Feedback zur /block - Funktion

Posted by: Gott der Dämonen

Feedback zur /block - Funktion - 15.02.2022, 18:32:30

Hallo liebe Community! :-)

Ich hätte einen Vorschlag bezüglich der /block - Funktion, die wir im Chat haben.

Keine Frage - Die Funktion bietet viele Vorteile und erleichtert das Chatten. Man kann Nutzer davon abhalten ständig gestalkt zu werden, man kann sie davon abhalten einen im privaten Bereich ständig zu stören oder man kann damit öffentlich friedlich chatten, ohne ständige Anfragen lesen zu müssen geschweige denn überhaupt jemanden lesen zu müssen, von dem man nichts wissen möchte.

Jedoch sehe ich ein Problem in der Funktion. Sobald man diese anwendet passieren die Vorteile, die man dadurch erlangen kann alle gleichzeitig. Das Mitglied, welches blockiert wird kann weder dein Profil besuchen, noch von dir gelesen werden oder dir eine Nachricht hinterlassen. Aber wenn man eines dieser "Vorteile" nicht benötigt?

Beispiel: Ein Nutzer, welches dich privat einfach nur nervt möchtest du ausblenden. Zeitgleich findest du ein Thema spannend, was im Channel geführt wird und der, der dich privat stört ist ein wichtiger Bestandteil dieser Diskussion. Du kannst ihn aber nicht mehr lesen, weil du privat deine Ruhe haben wolltest. Jetzt erscheint die Unterhaltung verwirrend, weil du denjenigen ausblendest, der in dieser verwickelt ist.

Auch Moderatoren oder andere adminstrative Mitglieder hätten dadurch einen Vorteil, wenn nur die privaten Nachrichten abgeschaltet werden würden. Klar, ein CM oder Admin sollte im Normalfall nicht blockieren. Aber es gibt Ausnahmen (und diese sind nicht selten), wo es anders einfach nicht mehr geht und man die entsprechende Person nicht mehr privat lesen will. Der Nachteil ist dann für dich als (CM, Admin, etc.), dass du im Falle eines Verstoßes nicht richtig handeln kannst.

Es ist auch möglich, dass du einen Kumpel hast, den du öffentlich derzeit nicht lesen möchtest. Vielleicht weil er sich mit einer anderen Gruppe unterhält. Und da entsteht für dich eine Unübersichtlichkeit. Also möchtest du seine öffentlichen Chatinhalte vorerst ausblenden. Dafür kann er dich weder privat anschreiben noch dein Profil besuchen. Du übermittelst also auch eine falsche Botschaft, obwohl du nur öffentlich in Ruhe etwas lesen wolltest oder mit einer anderen Gruppe schreiben wolltest.


Deshalb finde ich, dass man die /block - Funktion einwenig erweitern sollte. Nämlich so, dass man eine gewisse Auswahlmöglichkeit hat.

Was haltet ihr von der Idee?

Liebe Grüße
Olli :-)
Posted by: LeniHH

Re: Feedback zur /block - Funktion - 17.02.2022, 12:02:58

Hallo,

im Messenger gibt es doch diese "Kein Interesse" Schaltfläche. Damit setzt du die Person dann auf Privat Ignore und sie kann dir nicht mehr privat schreiben aber du kannst sie weiterhin lesen. So habe ich das zumindest verstanden. Allerdings müsstest du das dann alle 12 Stunden wiederholen, falls die Person weiter privat nervt.

Nachzulesen hier in der Knuddels Hilfe
Posted by: Meredith Rodney McKay

Re: Feedback zur /block - Funktion - 17.02.2022, 13:06:10

Ich fänds viel wichtiger, diesen hanebüchenen, unsinnigen Sonderweg mit der Unterscheidung zwischen /block und /ig wieder abzuschaffen, vor allem weil man im Android-Messenger nur /ignore auswählen kann und die Nervbolzen dann nach 12 Stunden wieder an der Hacke hat, wenn man sich nicht zusätzlich noch mal in den Chat einloggt.

Ich kenne keine einzige Plattform, die das so regelt - schützen tut man damit im Prinzip nur den Teil der Kundschaft, der in häufiger Frequenz belästigt. Man kann den Nutzern durchaus vertrauen, dass sie selber Leute wieder ent-ignorieren können, wenn sie das möchten, das muss man nicht automatisieren. Zumal die Leute, eben aus Gewohnheit bei sämtlichen anderen Plattformen, auch denken, dass ignorieren dauerhaft ist.

Dementsprechend bin ich auch definitiv dagegen, diese Funktion NOCH komplizierter zu designen für irgendwelche superseltenen Einzelfälle.
Posted by: Tepesch

Re: Feedback zur /block - Funktion - 17.02.2022, 15:34:10

[...]n, vor allem weil man im Android-Messenger nur /ignore auswählen kann [...]

Man kann selbstverständlich auch in der Android App /block nutzen.

Es wäre gut, wenn man /ig ähnlich der /silence und ähnlich dem Vorschlag überarbeiten würde. Es wäre intuitiv.
D.h. /ig NICK löst eine Meldung aus, dass die Person für 12 Stunden stumm gestellt wird und drunter erscheinen Optionen wie: 1 Woche, dauerhaft, ausgenommen öffentlicher Chat.

Das zweigleisige ist wirklich eher verwirrend, aber auch an der Stelle kann ich mir den Spruch nicht verkneifen:
Teammitglied: "Wir nehmen die Idee mit und besprechen diese". Im Meeting: "Wer leert heute den Papierkorb mit den Ideen der Community?" :-P

Siehe die Abschaffung der Optionen für die Freundschaftsanfragen und ähnliche Bevormundung und Entwicklungen im Chat.
Posted by: Gott der Dämonen

Re: Feedback zur /block - Funktion - 17.02.2022, 16:16:19

Was ich nicht ganz verstehe ist, dass dieser Beitrag, der als Feedback zu einer Funktion gedacht war im Bereich "Hilfe und Fragen - Rund um den Chat" verschoben wurde.

Vielleicht weil die Antwort von LeniHH schon die Lösung war? Ich bin mir grad unsicher. :-D
Posted by: Meredith Rodney McKay

Re: Feedback zur /block - Funktion - 17.02.2022, 16:30:29

Zitat:
Man kann selbstverständlich auch in der Android App /block nutzen.


....wenn man sich in einen Channel einloggt. Wenn man aber nur im Messenger-Teil der App ist, dann packt man denjenigen mit Ignorieren nur für 12 Stunden weg, und dann kann die Person wieder nerven. Das ist völlig unintuitiv und ein absoluter Sonderweg, den es soweit ich weiß nirgendwo anders gibt. Und viele Nutzer sind zwar 3 Wochen offline, aber im Messenger schreiben sie durchaus - und werden dort den Nervensägen, die ihnen geschrieben haben als online angezeigt.

Wenn ich jemandem die Berechtigung mir zu schreiben entziehe, dann bitte dauerhaft und nicht erschwert durch ein zweistufiges System welches scheinbar davon ausgeht, dass ich innerhalb eines halben Tages dann doch lieber wieder belästigt werden möchte.

Posted by: Kev777

Re: Feedback zur /block - Funktion - 17.02.2022, 20:32:27

Warnung! Spoiler!
Antwort auf: Tepesch
[...]n, vor allem weil man im Android-Messenger nur /ignore auswählen kann [...]

Man kann selbstverständlich auch in der Android App /block nutzen.

Es wäre gut, wenn man /ig ähnlich der /silence und ähnlich dem Vorschlag überarbeiten würde. Es wäre intuitiv.
D.h. /ig NICK löst eine Meldung aus, dass die Person für 12 Stunden stumm gestellt wird und drunter erscheinen Optionen wie: 1 Woche, dauerhaft, ausgenommen öffentlicher Chat.

Das zweigleisige ist wirklich eher verwirrend, aber auch an der Stelle kann ich mir den Spruch nicht verkneifen:
Teammitglied: "Wir nehmen die Idee mit und besprechen diese". Im Meeting: "Wer leert heute den Papierkorb mit den Ideen der Community?" :-P

Siehe die Abschaffung der Optionen für die Freundschaftsanfragen und ähnliche Bevormundung und Entwicklungen im Chat.


Grundsätzlich ist es schon ganz gut das es die /ig gibt. Nur wie die in knuddels gestaltet wurde ist nicht so ganz dolle.

Unterschiedliche Stufen des ignorierens sind nun wahrlich kein sonderweg von knuddels.
Insta z.b. bietet ähnliches an, hier kann man einen user u.a. auch komplett blocken, was der user auch mitbekommt. Aber man kann den user auch einfach nur für sich still stellen und bekommt so keinerlei aktion dieses users mehr mit. Und der stillgestellte user denkt seine aktionen würden seinem gegenüber weiterhin angezeigt werden.
Posted by: Tepesch

Re: Feedback zur /block - Funktion - 17.02.2022, 20:41:11

Antwort auf: Kev777
Unterschiedliche Stufen des ignorierens sind nun wahrlich kein sonderweg von knuddels.
Insta z.b. bietet ähnliches an, hier kann man einen user u.a. auch komplett blocken, was der user auch mitbekommt. Aber man kann den user auch einfach nur für sich still stellen und bekommt so keinerlei aktion dieses users mehr mit. Und der stillgestellte user denkt seine aktionen würden seinem gegenüber weiterhin angezeigt werden.


Ich nutze kein Instagram, aber die machen es scheinbar durchaus richtig. Das klingt echt vernünftig, denn hier wurde in anderen Threads bereits geklagt, dass blockierte User sich einen neuen Nick anlegen, aber wenn sie den Block nicht mitbekommen, dann denken sie einfach, dass die Person gegen sie resistent ist, und ziehen weiter. Klingt gut.
Das ist eine Art stealth ig. :-]

Eine Funktion, die /ig heißt, die entsprechende Optionen hat, die man auswählen kann. Denn das, was Kev777 beschreibt, klingt mega!