 11.06.2022, 14:05:13

Antwort auf: Schnuffel58
Guten Morgen,
ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, falls nicht, dann sorry und sagt mir, wo ich mein Anliegen posten kann.
Seit Wochen werden im Channel Flirt 65+ verschiedene User gemobbt. Das äußert sich darin, dass diese User wegen z.T. Nichtigkeiten gemutet werden; von einem bestimmten User mit diesen sogenannten lustigen Gimmicks bedacht werden, in einer Art und Weise, die nur dazu dient, sie der Lächerlichkeit preiszugeben. Die cm schweigt dazu, lacht dazu (screen) bzw. mutet/ sperrt sofort, wenn der betroffene User sich versucht zu wehren.
Seit genau 6 Tagen hinterlegt mir dieser User bzw. sein *Freund* und die Dauerbewohnerin mit den 1000 Nicks täglich einen *Hundehaufen* in meinem Profil. Das ist KEIN Gimmick mehr und ich fühle mich gemobbt durch diese Personen. Andere User sind natürlich genervt. Ein Schreiben an die cm brachte nicht mal eine Antwort, der Verantwortliche unseres Channels, der User Lämmie sagte mir ebenfalls, er könne mir nicht helfen.
Wie soll das Ganze jetzt weitergehen? Muss ich mir das auf Dauer gefallen lassen von Usern, die für ihre hinterhältige Bösartigkeit bekannt sind? Oder muss ich mich wegen des Mobbings noch weiterwenden, an Instanzen außerhalb von Knuddels?
Grüße
Schnuffel58


Hallo Bezüglich mit den Hundehaufen, das passiert wen du beim Nutzer in die Whois gehst. Das kann man umgehen in dem man die Besucher in der Einstellung ausstellt. So tritt man nicht mehr in den Hundehaufen.

Die channels sind auch halt bekannt mit paar einzelne Stresser, da sollte die CM'S und die HZM zusammensetzen und ne lösung finden was man verbessern könnte. Aber aus Erfahrung kann ich sagen das in den meisten fällen nur Nichtigkeiten aus dem Channel gemeldet wird, wo man in den meisten fällen mit /block lösen könnte.

Den was versteht man unter Mobbing?

Unter Moobing verstehe ich wen ein Nutzer permament dich angreift oder dich öffentlich bloßstellt mit Beleidigungen oder permament kommentare zu deine Fotos macht oder hinter her rennt.
Posted by: Smileyfeature

Re: Mobbing im Channel 65+ - 11.06.2022, 15:23:43

Hallo zusammen, hallo Schnuffel58. :-)

Auf die Problematik mit den CM im Channel Flirt 65+ mag ich gar nicht groß eingehen, allerdings möchte ich kurz etwas zur Anwendung des Smileys "Hundehaufen" erwähnen: Erstmal ist es nicht möglich, täglich einen Hundehaufen ins Profil gesetzt zu bekommen, da dieser nach Setzung für 7 Tage im Profil verbleibt. Anders schaut es natürlich aus, wenn ein gesetzter Hundehaufen mittels entsprechendem Smileyfeature vorzeigt entfernt wird. Wäre es eventuell eher möglich, dass du, liebe Schnuffel58, täglich auf das Profil einer Person gegangen bist, wo ein Hundehaufen gesetzt war und damit in den Hundehaufen rein getreten bist? Denn dies wäre tatsächlich täglich und sogar mehrmals am Tag möglich.

Antwort auf: Schnuffel58
Seit genau 6 Tagen hinterlegt mir dieser User bzw. sein *Freund* und die Dauerbewohnerin mit den 1000 Nicks täglich einen *Hundehaufen* in meinem Profil. Das ist KEIN Gimmick mehr und ich fühle mich gemobbt durch diese Personen. Andere User sind natürlich genervt. Ein Schreiben an die cm brachte nicht mal eine Antwort, der Verantwortliche unseres Channels, der User Lämmie sagte mir ebenfalls, er könne mir nicht helfen.
Wie soll das Ganze jetzt weitergehen? Muss ich mir das auf Dauer gefallen lassen von Usern, die für ihre hinterhältige Bösartigkeit bekannt sind?


Es ist zwar nur meine persönliche Meinung, aber: Nein, du musst dir das natürlich nicht gefallen lassen! Wenn es dich stört, dass Smileyfeatures (egal welche) bei dir zur Anwendung kommen, dann hast du auch jedes Recht, dies zu "verbieten". Smileyfeatures sind nicht dazu gedacht, um andere Nutzer, die sich nachweislich gestört fühlen, absichtlich zu provozieren. Und da du durch den Hundehaufen im Profil direkt betroffen bist, empfinde ich das Verhalten dir gegenüber noch etwas kritischer.

Ich würde dir raten, erstmal selbst zu versuchen, das Problem zu regeln: Schreib jene Nutzer:innen an, von denen du einen solchen Hundehaufen ins Profil gesetzt bekommen hast und teile ihnen mit, dass dich das stört und du das künftig nicht mehr möchtest. Screene dir das dann am besten auch, so hast du vorab schon mal einen "Nachweis", dass du Versuche unternommen hast, das Problem zu lösen und auch nachgewiesen ist, dass du unmissverständlich klar gestellt hast, dass dich das stört und du entsprechend nicht möchtest. Wenn dies dann ignoriert wird und du weiterhin mit Hundehaufen in deinem Profil provoziert wirst, kannst du dich meiner Meinung nach auch an einen Admin wenden, damit sich darum gekümmert werden kann. Alternativ kannst du dich in so einem Fall auch an Innerlichboese wenden. Sie ist im Community Management und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sie selbst den Standpunkt vertritt, dass sich niemand etwas gefallen lassen muss, was man partout nicht möchte - auch wenn es sich um ein Smileyfeature handelt.

Noch eine kleine Anmerkung: Die Anwendung von Hundehaufen mit /block NICK zu unterbinden ist (derzeit) nicht möglich. Zumindest konnte ich bei einem entsprechenden Test feststellen, dass das Blockieren nicht greift und ein Hundehaufen ins Profil gesetzt werden konnte. Ob dies so seine Richtigkeit hat, möchte ich erstmal nicht beurteilen, habe diesen Umstand jedoch weitergegeben. Würde hier auch nicht ausschließen, dass das Blockieren eigentlich greifen sollte und sich dessen entsprechend angenommen wird.


Liebe Grüße
(Smileys-Team)
Posted by: Schnuffel58

Re: Mobbing im Channel 65+ - 11.06.2022, 16:25:09

Hallo alle zusammen, zunächst einmal bedanke ich mich für eure Antworten. Ein bisschen was klarstellen: der Hundehaufen ist in meinem Profil hinterlegt, ich habe diesen Nutzer geblockt. Lästig ist, dass jeder Besucher meines Profiles nun *stinkt*, auch das trägt nicht zum Chatfrieden bei, zumal von entsprechender Seite jeweils Kommentare kommen, so dass ein normales Chatten fast nicht mehr möglich ist. Dass die cm dazu lacht, habe ich per screen dokumentiert, kann dem zuständigen Admin das Bild aber net schicken, da er Bilder nicht zuläßt. Was ich nicht wußte ist, dass der *Hundehaufen* für 7 Tage aktiv ist. Ich dachte, es sei wie die anderen Features nur für eine kurze Zeit aktiv. Ich werde jetzt also erst mal abwarten, was nach Ablauf der 7 Tage passiert und dann werde ich weitersehen.
Was die Block-Funktion angeht, meine Meinung dazu: wenn ich einen User blocke, kann ICH IHN nicht mehr lesen. Der User allerdings kann mich weiterhin lesen und bösartige bis z.T. verleumderische Kommentare abgeben, gegen die ICH mich nicht mehr wehren kann. Ich finde das nicht richtig, es sollte so sein, dass der Geblockte auch MICH nicht mehr lesen kann.
Grüße
Schnuffel58
Posted by: its good

Re: Mobbing im Channel 65+ - 12.06.2022, 22:18:31

Hey,

ich mach es mal kurz. Wenn einer dich ärgert, dann stellt /block Nick zunächst einmal eine gute Wahl dar, was -wie abki beschrieb- beim Hundehaufen leider nicht funktioniert, das fällt also weg. Den Hundehaufen setzt man dir wohl gerne ins Profil, weil du zeigst, dass es dich stört. Das würde ich dann auch nicht mehr offen zeigen, sondern darüber mit einem Admin, einem CM oder den HZM des Channels Flirt 65+ sprechen. Handelt es sich bei diesem Jemand um einen Channelmoderator, dann wende dich auf jeden Fall mal an die HZM (siehe /info im Channel, ganz unten stehen die Nicknamen der HZM).

Wenn es tatsächlich um Mobbing geht, dann solltest du das dokumentieren und auch möglichst viele Screenshots anlegen. Auf diese Weise ist es auch leichter nachvollziehbar (und nachweisbar), dass es sich um einen Prozess handelt, der über einen längeren Zeitraum geht. Cyber-Mobbing kann auch Straftaten beinhalten und Auswirkungen auf das echte Leben haben, weshalb Screenshots und eine sorgfältige Dokumentation auch für eine eventuelle Strafanzeige bei der Polizei geeignet sind. Zeig den Personen nicht weiter, dass dich etwas stört, was sie tun, denn so wie es scheint, machen sie es genau deshalb. Manche Leute haben ihren Spaß an sowas. Tipp: Wenn du einen Screenshot anfertigen möchtest, gib am besten vorher /time ein. So hast du eine serverseitige Zeitausgabe und auch gleich den zeitlichen Verlauf mit dokumentiert.
Posted by: Tepesch

Re: Mobbing im Channel 65+ - 13.06.2022, 00:02:10

Davon abgesehen, dass man die Sache dokumentieren soll, kann ich nicht nachvollziehen, warum alles die Betroffenen tun sollen.
Wie wäre es wenn dieser Kackhaufen nur für 1 Tag im Profil bleibt und der Smiley nur alle 28 Tage nutzbar ist?
Wenn ich meinem Nachbar vor die Tür kacke, wird er bestimmt nicht lachen. Wer kam auf die glorreiche Idee, dass es im Chat lustig sein könnte?
Man kann nicht alle Probleme auf Nutzer abladen, die sie nicht verursacht haben.