Pille III

Posted by: Chica911

Pille III - 18.11.2008, 20:06:17

Da der alte Thread voll ist, folgt hier die Fortsetzung von Pille und Pille II.
Ihr könnt den Thread nutzen, um alle möglichen Fragen zur Pille loszuwerden glücklich


Hier noch zwei nützliche Links:
[color:"black"]» Allgemeine Informationen zur Pille[/color]
[color:"black"]» Pille vergessen? Was zu tun ist![/color]
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 19.11.2008, 19:26:05

Ich hätte nur mal 'ne Frage;
Wenn man die Pille absetzt und sie dann wieder nimmt. Muss dan eine bestimmte Zeit dazwischen liegen? Also zwischen absetzen und wieder nehmen? Hab' da mal was von drei Monaten gehört aber keine Ahnung, ob das bei jeder Pille gleich ist/ob's überhaupt stimmt.
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 19.11.2008, 19:32:17

In welcher Hinsicht denn? Es kommt ja immer darauf an, was man mit dem Absetzen erreichen wollte.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 19.11.2008, 19:42:50

Nichts, einfach aufgehört, sie zu nehmen.
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 19.11.2008, 19:56:00

Es gibt da keinen bestimmten Zeitraum, aber um den eigenen Hormonhaushalt nicht so stark durcheinander zu bringen sollte man vielleicht nicht nach 3 Wochen wieder anfangen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 19.11.2008, 21:43:15

Huhu,

ich hab die Pille mal 2 Wochen abgesetzt, dann wieder angefangen. Ich habe nichts negatives gespürt.

Meine Frage: Kann da noch was auftauchen? Gibt es nebeneffekte, die erst später auftreten?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 19.11.2008, 22:33:28

Danke für die Anwtort, hoffe jetzt mal, das stimmt. glücklich
Ich habe nach zwei Monaten wieder angefangen aber mein Körper ist eh eigentlich sehr unempfindlich. Wird schon passen.
Posted by: golddragon88

Re: Pille III - 21.11.2008, 18:57:16

Ich nehme seit einigen Woche die Pille und brauch nun ein neues Rezept. Wie ist das bei euch: Könnt ihr ohne Termin zur Praxis gehen und an der Rezeption das Rezept austellen lassen? (ohne Gespräch/Untersuchung mit FA)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 22.11.2008, 11:11:52

Hallo,

bei mir ist es so, dass ich immer drei Pillenpackungen bekomme, aber nur alle 6 Monate ca. zur Untersuchung muss.
Wenn also alles in Ordnung ist, ich keine Fragen oder Beschwerden habe, dann kann ich mein Rezept in der Praxis abholen, ohne vorher noch einmal mit der Ärztin sprechen zu müssen. Ich kann also 2 '3-Monats-Rationen' ohne Untersuchung bekommen, teilweise auch den Anfang der Dritten, weil es sonst nicht ganz reichen würde, danach muss ich aber dann zur Untersuchung und ich glaube, dass ich sie sonst auch nicht bekommen würde.

Lisa. glücklich
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 22.11.2008, 14:51:48

Ist bei mir genau so, ich hab sie sogar von meiner ganz normalen Hausärztin verschrieben bekommen. Sie wollte nur die alte Packung sehen & das wars dann auch schon.
Posted by: CherryGirl 105

Re: Pille III - 23.11.2008, 11:44:45

also ich krieg das Rezept problemlos beim Hausarzt.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 23.11.2008, 15:55:50

Bei mir ist das eigentlich auch so, dass ich 2 x die Drei-Monats-Packung bekomme und dann zur Untersuchung muss.. Also alle 6 Monate. Jetzt grade ist das allerdings schon 10 Monate her, seit der letzten Untersuchung. Sollte mir morgen mal nen Termin geben lassen.
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 24.11.2008, 16:35:32

XxXphbXxX schrieb:
Zitat:
Hallo Leute,
Ich habe letztens gehoert das die Pille bei Frauen gefühlsschwankungen auslöst und auch ihre Gefuehle beeinträchtigen kann , und das die Frauen auch durch den Wirkstoff der Pille die Gefühle fuer den Partner beeinträchtigen koennen.
Stimmt das oder is das nur ein Geruecht ?
Was sagt ihr dazu
Ich moechte jetzt nicht wegen so einer Pille meine Perle verlieren lach

Euer Branz
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 24.11.2008, 18:05:41

Zitat:
Ich habe letztens gehoert das die Pille bei Frauen gefühlsschwankungen auslöst und auch ihre Gefuehle beeinträchtigen kann , und das die Frauen auch durch den Wirkstoff der Pille die Gefühle fuer den Partner beeinträchtigen koennen.


Ähm, bei den Gefühlsschwankungen würde ich mitgehen, aber Gefühle bezüglich des Partners verändern.. Eher unwahrscheinlich. Ich meine, klar können sich die Gefühle aufgrund der Stimmungsschwankungen ändern, weil man z.B. dadurch öfter streitet oder so, aber der Wirkstoff direkt hat sicherlich keinen Einfluss darauf. Sonst würde doch rein theoretisch auch niemand mehr die Pille nehmen, wenn dadurch die Gefühle zum Partner verändert werden, oder? zwinker
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 24.11.2008, 20:52:05

Zitat:
aber Gefühle bezüglich des Partners verändern.. Eher unwahrscheinlich.

Kommt ein wenig darauf an, wie man es interpretiert. Die Pille kann z. B. negative Auswirkungen auf die Lust auf den Partner haben, und ich finde das geht schon ein wenig in die Richtung "Gefühle verändern". Ist aber Ansichtssache.
Posted by: chinichen

Re: Pille III - 14.12.2008, 18:41:03

also unsere bio-lehrerin hat uns erzählt, dass die pille die gefühle schon verändern kann.. also insofern, dass die pille unser "beuteschema" beeinflusst. und zwar ist es anscheinend so, dass man automatisch einen partner sucht, der anders ist, als man selbst.. das is so ne art urinstinkt, was mit der fortpflanzung zu tun hat.. also dass die gene anders sind.. is ja auch egal. jedenfalls, wenn man die pille nimmt, sucht man beim anderm geschlecht eher jemanden, der eher "gleich" ist. ich schätze, dass das mit den hormonen zusammenhängt, die man dann einnimmt.
naja, wei gesagt.. hat unsre lehrerin gesagt ^^
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 20.12.2008, 13:45:25

Halloo.
Ich hab mal zwei Fragen an euch.


Also ich nehm seit äh.. Mittwoch die Pille (Valette). Ich hatte bisher meine Tage immer so ungefähr 4-6 Tage lang, diesmal (also seit ich die Pille nehm) grad mal 2? Es ist auch unglaublich wenig Blut und naja, ich bin grad leicht überfordert. Ist das normal? Oo'

Und zweite Frage.
Man muss ja immer eine Woche Pause machen, damit man seine Tage gekriegt. Was passiert denn, wenn ich die da nicht krieg? Oo' Weil meine Periode ist eigentlich so gut wie immer 1 Woche überfällig..

Die erste Frage interessiert mich aber mehr, ich mach mir ziemlich Sorgen. Oo Ich hoff, ich könnt mir helfen. :)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 20.12.2008, 19:50:32

Zitat:
Also ich nehm seit äh.. Mittwoch die Pille (Valette). Ich hatte bisher meine Tage immer so ungefähr 4-6 Tage lang, diesmal (also seit ich die Pille nehm) grad mal 2? Es ist auch unglaublich wenig Blut und naja, ich bin grad leicht überfordert. Ist das normal? Oo'

Ich gehe mal davon aus, dass das normal ist, weil es bei mir auch der Fall ist (nehme auch die Valette). Ich nehm die Valette jetzt schon ein gutes Jahr und Schaden hat das soweit ich weiß nicht angerichtet. ;-)

Zur zweiten Frage:
Durch die Pille müsste sich das soweit ich weiß im Laufe der Zeit so einregulieren, dass du die Periode regelmäßig kriegst.
Aber selbst wenn nicht: Mach deine Woche Pause und nimm die Pille dann nach Beipackzettel ganz normal weiter. :-)
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 20.12.2008, 19:50:41

Zitat:
Also ich nehm seit äh.. Mittwoch die Pille (Valette). Ich hatte bisher meine Tage immer so ungefähr 4-6 Tage lang, diesmal (also seit ich die Pille nehm) grad mal 2? Es ist auch unglaublich wenig Blut und naja, ich bin grad leicht überfordert. Ist das normal? Oo'


Ich denke mal schon, bei mir hat es sich mit Pillenbeginn auch verkürzt & ist weniger geworden. Ich nehme zwar ne andere (Belara), aber das wird wahrscheinlich bei allen gleich sein, oder? Bei mir steht das glaube ich sogar mit in der Packungsbeilage drin, dass das passieren könnte, bin mir jedoch nicht sicher.


Zitat:
Und zweite Frage.
Man muss ja immer eine Woche Pause machen, damit man seine Tage gekriegt. Was passiert denn, wenn ich die da nicht krieg? Oo' Weil meine Periode ist eigentlich so gut wie immer 1 Woche überfällig..


Egal ob du deine Tage hattest oder nicht oder ob du sie noch hast: Nach einer Woche einfach mit der neuen Packung anfangen.
Posted by: knuddeli0014

Re: Pille III - 20.12.2008, 20:02:14

ich verstehe das gerade nicht so ganz...du nimmst seit mittwoch die pille? aber dann kannst du deine regel doch jetzt noch nicht bekommen..
du musst die pille ja 21 tage nehmen und dann eine woche pause machen,damit du da deine regel bekommen kannst,die kommt auch dann erst so nach 2-3 tagen,obwohl die bei mir auch erst am 4 kommt und dann auch nicht lange andauert,ist denke ich mal bei jedem anders..

kann es sein,dass du einfach zwischenblutungen hast? das ist oft so,wenn man das erste mal die pille nimmt,dass man zwischendurch immer wieder blutet und da du ja auch meintest,dass es wenig blut ist,könnte das gut sein.

zur zweiten frage: du wirst sie aber kriegen,weil durch die pille da automatisch ein ryhtmus reinkommt..wenn du sie nicht bekommen solltest,dann solltest du die frauenärztin besuchen :)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 20.12.2008, 21:52:30

Ja, es heißt, ich muss die Pille am erste Tag der Regel nehmen.. deswegen find hab ich mir ein bisschen Sorgen gemacht.
Also ich hab davon keine Ahnung, deswegen fand ichs komisch, dass meie Tage plötzlich so schnell rum sind. Oo
Posted by: TangaBambi

Re: Pille III - 20.12.2008, 23:55:51

Normalerweise bzw. meist beginnt man aber mit der Pille am ersten Mens-Tag... Daher hat es dann nachdem sie die Pille genommen hat nur noch 2 Tage gedauert.

BtW ist das in der Pause nicht deine richtige Mens sondern nur ne Entzugsblutung.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.12.2008, 11:13:01

knuddelli du hast vergessen zu beachtgen, dass man, wenn man zum ersten mal die Pille nimmt am ersten Tag der Blutung anfaengt. :-D

Ich waere sooo froh, wenn sich das ganze bei mir auf Grund der Pille verkuerzen wuerde.. Nene ich hab trotzdem immer 6-7 Tage .__.

Wenn man die Pille nimmt ist das ja keine normale Monatsblutung mehr. Sondern eine Abbruchblutung die kommt, weil man eben fuer die 7 Tage die hormone weglaesst. Und da man ja alle 4 Wochen die Hormone weglaesst bekommt man auch immer regelmaeßig seine Tage.. Außer halt mal 'nen Tag frueher oder spaeter. Aber meisten sogar genau am gleichen Tag.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.12.2008, 17:52:52

Zitat:

Daher hat es dann nachdem sie die Pille genommen hat nur noch 2 Tage gedauert.


Also brauch ich mir keine Sorgen machen, dass ich nur 2 Tage lang meine Periode hatte?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.12.2008, 18:17:38

Nein brauchst du nicht, genau das ist ja einer der gewünschten Effekte bei Einnahme der Pille, vor allem wenn man sie wegen starken Menstruationsbeschwerden verschrieben bekommt.

Um das biologisch zu erklären: Durch die Hormonregulation der Pille baut sich nur sehr wenig Schleimhaut auf, was zur Folge hat, dass auch wesentlich weniger Schleimhaut abgebaut werden muss.
Folge: Eine im Idealfall stark verringerte und verkürzte Blutung mit weniger/kaum Beschwerden. :-)
Posted by: TangaBambi

Re: Pille III - 21.12.2008, 18:38:40

Zitat:
Zitat:

Daher hat es dann nachdem sie die Pille genommen hat nur noch 2 Tage gedauert.


Also brauch ich mir keine Sorgen machen, dass ich nur 2 Tage lang meine Periode hatte?

Nö denke nicht.
Posted by: knuddeli0014

Re: Pille III - 21.12.2008, 21:26:23

Zitat:
knuddelli du hast vergessen zu beachtgen, dass man, wenn man zum ersten mal die Pille nimmt am ersten Tag der Blutung anfaengt. :-D


ich nehm die pille auch noch nicht so lange und ich habs schon vergessen xD peinlich :-]
Posted by: Vampgirl

Re: Pille III - 22.12.2008, 09:47:35

Zitat:
Ja, es heißt, ich muss die Pille am erste Tag der Regel nehmen.. deswegen find hab ich mir ein bisschen Sorgen gemacht.
Also ich hab davon keine Ahnung, deswegen fand ichs komisch, dass meie Tage plötzlich so schnell rum sind. Oo


Also vor der Pille hatte ich das auch gehabt, dass sie mal eine Woche früher oder später einsetzte... aber seit der Pille (auch Valette übrigens) hat sich das direkt so eingependelt.. also 2 - 3 Tage Pause, dann 2 - 3 Tage (nur) ganz geringe Abbruchblutung und das wars bisher immer. Es kann natürlich sein, dass in der Pause keine Blutung einsetzt, aber das ist recht unwahrscheinlich (aber dennoch okay) und kann man so halt nicht mit den Unregelmäßigkeiten vergleichen, die du vor der Pille hattest.
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 29.12.2008, 18:50:27

Hallo, ich hab dann auch mal 'ne Frage. Kann sein, dass es schonmal vorkam, aber ich hab jetzt grad nicht die Zeit dafür, mir alle alten Beiträge durchzulesen.
Also: Normalerweise nimmt man die Pille ja 21 Tage lang & macht danach 7 Tage Pausen, in denen man seine Tage bekommt. Kann man auch einfach 2 Packungen nacheinander nehmen, also 42 Pillen nacheinander - ohne Pause? In meiner Packungsbeilage hab ich dazu leider nichts gefunden & mein FA hat jetzt auch schon zu. Wäre schön, wenn mit da jemand von euch helfen könnte.
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 29.12.2008, 19:08:53

Stellt sich die Frage, warum du das machen möchtest und wie häufig (einmalig/dauerhaft)?
Im Grunde ist es nicht schlimm, wenn du deine Pille (ich gehe mal von einer einphasigen Mikropille aus?) einmalig durchnimmst. Wenn du das aber längerfristig machen möchtest, also LZZ, solltest du das mit deinem Frauenarzt absprechen; es kann allerdings sein, dass du dennoch Zwischenblutungen bekommst. Wie gesagt, wäre ganz interessant zu wissen, weshalb du sie durchnehmen möchtest.
Posted by: Vampgirl

Re: Pille III - 29.12.2008, 19:13:19

Ich fänds eher wichtiger, was du für eine Pille nimmst. Denn soweit ich weiß, ist nicht jedes Präperat dafür geeignet. Sprich das am besten mit deinem FA ab. Generell ist aber nichts dagegen einzuwenden.
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 29.12.2008, 19:21:37

Ja, ist 'ne einphasige Mikropille (Belara) & es wäre eigentlich nur dieses eine Mal. Grund dafür ist, dass ich meine Tage genau in einer Nacht bekommen würde, in der nicht zuhause übernachte. Hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich find's sicherer/besser/wie auch immer, wenn ich zuhause bin, wenn ich die kriege..
Was die Zwischenblutungen betrifft: Können die schon auftreten, wenn man's nur 1x macht?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 29.12.2008, 21:17:24

Ich hab mirdie Beiträge hier nicht durchgelesen, da ich selber die Pille nicht brauche,
aber neulich war bei uns so eine Frau in der Schule wegen Aufklärung..
Naja und dann kamen da Fragen zur Pille, dann kam die Frage, ob man von der Pille zunimmt und sie meinte, dass KANN passieren, meistens sind es ca. 3kg die man zunimmt, allerdings nimmt man die 3kg auch nach einer Zeit wieder von selber ab, weil das irgendwie gespeichertes Wasser im Körper ist ..Also soll man sich wegen dem Gewicht keine Sorgen machen
Ich hoffe, ich habs noch richtig im Kopf gehabt.
Posted by: Vampgirl

Re: Pille III - 29.12.2008, 22:09:17

Zitat:
Ja, ist 'ne einphasige Mikropille (Belara) & es wäre eigentlich nur dieses eine Mal. Grund dafür ist, dass ich meine Tage genau in einer Nacht bekommen würde, in der nicht zuhause übernachte. Hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich find's sicherer/besser/wie auch immer, wenn ich zuhause bin, wenn ich die kriege..
Was die Zwischenblutungen betrifft: Können die schon auftreten, wenn man's nur 1x macht?


Das dürfte dann kein Problem sein. Ich würds dennoch mit deinem FA absprechen?
Also es KANN auch (gerade) beim ersten Mal durchnehmen zu Zwischenblutungen kommen..gerade wenn/weil dein Körper ja nicht dran gewöhnt ist. Aber es ist nicht bei jedem so. Musst du einfach ausprobieren.
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 29.12.2008, 22:09:26

Dann würde dich an deiner Stelle einfach nur eine Pille aus der nächsten Packung nehmen, also praktisch 22 Pillen, und im nächsten Monat dann eben nur 20. Nach der einen zusätzlichen Pille würde ich dann ganz normal in die Pause gehen.
Grundsätzlich ist es aber mit der Belara möglich, diese durchzunehmen, ja.

Ob und wann Zwischenblutungen auftreten, kann man so nicht sagen. Aber wenn es sich nur um einen weiteren Tag handelt, musst du damit eher nicht rechnen.
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 29.12.2008, 22:39:11

Zitat:
Dann würde dich an deiner Stelle einfach nur eine Pille aus der nächsten Packung nehmen, also praktisch 22 Pillen, und im nächsten Monat dann eben nur 20. Nach der einen zusätzlichen Pille würde ich dann ganz normal in die Pause gehen.


Ok, so werd ich's machen.

Vampgirl & 2ocean danke an euch. glücklich
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 01.01.2009, 17:42:30

Also ich nehme auch die Belara und nehm die schon seit Jahren immer mal länger durch, also Langzeitzyklus, ist absolut kein Problem, hat mein Frauenarzt auch bestätigt.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 03.01.2009, 20:37:31

Die Pille durchzunehmen ist eigentlich echt kein Problem.
Viele sagen es ist ungesund oder irritiert den Körper, aber bewiesen ist es nicht.
Manche Frauenärzte raten ab, andere sagen es ist egal.
So lange man es nicht dauernd macht passiert eigentlich nichts.
Posted by: Vampgirl

Re: Pille III - 04.01.2009, 12:49:16

Zitat:
So lange man es nicht dauernd macht passiert eigentlich nichts.


Hm. Das kann ich auch nicht so stehen lassen. glücklich Wenn du sagst, es ist nichts bewiesen und gleichermaßen aber schon "abrätst", das dauernd zu machen, dann widerspricht sich das etwas. glücklich Gibt genug, die die Pille immer ein paar Blister durchnehmen (also im LZZ nehmen) und dann erst Pause machen und das schon seit mehreren Jahren.... natürlich ist es noch nicht klar, wie es sich langfristig wirklich auswirkt... aber mein Eindruck ist, dass es kaum einen Unterschied macht zu den sowieso vorhandenen möglichen Nebenwirkungen, die die Pille mit sich bringen kann.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 04.01.2009, 16:59:59

Hallo [:

Hab hier auch noch eine Frage zur Pille. Undwar ist es so, dass ich vor einiger Zeit Antibiotika nehmen musste und ich denke jeder weiß, dass Antibiotika die Wirksamkeit der Pille hemmen oder aufheben kann.
Den Rest meines Pillenstreifens habe ich bzw sollte ich nach Angaben meiner Ärztin zu Ende durchnehmen. Die Einnahme des Antibiotikas war beendet und der Pillenstreifen ein paar Tage danach auch zu Ende. In der 7 tägigen Pause habe ich dann auch meine Periode bekommen und nach der Pause mit dem neuen Pillenstreifen angefangen.
Meine Frage ist nun, ob der Schutz des neuen Pillenstreifens nun wirkt?
Im Internet habe ich darauf keine genaue Antwort gefunden. Es hat ja ein neuer Zyklus begonnen, also müsste die Pille doch wirksam sein, oder?!
Ich hoffe ihr konntet mir soweit folgen :D
Danke schonmal für eure Antworten.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 04.01.2009, 17:15:51

Ok, da muss ich dir schon Recht geben.
Eigentlich meinte ich auch, dass wenn man es 1x macht, dann eigentlich nichts passiert. Also mein Arzt meinte das wäre nicht schlimm.
Eigentlich kann man ja davon ausgehen, wenn man zB 12 Blister nacheinander nimmt und nie die Entzugsblutungen bekommt das es wohl nicht das gesündeste ist.
Davon war hier ja auch eig nicht die Rede, also ich habs auch schon 2x gemacht und es hat sich nicht negativ ausgewirkt.
Ich hab keine Ahnung, wie es bei denen aussieht, die dauernd die Pille durchnehmen confused. Gibt es ja scheinbar auch, trotzdem raten Ärzte eigentlich eher davon ab vor allem dauerhaft.
Posted by: Kakteechengirl

Re: Pille III - 04.01.2009, 18:55:58

Huhu,
also ich nehme auch die Belara und habe diese jetzt auch einige Male hintereinander genommen.
Aus dem Grund, dass ich zum Zeitpunkt meiner Regel im Urlaub gewesen wäre oder mein Freund (bis Anfang '08 noch Fernbeziehung) für längere Zeit zu mir gekommen ist/ich bei ihm war und ich in der Zeit ungerne meine Tage haben wollte.
42 Tage durchnehmen ging problemlos, als ich einmal probiert habe, wie es sich mit den dritten 21 verhielt, bekam ich Zwischenblutungen und habe dann Pause gemacht.

Es geht also durchaus bei der Belara, allerdings anscheinend nur begrenzt und ich würde es auch nicht unbedingt empfehlen, wenn man nicht muss.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 08.01.2009, 18:58:52

Ich mal wieder. xD
Hab ne Frage..

Also ich hab meine Tage am 17.12 bekommen und hab da angefangen, die Pille zu nehmen. Jetzt mach ich grad 'ne Pause und sollte (der Pille nach) ungefähr morgen meine Tage bekommen. Aber morgen ist doch erst der 8. Und normalerweise hät ich doch meine Tage erst am 15. kriegen sollen. Was stimmt denn da nicht? Oo
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 08.01.2009, 19:10:15

Es ist normal, dass sich die Periode bei Ersteinnahme nach vorne verschiebt, weil du ja am ersten Tag der Monatsblutung mit der Einnahme angefangen hast. Wenn du dann 21 Pillen nimmst + (im Regelfall) 2/3 Tage, kommt deine nächste Periode einmalig also schon 23 oder 24 Tage nach dem ersten Tag deiner letzten Periode wieder. Das ist aber nur beim ersten Mal so, danach machst du ja 7 Tage Pause + 21 Tage Einnahme, d.h. dass du wieder in den normalen 28-Tage-Zyklus kommst.
Posted by: Kakteechengirl

Re: Pille III - 17.01.2009, 19:12:45

Huhu,
Ich wollte euch mal fragen ob schon jemand Erfahrungen mit der "Belissima" gemacht hat.
Mir wurde von meiner Ärztin nun diese Pille verschrieben, da ich dies Jahr 20 werde, dann selber voll zahlen muss und da das günstigste Präparat verschrieben werden muss.
Die Belissima soll wohl recht neu sein, was ich heute schön erfahren durfte - 3 Apotheken und keine hatte sie vorrätig, sodass (da ich sie heute brauche) man mir die Belara wieder gegeben hat. Notsituation halt...

Aber hat jemand dieses Präparat schon und hat Probleme damit?
Heißt zwar nicht, dass dies dann auch auf mich zutreffen würde, aber man kann sich ja mal umhören zwinker

Cyra
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 18.01.2009, 09:29:52

Musst du das billigste Praeparat nehmen, weil du eben nicht so viel Geld zur Verfuegung hast oder war das nun so gemeint, dass sie Aerztin gesagt hat, dass du das billigste nehmen musst?

Also ich habe bis jetzt noch nicht davon gehoert..
Aber meistens bringt's einem eh nichts, was andere fuer Erfahrungen haben. Du musst wohl einfach ausprobieren und sehen wie sie auf deinen Koeper wirkt.
Posted by: CherryGirl 105

Re: Pille III - 18.01.2009, 16:06:31

ich hab das auch mit meiner fa besprochen.
sie meinte, belara (meine aktuelle) kostet 50€ und belissima 51€, also kein dramatischer Preisunterschied...

Zudem meinte sie, dass bei den beiden nur garantiert wird, dass man nicht zunimmt, bei billigeren Präparaten KANN es eintreten, muss es aber nicht. Die kostet etwa 25€
Posted by: Kakteechengirl

Re: Pille III - 18.01.2009, 18:49:27

Zitat:
Musst du das billigste Praeparat nehmen, weil du eben nicht so viel Geld zur Verfuegung hast oder war das nun so gemeint, dass sie Aerztin gesagt hat, dass du das billigste nehmen musst?

Also ich habe bis jetzt noch nicht davon gehoert..
Aber meistens bringt's einem eh nichts, was andere fuer Erfahrungen haben. Du musst wohl einfach ausprobieren und sehen wie sie auf deinen Koeper wirkt.


Da mir meine Ma das Rezept besorgt hat (ich studiere in Göttingen und hab mich bisher hier noch nicht nach einer neuen Frauenärztin umgesehen), kann ich es nur so erzählen, wie es mir erzählt wurde:
Man hatte ihr zuerst meine alte Pille, also die Belara, verschrieben und kam daraufhin iwie mit der Sprechstundenhilfe ins Gespräch und dann kamen sie drauf, dass ich ja dies Jahr 20 werde, man ab da die Pille komplett selber zahlen muss und sie mir da verpflichtet sei das günstigste zu verschreiben.
Was in dem Fall die für 3 Monate 5€ bzw. für 6 Monate 10€ günstigere, recht neue Belissima sei (und laut der Sprechstundenhilfe auch in einiger Zeit die Belara, wegen des Preises, wohl komplett vom Markt verdrängen könnte).

Da ich jetzt seit über 3 (oder schon 4) Jahren die Belara nehme, kann ich schlecht einschätzen, wie mein Kürper die Umstellung verkraftet.
Es heißt zwar, dass sie die gleichen Wirkstoffe haben, nur wie es mit weiteren Inhaltsstoffen aussieht weiß ich nicht.
Ich hab die Belara damals auch wegen meiner sehr unreinen Haut bekommen, wodurch es sehr schnell sehr viel besser wurde, mittlerweile habe ich nur noch seltend Pickel. Gerade da hab ich halt nun etwas Angst, dass es da wieder schlimmer werden könnte.

Ich werds dann wohl in 3 Monaten einfach mal ausprobieren müssen - wenn die Apotheken die bis dahin vorrätig haben lach
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 18.01.2009, 19:10:19

Ich habe bei der Belara aber definitiv zugenommen und das nicht wenig.
Und ich habe auch ehrlich gesagt noch nie davon gehoert, dass es Praeparate gibt, bei denen einem garantiert wird, dass man nicht zunimmt.

Sind die 50€ auf die 6 Monatspackung bezogen?!

ALso selbst fuer 6 Monate kostet meine Lamuna30 noch weniger. Ich weiß aber nicht mehr genau wie viel..
Posted by: 5656Angel5656

Re: Pille III - 18.01.2009, 19:35:42

Hey..
ich hab mal ne ganz dumme Frage.. aber irgendwie bin ich mir einfach nicht schlüssig darüber..

Wenn man die Pillenpause hat.. also nach der 3. Woche.. wirkt dann die Pille trotzdem oder is der Schutz einfach weg?
Weil wenn er einfach weg ist, dann bringt die Pille ja eig. rein theoretisch gar nix, wenn man dann in der Woche trotzdem mit Kondom verhüten muss?!

Also einfach ne konkrete Antwort..
Is der Schutz trotzdem noch in der Pillenpause da, ja oder nein?

Solangsam verzweifel ich :x
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 18.01.2009, 19:47:38

Zitat:

Da mir meine Ma das Rezept besorgt hat (ich studiere in Göttingen und hab mich bisher hier noch nicht nach einer neuen Frauenärztin umgesehen), kann ich es nur so erzählen, wie es mir erzählt wurde:
Man hatte ihr zuerst meine alte Pille, also die Belara, verschrieben und kam daraufhin iwie mit der Sprechstundenhilfe ins Gespräch und dann kamen sie drauf, dass ich ja dies Jahr 20 werde, man ab da die Pille komplett selber zahlen muss und sie mir da verpflichtet sei das günstigste zu verschreiben.

Das finde ich aber total komisch.
Ich koennte es eher verstehen, wenn man sie bezahlt kriegt und die Krankenkasse dann sagt wenn dann die billigere. Aber wenn man selber zahlt liegt das doch an einem selbst ob man die teure zahlen will oder nicht?
Ich glaube die sind verpflichtet einen darauf hinzuweisen, dass es was billigeres mit gleichen Wirkstoffen gibt. Aber einem sagen, dass man das billigere nehmen muss duerfen die nicht.
Wenn du mit der Belara super klarkommst wuerde ich da echt nochmal hingehen und das ansprechen. Weil meiner Meinung nach ist das nicht richtig..
Posted by: Kakteechengirl

Re: Pille III - 18.01.2009, 21:03:07

Naja, wenns was günstigeres, gleichwertiges gibt, wäre das natürlich schön ^^
Laut Apothekerin hätten die mir auch wirklich nur die Belissima geben dürfen laut Rezept.
Nuja, ich denke mal, dass ich die in 3 Monaten mal probieren werde. Entweder es klappt oder es klappt nicht.

Von Gewichtszunahme kann ich übrigens auch nen Lied singen dank der Belara... aber angeblich solls ja nur von meinem Essverhalten kommen (dabei hat sich das in den ersten Jahren nachdem ich sie hatte nicht geändert... rolleyes ), meine Schwester hat die nämlich nun auch und hat deswegen extra gefragt und da hieß es "Nöööö, ganz bestimmt nicht!"...
Posted by: CherryGirl 105

Re: Pille III - 18.01.2009, 21:19:15

@kira

die 50€ sind auch die 6-monatspackung bezogen
und laut meiner frauenärztin hat man bei dieser pille ein geringeres risiko, villt hat es ja bei dir im einzelfall nicht geklappt
Posted by: TangaBambi

Re: Pille III - 18.01.2009, 21:52:06

Zitat:
Von Gewichtszunahme kann ich übrigens auch nen Lied singen dank der Belara... aber angeblich solls ja nur von meinem Essverhalten kommen (dabei hat sich das in den ersten Jahren nachdem ich sie hatte nicht geändert... rolleyes ), meine Schwester hat die nämlich nun auch und hat deswegen extra gefragt und da hieß es "Nöööö, ganz bestimmt nicht!"...

Das sagen die alle -.- ... Manchmal kommts mir echt vor als sind 70% der FAs unfähig und versuchen einem immer nur Hormone anzudrehen und wenn mal was schlechtes ist, kann das ja auf keeeiiiineeeen Fall von der Pille kommen, niemals!! *Ironie off*
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 19.01.2009, 15:00:27

Zitat:

Also einfach ne konkrete Antwort..
Is der Schutz trotzdem noch in der Pillenpause da, ja oder nein?

Solangsam verzweifel ich :x

Ja, wenn keine Fehler gemacht wurden ist der Schutz auch in der maximal 7 Tage andauernden Pause gewährleistet.

Und zu dieser Sache mit dem günstigeren Produkt: das war wohl nur ein gut gemeinter Hinweis, eine Verpflichtung ist das sicherlich nicht. Ich muss meine Pille auch selbst zahlen und sie gehört zu den teuersten überhaupt zwinker
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 19.01.2009, 15:08:53

Zitat:
@kira

die 50€ sind auch die 6-monatspackung bezogen
und laut meiner frauenärztin hat man bei dieser pille ein geringeres risiko, villt hat es ja bei dir im einzelfall nicht geklappt

Ich bin da glaube ich eh so ein Spezialfall... Musste erstmal ettliche ausprobieren bis ich eine Pille hatte wo ich keine Nebenwirkungen hatte.

Mich hat das nur verwundert, dass es sicher sein soll, dass man nicht zunimmt.
Dass das Risiko geringer ist kann ich mir schon eher vorstellen.


Wenn man in der 7 taegigen Pause nicht geschuetzt waere, waere das Pillenprinzip ja schwachsinn. lach
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 24.01.2009, 17:57:45

Zitat:
Zitat:
Von Gewichtszunahme kann ich übrigens auch nen Lied singen dank der Belara... aber angeblich solls ja nur von meinem Essverhalten kommen (dabei hat sich das in den ersten Jahren nachdem ich sie hatte nicht geändert... rolleyes ), meine Schwester hat die nämlich nun auch und hat deswegen extra gefragt und da hieß es "Nöööö, ganz bestimmt nicht!"...

Das sagen die alle -.- ... Manchmal kommts mir echt vor als sind 70% der FAs unfähig und versuchen einem immer nur Hormone anzudrehen und wenn mal was schlechtes ist, kann das ja auf keeeiiiineeeen Fall von der Pille kommen, niemals!! *Ironie off*


Das wurde uebrigens mal getestet. Du wuerdest das Gewicht, dass du angeblich nur durch die Pille zu nimmst, sowieso zunehmen. Die Pille beschleunigt das ganze nur. Während du das in ungefähr einem Jahr zunimmst, nehmen die Mädchen, die, die Pille nicht nehmen, innerhalb von 5 Jahren zu.
Posted by: TangaBambi

Re: Pille III - 24.01.2009, 21:33:59

Zitat:
Das wurde uebrigens mal getestet. Du wuerdest das Gewicht, dass du angeblich nur durch die Pille zu nimmst, sowieso zunehmen. Die Pille beschleunigt das ganze nur. Während du das in ungefähr einem Jahr zunimmst, nehmen die Mädchen, die, die Pille nicht nehmen, innerhalb von 5 Jahren zu.

Wenn ich zunehmen wollen WÜRDE, dann würde ich das auf eine normale Art und Weise tun wollen und nicht, weil ich durch die Pille jede Menge Wassereinlagerungen hab, die mir Schmerzen in den Oberschenkeln bereiten, dass ich nicht mehr weiß wie ich sitzen und liegen soll.

Naja davon abgesehn glaub ich das auch nicht, "Test" hin oder her. Mit Pille war es mir nicht mal möglich abzunehmen. Jetzt nehm ich sie nicht mehr und Tadaa, hab ich die Kilos wieder runter, weil die ganzen Wasseransammlungen weg sind!
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.01.2009, 22:04:26

Apropo Wasseransammlungen, ich hab mich immer gefragt ob man da irgendwas gegen machen kann?
Bei DM hab ich immer mal solche Kapseln gesehn die angeblich Wassereinlagerungen verringern sollen aber bringt das was oder ist das totaler Humbuk?
Ich bin ja bei sowas immer sehr skeptisch aber man weiss ja nie ;)
Posted by: Kakteechengirl

Re: Pille III - 26.01.2009, 20:59:03

Zitat:
Apropo Wasseransammlungen, ich hab mich immer gefragt ob man da irgendwas gegen machen kann?
Bei DM hab ich immer mal solche Kapseln gesehn die angeblich Wassereinlagerungen verringern sollen aber bringt das was oder ist das totaler Humbuk?
Ich bin ja bei sowas immer sehr skeptisch aber man weiss ja nie ;)


Ich hab da grade mal ein wenig gegoogelt zum Thema Wassereinlagerungen durch die Pille.
Neben Tipps wie Ernährungsumstellung, Pille wechseln (die Yasmin wurd als "Wundermittel" mehrfach genannt) und sportlicher Betätigung hab ich unter anderem einmal gelesen, dass Kalcium-Tabletten (evtl. auch Brausetabletten) helfen sollen. Leider ohne weitere Erfahrungen dazu, müsste man also mal probieren.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.01.2009, 23:34:01

Also ich hab weder durch die eine noch durch die andere Pille zugenommen.. hat man denn die Wassereinlagerungen automatisch?
Ich würd gerne auch mal wissen wie man das merkt bzw ob was anderes hilft als Pille absetzen?
Posted by: TangaBambi

Re: Pille III - 27.01.2009, 18:16:59

Yasmin das Wundermittel, ich lach mich tot...

Naja Hasi90, dann hattest du eben Glück und/oder hast sie eben gut vertragen. Ich hab von meiner alten Pille auch nicht zugenommen aber durch die neue plötzlich eben doch (bzw immer nach und nach, was ich durch Internet-Recherche auf Gestagenüberdosierung schiebe).

Ich denk nicht dass man Wassereinlagerungen "automatisch" hat. Früher hatte ich das auch nie. Mit der neuen Pille hats angefangen...
Ich hab mich aufgeblasen gefühlt wie ein Kräppel, ganz besonders als ich angefangen hab die zu nehmen, dann wurde es weniger aber wurde dann Schritt für Schritt wieder mehr.
Schmerzende Brüste... Und irgendwann fings an mit Schmerzen in den Oberschenkeln - ich wusste nicht mehr wie ich sitzen sollte ohne diesen Druckschmerz zu haben und im Bett konnt ich nur noch auf dem Rücken liegen (bin normalerweise Seitenschläfer) weil ich sonst net einpennen konnte.
Außerdem hab ich diese hässlichen Hüftspeck-Polster bekommen die bei den meisten Mädels aus der Hose quetschen, die ich sonst nie hatte! Sind aber Gott sei Dank wieder weg. Wenn man da reingedrückt hat gab das nach wie ein Schwamm.

Naja und meine dumme FA sagte mir nur "Ja Ihnen tut das ja nicht schlecht wenn Sie bisschen zunehmen!"... Pff hallo?! Ich kauf mir doch nicht meine ganzen 100 Euro teuren Jeans neu! Und wenn ich zunehmen will dann langsam auf eine natürliche Weise und nicht weil so ein Hormonmonster mich innerlich aufbläst! *kotz*

Naja und jetzt hab ich abgesetzt weils mir gereicht hat (auch aus anderen Gründen) und ich fühle mich tausendmal besser und die ganzen Kilos sind auch wieder weg.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 31.01.2009, 11:08:45

Okay.. schonwieder ich. :x Ich bin mir einfach so unsicher, was die Pille betrifft, deswegen frag ich mal lieber nach.

Also es heißt ja, dass die Pille zu 100% sicher ist, wenn man sie korrekt einnimmt. Hm. Ich nehm ja die Valette und auf der Homepage steht folgendes:

  • Muss ich die Pille eigentlich genau auf die Stunde einnehmen?

    Die meisten Pillen sind heute sogenannte Mikropillen. Für all diese Präparate gilt, dass sie regelmäßig eingenommen werden müssen, wobei es im Ausnahmefall durchaus einmal möglich ist, eine vergessene Einnahme innerhalb von 12 Stunden nachzuholen.

    Regelmäßige Einnahme bedeutet bei Mikropillen nicht, dass man die Pille genau auf die Stunde einnehmen muss, doch sollte man sich für die tägliche Einnahme einen festen Zeitpunkt im Tagesablauf suchen, um dem Vergessen vorzubeugen.

    Dies kann z.B. stets vor dem Zu-Bett-gehen, beim Mittagessen oder nach dem Aufstehen erfolgen, wobei es für die Sicherheit unerheblich ist, wenn sich die Zeiten z.B. am Wochenende auch einmal verschieben.

    Selbst 2-3 Stunden Unterschied spielen keine Rolle, denn auch dies ist noch eine regelmäßige Einnahme. Nur bei den relativ seltenen Minipillen (enthalten nur einen Wirkstoff in niedriger Dosierung) sollte die Einnahme möglichst täglich genau zur gleichen Stunde, maximal 3 Stunden später, erfolgen.


Ich nehme die Pille immer um 21 Uhr und gestern ahb ich sie vergessen. Ich bin heut um Viertel vor 9 aufgewacht, mir isses eingefallen und ich hab sie dann sofort genommen.. Also hab ich sie ja in diesen 12 Stunden eigentlich noch zu mir genommen. Ist da die Sicherheit trotzdem noch gewährleistet? Ich mein, 15 mminuten ist ziemlich kurz vor knapp. :x
Ausserdem - was genau ist gemeint mit wobei es für die Sicherheit unerheblich ist, wenn sich die Zeiten z.B. am Wochenende auch einmal verschieben.? Um wielang darf es sich dann verschieben?

Danke.. :x
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 31.01.2009, 11:27:57

Zitat:
Ich nehme die Pille immer um 21 Uhr und gestern ahb ich sie vergessen. Ich bin heut um Viertel vor 9 aufgewacht, mir isses eingefallen und ich hab sie dann sofort genommen.. Also hab ich sie ja in diesen 12 Stunden eigentlich noch zu mir genommen. Ist da die Sicherheit trotzdem noch gewährleistet? Ich mein, 15 mminuten ist ziemlich kurz vor knapp. :x
Die Pille muss innerhalb dieser 12 Stunden noch wirken, sonst könnten die Pharmaunternehmen das auch nicht in ihre Packungsbeilagen schreiben. Sofern du wirklich nie eine Pille zu früh genommen hast (also, dass du sie schonmal um 20:30 genommen hast oder so), ist der Schutz genauso gewährleistet, wie wenn du sie gestern ganz normal um 21 Uhr genommen hättest.
Diese 12 Stunden sind also noch vollkommen verlässlich - erst, wenn man den Abstand von 12 Stunden überschritten hat, ist der Schutz u.U. nicht mehr gewährleistet. Dann sollte man sich nicht mehr auf den Schutz der Pille verlassen, bis man wieder 7 Stück korrekt eingenommen hat.

Zitat:
Ausserdem - was genau ist gemeint mit wobei es für die Sicherheit unerheblich ist, wenn sich die Zeiten z.B. am Wochenende auch einmal verschieben.? Um wielang darf es sich dann verschieben?

Danke.. :x
Gemeint ist damit, dass wenn du z.B. deine Pille immer vor dem Schlafengehen nimmst, es nicht schlimm ist, wenn du mal um 22 Uhr und mal um 0 Uhr schlafen gehst, oder am Wochenende auch mal erst um 2. Allerdings würde ich persönlich mir eher eine bestimmte Uhrzeit festlegen als ein bestimmtes Ritual, weil es bei mir durchaus auch mal sein kann, dass ich erst morgens irgendwann heimkomme und dann wäre die Chance, dass ich sie vergesse, relativ groß. Das muss aber wohl jeder für sich selbst herausfinden.
Ich würde mir an deiner Stelle aber in jedem Fall einen Handyalarm stellen oder irgendetwas, damit du wirklich regelmäßig daran denkst. Denn wenn du erstmal einen gewissen Rhytmus drin hast, ist die Chance am geringsten, die Pille zu vergessen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 31.01.2009, 11:42:21

Zitat:
Die Pille muss innerhalb dieser 12 Stunden noch wirken, sonst könnten die Pharmaunternehmen das auch nicht in ihre Packungsbeilagen schreiben. Sofern du wirklich nie eine Pille zu früh genommen hast (also, dass du sie schonmal um 20:30 genommen hast oder so), ist der Schutz genauso gewährleistet, wie wenn du sie gestern ganz normal um 21 Uhr genommen hättest.

Hab die Pille noch nie vor 21 Uhr genommen, eigentlich immer zwischen 21-22 Uhr, einmal um halb 2 Nachts und ähm heute halt um Viertel vor 9.

Was genau passiert denn, wenn ich sie zu früh nehm? Dass die Einnahmezeit vershcoben ist?


Zitat:
Diese 12 Stunden sind also noch vollkommen verlässlich - erst, wenn man den Abstand von 12 Stunden überschritten hat, ist der Schutz u.U. nicht mehr gewährleistet. Dann sollte man sich nicht mehr auf den Schutz der Pille verlassen, bis man wieder 7 Stück korrekt eingenommen hat.

Wenn man also 7 Stück korrekt eingenommen hat, ist der Schutz wieder gewährleistet? Auch wenn man eine Pille vergessen hat? Aber dann besteht doch ähm.. die Möglichkeit, dass man schwanger ist, oder? Und warum 7 Tage? Oo Dann müsste ja die Pille nach der ersten Einnahme auch erst nach 7 Tagen wirken, aber die Valette wirkt ja schon ab dem ersten Tag.. Oo
Oman, tut mir leid, dass ich so viele Fragen stell..
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 31.01.2009, 15:24:03

Naja, wenn du die Pille einmal schon früher genommen hättest (was du ja nicht getan hast), hätte sich halt der früheste Einnahmezeitpunkt nach vorne verschoben und du hättest möglicherweise einen Unterschied in der Einnahmezeit von mehr als 12 Stunden gehabt. Ist ja aber nicht der Fall, also auch kein Problem.

Zitat:
Wenn man also 7 Stück korrekt eingenommen hat, ist der Schutz wieder gewährleistet? Auch wenn man eine Pille vergessen hat? Aber dann besteht doch ähm.. die Möglichkeit, dass man schwanger ist, oder? Und warum 7 Tage?
Ja, nach 7 korrekt eingenommenen Pillen ist der Schutz wiederhergestellt. Warum genau nach 7 - das liegt wohl an der Dosierung. Ganz genau kann ich dir das nun auch nicht erklären, bin ja auch keine Fachfrau. Das bedeutet aber natürlich, dass (wenn du nun einen Fehler gemacht hättest) du schwanger werden könntest, sofern du in den letzten 7 Tagen vor dem Einnahmefehler ohne zusätzlichen Schutz Sex gehabt hättest.

Deine Pille wirkt ab dem ersten Einnahmetag, sofern du mit der Einnahme am ersten Tag deiner Periode begonnen hast, das ist richtig. Warum das nun genau so ist, solltest du vielleicht mal deinen FA fragen, wenn es dich interessiert. Das kann ich dir so nun auch nicht erklären.

Ich kann dir nur empfehlen, dich (nocheinmal?) ausgiebig mit dem Präparat, was du zu dir nimmst, zu beschäftigen - in Hinsicht auf Wirkungsweise und v.a. was-wäre-wenn-Fälle (also was ist bei einem Einnahmefehler in welcher Phase meine Zyklus' zu tun). Dann fühlst du dich auch sicherer im Umgang und bekommst nicht unnötig Panik.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 31.01.2009, 21:14:22

Zitat:
Das bedeutet aber natürlich, dass (wenn du nun einen Fehler gemacht hättest) du schwanger werden könntest, sofern du in den letzten 7 Tagen vor dem Einnahmefehler ohne zusätzlichen Schutz Sex gehabt hättest.

Vielen Dank für die Antworten erstmal. Noch eine letzte Frage - ähm was denn genau fürn Fehler? Oo
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 31.01.2009, 22:17:44

Zitat:
was denn genau fürn Fehler? Oo
Naja, einen Einnahmefehler eben. Mind. eine Pille vergessen oder zu spät (d.h., nicht mehr innerhalb des 12-Stunden-Zeitfensters) eingenommen.
Posted by: Miehmann

Re: Pille III - 01.02.2009, 20:02:16

Schönen guten tag alle seits :)!

Nun, ich bin als man leider etwas ungebildet was diese Sache angeht, deshalb frage ich nunmal in die Runde hinein.

Wenn ein Mädchen die einwöchige Pause einlegt (in der Zeit bekommt das Mädchen dann ja meistens ihre Tage), ist in dieser Zeit die Wirkung der Pille immernoch gewährleistet? Oder nicht?

Ich hoffe mal ihr könnt mir weiter helfen!

Falls es in einem der anderen Threads stand schlagt mich bitte nicht tod, aber ich habe selbst nicht die Zeit mir 1000 Posts durch zu lesen bäh.

Danke schonmal im Vorraus ;)!
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 01.02.2009, 20:54:43

Zitat:

Wenn ein Mädchen die einwöchige Pause einlegt (in der Zeit bekommt das Mädchen dann ja meistens ihre Tage), ist in dieser Zeit die Wirkung der Pille immernoch gewährleistet? Oder nicht?

Ja, die Wirkung ist auch in der Pause gewährleistet.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 01.02.2009, 22:01:21

Zitat:
Zitat:

Wenn ein Mädchen die einwöchige Pause einlegt (in der Zeit bekommt das Mädchen dann ja meistens ihre Tage), ist in dieser Zeit die Wirkung der Pille immernoch gewährleistet? Oder nicht?

Ja, die Wirkung ist auch in der Pause gewährleistet.

Wie kann es aber sein, dass die Wirkung dann 7 Tage lang, OBWOHL man nicht die Pille nimmt, gewährleistet ist und während der Einnahmezeit beim Vergessen der Pille nicht mehr?
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 01.02.2009, 22:25:56

In der Kurzform: Während der 21-tägigen Einnahmephase baut sich ein Hormonpegel auf, der dann während der 7-tägigen Einnahmepause wieder absinkt. Er bleibt aber dennoch hoch genug, dass der Verhütungsschutz, sofern die Pause nicht mehr als 7 tage beträgt, vollständig erhalten bleibt. Aus diesem Grund sind auch Einnahmefehler in der ersten Woche nach der Pause 'am schlimmsten' - weil der Hormonpegel dann u.U. so weit absinkt, dass der Verhütungsschutz nicht mehr gegeben ist.

Ich würde mich übrigens wirklich, wenn ich mich auf die Wirkung der Pille verlasse, einmal selbst damit beschäftigen, wie genau sie eigentlich wirkt...
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 01.02.2009, 22:35:26

Zitat:
Zitat:
Zitat:

Wenn ein Mädchen die einwöchige Pause einlegt (in der Zeit bekommt das Mädchen dann ja meistens ihre Tage), ist in dieser Zeit die Wirkung der Pille immernoch gewährleistet? Oder nicht?

Ja, die Wirkung ist auch in der Pause gewährleistet.

Wie kann es aber sein, dass die Wirkung dann 7 Tage lang, OBWOHL man nicht die Pille nimmt, gewährleistet ist und während der Einnahmezeit beim Vergessen der Pille nicht mehr?

Na, das hat eben mit der Wirkweise der Pille zu tun glücklich Vielleicht solltest du mal im Internet recherchieren, wie genau das funktioniert und was die Pille so alles in deinem Körper bewirkt? Das wird auf jeden Fall nicht schaden.

Aber hier mal die Kurzform: innerhalb der mindestens 14 tägigen ununterbrochenen Einnahme der Pille baut sich der Hormonstatus immer weiter auf, deshalb ist z. B. auch eine vergessene Pille in der zweiten Woche nicht mehr so schlimm (wenn man den standardmäßigen 21-tägigen Zyklus macht). Außerdem reift durch die Hormone keine Eizelle heran, die für eine Befruchtung ja notwendig wäre.
Posted by: Miehmann

Re: Pille III - 01.02.2009, 22:59:14

kopfstand Ich bedanke mich bei allen recht herzlich!

Da ich mir nicht sicher war wollte ich mich eben drüber Informieren, nun bin ich wieder etwas schlauer cool!

Schönen abend alle samt! engel
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 15.02.2009, 19:52:04

wieso is eigtl. 7tage pause ^^ check ich net :O :'DD hab vergessn fraunärztin zu fragen :((
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 15.02.2009, 21:32:07

Zitat:
wieso is eigtl. 7tage pause ^^ check ich net :O :'DD hab vergessn fraunärztin zu fragen :((

Ähm.. damit du deine Tage kriegst? ôo
Bei mir sinds übrigens 8.
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 15.02.2009, 21:34:36

Zitat:

Bei mir sinds übrigens 8.

Was ist das denn für eine Pille, wenn ich fragen darf?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 15.02.2009, 21:55:26

Also 8 Tage Pause gibts aber eigentlich WIRKLICH bei keiner Pille oder?
Sind doch immer genau 7. Und dann faengt man auch immer am gleichen Tag wieder mit der Pille an.
Und wenn man 8 Tage Pause macht ist man auch nicht geschuetzt..
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 15.02.2009, 21:57:05

Deshalb frage ich nach, es muss auf jeden Fall eine besondere Pille sein, denn bislang habe ich von so etwas noch nicht gehört.
Nicht, dass sie sich irgendwie irrt und deshalb nun ungeschützt ist?!
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 15.02.2009, 21:58:46

Also weiter oben steht dass sie die Valette nimmt.
Und so hatte ich das auch in Erinnerung.
Und da macht man DEFINITIV nur 7 Tage Pause.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 15.02.2009, 23:13:16

8 Tage Pause hab ich auch noch nie gehört.
Hm, ich hätte mal eine Frage. Also ich hab jetzt 4 Monate keine Pille mehr genommen und würde aber jetzt gerne wieder anfangen. Soll ich dann nächsten Monat einfach wie gewohnt anfangen, wenn ich meine Tage bekomme ?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.02.2009, 14:22:49

Ähhh. Ja, hab ich sehr falsch ausgedrückt. Ich meinte eigentlich, dass ich am 8. Tag wieder mit der Pille anfangen muss. Also eigentlich doch nur 7 Tage Pause.
Entschuldigung.
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 16.02.2009, 15:06:55

Zitat:
Soll ich dann nächsten Monat einfach wie gewohnt anfangen, wenn ich meine Tage bekomme ?

Ja, das ist meiner Meinung nach die richtige Verfahrensweise.

und @ sunychen:
Okay :-D Das war halt etwas irritierend.
Posted by: TangaBambi

Re: Pille III - 16.02.2009, 16:07:58

Zitat:
Also ich hab jetzt 4 Monate keine Pille mehr genommen und würde aber jetzt gerne wieder anfangen. Soll ich dann nächsten Monat einfach wie gewohnt anfangen, wenn ich meine Tage bekomme ?

Du kannst theoretisch auch jetzt sofort anfangen, bist dann aber eine Woche ungeschützt. Soweit ich weiß.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.02.2009, 19:23:39

Ich glaube sie meint, dass sie im achten Tag mit der Pille wieder anfängt, so würde ich es zumindest verstehen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.02.2009, 21:56:44

Zitat:
Zitat:
Also ich hab jetzt 4 Monate keine Pille mehr genommen und würde aber jetzt gerne wieder anfangen. Soll ich dann nächsten Monat einfach wie gewohnt anfangen, wenn ich meine Tage bekomme ?

Du kannst theoretisch auch jetzt sofort anfangen, bist dann aber eine Woche ungeschützt. Soweit ich weiß.


Hm, ich fang lieber nächsten Monat an, weil meine Tage sind jetzt zu Ende und ich warte lieber als jetzt anzufangen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 17.02.2009, 18:47:15

bei dea pause muss man da verhüten ^^
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 17.02.2009, 19:40:40

Hey,

also falls das nun eine Frage war: Nein, man muss auch während der Einnahmepause nicht zusätzlich verhüten, wenn man keine Anwendungsfehler begangen hat. Sonst wäre ja die Pille ziemlich sinnlos oder zumindest nicht so sehr nützlich. Müsste auch alles in der Packunsbeilage stehen, falls du schon die Pille nimmst.
Du hast auch bei 7 Tage Nicht-Einnahme einen ausreichend hohen Hormonspiegel, keine Sorge.

Natürlich sollte man ein Kondom verwenden, um sich vor Geschlechtskrankheiten zu schützen.

Lisa. :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 17.02.2009, 20:33:49

Ich bin ja eignetlich der Meinung, dass man gar nicht reif genug ist, die Pille zu nehmen, wenn man nichtmal annaehernd weiß, wie sie wirkt. Und dass sie eben auch in der Pause wirkt usw..
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 17.02.2009, 21:41:17

Das erzählt einem doch der Frauenarzt auch nochmal? Und ggf. auch noch die Mama? ;)

Bei mir wars zumindest so..
Posted by: ma-cherise

Re: Pille III - 18.02.2009, 06:44:34

Ich hab mal ne Frage.
Ich hab im Moment diese Dreimonatspackungen von der Valette, und in der Gebrauchsinformation steht ja, dass man die Pille bei Erbrechen oder Durchfall nachnehmen muss, klar.
In dem Fall soll "eine Ersatz-Pille aus einer anderen Blisterpackung nehmen".
Heisst das, dass ich genau die Pille für den Tag, sagen wir mal Mittwoch in der zweiten Woche, aus zB der dritten Packung nachnehmen muss?
Dadurch hätt ich ja dann im dritten Monat quasi ne Lücke drin...
Oder ist es möglich, zB eine Pille vom Ende des dritten Monats zu nehmen, um diese Lücke zu umgehen?
Dh. unterscheidet sich die Zusammensetzung der Pille von Tag zu Tag bzw. Woche zu Woche?
Danke schonmal :)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 18.02.2009, 08:29:04

Zitat:
Das erzählt einem doch der Frauenarzt auch nochmal? Und ggf. auch noch die Mama? ;)


Hm, also ich hab mit meiner Mama noch nie über die Pille geredet und ich nehme sie jetzt seit gut eineinhalb Jahren.. Aber ich hab auch nicht so ein inniges Verhältnis zu ihr, bei meiner ersten Periode war es ziemlich ähnlich.. Sie weiß, dass ich sie nehmen, weil ich wollte, dass sie es mitbekommt, aber ich bin eher der Typ, der mit ihr da nicht drüber redet. Ergo konnte sie mir beispielsweise nix erklären, vielleicht gehts ja der Userin auch so.
Allerdings bin ich durch Packungsbeilage und ein bisschen Belesen sehr schnell durchgestiegen, ist ja nix schweres dran.


Zur Vorposterin:
Ja, du musst aus irgend einem Blister dann eine Pille nachnehmen. Du kannst sie ja vom Ende wegnehmen, denn man kann durchaus früher mit dem Einnehmen der Pille aufhören, wenn man beispielsweise den ersten Einnahmetag auf einen anderen Tag verlegen möchte. Bei meiner Pille ist das möglich. Vielleicht schaust du da auch noch einmal genau in der Packungsbeilage nach, damit du dir sicher bist, die zählt nämlich mehr als meine Aussage..
Joah, dann verschiebst du allerdings den ersten Einnahmetag einen Tag nach vorn, denn du darfst ja auch nur 7 Tage keine Pille nehmen, sonst ist der Verhütungsschutz nicht mehr vollständig gewährleistet. Wenn dich das nicht stört, dann kannst du es so machen.

Ansonsten müsstest du eben einen Monat eher wieder zum Frauenarzt und erklärst dort einfach, dass du sie nehmen musstest wegen Erbrechen / Durchfall, du also schon neue Pillenblister brauchst. Ich denk mal, das würden sie dir auch verschreiben. Ist aber auch ne Kostenfrage.

Lisa. :-)
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 18.02.2009, 10:51:27

Um deine Frage noch zu beantworten: Die Valette ist eine einphasige Mikropille, d.h. in jeder der 21 Pillen ist die gleiche Menge Estrogen und Gestagen. Du musst also nicht die Pille vom entsprechenden Tag im nächsten Monat nehmen (dann würde sie dir ja auch da fehlen). Ich würde in diesem Fall einfach entweder die letzte Pille auf diesem Blister nehmen, und ansonsten die Tage so beibehalten, damit du nicht durcheinander kommst, oder aber die Pille für den nächsten Tag nehmen, sodass du dann immer einen Tag voraus bist. Ist im Endeffekt "Geschmackssache". Du bist aber dann in jedem Fall einen Tag früher mit der Einnahme fertig, wie farinurlaubgirl 15 schon sagte, es sei denn du entscheidest dich dazu, die erste Pille aus dem neuen Blister schon zu nehmen.
Posted by: KleineAmazone

Re: Pille III - 21.02.2009, 14:19:23

Hallo,

ich nehme jetzt seit etwa einer Woche die Pille, die Lamuna.

Ich hab sie vor fast 9 Tagen angefangen an meinem ersten Periodentag zu nehmen.

Aber irgendwie dauert meine Blutung noch an °_°

Hab bisher keine anderen Nebenwirkungen gehabt oder bemerkt.

Am 4. Pillentag war meine Blutung in der normalen Stärke vorbei, und seitdem ist es mal fast gar nix und mal so mittelleicht. Aber seit jetzt fast 10 Tagen...

Ich weiß, das das durch die Umstellung kommen kann... Hattet ihr das auch? Und dauert das jetzt bis zu ersten Pillenpause oder hört es auch mal wieder vorher auf? ^^''
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 21.02.2009, 16:45:50

Ich hab zwar ne andere Pille, aber bei mir war das auch so. Die ganze Zeit über ne leichte Blutung, die erst ca 4 Tage vor der Pause aufgehört hat. Nach der Pause war dann aber wieder alles so wie vorher. Ich denke also mal, dass es bei dir auch nur an der Umstellung liegen wird.
Posted by: ma-cherise

Re: Pille III - 21.02.2009, 17:02:35

Hm, meine Frauenärztin meinte, es kann immer wieder zu Zwischenblutungen kommen, auch völlig unvermittelt.
Sie hats so beschrieben, wie du das geschildert hast, quasi kleinere Schmierblutungen, Umstellungssache halt.
Ich nehm seit nem Monat die Pille (Valette) und hatte keine Zwischenblutung seitdem, mein Körper gewöhnt sich ganz gut dran, denk ich.
Wenn die Schmierblutungen bei dir nach den ersten 3 Monaten nicht aufhören, solltest du die Pillenmarke wechseln - jedenfalls hat mir das meine Frauenärztin geraten.
Du kannst jetz entweder einfach abwarten, ob sichs einpendelt, falls nicht, frag einfach nochmal bei deiner Frauenärztin nach :)

Hm, was noch seien könnte.. dass die leichte Blutung einfach noch zu deiner Regel gehört, je nachdem, wie lang diese bei dir normalerweise dauert?
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 21.02.2009, 20:28:45

Zitat:
Du kannst jetz entweder einfach abwarten, ob sichs einpendelt, falls nicht, frag einfach nochmal bei deiner Frauenärztin nach :)
Ich bezweifle, dass es irgendwas bringt, nach 9 Tagen (!) zur Frauenärztin zu gehen. Die wird ihr auch nur erklären können, dass Schmierblutungen gerade bei der Einnahme des ersten Blisters nunmal vorkommen können, und ihr nach so kurzer Zeit wohl kaum zu nem Pillenwechsel raten. Da muss der Körper sich eben auch erstmal drauf einstellen, und das geht nunmal nicht in 2 Tagen.
Wenn es sich nicht einpendeln sollte, kann man natürlich zur seiner FA gehen und sollte einen Pillenwechsel in Betracht ziehen - aber nach so kurzer Zeit ist das einfach völlig natürlich, wenn auch nervig.
Posted by: ma-cherise

Re: Pille III - 22.02.2009, 15:29:08

Ich meinte es auch nicht so, dass sie zu ihrem Frauenarzt soll, um 'ne andre Pille zu bekommen, im Zweifelsfall sollte man halt einfach nochmal nachfragen, wenn man unsicher ist. Fragen kostet ja nix. Und wenn der Frauenarzt ihr das Ok gibt, dann fühlt sie sich auch sicherer.
Dass sie jetz noch nicht Pille wechseln kann, versteht sich von selbst...
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.02.2009, 12:23:44

Ich nehme meine Pille schon über 1 Jahr, zur Verhütung und da ich meine regel dadurch nur noch 3Tage habe und meistens keine unterleibschmerzen habe...ich kann mich nicht beschweren und ich finde es dumm wenn man manche sagen sie nehmen die pille nicht weil sie nicht zum frauenarzt wollen, schwachsinnig ?-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.02.2009, 12:39:38

Das ist doch nicht 'schwachsinnig'.
Also ich finde, dass man Ängste von anderen Leuten akzeptieren sollte, nicht jeder kann immer so locker sein und es gibt bestimmt auch gewisse Situationen, in denen du Bammel hast und sie dann lieber sein lässt.. Dann willst du da aber auch akzeptiert werden.

Lisa. :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.02.2009, 12:53:35

Zitat:
Das ist doch nicht 'schwachsinnig'.
Also ich finde, dass man Ängste von anderen Leuten akzeptieren sollte, nicht jeder kann immer so locker sein und es gibt bestimmt auch gewisse Situationen, in denen du Bammel hast und sie dann lieber sein lässt.. Dann willst du da aber auch akzeptiert werden.


Ok mann kann angst vor spinnen haben, aber zum frauenarzt zu gehen da komt mann nicht dran vorbei, ausserdem ist es immer gut sich mal durchcheken zu lassen, ausserdem ich hab auch angst vor dem zahnartz und kom auch nicht dran vorbei, es ist wichtig sich durchcheken zu lassen und dass wird ja wenn mann die pille verschrieben bekommt auch gemacht, wenn nicht wäre es ein guter zeitpunkt.


Ich wollte nur noch sagen dass man vor dem frauenarzt keine angst haben muss, also ich jedenfalls habe immer nur gute erfahrung gemacht, ich habe eine frau als frauenärztin und sie ist immer sehr vertraulich, also shcon mit dem anfang gesprech hat sie es geschaft mir die angst oder hemmungen zu nehmen die ihc davor hatte mich vor einer fremden frau auszuziehen :-)^. Sie hat mir jetzt auch nie wehgetahn da sie immer auch nachfragt ob es störend ist oder dass ich ihr bescheid sagen soll falls es irgendwie wehtun sollte

Edit: Auf Wunsch Passage eingefügt. - farin
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.02.2009, 13:28:51

Ja, aber ich kenne welche, die erzählen, sie wollen die pille nicht, weil sie nicht auf den stuhl wollen und dann haben die aber sex ohne kondom, das ist schwachsinnig >.<
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.02.2009, 15:06:41

Zitat:
Ja, aber ich kenne welche, die erzählen, sie wollen die pille nicht, weil sie nicht auf den stuhl wollen und dann haben die aber sex ohne kondom, das ist schwachsinnig >.<


also ich musste nicht auf 'den Stuhl', als ich mir die Pille geholt hab.
Wenn der Doc sieht, dass das Mädel Schiss hat, vertagt er das auch gerne Mal auf das dirtte oder vierte Treffen.
Wobei an der Untersuchung nun wirklich überhaupt nichts dran ist... Und wer mit irgendwelchen Typen rummachen kann, braucht ja wohl sich beim Frauenarzt nicht so anstellen!
Posted by: MichiLi

Re: Pille III - 26.02.2009, 16:08:50

Zitat:
Ja, aber ich kenne welche, die erzählen, sie wollen die pille nicht, weil sie nicht auf den stuhl wollen und dann haben die aber sex ohne kondom, das ist schwachsinnig >.<


Das ist dann schon ziemlch unreif, um nicht zu sagen dämlich. %-) Einerseits wollen aber irgendwie auch doch nicht? Angst vorm Arzt und solchen Untersuchungen kann ich ja in etwa auch noch verstehen (wobei die Angst eh meist größer ist und es am Ende doch gar nicht so schlimm ist (das ist jetzt nicht auf den FA bezogen sondern allg. auf Ärzte)), aber dann so dumm sein und kein Kondom verwenden..jau. Da hab ich fast kein Mitleid, wenn die schwanger werden - mir tut nur das Kind Leid, das solche beschränkte Eltern haben wird...


Michi
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.02.2009, 17:41:28

Zitat:
Zitat:
Ja, aber ich kenne welche, die erzählen, sie wollen die pille nicht, weil sie nicht auf den stuhl wollen und dann haben die aber sex ohne kondom, das ist schwachsinnig >.<


also ich musste nicht auf 'den Stuhl', als ich mir die Pille geholt hab.

Das musste ich auch nicht.
Und ich finde, dass Verhütung viel wichtiger ist, als ein paar Minuten beim FA 'aufn Stuhl'.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.02.2009, 17:58:32

Ich find's ehrlich gesagt nicht richtig, wenn man NICHT untersucht wird.
Es ist nunmal verdammt wichtig.
Hab' mich da mit meinem Arzt echt schon oft drueber unterhalten.
Es gibt verschiedene Vorstufen von einer Krankheit. Ich glaube 1-3 und 0 ist wenn eben alles super ist.
Und wenn man eben 1 hat kann man ds wunderbar behandeln.
Er hat mir aber schon von Maedchen in MEINEM ALTER(!!) erzählt, die schon Stufe 3 haben und wo's echt anders aussieht. Die Gebaermutter entfernt werden muss oder sonstwas.
Und da geh ich lieber 5 Minuten auf den Stuhl als, dass ich am Ende diese Krankheit habe..
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.02.2009, 19:09:50

Ja, das hast du natürlich vollkommen Recht und ich sehe das auch so.
Aber meine Frauenärztin wollte bei meinem ersten Besuch auch noch keine Untersuchung durchführen, sie meinte, man könne damit bis nach dem ersten Sex warten. Und da ich noch Jungfrau war, bin ich da drumherum gekommen. Ich hatte mich aber auch eigentlich schon an den Gedanken gewöhnt und hatte auch keine große Angst oder so.

Ich hab meine Pille dann auch ohne eine Untersuchung verschrieben bekommen. Eben nach einem Gespräch, wo auch nach Überempfindlichkeiten usw. gesprochen wurde.

Lisa. :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.02.2009, 19:22:41

Zitat:
Aber meine Frauenärztin wollte bei meinem ersten Besuch auch noch keine Untersuchung durchführen, sie meinte, man könne damit bis nach dem ersten Sex warten.

Sieht meine Frauenärztin auch so, was ich auch ganz gut finde. Es ist anscheinend einfach oft so, dass es Mädchen, die noch keinen Sex hatten, unangenehm ist, sich vor einer anderen Person zu "entblößen" und ich finde, dann sollte man damit auch noch warten.
Wenn man tatsächlich schon Sex hatte, sind Untersuchungen sicher unablässlich, einfach für die eigene Gesundheit und die des Partners, aber dann ist denke ich in den meisten Fällen das Schamgefühl gegenüber dem/der Frauenenarzt/ärztin auch größtenteils verschwunden.
Posted by: karotti93

Re: Pille III - 26.02.2009, 22:06:28

Wieviele Wochen vor dem Sex sollte man mit der Pille anfangen sie einzunehmen ?


*Spreche von einem Mädchen
Posted by: Miezekotze

Re: Pille III - 27.02.2009, 15:53:01

Ich würde aus Prinzip her 3-4 Monate früher anfangen, um zu testen, ob & wie du die Pille verträgst, die dir verschrieben wird.
Ich hab z.B. die Belara überhaupt nicht vertragen.
Am Anfang war noch alles okay, nach 3 Wochen fing's allerdings jeden Morgen an mit Übelkeit & Erbrechen..
Hat sich nach dem Absetzen wieder gelegt.
Hab dann bisschen gewartet & 'ne neue Pille angefangen (Leona von Hexal) - vertrag ich supergut. :>
Und bei mir ist's immer noch so, dass ich die Pille oftmals vergesse.
Muss mich dran gewöhnen, die Pille sogutwie am selben Zeitpunkt zu nehmen, mh. :x
Später wird's dann nur noch Routine.
DAAAHER würd ich sagen - desto früher, desto besser. oo

Jule.
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 27.02.2009, 21:27:06

Zitat:
Wieviele Wochen vor dem Sex sollte man mit der Pille anfangen sie einzunehmen ?


Die Frage kann ich dir zwar nicht beantworten, aber nur mit Pille verhüten? Ich würde dir da zusätzlich noch zu 'nem Kondom raten - allein schon als Schutz vor (Geschlechts-)Krankheiten.
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 28.02.2009, 12:44:20

Die Pille wirkt, sofern du die Einnahme mit dem ersten Tag deiner Periode beginnst, sofort. Wenn du an einem anderen Tag deines Zyklus' beginnst, solltest du 7 Tage zusätzlich ein Kondom benutzen. Das zur "technischen" Seite.
Wenn du dich natürlich erstmal an den Rythmus gewöhnen möchtest bzw. befürchtest, dass du sie zu Anfang doch öfter einmal vergisst, wäre es natürlich ratsam, dennoch erst einmal weiterhin mit Kondom zu verhüten. Allerdings muss das einfach jede Frau für sich entscheiden - ich habe die Pille seit ich sie nehme noch nie vergessen, gerade am Anfang war ich sehr darauf bedacht, sie möglichst immer zum selben Zeitpunkt einzunehmen, sodass ich mich einfach daran gewöhne.

Zu meiner Vorposterin: Bzgl. Kondomen und dem Schutz vor Geschlechtskrankheiten hast du natürlich Recht, aber dein Posting klingt fast so, als könne man sich auf die Pille als (alleiniges) Verhütungsmittel nicht verlassen. Dem ist überhaupt nicht so: bei korrekter Einnahme (das ist natürlich das A und O) ist die Pille absolut sicher. Zwar ist der Pearl-Index nicht bei 0 (und wird er wohl auch nie sein), aber doch bei 0,1-0,9 (laut profamilia.de). Wenn man aber wirklich alles bei der Einnahme richtig macht, kann man sich auch zu hundert Prozent auf die Wirkung der Pille verlassen. Das bedeutet aber auch, dass man zusätzlich verhütet, wenn die Pille durch bestimmte Faktoren (z.B. Antibiotika) in ihrer Wirkung eingeschränkt ist usw. Aber wenn man sich mit der Wirkungsweise auseinandersetzt, ist die Pille absolut sicher.
Posted by: jessi022

Re: Pille III - 17.03.2009, 17:15:39

Wirkt die Pille eigentlich auch, wenn man z.b. "nur" erkältet ist?

Ich bin seit etwa 2 Wochen am Dauerhusten .. war aber noch nicht beim Arzt, weil ich den Termin erst für Donnerstag bekommen hab %-)
Ich nehm die Pille täglich, hab mich auch noch nie übergeben müssen oder sonstiges, nur mein Freund hat da seine Bedenken, dass die Pille nicht mehr so wirkt, wie sie wirken soll.
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 17.03.2009, 17:18:57

Und wieso sollte sie das nicht tun? ;-) Am besten, du gibst deinem Freund mal die Packungsbeilage und eventuell noch den Link zu einer guten Internetseite, auf der die Wirkungsweise der Pille nochmal ganz genau erklärt wird. Dann wird er sich solche unsinnigen Fragen vllt in Zukunft selbst beantworten können.

Sofern du keine Medikamente einnimmst, die die Wirkung der Pille beeinflussen (und so lange du weder Durchfall noch Erbrechen hast und die Pille auch nicht vergisst), wirkt sie auch.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 17.03.2009, 17:32:31

Solltest du Antibiotikum bekommen, sprich am Besten beim Arzt schon an, dass du die Pille nimmst. Denn soweit ich weiß, gibts eben Antibiotika, die die Wirkung beeinträchtigen können [Packungsbeilage hilft].
Posted by: jessi022

Re: Pille III - 17.03.2009, 18:11:59

Mein Freund macht sich da nur seine Gedanken, weil er nicht möchte, dass ich mir da unnötig Stress mache. Lieber vorher abklären als im Nachhinein zum Frauenarzt hetzen ..

Ich wart' jetzt erstmal ab, was mein Arzt zu dem Husten sagt.

Danke euch zwei :-)
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 17.03.2009, 18:29:43

Nur, damit ich keinen Denkfehler mache..

Ich möchte meine Periode gerne nach vorne verschieben, damit ich sie nicht während des Skiurlaubs bekomme (weil ich es ziemlich nervig finde, sich immer auf irgendwelchen Skihütten aus den ganzen Sachen zu schälen). Damit ich nicht durcheinanderkomme, würde ich sie gerne um genau eine Woche verschieben, sodass ich eben wie gewohnt am selben Tag wieder mit der Einnahme beginne. Ich würde also 14 Pillen statt wie gewohnt 21 nehmen und dann bereits in die Pause gehen. Mit 14 korrekt eingenommenen Pillen ist der Verhütungsschutz weiterhin gewährleistet, ich hab da gerade keinen Denkfehler drin, oder?
Posted by: TangaBambi

Re: Pille III - 17.03.2009, 20:29:21

Jop, ich glaube 14 sind auch die Mindestanzahl die man nehmen sollte. Alternativ kannste ja auch ne Woche dranhängen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 17.03.2009, 20:59:44

Also bei meiner Pille (Aida) ist die Mindestanzahl von Tagen auch 14, d.h. dann ist auch der Verhütungsschutz gegeben.

Weiß nun nicht, ob das einen bestimmten Grund hatte, vllt. weil du das nicht möchtest - nimm doch direkt die nächste Packung, ohne eine Pause einzulegen? Du hast deine 'lästige' Regel einmal weniger und die Woche hast du auch rausgeholt.

Lisa.
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 18.03.2009, 00:50:24

Würde ich gerne tun, das Problem ist aber, dass ich in diesem Quartal kein neues Rezept mehr bekomme. Anfang April (wo ich im Urlaub bin) ginge ich dann "normalerweise" in die Pause, würde also in dem Fall mit einem neuen Blister beginnen, was ich aber noch nicht habe.
Danke für die Antworten. ;-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 18.03.2009, 20:05:33

Original von zoki:


Zitat:
Hey Leute.. also..

seid letze Woche Montag nimmt meine Freundin die Pille.
und am Sonntag hatten wir geschlechtsverkehr. also vor 3 Tagen.
und Gestern also dienstag hat sie ihre Pille vergessen zu nehmen.

Wollte nur mal wissen ob sie nun Schwanger ist? oder nicht.
weil ich erlich gesagt nicht jetzt schon Vater werden möchte.
Posted by: ma-cherise

Re: Pille III - 18.03.2009, 20:16:48

Also... Das steht alles sehr genau in der Packungsbeilage von der Pille, das solltet ihr vielleicht mal durchlesen?
"Sie haben eine Pille in Woche 1 vergessen:
Holen Sie die Einnahme so schnell wie möglich nach, auch wenn dies bedeutet, dass Sie zwei Pillen zur gleichen Zeit einnehmen. Setzen Sie die Einnahme dann wie gewohnt fort. In den nächsten 7 Tagen muss jedoch zusätzlich eine Barrieremethode zur Empfängnisverhütung (zB. Kondom) angewendet werden. Wenn Sie in der Woche vor der vergessenen Einnahme der Pille Geschlechtsverkehr hatten, besteht das Risiko einer Schwangerschaft. Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist umso höher, je näher dies zeitlich an der üblichen Einnahmepause liegt."
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 18.03.2009, 20:43:17

Also Sonntag ist klar da hat sie die Pille auch genommen dann..
Montag hat sie Genommen..
Dienstag nicht..


hmm weil das was Post übermir ist kapier ich nicht.
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 18.03.2009, 22:34:25

Seine Freundin hat ihre Pille aber offenbar in der 2., nicht in der 1. Einnahmewoche vergessen (wenn sie montags mit der Einnahme begonnen hat, müsste das theoretisch die 9. Pille gewesen sein, die sie vergessen hat).

In diesem Fall gilt folgendes:
Zitat:
Sofern an den vorausgegangenen 7 Tagen die Pille regelmäßig eingenommen wurde, ist der Empfängnisschutz gewährleistet, zusätzliche Schutzmaßnahmen sind nicht notwendig.
Posted by: jessi022

Re: Pille III - 19.03.2009, 06:05:42

Ich hab' mal 3 Wochen und 3 Tage die Pille genommen (wollte zwei Streifen durchgehend nehmen), allerdings kamen mir dann ziemliche Bauchkrämpfe in Verbindung mit Übelkeit (und dementsprechend dem Übergeben) dazwischen. Ich bin danach zur Sicherheit zum Frauenarzt gegangen, die hat mir gleich die Pille danach verschrieben. Wäre hier vielleicht auch sinnvoll? :o
Posted by: ma-cherise

Re: Pille III - 19.03.2009, 13:44:04

Oh, sorry. Ich hab statt "Montag" irgendwie "Freitag" gelesen. Ö.ö
Du hast natürlich Recht, 2ocean.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 19.03.2009, 14:57:24

puuh...
also muss ich mir keine sorgen machen? :-[
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 19.03.2009, 15:00:35

In dem speziellen Fall musst du dir wohl keine Sorgen machen, allerdings war das ja im Grunde nur "Glück", dass sie die Pille in der 2. Einnahmewoche vergessen hat. Wäre es in der ersten gewesen, würde die Situation schon ganz anders aussehen. Wenn deine Freundin noch Probleme damit hat, sich an die regelmäßige Einnahme zu grwöhnen, solltet ihr vielleicht mal in Betracht ziehen, erst einmal zusätzlich mit Kondomen zu verhüten. Damit würdet ihr euch ggf. auch sicherer fühlen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 19.03.2009, 16:32:57

Ich hab mal 'ne Frage... ^^

Ich nehme zum ersten Mal die Pille. Und d.h. ich musste sie am ersten Tag der Regel einnehmen.

Nun seitdem habe ich sie schon (16 Tage) bzw. ich bin mir nicht sicher, ob dies Schmierblutungen sind...
Wie erkenne ich denn Schmierblutungen?
Ich wollte deswegen nicht extra zum FA, da es ja im ersten Zyklus schonmal auftreten kann und sich später wieder einpendeln sollte...
Posted by: ma-cherise

Re: Pille III - 20.03.2009, 14:25:16

Hm, 16 Tage sind schon sehr viel.
Schmierblutungen sind bräunlich und nicht so stark wie die Blutung am Anfang von den Tagen.
Generell wird schon immer dazugesagt, dass sich der Körper oft nicht gleich auf den neuen Zyklus einstellt und es deshalb zu Schmierblutungen kommen kann. Ich hab grad auch noch folgendes gelesen:
"Schmierblutungen bei Einnahme der Antibabypille kommen häufiger dann vor, wenn die Pille einen niedrigen Östrogenanteil hat." (Quelle: Wikipedia)
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass dein FA dir gleich ne andere Pille verschreiben kann - eben wegen der "Eingewöhnungszeit" von drei Monaten.
Hier noch der Link zu den
Schmierblutungen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 27.03.2009, 19:14:21

Hallo,

Ich hab da mal ne ganz grundlegende Frage, ich werd nächste woche Donnerstag das erste Mal die Pille verschrieben bekommen, d.h. doch das ich beim nächsten Einsetzen meiner tage mit der Pille anfangen kann,oder?
Und ab wann hab ich dann verlässligen Schutz, also ohne auf weiter verhütungsmittel zurückzugreifen?

Ich hab da echt keine ahung :D


danke schonmal
julia ;)
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 27.03.2009, 19:49:48

Sofern du am ersten Tag deiner Periode mit der Einnahme beginnst, besteht sofort Empfängnisschutz. Das wird dir aber dein Frauenarzt sicherlich alles noch erklären und steht ansonsten auch in der Packungsbeilage.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 14.04.2009, 11:59:21

Hey

Also, ich hab auch ne Frage. und zwar ist es ja so, dass man zusätlich verhüten soll wenn man Durchfall oder Übergeben oder so hat kurz nachdem man die Pille genommen hat weil der Wirkstoff dann nicht ganz aufgebaut wurde oder so. Aber was ist, wenn man sich während der Pillenpause übergibt oder Durchfall hat? Ist das dann trotzdem noch sicher?

Und was ist, wenn man seine Tage schon vor der Pillenpause bekommt?
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 14.04.2009, 12:31:05

Wenn du dich innerhalb von 4 Stunden nach Einnahme der Pille übergeben musstest oder Durchfall hattest, solltest du sie nachnehmen, andernfalls ist der Verhütungsschutz u.U. nicht gewährleistet. Das liegt daran, dass evtl. Teile des Wirkstoffes dann wieder ausgeschieden werden. Wenn du dich aber später (also außerhalb der ersten 4 Stunden) oder während der Pillenpause übergibst, hat das überhaupt keine Auswirkungen, da die Hormone dann nicht mehr ausgeschieden werden.

In aller Regel wirst du deine Periode nicht während des Einnahmezyklus' bekommen. Auch das hängt mit dem Hormonspiegel zusammen. Es wären dann also eher Zwischenblutungen. Ist dir das denn passiert? Wenn man mit der Einnahme der Pille beginnt, kann das durchaus mal vorkommen. Sollte sich allerdings innerhalb der ersten zwei, drei Monate einpendeln und dann sollten keine Zwischenblutungen mehr eintreten. Wenn doch, würde ich darüber mal mit meinem Frauenarzt sprechen, ob evtl. für dich ein andere Präparat eher in Frage käme.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.04.2009, 10:57:33

Hallöchen an alle!
Ich hab da mal ne Frage...

Also ich möchte meine Regel so verschieben, dass ich sie in der Woche habe und damit nicht am Wochenende

Nun gibt es da 2 Möglichkeiten:

1. Ich nehme sie heute Abend das letzte mal (18tes Dragee) und die Regel setzt am Montag ein.

oder

2. Ich nehme das letzte Dragee wie geplant am Sonntag, verkürze die Pillenpause aber auf 3 Tage (also dass ich am Donnerstag mit dem neuen Folienstreifen beginne)

Was meint ihr ist besser?
Achja und außerdem muss ich sagen, dass ich momentan erst meinen 2ten Folienstreifen nehme.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.04.2009, 11:07:02

Allgemein rät man, einfach die nächste Packung ranzuhängen, also quasi gar keine Pause zu machen (das wäre dann wohl die dritte Möglichtkeit).

Da das aber von Präperat zu Präperat variiert, solltest du einfach mal deinen Beipackzettel lesen, was die dazu empfehlen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.04.2009, 11:08:04

ich hab auch das gleiche gemacht, ich hate meine tage immer am wochenende un das wollte ich nicht mehr also hab ich einfach die pause verkürzt also voher shcon mit der neuen packung begonnen, ob das jetzt so am besten war weis ich nicht, aber so stand es in der gebrauchs anweisung wenn ich mich recht ensinne.
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 16.04.2009, 11:14:24

Antwort auf: jellybaby1987
Allgemein rät man, einfach die nächste Packung ranzuhängen, also quasi gar keine Pause zu machen (das wäre dann wohl die dritte Möglichtkeit).

Aber dann ändert sich doch nicht ihr Einnahmetag, was soll das für einen Sinn machen?

Ich würde Möglichkeit 2 wählen, habe ich vor kurzem auch gemacht weil ich meine Tage nicht am Wochenende haben möchte. Ich habe dann, wenn ich mich recht entsinne, ebenfalls nur 3 Tage Pause gemacht. Das hatte jedoch zur Folge, dass ich im ersten Zyklus dann Schmierblutungen hatte. Das könnte bei dir also eventuell auch passieren...
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.04.2009, 11:15:29

Die Regel ganz ausfallen zu lassen, traue ich mich i.wie nicht...^^

loka hattest du danach i.-welche Probleme, wie z.B. Schmierblutungen?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.04.2009, 11:31:21

wenn ich mich recht erinnere hatte ich keine probleme, falls du doch schmirblutungen bekomen solltest im ersten monat kann es aber durchaus normal sein, also nicht gleich nervös werden ^^
Posted by: tweetiegirl13

Re: Pille III - 16.04.2009, 13:26:55

Hallihallo (:

folgendes Problem;
ich bin in der letzten Woche des Blisters und hab dummerweise gestern eine Pille vergessen zunehmen und hab die für heute schon genommen, weil mir die vergessene erst im nachhinein aufgefallen ist!

Was soll ich jz tun? Die für Mittwoch gleich hinterher nehmen oder auslassen? Geschützt bin ich dann nicht mehr oder?und wie lange?


aaaaah mir ist das sonst nie passiert -.-


Bitte um schnelle hilfe

lg
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 16.04.2009, 14:26:31

Du nimmst also immer morgens die Pille und hast definitiv auch nicht innerhalb von 12 Stunden noch die Pille nachgenommen?

Du bist weiter geschützt, wenn du entweder
- jetzt schon in die Pause gehst, aber du musst den Tag der vergessenen Pille mitzählen! Also wäre dann Dienstag dein letzter Einnahmetage gewesen, du machst jetzt die Pause und fängst dann Mittwoch wieder mit der Pille an

- oder keine Pause machst und direkt, wenn der aktuelle Blister aufgebraucht ist, den nächsten dranhängst.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.04.2009, 21:00:45

Hallo :)

Ich hab da auch ne Frage ...
Also ich habe am Montag (13.April) mit der Pille angefangen.
Ich nehme sie immer um 19:00 uhr.
Am 14ten April mittags habe ich mich leicht (!!) übergeben [Fettes osteressen , Magenproblemchen).
Ist die Verhütung jetzt immer noch gegeben?

liebe grüße
Julia
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 16.04.2009, 22:02:07

Wenn du dich nicht innerhalb der ersten 4 Stunden nach Einnahme übergeben hast (was ja nicht der Fall war), wird der Verhütungsschutz auch nicht beeinflusst.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.04.2009, 22:05:27

Ich weiß zwar nicht welche Pille du nimmst, aber zumindest bei meiner Pille darf man sich nur in den vier Stunden nach der Einnahme nicht übergeben. So wie du das geschildert hast, lagen aber mindestens 14 Stunden dazwischen und damit müsste meines Wissens nach der Schutz gegeben sein.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 17.04.2009, 12:47:41

Was passiert eigentlich, wenn man eine zweite Pille genommen hat, obwohl man nicht erbrechen musste bzw. Durchfall hatte?
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 17.04.2009, 12:53:13

Nichts, also es ist nicht schlimm wenn man mal unnötigerweise zwei Pillen "auf einmal" genommen hat. In den Packungsbeilagen wird bei vergessen ja auch empfohlen, die vergessene Pille trotzdem mit einzunehmen (um eventuellen Schmierblutungen vorzubeugen).

Als ich das mal gemacht habe (hab früher eine recht starke Pille genommen), ist mir davon allerdings schon etwas komisch geworden... also leichte Übelkeit. Vielleicht war das aber auch nur Zufall.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 17.04.2009, 13:23:10

Vielen Dank. :) Ja, Übelkeit war bei mir gestern Abend auch da, hab mich etwas gewundert..

Naja, hauptsache, ich bin weiterhin geschützt.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.04.2009, 22:13:19

Hallo,

vieleicht kann ein Mod da die zwei Beiträge zusammenfügen, die Editierzeit ist leider längst vorbei.
Also ich hab diesen Monat die Pille regelmäßig genommen, musste jedoch einmal brechen und hab dann eine zweite genommen. Dies war am Freitag, den 17., und laut Google hatte ich da meinen Eisprung.

Jetzt hab ich mal eine Frage:
Ich nehme die Valette, und auf der Homepage steht folgendes:


Verhütung

Um einen Eisprung auszulösen und die Einnistung des befruchteten Eis zu ermöglichen, müssen während eines Menstruationszyklus ganz bestimmte Mengen der einzelnen Hormone zu ganz bestimmten Zeiten gebildet werden. Durch hormonale Verhütungsmittel wie die Pille wird dieser natürliche Zyklus gestört. Die notwendigen Signale können nicht ausgelöst werden, es reift keine Eizelle heran, und der Eisprung bleibt aus.

Zusätzlich hat die Pille zwei weitere Effekte, die einer Schwangerschaft verhindern. Sie sorgt dafür, dass der Schleimpfropf am Gebärmutterhals zähflüssig und damit undurchlässig für die Spermien bleibt. Damit ist eine Befruchtung selbst dann ausgeschlossen, wenn es in sehr seltenen Einzelfällen doch einmal zu einem Eisprung gekommen sein sollte. Außerdem wird durch die Pille der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut gestört. Wenn es theoretisch also doch zu einem Eisprung und sogar zu einer Befruchtung gekommen wäre, so könnte die Gebärmutter ein befruchtetes Ei gar nicht aufnehmen.


Also kann ja rein theoretich kein Eisprung stattgefunden haben, oder?

Und noch eine Frage. Ist es normal, dass es mir immernoch übel ist? Auf der Homepage steht, dass bei der Überdosierung Übelkeit und Erbrechen die Nachwirkungen sein können, aber das ist jetzt fast schon eine Woche her und mir ist jeden Tag übel.

Muss ich mir da irgendwie Sorgen machen oder kann ich beruhigt sein? ..
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 21.04.2009, 22:23:22

Antwort auf: sunychen
Dies war am Freitag, den 17., und laut Google hatte ich da meinen Eisprung.

Was meinst du mit "laut Google"?

Wenn du eine Pille nachgenommen hast und sonst auch alles richtig gemacht hast, dann hattest du auch keinen Eisprung. Denn - wie du richtig erkannt hast - wird der durch die Pille unterdrückt. ;-)

Das mit der Übelkeit kann verschiedene Ursachen haben, z. B. kannst du auch andere gesundheitliche Probleme haben. Eine andere Möglichkeit wäre, dass du dir aufgrund deiner Verunsicherung die Übelkeit nur einbildest...
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.04.2009, 22:26:48

Hier der Link: http://www.focus.de/gesundheit/baby/test/eisprung-rechner/eisprung-rechner_aid_26939.html :D

Ja, hab ich ja gemacht. Also dann wie immer wieder regelmäßig genommen, einmal halt 3 Stunden später, aber das macht ja nichts.


Hm.. mein Freund meinte auch, dass ich's mir vielleicht einbilde. Naja, abwarten. Vielen Dank. =)
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 21.04.2009, 22:38:26

ich hab mir schon fast gedacht, dass du einen solchen Rechner benutzt hast. Die sind jedoch nur für Frauen gedacht, die nicht hormonell verhüten und einen ausbalancierten Zyklus haben.

Wie gesagt, unter der Pille hast du wenn du sie richtig einnimmst überhaupt keinen Eisprung. Und wenn du sie vergisst (also richtig vergessen, ohne sie innerhalb von 12 Std nachzunehmen), dann kann der Eisprung zu jedem Zeitpunkt eintreten (oder auch gar nicht), da kann man nichts berechnen.

Also mach dir keinen Kopf :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 23.04.2009, 23:44:02

Antwort auf: sunychen


Und noch eine Frage. Ist es normal, dass es mir immernoch übel ist? Auf der Homepage steht, dass bei der Überdosierung Übelkeit und Erbrechen die Nachwirkungen sein können, aber das ist jetzt fast schon eine Woche her und mir ist jeden Tag übel.



Würde mal sagen das ist, weil die Valette eine eher starke Pille ist, also höher dosiert. Mir ist nach der ersten Nachts (nehme die Abends) meistens übel. Und das kann auch schonmal ein paar Tage (nicht extrem, aber doch noch etwas übel) anhalten und das ohne "Überdosierung". =)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 24.04.2009, 19:40:09

Ich versteh dann nicht, wieso ihr euch keine andere verschreiben lasst? Z.b. Lamuna 20 oder 30, nehm ich selbst seit Jahren und hatte nie Probleme mit Übelkeit oder sonstigem Kram, da sie sehr niedrig dosiert ist, jedoch natürlich trotzdem schützt.
Posted by: TangaBambi

Re: Pille III - 24.04.2009, 20:47:08

Antwort auf: Schoko Ran
Ich versteh dann nicht, wieso ihr euch keine andere verschreiben lasst? Z.b. Lamuna 20 oder 30, nehm ich selbst seit Jahren und hatte nie Probleme mit Übelkeit oder sonstigem Kram, da sie sehr niedrig dosiert ist, jedoch natürlich trotzdem schützt.

Das hat aber weniger mit der Dosierung zu tun, wenn du sie nicht verträgst, verträgst du sie halt nicht.
Ich hoffe mal das war jetzt keine Empfehlung für Lamuna 20/30, Pillen kann man nicht "empfehlen" weil jede Frau anders reagiert.


Warum man aber ständig Übelkeit akzeptiert ist mir allerdings auch ein Rätsel.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.04.2009, 10:26:46

Zitat:
Warum man aber ständig Übelkeit akzeptiert ist mir allerdings auch ein Rätsel.

Ja, das frag ich mich auch. Oo

Mir war jetzt eig nur ein paar Tage übel, und dachte, ich müsste mir Sorgen machen, aber jetzt gehts ja wieder.
Wenn eine Pille bei mir auch dauerhaft für Übelkeit sorgen würd, dann würd ich sie auch wechseln..
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.04.2009, 19:57:18

Nein, eine Empfehlung war es nicht, lediglich ein Beispiel für eine niedrigdosierte Pille. ^^
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.04.2009, 00:17:33

Ständige Übelkeit würde glaube ich keiner gerne ertragen, aber bei der ersten Pille kann das halt passieren... Und die niedrig dosierten tun nichts Gutes für die Haut soweit ich weiss und da mag ich nicht drauf verzichten!
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 26.04.2009, 10:54:44

Naja, wenn's einmal wäre, wär das ja auch kein Thema. Aber jeden Monat, wenn du mit der Einnahme beginnst, finde ich schon etwas heftig. Hast du denn mal mit deinem Frauenarzt drüber geredet?
Denn, wie TangaBambi schon sagte, hängt das nicht unbedingt mit hoch- oder weniger hoch dosierter Pille zusammen, sondern vielleicht verträgst du das Präparat einfach nicht so optimal.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.04.2009, 18:56:01

Hey ,
Ich hatte auch totale Probleme mit meiner Pille (Minisiston).
Mir war dauernd übel,Bauschmerzen und vorallem hatte ich Stimmungsschwankungen, die fast meine Beziehung zerstört hätten.
Mein Frauenarzt war total erschrocken, aber meinte dass sowas durchaus vorkommen kann.
Somit habe ich nun die Pilleneinahme abgebrochen und nach einsetzen meiner zwischebblutung mit der Einahme von Belissima begonnen die ich wirklich sehr gut vertrage :)

Liebe grüße,julia
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 27.04.2009, 00:21:11

Antwort auf: 2ocean
Naja, wenn's einmal wäre, wär das ja auch kein Thema. Aber jeden Monat, wenn du mit der Einnahme beginnst, finde ich schon etwas heftig. Hast du denn mal mit deinem Frauenarzt drüber geredet?


Ist nicht jedes Mal und nicht jedes Mal gleich schlimm und weil es ja Nachts ist vergisst man das auch schneller. Habe ich, meine Mutter hatte das aber früher auch soweit ich weiss.
Posted by: Anonym

Hilfe. Was passiert wenn man die Pille unregelmäßig nimmt? - 27.04.2009, 20:15:18

Hi ,

ich hab ne sehr dringende Frage an euch!
Ich hab seid 13 Monaten ein Freund und nehme seid ungefähr 2-3 Monaten die Pille.
Ich habe meine Pille seid 1 Woche unregelmäßig genommen und nebenbei auch noh Sex gehabt.
Kann man, wegen dieser Unregelmäßigkeit Schwanger werden?


Posted by: Anonym

Re: Hilfe. Was passiert wenn man die Pille unregelmäßig nimmt? - 27.04.2009, 20:48:39

Ich koennte schon kotzen, wenn ich die Frage lese..
Nein natuerlich kann man nicht schwanger werden.
Man kann mit Verhuetungsmitteln einfach mal voellig verantwortungslos umgehen und die Pille dann nehmen wann man Lust hat. X-)

JA MAN KANN SCHWANGER WERDEN!!!
Posted by: Chica911

Re: Hilfe. Was passiert wenn man die Pille unregelmäßig nimmt? - 27.04.2009, 21:06:51

Grundsätzlich stimme ich CrazyNolly erstmal zu.

Jetzt wäre es interessant zu wissen, was du mit unregelmäßig meinst? Mal 'n Stünchen später in kein Problem (es sei denn du nimmst eine Minipille), aber wenn da wirkliche viele Stunden dazwischen liegen ist das nicht gut (und verantwortungslos).
Posted by: Anonym

Re: Hilfe. Was passiert wenn man die Pille unregelmäßig nimmt? - 27.04.2009, 21:16:00

Huch..
Daran hab ich gar nicht gedacht.
Also wenn mit unregelmaeßig wirklich gemeint war zu unterschiedlichen Zeiten dann sorry!
Posted by: Anonym

Re: Hilfe. Was passiert wenn man die Pille unregelmäßig nimmt? - 27.04.2009, 21:33:12

Antwort auf: CrazyNolly
Huch..
Daran hab ich gar nicht gedacht.
Also wenn mit unregelmaeßig wirklich gemeint war zu unterschiedlichen Zeiten dann sorry!


Meiner Meinung nach ist das kein Grund sich zu entschuldigen, da sie ja offensichtlich NICHT weiß, ob ihr Schutz weiter gilt- und wenn das doch der Fall ist, dann handelt es sich hier wohl eher um Glückssache.

Sofel: Chica911 hat Recht, es kommt ganz darauf an, was du mit "unregelmäßig" meinst. Ich spare mir jetzt einen Vortrag über Verantwortungsbewußtsein und rate dir dringend, zusätzlich mit Kondom zu verhüten wenn du dir mal nicht sicher sein solltest, ob deine Pille wirkt.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 29.04.2009, 20:13:13

Hai,

ich hab auch mal schnell eine frage.
Ich vor einer Woche meine Pille unregelmäßig genommen (einmal genommen, einmal vergessen, wegen Prüfungsstress) und dazwischen hatte ich Sex mit meinem Freund. so, jetzt hab ich mit die Information auf der ersten Seite angeschaut und hab das jetzt ehrlich gesagt etwas Schiss, dass ich vielleicht jetzt Schwanger bin oder so.

MfG Sophia
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 30.04.2009, 19:37:54

Wenn du sie innerhalb von 12 Stunden nicht nachgenommen hast, dann besteht durchaus die Möglichkeit, schwanger zu sein. An deiner Stelle würd ich nen Schwangerschaftstest machen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 03.05.2009, 19:49:33

Also ...

Die Wirkung der Pille ist ja durch Antibiotikum eingeschränkt, von daher sind ja bekanntlicher weise zusätzlche Verhürungsmittel erforderlich.
Ich habe jetzt seit vorgestern das Antibiotikum abgesetzt.
Ab wann kann ich wieder mit voller Wirksamkeit der Pille rechnen?

Liebe grüße
Julia
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 03.05.2009, 23:42:17

Generell gilt: Nach 7 korrekt eingenommenen Pillen (bei denen die Wirkung nicht eingeschränkt ist) ist der Verhütungsschutz vollständig gewährleistet.
Posted by: Vampgirl

Re: Pille III - 04.05.2009, 17:32:05

Antwort auf: 2ocean
Generell gilt: Nach 7 korrekt eingenommenen Pillen (bei denen die Wirkung nicht eingeschränkt ist) ist der Verhütungsschutz vollständig gewährleistet.


Quelle?

Ich habe bisher immer gehört/gelesen, dass es nicht sicher ist, wielange das beeinträchtigt sein kann. Manche raten dann sogar vorsichtshalber den ganzen "Zyklus" ...also 21 Tage.. zusätzlich zu verhüten.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 04.05.2009, 20:09:57

Ich zitiere mal aus meinem Beipackzettel:
"Um einen ausreichenden Empfängnisschutz aufzubauen, ist eine ununterbrochene Einnahme der Pille über 7 Tage erforderlich".

Und ich zitiere nochmal, diesmal in Bezug auf die Einnahme von Verhütungshemmenden Medikamenten:
"[...] sind diese zusätzlichen empfängnisverhütenden Maßnahmen nicht nur während der gleichzeitigen Anwendung, sondern in Abhängigkeit vom Arzneimittel auch noch 7-28 Tage darüber hinaus anzuwenden. Fragen sie gegebenenfalls ihren Arzt oder Apotheker."

Also: Grundsätzlich hat 2ocean recht, dass nach 7 regelmäßig genommenen Pillen die Verhütung gewährleistet ist, bei Unsicherheiten im Zusammenhang mit Medis sollte man allerdings lieber den Arzt oder Apotheker fragen. :)
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 04.05.2009, 20:47:14

Genau aus diesem Grund schrieb ich
Zitat:
Nach 7 korrekt eingenommenen Pillen (bei denen die Wirkung nicht eingeschränkt ist) [...]

Wenn natürlich das entsprechend eingenommene Arzneimittel die Wirkung noch über einen gewissen Zeitraum nach Beendigung der Einnahme einschränken kann, ist denke ich klar, dass man dann noch zusätzlich verhüten muss. Das muss man dann aber eben der Packungsbeilage des entsprechenden Medikaments entnehmen bzw. ggf. seinen Arzt fragen (wie sekmeth bereits schrieb) und kann das so generell nicht sagen.
Posted by: Anonym

Schwanger?? - 10.05.2009, 21:00:16

Hallo Leuts,

Hab mal paar fragen.

Ich bin mit meiner Ex/Freundin wieder zusammen. Sie wollte Mit mir Sex haben und Wissen wann man Sex ohne Kondom haben kann!? Sie nimmt seit letzter Woche Freitag die Pille, weil sie da ihre Tage bekommen hatte. Sie fragte mich dann wann wir Sex ohne Kondom haben dürfen. Wir haben uns Natürlich erstmal gefragt usw... Wir lessten die Pille Anweisung durch kapierten diese nicht so ganz.

Bis dahin okay, aber wir hatten den Text net verstanden. Wir fragten Freunde ob die was wissen, die meinten dass man nach 1 Woche Sex ohne Kondom haben kann und das es Sicher sei... So doch nun zu meinen 5 Fragen.!!!

Stimmt das, das man Sex nach 7 Tagen haben kann??? Wir haben versucht was rauszufinden via Internet. Dort stand es auch das man Sex nach 7 tagen haben darf , doch ich war mir net sicher.

2. Wir haben es dann mit Kondom gemacht und nochmal im I-net nachgelesen obs stimmt.

3. Sie hatte ein tag davor also Samstag ne KopfschmerzenTabellte genommen. Hatten dann aber kein Sex ... Ist dadurch der Schutz runtergegangen??

4. Am Nächsten tag aber dann hat sie dann nochmal ihre Mutter gefragt. Sie meinte es geht nach 7 Tagen. Stimmt das????

5. Dann haben wir es doch ohne Kondom gemacht, bin aber net sicher ob ich gekommen bin, Suchten dann ausserhalb nach Sperma. Ich war etwas feucht bin mir aber net sicher ob ich schon in ihr gekommen war oder bin !! Wieviel % besteht jez das sie Schwanger ist??? Oder das sie Schwanger wird???


Ich mache mir gedanken , weil ich auch so etwas Angst habe das sie Schwanger ist?! Sie will dann am Montag nen Schwagerschaftstest machen um zu sehen ob sie wirklich net Schwanger ist.

Was kann da alles passieren?? würde ich ne Anzeige bekommen???


LG Tobias <Van der Sar>
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 10.05.2009, 21:13:31

Wenn deine Freundin mit der Einnahme der Pille am ersten Tag ihrer Periode begonnen hat, besteht auch ab dem ersten Einnahmetag der Verhütungsschutz (ich gehe hier übrigens davon aus, dass deine Freundin eine einphasige Mikropille nimmt; sollte das nicht der Fall sein - sie also eine Minipille nehmen - müsstest du das dazusagen).
Sofern sie also die Pille regelmäßig eingenommen hat, ist der Verhütungsschutz auch gegeben. Eine gewöhnliche Kopfschmerztablette schränkt die Wirkung der Pille nicht ein. Allgemein gilt jedoch bei der Einnahme von anderen Medikamenten, dass ihr immer in der Packungsbeilage nachlesen solltet, ob dieses evtl. die Wirkung der Pille beeinträchtigt.

Darf man aber fragen, was genau ihr an den Ausführungen in der Packungsbeilage nicht verstanden habt? Ich habe eigentlich die Erfahrung gemacht, dass diese idR recht verständlich formuliert sind. Ansonsten sollte eigentlich auch der Frauenarzt deiner Freundin sie darüber informiert haben, wie (und wann) ihre Pille wirkt.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 14.05.2009, 17:05:34

Hallo Leuts,

Hab ne Frage. hatte heute Ungeschützten Verkehr mit meiner Freundin, zum 1 Mal . Wir haben schon die tests gemacht und sind sicher also net krank oder so.

Bin aber in ihr gekommen, weil sie es halt haben wollte und austesten wollte ! Kann sie schwanger werden??? , auch nach 3 oder 7 Tagen?? Sie nimmt regelmäßig die Pille . Sie nimmt die Pille schon seit 3 Wochen. Hatte ihr gesagt das sie duschen gehen soll wenn das Sperma noch nervt

Ich will nur nachfragen , weil ich wissen will ob was passieren kann und ich mir nicht ganz sicher bin

Lg Tobias <Van der Sar>
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 14.05.2009, 20:04:32

Hey,

also so richtig schlau werd ich daraus nun nicht.
Geschlechtsverkehr ist für mich "ungeschützt", wenn man nicht verhütet hat. Ihr habt doch aber verhütet, wenn deine Freundin die Pille nimmt?! Und nach 3 Wochen (ohne Einnahmefehler und unter Beachtung der Packungsbeilage) ist der Verhütungsschutz natürlich gegeben, also braucht ihr euch da keine Sorgen machen.
Und hm - duschen bringt im Übrigen nicht sehr viel, denn die Spermien können ziemlich tief sein, da kommt deine Freundin doch mitm Duschstrahl nicht hin.


Lisa. :-)
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 14.05.2009, 20:07:04

Wie wäre es, wenn ihr euch erstmal mit der Wirkungsweise der Pille auseinandersetzen würdet, bevor ihr euch darauf verlasst, dass deine Freundin schon nicht schwanger wird?
Wenn sie die Pille seit drei Wochen regelmäßig nimmt, dann wirkt sie auch. Aber ich frage mich echt, wie man eine Schwangerschaft riskieren kann, wenn man nicht sicher ist, wie das verwendete Verhütungsmittel überhaupt wirkt.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 14.05.2009, 21:46:46

Ich mein gut, wenn man am 1. Tag der Periode anfaengt die Pille zu nehmen wirkt sie vom ersten Tag an.

Davon mal ganz abgesehen.
Wenn man denkt, dass sie nicht gleich wirkt..
Wie kann man dann allen ernstes ohne Kondom Sex haben nur weil man wissen will wie's ist?
In dem Fall ist's ja jetzt "egal" weil sie ja wirkt.
ABER wenn sie nicht wirken wuerde haettet ihr's genauso gemacht.
Das finde ich sooo daneben!
Man sollte sich erstmal vernuenftig ueber alle moeglichen Verhuetungsmittel informieren bevor man Sex hat..
Posted by: Chica911

Re: Schwanger?? - 15.05.2009, 13:02:03

Antwort auf: CrazyNolly

Man sollte sich erstmal vernuenftig ueber alle moeglichen Verhuetungsmittel informieren bevor man Sex hat..

Ja, sonst passiert nämlich sowas wie der 12jährigen, die ich gestern in einem Fernsehbeitrag gesehen habe: Erstes Mal Sex gehabt, nicht verhütet, direkt schwanger.

Ich finde das wirklich schockierend, dass das so auf die leichte Schulter genommen wird o.O Ich meine, ich würde heute mit meinen 22 Jahren immer noch total schockiert sein wenn ich ungewollt schwanger werden würde - aber mit 12?!
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 15.05.2009, 13:31:50

Ich hab mal eine Frage.
Und zwar gibt es die fruchtbaren Tage und die, an denen man nicht fruchtbar ist und demnach nicht schwanger werden kann (?). Und die sind meistens in Woche 2, so ist das bei mir zumindest.. Warum besteht dann die Möglichkeit, bei einer vergessenen Pille in Woche 1 schwanger zu werden, obwohl da man gar nicht fruchtbar ist?
Posted by: Chica911

Re: Schwanger?? - 15.05.2009, 14:12:02

Weil es überhaupt keine "fruchtbaren Tage" gibt, wenn man die Pille nimmt. Du musst dich endlich von dem Gedanken trennen, dass du mit der Pille noch einen normalen Zyklus hast.

Wenn du die Pille nimmst, bist du natülich nie fruchtbar, ansonsten hätte dieses Verhütungsmittel seinen Sinn verfehlt. Die Pille schaltet alle Mechanismen des Körpers aus, die zu einer Fruchtbarkeit führen können (kein Eisprung, Schleim am Gebärmutterhals bleibt dickflüssig zur Verhinderung des Eindringens von Spermien, kaum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut > Einnisten der befruchteten Eizelle nahezu unmöglich). Grundsätzlich bist du bei der Pilleneinnahme also unfruchtbar.

Nun ist es aber so, dass man die Pillenpause macht. In dieser Pause baut sich logischerweise der Hormonspiegel im Blut ab, der die oben genannten Auswirkungen hat. 7 Tage Abbau des Hormonspiegels sind okay, aber danach muss der Spiegel dann weitere 7 Tage wieder aufgebaut werden, um eine Aussetzung der Einnahme zu "überstehen" bzw 14 Tage lang unterbrechnungslos aufgebaut werden, damit eine 7 tätige Pause möglich ist.

Wenn du in der ersten Woche schon eine Pille vergisst kann es sein, dass der Hormonspiegel noch zu niedrig ist um das auszugleichen - und dann kann eine oder mehrere der Schutzwirkungen "ausfallen" und so kann es zu einer Schwangerschaft kommen.

Übrigens ist die Blutung, die du in der Pillenpause hast, auch überhaupt keine natürliche Regelblutung wie du sie normalerweise hast. Es ist nur eine Abbruchblutung als Reaktion auf den Abfall des Hormonspiegels.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 15.05.2009, 14:43:38

Alles klar, vielen Dank. :)
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 28.05.2009, 16:45:58

Warum ist man eig. nach 7 Tagen korrekter Einnahme wieder geschützt? Ist in der Zeit denn die Ovulation eingetreten und die Eizelle in der Zeit abgestoßen worden, oder wie kann man sich das vorstellen?
Posted by: jessi022

Re: Schwanger?? - 01.06.2009, 01:18:39

Antwort auf: Chica911
Weil es überhaupt keine "fruchtbaren Tage" gibt, wenn man die Pille nimmt. Du musst dich endlich von dem Gedanken trennen, dass du mit der Pille noch einen normalen Zyklus hast.

Wenn du die Pille nimmst, bist du natülich nie fruchtbar, ansonsten hätte dieses Verhütungsmittel seinen Sinn verfehlt. Die Pille schaltet alle Mechanismen des Körpers aus, die zu einer Fruchtbarkeit führen können (kein Eisprung, Schleim am Gebärmutterhals bleibt dickflüssig zur Verhinderung des Eindringens von Spermien, kaum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut > Einnisten der befruchteten Eizelle nahezu unmöglich). Grundsätzlich bist du bei der Pilleneinnahme also unfruchtbar.

Nun ist es aber so, dass man die Pillenpause macht. In dieser Pause baut sich logischerweise der Hormonspiegel im Blut ab, der die oben genannten Auswirkungen hat. 7 Tage Abbau des Hormonspiegels sind okay, aber danach muss der Spiegel dann weitere 7 Tage wieder aufgebaut werden, um eine Aussetzung der Einnahme zu "überstehen" bzw 14 Tage lang unterbrechnungslos aufgebaut werden, damit eine 7 tätige Pause möglich ist.

Wenn du in der ersten Woche schon eine Pille vergisst kann es sein, dass der Hormonspiegel noch zu niedrig ist um das auszugleichen - und dann kann eine oder mehrere der Schutzwirkungen "ausfallen" und so kann es zu einer Schwangerschaft kommen.

Übrigens ist die Blutung, die du in der Pillenpause hast, auch überhaupt keine natürliche Regelblutung wie du sie normalerweise hast. Es ist nur eine Abbruchblutung als Reaktion auf den Abfall des Hormonspiegels.



Siehe hier, zwei Posts über deinem..
Der Hormonspiegel braucht eben diese 7 Tage, um auf dem Level zu sein, dass du nicht schwanger wirst.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 05.06.2009, 13:58:29

Muss man eigentlich irgendwas beachten bei der Pilleneinnahme? Also ob man davor was gegessen hat, ob man die während dem Essen einnimmt oder direkt danach? Irgendwie steht nirgends was dazu, was ist da vorteilhafter und was nicht?

Oder ist das vollkommen egal, hauptsache, man vergisst sie nicht?
Posted by: Chica911

Re: Schwanger?? - 05.06.2009, 16:59:11

Es ist egal, solltest halt nur nix essen wovon du in den nächsten vier Stunden Durchfall bekommst ;p
Posted by: Tasha & Caki <3

Re: Schwanger?? - 05.06.2009, 19:35:42

Antwort auf: sunychen
Muss man eigentlich irgendwas beachten bei der Pilleneinnahme? Also ob man davor was gegessen hat, ob man die während dem Essen einnimmt oder direkt danach? Irgendwie steht nirgends was dazu, was ist da vorteilhafter und was nicht?

Oder ist das vollkommen egal, hauptsache, man vergisst sie nicht?


Es ist vollkommen egal, hauptsache man nimmt sie so ziemlich zur gleichen Uhrzeit täglich und man darf sie natürlich nicht vergessen. Wenn du direkt nach der Einnahme bis zu 4 Stunden danach Durchfalll bekommst, oder dich erbrechen musst, musst du sie nochmal nehmen und am nächsten Tag dann ganz genauso weitermachen wie bisher. :-)
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 06.06.2009, 15:51:57

Jab, das alles wusste ich schon bereits. :-D
Nur war das so, dass ich vorgestern ne fette Pizza gegessen hab und DIREKT nachm letzten Bissen die Pille genommen hab. Da kam mir der Gedanke, ob sich die Pille und das Essen irgendwie nicht.. "vermischen", sodass die Pille dann nicht "funktioniert".. aber naja, wenns egal ist, dann ist das ja gut.

Danke für die Antworten. =D
Posted by: ma-cherise

Re: Schwanger?? - 12.06.2009, 21:45:54

Ich hätt mal ne Frage zu den "Verdauungsstörungen". Ich hatte heute son grummeln im Bauch, aber keinen Durchfall. Ich bin mir jetz nicht sicher, ob ich die Pille nachnehmen sollte, weils eben innerhalb von ca. 3 stunden nach der einnahme war - andererseits hatte ich weder Durchfall noch habe ich mich erbrochen, eben nur einen.. unruhigen Bauch, sozusagen.
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 12.06.2009, 23:01:13

Wenn du die Pille nicht ausgeschieden hast (durch Durchfall oder Erbrechen), dann gibt es auch keinen Grund, weshalb du sie nachnehmen solltest, denn dann werden die Hormone ganz normal ans Blut abgegeben.
Posted by: ma-cherise

Re: Schwanger?? - 12.06.2009, 23:24:11

Ok, danke. Rein logisch hab ich mir das schon gedacht, aber ich hab irgendwie immer Zweifel, ob die Pille dann auch wirklich aufgenommen wird, wenns im Bauch so rumort ^^
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 18.06.2009, 20:27:37

Also ich hab auch mal ne Frage ^^
ich hab heute die erste pille aus ner neuen packung genommen hab allerdings gemerkt, dass ich genau am 1. tag meines urlaubes (also in 4 wochen) meine tage kriegen würde. das ist ja nicht umbedingt so das wahre ...
ich nehm die pille jetzt seit monaten und alles ist schön regelmäßig. wär das irgendwie möglich, dass ich meine tage ne woche früher kriegen kann? meine mutter meinte einfach eine woche von den pillen weglassen dann geht das, allerdings bin ich da n' bisschen skeptisch ... ?
geht mir jetzt nur um die "verschiebung", nicht um das beibehalten der verhütung ... wär nett, wenn mir jemand helfen könnte :)
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 18.06.2009, 20:41:26

Du kannst deine Periode bis zu 7 Tage nach vorne verschieben, ohne den Verhütungsschutz zu beeinträchtigen, d.h. es müssen immer mind. 14 Pillen korrekt eingenommen worden sein, dann kannst du in die Pause gehen. Das, was deine Mutter vorgeschlagen hat, würde also funktionieren.

Alternativ kannst du auch deine Pille einmalig durchnehmen, d.h. gar keine Einnahmepause machen (wobei es dann u.U. zu Zwischenblutungen kommen könnte).
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 02.07.2009, 13:07:26

Hey 2ocean!
Woher weißt du das, dass man mind. 14 Pillen nehmen muss? Ich möchte mir nur sichergehen, dass ich dann weiterhin geschützt bin.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 02.07.2009, 13:11:48

Aus der Packungsbeilage beispielsweise.
Also in meiner ist ganz klar zu finden, dass nach 14 Tagen am Stück der Verhütungsschutz gewährleistet ist. Ich nehme übrigens die aida und da hab ich dir auf der Homepgae auch einmal rausgesucht, dass sie selbst sagen, wenn man sie in der 3. Woche einmal vergisst, man sofort die Pillenpause machen kann (ergo iat man nach 14 Tagen geschützt). Um nochmal nachzulesen, hier klicken.

Am besten, du schaust in deine Packungsbeilage, eigentlich ist das bei jeder Pille ausführlichst erklärt, damit man wirklich nichts falsch machen kann.


Lisa. :-)
Posted by: jessi022

Re: Schwanger?? - 02.07.2009, 13:16:11

Komischerweise hat mir meine Frauenärztin die Pille danach verschrieben, als ich nach 3 Wochen und 3 Tagen (wollte zwei Streifen durchnehmen, mir kam aber Übelkeit dazwischen..)die Pille nicht nehmen konnte.
Eigentlich wäre ich doch geschützt gewesen, wenn ich die Pillenpause eingeleitet hätte? (Hab ich dann auch gemacht, aber sie fand es trotzdem notwendig, mir die Pille danach zu verschreiben).

Gibt's dafür eine Erklärung? Ich versteh's nämlich nicht.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 02.07.2009, 16:14:02

Manche Aerzte sind halt einfch nur ....
Gibt ja so einige die bei jedem scheiß die pille danach verschreiben, was ja soo toll auch nicht ist.
Wenn man 24 Pillen genommen hat, bei der 24. kotzt und das dann als 1. Tag der Pause sieht kann absolut gar nichts passieren..
Posted by: jessi022

Re: Schwanger?? - 02.07.2009, 18:36:38

Dann hab ich doch nichts falsch verstanden.
War an dem Tag total verwirrt, weil ich am Abend davor noch die Packungsbeilage studiert hab und mir fast sicher war, dass ich die Pille danach nicht brauchen würde.

Danke! :)
Posted by: Miezekotze

Re: Schwanger?? - 08.07.2009, 14:56:08

Hallo,

ich hab mal 'ne Frage.
Und zwar geht es um Folgendes - man kann die Pille ja innerhalb von 12 Stunden nachnehmen, wenn man sie mal vergessen hat.
Aber was passiert, wenn man die Pille den ganzen Monat über mal um 15, mal um 20 Uhr usw. nimmt, sie allerdings nie vergisst?
Ist der Verhütungsschutz dann nicht mehr "so gut" gewährleistet?

Jule.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 08.07.2009, 20:01:10

Hey,

"nicht mehr so gut" gibts nicht. Entweder der Hormonspiegel ist hoch genug oder eben nicht. Und in dem Fall bleibt die Konzentration so, wie sie sein muss. Man muss bei dieser Art der Pille nicht auf die Minute genau nehmen, nichtmal auf die Stunde. Aber du solltest auch nicht zuuu weite Abstände nehmen, weil ich denke, dann steigt das Risiko, eine zu vergessen. Und DANN wird rechtzeitiges Nachnehmen auch schwer.


Lisa.
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 08.07.2009, 20:06:26

Ja, das einzige, was man dann eben beachten muss, ist, dass die maximal 12 Stunden sich dann auf den frühesten Einnahmezeitpunkt beziehen. D.h. wenn du sie immer zwischen 15 und 20 Uhr nimmst, hast du nur bis maximal 3 Uhr früh Zeit, sie nachzunehmen.
Abgesehen davon vergisst man die Pille schon eher mal, wenn man sie immer wann anders nimmt, als wenn man sie immer zur gleichen Zeit einnimmt, wie farinurlaubgirl 15 schon sagte.
Posted by: Miezekotze

Re: Schwanger?? - 10.07.2009, 12:22:11

Alles klar, danke! :)
Posted by: ma-cherise

Re: Schwanger?? - 11.07.2009, 20:49:29

Ich hätt mal ne Frage, weils mir heute passiert ist..
Ich hab eine Pille zu viel genommen, eigentlich hätte ich gestern in die Pause gehen müssen, um dann quasi 7 Tage Pause zu machen und dann in der Woche drauf am Samstag wieder anzufangen. Jetz hab ich eben heute noch "zusätzlich" ne Pille genommen, dh. werden meine Tage jetz um einen Tag rausgezögert.. ich würd jetz einfach am Samstag wieder ganz normal mit der Pille anfangen, dann hätt ich halt nur 6 statt 7 Tagen Pause. Ist das schon okay so? Die Pause wird ja nur verkürzt, aber der Verhütungsschutz is ja noch voll da, oder?
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 11.07.2009, 21:00:41

Ja, das ist okay. Die Pause kann beliebig verkürzt werden, ohne, dass der Verhütungsschutz beeinträchtigt wird.
Posted by: Miezekotze

Re: Schwanger?? - 13.07.2009, 21:48:02

Und was wäre, wenn man die 7 Tage Pause einhält anstatt nach 6 Tagen wieder neuanzufangen & dann einfach so weitermacht wie bisher? oo
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 13.07.2009, 22:42:14

Was soll dann schon sein? Dann verschieben sich halt alle folgenden Zyklen zu den vergangenen um einen Tag nach hinten.

Achja, was mir gerade noch einfällt, ma-cherise - wenn du jetzt nach sechs Tagen Pause wieder anfängst mit der Einnahme, machst du das ja wahrscheinlich, um deinen Zyklus nicht zu verschieben. Dann musst du allerdings, weil dir ja jetzt eine Pille aus dem nächsten Blister fehlt, immer eine Pille schon aus dem nächstes Blister nehmen (um auf 21 zu kommen). Da würde ich persönlich eher sieben Tage Pause machen, nur die 20 Pillen nehmen und dann ist ab dem nächsten Zyklus wieder alles beim Alten. Wenn es dir nicht darum geht, deinen Zyklus genau auf den Tag beizubehalten, ist das natürlich hinfällig, der Verhütungsschutz besteht ja so oder so.
Posted by: Miehmann

Re: Schwanger?? - 14.07.2009, 00:13:07

Halli Hallo,

rein interesse halber sollte ich mal für eine Freundin, die nicht bei knuddels ist folgendes fragen:

Sie hat alle Pillen eingenommen bis jetzt (hat noch 5 offen, nur hat sie folgendes Problem: Sie hat sie nicht immer zu regelmäßigen Uhrzeiten eingenommen, allerdings in der 12 Stunden frist. Einmal allerdings auch länger als 12 Stunden danach. Das ist allerdings länger als 1 Woche her.

Sie hatte nun Sex ohne Kondom mit ihrem Freund und hat Angst das die Pille vielleicht doch nicht zu 100% wirkt.

Wie ist das nun also, sie hat ja alle Pillen eingenommen, nur nicht zu regelmäßigen Zeiten, ist der Schutz zu 100% da?

Danke schonmal für die Antworten :)!

Miehmann
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 14.07.2009, 13:50:18

Antwort auf: Miehmann

Sie hat sie nicht immer zu regelmäßigen Uhrzeiten eingenommen, allerdings in der 12 Stunden frist.

Das macht nichts. Solange sie innerhalb von 12 Stunden eingenommen wurden ist das kein Problem. Jedoch sollte sie sich angewöhnen, die regelmäßig zu nehmen, sonst vergisst man die.

Zitat:
Einmal allerdings auch länger als 12 Stunden danach. Das ist allerdings länger als 1 Woche her.

hm, es kommt drauf an in welcher Woche das war. War es Woche1 oder Woche2?

Wenns Woche1 war:
hatte sie in den 7 Tagen bevor sie die Pille vergessen hat ungeschützt Sex, so besteht die Möglichkeit, dass sie schwanger ist, weil der Hormonspiegel in Woche1 zu niedrig ist und deswegen in Woche1 auf keinen! Fall eine Pille vergessen darf.

Wenns in Woche2 war:
Das ist nicht so schlimm, solange sie sie wieder nachgenommen hat.
Wie gesagt - sie sollte sich angewöhnen, die Pille immer um dieselbe Uhrzeit zu nehmen. So vergisst man diese nicht mehr so schnell.


- - -

Jetzt hab ich auch mal 'ne Frage.
Ich nehm die Valette. Ich war vorletztes WE auf ein Festival, da war ich grad in Woche1 und hab dort gemerkt, dass ich die Pille zuhause vergessen hab. Ich hab aber zufälligerweise ein Mädchen getroffen, das auch die Valette nimmt und sie hat mir eine Pille gegeben.
Ist es wirklich dieselbe Pille oder gibts da doch Unterschiede? Kommts aufs Selbe an, wenn ich jetzt ihre Pille oder eine von mir genommen hab?
Posted by: jessi022

Re: Schwanger?? - 14.07.2009, 15:20:33

Sie hat's einmal nach 12 Stunden genommen?
Hm, das nenn ich dann auch nicht mehr 'regelmäßig'. ^^


Ich hab auch wieder ein Problem. Ich wollte zwei Pillenstreifen durchnehmen, ging auch soweit gut. Nun hab ich aber Blutungen und bin mir absolut nicht sicher, ob das jetzt meine Tage oder Zwischenblutungen sind. Soll ich nun die Pille für 'ne Woche absetzten, dann wieder für zwei Wochen nehmen und dann erneut eine Pillenpause machen? Hätte gerne im August 'nen Verhütungsschutz, aber weiß absolut nicht, ob dieser gerade gegeben ist oder nicht. :>

Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 14.07.2009, 17:34:25

Antwort auf: sunychen
Ich nehm die Valette. Ich war vorletztes WE auf ein Festival, da war ich grad in Woche1 und hab dort gemerkt, dass ich die Pille zuhause vergessen hab. Ich hab aber zufälligerweise ein Mädchen getroffen, das auch die Valette nimmt und sie hat mir eine Pille gegeben.
Ist es wirklich dieselbe Pille oder gibts da doch Unterschiede? Kommts aufs Selbe an, wenn ich jetzt ihre Pille oder eine von mir genommen hab?
Die Valette ist die Valette. Die müssen immer gleich dosiert sein, schließlich kannst du dein Rezept ja in jeder Apotheke einlösen, oder dann kann es schließlich nicht angehen, dass die immer anders dosiert ist oder so.

Antwort auf: jessi022
Ich hab auch wieder ein Problem. Ich wollte zwei Pillenstreifen durchnehmen, ging auch soweit gut. Nun hab ich aber Blutungen und bin mir absolut nicht sicher, ob das jetzt meine Tage oder Zwischenblutungen sind. Soll ich nun die Pille für 'ne Woche absetzten, dann wieder für zwei Wochen nehmen und dann erneut eine Pillenpause machen? Hätte gerne im August 'nen Verhütungsschutz, aber weiß absolut nicht, ob dieser gerade gegeben ist oder nicht. :>
Wenn du die Pille regelmäßig genommen hast, dann ist auch der Verhütungsschutz gewährleitst, auch wenn du zwischendruch Blutungen haben solltest. Es gibt keinen zwingenden Grund, nun in die Pause zu gehen.
Posted by: ma-cherise

Re: Schwanger?? - 14.07.2009, 17:41:02

>2Ocean: Also.. ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, wie ichs mache.. das Problem ist mir auch schon aufgefallen, danke, dass dus extra noch geschrieben hast ^^

>sunychen: Ja, die Pillen von Valette sind ja untereinander von der Dosierung her alle gleich, und wenn sie genau die gleiche Marke nimmt wie du, ist das auch genau die selbe Pillendosierung. Ich hab diesen Monat auch in der Apotheke meine neue Sechserpackung abgeholt.. und mich erstmal gewundert, weil sie aus Portugal exportiert waren.. aber es is ja genau des gleiche drin, und solange du die Einnahmefrist eingehalten hast, passt eh alles. ^^

>jessi022: Hast du vor der Blutung die Pille immer regelmäßig eingenommen oder hast du mal deine Tage verschoben? Denn bei ner regelmäßigen Einnahme sind es wahrscheinlich schon Zwischenblutungen. Ich würd an deiner Stelle die Einnahme wie gewohnt fortsetzen, weil es dem Körper auch ned wirklich gut tut, wenn du unregelmäßige Pausen machst - und durch die "Notpausen" gewohnt er sich ja nicht wirklich an den Pillenzyklus.
Allerdings solltest du das Problem noch mit deinem Fa abklären, vielleicht brauchst du ne höher dosierte Pille.
Posted by: jessi022

Re: Schwanger?? - 14.07.2009, 17:57:42

Antwort auf: 2ocean

Antwort auf: jessi022
Ich hab auch wieder ein Problem. Ich wollte zwei Pillenstreifen durchnehmen, ging auch soweit gut. Nun hab ich aber Blutungen und bin mir absolut nicht sicher, ob das jetzt meine Tage oder Zwischenblutungen sind. Soll ich nun die Pille für 'ne Woche absetzten, dann wieder für zwei Wochen nehmen und dann erneut eine Pillenpause machen? Hätte gerne im August 'nen Verhütungsschutz, aber weiß absolut nicht, ob dieser gerade gegeben ist oder nicht. :>
Wenn du die Pille regelmäßig genommen hast, dann ist auch der Verhütungsschutz gewährleitst, auch wenn du zwischendruch Blutungen haben solltest. Es gibt keinen zwingenden Grund, nun in die Pause zu gehen.


Ok, danke. Ich trau dem ganzen nämlich nicht so ganz, aber logisch ist's ja. :>
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 14.07.2009, 19:00:00

Antwort auf: ma-cherise
Allerdings solltest du das Problem noch mit deinem Fa abklären, vielleicht brauchst du ne höher dosierte Pille
Naja, was heißt 'brauchst'.. für den Verhütungsschutz braucht sie das nicht. Aber es stimmt schon, wenn sie z.B. LZZ machen würde, könnte es sein, dass es bei niedriger dosierten Pillen dann 'regelmäßig' zu Zwischenblutungen kommt, was dann ja auch nicht Sinn der Sache wäre. Aber wenn jessi022 nur ausnahmsweise ihre Pille einmal durchgenommen hat, sehe ich da keine Notwendigkeit..
Posted by: jessi022

Re: Schwanger?? - 14.07.2009, 19:33:12

Also das ist jetzt das zweite Mal, dass ich sie durchnehme. Beim ersten Mal ging's ja eh schief & ich hab die Pille danach verschrieben bekommen, weil mein FA doof war.. :x

Aber ich werd schauen, dass ich noch ein zusätzliches Verhütungsmittel nehme, solange ich den aktuellen Streifen noch einnehme. Wenn ich dann nach der regulären Pillenpause die Pille wieder einnehme kann ich mir sicher sein, dass der Verhütungsschutz gewährleistet ist. So hab ich 'nen guten Kompromis für meinen Körper und für meinen misstrauischen Kopf gefunden. x)

Danke nochmal. :)
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 19.07.2009, 02:08:28

Also ,
Meine Situation: Ich nehme jetzt das zweite Mal hintereinander die Pille durch, dieseys "Mal" würde ich in die Pillenpause gehe wenn ich greade 10 Tage am Stück auf einer Insel arbeiten muss, und da es mir wärhend meiner Periode immer ziemlich schlecht geht wäre es auch diesmal wieder unpassend.
Da ich nun aber ziemlcieh Probleme mit dem "Durchnehmen" habe (starke zwischen Blutungen und extreme Bauchkrämpfe) würde ich eigenltlich gerne eine Pillenpause einnehmen. Kann ich diese nicht irgendwie vorziehen? jetzt gread hätt ich absoulut nichts dagegen. Geht das?
Achja, ich nehme die Belissima und habe im Moment keinen Freund, also auch keinen Sex, von daher ist 1000 % verhütungsschutz nicht soo wichtig, wichtiger ist mir meinen Zyklus nicht völlig durcheinander zu bringen.

Liebe Grüße
Julia
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 19.07.2009, 12:48:57

Du hast sowieso keinen natürlichen Zyklus mehr, wenn du die Pille nimmst, insofern gibts da nicht viel durcheinander zu bringen.
Du kannst eine Pillenpause auch nach vorne verschieben, aber du musst vorher immer mindestens 14 Pillen korrekt eingenommen haben, damit der Hormonspiegel im Blut auf einem ausreichend hohen Level ist, um den Verhütungsschutz aufrechterhalten zu können. Da du nicht gesagt hast, bei der wievielten Pille aus deinem Blister du gerade bist, kann dir gerade auch niemand beantworten, ob du jetzt schon in die Pause gehen kannst oder nicht.
Posted by: x3 EnqeL 0hnE FlüqeL x3

Re: Schwanger?? - 19.07.2009, 13:58:01

Antwort auf: 2ocean
..damit der Hormonspiegel im Blut auf einem ausreichend hohen Level ist, um den Verhütungsschutz aufrechterhalten zu können.


Darum geht es ihr doch gar nicht?
Die Verhütung ist ihr dabei im Moment egal bzw nicht so wichtig...

Antwort auf: Afra
.., von daher ist 1000 % verhütungsschutz nicht soo wichtig, wichtiger ist mir meinen Zyklus nicht völlig durcheinander zu bringen.
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 19.07.2009, 15:12:59

Dann ist die Frage aber ziemlich müßig. Natürlich kann man jederzeit die Pille absetzen oder einfach ne Pause machen, wenn's einem eh egal ist, ob die Wirkung gewährleistet ist oder nicht.
Wie gesagt, einen natürlichen Zyklus hat man nicht, während man die Pille nimmt.

Ich sehe allerdings keinen Grund, warum man den Verhütungsschutz nicht aufrechterhalten sollte, wenn es doch geht...
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 20.07.2009, 13:34:05

Erstmal dankeschön für die Antworten.

Jetzt noch ein Problem meinerseits.
Meine Mutter hat das erste Mal als ich die Pille durchgenommen hab schon sehr misstrauisch reagiert, und jetzt beim zweiten Mal habe ich leichte Schmierblutungen bekommen.
Ohne mich zu fragen rief sie bei einer Frauenärtzin an, (nicht bei meiner) und fragte ob das denn normal sei.
Diese sagte wiederum: Nein, schmierblutungen während man die Pille einimmt = Schwanger.

HÄ?
Überall im Internet (hab ein bisschen gegoogelt) wird gesagt das leichte schmierblutungen durchaus normal sind.

Ich versteh jetzt garnichts mehr.

Lg
Julia
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 20.07.2009, 14:31:41

Völliger Schwachsinn. oO Wenn die Ärztin sowas wirklich behauptet hat, sollte sie sich besser mal nach einem neuen Job umgucken..

Zwischen-/Schmierblutungen können, vor allem wenn man nicht in die Pause geht, durchaus vorkommen. Wie kommt man da nun zu der Behauptung, völlig ohne jegliche Untersuchung oder irgendetwas, zu behaupten, jemand sei schwanger?! *kopschüttel*
Ich würde an deiner Stelle lediglich, wenn du vorhast, die Pille öfter mal durchzunehmen, das bei meinem Frauenarzt ansprechen. Möglicherweise wäre in dem Fall für dich eine etwas höher dosierte Pille besser, damit es eben nicht zu ungewollten Blutungen kommt. Aber wie gesagt, da kann dir dein FA besser weiterhelfen. ;)
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 20.07.2009, 14:55:56

Antwort auf: 2ocean
Völliger Schwachsinn. oO Wenn die Ärztin sowas wirklich behauptet hat, sollte sie sich besser mal nach einem neuen Job umgucken..

Zwischen-/Schmierblutungen können, vor allem wenn man nicht in die Pause geht, durchaus vorkommen. Wie kommt man da nun zu der Behauptung, völlig ohne jegliche Untersuchung oder irgendetwas, zu behaupten, jemand sei schwanger?! *kopschüttel*
Ich würde an deiner Stelle lediglich, wenn du vorhast, die Pille öfter mal durchzunehmen, das bei meinem Frauenarzt ansprechen. Möglicherweise wäre in dem Fall für dich eine etwas höher dosierte Pille besser, damit es eben nicht zu ungewollten Blutungen kommt. Aber wie gesagt, da kann dir dein FA besser weiterhelfen. ;)


Ja danke, ich dachte mir sowas schon.
Meine Mutter sagte grad dass es wohl auch nur die Sprechstundenhilfe gewesen sei, sowas aber auch..^^

Danke :)

lg julia
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 20.07.2009, 15:17:11

Grad wenn man zum ersten mal die Pille durchnimmt bzw den Langzeitzyklus macht, kann das passieren und ist vollkommen normal.

Wenn man mehrere Blister nimmt, also durchnimmt, ist's scheiß egal, wann man die Pause macht. Geht auch nach der 1. Pille ausm 2. Blister
Oder der 5. ausm 3. alles ganz egal.

Nur wenn man halt nur einen Blister nimmt sollte man vorher 14 Pillen genommen haben.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 22.07.2009, 13:08:02

Sorgen mach um Freundin...

Sie hat die Pille vergessen zu nehmen und sie hat noch nicht ihre Tage, die sie eig am Donnerstag vor einer Woche bekommen sollte. Aber sie hat sie immernoch nicht.

Was Nun?

Van der sar Alias Tobias
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 22.07.2009, 19:56:28

Hey,

am besten wäre ja der Gang zum Arzt, einfach weil er vielleicht auch direkt 'Entwarnung' geben kann. Die Periode kann ja gerade im Jugendalter durchaus mal unregelmäßiger sein und hm, vielleicht ist es im Moment nur "Zufall". Aber beim Frauenarzt kann sie vllt. direkt dran kommen.

Und wenn sie doch schwanger sein sollte, kann sie gleich beraten / beruhigt werden usw.


Lisa. :-)
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 23.07.2009, 14:55:34

Naja, aber wenn man die Pille nimmt, hat man ja keine normalen Zyklusunregelmäßigkeiten mehr, das ist ja ein völlig künstlich erzeugter Zyklus.
Aber wie farinurlaubgirl 15 sagte, zum Arzt gehen, dann gibts Klarheit.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 05.08.2009, 10:33:04

Also ich habe mal eine Frage, da ich mir ein wenig unsicher bin. Ich habe die Pille 21 Tage genommen, danach aber keine Pause gemacht, sondern aus der neuen Packung nochmals 4 genommen.
Dann habe ich die 4te vergessen und es war auch schon viel zu spät eine nachzunehmen. Also habe ich jetzt quasi nach 25 Pillen aufgehört und frage mich ob da jetzt was passiert sein könnte, wenn ich in der letzten Zeit wo ich die Pille abgesetzt hab Sex hatte.
Eigentlich weiß ich ja, dass nichts passiert, aber bis jetzt bleibt die Regel aus, vllt auch nur weil alles so verschoben ist ?!
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 05.08.2009, 12:07:32

Da du nur zu viele und nicht zu wenige (das wären unter 14) Pillen genommen hast und dann in die Pause gegangen bist, bleibt der Schutz erhalten. Danach sollte es eigentlich genauso lange dauern, bis du deine Tage bekommst, wie es sonst dauert, d.h. wenn du sie sonst zwei Tage nach Einnahme der letzten Pille bekommst, sollte das jetzt auch ungefähr der Fall sein.. es können aber auch mal drei sein, das wäre jetzt kein Grund zur Beunruhigung. Wann hast du denn die letzte Pille genommen, und wie lange dauert es sonst, bis deine Regel einsetzt?
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 05.08.2009, 12:50:45

Erstmal Danke für die Antwort. :-) Also ich habe die letzte am Freitag genommen und eigentlich nehme ich sie immer Dienstags, dann 3 Tage später setzt eig die Regel ein. Naja ich wollte eigentlich nochmal sicher gehen, ich warte jetzt erstmal noch ab und denke das wird schon gut gehen, da ich sie ja immer genommen hab.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 07.08.2009, 20:19:24

Wieviele Stunden muss man warten, bis man die nächste Pille nehmen darf?

Ich nehm die eigentlich immer um 12e rum, heute um Viertel vor 2. (13.45) Morgen jedoch muss ich sie so früh wie möglich nehmen.. Ab wann kann ich sie schlucken, sodass der Schutz vorhanden ist?
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 07.08.2009, 20:57:28

Der Schutz ist gegeben, wenn nicht mehr als 36 (24h - pro Tag eine + 12h, die man noch Zeit hat) Stunden zwischen zwei Pillen liegen. Du musst also auf den Tag danach schauen.
Wenn du sie also an dem nächsten Tag wieder mittags nimmst, kannst du sie durchaus ein paar Stunden eher nehmen.

Verstehst du, was ich meine? o.O


Lisa. :-)
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 08.08.2009, 18:33:12

also irgentwie klingt es bei manchen hier so als hätten sie vorher überhaupt gar nicht mit ihrem frauenarzt oder hausarzt gesprochen bevor sie die pille nehmen .
Also bei mir war es so das ich mit prospekten und merkblättern zu geschüttet wurde und auch einen bluttest machn musste bevor ich die pille bekommn habe
Posted by: 2ocean

Re: Schwanger?? - 08.08.2009, 18:50:16

Einen Bluttest?!
Posted by: 007 Goldeneye

Re: Schwanger?? - 08.08.2009, 21:29:12

Ich würd mal sagen das dient dazu um den Hormonspiegel bestimmen zu können denn der unterscheidet sich ja öfters mal von Frau zu Frau.
So kann man die Dosierung besser bestimmen.
Machen (un)lustigerweise die wenigsten Frauenärzte kann aber auch meines wissens vor unverträglichkeiten schützen bzw Nebenwirkungen können geringer ausfallen.
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 08.08.2009, 21:37:44

Ich hab auch mal wieder 'ne kleine Frage. Bzw. eigentlich denk ich, dass ich die Antwort kenne, aber zur Sicherheit frag ich nochmal nach.
Ich nehm die Pille immer gegen 21.00 Uhr abends. Durchs Arbeiten hab ich sie aber diese Woche meist etwas später genommen. Dienstag hab ich sie um 23.00 Uhr genommen, Mittwoch gegen 23.30 und Donnerstag hab ich sie vergessen und dann Freitag morgens um 9.30 nachgenommen.
Dann ist ja der Schutz vorhanden, da nicht mehr als 36 Stunden zwischen zwei Pillen lagen. Oder ist das zu unsicher, weil ich sie die Tage davor immer so unregelmäßig genommen hab?
Posted by: Anonym

Re: Schwanger?? - 09.08.2009, 09:49:52

Ich würde sagen, dass der Schutz trotzdem gegeben ist, weil ja zwischen "Original Einnahmezeit" (21:00Uhr) und tatsächlicher Einnahmezeit (9:30Uhr) ja nur 12 1/2 Stunden liegen... Ich halte mich immer nur daran, dass man das maximal um 12 Stunden pendeln darf, aber selbst dann wärst du ja im Vergleich zum Vortag (23:30Uhr) noch in dem erlaubten 12 Stunden, es wären sogar nur 10 und zu dem Zeitpunkt weiss dein Hormonspiegel ja nicht, dass 23:30Uhr sonst nicht die richtige Zeit ist.^^
Posted by: Joey1225

Hilfe, ich brauch Rat! - 26.08.2009, 19:04:46

hallo, also ich fang gleich mal an,

ich nehm die pille seit ca 3 Jahren so gegen 7 Uhr früh, seit den ferien (Mitte Juli) nehm i die dnan aber später ein..so zw 9 und 11 oder so. war auch bisher alles kein problem, doch letztens hab ich sie ca gegen 19.30uhr eingenommen, dh wenn man es so betrachtet über 12h nach normaleinnahmezeit (hab sie ja aber eig nie um 7 uhr eigenommen.. mh). das heißt eig kein voller schutz. doch ich hab ja die neue packung un den ferien eingenommen, und da habich sie nie um 7 uhr genommen, immer später. das war die 2. woche wo ich sie zu spät eingenommen habe und in der beschreibung steht, wenn ich sie in der 2. woche vergesse so schnell wie möglich nachholen. wenn ich in der woche davor immer regelmäßig genommen hab brauch ich kein kondom die nächsten 7 tage beim sex benutzen und wenn nich regelmäßig genommen oder eine pille noch vergessen in der woche dann doch lieber 7 tage mit kondom.
so.
ich hab aber aus vorsicht nächste 7 tage mit kondom genomm.
so jezz müsste ich seit heute meine tage bekommen, hab sie aber bisher noch nich. krieg sie normalerweise früh um 8 oder so. letzten monat aber erst um 15 uhr oder so ca. und nun weiß ich nicht was los ist. muss ich sorgen haben dass ich schwanger bin?

bitte schreibt mir..
Posted by: Anonym

Re: Hilfe, ich brauch Rat! - 26.08.2009, 20:18:12

Hey,

also erst einmal (falls ich dich richtig verstehe, das ist nämlich gar nicht so einfach in der Aufregung), wenn du die Pille schon einige Tage 9-11 Uhr genommen hast und sie dann 19.30 Uhr nachgenommen hast, dann sind doch da gar nicht mehr als 12 Stunden dazwischen. Also bleibt doch der Schutz gewährleistet.

Außerdem - wenn du schon aus lauter Vorsicht (das war richtig!) ein Kondom genommen hast und ihr nicht bewusst mitbekommen hat, dass es beispielsweise gerissen ist und ihr mi dem Umgang eines solchen vertraut seid, dann wird auch nichts passiert sein. Bleib erst einmal ruhig. Klar gibt es durch die Benutzung der Pille einen künstlichen Zyklus und dadurch kann man auch fast immer ziemlich genau sagen, wann die Periode eintritt, aber trotzdem ist dein Körper NATUR und da ist nicht immer alles gleich.. Und gerade, wenn sich die Zeiten jetzt doch mal ein wenig verschoben haben durch deine Ferien. Also warte ruhig noch ein wenig ab und mach dich nicht so verrückt.


Lisa. :-)
Posted by: Anonym

Re: Hilfe, ich brauch Rat! - 12.10.2009, 14:11:56

Hallo, ich schon wieder.

Es heißt, in der Pause ist man geschützt. ABER das ist man doch nur unter der Voraussetzung, dass man dann wieder mit der Pille anfängt? Wenn man nämlich in Woche1 eine Pille vergisst, heißt es "hatte man eine Woche vor der vergessenen Pille ungeschützt Sex, dann besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft".

Versteh ich da was falsch?

Und dann die zweite Frage dazu: warum eine Woche? Spermien können ja nur 72 STunden überleben.

Ich hab die zwei Fragen heute 3 andere Mädchen gefragt, die auch die Pille nehmen (schon seit Jahren), aber sie wussten auch keine Antwort..
Posted by: 2ocean

Re: Hilfe, ich brauch Rat! - 14.10.2009, 20:16:29

Antwort auf: sunychen
Es heißt, in der Pause ist man geschützt. ABER das ist man doch nur unter der Voraussetzung, dass man dann wieder mit der Pille anfängt? Wenn man nämlich in Woche1 eine Pille vergisst, heißt es "hatte man eine Woche vor der vergessenen Pille ungeschützt Sex, dann besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft".
Ja, das stimmt. Ergibt sich aber eigentlich schon per Definition.. eine Pause kann nunmal immer nur zwischen irgendetwas stehen, in dem Fall zwischen zwei Einnahmezyklen. Wenn du also nicht wieder mit der Pille anfängst, machst du auch keine Pause, sondern setzt die Pille ab.

Antwort auf: sunychen
Und dann die zweite Frage dazu: warum eine Woche? Spermien können ja nur 72 STunden überleben.
Du meinst, weshalb es heißt "hatte man eine Woche vor der vergessenen Pille ungeschützt Sex, dann besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft"? Nunja, durch die Pille wird ein konstanter Hormonspiegel in deinem Blut aufgebaut. Dieser Hormonspiegel ist nun bei einer siebentägigen Pause immer hoch genug, als dass die verhütende Wirkung weiterhin bestehen bleibt (d.h., der Eisprung wird verhindert, der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wird vermindert und der Schleim im Gebärmutterhals verdickt). Damit aber den Hormonspiegel nach der Pause ausreichend hoch bleibt, muss die Pille sieben Tage korrekt eingenommen werden, da sich sonst quasi die Pause verlängert und daher nicht mehr gewährleistet ist, dass der Hormonpegel hoch genug ist.
Posted by: Anonym

Re: Hilfe, ich brauch Rat! - 19.10.2009, 00:29:36

Ich wusste jetzt nicht genau wo rein mit dem Thema. Wenn es hier falsch ist, kann es ja gegebenfalls verschoben werden.
Ich möchte jetzt aufhören die Pille zu nehmen und würde gerne eine andere Verhütungsmethode anwenden, weil ich die Pille z.B. oft genug vergessen hatte etc.
Welche unterschiedlichen Verhütungsmethoden habt ihr denn schon angewendet & könnt sagen ihr kommt gut damit zu Recht, die auch sicher sind? (ausser Pille und Kondom.) Ich habe jetzt überlegt, ob ich mir die Spirale einsetzen soll oder ein Hormonimplantat. Hat jemand damit Erfahrungen?
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 19.10.2009, 09:14:56

Selbst Erfahrung habe ich noch mit keinem anderen Verhütungsmittel gemacht, aber wenn du mit den Hormonen in der Pille keinerlei Probleme hattest, dann würde ich dir den Nuvaring empfehlen. Den setzt du dann für drei Wochen in die Vagina ein, du musst also nur ein Mal an den Ring denken ;-) Außerdem gibt es keinen Wirkungsverlust bei Erbrechen oder Durchfall. Ich habe viel gutes über den Ring gelesen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.10.2009, 23:13:33

Ok, dankeschön. Dann werde ich mich darüber mal informieren.
Mein Freund meint ich solle nicht mit der Pille aufhören, aber ich will sie einfach nicht mehr nehmen. Würde ich z.B. andere Verhütungsmittel auch noch bezahlt bekommen ? Oder müsste ich dann z.B. die Kosten für diesen Ring selber übernehmen?
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 21.10.2009, 23:22:00

Zitat:
Frauen unter 20 Jahren erhalten hormonelle Verhütunsmittel und die Spirale als Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.
Quelle

Heißt also, wenn du irgendwie auf Hormonimplantat, Hormonspirale, NuvaRing o.ä. umsteigen würdest, bekämst du das wie bisher von der Krankenkasse bezahlt.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 22.10.2009, 17:06:44

Also, ich habe da mal eine Frage zum Thema Pille!

Und zwar habe ich die Pille 4 Monate genommen und dann mal eine Vergessen. Wie in der Packungsbeilage stand, konnte ich, wenn das Vergessen in der zweiten Woche war, am nächsten Tag nachnehmen und alles ist oke! Hab ich getan, hab ab dann aber immer meine Tage gekriegt, als hätte ich dass nun da. Habe aber am 1. des Monats auch meine Regel gekriegt, aber nur immer wenig Blut / Nachblutung. Ich war beim FA und der meinte, ist alles oke. Dann habe ich die Pille gewechselt, von heut auf morgen, weil er meinte meine Zwischenblutung geht sonst nicht weg. Dass ist nun die erste Pillenpause mit der neuen Pille und meine Tage kommen nicht.

Habe seit 6 Monaten einen Freund und mache mir ziemliche Sorgen, hatten zwar nur Petting aber einmal haben wir unter der Dusche extrem rumgemacht mit Penis Probe etc. Ich habe schon einen Schwangerschaftstest gemacht und der sagt Negativ, aber habe eben Panik wegen Pille und so.

Hatte in letzter Zeit sehr viel Stress!
Kann das daher kommen?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 15.11.2009, 19:04:03

Aaaalso, Frage!

Ich hatte vorletzte Woche Donnerstag so leichte Schmierblutungen... obwohl ich noch immer mitten inder Pillenphase bin. Dann hatte ich in der Folgewoche aufgrund von Krankheit immer nachmittags Durchfall (Ich nehme die Pille immer morgens um 6 Uhr.).
Und heute habe ich die Pille um ca 7.10 Uhr genommen und musste mich um halb 12 übergeben.. ?

Ist der Schutz nun noch gewährleistet oder nicht ?
Posted by: Faranzi

Re: Pille III - 17.11.2009, 11:19:07

Der Schutz der Pille setzt nach 4 Stunden ein.
Also wenn du die um 7 eingenommen hast ist die Pille um 11 im Blutkreislauf.
;)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 23.11.2009, 23:27:51

Huhu :)

Ich hab da mal ne Frage; ich hab versucht eine passende Antwort zu finden, aber ich wollte nun auch nicht alles durchkramen und die Suche hat mir nicht geholfen.
Also wenns die Frage schon gab, bitte es es zu entschuldigen.

Ich nehme jetzt seit 23 Tagen die Pille Valette und habe auch seit diesen 23 Tagen meine Periode... eher Schmierblutungen und auch nicht sehr stark - hattet ihr das auch schonmal?
Ist das normal und wie lange dauert es, bis es sich einpendelt?
Ich bin ein wenig verunsichert :(

Und, wie steht ihr zu dieser Pille? Ich habe viel gutes aber auch sehr viel schlechtes gelesen.

Danke schonmal,
HSV-Groupie.
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 24.11.2009, 00:09:41

Es ist grundsätzlich normal, dass du Schmierblutungen hast, wenn du zum ersten Mal die Pille (oder ein neues Präparat) nimmst. Brauchst dir dahingehend also keine Sorgen machen, das sollte sich schnell einpendeln. ;)

Hab mich mit der Valette allerdings nie befasst, daher kann ich dazu auch nichts sagen. Es ist aber immer von Frau zu Frau unterschiedlich, wie welches Präparat auf wen wirkt. Oder hast du irgendwelche bestimmten Bedenken?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 24.11.2009, 20:48:09

War heute beim Frauenarzt und hab mir endlich die Pille verschreiben lassen..
Bis jetzt halt immer nur mit Kondom verhütet, aber sicher ist sicher.. :)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.11.2009, 21:56:51

Antwort auf: HSV-Groupie
Und, wie steht ihr zu dieser Pille? Ich habe viel gutes aber auch sehr viel schlechtes gelesen.
Ich stimme 2ocean zu, Schmierblutungen sind am Anfang nicht ungewöhnlich, was aber von Frau zu Frau unterschiedlich ist.
Bei mir (nehme auch die Valette) hat sich das schnell eingependelt und ich habe keinerlei Nebenwirkungen oder ähnliches, mittlerweile nehme ich sie seit etwa 1,5 Jahren. Am Besten ist es, wenn du auch gründlich die Packungsbeilage durchliest sofern noch nicht getan, weil dort die meisten Fragen schon von vorneherein geklärt werden, die aufkommen können (wenn du die Pille mal vergessen hast etc.).
Posted by: Anonym

Verhütung (Pille) - 30.11.2009, 12:00:26

Hey Leute
Ich habe am Samstag die letzte Pille für diesen Monat genommen,
und wollte fragen wie lange sie denn noch Schützt vor Schwangerschaft.
Da mein Freund (Verlobter) nachher mit mir Schlafen will,
und ich ihn nicht enttäuschen will.
Ich würde mich über einer Antwort von euch freuen !!!

Lg aus
Flensburg :-|

Formatierungen entfernt - bitte keine kompletten Postings in Farbe - DB
Posted by: Anonym

Re: Verhütung (Pille) - 30.11.2009, 15:21:19

Die Pille schützt dich auch in der Pause vor der Schwangerschaft, wenn du sie regelmäßig genommen hast.
Also bist du jetzt in der Einnahmefreien Zeit geschützt und nach der Pause fängst du halt ganz normal wieder an.
Posted by: Anonym

Re: Verhütung (Pille) - 30.11.2009, 18:15:39

Antwort auf: Freakatronic
Die Pille schützt dich auch in der Pause vor der Schwangerschaft, wenn du sie regelmäßig genommen hast.
Also bist du jetzt in der Einnahmefreien Zeit geschützt und nach der Pause fängst du halt ganz normal wieder an.

Also kann ich jetzt so mit ihm schlafen und da passiert nichts??
Posted by: Anonym

Re: Verhütung (Pille) - 30.11.2009, 19:42:08

Wenn du die Pille wirklich ohne Anwendungsfehler eingenommen hast, ja.
Allerdings wage ich dies zu bezweifeln. Denn dies kann man nur sicher, wenn man sich die Packungsbeilage durchgelesen hat - und dann hätte man auch gefunden, dass die Pille den ganzen Monat lang schützt.

Und es hört sich auch ein wenig fragwürdig an, wenn du mit ihm Sex hast, weil du ihn nicht enttäuschen willst - überleg dir doch, ob du es überhaupt auch möchtest!
Und wenn es Zweifel an der Verhütungssicherheit der Pille gibt, dann geht auf Nummer sicher und benutzt ein Kondom.


Lisa. :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 02.12.2009, 16:57:59

Hey ich hab mal ne Frage =)
Ich habe an dem Tag, an dem ich meine letzte Pille genommen habe, meine Periode bekommen. Meine Mutti meinte, dass das schonmal vorkommen kann.
Muss ich mir jetzt sorgen machen? Bin ich weiterhin geschützt?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 02.12.2009, 22:59:31

klar, wieso nicht?
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 03.12.2009, 11:20:46

Naja, die Frage ist doch: Hast du die Pille immer korrekt eingenommen und dich auch nicht innerhalb von 4 Stunden nach der Einnahme irgendwann mal übergeben müssen oder Durchfall gehabt? Wenn das der Fall ist, dann bist du auch geschützt.
Generell finde ichs eher ungewöhnlich, denn die "Periode" tritt ja, wenn du die Pille nimmst, nicht mehr natürlich ein, sondern als Abbruchblutung, wenn der Hormonspiegel im Blut in der Einnahmepause sinkt. Daher vergehen in der Regel ein paar Tage nach Einnahme der letzten Pille, bis die Blutung einsetzt. Nimmst du denn diese Pille schon länger oder noch relativ frisch? Ansonsten kann auch "Umherschieben" der Periode den Körper ein wenig durcheinander bringen, d.h. wenn du deine Preriode in letzter Zeit öfter mal nach vorne oder nach hinten verschoben hast.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 04.12.2009, 16:09:52

Also ich habe sie immer korrekt eingenommen.
Nun weil die Periode so früh eingetreten ist, hatte ich halt Angst, dass der Hormonspiegel zu niedrig ist, wie du gesagt hast.
Nehme die Pille seit ca. 10 Monaten und habe auch schon 2 Mal um eine Woche verschoben(nach vorne und hinten). Vielleicht liegt es ja daran.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 06.12.2009, 19:07:38

Da ich aus der Bedingungsanleitung in dieser Hinsicht nicht besonders schlau geworden bin hab ich folgende Frage:

Ein normaler Zyklus dauert mit der Pille ja 28 Tage. Man kann diesen aber ja verkürzen, indem man die einwöchige Einnahmepause verkürzt. Meine Freundin beginnt derzeit Dienstags mit der Einnahme. Da sie dann aber ihre Tage am Wochenende hat, wollen wir durch Verkürzung der Pause die Einnahme auf Samstag legen.

Da stellt sich mir die Frage, wieviel Tage pro Pause man streichen darf. Das heißt immer einen pro Monat oder direkt alle vier Tage?


Lg
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 06.12.2009, 19:42:45

Hey,

sie kann direkt die 4 Tage auf einen Schlag herausholen, das dürfte prinzipiell kein Problem darstellen.

Ich nehm die AIDA, in der dritten Einnahmewoche kann ich jederzeit die 7-tägige Pillenpause beginnen und bin trotzdem geschützt. D.h., ich könnte die letzte Pille freitags nehmen, obwohl ich eigentlich noch welche für Samstag, Sonntag und Montag hätte.
Genauso kann man einfach die Pillenpause verkürzen, sie endet als montags mit der Einnahme und fängt einfach am Samstag wieder an.

Bei beiden Möglichkeiten kann es sein, dass sie dann eben einen Monat lang gar keine Regel bekommt oder Schmierblutungen..


Lisa. :-)
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 06.12.2009, 19:44:30

Die Einnahmepause kann beliebig verkürzt werden, sie darf nur niemals länger als sieben Tage dauern. Das heißt in eurem Fall, dass deine Freundin ruhig einmal nur drei Tage Pause machen und dann wieder mit der Einnahme beginnen kann, um ihre Periode nach vorne zu verschieben.
Posted by: metallicagirlNR1

Re: Pille III - 15.12.2009, 12:43:08

also ich nehm die Bellissima und bin volkommen zu frieden mit :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.12.2009, 00:02:18

Ich hatte meine Tage jetzt seit ich mit der Pille angefangen habe, 16 Tage lang ununterbrochen.. Ist das normal? oo
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.12.2009, 15:16:08

Jap, ist normal. Gerade wenn man erst mit der Pilleneinnahme beginnt, kommt es sehr häufig bei Frauen zu den sogenannten Schmierblutungen, die sich teilweise auch viel länger hinziehen als die normalen Tage. Wenns aufgehört hat, müsstest du in deiner ersten Pause die Tage wie gewohnt bekommen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.12.2009, 15:16:49

Oo Wann hast du mit der Pille angefangen?
Und hast du am 8. Tag nach der Pause wieder die Pille genommen?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.12.2009, 17:17:25

Ich stimme Schoko Ran zu, wenn du erst neu angefangen hast, die Pille zu nehmen, dann sind Schmierblutungen am Anfang völlig normal. Sollten sie in den nächsten Monaten allerdings auch nicht weggehen, wäre es vielleicht ratsam doch noch mal den Gynäkologen zu konsultieren.
Ansonsten guck mal in die Packungsbeilage, vielleicht findest du darin auch was zu deinem Problem.
Posted by: metallicagirlNR1

Re: Pille III - 19.12.2009, 11:36:10

Antwort auf: süzZe@Bounty
Ich hatte meine Tage jetzt seit ich mit der Pille angefangen habe, 16 Tage lang ununterbrochen.. Ist das normal? oo


Hey das problem hatte ich auch als ich die Pille Leona genommen hab ö.ö
hatte meine tage 3 wochen

bin dann ins krankenhaus und hab gesagt da stimmt was nid
die wussten auch nid was los war

war dann nochmal beim frauenarzt
und der meinte es sei eine schmierblutung ö.ö

dann hab ich die pille gewechselt
nehme jetzt Bellissima und bin zufrieden

ich hab keine beschwerden und nebenwirkungen :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 19.12.2009, 22:58:41

Antwort auf: metallicagirlNR1
Antwort auf: süzZe@Bounty
Ich hatte meine Tage jetzt seit ich mit der Pille angefangen habe, 16 Tage lang ununterbrochen.. Ist das normal? oo


Hey das problem hatte ich auch als ich die Pille Leona genommen hab ö.ö
hatte meine tage 3 wochen

bin dann ins krankenhaus und hab gesagt da stimmt was nid
die wussten auch nid was los war

war dann nochmal beim frauenarzt
und der meinte es sei eine schmierblutung ö.ö

dann hab ich die pille gewechselt
nehme jetzt Bellissima und bin zufrieden

ich hab keine beschwerden und nebenwirkungen :-)


Na super, ich nehme auch die Leona von Hexal. Und ich nehme heute die letzte Pille aus der Packung ein..
Hab meine Tage dann auch drei Wochen.. naja mag sein, dass das zwischendrin schon Schmierblutungen bei mir waren, die dann schwächer wurden, aber immer wenn ich dachte, jetzt hören meine Tage endlich auch mal wieder auf, kam wieder Blut. :/

Posted by: Miezekotze

Re: Pille III - 19.12.2009, 23:57:30

Ich hab erst die Belara genommen, die hab ich aber ÜBERHAUPT nicht vertragen, endete mit Kotzerei und allem.
Danach die Leona, die war eig ziemlich gut. Hab die direkt gut vertragen und alles, Schmierblutungen hatte ich auch, war aber schnell vorbei. Ist halt normal.. aber mich hat's angekotzt, dass es die bei uns nur in Monatspackungen gibt..also nicht direkt für ein halbes Jahr, daher hab ich wieder gewechselt.
Ich wollte dann auf die Yasminelle übergehen, hab ich dann auch..
Die nimmt hier in der Umgebung irgendwie jeder, daher ok. Die gibt's auch direkt in so Päckchen für ein halbes Jahr..aber irgendwie hab ich das Gefühl, meine Haut ist nicht mehr so klar wie vorher und meine Tage sind schmerzvoller und länger als wie sie mit der Leona gewesen waren.
Daaaaher wechsel ich jetzt wieder zu der Leona und bleib dabei. :-D
Man muss halt immer selbst schauen, was man am besten verträgt.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 23.12.2009, 21:53:51

Hab ne Frage:

Meine Freundin un ich hatten sex mit Kondom Aber sie nimmt die pille. Da sie die aber vergessen hatte 2 Mal ist sie nun ungeschützt?? Sie nimmt die valette pille.

Meine Freundin vergass sie 2 Mal am 20, 21 aber nahm sie direkt nach.. ist sie noch geschützt oder eher net??
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 24.12.2009, 09:46:07

Antwort auf: Van der sar

Meine Freundin vergass sie 2 Mal am 20, 21 aber nahm sie direkt nach.. ist sie noch geschützt oder eher net??

Was meinst du denn mit "nahm sie direkt nach"? Hat sie die Pille innerhalb von 12 Stunden nach dem eigentlichen Einnahmetermin genommen?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 24.12.2009, 11:16:50

Wenn irh Sex mit Kondom hattet ist das doch eh egal? oO
Posted by: jessi022

Re: Pille III - 24.12.2009, 11:47:57

Ich denke eher, sie hat sie am 20.12 und am 21.12 vegessen und am 22.12 nachgenommen. Da der 12-Stunden Zeitraum somit mehr als überschritten ist würde ich sagen, sie ist nicht mehr geschützt, vor allem wenn das ganze in der ersten Woche der Pilleneinnahme passiert ist.
Posted by: Jonnylev

Re: Pille III - 24.12.2009, 12:13:47

Antwort auf: Chica911
Antwort auf: Van der sar

Meine Freundin vergass sie 2 Mal am 20, 21 aber nahm sie direkt nach.. ist sie noch geschützt oder eher net??

Was meinst du denn mit "nahm sie direkt nach"? Hat sie die Pille innerhalb von 12 Stunden nach dem eigentlichen Einnahmetermin genommen?
Gemeint sind 2 Tage, an denen die Pille ausgelassen wurde.
So verstehe ich das.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 24.12.2009, 22:27:14

Antwort auf: jessi022
Ich denke eher, sie hat sie am 20.12 und am 21.12 vegessen und am 22.12 nachgenommen. Da der 12-Stunden Zeitraum somit mehr als überschritten ist würde ich sagen, sie ist nicht mehr geschützt, vor allem wenn das ganze in der ersten Woche der Pilleneinnahme passiert ist.


Sie ist in der 3 Woche.. hat sie am 20.12,21.12 Vergessen.. Aber sie nahm die pille am 22.12 nach.

Kann es sein das sie geschützt ist??
Ich denke nicht oder?

So meine ich das ... Sry für rechtschreibung :S
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.12.2009, 11:23:03

Nein, sie ist nicht mehr geschützt.
Ihr müsst dann halt zusätzlich verhüten, was ihr ja sowieso tut.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.12.2009, 11:26:02

Wenn man die Pille in der 3. Woche vergisst muss man, um dann noch geschuetzt zu sein, entweder sofort Pause machen, auch 7 Tage (die Tage an denen vergessen wurde mit eingerechnet) oder die Pille durchnehmen, das heißt direkt die nächste Packung dranhaengen ohne Pause.
Wenn man dann allerdings nach einer Packung normal 7 Tage Pause macht ist man erst wieder geschuetzt, wenn man aus der neuen Packung schon 7 Pillen genommen hat.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.12.2009, 16:31:15

Also bei mir war das so, dass ich letzten Freitag die Pille vergessen hatte. Ich war auch in Woche 3.
Und dann hab ich bei meiner Frauenärtzin angerufen, was ich machen soll: ob ich die Pille weiternehmen soll oder ob ich in die Pause gehen soll.

Sie hat mir geraten, die Pille weiterzunehmen, allerdings dann aber auch in die Pause zu gehen. Hab ich auch gemacht.
Hab dann also noch die Pille für Samstag, Sonntag, Montag genommen und joa, dann eben die Pause.

Versteh also nicht, warum man keine Pause machen soll, wenn man eine in Woche 3 vergessen hat.. Oo
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.12.2009, 21:10:21

Hallo :)

Ich hab mal wieder eine Frage an euch schlauen Forumsnutzer , ihr habt mir echt schon oft bei unklarheiten zum Thema Pille weitergeholfen :)
Ich habe in den letzten Zyklen meine Pille recht unregelmäßig eingenommen (das zeitfenster war viel größer als gewöhnlich) da mir der Verhütungsschutz recht unwichtig war (ich hatte keinen Freund mehr), ich die Pille nurnoch nahm da ich sonst von extrem Regelschmerzen geplagt bin.
Jetzt habe ich seit ca. einem Monat wieder einen Freund und möchte auf Nummer sicher gehen und gewissenhafter meine Pille nehmen. Momentan bin ich in der Pillenpause, fang am Dienstag die nächste Packung an und möchte nun wissen ob obwohl ich ca. 3 zyklen die Pille unregelmäßig genommen hab (einmal vergessen etc.) sie jetzt, aber der neuen Packung wieder einen sicheren Verhütungsschutz bietet.

Liebe Grüße
Julia
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 25.12.2009, 22:28:23

@ Afra: Grundsätzlich bist du nach 7 korrekt eingenommenen Pillen aus der neuen Packung wieder geschützt, egal, wie unregelmäßig du sie vorher genommen hast.

@ sunychen: Das ist aber nicht richtig. oO Wenn du in der 3. Woche einen Einnahmefehler machst und die Pille nicht innerhalb von 12 Stunden nachnimmst, dann gibt es - wie von CrazyNolly beschrieben - nur zwei Möglichkeiten, den Verhütungsschutz aufrecht zu erhalten: Direkt in die Pause zu gehen (und dabei 7 Tage Einnahmepause nicht überschreiten) oder die Pille direkt durchzunehmen und die Pause wegzulassen. Wenn du aber einfach noch die restlichen Pillen aus dem Blister nimmst und dann normal in die Pause gehst, ist kein vollständiger Verhütungsschutz mehr vorhanden. Sollte genau so auch in deiner Packungsbeilage stehen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.12.2009, 23:11:02

Manche Frauenaerzte sagen einem man soll ganz normal weitermachen, dass der Zyklus gleichbleibt.
Sonst verschiebt sich halt was und bla - was ja an sich nicht schlimm ist.
Wenn man halt am gleichen Tag seine Tage kriegen will wie immer usw dann kann man "ganz normal weitermachen" und eben wenn man in der 3. Wochen vergisst net "abbrechen" oder durchnehmen.
Aber dann muss ganz klar gesagt werden dass der Verhuetungsschutz eben erst nach 7 korrekt eingenommenen Pillen aus der neuen Packung wieder garantiert ist.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 26.12.2009, 13:37:05

Hm ja, ich hab mich auch gewundert, aber ich hab gedacht, wenn das meine Frauenärtzin sagt, dann wird das wohl stimmen.

Und nochmal zum Verständnis:
heißt das, ich muss dann in Woche 1 zusätzlich verhüten oder geht es nur darum, dass ich die ersten 7 Pillen korrekt einnehme?
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 26.12.2009, 16:26:09

Stimmt, das hatte ich nicht bedacht, Kira. In allererster Linie sollte es ja aber um die Verhütung gehen und erst zweitrangig darum, ob man damit eventuell seine Periode verschiebt...

@sunychen: Naja, wenn du es so gemacht hast, wie du oben beschrieben hast (also Fehler in der 3. Woche, dann aber normal das Blister zu Ende genommen und dann in die Pause gegangen), musst du erst 7 Pillen korrekt einnehmen, bis du wieder geschützt bist.
Posted by: alexis aus yu-gi-oh gx

Re: Pille III - 28.12.2009, 00:27:19

Also ich würd sagen das du wen du jetzt wider regelmäsig die pille nimmst das auch wider einen sicheren schutz enstht
also so in etwa steht das bei meiner in der packungsbeilage^^
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 28.12.2009, 08:57:02

Antwort auf: alexis aus yu-gi-oh gx
Also ich würd sagen das du wen du jetzt wider regelmäsig die pille nimmst das auch wider einen sicheren schutz enstht
also so in etwa steht das bei meiner in der packungsbeilage^^

Also sorry, aber bei der Verhütung sollte es kein "ich würd sagen" und "also so in etwa" geben %-) Die Folgen bei Fehlern sind da doch etwas zu weitreichend.

Es ist genau so wie 2ocean es gesagt hat, und ich bin übrigens entsetzt dass eine Frauenärztin falsche Ratschläge gibt. Immerhin kann auch hier schon eine Schwangerschaft eintreten, wenn man in der Woche dieses Fehlers bzw. während der einnahmefreien Woche ungeschützten Geschlechsverkehr hat.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 29.12.2009, 13:57:24

Antwort auf: Chica911
Es ist genau so wie 2ocean es gesagt hat, und ich bin übrigens entsetzt dass eine Frauenärztin falsche Ratschläge gibt. Immerhin kann auch hier schon eine Schwangerschaft eintreten, wenn man in der Woche dieses Fehlers bzw. während der einnahmefreien Woche ungeschützten Geschlechsverkehr hat.


Sie hat zu mir gemeint, ich soll weiterhin die Pille nehmen und dann normal in die Pause gehen, aber ich soll "zusätzlich verhüten". Dass ich auch in Woche1 zusätzlich verhüten muss, wusste ich nicht und das hat sie auch nicht erwähnt.

Aber gut, ich hab ja meine Periode gekriegt und heut fang ich wieder mit der Pille an. Ich glaub, ich sollte mir 'ne neue Frauenärtzin suchen..
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 29.12.2009, 14:33:02

Hey Leutz ich hab auch mal ne Frage, hoffe ihr könnt mir bissl weiter helfen :o)

Also ich hab die Pille 10 Monate ungefähr abgesetzt gehabt und nehme sie jetzt seit einem Monat wieder.
Mein Frauenarzt meinte ich solle eben mit dem ersten Tag meiner Periode wieder anfangen die Pille einzunehmen, wie eben jedes Mal wenn man sie erstmalig einnimt bzw nach einer Pause.
Nun ist es aber so (nehme sie 3 Wochen jetzt) dass ich seit 3 Wochen meine Periode habe, bzw diese nicht mehr aufhört irgendwie :-|
Also die Periode ist zwar etwas schwächer als gewöhnlich, aber hört eben nicht auf ?-)
Wäre echt froh über hilfreiche Tipps :-P

Greetz
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 29.12.2009, 16:45:48

Mal abgesehen davon, dass du keine Frage gestellt hast, gehe ich mal davon aus, dass du wissen willst, ob das normal ist oder wann das wieder aufhört.

Grundsätzlich können Schmierblutungen auftreten, wenn man neu mit der Einnahme einer Pille beginnt. Das sollte sich aber recht schnell wieder einpendeln. Wanns also im nächsten Blister immer noch vorkommt, solltest du nochmal mit deinem Frauenarzt sprechen - nimmst du denn wieder die selbe Pille wie vorher oder ein anderes Präparat, das du eventuell weniger gut verträgst?
Aber erstmal würde ich mir keine Gedanken machen; das ist zwar nervig, aber nicht ungewöhnlich.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 29.12.2009, 17:13:01

Ja, das war meine Frage, sorry X-)

Ne das ist das selbe Präparat wie eben zuvor auch schon, deswegen wundert es mich auch dass sowas vorkommt, weil ich letztes Mal eben keine Probleme hatte, als ich angefangen habe, sie zu nehmen ?-)
Das mit den Schmierblutungen hatte ich mir ja auch schon überlegt, aber dass die 2 Wochen andauern? ?-)
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 29.12.2009, 20:34:36

Wenn du dir den Thread hier (und seine zwei Vorgänger) mal durchliest, wirst du bemerken, dass das vielen Mädels genauso geht. Wie gesagt, das kommt halt vor, auch wenn's mitunter nervig ist. Wenn es die selbe Pille ist, die du vorher schonmal genommen hast, stehen die Chancen ja gut, dass du sie wieder verträgst und sich das Problem damit relativ schnell von selbst erledigt. ;-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 31.12.2009, 12:15:38

Hallo,

ich hab auch mal wieder 'ne Frage.

Und zwar muss ich jetzt zehn Tage lang ein Antibiotikum nehmen, das die Wirkung der Pille beeinträchtigen kann. Die letzte Tablette muss ich am ersten Tag meiner Pillenpause nehmen. Das wär ja dann eigentlich, wie wenn ich in der dritten Woche ständig die Pille vergessen hätte. Also muss ich nach der normalen Pause erst sieben Pillen richtig einnehmen, damit ich wieder vollständig geschützt bin.

Stimmt das so?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 11.01.2010, 16:16:44

Kompliziert ;o also ich würde erstmal warten, bevor ich wieder Sex hätte, wenn es dir darum geht. Also ich nehme die Pille seit über 2 Jahren und bin sehr pingelig damit. Ich würde 1 Monat warten, bis ich die Pille wieder vollständing durchgenohmen habe, denn dann weiss ich dass ich vollständig geschütz bin. Ist nur mein Rat ;)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 11.01.2010, 18:08:45

Bei mir steht sowas alles in der Packungsbeilage...
Punkt für Punkt aufgelistet.


Außerdem schonmal was von Kondomen gehört?!
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 11.01.2010, 18:33:26

Hast das schon richtig erfasst.
Nach 7 Pillen biste dann wieder geschuetzt.
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 11.01.2010, 21:41:02

cool and krass, wenn man sich so "pingelig" mit seiner Pille auseinandersetzt, weiß man auch, dass man generell nach sieben korrekt eingenommenen Pillen wieder geschützt ist. Für mich zeugt ein vernünftiger Umgang mit seiner Verhütung eher davon, dass man sich damit beschäftigt, wie und wann sie wirkt. Dann muss man auch nicht unnötig lange mit Kondom verhüten oder gar ganz auf Sex verzichten (wieso das überhaupt?).

s tigerle, was steht denn in der PB des Antibiotikums? Habe schon ewig keine Antibiotika mehr genommen, aber ggf. schränken die den Verhütungsschutz der Pille ja noch über den Einnahme Zeitraum hinaus ein. In der PB meiner Pille steht dazu übrigens "Überschreitet der Zeitraum, während dessen Sie eine zusätzliche Verhütungsmethode anwenden müssen, das Ende der aktuellen Packung, dann beginnen Sie mit der nächsten Packung Lamuna 20 ohne Einhalten der üblichen 7-tägigen Pause."
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 12.01.2010, 17:39:51

Apropos..

also ich nehm die Valette. Und aber seit 4 Tagen nehm ich Lecithin (Vitamine), die brauch ich, weil ich in letzter Zeit sehr müde bin, meine Konzentration nachlässt, usw.
Hab grad bei meiner FRauenärtzin angerufen, die meinte, Vitamine schänken EIGENTLICH nicht die Wirkung der Pille ein, ganz sicher ist sie sich aber nicht. Hat aber schonmal jemand damit erfahrung gemacht?

Ich hab grad die Lecithinpackung nicht dabei, um zu schauen, wie es zusammengesetzt ist und im Internet finde ich auch nichts davon.. was meint ihr dazu?
Kann ich beides beruhigt weiternehmen, ohne irgendwie auf zusätzliche Verhütungsmittel achten zu müssen? Es sind ja nur Vitamine.. und keine Antibiotika. Oder?

Hilfe. :D
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 15.01.2010, 21:31:33

Antwort auf: Hasi90
Bei mir steht sowas alles in der Packungsbeilage...
Punkt für Punkt aufgelistet.


Außerdem schonmal was von Kondomen gehört?!


Bei mir steht viel in der PB, aber net so ausführlich.
Und ja, natürlich hab ich schon von Kondomen gehört. Ich benutze sie sogar. ;)
Aber es ging mir darum, ab wann ich wieder ohne Kondom Sex haben kann.

Danke für die anderen Antworten. Hab mittlerweile aber auch schon beim FA nachgefragt, weil hier so lang nix gepostet wurde.
Posted by: DDOOMM

Antibiotika - 06.02.2010, 18:41:18

Hallo :-)

ich habe am 13. Januar meine letzte Pille genommen und dann wie gewohnt die Pillenpause gemacht.
Allerdings habe ich am 20. januar für 5 Tage angefangen Antibiotika zu nehmen (weiß leider nicht mehr wie das Antibiotika hieß, habe die Packung schon in den Müll geworfen^^) und aber ganz normal am 21. januar mit der Pille wieder angefangen.

Also, wirkt die Pille jetzt wieder ganz normal oder sollte ich lieber noch weiterhin bis ende dieser Pillenpackung mit Kondomen verhüten?
Hab auf einer Seite gelesen das wenn man nach beendigung der Antibiotika einnahme min. 8 Tage die Pille normal nimmt das die dann wieder problemlos wirkt?! und bei mir sinds nun immerhin schon 13 Tage.

Cyberdoktor

wollte mich halt nur gerne noch einmal so absichern bzw. einige Erfahrungen von anderen einsammeln :-)

liebe grüße
Lea
Posted by: Anonym

Re: Antibiotika - 23.02.2010, 16:27:13

Hey, also ich hab mal ne frage, und zwar nehme ich die pille yasmin schon seid 3 jahren, so nun habe ich vor kurzem eine reportage gesehen in der steht das die pillen von der dritten generation wie die yasmin, yasminelle und noch weitere zutaten (ums mal so zu sagen) hat die eine trombose mehr fördern als die von der zweiten generation, bis dahin ok, ich habe mich nun entschlossen zu wechseln jedoch steht in allen prospekten dass so eine trombose im ersten jahr warscheinlicher ist als danach, denkt ihr das es generell auf pillen bezogen ist oder das ich wenn ich eine andere marke nehme ich wieder erst ein jahr mehr risiko habe?
Ich weis ihr seid keine ärzte, ich habe mit meiner ärztin auch darüber gesprochen das ich wechseln will und sie hat gesagt es wäre kein problem, alle wären sicher und im internet finde ich auch nichts dazu.
Was ratet ihr mir soll ich bei yasmin bleiben oder zu einer anderen marke von der zweiten generation wechseln?
Posted by: Chica911

Re: Antibiotika - 23.02.2010, 18:18:33

Also ich habe die Yasminelle und habe auch von diesen Todesfällen gehört. Nach einiger Recherche im Internet bin ich jedoch zu dem Entschluss gekommen, dass ich nicht wechseln werde. Ein gewisses Thromboserisiko hat man bei der Pille sowieso immer, und da ich nicht rauche und mich viel bewege bin ich der Meinung, dass das für mich nicht ernsthaft problematisch ist.
Posted by: Anonym

Pille - drigend. - 01.04.2010, 20:07:49

Hallo,
ich nehme die Pille schon seit über 2 Jahren, aber in den letzen Tagen kamen ein paar Fragen auf.

1. Man nimmt die Pille ja 3 Wochen, dann macht man eine Woche Pause, ich habe die Pille 2 Mal vergessen und dadurch auch früher meine Regel bekommen, morgen nehme ich die wieder ein. Bin ich direkt verhütet?

2. Können ganz normale Schmerzmittel die Wirkung der Pille beeinträchtigen? z.B. Paracethamol oder Iboprofen

3. Ich habe mich erkältet und habe heute Medikamente genohmen, einmal so AAC Hustenlöser und Paracethamol, aber die können doch nicht die Wirkung der Pille (die ich morgen wieder anfange) beeinträchtigen, oder?

Danke schonmal :)
Posted by: Ninschä <3

Re: Pille - drigend. - 01.04.2010, 21:12:52

Huhu, ich hab mal ne Frage und zwar ob man Zinkaktiv- Tabletten und Apfelessig Kapseln mit der Pille zusammen nehmen kann, in dem fall wäre das die Pille von Bellissima die ich nehme.

Die Zink & Apfelessig Kapseln sind ja sozusagen eig. nur Naturprodukt, also nichts ernstes (?)
kann man die zusamm schlucken?
Posted by: Anonym

Re: Pille - drigend. - 02.04.2010, 10:58:15

@ cool and krass

zu 2. und 3. Eigentlich beeinflussen frei verkäufliche Mittel wie Ibuprofen oder Paracetamol die Wirkung nicht.
Mittel, die das tun stehen eigentlich auch in der Packungsbeilage, also da musst du dir keine Sorgen machen.

Zum 1. Ich weiß ja nicht in welcher Woche du die Pille vergessen hast. Am wenigsten schlimm wäre es in der dritten Woche, da du dann einfach aufhörst und nach der normalen Einnahmepause wieder normal geschützt bist.
Posted by: 2ocean

Re: Pille - drigend. - 02.04.2010, 11:24:48

Da sie aber bereits in die Pause gegangen ist, ist es eigentlich egal, in welcher Woche sie die Pille vergessen hat. Zumal es ja wohl sogar zwei waren. cool and krass, du musst erst wieder 7 Pillen korrekt einnehmen, bevor du geschützt bist!
Zu den Medikamenten: Da hat meine Vorposterin recht, Ibo o.ä. beeinträchtigt die Wirkung der Pille nicht. Im Zweifelsfall einfach in der Packungsbeilage des Medikaments, das du zusätzlich einnimmst (nicht in dem von deiner Pille!) nachlesen, das muss dort unter "Wechselwirkungen" stehen, wenn es die Wirkung der Pille beinträchtigen kann.

@ Ninschä <3: Meinst du mit "zusammen schlucken", dass du sie gleichzeitig schlucken willst? Klingt irgendwie so. Falls ja: wieso willst du das denn tun? oO
Oder willst du auch nur wissen, ob Zink- bzw. Apfelessigtabletten die Wirkung der Pille beeinträchtigen können? Das tun sie nicht. Auch hier gilt: Einfach mal nen Blick in die Packungsbeilage werfen.
Posted by: Ninschä <3

Re: Pille - drigend. - 02.04.2010, 16:21:06

@2ocean: das sind jeweils alle 3 Packungen 3- Monats packungen, warum ist ja egal.
War halt nur meine frage ob man die zusamm schlucken kann sodass die wirkung nicht beeinträchtigt wird.

Aber danke! (:
Posted by: Chica911

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 16:32:46

Antwort auf: Spacy-w
hallo Chocelatecake <3s´ kleine schwester,

zunächst ist mir folgendes aufgefallen... du bist 14 und nimmst die pille, richtig?
wie um alles in der welt hast du die bekommen?
der frauenarzt ist nämlich gesetzlich verspflichtet die einverständniserklärung der eltern bei minderjährigen mädchen einzuholen, die die pille verschrieben bekommen wollen. also wie kannst du die pille nehmen, ohne dass deine eltern davon wissen?

Wie kommst du denn darauf? o.O Das ist definitiv falsch. Ab 16 Jahren haben die Eltern da gar nichts mitzureden und zwischen 14 und 16 Jahren liegt es im Ermessen des Arztes.

Das Zitat stammt ursprünglich aus diesem Posting, die Diskussion wurde aus Gründen der Übersicht von mir jedoch hierhin verlegt.
Posted by: Puma88

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 18:46:43

Antwort auf: Spacy-w
hallo Chocelatecake <3s´ kleine schwester,

zunächst ist mir folgendes aufgefallen... du bist 14 und nimmst die pille, richtig?
wie um alles in der welt hast du die bekommen?
der frauenarzt ist nämlich gesetzlich verspflichtet die einverständniserklärung der eltern bei minderjährigen mädchen einzuholen, die die pille verschrieben bekommen wollen. also wie kannst du die pille nehmen, ohne dass deine eltern davon wissen?

oder wissen sie dies?
dann find ich deine eltern -verzeih den ausdruck, er ist in keiner weise ehrrührig gemeint- schizophrän.
wie können sie denn einerseits billigen, dass du ein verhütungsmittel nutzt und andererseits den sex selber verbieten?
ich meine, wenn du schon ein verhütungsmittel zu dir nimmst, dann doch auch sicher, dass es zweckmäßig genutzt wird...


a) (sagte Chica911 bereits) - zwischen dem 14. und 16. Lebensjahr liegt es im Ermessen des Arztes, ob er die Pille auch ohne Einverständniserklärung der Eltern verschreibt. Er muss dabei nur erfassen, dass die Jugendliche die Folgen der Einnahme abschätzen kann und sich über die Tragweite der Entscheidung bewusst ist. Es gibt durchaus 14-jährige, die reif genug sind, eine solche Entscheidung zu treffen und zu überblicken.

b) Die Pille gibt es u.U. auch nicht unbedingt zum Zweck der Empfängnisverhütung. Von daher kann es ja durchaus sein, dass die Eltern die Einnahme der Pille zu anderen Zwecken erlauben, den Sex aber nicht dulden!?
Posted by: Anonym

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 19:13:31

Antwort auf: Chica911
Antwort auf: Spacy-w
hallo Chocelatecake <3s´ kleine schwester,

zunächst ist mir folgendes aufgefallen... du bist 14 und nimmst die pille, richtig?
wie um alles in der welt hast du die bekommen?
der frauenarzt ist nämlich gesetzlich verspflichtet die einverständniserklärung der eltern bei minderjährigen mädchen einzuholen, die die pille verschrieben bekommen wollen. also wie kannst du die pille nehmen, ohne dass deine eltern davon wissen?

Wie kommst du denn darauf? o.O Das ist definitiv falsch. Ab 16 Jahren haben die Eltern da gar nichts mitzureden und zwischen 14 und 16 Jahren liegt es im Ermessen des Arztes.



das kann ich dir sagen: ich bin zufällig vom fach und weiß das.
ich hab es aber auch noch mal aus anderer quelle, extra für dich hier noch mal etwas genauer:

Zusammenfassend ist nach den genannten Quellen bei der Verordnung von Kontrazeptiva die "Einwilligungsfähigkeit" ausschlaggebend, nicht die "Geschäftsfähigkeit". Zwischen dem 7.-18.Lj. besteht eine beschränkte Geschäftsfähigkeit, betreffend vorrangig den "Behandlungsvertrag" und damit auch die Abrechenbarkeit von Leistungen. Bekanntlich ist bis zur Vollendung des 20. Lj. für Pflichtversicherte der Bezug von rezeptpflichtigen Kontrazeptiva (hormonale Kontrazeptiva, IUP, Postkoitalpille) im Sinne einer Kassenleistung frei. Privat versicherte Kinder unter 18 Jahren können ohne Zustimmung der Eltern bzw. der gesetzlichen Vertreter keinen wirksamen Behandlungsvertrag abschließen. Das ärztliche Honorar muß hier vom Taschengeld des Kindes bezahlt werden, was bei Nichtzahlung bei Minderjährigen jedoch nicht durchgesetzt werden kann ("Taschengeldparagraph").
(quelle: http://www.institut-frauengesundheit.org...-14-jahren.html)


Ab welchem Alter für Jugendliche eine "Einwillungsfähigkeit" vorliegt, ist bis heute gesetzlich nicht geregelt ? d.h. dies muß individuell ermittelt werden. Unter 14 Jahren ist eine "Einwilligungsfähigkeit" nur selten gegeben, d.h. ein Elternteil sollte möglichst am Beratungs- und Aufklärungsgespräch bezüglich der Verordung einer Kontrazeption teilnehmen.


was sagt uns das?
wenn man privatversichert ist müssen die eltern also bis zum 18. lebensjahr einwilligen (da sonst kein wirksameer behandlungsvertrag geschlossen wird)- d.h. sie müssen kenntnis haben.
bei gesetzlich versicherten ist das ermessenssache, da nicht eindeutig gesetzlich geregelt, aber in aller regel gehen ärzte kein risiko (haftung oder regress) ein und verlangen eine elterliche kenntnisnahme und einwilligung.
Posted by: Anonym

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 19:20:24

Zitat:
bei gesetzlich versicherten ist das ermessenssache, da nicht eindeutig gesetzlich geregelt, aber in aller regel gehen ärzte kein risiko (haftung oder regress) ein und verlangen eine elterliche kenntnisnahme und einwilligung.


"In aller Regel" kann man hier nicht sagen, vermute ich.
Also mein Frauenarzt wollte keine Einverständniserklärung. Bin gesetzlich krankenversichert (über meinen Vater gewesen) und war mit 16 beim Frauenarzt, um sie mir das erste Mal verschreiben zu lassen. Und so, wie zum Bsp Nadis Beitrag (Chica911) rüberkam, wurd sie auch nach keiner Einverständniserklärung gebeten.

Allgemein finde ich das aber interessant, dass es anscheinend doch so gesetzlich geregelt ist, davon hab ich beispielsweise eben nix mitbekommen. Ich glaub halt irgendwie, dass so gut wie gar nicht danach gefragt wurde bzw. würd gern mal wissen, wie oft Frauenärzte wirklich nachfragen - also vllt. könnte man das Thema hier ausdehnen bzw. abkoppeln, dass Jede mal sagen kann, wies bei ihr war. :o)
Posted by: Anonym

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 19:20:34

puma88,

a) lies hierzu meine ausführungen im beitrag über dem hier.
es ist nun mal juristisch so. ich hab das gesetz nicht gemacht, ich wende es nur an. das hat auch nix mir reife zu tun. minderjährige können keine wirksamen behandlungsverträge schließen (vgl §§ 104 ff BGB), wenn ihnen aufgrund eines nichtigen vertrags die pille verschrieben wird dann is das mist, da man dann rückgabeansprüche, schadensersatzansprüche und und und hat. das sollte jeder arzt auch wissen.
und es hat die eltern insofern was anzugehen, weil diese eben als gesetzliche vertreter zustimmen müssen.

b) das ist mir bekannt. normalerweise nimmt man aber den "leichteren weg" und sucht bei zB hautproblemen zuerst den hautarzt auf und lässt sich dort entsprechende medikamente verschreiben.
Posted by: 2ocean

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 19:23:55

Du hast es doch selbst zitiert - bei Privatversicherten mag das ja so sein, kann ich nicht sagen, bin ich nicht und war ich nie, aber wenn das deine Quelle so schreibt...

Aber eben auch nur bei Privatversicherten. Ich kenne ungefähr niemanden, dessen Eltern irgendwie einwilligen mussten, und alle meine Freundinnen inkl. mir selbst haben die Pille auch schon genommen, bevor sie volljährig wurden. In sofern möchte ich dir dahin gehend
Zitat:
bei gesetzlich versicherten ist das ermessenssache, da nicht eindeutig gesetzlich geregelt, aber in aller regel gehen ärzte kein risiko (haftung oder regress) ein und verlangen eine elterliche kenntnisnahme und einwilligung.
deutlich widersprechen. Mit wäre jedenfalls kein solcher Fall, dafür aber sehr viele gegenteilige, bekannt.

Es hat übrigens auch niemand von Unter-14-Jährigen gesprochen, wie du es zwischenzeitlich tust, da muss tatsächlich eine Einwilligung vorliegen.

Ansonsten gilt natürlich auch noch der zweite Punkt, den Puma88 ansprach.

> Spacy-w: Ich glaube, du hast überhaupt keinen Überblick darüber, wie viele Mädels und Frauen sich aus den unterschiedlichsten, nicht-verhütungsbedingten Gründen die Pille verschreiben lassen.
Hautprobleme, Unterleibsschmerzen während der Periode, extrem unregelmäßige Periode, um nur ein paar zu nennen.


Ansonsten gilt auch grundsätzlich das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung. Da ihr Freund erst 15 ist, hat sich da auch keiner der beiden strafbar gemacht. Wie die Eltern es aufnehmen, ist aber nunmal eine andere Sache.
Auch da muss man vielleicht aber einfach mit Vernunftargumenten kommen - schließlich ist sie nach dem Gesetz alt genug, Sex zu haben und sorgt immerhin offenbar auch für Verhütung. Mal abgesehen davon, dass ich mich irgendwie frage, was die Nachbarn eigentlich für Tratschtanten sein müssen... oO
Posted by: Anonym

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 19:35:57

nur weil viele ärzte das so handhaben heißt das nicht, dass es nicht rechtswidrig ist.
ärzte sind eben medinziner und keine juristen.
es mag sein, dass das praktischer usus ist, dann sei dem so, aber MEIN arzt zB will grundsätzlich bei minderjährigen ne einwilligung der eltern.

zum anderen:
wenn man hautprobleme oder schmerzen hat,rennt man aber nicht gleich zum frauenarzt, sondern geht meist erst den wohl bequemeren weg des haus- oder hautarztes. eben weil viele junge mädels eine gewisse hemmschwelle haben, zu einem frauenarzt zu gehen.

so, damit genug. ich habe mich zudem an die beitragstellerin gewandt und nicht an dich.
Posted by: Puma88

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 20:13:42

Antwort auf: Spacy-w

so, damit genug. ich habe mich zudem an die beitragstellerin gewandt und nicht an dich.

Oho, die feine Dame sucht sich aus, mit wem sie spricht und mit wem nicht. Wieso bei einer Empfängerin nicht eine private Nachricht, statt der öffentlichen Forumsdiskussion?

Schlussendlich geht es hier nur darum, aufzuklären, wieso die Threaderstellerin mit 14 Jahren die Pille bekommt, wobei ihre Eltern dies augenscheinlich nicht wissen. Dies ist aber eben nicht durch die gültige Rechtslage zu erklären, sondern allein durch das Handeln des Arztes. Wenn er es ihr verschreibt, ist klar, wie sie an die Pille gekommen ist. Mehr brauchen wir doch nicht wissen? Es ist, wenn es rechtlich wackelig ist, Sache des Arztes, mit wievielen Beinen er sich ins Gefängnis stellen möchte. Er muss es letztendlich rechtfertigen.
Posted by: Chica911

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 20:56:26

Antwort auf: Spacy-w

das kann ich dir sagen: ich bin zufällig vom fach und weiß das.

Dass du "vom Fach" bist (was genau soll ich mir darunter vorstellen?) tut hier gar nichts zur Sache, du behauptest doch selbst dass eine Vielzahl von Ärzten (die ja auch "vom Fach" sind :-P ) gesetzeswidrig handeln.

Antwort auf: Spacy-w
Privat versicherte Kinder unter 18 Jahren können ohne Zustimmung der Eltern bzw. der gesetzlichen Vertreter keinen wirksamen Behandlungsvertrag abschließen. Das ärztliche Honorar muß hier vom Taschengeld des Kindes bezahlt werden, was bei Nichtzahlung bei Minderjährigen jedoch nicht durchgesetzt werden kann ("Taschengeldparagraph").

Ich war mal so frei und habe die relevante Information markiert ;-) Es geht hierbei um privat Versicherte, dabei sieht die ganze Geschichte natürlich nochmal anders aus, da privat Versicherte die Behandlungskosten ja erst einmal "vorstrecken müssen".

Bei gesetzlich Versicherten (was wohl die meisten von uns betreffen dürfte) ist es hingegen so, dass wie ich ja auch schon erwähnte ab 14 Jahren eine Verschreibung ohne Einverständniserklärung der Eltern grundsätzlich möglich ist. Der Arzt muss dann abwägen, ob er es für ratsam erhält und ob das Mädchen bereits den Eindruck macht, genug Verantwortung tragen zu können.

Zum Nachlesen:
http://www.dr-gumpert.de/html/pille.html
http://www.novafeel.de/sexualitaet/verhuetung/antibabypille.htm
http://www.jugendserver-dresden.de/templ...e_verschrieben_

Also an alle hier mitlesenden jungen Mädchen: ihr braucht nicht auf eine sichere Verhütung zu verzichten, nur weil ihr dieses Thema nicht mit euren Eltern besprechen könnt/wollt!
Posted by: Anonym

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 20:57:48

Puma88,
ja, ich suche mir meine gesprächpartner aus, das wirst du mir zugestehen müssen.
und warum ich die nachricht ins forum schreibe und nicht als /m musst du ebenso mir überlassen.
zudem wurde die thematik verschoben und bietet rechtslageninterpretation nun raum.

"Dies ist aber eben nicht durch die gültige Rechtslage zu erklären, sondern allein durch das Handeln des Arztes. Wenn er es ihr verschreibt, ist klar, wie sie an die Pille gekommen ist. Mehr brauchen wir doch nicht wissen?"

doch, farinurlaubgirl 15 hat sich dafür ausgesprochen, das thema auszuweiten und da ist es sehr wohl entscheidend WARUM ein arzt handelt und auf WELCHER grundlage.

das die praktische tätigkeit wohl allgemein so gehalten wird, dass da keine einverständniserklärung benötigt wird, heißt ja nicht, dass das auch richtig so ist.

m.E. liegt darin nämlich ein fehler.
grundsätzlich sind unter 18-jährige geschäftsunfähig bzw. beschränkt geschäftsfähig; d.h. sie brauchen grundsätzlich die einwilligung ihrer elern wenn sie rechtsgeschäfte vornehmen, die für die nicht lediglich rechtlich vorteilhaft sind. ein gegenseitiges rechtsverhältnis (vertrag) ist aufgrund der pflichtenbegründung eben nicht lediglich rechtlich vorteilhaft und bedarf daher einer einwilligung, richtig?

nun schließt man bei jeder behandlung durch einen arzt im rahmen seiner sprechzeiten mit diesem einen behandlungsvertrag. es kann dahinstehen, ob ein arzt nun aufgrund des behandlungsvertrages oder im rahmen des behandlungsvertrages ein rezept für die pille ausstelt. gibt es keine einwilligung der eltern, so ist dieser behandlungsvertrag nichtig. der arzt verschreibt dann entweder unwirksam ein rezept oder leistet ohne rechtsgrund. dies hat zur folge dass entweder das rezept schon nicht wirksam ausgestellt ist oder der arzt eben ohne einen rechtsgrund und damit der vergütungsvoraussetzug handelt. so oder so hat der arzt damit die a...karte gezogen, da er seinem honorar hinterher rennen darf.
das ganze geht natürlich solange gut, wie keiner was sagt und die eltern damit einverstanden sind. aber nehmen wir mal an das kind besorgt sich die pille und die eltern genehmigen das eben nicht und machen dann etwaige ansprüche geltend, bedeutet das ne menge stress für alle beteiligten.

das lässt ein arzt genau EINMAL mit sich machen und ab dann wird er einverständniserklärungen verlangen.


meines erachtens ist das nur deshalb usus, weil die meisten eltern das wohl tolerieren bzw. explizit einverstanden sind. aber das geht eben nur solange gut, wie sich keine eltern beschweren.


sollte ich irgendeine lex specialis vorschrift aus dem AMG oder sonstigen relevanten verordnungen nicht kennen bitte ich um nachsicht, medizinrechtler nach vorn, ich nehme kritik gern an.

das ganze hier ist meine einschätzung nach meinem wissenstand zum allgemeinen teil und schuldrecht bzw. bereicherungsrecht des BGB.
das das hier keine rechtsberatung ist, ist klar, es ist eben meine meinung zum sachverhalt, der wie ich finde, vertretbar ist, da er sich an den geltenden normen orientiert.

liebe grüße


Posted by: Anonym

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 21:17:59

Antwort auf: Spacy-w

was sagt uns das?
wenn man privatversichert ist müssen die eltern also bis zum 18. lebensjahr einwilligen (da sonst kein wirksameer behandlungsvertrag geschlossen wird)- d.h. sie müssen kenntnis haben.
bei gesetzlich versicherten ist das ermessenssache, da nicht eindeutig gesetzlich geregelt, aber in aller regel gehen ärzte kein risiko (haftung oder regress) ein und verlangen eine elterliche kenntnisnahme und einwilligung.


Ein Behandlungsvertrag beinhaltet theoretisch aber den gesamten Termin bzw ärztliche Hilfe (was total unsinnig ist!?) und nicht die Verschreibung einzelner Medikamente.
Ich bin selbst privat versichert und meine Eltern mussten nie bei irgendwas zustimmen, bei meinen Freundinnen genau das selbe von denen der Großteil auch privat ist.
Vor den Eltern verstecken kann mans ja auch gar nicht, durch die Rückerstattung der Kosten usw deshalb würden die in jedem Fall davon mitbekommen.

Ich weiss nich obs so ganz in den Thread hier passt, aber so wirklich lohnt sich auch nicht ein neues Thema aufzumachen. Hat jemand von euch Erfahrungen mit der 3 Monats Spritze? Ich überlege grade von der Pille umzusteigen...
Posted by: Chica911

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 21:31:00

Du kannst dir ja mal dieses Dokument durchlesen, vielleicht wird dann einiges klarer. Auch dieses Skript sollte den Sachverhalt genügend klären.

Der Behandlungsvertrag kann mit einem beschränkt Geschäftsfähigen abgeschlossen werden, wenn ihm keine Nachteile dadurch entstehen - in diesem Fall eine Zahlungsverpflichtung. Da bei gesetzlich Versicherten die Krankenkasse die Zahlung abdeckt sollte es hierbei kein Problem geben.
Posted by: Chica911

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 21:33:54

Antwort auf: LadyNo

Ich weiss nich obs so ganz in den Thread hier passt, aber so wirklich lohnt sich auch nicht ein neues Thema aufzumachen. Hat jemand von euch Erfahrungen mit der 3 Monats Spritze? Ich überlege grade von der Pille umzusteigen...

Wieso möchtest du denn umsteigen?
Ich habe von dieser Spritze bislang nur schlechtes gehört, da es eine ziemliche "Hormonbombe" ist die einem da verpasst wird. Viele Patientinnen berichten von sehr starken Nebenwirkungen...
Da würde ich eher auf das Implanonen (Verhütungsstäbchen) oder noch besser auf den Nuva Ring ausweichen - je nachdem, warum du wechseln möchtest.
Posted by: Anonym

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 21:41:59

aber aus dem vertrag ergibt sich nicht nur die zahlungsverpflichtung, sondern auch diverse nebenpflichten, die als rechtlicher nachteil iSd § 107 BGB gesehen werden. somit ist auch bei gesetzlich versicherten der behandlungsvertrag nicht lediglich rechtlich vorteilhaft...
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 21.04.2010, 21:54:19

Antwort auf: Spacy-w
aber aus dem vertrag ergibt sich nicht nur die zahlungsverpflichtung, sondern auch diverse nebenpflichten, die als rechtlicher nachteil iSd § 107 BGB gesehen werden. somit ist auch bei gesetzlich versicherten der behandlungsvertrag nicht lediglich rechtlich vorteilhaft...

Also meine Recherchen ergeben, dass der Patient neben der Zahlungspflicht eigentlich nur noch zur Mitwirkung verpflichtet ist - da sehe ich rechtlich keinen Nachteil.

Wie bereits gesagt, wenn du mal ein wenig Zeit hast, lies dir doch einfach mal die Skripte mal durch :-) Darin bestätigt sich das, was dir hier schon x Personen versucht haben klarzumachen.

Mir ist es auch prinzipiell egal ob du das jetzt einsiehst oder nicht.
Ich möchte nur nicht, dass sich auch nur ein Mädchen nicht mehr zum Frauenarzt traut um sich die Pille verschreiben zu lassen und stattdessen nicht verhütet, weil es Angst hat dass seine Eltern (die vllt sehr streng sind und den Umgang mit dem Freund verbieten würden, siehe auch den Thread der die Diskussion hier überhaupt ausgelöst hat) es mitbekommen.
Posted by: Anonym

Re: Bitte helft mir !! - 21.04.2010, 21:55:43

Antwort auf: Chica911
Antwort auf: LadyNo

Ich weiss nich obs so ganz in den Thread hier passt, aber so wirklich lohnt sich auch nicht ein neues Thema aufzumachen. Hat jemand von euch Erfahrungen mit der 3 Monats Spritze? Ich überlege grade von der Pille umzusteigen...

Wieso möchtest du denn umsteigen?
Ich habe von dieser Spritze bislang nur schlechtes gehört, da es eine ziemliche "Hormonbombe" ist die einem da verpasst wird. Viele Patientinnen berichten von sehr starken Nebenwirkungen...
Da würde ich eher auf das Implanonen (Verhütungsstäbchen) oder noch besser auf den Nuva Ring ausweichen - je nachdem, warum du wechseln möchtest.


Pille nervt mich mittlerweile etwas, nach knapp 7 Jahren fang ich auf einmal an die häufiger zu vergessen und das sollte ja nicht der Sinn der Sache sein.
An Implanon hab ich auch erst gedacht, aber von allen 3 Freundinnen die das haben, haben alle Probleme mit sehr unregelmäßigen und starken Perioden und mirs wärs lieber wenn ich gar keine Blutungen mehr haben würde. Meine Mutter hatte das auch kurz, musste es aber entfernen lassen weil sie es gar nicht vertragen hat und nur noch Kopfschmerzen hatte. Bin also davon eher etwas abgeschreckt..
Nuva Ring hatte ich für 3 Wochen aber damit kann ich mich am wenigsten anfreunden, fand den Gedanken einfach immer sehr hinderlich beim Sex, dass das irgendwo ein Plastikring steckt :S
Auf die Spritze bin ich nur gekommen weil meine Mitbewohnerin umsteigen will (vom Implanon auf die Spritze) und ich gelesen hab dass 70% der Frauen keine Tage mehr haben, das war recht verlockend. Und ich kann die eben nicht wirklich vergessen, außer ich verpass nen Termin..
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 21.04.2010, 22:00:07

Das mit dem Vergessen ist natürlich grundsätzlich ein Anlass zum Wechsel...

Allerdings sollte dir klar sein, dass du da eben zu Beginn eine sehr hohe Konzentration an Hormonen im Körper hast - das kann vermehrt zu Kopfschmerzen und allen weiteren Nebenwirkungen, die man so von der Pille kennt, führen. Das was du bzgl. der Tage sagst überrascht mich jetzt sehr, in den Erfahrungsberichten die ich bis dato gelesen habe klagten die Frauen meistens über lang andauernde Schmierblutungen...
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.04.2010, 22:14:18

Also ich hatte die Cerazette, das ist ne Pille die wohl, so wie ichs verstanden hab, nur aus dem Hormon besteht, das man auch bei der Spritze kriegt.
Da macht man auch keine Pause und kriegt somit nie seine Tage.
Ich hab auf die gewechselt weil ich eben auch vermutet hab, dass meine Kopfschmerzen von der normalen Pille kommen.
Die haben dann auch aufgehoert. (Soweit ich mich erinner und das abschaetzen kann..)
Ich hab die aber nach 'nem halben Jahr oder so wieder abgesetzt, weil ich eben auch Wochen am Stueck 'ne Blutung hatte.
Das ist aber auch nicht bei allen so. Also probieren kann mans.
Aber die Nebenwirkungen wie bei der typischen Pille soll man wohl nicht haben?
Posted by: Bitter12

Re: Pille III - 21.04.2010, 22:27:43

ich hab mal ne frage die wir usn letztens auf arbeit eingeflalen ist


es gibt doch die pille wo 24 rosane drinn sind und 4 weiße

was ist jetzt wenn man an der letzten pille also der 24 die noch rosa war sex hatte und danach weiß kommt?
Wird man da trotzdem schwanger?


mfg Bitter12
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 21.04.2010, 22:30:45

Antwort auf: Bitter12

was ist jetzt wenn man an der letzten pille also der 24 die noch rosa war sex hatte und danach weiß kommt?
Wird man da trotzdem schwanger?

Ich weiß jetzt nicht ob ich dich missverstehe, aber mit diesen Pillen (die weißen sind Placebos) bist du eigentlich grundsätzlich geschützt - also während der gesamten 28-tägigen Einnahmezeit.
Posted by: Bitter12

Re: Pille III - 21.04.2010, 22:32:23

Antwort auf: Chica911
Antwort auf: Bitter12

was ist jetzt wenn man an der letzten pille also der 24 die noch rosa war sex hatte und danach weiß kommt?
Wird man da trotzdem schwanger?

Ich weiß jetzt nicht ob ich dich missverstehe, aber mit diesen Pillen (die weißen sind Placebos) bist du eigentlich grundsätzlich geschützt - also während der gesamten 28-tägigen Einnahmezeit.


also heißt das das die weißen pillen genauso schützen wie die rosanen? :D

mfg Bitter12
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.04.2010, 22:35:09

Falls du auf die YAZ anspielst: Bei den 4 weißen Tabletten handelt es sich um Placebos, somit ist der einzige Unterschied von YAZ zur normalen Pille, dass die Pillenpause verkürzt ist, nämlich auf 4 Tage. Sofern man also alle 24 rosanen Pillen korrekt eingenommen hat, ist man die ganze Pillenpause hindurch geschützt.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.04.2010, 22:59:18

Mal 'ne kleine Zwischenfrage.
Du sagtest ja (Chica911 :)), dass weiße Pillen Placebos sind.
Das heißt, die Frauen würden sie theoretisch erkennen. So, jetzt ist es aber doch so, dass der Placebo-Effekt nur eintritt, wenn der Patient nicht weiß, dass es Placebos sind, oder nicht? Ich mein, die Placebos würden doch gar nicht wirken, wenn die Frau weiß, dass das welche sind. :o Verwirrt mich grad ein bisschen. :x
Ich bin seit längerem am überlegen, mir die Pille verschreiben zu lassen. Allerdings habe ich riesige Angst vor den Nebenwirkungen, vor allem Zunahme oder verlängerte Periode o.Ä. Einen Termin beim Frauenarzt hatte ich bisher auch noch nicht, aber mich würde mal interessieren, inwiefern ihr so was von den Nebenwirkungen spürt? :s
Posted by: Puma88

Re: Pille III - 22.04.2010, 00:43:49

Spacy-w, lies dir mal folgende Stellungnahme der DGGG (Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe) durch. Die müssen es ja eig. wissen ;-) Und dort steht auch, dass dem Arzt rechtlich kaum Konsequenzen drohen, da angenommen wird, dass sich das Sexualverhalten der minderjährigen Mädchen nicht ändert - egal ob mit Pille oder ohne. D.h. konkret, er verhindert mit der Verordnung, dass das Mädchen ungeschützten (zumindest was Schwangerschaft angeht..) Geschlechtsverkehr hat. Find ich persönlich auch wesentlich besser als lauter 14-jährige, die die Pille nicht kriegen und dann schwanger werden. Ob die Eltern damit wohl einverstanden sind?

Ist nicht die eingeschränkte Geschäftsfähigkeit ein Schutzrecht, damit Unternehmer nicht mit horrenden Rechnungen kommen, falls ein Kind/Jugendlicher ohne Kenntnis der Ausmaße ein Geldgeschäft tätigt? In dem Sinne dürfte das beim Arzt ja kein Problem sein, da die Behandlung hier ja vollständig von der gesetzlichen Krankenkasse getragen wird. Zumindest würde ich es so auslegen...
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 22.04.2010, 16:39:04

Antwort auf: Bitter12

also heißt das das die weißen pillen genauso schützen wie die rosanen? :D

Jain. Da es wie gesagt Placebos sind schützen sie nicht im eigentlichen Sinne, aber du bist während der Einnahme der Placebos ebenfalls geschützt.

Antwort auf: schmusegirl-65479
Mal 'ne kleine Zwischenfrage.
Du sagtest ja (Chica911 :)), dass weiße Pillen Placebos sind.
Das heißt, die Frauen würden sie theoretisch erkennen. So, jetzt ist es aber doch so, dass der Placebo-Effekt nur eintritt, wenn der Patient nicht weiß, dass es Placebos sind, oder nicht? Ich mein, die Placebos würden doch gar nicht wirken, wenn die Frau weiß, dass das welche sind. :o Verwirrt mich grad ein bisschen. :x

Das kommt natürlich immer darauf an, zu welchem Zweck die Placebos verwendet werden. ;-) Bei diesen Pillen ist der Zweck der Placebos der, dass man jeden Tag eine Pille einnimmt - auch in der Zeit, in der eigentlich eine Pillenpause eingelegt wird (damit es zur Periode kommt). Um auzuschließen, dass vergessen wird mit der Einnahme wieder zu beginnen (was in Hinsicht auf die Verhütungswirkung besonders gefährlich ist!), nimmt man einfach Placebos und die Patientin muss einfach nur wissen dass sie jeden Tag eine Pille einnehmen muss, und das durchgängig.

Antwort auf: schmusegirl-65479
Ich bin seit längerem am überlegen, mir die Pille verschreiben zu lassen. Allerdings habe ich riesige Angst vor den Nebenwirkungen, vor allem Zunahme oder verlängerte Periode o.Ä. Einen Termin beim Frauenarzt hatte ich bisher auch noch nicht, aber mich würde mal interessieren, inwiefern ihr so was von den Nebenwirkungen spürt? :s

Also in Hinblick auf die Periode ist es bei mir nur besser geworden, weil schwächer ;-) Ansonsten hatte ich bei meiner alten Pillen nach 1-2 Jahren sehr oft Kopfschmerzen, mit einem Pillenwechsel hatte sich das dann aber wieder erledigt. Großartig zugenommen habe ich auch nicht, ich war früher extrem dünn, jetzt wiege ich vielleicht 2-3 Kilo mehr.
Posted by: Bitter12

Re: Pille III - 22.04.2010, 17:59:46

Antwort auf: horcrux92
Falls du auf die YAZ anspielst: Bei den 4 weißen Tabletten handelt es sich um Placebos, somit ist der einzige Unterschied von YAZ zur normalen Pille, dass die Pillenpause verkürzt ist, nämlich auf 4 Tage. Sofern man also alle 24 rosanen Pillen korrekt eingenommen hat, ist man die ganze Pillenpause hindurch geschützt.


ja genau die meinte ich ^^


dann danke ich dir :D

Mfg Bitter12
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 22.04.2010, 18:38:33

@ schmusegirl: Es gibt auch Pillen, die versprechen, dass man davon nicht zunimmt, die Aida ist so eine. Also meine damalige Frauenärztin hat sie mir genau deshalb verschrieben und als ich den FA wegen eines Umzugs wechselte, war ihre erste Bemerkung "Ahja, keine Gewichtszunahme, blabla" - scheint also wirklich so zu sein, könntest darüber nachdenken.

Du kannst prinzipiell googlen, welche Pillen z.B. keine Wassereinlagerungen veranlassen, besser wär aber nen Termin beim Frauenarzt, immerhin hat er / sie Ahnung davon und da kann man auch die Bedenken bedenkenlos äußern, dann findet man entweder was für dich oder nicht.
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 23.04.2010, 09:56:59

@ schmusegirl: Grundsätzlich kannst du mit deinem FA da ganz offen drüber reden, wenn du Angst vor eventuellen Nebenwirkungen hast. Also wenn du z.B. befürchtest, zuzunehmen, dass sage ganz klar dazu, dass du das nicht möchtest. Natürlich weiß auch der Arzt vorher nicht zu hundert Prozent, wie dein Körper auf ein spezielles Präparat reagiert, aber es gibt grundsätzlich Pillen, die eher eingesetzt werden, wenn man beispielsweise Probleme mit der Haut hat, andere, die (wie farinurlaubgirl 15 schon sagte) versprechen, dass man davon nicht zunimmt, usw. Wie gesagt, das ist natürlich keine Garantie, aber so kann der Arzt dir zumindest das Präparat verschreiben, das am besten auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wenn die erste Pille dann doch nicht die richtige sein sollte, gibt es auch immer die Möglichkeit, ein anderes Präparat auszuprobieren, man sagt grundsätzlich nach etwa 3 Monaten sollte es sich eingependelt haben. IdR musst du sowieso nach 3 Monaten nochmal zu deinem FA, der dann nochmal mit dir bespricht, wie du mit der Pille klarkommst, wie du sie verträgst und so.

Ich persönlich hatte keine großen Nebenwirkungen. Das, was mich am meisten gestört hat, war, dass sich mein Hautbild erstmal verschlechtert hat. War aber jetzt nicht soo schlimm, hat sich auch nach ungefähr zwei Monaten völlig von selbst wieder erledigt. Das war's eigentlich auch schon an negativen Nebeneffekten - ich hab also gar nicht zugenommen, keine Zwischenblutungen oder so. Positiv empfinde ich auch, dass meine Periode grundsätzlich kürzer ist und ich vor allem nahezu keine Schmerzen mehr habe (die ich, bevor ich die Pille genommen habe, immer ziemlich stark hatte).
Posted by: pepiinchen

Re: Pille III - 23.04.2010, 10:00:51

Hey. also ich habe Nicht zugenommen oder sonstetwas.

Ich habe nur vermehrte Pickel, wenn ich in der Periodenwoche bin, aber das ist auch nicht der Rede wert... Mal einen Pickel zu haben ist ja nicht allzu tragisch. Gibt ja Make Up. :-)

Meine Pille ist aber z.B. auch nicht für Raucher geeignet, da ich nichtraucher bin, es sind ein paar Faktoren, die zu der passenden Pille führen. :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.04.2010, 12:07:20

Welche Pille ist denn überhaupt für Raucher geeignet? Oo
Posted by: Nami of One Piece

Re: Pille III - 27.04.2010, 21:04:40

Prinzipiell ist keine Pille für Raucher geeignet, da alle Pillen das Risiko von Thrombosen erhöhen, was durch Rauchen auch begünstigt wird, da sich das ja in den Gefäßen ablagert... (-:

(sou hat's mir zumindest meine Chefin erzählt. Da sie aber 'nur' Allgemeinmedizinerin ist, würd ich da sicherheitshalber auch mal Gynäkologen befragen hierzu.)
Posted by: oOLittleAngelOo

Re: Pille III - 25.06.2010, 21:58:02

Huhu,

ich habe nun von der Petibelle (Mikropille) zur Lamuna 30 gewechselt, ebenfalls eine Mikropille.
In der PB der Lamuna steht, dass ich diese normal einnehmen kann wenn das Vorpräparat auch wirkstofffreie Tabletten enthielt.
Ich weiß nun nicht wie ich das genau verstehen soll.
Bin ich nun geschützt wenn ich mit der Lamuna anfange oder muss ich noch zusätzlich verhüten?
Posted by: Leigh Whannell

Re: Pille III - 29.06.2010, 11:27:39

Antwort auf: oOLittleAngelOo
Huhu,

ich habe nun von der Petibelle (Mikropille) zur Lamuna 30 gewechselt, ebenfalls eine Mikropille.
In der PB der Lamuna steht, dass ich diese normal einnehmen kann wenn das Vorpräparat auch wirkstofffreie Tabletten enthielt.
Ich weiß nun nicht wie ich das genau verstehen soll.
Bin ich nun geschützt wenn ich mit der Lamuna anfange oder muss ich noch zusätzlich verhüten?


Ich nehme auch die Lamuna 30.

Das beudetet, dass du die neue Pille ohne Unterbrechung weiternehmen kannst.
d.h., wenn du 7 Tage Pause gemacht hast (nach der letzten Einnahme von Petibelle), die Lamuna 30 anfangen kannst & immernoch Schutz hast. - so hat's mir mein Frauenarzt erklärt.
Ich würde aber am Anfang zusätzlich verhüten, sicher ist sicher. ;-)

Die Pille hat mein Hautbild eher verbessert, zugenommen hab ich aber etwas. (ist aber auch normal^^)
Habe 3 Monate Pillenpause gemacht & bekam einige Hautprobleme, von daher verzichte ich ungern auf sie.

Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 29.06.2010, 12:17:21

Antwort auf: oOLittleAngelOo

In der PB der Lamuna steht, dass ich diese normal einnehmen kann wenn das Vorpräparat auch wirkstofffreie Tabletten enthielt.
Da steht "Beginnen Sie mit der Einnahme von Lamuna nach der üblichen Einnahmepause Ihrer zuvor angewendeten "Pille" Wenn Ihr Vorgängerpräparat auch wirkstofffreie Tabletten enthielt, dann beginnen Sie mit der Einnahme von Lamuna, nachdem Sie die letzte wirkstoffreie Tablette genommen haben."
Ist doch eigentlich ziemlich logisch - enthält die Petibelle denn überhaupt wirkstoffreie Pillen? Wenn nein, einfach ganz normal nach der Pause anfangen, wenn ja, eben nach der letzten wirkstoffreien anfangen, wann du eben normal auch wieder mit der Petibelle angefangen hättest. Dann bist du auch normal geschützt.
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 29.06.2010, 13:27:46

Das erklärt einiges ^^ Ich hatte gestern kurz gegoogelt und war sehr verwirrt, weil die Lamuna 30 doch eine stinknormale Pille mit 21 Tabletten pro Blister ist :-D Leider hatte ich dann keine Zeit mehr, noch weiter nachzuforschen.

Ansonsten kann ich 2ocean nur zustimmen.
Posted by: oOLittleAngelOo

Re: Pille III - 29.06.2010, 17:22:37

Dankeschön ;)
War ein wenig verwirrt, hab den Satz zigmal durchgelesen in der PB und habe jetzt erst gemerkt, dass ich einfach einen Punkt übersehen hab, dummer Fehler :/.

Wie sieht es eigentlich mit den Nebenwirkungen der Lamuna 30 aus? Habe gelesen, dass diese meist bei Übergewicht verordnet werden und die Nebenwirkungen bei normal gewichtigen recht hoch sein sollen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 29.06.2010, 22:23:33

Nochmal kurz zu der Nebenwirkungen Frage vor ein paar Wochen(Monaten? :p):
Ich war letztens beim Frauenarzt & habe ihr klar gesagt, dass ich auf gar keinen Fall zunehmen will & das eigentlich meine größte Angst bei allem sei.
Die hat halt nur gemeint das passiert nicht, hat mir ein Heftchen in die Hand gedrückt & fertig. Ich solle mich entscheiden und wenn ich mich entschieden habe einfach einen Termin vereinbaren. (Toll ; große Hilfe.-.-)

Naja, habe dann im Heft reingeschaut & da stand eben drin, dass das mit dem zunehmen nur ein Gerücht sei & das heutzutage eigentlich nicht mehr so ist.

Jedenfalls werde ich nächsten Monat wahrscheinlich mir die Pille verschreiben lassen, hab aber ehrlichgesagt ein wenig angst davor. Außerdem darf das meine Mama nicht wissen. :/
Nja mal schauen. (:

Danke jedenfalls für eure Antworten!
Posted by: Leigh Whannell

Re: Pille III - 30.06.2010, 08:29:21

Antwort auf: oOLittleAngelOo



Wie sieht es eigentlich mit den Nebenwirkungen der Lamuna 30 aus? Habe gelesen, dass diese meist bei Übergewicht verordnet werden und die Nebenwirkungen bei normal gewichtigen recht hoch sein sollen.


Oh Gott, jetzt weiß ich also wieso ich die bekommen habe. -lach-
Also ich persönlich habe noch keine Nebenwirkungen erleiden müssen - habe Normalgewicht. ^^
Übergewicht schadet in gesundheitlicher Sicht immer, nicht nur im Bezug auf die Pille.

So viel ich weiß ist die Lamuna 30 höher dosiert, als einige andere. Und wenn man Übergewicht hat, sollte man lieber eine höher dosierte nehmen, also passt da Lamuna 30 schon ganz gut.
Posted by: oOLittleAngelOo

Re: Pille III - 30.06.2010, 19:52:17

Problem bei mir ist halt, dass ich alles andere als übergewichtig bin und schon große Angst vor den Nebenwirkungen habe. Muss nicht sein, dass ich zunehme und an Oberweite zunehme etc. :/
Posted by: 2ocean

Re: Pille III - 30.06.2010, 20:06:39

Antwort auf: oOLittleAngelOo
Problem bei mir ist halt, dass ich alles andere als übergewichtig bin und schon große Angst vor den Nebenwirkungen habe. Muss nicht sein, dass ich zunehme und an Oberweite zunehme etc. :/
Naja, hast du denn mit deinem FA da vorher nicht drüber geredet? Wenn ich mir so ein paar Erfahrungsberichte durchlese, scheinen da doch bei vielen Frauen Nebenwirkungen auszutreten. Aber das ist nunmal von Frau zu Frau unterschiedlich und kann man nicht auf jemand anders übertragen. ;o
Warum hast du denn gewechselt? Es wird ja schon einen Grund haben, warum du von der alten Pille wegwolltest und warum dein FA dir genau die Lamuna30 verschrieben hat.


@ schmusegirl-654 79 - ehrlich gesagt finde ich die Beratungsleistung deiner Frauenärztin auch ziemlich mau. Einfach zu behaupten "das passiere schon nicht" ist ja nun auch nicht richtig; auch heute nehmen noch viele Frauen durch die Einnahme der Pille zu, auch wenn sich das im Gegensatz zu früher durch Anpassung der Hormondosis schon deutlich gebessert hat. Aber da gibt es ja auch beispielsweise Pillen, bei denen eine Gewichtszunahme häufiger vorkommt als bei anderen und wenn du ihr schon sagst, dass du das auf keinen Fall möchtest, sollte sie das auch ernstnehmen. Zu welcher Pille hat sie dir denn jetzt Informationen gegeben?
Wenn du dich grundsätzlich von ihr nicht gut beraten fühlst, würde ich auch über einen Frauenarztwechsel nachdenken. Ich weiß ja nicht, wie wohl du dich sonst bei ihr fühlst, darauf kommt es sicher auch an. Aber wenn sie dich nicht vernünftig berät, ist das sicherlich ein Minuspunkt.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 30.06.2010, 20:49:18

Sie hat mir zu keiner Pille konkret eine Informationen gegeben. Was ich auch sehr schade finde, wahrscheinlich kommt diese Frage aber erst wenn ich mich entschieden habe, sie zu nehmen.

Naja, es war gradmal das 2. Mal dass ich beim Frauenarzt war. Ich hab das Gefühl, ich kann das noch nicht wirklich gut beurteilen, aber letztens habe ich schon mehr erwartet. Vielleicht werde ich es demnächst bei dem Mann in der Praxis probieren. :) Wenn ich mich dort nicht gut beraten fühle, werde ich natürlich wechseln.

Hier wurde die Aida angesprochen - ich habe mal ein bisschen darüber gegooglet und eigentlich kaum was positives darüber gefunden. :/ Nur Zunahme, Stimmungsschwankungen, Kreislaufprobleme etc.

Naja, je nach dem werde ich mir nächsten Monat dann vielleicht auch eher eine Mini bzw Mikropille verschreiben lassen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 30.06.2010, 22:12:27

Also ich hab die Lamuna 30 auch.
Bin aber auch übergewichtig. Also kann man da jetzt auch nich soo davon ausgehen.
Also ich hab keine Nebenwirkungen, hab davon auch nicht noch weiter zugenommen.

Marina ich hab mich bei meinem Arzt vom ersten Moment an wohl gefühlt, also ich find schon, dass man das auch nach einem Mal sagen kann.
Also probier da auch ruhig noch ein wenig rum.
Posted by: oOLittleAngelOo

Re: Pille III - 30.06.2010, 22:17:36

Hab die Lamuna30 bekommen, da ich ziemlich schmerzhafte Schleimhautprobleme habe. Hab zunächst eine Creme mit Estriol getestet welche auch geholfen hat. Da es mir aber einfach zu lästig war mich täglich damit einzuschmieren habe ich mich für den Pillenwechsel entschieden.
In der Lamuna30 soll der Oestrogengehalt höher sein (schlag mich tot wenns nicht so ist) und deshalb sollte ich erstmal diese testen.
Posted by: Miezekotze

Re: Pille III - 30.06.2010, 22:50:10

Über meine Pille (Leona) steht auch fast nur Scheiße im Internet.
Aber jeder reagiert halt anders auf verschiedene Pillen.
Ich hatte zuerst die Leona, kam gut mit ihr klar, dann hatte ich die Belara, weil die fast überall nur gelobt wurde..und hab die überhaupt nicht vertragen. Bin dann wieder auf Leona umgestiegen.
Nicht zugenommen, keine Schmerzen bei den (nur leichten) Tagen uuund hach. Perfekt. xD
Muss man halt ausprobieren. ;x
Posted by: Chica911

Re: Pille III - 01.07.2010, 17:17:04

Es ist doch immer so, dass man im Internet größtenteils eher negative Erfahrungsberichte liest - egal ob das jetzt Versicherungen, Telekommunikationsdienstleister oder Antibaby-Pillen sind ;-)

Wer unzufrieden ist und sich ärgert will seinem Ärger meist Luft machen und tut das dann z. B. im Internet - aber Leute, die einfach zufrieden sind machen sich meistens nicht die Mühe.
Posted by: Anonym

Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 10.09.2010, 20:36:23

Hey ihr!

Ich hatte vor ca. 3 - 4 Wochen eine Magen/Darm Infektion.
Habe einmal erbrochen, was aber nicht den Ablauf mit der Pille beeinträchtigt haben kann, da es weeiiiit außerhalb der 4 Stunden Wirkzeit war, und hatte keinen Durchfall.
Trotzdem Bauchkrämpfe wie sonst was und es hat geblubbert!
Als es dann weg war, sind 3 - 5 Tage (ungefähr) vergangen, bis ich Sex hatte.

Ich habe gelesen, dass nach so einer Infektion die Pille mindestens weitere sieben Tage genommen werden muss, damit sie wieder 100 pro wirkt.
Reicheen da die 3 - 5 Tage doch noch?

Zur Info: Ich habe einen Langzyklus, d.h., ich nehme alle drei Pillenpackungen hintereinander, also 63 Pillen durch und dann sieben Tage Paue.
In der vierten bis Mitte fünften Woche hatte ich diese Infektion und in der sechsten und siebten Woche hatte ich Sex.
Die achte und neunte Woche habe ich ganz normal die Pille weiter genommen - alles normal!

Nun habe ich seit Mittwoch (Deinstag letzte Pille genommen) Pillenpause und habe meine Tage immer noch nicht.

Was ist eure Meinung dazu?
Dürfte die Pille zu dem Zeitpunkt noch sicher gewesen sein?

Liebe Grüße und Danke: Caro x33
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 12.09.2010, 11:50:36

Also mein Arzt meinte zu mir, dass es im Langzeitzyklus nicht schlimm ist, wenn man mal ne Pille vergisst (also mittendrin)
Noch dazu dürfte eigentlich echt nichts passieren, wenn man sich nicht innerhalb von 4 Stunden übergibt.
Was im Bauch drin abgeht is glaub egal solangs den Körper nicht verlässt bleibt der Wirkstoff ja auch drin, also würd ich jetzt mal sagen.

Bei mir kams dann aber auch schon vor, dass es mal ne Woche gedauert hat, bis meine Tage kamen.

Aber ich bin auch so, dass ich mich dann totaaaal verrückt mach. Da kann man mich beruhigen wie man will, ich muss dann nen Test machen.
Je nachdem wie du da bist kannst dus ja auch einfach machen.
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 12.09.2010, 15:56:33

der effektiv wirksamste schutz gegen ungewollte schwangerschaft ist schlicht keinen sex zu haben. Hat man Sex ist man auch bereit ein Kind zu haben, ist man es nicht, sollte man auf Sex verzichte, Condome und Pille haben das rest risiko das man doch Schwanger werden kann, dies ist eine unangenehme Situation für alle beteiligten
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 12.09.2010, 21:20:37

Also ich denke nicht, dass die Wirkung beeinträchtig wurde. Da du ja innerhalb der 4 Stunden weder Durchfall noch Erbrechen hattest kann eigentlich nichts passiert sein.
Gerade, wenn man die Pille im Langzeitzyklus nimmt dürfte nicht viel passiert sein.
Vielleicht liegt es auch gerade daran, dass du deine Periode noch nicht hast.
Kann mal vorkommen zB durch Stress etc.
Posted by: VanHelllsing

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 14.09.2010, 18:34:20

Antwort auf: Schwimmwart
der effektiv wirksamste schutz gegen ungewollte schwangerschaft ist schlicht keinen sex zu haben. Hat man Sex ist man auch bereit ein Kind zu haben, ist man es nicht, sollte man auf Sex verzichte, Condome und Pille haben das rest risiko das man doch Schwanger werden kann, dies ist eine unangenehme Situation für alle beteiligten


Diese Sicht finde ich persönlich etwas Hardlinermäßig aber jedem das seine.
Sex dient heute nicht mehr der reinen Fortpflanzung sondern auch dem Vergnügen und nur weil man Spaß haben will ist man noch lange dazu geistig dazu bereit ein Kind zu bekommen
Posted by: Polareis

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 17.09.2010, 21:12:20

Ehm mal so als Frage..

Ich nehme Leios als Pille, und komme damit eigentlich auch ganz gut zurecht, habe keine Beschwerden oder so wenn ich mal meine Pille vergesse (was eigentlich jeden Monat vorkommt, so langsam frage ich mich ob das das Richtige Verhütungsmittel für mich ist. o.o).

Ich weiß das man die Pille zusammen mit Johanniskraut nicht nehmen kann/soll, da sonst die Pille nicht mehr wirkt.

Jetzt ist meine Frage, kann ich auch chemische Antidepressivas nehmen, mit Pille? Meine Frauenärztin ist im Urlaub, sie kann ich nicht Fragen. Und da mir die Pillen nicht verschrieben werden kann ich auch meinen Arzt nicht fragen.

Weißt da jemand was?

Lg
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 17.09.2010, 22:39:19

Also erstmal..
Wenn du sowieso jeden Monat die Pille vergisst ist's dann auch egal, ob das andere sich damit verträgt oder nicht..
Wenn das wirklich immer vorkommt sollte dir klar sein, dass du eben mit Glück noch nicht schwanger wurdest.

Und die anderen Pillen, haste dir nun einfach iiirgendwo besorgt? Wenn sie ja nicht verschrieben werden?!?!

Nun gut, dann würd ich eben in der Apotheke fragen oder im Beipackzettel lesen. Oder haste den auch net, weil da irgendwie Schulhofdealerei betrieben wurde?

Sorry, wenn das nun fies klingt, aber was du da schriebst klingt total unverantwortlich.
Falls ichs falsch verstanden habe, sorry.
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 19.09.2010, 19:09:01

Eigentlich müsste das in dem Beipackzettel deiner Pille stehen, mit welchen Stoffen es Wechselwirkungen geben kann oder alternativ in dem Beipackzettel der Antidepressiva.
Vielleicht ist dir damit ja schon geholfen!
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 20.09.2010, 17:32:33

Zitat:
Und da mir die Pillen nicht verschrieben werden kann ich auch meinen Arzt nicht fragen.


Du kannst bei solchen Fragen jeden Arzt oder Apotheker fragen.
Es gibt Pillen die ihre Wirkung verlieren, wenn man sie zusammen mit Antidepressiva oder Antibiotika nimmt. Sowas steht i.d.R aber auch in der Packungsbeilage. Und wie gesagt, zu Not kann man auch jeden Arzt oder Apotheker dazu befragen - und auch viele Frauenärzte (wenn nicht sogar alle) haben eine Vertretung wenn sie im Urlaub sind.
Wenn mein Arzt im Urlaub ist brauch ich auch nur die Straße etwas weiter runtergehen in die Praxis des Vertretungsarztes.
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 20.09.2010, 21:17:15

Ähm .. du willst chemische Antidepressiva nehmen, die dir NICHT verschrieben wurden?

Das ist entweder krank oder süchtig, das ist dir klar?

Prinzipiell docken chemische Antidepressiva an die Gehirnneuronen an und verändern das Neurotransmitter-Gleichgewicht (sie können, je nach Dosierung und genauem Mittel, auch das Gleichgewicht wieder herstellen .. aber ohne Doc ist das russisches Roulette).

Die Pille wirkt hormonell, also ist die Wirkung auf Organe und Fortpfolanzungsfähigkeit mehr oder weniger direkt.

Direkte Beeinflussungen sind also eher unwahrscheinlich. Nun gibt es aber soviele Antidepressiva und auch Pillen, außerdem eine Menge MÖGLICHER körperlicher und psychischer direkter und indirekter Nebenwirkungen und Rückwirkungen, die auch noch bei jeder Person anders sein können, dass dir selbst jeder darin ausgebildete Doc nur Wahrscheinlichkeiten geben kann.

Das betrifft weniger die Wirkung der Pille, das ist für Spezialisten recht gut abzuschätzen, aber viel mehr die pschischen Wirkungen dieser Kombination.
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 26.09.2010, 14:00:19

Eine Frage:
Ich bin in die Pause gegangen (7 Tage für die Periode, also keine längere Pause) und muss die Pille am Montag wieder zum ersten Mal nehmen. Wärs schlimm, wenn ich die erste dann aber erst am Dienstag o. Mittwoch nehm?
Auf was muss ich dann achten? Die erste Woche noch zusätzlich mit Kondom, blabla.
Hat das aber irgendwelche gravierende Nebenwirkungen?
(Und nein, während der Pause hatte ich kein Geschlechtsverkehr.)
Posted by: 2ocean

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 27.09.2010, 20:10:52

Naja, dass die Wirkung dann nicht mehr garantiert ist, ist dir ja offensichtlich schon bewusst. Musst also mindestens eine Woche noch zusätzlich verhüten, hast du ja schon gesagt.
Gravierende Nebenwirkungen hat das keine.. ist halt wie eine vergessenen Pille, aber da es direkt nach deiner normalen Pause ist, sind Zwischenblutungen eher unwahrscheinlich. Darf ich fragen, warum du das machen willst?
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 01.10.2010, 22:48:55

Es hat sich eig. schon erledigt, trotzdem vielen Dank für die Antwort.
Das Problem war, dass ich erst um 6 ausm Geschäft raus komm, dh. dass meine Frauenärtzin schon längst Feierabend hat. Ich hab erst am Dienstag n Termin gekriegt (obwohl ich gesagt hab, dass ichs am MONTAG brauch! -.-); deswegen meine Frage.
Ich bin dann aber am Montag doch noch rechtzeitig zur Apotheke gegangen (hatte Glück; meine Ausbilderin hat vollkommenes Verständnis dafür gehabt. :D)
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 14.10.2010, 12:19:24

Ich nehm jetzt seit knapp 3 Monaten die Cerazette um zu testen ob ich das Implanon vertragen würde. Soweit so gut, hab sonst keinerlei Nebenwirkungen gemerkt aber seit knapp einem Monat hab ich ziemlichen Haarausfall und weiss absolut nicht wovon das kommt. Mein erster Verdacht war natürlich die neue Pille, aber bei google konnte ich nichts dazu finden, nur dass Gestagen wohl die Haare schöner machen soll :S
War vor kurzem wieder in Deutschland und dann auch beim Frauenarzt, allerdings wegen ner anderen Sache und hab dadurch ganz vergessen wegen dem Haarausfall zu fragen.
Bis ich wieder da bin wirds wohl 3 Monate dauern und in dem System in England ist mir immer noch schleiferhaft wie man zu nem Gynäkologen gehen kann ohne 3 Stunden im Krankenhaus Schlange zu stehen.
Wenn ich mit das Implanon legen lasse werd ich wohl eh nur mit ner Krankenschwester reden können und die wird mir nicht viel zu dem Thema sagen können denk ich mal.
Hat jemand von euch vielleicht was ähnliches erlebt mit puren Gestagenpillen? Oder vielleicht ne andere Idee an was es liegen könnte?
Mir sind ansonsten keine großen anderen Veränderungen in der letzten Zeit bewusst...
Posted by: Lakritzschneggä

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 17.10.2010, 04:51:17

Hey,

ich hab vor einigen Monaten auch noch die Cerazette genommen.
Ich hatte daraufhin auch mehr Haare "als sonst" nach dem Kämmen in der Bürste hängen, allerdings war es nicht so gravierend, dass ich mir Sorgen gemacht hätte.
Ich hatte damals aber meine Frauenärztin gefragt, die allerdings sagte, dass da eigentlich kein Zusammenhang bestehen könnte.

Nachdem ich die Pille nun abgesetzt habe, kann ich auch nicht sagen, dass es mit dem (vermeintlichen?) Haarausfall besser geworden wäre, von daher denke ich auch eher nicht, dass es wirklich an der Cerazette lag.

Hast du mal Haarausfall "allgemein" gegooglet? Vielleicht hat sich ja sonst etwas in deinem Leben verändert, was ihn bedingt?
Manchmal entdeckt man ja bestimmte Dinge an seinem Körper erst, wenn man eben z.B. wie du ein neues Medikament nimmt und stellt einen Zusammenhang her, der vielleicht gar nicht da ist.
Ist nun nicht böse gemeint, ging mir nur schon manchmal so ;-)
Posted by: ShutItDown91

Simple Frage (: - 22.10.2010, 20:17:11

Also Leute, hätte mal ne simple Frage,

und zwar, meine Freundin nimmt jeden Tag, zur selben Uhrzeit die Pille, so wies halt vorgeschrieben ist.

Jetzt waren wir gestern aber Feiern & haben auch ordentlich was getrunken, & hatten heute morgen ungeschützten Sex.

Meine Frage ist jetzt, wie stehen die Chancen das sie schwanger werden kann ? Ich mein, die Pille vom Vortag wird ja wohl noch wirken, und ihre Tage kriegt sie erst in 3 Wochen, also sie hat nicht ihre fruchtbaren Tage..

Kann mir jemand sagen wie's nun aussieht und mir eventuell meine bestehende Angst nehmen ? ^^

Danke im Vorraus.
Posted by: 2ocean

Re: Simple Frage (: - 22.10.2010, 23:51:10

Ähm.. Ich verstehe jetzt nicht so genau, warum du Angst hast, die Pille könnte nicht wirken?!
Hat deine Freundin sich vom Alkohol denn übergeben? Oder hat sie sie irgendwie vergessen, weil ihr unterwegs wart? Falls nicht, musst du dir keine Sorgen machen, Alkohol beeinträchtigt die Wirkung der Pille nicht. Falls sie sich doch übergeben hat, kommt es darauf an, wie lange nach der Einnahme der Pille das war. Wenn mindestens 4 Stunden dazwischen lagen, ist alles in Ordnung. Ansonsten bestünde u.U. die Gefahr, schwanger zu werden.
Vielleicht präzisierst du deine Schilderungen einfach nochmal, dann kann man dir auch besser helfen. :)
Posted by: Anonym

Re: Angst schwanger zu sein - Probleme mit der Pille - 23.10.2010, 02:01:16

Antwort auf: Lakritzschneggä
Hey,

ich hab vor einigen Monaten auch noch die Cerazette genommen.
Ich hatte daraufhin auch mehr Haare "als sonst" nach dem Kämmen in der Bürste hängen, allerdings war es nicht so gravierend, dass ich mir Sorgen gemacht hätte.
Ich hatte damals aber meine Frauenärztin gefragt, die allerdings sagte, dass da eigentlich kein Zusammenhang bestehen könnte.

Nachdem ich die Pille nun abgesetzt habe, kann ich auch nicht sagen, dass es mit dem (vermeintlichen?) Haarausfall besser geworden wäre, von daher denke ich auch eher nicht, dass es wirklich an der Cerazette lag.

Hast du mal Haarausfall "allgemein" gegooglet? Vielleicht hat sich ja sonst etwas in deinem Leben verändert, was ihn bedingt?
Manchmal entdeckt man ja bestimmte Dinge an seinem Körper erst, wenn man eben z.B. wie du ein neues Medikament nimmt und stellt einen Zusammenhang her, der vielleicht gar nicht da ist.
Ist nun nicht böse gemeint, ging mir nur schon manchmal so ;-)


ohh, hab deinen beitrag bis grade gar nicht gesehn!
ich hab nochmal gegooglet, vorher halt nur mit "gestagen+haarausfall" in der suche und jetzt mit cerazette und anscheinend ist haarausfall da auch eine der gewöhnlichen nebenwirkungen, gab da auch einige berichten von frauen die sowas hatten. hab ich irgendwie total übersehen :S
mittlerweile hab ich das implanon, hatte die cerazette auch nur zum ausprobieren ob ich reine gestagenprodukte vertrage. ich hab das gefühl dass der haarausfall etwas besser wird aber ich werd es wohl mal weiter beobachten, habe ja auch erst vorgestern gewechselt.
jedenfalls war es schon recht schlimm, überall in meinem zimmer und im haus sind meine haare, meine bürste muss ich nach jedem haarewaschen komplett entfusseln. ich könnte schon damit leben, besonders weil ich keinerlei anderen nebenwirkungen bemerkt habe und die verhütungsmethode für mich ansonsten ideal wäre.
mich plagt nur etwas die angst dass ich irgendwann kahle stellen habe oder so weil die haare ja nicht so schnell nachwachsen wie sie ausfallen...?
Posted by: Anonym

Pille - 24.10.2010, 13:49:04

Huhu zusammen,
Ich habe jetzt ca. ein Jahr lang die Pille nicht mehr genommen und habe jetzt wieder angefangen. Und irgendwie haben sich plötzlich wieder Fragen aufgetan. X-)

Ich habe angefangen sie zu nehmen am 1. Zyklustag. Da ich allerdings stressbedingt (Umzug) zur gleichen Zeit ziemlichen Durchfall hatte und mich einmal übergeben musste, haben bei mir gleich die Glocken geklingelt, dass es sein kann, dass die Pille nicht wirkt. Ich weiß nicht mehr genau warum, aber in meinem Kopf ist die These, dass ich die Pille einen Monat durchnehmen muss, bevor sie wirkt und dann erst im folgendem Monat Schutz besteht. Jetzt habe ich Angst, dass sie sozusagen nicht "angeschlagen" hat. Allerdings habe ich jetzt im Internet gelesen (leider keine Packungsbeilage mehr hier und habe auf eine online zurückgegriffen,die zu meiner Pille gehört), dass "Bei korrekter Anwendung besteht Empfängnisschutz vom ersten Tag der Einnahme an".

Irgendwie bin ich jetzt verwirrt, weil ich eben noch diese andere Seite mit dem "Monat durchnehmen bevor wirkt" im Kopf hab. Und wenn man im diesem Monat aber die Hälfte sozusagen wieder "rausschmeißt", funktioniert das dann...

Naja irgendwie komm ich mir ziemlich blöd vor, weil ich der Packungsbeilage nicht ganz glaube, und dafür hier frag, aber viell. brauch ich nur die psychologische Absicherung. :-[

LG Yoyo
Posted by: Anonym

Re: Pille - 25.10.2010, 09:31:06

Zitat:
Ich weiß nicht mehr genau warum, aber in meinem Kopf ist die These, dass ich die Pille einen Monat durchnehmen muss, bevor sie wirkt


Bei der Einnahme wirkt sie.. aber, sollte man zum ersten mal damit anfangen, oder nach laengerer Zeit wieder, ist es zu empfehlen bis zu ca. vier Stunden zu warten (bevor man mit dem Sex anfaengt), denn solltest du kein Durchfall etc. in der Zeit bekommen, bist du definitiv auf der sicheren Seite und solltest du dann dennoch (in den ca. 4vier Stunden) Durchfall bekommen, dann am besten die zweite Pille einnehmen, da der Schutz nicht mehr zu 100% vorhanden ist bzw. an dem Abend bis zur naechsten Einnahme auf Sex verzichten (oder zusaetzlich mit Kondom verhueten), da durch Durchfall und Co. nicht alle Wirkstoffe zum Koerper gelangen konnten. Jedoch ist das auch bei jeder Pillenart anders, am besten du rufst bei deinem Frauenarzt an und fragst da nochmal nach, wie das mit den Wirkstoffen etc. ist.

Gehe da auf Nummer sicher und fordere nicht dein 'Glueck' heraus.

PS: aber wenn du die Pille sagen wir mal um ca. 14 Uhr eingenommen hast und um 20 Uhr Durchfall bekommst, bist du geschuetzt, oben im Text geht es um die erste Pille bzw. wenn man sie frisch einnimmt. (ich berichte gerade von der Pille Yasmin xD, so kenne ich das)
Posted by: Anonym

Re: Pille - 27.10.2010, 20:54:33

Also ich hab mal ne Frage.
Ich kenn ein Mädchen, das vor 3 Jahren schwanger wurde. Ich hab sie gefragt wie es passiert ist, Pille vergessen, Kondom geplatz, usw..Sie hat es erst im 5. Monat bemerkt, als sie ein Stechen unter der Brust hatte. Das komische daran ist, dass sie bis zum 5. Monat noch ihre Tage hatte. Ihre Frauenärtzin meinte, dass es daran lag, dass sie die Pille genommen hat.

Nun frage ich mich .. äh hallo? Also ich schieb ja schon ziemlich Panik jeden Monat unso :D aber wenn ich mir jetzt überleg, dass die ihre Tage gekriegt hat und trotzdem schwanger war..
Was meint ihr dazu? Ausnahmefall?
Posted by: Anonym

Re: Pille - 27.10.2010, 22:05:04

Hab auch gehört dass sowas öfters passiert, wenn man die Pille nimmt. Soweit ich mich erinnern kann war das auch zu meiner Schulzeit bei nem Mädchen der Fall gewesen, sie hat aber dann so lange noch die Pille genommen (ohne zu wissen dass sie schwanger war) dass das Kind Schäden davon getragen hat und nicht wirklich lebensfähig war.
Wenn man die Pille richtig einnimmt sollte man aber keinen Grund zur Panik haben. Ich hatte früher auch immer zwischendurch etwas Zweifel, aber ich glaub das ist als Frau normal ;)
Posted by: Anonym

Re: Pille - 27.10.2010, 23:15:04

Also ich hatte auch, als ich angefangen habe, die Pille zu nehmen, so meine Bedenken und man redet sich gerne mal ein, was ja noch passieren könnte.

Aber Sunny, du musst es auch so sehen: Du selbst weißt, ob du die Pille ordnungsgemäß genommen hast, also du weißt, ob du sie in den letzten Tagen vergessen hast, du weißt, ob du dich vllt. übergeben hast usw. usf. - das heißt, dass du dir die Panik wirklich, wirklich sparen kannst. :)
Posted by: Mordor Ork

Re: Pille - 28.10.2010, 00:29:03

Nein, sunychen - das ist (fast) unmöglich. Während der Schwangerschaft kann die Periode nicht einsetzen - zumindest nicht bis zum 5. Monat. Es ist zwar möglich (wenn auch extrem unwahrscheinlich), das sich die letzte Periode mit der Schwangerschaft überschneidet, aber die Hormonumstellung während der Schwangerschaft lässt eine Periode nicht zu (und würde die Schwangerschaft vermutlich auch abbrechen). Das sind eher Mythen.

Möglich und deutlich wahrscheinlicher wäre es aber, dass deine Freundin während der ersten Zeit Nidationsblutungen hatte. Also ebenfalls vaginale Blutungen, nur mit völlig anderer Ursache. Wenn sich die Eizelle in der Uterusschleimhaut einnistet und dann wächst, kann es zu solchen Blutungen kommen - Schleimhautgewebe ist schließlich generell gut durchblutet. Allerdings ist es natürlich sehr unwahrscheinlich, dass diese Blutungen zufällig im ähnlichen Zyklus auftreten, wie die Periode. Da du nun aber geschrieben hast, dass sie vor 3 Jahren schwanger wurde und ich nun mal davon ausgehe, dass deine Freundinnen in einem ähnlich Alter sind wie du selbst, war sie vielleicht ohnehin noch etwas unsicher und hatte noch keinen regelmäßigen Zyklus. Da fiele das Verwechseln noch leichter.

Insgesamt solltest du da nun keine große Panik schieben - das sind alles Ausnahmefälle, Mythen und Hypothesen. Und man kann vor allem auch davon ausgehen - ohne deiner Freundin irgendwas unterstellen zu wollen - dass bei einem Großteil dieser Fälle an der Wahrheit etwas gedreht wurde. Sei es als Entschuldigung, weshalb man solange nichts gemerkt haben will, wenn man erst nach 5 Monaten, wo nichts mehr zu leugnen ist, es dem Freund oder den Eltern beichtet oder als unterbewusste Lüge, weil man es schlicht und einfach verdrängt, dass man schwanger sein könnte. Vom "Stille Post"-Effekt man ganz abgesehen... ;-)

Wenn du deine Pille regelmäßig genommen hast und auch noch deine Periode regelmäßig bekommst, bist du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch nicht schwanger. :-)

Mordor Ork
Posted by: Anonym

Re: Pille - 28.10.2010, 01:01:51

Aber ob es jetzt eine "echte" Periode ist oder eine andere Blutung ist manchmal schwer selbst festzustellen.

Zitat:
Auch wenn Frauen, die die Pille nehmen, unbemerkt schwanger werden, setzt sich der menstruationsähnliche Zyklus durch das Verhütungsmittel fort. Aber auch hier gilt wieder: Die durch die Pille erzeugte Blutung wird hormonell erzeugt und ist keine natürliche Menstruation.

von www.babycenter.de

Also egal ob natürliche oder hormonell erzeugte Menstruation, wenn es so aussieht als ob kann es sicherlich für einige Zeit täuschen.


Posted by: Anonym

Re: Pille - 29.10.2010, 17:43:41

Mordor Ork, also sie wurde mit 17 schwanger, und hat ihre Tage schon seit sie 13 ist.. und genau das was du angesprochen hast, hat mir zu denken gegeben, denn normalerweise, nach 4 Jahren sollte die Menstruation regelmäßig sein. Naja, bei ihr wars aber zumGlück so, dass das Kind (bis jetzt noch keine erkennbaren) Schäden davongetragen hat, dass sie die Pille noch bis zum 5. Monat genommen hat.


Also so wie ichs seh, brauch ich mir keine Sorgen zu machen?
(Ja, ich nehm die Pille sehr gewissenhaft :D)
Posted by: Anonym

Re: Pille - 30.10.2010, 00:30:22

Antwort auf: sunychen
Also ich hab mal ne Frage.
Ich kenn ein Mädchen, das vor 3 Jahren schwanger wurde. Ich hab sie gefragt wie es passiert ist, Pille vergessen, Kondom geplatz, usw..Sie hat es erst im 5. Monat bemerkt, als sie ein Stechen unter der Brust hatte. Das komische daran ist, dass sie bis zum 5. Monat noch ihre Tage hatte. Ihre Frauenärtzin meinte, dass es daran lag, dass sie die Pille genommen hat.

Nun frage ich mich .. äh hallo? Also ich schieb ja schon ziemlich Panik jeden Monat unso :D aber wenn ich mir jetzt überleg, dass die ihre Tage gekriegt hat und trotzdem schwanger war..
Was meint ihr dazu? Ausnahmefall?


War bei meiner Freundin ähnlich. Sie hat im Januar entbunden. Hat es auch erst im 4. Monat bemerkt, weil dann plötzlich ihre Tage ausblieb, trotz Pille.
Posted by: 2ocean

Re: Pille - 10.12.2010, 03:51:02

Hey,
ich muss jetzt doch auch mal ne Frage loswerden.
Aaaalso, folgende Situation: Ich wollte meine Periode um eine Woche nach vorne verschieben, d.h. nur 14 Pillen einnehmen. Musste dann allerdings einmal noch eine Pille nachnehmen, mir fehlte also eine Pille im Blister. Daran habe ich aber dummerweise nicht mehr gedacht, als ich in die Pause gegangen bin, sondern ich habe nur abgezählt, dass 14 Pillen fehlen. De facto habe ich die Pille jetzt also nur 13 Tage eingenommen. Blöderweise ist mir das aber auch erst jetzt (nach 5 Tagen Pause) aufgefallen, als ich nachgeschaut habe, wann ich wieder mit der Einnahme beginnen muss.
Die Frage, die sich mir jetzt stellt, ist, ob ich nach 7 korrekt eingenommenen Pillen schon wieder geschützt bin, oder erst nach 14. Es trifft ja irgendwie keine der Regeln für die erste, zweite oder dritte Einnahmewoche auf mich zu. Den Fehler habe ich ja in der zweiten Einnahmewoche gemacht, aber da nimmt man ja normalerweise noch mindestens 7 weitere Pillen, bis man in die Pause geht. Das habe ich ja aber nicht getan, sondern bin quasi mit dem Einnahmefehler am 14. Tag in die Pause gegangen. Bin gerade irgendwie extrem unsicher.
Posted by: Anonym

Re: Pille - 10.12.2010, 17:15:47

Also ich glaub so wie dus gemacht hast könnte man das einfach so zählen als hättest du sie quasi abgesetzt und würdest nun neu anfangen.
Und wenn man ganz neu anfängt heißts eigentlich, dass man nach 7 Tagen geschützt ist, oder hab ich das nun voll falsch in Erinnerung?
Posted by: Leigh Whannell

Re: Pille - 16.12.2010, 08:50:23

@ 2ocean du hast also deine Pilleneinnahme um 8 Tage verkürzt.
Mein Frauenarzt sagte mir, dass man höchstens um 7 Tage verkürzen darf.
Die Wirkung der Verhütung könnte bei dir also nicht mehr gegeben sein.






Posted by: 2ocean

Re: Pille - 16.12.2010, 18:08:04

Das ist mir bewusst, Leigh Whannell. Deswegen fragte ich ja, wie viele Pillen ich definitiv einnehmen muss, um wieder geschützt zu sein. ;-)

Die Erklärung macht Sinn, Kira, war ich so noch gar nicht drauf gekommen (aber man neigt bei sich selbst ja auch dazu, schnell verunsichert zu sein). Danke!
Posted by: Anonym

Re: Pille - 25.12.2010, 11:36:28

Hallo 2Ocean.

Wie lange nimmst du jetzt schon die Pille - koennte sein das ich das vllt überlesen habe ?!
Wenn du deine Pille schon über 1 Jahr nimmst, dann tritt dennoch die Selbe Wirkung ein, wenn Du die Pille 1 oder 2 mal vergisst ..
Dazu muss ich allerdings sagen - das DIES von Körper zu Körper unterschiedlich ist!

Ich habe meine Pille z.B. immer 1,5 Monate durchgenommen, wenn ich einen Wochenwechsel wollte und es ist nicht schädlich, wenn du die Pille 2 Monate oder mal 3 komplett durch nimmst. solltest hierbei aber allerdings mit deinen Arzt reden - der kann dich da am besten beraten.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 02.01.2011, 21:36:05

Ab wann darf man denn die Pille nehmen ?
Posted by: jessi022

Re: Pille III - 03.01.2011, 23:43:44

Bei Mädchen unter 14 Jahren kann die Pille nur mit Einwilligung eines Elternteils ärztlich verordnet werden. Ab 14 Jahren ist diese Einwilligung nicht mehr zwingend, wenn der Arzt sich von der mentalen Reife der Patientin überzeugt hat, die natürlich nicht unbedingt an ein bestimmtes Alter geknüpft ist. Ab 16 Jahren bekommen Mädchen die Pille selbstverständlich auch allein.

Bis zum 20. Geburtstag werden die Kosten der Monatspille von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Moderne Pillen enthalten niedriger dosierte Hormone und sind deshalb deutlich verträglicher als früher. Die Pille kann vom Arzt zudem so ausgewählt werden, dass sie neben der verhütenden Wirkung auch Regelschmerzen oder Hautunreinheiten lindert, die Blutung schwächt oder regelmäßiger macht. Pille und Rauchen allerdings vertragen sich nach wie vor nicht.


Quelle: -klick-

» Jess.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 01.02.2011, 21:24:35

Hallo Leute,
ich brauche ganz dringend eure Hilfe.

Ich nehme seit fast drei Jahren die Valette und nun ist es mir zum ersten mal passiert: ich weiß nicht mehr, ob ich gestern die Pille genommen hab! Oman. -.-
Bevor manche von euch sagen "guck doch, ob bei "Montag" eine Pille fehlt - ne, geht nicht. Ich hab meine andere Blisterpackung für den Monat verloren und hab noch eine gefunden von Dezember, die hatte noch 4 Pillen drin, obwohl die eine Pille nur "lose" sag ich jetzt mal, drin war.

Nun weiß ich nicht, ob ich die gestern genommen hab, weil die Tage auf der Blisterpackung Mi - Sa sind.
Ich weiß, dass ich die Blisterpackung mit ins Bad genommen hab und danach schlafen bin. Ich bin grad schier am verzweifeln.^^ Ich hab noch eine Pille. Das heißt, ich könnte die rein theoretisch nehmen und dann in die Pause gehen.

Aber angenommen, ich hab gestern die Pille NICHT genommen:
- dann kann ich heut doch keine mehr nehmen?
- woher soll ich mir sicher sein, an welchem Tag ich wieder mit der Pille anfang nach der Pause
- ich hatte heut Sex (ohne Kondom), das heißt, dass ich die Pille unbedingt an den richtigen Tag wieder nehmen muss!

Hilfe.
Wäre über schnelle Antworten sehr dankbar!!
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 01.02.2011, 22:14:52

Mensch machst du wieder ein Drama. :P
Wenns eh die vorletzte war gestern.
Dann nimmst du einfach heute keinen.
Und zählst das gestern als ersten Tag der Pause.

Und wenn du sie gestern doch genommen hast, dann hattest du eben nur 6 Tage Pause statt 7.
Das macht ja gaaaaaaar nix.

Und wenn dus so machst musst du auch nicht zusätzlich verhüten.
Posted by: Rene1823

Re: Pille III - 02.02.2011, 09:09:36

also meine verlobte nimmt auch seit jahren Valette...

hab grad mal auf die Website geschaut
Valette vergessen


da stehn auch noch weitere Infos :-)

ich hoffe, das du weißt, das du die pille bis 12 Stunden danach nachnehmen kannst



Posted by: Anonym

Re: Pille III - 04.02.2011, 17:20:52

Klar weiß ich das, aber bei mir lagen schon fast 24 Stunden dazwischen. ^^

Danke, Kira!
Hab dann an dem Tag keine Pille mehr genommen.

Ich wusste gar nicht, dass ich die Pause verkürzen kann?! Und ohne zusätzlich zu verhüten danach?
Weil deswegen hab ich mir die meisten Sorgen gemacht. :D
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 04.02.2011, 18:28:15

Klar, man darf die Pause nur nicht länger machen, weil sonst der Hormonspiegel zu sehr abfällt.
Wenn man aber verkürzt, da kann ja nix mehr absinken oder so. Sondern bliebt dann noch n bissle höher als bei normaler Pause.

Verkürzen oder ganz weglassen kann man immer.
Nur nie verlängern.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 25.02.2011, 17:37:16

also, ich habe meine pille 2x vergessen - einmal am ende der zweiten woche, einmal am 2. tag der dritten woche..
ich weiß zwar, dass man, wenn man die pille in der 2. woche 1x vergisst, weiter geschützt ist, aber was mache ich denn jetzt mit der zweiten vergessenen pille?
wollte die packung jetzt abbrechen und dann dienstag mit einer neuen anfangen - bin ich dann ab dienstag wieder geschützt? (dass ich bis dienstag nicht geschützt bin, denk ich mir mal.) oder ist das nen problem, weil ich vorzeitig abgebrochen habe, wenn ich dienstag wieder anfange? bin ich dann die ersten 7 tage der nächsten packung auch ungeschützt?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 28.02.2011, 21:45:02

Huhu,

ich habe mal eine Frage - ich habe die Pille "Asumate 20", ich hab diesen Monat am ersten Tag meiner Regel (20.02) die erste Pille genommen (Ist meine erste Pillenpackung), dass ist ja jetzt schon eine Woche her und ich habe meine Periode immer noch. Ist das normal, dass durch die "Umstellung" wegen den Hormonen etc. das so verläuft oder sollte ich lieber zum Arzt gehen? Hab vorhin auch gelesen, dass es Leute gibt die dies bis zu 15 Tage hatten? Finde jedoch keine genauen Antworten darüber, nur was mit Pillenpause etc. aber so weit bin ich noch gar nicht.

Falls es hilft bzw. wichtig ist, ich nehme die Pille täglich zur gleichen Zeit, habe auch keine Einnahme vergessen oder verspätet eingenommen.
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 01.03.2011, 01:03:59

Ich hab zwar ne andere Pille, aber bei mir war's damals ähnlich. Hatte auch so mindestens 10 Tage gedauert, bis es dann endlich vorbei war. Ich denke also nicht, dass du zum Arzt müsstest.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 01.03.2011, 15:59:11

Wenn man die Pille ganz neu anfängt, kann das normal sein, dass man erstmal länger seine Tage hat.
Kann auch passieren, dass man den ganzen Zyklus durch ne leichte Blutung hat.
Das sollte sich dann aber mit der Zeit geben.

Posted by: Anonym

Re: Pille III - 11.03.2011, 23:54:04

Huhu,

hab nochmal eine Frage. Wie schon vorher erwähnt, habe ich erst mit der Pille angefangen, morgen ist meine erste Packung leer. Ich war natürlich so intelligent und habe die um 12 Uhr eingenommen, aber das krieg ich mit Schule etc. nicht immer hin - kann ich bei der neuen Packung jetzt einfach eine neue Uhrzeit nehmen, die ich dann aber auch immer einhalte? Ich meine ich bin ja noch im Anfangsstadium. Oder wirkt die dann nicht mehr oder erst wieder nach 2 Wochen oder wie ist das? :)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 12.03.2011, 12:23:25

Du machst ja 7 Tage Pause, d.h. wenn du die letzte Pille mittwochs genommen hast, schluckst du die erste Pille der neuen Packung donnerstags. Wenn du den Zeitraum der Pillenpause verkürzt, dürfte es keine Probleme geben. D.h. wenn du sie morgens nehmen möchtest, nimm sie am Donnerstagmorgen. Willst du sie in Zukunft lieber abends nehmen, nimm sie bereits Mittwochabend - das schadet deinem Körper nicht.

Prinzipiell schadet es bei Kombinationspillen (müsste deine ja auch sein, wenn ich jetzt richtig gegoogelt habe, aber lies einfach in der Packungsbeilage nach!) auch nicht wirklich, wenn man sie mal ein paar Stunden früher oder später nimmt. D.h. du könntest sie quasi auch (in deinem Rhythmus) Donnerstagmittag wieder nehmen und verschiebst täglich (oder wenn dir nicht wohl bei der Sache ist) aller 2 Tage die Einnahmezeit ein wenig nach hinten, bis du abends angekommen bist.
Das müsste auch gehen, aber schau dazu unbedingt in der Erklärung nach oder ruf beim Frauenarzt an.
Ich würde Methode 1 bevorzugen, da wär ich einfach beruhigter.
Posted by: sweet-chica24

Re: Pille III - 12.03.2011, 14:26:23

Guck doch mal in die Packungsbeilage unter "Einnahme vergessen".
Dort steht normalerweise wie lange du die Einnahme hinauszögern kannst, ohne dass die Wirkung verloren geht.
In der Regel sind das 12 Stunden die man Zeit hat nach der letzten Einnahme.
Wenn du also um 12 Uhr Mittags deine Pille nimmst kannst du sie auch ruhig noch ein paar Stunden später einnehmen.
Die gleiche Uhrzeit zur Einnahme soll ja auch eine gewisse Routine mit sich bringen, eine Zeit zu der man die Pille möglichst nicht vergessen kann. Teilweise bekommt man dann auch seine Regel in etwa um diese Uhrzeit herum (war bei mir beispielsweise so).

Aber wie gesagt - Packungsbeilage mal studieren. :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 13.03.2011, 09:44:38

In der Packungsbeilage steht, dass ich die Pille noch bis zu 12 Stunden danach einnehmen kann, wenn ich sie "vergessen" habe, dann kann ich doch theoretisch einfach direkt auf 20 Uhr umsteigen? Ich hab meine letzte Pille gestern (Samstag) genommen, kann ich die nächst dann ganz normal Sonntagabend einnehmen oder Samstagabend (so wie ich das Prinzip von farinurlaubgirl15 verstanden habe)?
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille III - 05.04.2011, 17:44:44

Hallo. :-)

Ich habe da mal eine Frage an Euch. Ich wollte mir jetzt endlich mal die Pille verschreiben lassen, da ich meine Regel so unregelmaeßig bekomme. Wollte sie zuvor nicht einnehmen, weil meine Schwester durch die Pille Nebenwirkungen erlitten hatte. Nun .. geht es aber leider nicht anders.
Meine Frage: Wie lang brauch die Pille um zu wirken? Gleich schon beim ersten Einnehmen?

Liebe Grueße.
Posted by: Otterfutter

Re: Pille III - 06.04.2011, 15:38:37

Antwort auf: Amy Lee 701
Hallo. :-)

Ich habe da mal eine Frage an Euch. Ich wollte mir jetzt endlich mal die Pille verschreiben lassen, da ich meine Regel so unregelmaeßig bekomme. Wollte sie zuvor nicht einnehmen, weil meine Schwester durch die Pille Nebenwirkungen erlitten hatte. Nun .. geht es aber leider nicht anders.
Meine Frage: Wie lang brauch die Pille um zu wirken? Gleich schon beim ersten Einnehmen?

Liebe Grueße.


Ich zitiere mal aus der Packungsbeilage meiner Pille (Belara):

Wann beginnen Sie mit der Einnahme von Belara?
Wenn Sie vorher (während des letzten Monatszyklus) keine oralen Empfängnisverhütungsmittel eingenommen haben:
Nehmen Sie Ihre erste Filmtablette Belara am 1. Tag der nächsten Monatsblutung ein. Der Empfängnisschutz beginnt mit dem ersten Tag der Einnahme und besteht auch während der 7-tägigen Pause.


Irgendwie bin ich aber der Meinung, dass mein FA damals was von einer Woche erzählt hat.. Da du sie dir ja aber eh noch verschreiben lassen musst, kannst du die Fragen alle deinem Arzt/deiner Ärztin stellen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 06.04.2011, 21:07:06

Hallo,

so weit ich das weiß, wirkt die Pille nach direkt bei der Einnahme der ersten Pille. Es kann aber auch sein das sie erst durch 7 korrekt eingenomme Pillen wirkt. Bin mir nicht so ganz sicher. Auf jeden Fall dauert es nicht lange bis diese ihre Wirkung zeigt.

Lg
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 07.04.2011, 17:14:47

Wenn du die Pille am ersten Tag deiner Regel einsetzt, wirkt sie auch ab dem ersten Tag.
Wenn du sie allerdings mitten im Zyklus einsetzt, musst du mindestens eine Woche zusätlzlich verhüten (laut WHO), meine Ärztin hat mir aber sogar dazu geraten, 2 Wochen zusätzlich zu verhüten. Daran hab ich mich dann natürlich auch gehalten, denn ich gehe lieber auf Nummer sicher. :)
Am besten du besprichst diese Fragen mit deiner Ärztin, sie kennt sich aus und kennt dein Präparat, denn es gibt zwischen den verschiedenen Pillen ja durchaus anwendungsunterschiede, ich kann zum Beispiel meine Pause verkürzen und bei der Pille einer Freundin von mir geht das nicht, manche Pillen kann man mitten im Zyklus einsetzen, andere nur am 1.-5. Tag der Regel, etc.
Die Ärztin wird dich nicht komisch angucken oder so.. :)
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille III - 09.04.2011, 10:29:31

Vielen Dank fuer eure Antworten. :-)
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 13.04.2011, 11:54:30

meine freundin will wissen:
kann man mit der pille einfach so aufhören wenn man sie nichtmehr braucht oder muss man immer die packung zu ende nehmen, also die 3 wochen, und kann dann erst aufhören?
Posted by: DB Devil

Re: Pille III - 13.04.2011, 13:33:57

Huhu.

Was heißt genau, dass sie die Pille nicht mehr braucht? Grundsätzlich kann man die Pille absetzten, wann man möchte, aber da sie den Homonhaushalt ändert kann es immer zu Komplikationen kommen.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 13.04.2011, 15:37:56

Warum schaut sie nicht in der Packungsbeilage nach?! Wenn man die Pille nimmt sollte man doch über sowas informiert sein!
Die Pille kannst du, wie mein Vorposter schon sagte, immer absetzen. Geht dann mit einer Entzugsblutung einher. Die Pille macht aber ohnehin einen künstlichen Zyklus, von daher müsste es relativ egal sein, wann genau sie sie absetzt, künstlich ist künstlich. .
Posted by: alexis aus yu-gi-oh gx

Re: Pille III - 08.05.2011, 09:29:52

Hallo :D
Ich nehme jetzt seit fast 3 jahren meine Pille musste aber aufgrund einer krankheit 1 1/2 monate pause machen.Habe vor 2 wochen ganz normal wieder angefangen sie zu nehmen (sprich hab noch 7 in meine aktuellen Packung)Habe doch seit gestern Blutungen. Nun meine frage sollte ich mir ensthafte sorgen machen D:?Oder ist das nach ner Pause normal?
Danke schon mal im Vorraus
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 08.05.2011, 17:39:46

Würde mal sagen, dass das normal ist und der Körper sich wieder neu auf die Pille einstellen muss und deswegen diese Zwischenblutungen auftreten. Aber du kannst doch auch einfach mal bei deiner Frauenärztin anrufen und dann wird dir sicher schon gesagt werden, ob du in die Praxis kommen sollst oder dass du dir keine Gedanken machen brauchst (was ich vermute).
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 08.05.2011, 18:04:03

Huhu alexis aus yu-gi-oh gx ,

eine Zwischenblutung ist völlig i.O. vor allem weil man sie einigermaßen logisch erklären kann. Sollte dies jedoch häufiger auftreten ist ein Arztbesuch unumgänglich.

LG
Laya-chan
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille III - 19.05.2011, 14:07:53

Halloechen. :-)

Ich bin es nochmal. Ich nehme nun die Cerazette. Das ist eine Minipille dich ich durchnehmen muss. Nur leider bin ich mit ihr nicht ganz so zufrieden. Ich nehme sie jetzt seit einem Monat und habe letzte Woche Zwischenblutungen bekommen, obwohl die Periode eigendlich ausbleiben sollte, ich meine wahrscheinlich ist das normal da sich die Hormone auch erst einmal umstellen muessen, aber durch die Pille sind Nebenwirkungen aufgetreten, wie ab und Kopfschmerzen, Unwohlsein und ich hab in der Zeit bestimmt 2 oder 3 kg zu genommen. Im Internet hab ich ein paar Erfahrungsberichte gelesen und diese klagten von den gleichen Sympthomen. In 2 Wochen habe ich einen Termin beim FA, da meine naechste Untersuchung ansteht, nun meine Frage. Kann ich die Pille jetzt einfach absetzen oder sollte ich sie bis zu dem besagten Termin durchnehmen? Und wenn ich sie jetzt absetzen wuerde, wuerde ich dann sofort meine Periode bekommen oder nicht, da ich ja letzte Woche 3 Tage meine Periode hatte. (schwach)

Liebe Grueße.
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 21.05.2011, 23:19:11

Du kannst die Pille jederzeit absetzen, nur bist du dann natürlich nicht mehr geschützt. Und soweit ich weiß, reagierst du dann auch mit einer Entzugsblutung (schau mal in die Packungsbeilage). Ich kenne mich jetzt mit Minipillen nicht aus, aber prinzipiell müsste es so sein.

Ich hab mal ne andere Frage: Obwohl ich ein niedrig dosiertes Präparat habe (evaluna*20) bekomme ich in der Pillenpause schlimme Kopfschmerzen. Also sowas erlebe ich wirklich erst seit ich die Pille nehme in der Intensität. Hatte vorher noch nie vergleichbar schlimme Kopfweh.
Ja, als Gegenmaßnahme werde ich jetzt erstmal die Pause etwas verkürzen. Eine Freundin hat mir außerdem empfohlen, Magnesium zu nehmen, bereits bevor ich die Pille absetze und dann die Pause hindurch.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Gibts noch andere Tipps? Hat jemand diese "Ersatzhormone" vom Arzt die man einnehmen kann mal genommen? Hat das gewirkt?
Posted by: Anonym

Re: Pille III - 16.07.2011, 10:04:29

Ich mal wieder. Ich hab jetzt im aktuellen Blister die 1. pille genommen, die 2. vergessen, aber nachgenommen (laut Packungsbeilage), 14 Pillen korrekt eingenommen (laut Packungsbeilage ist man nach 7 korrekt eingenommenen Pillen wieder geschützt), und dann die 15. Pille vergessen. Also war ich da ja in der dritten Woche. Folglich habe ich die Einnahme jetzt abgebrochen, also ne "vorzeitige Pause" sozusagen. Nur kommt meine Regel nicht. Ich hab die Pille Mittwoch Abend vergessen und werd langsam nervös. Aber ich muss doch geschützt gewesen sein? Seh ich das richtig?
Posted by: kirsche17riesa

Re: Pille III - 25.07.2011, 11:14:23

Also die Kopfschmerzen können unter anderem die Nebenwirkung deiner Pille sein. Wie lange nimmst du die denn schon? Wenn du die noch nicht solange nimmst treten solche Nebenwirkungen auf. Les mal den Beipackzettel nach.

Zu dem anderen... du hast jetzt 2x die Pille vergessen innerhalb 15 Tage.

Jetzt ist die Frage, wenn du die Pille vergessen hast, wann hast du dies gemerkt? Hast du die Pille die du vergessen hast noch eingenommen?
Man hat ca. 12 Stunden Spielraum nach dem eigentlichen Zeitpunkt die vergessene Pille nachzuholen.
Außerdem sollte man die Pille möglichst immer zur gleichen Zeit einnehmen. ;-)

Und dadurch das du deine Pille schon 2x vergessen hast, ob du sie nun nachholend eingenommen hast weiß ich ja nicht, aber dann besteht auch kein Schutz der Pille. Das einzige was dann geholfen hätte, wäre die Pille danach gewesen dafür ist es nun leider schon zuspät.

Wieso hast du eine vorzeitige Pause gemacht? Du hättest die Pille 21 Tage nehmen müssen und dann 7 Tage pause. So steht es doch auch in jedem Beipackzettel drin.
Normal müsstest du deine Regel nachdem du die Pille abgesetzt hast 3-4 Tage später bekommen.
Sollte das nicht der Fall sein, ab in die Apotheke ein Test holen. ;-)
Wenn der negativ ist, solltest du vielleicht mal ein Termin bei deinem FA machen.

Nur wenn du ständig die Pille vergisst, denke ich das du vielleicht ein anderes Verhütungsmittel nehmen solltest um auch eine ungewollte Schwangerschaft zu vermeiden.
Posted by: Moorengelchen

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 25.07.2011, 21:59:30

Huhu :-)

Zunächst einmal zu Fritz <3: Ich denke auch, wie meine VP schon gesagt haben, dass du in Zukunft auf ein (zusätzliches) Verhütungsmittel setzen solltest. Ich weiß nun nicht, wie lange du die Pille schon nimmst und inwiefern die Einnahme in deinen Tagesablauf integriert ist, aber dass man in einem Blister gleich 2 Pillen vergisst, sollte und darf einfach nicht passieren. Ich will nun nicht den Moralapostel spielen, aber das sollte wohl auch im Sinne deines Partners sein, sofern ihr nicht zusätzlich anderweitig verhütet. Wann hast du die Pille bisher eingenommen? Oft hilft es schon, die Tageszeit zu wechseln, um die Einnahme nicht zu vergessen (beispielsweise von abends auf morgens, weil der Tagesablauf zumindest bei den meisten morgens regelmäßiger ist als abends).


Antwort auf: kirsche17riesa
Wieso hast du eine vorzeitige Pause gemacht? Du hättest die Pille 21 Tage nehmen müssen und dann 7 Tage pause. So steht es doch auch in jedem Beipackzettel drin.


Wenn man in einem Blister gleich 2 mal die Einnahme vergessen hat, gibt es zumindest bei meiner Pille 2 Möglichkeiten (ich zitiere einfach mal aus dem Beipackzettel der Microgynon):
"1. Holen Sie die Einnahme so schnell wie möglich nach, auch wenn dies bedeutet, dass Sie zwei "Pillen" zur gleichen Zeit einnehmen müssen. Die folgenden "Pillen" nehmen Sie dann wieder zur gewohnten Zeit ein. Lassen Sie die einnahmefreie Pause aus und beginnen Sie direkt mit der Einnahme der "Pillen" aus der nächsten Blisterpackung. [...]
2. Sie können die Einnahme aus der aktuellen Packung auch sofort abbrechen und nach einer einnahmefreien Pause von nicht mehr als 7 Tagen (der Tag, an dem die "Pille" vergessen wurde, muss mitgezählt werden!) direkt mit der Einnahme aus der nächsten Blisterpackung beginnen. Wenn Sie mit der Einnahme aus der neuen Blisterpackung zu Ihrem gewohnten Wochentag beginnen möchten, können Sie die einnahmefreie Pause entsprechend verkürzen."

Somit hat die VP Möglichkeit 2 gewählt, was wohl auch in Ordnung ist.


Zitat:

Welche Pille nehmt ihr?
Wie ist der Preis? (für 3 Monate)
Welche Nebenwirkungen treten bei euch eventuell auf bzw. wie ist die Verträglichkeit?


Ich hatte vor einiger Zeit als erste Pille die Leios, die ich leider überhaupt nicht vertragen habe (Gewichtszunahme, Übelkeit ...). Zum Preis kann ich leider nichts sagen, da ich damals noch U18 war und nichts zahlen musste.

Danach habe ich meine jetzige Pille, die Microgynon, verschrieben bekommen. Zum Preis kann ich bisher leider immernoch nichts sagen, da sie bis 20 zuzahlungsfrei ist :-D Von meiner Ärztin weiß ich jedoch, dass sie eine der günstigsten Pillen ist - dürfte also bei ~ 20 Euro für 3 Monate liegen; plus Praxis- und Rezeptgebühr.
Ich habe immer mal wieder kleinere "Wehwehchen", die in Verbindung mit der Pille stehen könnten (Kopfschmerzen, Übelkeit ...), jedoch auch so vorkommen. Gehäuft haben sie sich jedenfalls nach Beginn der Einnahme von Microgynon nicht, weshalb ichs nicht auf die Pille schieben würde.
Nachdem ich erst letztens von den Unverträglichkeiten bei den Pillen der 3. Generation gehört habe, bin ich doch ganz froh, dass es mein Präparat schon länger gibt und es Langzeitstudien zur Wirksamkeit und zu Nebenwirkungen gibt. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dieser Pille.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 01.08.2011, 11:21:54

Halloechen ihr Lieben,
ich bin es nochmal. :-)

Ich hatte ja die Cerazette genommen, war damit aber nicht zufrieden, weil die Abbruchsblutung ja irgendwann ausbleibt. Nun habe ich zu Asumate 20 gewechselt. Habe nun eine Frage. Ich habe die erste Packung am Donnerstag aufgebraucht und in der Packungsbeilage steht, ich wuerde die Abbruchsblutung am 2 - 3 Tag bekommen, jedoch ist heut schon Montag und ich habe sie immernoch nicht. Kann es wohl an der Hormonumstellung liegen, da ich ja vorher eine Minipille benutzt habe? Trotz Pille, habe ich immer mit Kondom verhuetet. Habe mich im Inet mal in Foren belesen, wo stand das es an der Hormonumstellung laege und das manche die erst nach sogar 5 - 6 Tagen Pillenpause bekommen. Hat jemand damit Erfahrungen?

Liebe Grueße
Mira ;-)
Posted by: Anonym

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 03.08.2011, 22:37:22

Zur Not frag deine Frauenärztin, aber generell ist es eine Nebenwirkung der Pille dass die Regel sehr schwach ausfallen oder auch ganz ausbleiben kann. Wenn du mit Pille UND Kondom verhütet hast ist es jedenfalls seeeehr unwahrscheinlich, dass du schwanger bist. Also würde ich die Sache ruhig abwarten und wenn du nervös wirst die FA fragen.
Posted by: Moorengelchen

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 04.08.2011, 16:43:54

Antwort auf: Amy Lee 701


[...] in der Packungsbeilage steht, ich wuerde die Abbruchsblutung am 2 - 3 Tag bekommen, jedoch ist heut schon Montag und ich habe sie immernoch nicht.


Ach, gerade diesbezüglich steht vieles in den Beipackzetteln der Pille ...
Jede Frau ist anders, und so reagiert eben auch jede anders auf die Zugabe bzw. das "Absetzen" der Hormone in der Pillenpause. Auf vielen in meinem Bekanntenkreis, inklusive mir, trifft das auch nicht zu, obwohl wir unser Präparat schon länger nehmen. Ich würde mich deshalb einfach nicht verrückt machen ;-)


Antwort auf: Amy Lee 701
Kann es wohl an der Hormonumstellung liegen, da ich ja vorher eine Minipille benutzt habe?


Ich würde eindeutig ja sagen. Gerade wenn man anfängt, die Pille zu nehmen bzw. umsteigt, kann es ja zu Unregelmäßigkeiten kommen. Abwarten und weiter beobachten, wenn es weiter so bleibt und es dich stört, sprich mit deinem FA drüber.


LG :-)
Posted by: Amy Lee 701

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 05.08.2011, 12:15:02

Danke Leute. :-)
Ich merke mal wieder ich habe mir umsonst Sorgen gemacht. Habe meine Periode am 5 Tag bekommen. Alles gut.
Posted by: Moorengelchen

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 05.08.2011, 17:56:21

Na siehst du :-) Beobachte es mal weiter, denn wenn du deine Tage dann immer erst am 5. Tag bekommst und an Tag 8 schon mit dem nächsten Blister anfängst, ist das bestimmt auf Dauer auch nicht so toll :-|
Posted by: Anonym

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 05.08.2011, 20:17:01

Antwort auf: Moorengelchen
Na siehst du :-) Beobachte es mal weiter, denn wenn du deine Tage dann immer erst am 5. Tag bekommst und an Tag 8 schon mit dem nächsten Blister anfängst, ist das bestimmt auf Dauer auch nicht so toll :-|

Und warum nicht?
Das ist doch vollkommen egal?!
Ich hab meine Tage auch immer erst 5 oder 6 Tage nach der letzten Pille bekommen.
Und das über Jahre und ich hatte dadurch keinerlei Nachteile.
Das schränkt weder die Verhütung ein noch sonstwas.
Die Zeit in der man keine Tage hat ist auch genauso lang.
Posted by: Moorengelchen

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 07.08.2011, 20:28:45

Hm, ich meine, mich an eine Äußerung erinnern zu können, dass das nicht allzu toll sein soll (warum ich immer - ich weiß es nicht). Falls es also doch nur ein Märchen gewesen sein sollte (wovon ich mal ausgehe, wenn du hier schreibst, dass das bei dir über Jahre gut ging ;-) ), hat sich das wahrscheinlich hartnäckig bei mir aufrecht erhalten, weil bei mir die Tage immer mit der Einnahme der 1. Pille aus dem neuen Blister zuende gingen. Habs dann wohl so in Verbindung gebracht - neues Blister = Tage zu Ende. Ist dann wohl nicht so. Ich zieh meinen letzten Post dann zurück :-D

Lg
Posted by: Amy Lee 701

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 07.08.2011, 22:33:40

Man soll den Blister einfach weiter nehmen, auch wenn man seine Periode immer noch hat. Damit man seine Periode immer am selben Wochentag bekommt und damit eine gewisse Routine in den Hormonhaushalt kommt, der sowieso schon total durcheinander ist, wegen der neuen Pille.
Posted by: Moorengelchen

Re: Welche Pille nehmt ihr, wie ist der Preis? - 08.08.2011, 14:37:25

Ja, natürlich. Das habe ich auch nie angezweifelt ;-) Ich kannte es eben nur so, dass die Periode fast komplett weg war, wenn ich mit dem neuen Blister angefangen hab, und das geht eben auch vielen anderen so.
Posted by: Anonym

Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 05.09.2011, 05:41:51

Halloo,
ehm ich moechte gerne einen Termin bei einem Frauenarzt in meiner Nähe machen wegen der Anti-baby Pille.
Allerdings ohne Eltern.
Jetzt meine Fragen:
Ist es besser telefonisch einen Termin zu vereinbaren fuer die Untersuchungen und so oder besser direkt hingehen und dort einen termin machen?
Allerdings moechte ich auf Nummer sicher gehen und wissen ob ich die Pille (bin fast 16) wirklich nicht bezahlen muss solange ich keine 18 bin . ?!

Also das alles was ich dazu brauche ist doch nur der Termin und meine Krankenkarte, oder ? :-D

Lg
Linda ;-)
Posted by: Pepsy

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 05.09.2011, 08:45:07

Ich glaub ein 'besser' gibts da nicht wirklich. Der Praxis dürfte es eigentlich ziemlich egal sein, ob du den Termin telefonisch oder persönlich machst. Die Frage ist, ob du dir die Praxis eventuell vorher einmal ansehen möchtest und schauen willst, ob du dich dort wohl fühlst.
Solltest du ohne deine Eltern, aber dennoch nicht allein gehen wollen, so könntest du auch eine Freundin mitnehmen, da dürfte der Arzt eigentlich kein Problem mit haben.

Soweit ich jetzt grad nichts vergesse, benötigst du nur deine Krankenkarte. Du könntest aber bei der Terminabsprache auch einfach nachfragen, ob du außer der Karte noch etwas mitbringen musst. Ich würde deine Fragen generell einfach mit den Arzthelferinnen absprechen. Die sind da meistens sehr hilfsbereit, vor allem, wenn jemand noch wenig 'Frauenarzterfahrung' hat.

Posted by: Moorengelchen

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 05.09.2011, 11:09:11

Antwort auf: jellin95

Allerdings moechte ich auf Nummer sicher gehen und wissen ob ich die Pille (bin fast 16) wirklich nicht bezahlen muss solange ich keine 18 bin . ?!


Hey,

noch dazu: du musst die Pille selbst definitiv nicht zahlen, solange du unter 20 Jahren alt bist. Da gibt es 3 Staffelungen:
< 18 Jahre: Du brauchst gar nichts zu zahlen. Einfach zum Arzt, Rezept holen und in der Apotheke einlösen.
18 - 20 Jahre: Du zahlst die Praxisgebühr (10 Euro pro Quartal) plus die Rezepgebühr (5 Euro pro Rezept - ist bei der Pille pro Quartal aber eh nur eins), jedoch noch immer nicht die Pille an sich.
> 20 Jahre: Jetzt wirds "teuer": Ab nun musst du alles zahlen (Gebühren + Medikament). Beläuft sich bei mir alles in allem auf ca. 50 Euro pro Quartal ...
Posted by: Anonym

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 05.09.2011, 17:03:47

Hey, ich danke euch beiden : )
Posted by: 2ocean

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 05.09.2011, 17:53:14

Was hast du denn für eine teure Pille, Moorengelchen? Ich zahle um die 50€ für 6 Monate. Meine Pile kostet 38€ für 6 Blister + einmal 5€ Rezeptgebühr + 10€ Praxisgebühr. Man muss dann ja nur noch jedes zweite Quartal hin.

Aber zu der eigentlichen Frage: Nein, außer einem Termin und der Krankenkassenkarte brauchst du nichts. Alles oben von meinen Vorposterinnen genannte gilt allerdings nur, wenn du gesetzlich versichert bist.
Posted by: Anonym

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 06.09.2011, 07:34:39

Was hast du denn fuer eine Pille?@2ocean

Posted by: sweet-chica24

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 06.09.2011, 12:37:21

Also ich werde bald 20 und muss ja dann auch selber zahlen.
Ich werde deswegen auch ein Rezept für ein halbes Jahr nehmen, weil es günstiger ist. Für ein halbes Jahr kostet die 52 oder 53 Euro (Maxim). Für das Vierteljahr würde sie 30€ kosten.
Es heißt zwar, dass ist die günstigere Variante zur Valette, aber soweit ich das nachgeguckt hab, ist das auch nur ein paar Euro Unterschied gewesen. Dennoch teuer.
Aber ich hab das schon mit meinem Freund abgeklärt, dass er die Hälfte der Kosten mit trägt. Dann ist das doch nicht so viel Geld, das auf einen Schlag wegkommt.
Posted by: 2ocean

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 06.09.2011, 17:28:39

Nehme die Lamuna 20. Habe gerade mal ein bisschen gegoogled und es kosten ja wirklich viele Pillen über 60€ für 6 Monate. Mir war gar nicht bewusst, dass meine so viel billiger ist als der Durchschnitt. Naja, gut für mich. :-)
Warum man es aber noch unnötig teuer machen sollte, indem man (auf Dauer) immer nur 3-Monats-Rezepte nimmt, ist mir dennoch nicht wirklich klar.
Posted by: Anonym

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 06.09.2011, 21:52:05

Sagt der Preis denn dann was ueber die Pille was aus - wie gut o. schlecht die ist? Oder ist das egal?
Posted by: Moorengelchen

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 06.09.2011, 21:54:49

Hey,

ich nehme die Microgynon und habe zur Zeit noch 3-Monats-Rezepte, da ich noch nicht 20 bin. Zahle dementsprechend also eh nur Gebühren ;-) . Mir wurde gesagt, dass das dann preislich so auf mich zukommen wird. Da ich mit dieser Pille aber sehr gut klarkomme, werde ich wohl oder übel dabei bleiben - allerdings dann auch Halbjahres-Rezepte holen, ist billiger.
Posted by: Pepsy

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 06.09.2011, 22:04:59

Ob der Preis was ausmacht weiß ich nicht, aber ich hab bis vor zwei Jahren auch die Lamuna 20 genommen und hatte nie Probleme damit. Deshalb hab ich auch nie eine andere probiert.
Posted by: Anonym

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 06.09.2011, 22:42:18

Meine kostet auch nur ca 38€ für 6 Monate.. + 10 € Praxisgebühr halt.
5€ Rezeptgebühr entfällt da, weil es ein Privatrezept ist - wird ja eh nich mehr mit der KK verrechnet dann.

Der Preis sagt eig gar nix darüber aus (meine ich :D), ich nehme die Asumate und die ist das gleich wie die "leona" von Hexal, nur eben nochmal in günstiger.

Man muss aber natürlich gucken, wie man seine Pille verträgt.. da gibts echt riesige Unterschiede und da wäre mir der Preis dann auch egal.
Posted by: Milkahase84

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 06.09.2011, 22:44:43

Antwort auf: Goth-Engel-666
Sagt der Preis denn dann was ueber die Pille was aus - wie gut o. schlecht die ist? Oder ist das egal?


Es kommt drauf an was der eigene Hormonhaushalt sagt und danach wird dann normalerweise die Pille angepasst. Die haben ja meist unterschiedliche Hormongaben und man kann nicht einfach sagen das man die billigste haben will, wenn sie nicht dem Körper angepasst ist.

Ich musste als Teenie ständig wechseln, weil mein eigener Hormonhaushalt sich nicht entscheiden konnte. Naja, seit 6 Jahren bin ich GsD davon los :-D
Posted by: sweet-chica24

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 00:07:19

Antwort auf: Goth-Engel-666
Sagt der Preis denn dann was ueber die Pille was aus - wie gut o. schlecht die ist? Oder ist das egal?

Der Preis dürfte eigentlich nichts über die Qualität aussagen.
Meine Maxim ist z.B. ein Generikum der Valette, meine Frauenärztin erklärte mir mal, sobald die Patente der Herstellerfirmen ablaufen die Originale wirkstoffgleich kopiert werden können. Günstiger kann es also dadurch werden, weil dort dann andere Hilfstoffe und eine andere Herstellungsmethode verwendet wird. So entstehen dann wohl auch irgendwann unterschiedliche Preise.
Beim Stöbern im Internet hab ich nun auch Halbjahrespreise von 27€ bis weit über 70€ gefunden... auch da hat mir meine Frauenärztin gesagt, man könnte sich da dann auch in der Apotheke erkundigen, welche Pillen die gleichen Wirkstoffe enthalten, aber günstiger sind. Bevor ich allerdings eine andere (günstigere) Pille nehme, würde ich lieber nochmal beim FA abchecken lassen, ob die wirklich okay ist - damit dann auch in Zukunft die Rezepte gleich darauf ausgestellt werden.
Posted by: Anonym

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 08:14:10

Okay, danke euch.
Nehme naemlich die Yasmin und alle drei Monate zahle ich + Praxisgebuehren insgesamt so ca. 50 Euro.
Posted by: Anonym

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 08:16:05

Ich gehör auch zu den billig Pillen Käuferinnen.
Mit meiner Bellahexal bin ich überglücklich xD
Kostet mich im halben Jahr ungefähr 40 Euro + Praxisgebühr
Posted by: Pepsy

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 08:23:23

Ich hab mich übrigens beim Hausarzt erkundigt, was ansonsten an Verhütungsmethoden Sinn macht und mir dann vor zwei Jahren eine Hormonspirale von Mirena setzen lassen, die für mich zwei Vorteile hatte: Ich konnte sie nicht mehr vergessen und man bekommt eine schwächere Regelblutung. Da ich im Laufe der Zeit immer stärker mit Krämpfen während meiner Periode zu kämpfen hatte, kam mir das doch sehr gelegen.
Das Schöne daran ist außerdem, dass die Hormone nur lokal verteilt werden, man also nicht mehr den kompletten Blutkreislauf mit Hormonen durchsetzt. Außerdem hat man nach wie vor einen normalen Eisprung und kann direkt nach Entfernung problemlos schwanger werden.
Ich hab die jetzt seit zwei Jahren und komm super damit klar.
Posted by: Anonym

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 09:00:10

Aber ist das denn genau so sicher wie die Pille?
Posted by: Pepsy

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 09:45:51

Also die Hormonspirale hat einen Pearl Index von 0.16 und die Pille einen von 0,1-0,9, also dürfte das sogar sicherer sein. Zumal 'menschliche Fehler' ja noch rausfallen.. Die wirkt auch, wenn ich eine Magen-Darm-Grippe (und damit einhergehende Nebeneffekte) hatte.
Auf Dauer gesehen ist die Hormonspirale auch günstiger. Die hält 5 Jahre und ist nach 3 Jahren (im Vergleich zu meiner Pille damals -> Lamuna 20) abbezahlt. Außerdem spart man sich Hygiene-Artikel. Ich hab nach der Einsetzung nur zwei- oder dreimal meine Tage gehabt, ansonsten zwischendurch eventuell mal Schmierblutungen, die jedoch nie lange angedauert haben und wo es mit einer Slipeinlage getan war. Ich hab mir also seitdem keine Tampons mehr kaufen müssen. Das Problem ist halt, dass man das auf einen Schlag bezahlen muss.
Naja, und das Einsetzen schmerzt halt. Das ist nur ein kurzer Moment, aber 'Aua!'. Ich würd sie mir trotzdem wieder einsetzen lassen. Allein schon, wenn ich mir überlege, wie viele periodenbedingte Krämpfe ich mir dadurch gespart hab...
Ansonsten hör ich häufig den Einwand, man müsse doch bereits ein Kind geboren haben, damit die Einsetzung einer Spirale funktioniert. Ich weiß nicht, ob das früher bei der Kupferspirale so war, aber bei der Hormonspirale stimmt es definitiv nicht.

*Klick* Die Seite von Mirena find ich eigentlich auch recht informativ.
Posted by: Anonym

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 09:52:58

Ich danke dir.
Denn ich habe schon oefters ueber den Wechsel einer neuen Pille o. einer neuen Verhuetungsmethode nachgedacht. Traute mich jedoch nicht wirklich.
Werde mich noch bei meinem FA informieren und mir die Seite genauer anschauen :).
Posted by: sweet-chica24

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 11:21:04

Darf ich fragen, was dich die Spirale gekostet hat, Pepsy?
Ich hab da auch schon immer mal wieder drüber nachgedacht, weil ich seit fast 2 Jahren wieder regelmäßig Krämpfe bekomme. Inzwischen mache ich zwar einen Langzyklus und nehme dann Schmerztabletten, wenn ich in der Pillenpause bin, aber auf Dauer kann das ja auch nicht die Lösung sein. Bisher hab ich nur gelesen, in meinem Alter würde die Spirale noch nicht empfohlen, aber du bist ja auch nicht so viel älter als ich.
Werde mir später dann auch mal die verlinkte Seite angucken, wenn mehr Zeit ist. :-)
Posted by: Pepsy

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 11:50:19

Also mein Frauenarzt (der jetzt leider in Rente ist, ich trauer ihm nach!) ist da immer sehr unkompliziert gewesen. Ich hab schon von ein paar Leuten gehört, dass ihnen gesagt worden wäre, dass sie zu jung wären oder eben diese Sache mit dem 'vorher Kind kriegen' und sowas.. Keine Ahnung. Es muss auf jeden Fall ausgemessen werden, ob deine Gebärmutter groß genug ist. Vielleicht deswegen, aber das ist ja nicht zwingend vom Alter abhängig.
Hormonell ist es wie gesagt eher ein Vorteil, deswegen dürfte das auch kein Argument sein.

Ich habs nicht so mit Zahlen, deswegen weiß ich grad nicht mehr genau, wie viel das gekostet hat. Die Rechnung hab ich leider nicht mehr. Das müsste irgendwas um 300€ gewesen sein. Aber da kann man sich ja auch beim Arzt nochmal beraten lassen.
Posted by: Moorengelchen

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 13:26:48

Hey,

also dass man sich in unserem Alter schon eine Spirale einsetzen lassen kann (und sollte), wäre mir total neu. Jedenfalls erwähnte meine FA im Gespräch über diverse Methoden nie, dass das für mich geeignet wäre. Ich hab bisher immer nur von älteren Bekannten gehört, die das haben machen lassen - übrigens mit genau der gleichen Begeisterung von deren Wirkung. Für mich persönlich wäre das glaub ich ohnehin nichts; hab dann doch ganz gern die "Bestätigung", dass "nix passiert" ist (auch wenn die Entzugsblutung natürlich ebenso "künstlich" erzeugt ist).
Posted by: sweet-chica24

Re: Einen Termin wegen der Anti-baby pille machen? - 07.09.2011, 21:03:48

300€ wäre sogar noch ein angemessener Preis.
Ich hab auch schon von 3-Monats-Spritzen gehört, dass sie in unserem Alter nicht empfohlen sind, kenne dennoch einige die sie schon mit 17, 18 Jahren bekommen haben.
Ich informiere mich da aber auch lieber doppelt und dreifach, bevor ich was anderes 'ausprobiere' - grade bei der Spirale sollte sicher gestellt sein, dass nach der Entfernung eine Schwangerschaft nicht ausgeschlossen ist. Deswegen denke ich da auch so drüber nach... ich weiß, ich will jetzt und definitiv die ganzen nächsten Jahre absolut kein Kind, aber was ist, wenn ich sie später möchte und es aufgrund schlechter Aufklärung doch nicht möglich ist? Das wär schlimm.
Dann lieber doch noch eine Weile mit Krämpfen und Schmerztabletten quälen, als zwar noch sicherer zu verhüten und ein paar Klagen weniger, aber dann vielleicht die Chance auf Kinder zu verpassen. :-|
Posted by: Joey1225

Pille vergessen in Woche 3. - 13.09.2011, 11:06:08

Hallo.

Ich nehme die Pille seit ca 5 Jahren und habe jetzt in der 3. Woche einmal die Pille vergessen (die 15. Pille).
Also gestern. Am Montag. Und ich hatte am Samstag Geschlechtsverkehr, ohne Kondom. Ich habe jetzt heute (Dienstag) gleich 2 Pillen auf einmal eingenommen. Ich habe davor auch immer pünktlich eingenommen, nur eben gestern vergessen.
In der Verpackung steht, dass es in der 3. Woche kritisch ist und ich 2 Möglichkeiten habe

1. entweder sofort die 7 Tage Pause machen
2. die 2. Packung danach direkt ohne Pause einnehmen.

ich habe ja die 2. gewählt.
Ist das richtig so? Also ich nehme die dann einfahc weiter und mache dann nach der 2. Packung 7 Tage Pause und nehme dann die 3.? Ist das so richtig? Und dann einfahc normal weiter?

Muss ich jetzt noch zusätzlich verhüten? Wenn ja wie lange?
Und könnte ich schwanger sein, auch wenn ich jetzt alles so durchführe wie es da steht?

Vielen lieben Dank.
Posted by: Anonym

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 26.09.2011, 13:50:16

Hallo Leute,

ich nehme von Anfang an die Pille Yasmin. Mit 17 1/2 Jahren habe ich sie zum ersten Mal genommen, dann hatte ich eine Pause von ca. 1 1/2 - 2 Jahren und letztes Jahr habe ich sie wieder angefangen zu nehmen. Habe damals schon im Internet gelesen, dass viele durch die Pille weniger Lust auf Sex hatten und Depressionen bekommen haben.

Nun habe ich mich erneut im Internet gesucht und habe diese Seite gefunden: http://www.sanego.de/Depressionen-bei-Yasmin

Ist das bei jeder Pille so? Oder muss man das jetzt individuell betrachten? Und wenn ja, gibt es gute Alternativen zur Pille (die auch wirklich Schutz bieten und keine starken Nebenwirkungen haben, mit stark meine ich, dass man evtl. depressiv werden kann, man extrem zunimmt, Haarausfall bekommt etc.)?

Posted by: sweet-chica24

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 26.09.2011, 14:12:46

Ich denke, das muss man individuell betrachten. Ich nehme die Maxim (hieß früher Valette) seit ich 15 bin, also schon seit 5 Jahren und hab in dieser Hinsicht schon mal absolut keine Probleme. Zu Beginn hatte ich irgendwie ständig wahnsinnig viel Hunger, aber besonders zugenommen habe ich durch das mehr-essen eigentlich nicht (kommt vermutlich auch auf die Person selber an). Das hat aber ziemlich früh nachgelassen.
Von Lustlosigkeit kann ich auch nicht sprechen, Haarausfall etc. auch nicht.

Ich weiß, dass man den Hormonspiegel messen lassen kann, vielleicht wäre das mal eine Frage bei deinem Frauenarzt wert, um entsprechend eine passende Pille für dich zu suchen, wenn es an einem unausgeglichenen Hormonspiegel liegen sollte.
Ansonsten hab ich da noch ein paar Erfahrungsberichte gefunden, die auch mit der Pille zusammenhängen.

Edit: Nun hab ich auch noch was für meine Valette gefunden: http://www.sanego.de/Depressionen-bei-Valette

Posted by: Anonym

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 26.09.2011, 14:32:23

Sprich, mein Hormonspiegel koennte sich in den letzten sechs Jahren veraendert haben?
Veraendert sich der Hormonspiegel laufend, schnell?

Und manchmal habe ich das auch, dass ich zwar Sex will, aber mich zu 'faul' dafuer fuehle. Kann das schwer in Worte fassen. Das liegt aber definitiv nicht daran, dass ich den Partner nicht mehr will. Das weiß ich.
Posted by: sweet-chica24

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 26.09.2011, 14:43:23

Hab über den Hormonspiegel noch eine interessante Seite gefunden: klick
Es wird zwar betont, dass solche Tests häufiger wegen den Wechseljahren durchgeführt werden, aber diese Passage
Zitat:
Ein (breiter gefächerter) Hormontest ist dann angebracht, wenn es Symptome, Erscheinungen oder Beschwerden gibt, die auf einem Ungleichgewicht bestimmter Hormone basieren wie bei unerfülltem Schwangerschaftswunsch, oder bei Beschwerden durch Östrogenüberschuss oder starkem Östrogenmangel.
halte ich für ausschlaggebend, dass man ihn auch so machen sollte.
Denn wenn man nachschlägt, welche Symptome auftreten können, kommen wir nämlich genau da hin: Haarausfall, Depressionen...

Hab ganz vergessen auf die Alternativen zur Pille einzugehen. In dem verlinkten Beitrag mit den Erfahrungsberichten stand etwas über den Nuvaring (Verhütungsring). Auf dieser Seite hab ich noch etwas gefunden, um verschiedenste Verhütungsmethoden zu vergleichen.
Posted by: Anonym

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 26.09.2011, 14:50:40

Ich danke dir!
Werde ich mir mal genauer anschauen und dann ueberlegen mal so einen Htest zu machen.
Habe gerade gelesen, dass so ein Speicheltest genauere Ergebnisse liefert, man so einen Test aber mehrmals machen sollte.



Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 16.10.2011, 18:07:07

Hey, ich habe da mal so eine Frage.
Bin jetzt in der dritten Pillenwoche und habe gestern gebrochen. (nicht viel)
Ich habe die Pille gegen 20 Uhr eingenommen und ca. um halb 2 nachts gebrochen.
Im Beipackzettel steht, das, wenn man 3-4 Stunden nach der Einnahme bricht, der Schutz vielleicht nicht mehr vorhanden ist, das war ja nun nicht so. Ich habe aber trotzallem, eine Pille aus einem anderen Blister den naechsten Tag (heute) gegen 14 Uhr genommen. Geschlechtsverkehr hatte ich am Freitag, er ist jedoch nicht in mir gekommen. Muss ich mir nun Sorgen machen? Sollte ich heute Abend einfach meine Pille weiter nehmen oder eine fruehzeitige Pause einlegen??
Meine Schwester meinte, da koenne nichts passieren und ich soll heute keine Pille mehr nehmen.
Posted by: Anonym

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 17.10.2011, 21:15:36

Mensch Mädels..
Macht doch nicht alles immer komplizierter als es ist.
Es heißt es kann was passieren wenn man innerhalb von 4 Stunden Durchfall hat oder erbricht.
Dann ist das auch so.
Die 14 Uhr Pille hätte, wenn du innerhalb der 4 Stunden gebrochen hättest, so oder so nichts gebracht, denn da wären die 12 Stunden seit 20 Uhr schon rumgewesen.
Rein theoretisch musst du keine Pille mehr nehmen.
Aber dann die nächsten Tage drauf achten, dass da nicht mehr als 12 Stunden dazwischen liegen, jetzt musst du nämlich von 14 Uhr ausgehen.
Eine Pause musst du nicht machen.
Posted by: Moorengelchen

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 17.10.2011, 21:24:41

Hey,

mach dir da mal keine Sorgen, da sollte deine Schwester Recht haben. Du hast ja schon vorsichtshalber eine Pille nachgenommen, da kann dann sogesehen nichts mehr passieren. Das hätte es eigentlich schon sowieso nicht, weil die Zeitspanne von 3-4 Stunden ja auch bereits überschritten war. Du bist also definitiv mit der Methode auf Nummer sicher gegangen.
Btw heißt "er ist aber nicht in mir gekommen" nichts - Stichwort "Lusttropfen" ;-)
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 18.10.2011, 21:35:11

Man macht sich eben immer Sorgen, aber ich nehme die Pille trotzallem immer um 21 Uhr. Mein Freund ist eh nicht da und wenn dann wuerden wir eh zusaetzlich mit Kondom verhueten, außerdem hab ich am Freitag Pillenpause. :)
Posted by: Anonym

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 19.10.2011, 14:58:34

Klar 21 Uhr ist ja ok. Ging nur drum wenn du sie dann vergisst, dass du bei den 12 Stunden nicht von 21 Uhr sondern von 14 ausgehst. :D

Posted by: Moorengelchen

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 19.10.2011, 16:32:45

Ja, ich kenne das, und es ist ja nicht so, als ob ich mir da keine Gedanken machen würde :-D Aber trotzdem ist es an sich wirklich unberechtigt. Die Pille ist, richtig angewendet, idiotensicher.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 19.10.2011, 16:42:12

Wir reden aneinander vorbei. Ich habe Abends keine Pille mehr genommen, weil meine Schwester meinte es waere unnoetig. (kennt sich da aus) Habe nur die um 14 Uhr genommen und den naechsten Tag wieder um 21 Uhr. Ich weiß ich haette die um 14 Uhr weg lassen sollen. Aber wie gesagt, hab ab Freitag eh Pillenpause.
Posted by: Anonym

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 20.10.2011, 12:04:44

Antwort auf: Amy Lee 701
Wir reden aneinander vorbei. Ich habe Abends keine Pille mehr genommen, weil meine Schwester meinte es waere unnoetig. (kennt sich da aus) Habe nur die um 14 Uhr genommen und den naechsten Tag wieder um 21 Uhr. Ich weiß ich haette die um 14 Uhr weg lassen sollen. Aber wie gesagt, hab ab Freitag eh Pillenpause.

Ich hab durchaus verstanden was ich meine und beziehe mich auch darauf.
Und wenn einem schonmal was passiert, dann ja meist richtig.
Also hätte es durchaus passieren können, dass du am Tag nach der 14 Uhr Pille abends vergisst sie zu nehmen.
Und dann hättest du eben nicht noch nen Tag später bis 9 morgens Zeit gehabt.

Mehr wollte ich nicht sagen. ^^
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille vergessen in Woche 3. - 21.10.2011, 17:19:52

Gut, dann habe ich mich verlesen. :-)
Posted by: Dein Gesprächsthema Nr 1

Pille - Erfahrungen - Cerazette - 21.12.2011, 10:16:51

Guuuten Tag erstmal.

Ich hab seit gestern die Östrogenfreie Pille "Cerazette".
Nun hab ich eine Frage Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht?
& weis einer ob es eine andere Östrogenfreie pille gibt??


Liebe Grüße Jessi %-)
Posted by: Anonym

Re: Pille - Erfahrungen - Cerazette - 22.12.2011, 12:23:34

Ich hatte die Cerazette auch schon.
Am Anfang hat alles wunderbar geklappt.
Aber nach kA 3-4 Monaten hab ich dann dauerthafte Blutungen bekommen.
Und musste sie somit wieder absetzen.

Aber bei der Pille kann man sich auf Erfahrungswerte echt nicht verlassen, weil eben für jeden ne andere Pille die richtige ist.
Posted by: Anonym

Re: Pille - Erfahrungen - Cerazette - 22.12.2011, 17:08:10

Die nehm ich seit Jahren, habe nur positive Erfahrungen.

Es ist eine sogenannte Minipille, und jede Minipille ist östrogenfrei.

Der besondere Vorteil bei der Cerazette ist, dass man zeitlich nicht so festgelegt ist wie bei anderen Minipillen. Minipillen, die soll man nämlich normalerweise immer zu einem festen Zeitpunkt nehmen, plus-minus 2 oder 3 Stunden etwa. Die Cerazette kann man wie eine "normale" Pille nehmen, da sind 6 oder 8 (bis zu 12) Stunden Verzögerung kein Problem.

Normale Minipille:
Wenn einem morgens also mal übel ist bzw. man Durchfall hat, wenn man nicht sicher ist oder es ... ähm ... "wieder raus kam", muss man später noch eine nehmen, dann muss man wieder rumrechnen am Ende, es verschiebt sich alles und so weiter.

Cerazette:
Man nimmt sie einfach bis zu 12 Stunden später als üblich.

Dazu ist die Cerazette beim Pearl-Index (Versagerquote) fast genausogut wie eine normale Pille, die meisten anderen Minipillen liegen da schlechter.

Die Cerazette vereinigt also die Vorteile der Minipille mit den Vorteilen einer normalen Pille.

Wie immer gilt natürlich: Paar Monate ausprobieren, ob es die passende ist, wegen Nebenwirkungen, Zwischenblutungen und so weiter. Wenn da nix ist, kann ich die nur weiterempfehlen, wenn doch was ist, nochmal Doc fragen, was besser sein könnte.

Ich habe dir vor ewigen Zeiten, eigentlich wegen Mentruationsprobblemen und -schmerzen bekomen, und bin dann auch zur Verhütung dabei geblieben.
Posted by: Dein Gesprächsthema Nr 1

Re: Pille - Erfahrungen - Cerazette - 25.12.2011, 12:37:12

Bin ich ja mal gespannt wie ich sie vertrage :)

Also gilt hier doch Probieren geht über Studieren
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille - Erfahrungen - Cerazette - 27.12.2011, 16:23:39

Meine erste Pille war auch die Cerazette, aber um ehrlich zu sein, fand ich es laestig sie wirklich immer einzunehmen und nicht einmal Pause zu haben. Manchmal war ich mir einfach unsicher, da die Periode ja auch ausbleibt. Außerdem war mir andauernd schlecht bz. mir war unwohl. Ich bin richtig froh, dass ich meine Pille wechseln konnte. Nun nehme ich die Asumate 20. (LEIOS) Bin sehr zufrieden mit ihr. Keine Nebenwirkungen. Alles super. :-)
Posted by: Moorengelchen

Re: Pille - Erfahrungen - Cerazette - 08.01.2012, 19:51:07

Die Leios habe ich persönlich überhaupt gar nicht vertragen (Übelkeit, Zwischenblutungen etc. pp.). Also ein weiteres Beispiel dafür, dass die Pille nicht bei jedem gleich wirkt ;-)
Posted by: Anonym

Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 09.01.2012, 11:58:30

Hey,

ich weiß, dass es in den vielen Seiten Pille-Thread schon ein paar Mal erwähnt wird, aber aktualisierte Zahlen wären gut:
Wie viel zahlt ihr denn so für eure Pille (sagen wir für 6 Monate)?


Also ich nehme die AIDA, die kostet bei aliva.de für 6 Monate 73,90 Euro. In der Apotheke hier im Ort kam mir das bisher immer mehr vor, aber so genau weiß ichs auch nicht (aliva.de ist jedenfalls in vielen Medikamenten deutlich günstiger als lokale Apotheken).
Ich hatte zwischenzeitlich die Pille abgesetzt, jetzt wieder begonnen und nehme erst einmal die restlichen Packungen zu Ende. Jedenfalls hatte ich den Eindruck, dass die AIDA relativ teuer ist im Vergleich zu anderen.
Und da wollte ich mal vergleichen. ;-)


Liebe Grüße,
Lisa
Posted by: sweet-chica24

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 11.01.2012, 18:57:23

Ich habe das Generikum der Valette: Maxim.
Für ein halbes Jahr zahle ich da 53,20€, die Valette würde um die 62€ kosten.
Posted by: 2ocean

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 12.01.2012, 15:44:49

Hach, ich freue mich immer wieder über meine Pille... :D
Ich nehme Lamuna 20 und zahle für 6 Monate 39,98 €.
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 12.01.2012, 16:07:17

Oh, mir war gar nicht bewusst, dass manche Pillen wirklich so teuer sind, nehme die Levomin und die kostet für 6 Monate in etwa 30 Euro.
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 12.01.2012, 16:11:06

Huhu, ich als Mann habe ja keine Ahnung, deswegen frage ich einfach mal! :-D

Kostet die Pille ab dem 18 Lebensjahr? Weil eine Freundin von mir, mit der gehe ich immer die Pille holen (sie ist 18) und sie bekommt die auf ein rotes Rezept kostenfrei. :o
Posted by: BloodyRebirth

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 12.01.2012, 17:20:25

Wenn du unter 18 bist, dann bekommst du die Pille noch auf Rezept kostenfrei. Ab deinem 18. Geburtstag musst du einen gewissen Beitrag dazuzahlen. Bei mir waren das damals 5€ oder 7,50€. Den vollen Preis für die Pille bezahlst du dann, wenn du 20 bist, bekommst dann aber auch direkt Blister für 6 Monate, vorher nur für 3. Zumindest hätte ich vor meinem 20. Geburtstag keine Packung für 6 Monate verschrieben bekommen, weiß allerdings nicht, wie das bei anderen Ärzten ist.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 12.01.2012, 17:43:19

Antwort auf: Dissozial
Huhu, ich als Mann habe ja keine Ahnung, deswegen frage ich einfach mal! :-D

Kostet die Pille ab dem 18 Lebensjahr? Weil eine Freundin von mir, mit der gehe ich immer die Pille holen (sie ist 18) und sie bekommt die auf ein rotes Rezept kostenfrei. :o


Du musst nur die Rezeptgebuehr von 5 € zahlen. Ab 20 Jahren muss man dann den Preis fuer die Pille bezahlen. ;-)
Posted by: sweet-chica24

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 12.01.2012, 17:44:01

Nein, sobald man ins 21. Lebensjahr eintritt (also 20 Jahre alt wird) muss man sie vollständig bezahlen. Wird man 18 Jahre alt bezahlt man nur die gewöhnlichen 5€ Rezeptgebühr.
Posted by: x3 EnqeL 0hnE FlüqeL x3

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 15.01.2012, 17:44:34

Da bisher alle sagen "ab 20 MUSS man selber zahlen" - ganz richtig ist dasnicht.

Wenn man Student/Schüler ist oder ein geringes Einkommen hat (welche Grenze genau weiß ich nicht auswendig), dann gitb es die Möglichkeit zu bestimmten Anlaufstellen zu gehen und das Rezept kostenlos zu bekommen..
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 15.01.2012, 22:01:37

Wenn man Student/Schüler ist oder ein geringes Einkommen hat (welche Grenze genau weiß ich nicht auswendig), dann gitb es die Möglichkeit zu bestimmten Anlaufstellen zu gehen und das Rezept kostenlos zu bekommen..


Kannst du da auch nähere Informationen dazu geben?
Welche Anlaufstellen?
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 16.01.2012, 02:39:53

Huhu, das stimmt schon so! Also bei mir gibt es im Gesundheitsamt einen Abteil für Leute mit geringem Einkommen eine Anlaufstelle [genau kenn' ich es nicht, habe damit auch nichts zu tun] dort kann man Verhütungsmittel beantragen oder Geld o.ä jedenfalls irgendwas, dass man sie dann kostenlos bekommt. Meine Freundin macht das aber regulär über den Arzt und bisher musste sie auch keine 5 Euro Rezeptgebühr bezahlen, ihre Eltern gehen aber nicht arbeiten, also bekommen Leistung vom Staat, eventuell wird es daran liegen (?)
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 16.01.2012, 10:41:57

Es kommt eher darauf an, wie alt deine Freundin ist. "Rezeptgebühr" gibt es so in Deutschland nicht mehr, das ganze wird über eine Zuzahlungspflicht geregelt. Naja und von dieser Zuzahlung kann man eben befreit werden, wenn man zum Beispiel ein bestimmtes Alter noch nicht überschritten hat.

Solche Anlaufstellen sind mir bewusst, aber "Schüler / Studenten" irritierte mich in diesem Zusammenhang doch.
Posted by: x3 EnqeL 0hnE FlüqeL x3

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 16.01.2012, 11:01:40

Antwort auf: farinurlaubgirl 15
Wenn man Student/Schüler ist oder ein geringes Einkommen hat (welche Grenze genau weiß ich nicht auswendig), dann gitb es die Möglichkeit zu bestimmten Anlaufstellen zu gehen und das Rezept kostenlos zu bekommen..


Kannst du da auch nähere Informationen dazu geben?
Welche Anlaufstellen?


Anlaufstellen sind je nach Stadt in Gesundheitsämtern,Sozialdiensten oder Zentren für Familienplanung und ähnlichem zu finden (am besten direkt beim Frauenarzt für die jeweilige Stadt nachfragen - die haben die Adressen eigentlich).
Zum Ablauf: Sobald man beim Frauenarzt war und sich das neue Rezept abgeholt hat, muss man das Rezept vor(!) dem einlösen in der Apotheke dort einreichen (mit den entsprechenden Nachweisen) und bekommt einen Stempel der einen dann von den Kosten befreit.

So wurde es mir beim letzten mal zumindestens erklärt, da ich nun auch bald von den 5€ Rezeptgebühr auf die vollen Kosten umsteigen muss. Mehr Infos kann ich dir erst nach meinem nächstem Termin geben.
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 16.01.2012, 13:41:12

Wie das mit der Zuzahlungsbefreiung ist, erfährt man am besten bei der zuständigen Krankenkasse, einfach da anrufen, die wissen das ganz genau.


Es gibt aber noch eine Möglichkeit für lau: Die meisten Hausärzte/Frauenärzte haben haben einen gewissen Bestand von "Mustermedikamenten", die die von den Vertretern der Pharma-Firmen bzw. von den Firmen direkt zugeschickt bekommen. Ich habe schon mehrmals von unserem Hausarzt 1 bis 3 Monatspackungen meiner Pille bekommen, kostete nix, weil der die auch völlig umsonst bekommen hat.

Da muss man einfach mal fragen.
Posted by: 2ocean

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 16.01.2012, 21:31:08

Sowas gibt es einfach nur in bestimmten Bundesländern. Hier in Berlin z.B., ich vielen anderen aber nicht!
Es gibt da relativ genaue Regeln, man muss z.B. Kontoauszüge der vergangenen 3 Monate vorzeigen, damit die sehen, dass man wirklich nicht mehr Geld bekommt als deren Obergrenze. Wobei dann oftmals doch ein Auge zugedrückt wird, gerade wenn man zum ersten Mal da ist. Aber es ist definitiv nicht so, dass jede Studentin sich da kostenlos die Pille holen kann!!
Posted by: 2ocean

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 18.01.2012, 20:09:12

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mal eine Frage an diejenigen von euch, die sich in längeren Beziehungen befinden (bzw. mal befunden haben) und die Pille nehmen und über 20 sind: Beteiligen sich eure Partner an den Kosten für die Pille?
Mein Freund hat mir das angeboten und ich wusste überhaupt nicht, ob ich das annehmen soll oder nicht. Einerseits fände ich das schon in Ordnung.. Wenn wir mit Kondomen verhüten würden, würde ja auch nicht einer von uns beiden IMMER die Kondome kaufen/bezahlen. Andererseits habe ich die Pille auch immer genommen, wenn ich nicht in einer Beziehung war, würde sie also auch jetzt nehmen, wenn ich keinen Freund hätte. Deswegen finde ich es wiederum irgendwie komisch, wenn er die Hälfte zahlt.

Also, immer her mit den Erfahrungswerten!
Posted by: sweet-chica24

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 19.01.2012, 13:31:05

Ich nehme die Pille auch so oder so, dennoch haben wir uns drauf geeinigt, dass er einen Teil der Kosten mitträgt. Zum einen konnten wir uns darauf einigen, weil Verhütung nicht an einem allein hängen bleiben sollte (besonders nicht, weil man 'sie ja eh nimmt') und zum anderen ist es einfach eine ganze Menge Geld, die auf einen Schlag fehlt. Wir sind beide Studenten und unterstützen uns in der Hinsicht einfach. Er sagte es wäre gar kein Problem für ihn, er versteht das.
Meine Mutter und ihr Freund machen das übrigens genauso, allerdings hat sie die Pille erst wegen ihm wieder genommen.
Posted by: SüsseKathy1987

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 19.01.2012, 14:36:45

Hallo,

also ich finde es eine nette Geste, dass er sich an den Kosten beteiligen möchte. Ich kann jedoch nicht sagen, wie ich an deiner Stelle reagieren würde, weil ich nie in der Situation war. Bin zwar auch über 20 und in einer längeren Beziehung, aber wir sind halt schon verheiratet.. bei uns ist nun das zweite Kind auf dem Weg und vorher wars halt so, als ich die Pille genommen habe, dass es eh unser gemeinsames Geld war und es daher auch nicht zu dieser Situation kam.

Und wie du schon sagst, würdet ihr z.B. mit Kondomen verhüten, würden ja auch beide dafür zahlen. Also mal der eine, mal der andere.
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 19.01.2012, 18:13:38

Find ich völlig normal, immerhin wollt ihr beide noch kein Kind & die Pille ist nicht ganz billig. Grade in unserem Alter ist das ja doch schon ein gutes Stück Geld, was dafür drauf geht.
Also ich hab es bislang nicht so gemacht, da ich ja noch "nur" die 10€ Praxis + 5€ Rezeptgebühr für 3 Packungen zahle, jedoch kenne ich viele, bei denen das gängige Praxis ist, dass jeder die Hälfte zahlt.
Und auch wenn du die Pille sonst auch nehmen würdest - momentan profitiert er mit davon. :)
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 19.01.2012, 19:09:26

Hey,

auch wenn ich im ersten Moment sicher auch nicht gewusst hätte, wie ich reagieren soll, weil ich Kostenteilung immer so "unromantisch" finde (jaja, nun sagt nix), aber im Endeffekt kann ich meinen Vorposterinnen nur zustimmen.
Und wenn er es dir von sich aus anbietet, dann ist das ja noch einmal etwas anderes, als wenn du ihn gefragt hättest.
Insgesamt würde ich das Angebot also annehmen.


Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 19.01.2012, 20:39:43

Technisch und praktisch gesehen ist das nur fair. Und wie gesagt wurde ... er profitiert ja auch davon. Außerdem gibt es ja eine Menge von Praktiken, bei denen ein Kondom wenig hilfreich ist, und das sind dann eben Dinge, die man eh nur in "sicheren" Beziehungen machen kann. Ich hätte auch irgendwie ein schlechtes Gefühl, wenn man sich da oder da "anfasst" und dann erst das Kondom angelegt wird .. na ja ...

Insofern würde ich das durchaus empfehlen, sich das zu teilen.

ABER ich würde es persönlich nicht annehmen. Im Hinterkopf hätte ich dann irgendwo ganz leise eine Art Verpflichtung, seinerseits oder meinerseits .. ich weiß nicht, aber sowas geht garnicht. Auch wenn es natürlich nicht so ist. Und dass ich sie eh nehmen würde, geht ihn garnichts an ... solte man auch nicht jedem Freund sagen, das führt manchmal zu sehr dummen Fragen.
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 20.01.2012, 13:20:12

Mir wurd das auch angeboten, aber hab abgelehnt, weil er eh schon soviel bezahlt für mich..

Meine kostet für 6 Mon auch bloß ca 39€ - habe die Asumate, ist das gleiche wie die Leona von Hexal und die ist auch ne Abwandlung von irgend nem Original.. ;-)
Posted by: Pepsy

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 21.01.2012, 13:19:38

Also mein Freund hat sich, als ich die Pille noch genommen habe, nicht beteiligt. Das lag aber auch daran, dass er dafür andere Sachen übernommen hat. (Ich musste zum Beispiel nie Benzingeld bezahlen, wenn er getankt hat, obwohl wir zum Teil für mich unterwegs waren oder ich mir das Auto geliehen hab.)
Als ich die Spirale bekommen hab, konnte ich das Geld dafür allein nicht auftreiben und da hat er mir dann den Großteil vorgestreckt. Da ich das bisher nicht zurückzahlen konnte hat er die also fast komplett übernommen.

An sich find ichs völlig normal, wenn sich der Freund an der Verhütung beteiligt. Nur weil du diejenige bist, die die Pille einnimmt, ist das ja nicht allein deine Sache / dein Problem.
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 22.01.2012, 09:16:15

Ich habe jetzt nicht jeden Satz bis ins Detail durchgelesen.
Zitat:
An sich find ichs völlig normal, wenn sich der Freund an der Verhütung beteiligt. Nur weil du diejenige bist, die die Pille einnimmt, ist das ja nicht allein deine Sache / dein Problem.

Das unterschreibe ich so. Ich kenne es, dass sich der Partner mitbeteildigt. Schließlich ist Verhuetung ein Thema fuer beide. Hatte das frueher auch, dass beide einen Teil dazu bezahlt haben.
Bei mir ist es momentan so, dass mein Partner die Pille bezahlt und ich dafuer fuer andere (nuetzliche) Sachen, die etwas guenstiger sind, das Geld ausgebe. Einen Weg dafuer findet man immer :).
Posted by: Amy Lee 701

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 22.01.2012, 20:12:17

Mal eine Frage. Habe nur noch eine Pillenpackung fuer diesen Monat. Werde Ende des Monats jedoch 20. Meint ihr ich kann eine Woche zuvor zum Arzt und mir die fuer ein halbes Jahr verschreiben lassen ohne die Gebuehren zu bezahlen, also die Vollen? Letztes Mal habe ich auch die Pille fuer ein halbes Jahr bekommen. Nur um das Klar zu stellen. ;-)
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 22.01.2012, 21:01:12

Ich weiß es nicht so genau, aber meine Frauenärztin verschreibt mir immer nur die Packung für 6 Monate, wenn ich bei ihr war und so eine Kontrolluntersuchung hinter mir habe, wenn ich dann das nächste Mal komme krieg ich von der Sprechstundenhilfe immer nur so eine Monatspackung und dann werde ich meistens auch schon daran erinnert, dass ich mal wieder einen Termin machen sollte. Das kann natürlich bei deinem Arzt / deiner Ärztin anders sein und ich weiß ja nun nicht, wann du deine letzte Untersuchung hattest.
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 22.01.2012, 21:03:33

Hey,

ich bekomme auch immer nur eine Packung für 6 Monate (bis zum 20. Geburtstag immer nur für 3 Monate) - aber kurz, bevor ich 20 geworden bin, hat die Ärztin mir direkt mehr aufgeschrieben als sonst, um noch einmal Kosten zu sparen.

Also vielleicht kannst du hingehen und dies ansprechen. Dann kann sie bestimmt was machen.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 22.01.2012, 21:44:06

Ich lasse mir die bei meinem Hausarzt verschreiben. ;-)
Ich werde es einfach mal ausprobieren und hoffe meine Pille fuer 6 Monate zu bekommen. War das letzte Mal im April 2011 beim Arzt und werde wahrscheinlich auch erst im April 2012 wieder hingehen.
Posted by: Anonym

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 22.01.2012, 23:31:45

Hey,

geht denn das so einfach, dass man die Pille vom Hausarzt verschrieben bekommt? Dachte jetzt, dass dies nur im Ausnahmefall gemacht wird.

Bei meiner Frauenärztin ist es so, dass man, will man die Pille haben, einmal im halben Jahr zum Arzt kommen muss. Wenn man die Pille nicht nimmt, empfiehlt sie einen Arztbesuch pro Jahr.
Und dein Hausarzt untersucht dich doch nicht auf die gleiche Weise wie ein Frauenarzt?
Posted by: Amy Lee 701

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 23.01.2012, 17:41:23

Ja, ich bekomme die einfach so. Ich muss einfach in den Laden spazieren. 10 € Praxisgebuehr zahlen und mir ein Rezept geben lassen. ;-) Dann geh ich zur Apotheke und schwupps habe ich meine Pille.
Habe eben bei einem anderen Hausarzt angerufen, da meiner zu hat. Der wuerde das auch machen, aber der wollte noch ein Gespraech mit mir fuehren, was ich nicht so wirklich einsehe, da er ziemlich "pervers" ist. Also muss ich wohl bis morgen warten.
Posted by: 2ocean

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 24.01.2012, 19:09:18

Ich finde es ziemlich krass, dass du die einfach so (ohne "Notfall") beim Hausarzt bekommst. Soweit ich weiß, ist das auch nicht erlaubt. Unabhängig davon sollte einem die eigene Gesundheit schon auch wichtig genug sein, um zum Frauenarzt zu gehen, wenn man schon meint, die Pille nehmen zu müssen.

Danke für eure Meinungen übrigens. Ich werd's mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. :)
Posted by: Amy Lee 701

Re: Wie viel bezahlt ihr für eure Pille? - 24.01.2012, 20:57:25

Klar ich gehe eigentlich auch alle halbe Jahre zum Frauenarzt. Jedoch ging es mir im letzten halben Jahr nicht sonderlich gut. (Familiaere Gruende) Deshalb mache ich es noch einmal so, damit ich halt noch nicht 40 € fuer 6 Monate bezahlen muss und gehe dann im April zur naechsten Untersuchung.
Posted by: Otterfutter

Pause oder nicht? - 16.04.2012, 17:09:13

Hallöchen,

ich hätte da mal ne Frage. Und zwar hat mir meine Frauenärztin beim letzten Mal eine neue Pille verschrieben. Grund dafür sind bei mir verstärkte Schmerzen während der Regel. Bisher hatte ich die Belara und habe diese auch solange wie möglich durchgenommen, bis es dann doch irgendwann zur Blutung kam (meist nach knapp 3,5 bis 4 Monaten). Um das aber zu verhindern, soll ich nun die Maxim nehmen. Die kann man ihrer Aussage nach über Jahre hinweg nehmen, ohne dass es zu einer Blutung kommt, weil wohl gar keine Schleimhäute usw. aufgebaut werden. Würde mir ja wirklich zu Gute kommen. So.. Gestern habe ich die letzte Belara genommen und müsste nun mit der Maxim anfangen. Allerdings ist die Wirkung ja etwas anders, da es bei der Belara ja immer zur Blutung kam. Folglich müsste da nun auch schon wieder was "aufgebaut" sein (Ich hab 1,5 Blister durchgenommen). Kann ich dann nun gleich mit der Maxim anfangen oder muss ich nun erst eine Woche Pause machen?
Meine Ärztin meinte, ich könnte das gleich hintereinander weg nehmen, aber irgendwie klingt das für mich nicht logisch.. Vor allem weil die Hormondosis ja auch etwas verändert ist und der Körper sich erstmal umstellen müsste. Hat da schon jemand mal Erfahrungen mit gemacht und kann mir dazu was sagen? Ich hab nämlich keine Lust darauf, dass ich dann in nem Monat schon wieder Pause machen muss.. :|


Posted by: sweet-chica24

Re: Pause oder nicht? - 17.04.2012, 12:00:50

Ich denke mal, ob die Umstellung nun ohne Pillenpause vorher oder danach geschieht ist egal - denn umstellen muss sich der Körper dann so oder so. Wenn du dir unsicher bist wegen deiner alten Pille würde ich einfach die Woche Pause machen und dann die neue nehmen. Die Maxim nutze ich auch, da sagte meine FÄ auch zu mir, ich könne sie auch ruhig ein Jahr durchnehmen (wegen der Schmerzen). Ich habs aber so angesetzt, dass ich ungefähr nach 6 Blistern Pause mache (oder mal länger, je nachdem wie mir das in den Zeitplan passt), bis dahin hatte ich auch noch nie große Probleme mit Zwischenblutungen. Meine Mutter nimmt die auch und hat seither in der Pillenpause entweder gar keine Blutung oder 1-2 Tage. Sozusagen kann ich da eigentlich nur gute Erfahrungen mitbringen. :-)
Posted by: Otterfutter

Re: Pause oder nicht? - 17.04.2012, 17:14:36

Ich habs nun mit der Pause gemacht.

Du hast echt keine negativen Erfahrungen gemacht? Ich hab gestern vor Verzweiflung noch ein paar andere Foren durchstöbert und bin dabei auf eins gestoßen, wo die Maxim richtig schlecht abschneiden. Irgendwie hatte da fast jedes Mädel extreme Nebenwirkunge dadurch. Die Packungsbeilage hat es ja auch echt in sich. Aber gut zu hören, dass es auch Positivbeispiele gibt. Ich hoffe mal, mir geht es da dann so wie dir und deiner Mum. Danke jedenfalls für die Antwort.
Posted by: sweet-chica24

Re: Pause oder nicht? - 17.04.2012, 21:20:38

Ja, diese Berichte hab ich auch schon gelesen, die gab es auch schon über die Valette (Maxim ist ja das Generikum). Ich kenne eine, die damals die Valette schon nicht vertragen hat und deshalb umgestiegen ist, das scheint aber eben einfach von der Person abhängig zu sein, demnach liest man das sicher auch über jede andere Pille, dass sie manche nicht vertragen haben. Aber ich nehme sie jetzt seit 5,5 Jahren und hatte nie Probleme, als ich sie wegen der Schmerzen begonnen hab hatte ich auch über 2-3 Jahre keinerlei Beschwerden während der Pillenpause, inzwischen habe ich zwar immer wieder mal Unterleibsschmerzen, dafür mache ich ja jetzt aber den Langzyklus.
Und wenn du sie nun doch nicht vertragen sollest, müsstest du das halt nochmals mit deinem Frauenarzt klären. Ansonsten ist noch erfreulich, dass der Preis der Maxim vor kurzem von 53 auf 36 Euro (6 Blister) gesunken ist; ist jetzt also auch wieder bezahlbar.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pause oder nicht? - 19.05.2012, 12:47:10

Hallo ihr Lieben,

ich habe da mal so eine Frage, was auch sonst?!
Und zwar nehme ich die Gingium Intens 120 mg, da ich eine Mittelohrentzündung hatte.
Nun wollte ich wissen, verträgt sich das mit der Pille oder macht Gingium die Pille unbrauchbar?

Liebe Grüße
und danke schon einmal im Vorraus.
Posted by: Moorengelchen

Re: Pause oder nicht? - 20.05.2012, 21:54:22

Hey,

über google bin ich nicht fündig geworden (genauso wenig wie du wahrscheinlich), aber ich würde meinem Empfinden nach lieber zusätzlich verhüten ... sicher ist sicher, und gerade bei pflanzlichen Mitteln (Johanniskraut z.B.) weiß man nie, was da wirklich wechselwirkt.

LG
Posted by: SüsseKathy1987

Re: Pause oder nicht? - 20.05.2012, 22:33:43

Antwort auf: Amy Lee 701
Und zwar nehme ich die Gingium Intens 120 mg, da ich eine Mittelohrentzündung hatte.
Nun wollte ich wissen, verträgt sich das mit der Pille oder macht Gingium die Pille unbrauchbar?


Also ich hatte im Internet gefunden, dass die Wirkung der Pille nicht beeinträchtigt wird :x
Ob das nun wirklich so ist, kann ich natürlich nicht sagen.

Im Zweifel vllt mal den FA anrufen und nachfragen, kann man bei einigen Sachen ja direkt auch am Telefon machen und ansonsten würd ich sicherheitshalber zusätzlich verhüten :)
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pause oder nicht? - 21.05.2012, 22:59:06

Ich habe momentan eh keinen Freund mehr, aber da es Aussicht auf etwas neues gibt, frage ich lieber. Hatten bisher nur Petting und da musste ich erst mal in meiner Pillenpackungsbeilage nachlesen, ob da irgend etwas steht, weil wenn es passiert, dann passiert es eben. Jedoch stand in der Beilage nichts, nur über Johanniskraut. In der Packungsbeilage von der Gingium stand auch nichts drin. Komisch, komisch.
Meine FA anrufen bringt irgendwie nicht viel, als ich sie letztens etwas wegen Antibiotika fragte, konnte sie es mir komischer weiße auch nicht beantworten.
Posted by: Moorengelchen

Re: Pause oder nicht? - 22.05.2012, 21:05:12

Antwort auf: Amy Lee 701
Meine FA anrufen bringt irgendwie nicht viel, als ich sie letztens etwas wegen Antibiotika fragte, konnte sie es mir komischer weiße auch nicht beantworten.


Aiai, da würde ich mir Gedanken machen, ob die Ärztin die richtige ist ... Ich weiß ja nun nicht um welche Art von Problem es geht, aber gerade bei Antibiotikum + Pille sollte man IMMER eine antwort erhalten :-|
Posted by: SüsseKathy1987

Re: Pause oder nicht? - 23.05.2012, 07:51:55

Antwort auf: Moorengelchen
Antwort auf: Amy Lee 701
Meine FA anrufen bringt irgendwie nicht viel, als ich sie letztens etwas wegen Antibiotika fragte, konnte sie es mir komischer weiße auch nicht beantworten.


Aiai, da würde ich mir Gedanken machen, ob die Ärztin die richtige ist ... Ich weiß ja nun nicht um welche Art von Problem es geht, aber gerade bei Antibiotikum + Pille sollte man IMMER eine antwort erhalten :-|


Da kann ich mich nur anschließen. Also das wäre eine Sache, wo ich überlegen würde den Arzt zu wechseln, weil ich mir dann nicht mehr sicher bei dem Arzt vorkommen würde.
Ich finde grade der FA sollte einem schon sagen können, ob es da dann zum Wirkungsausfall kommt/kommen kann usw.

Ansonsten würde mir noch Apotheke einfallen, wo man nachfragen könnte.. In der Werbung hört man ja auch immer, dass man den Arzt oder Apotheker fragen soll..
Aber ich hatte halt gelesen, dass die Pille wohl weiterhin wirkt bei Gingium... sonst würde wohl auch in der Packungsbeilage stehen.. Ansonsten eben vorsichtshalber, falls was passiert schonmal ausreichend Kondome zu Hause liegen haben ;) Dann ist man wohl auf der sichersten Seite für die Zeit.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pause oder nicht? - 23.05.2012, 22:09:14

Da habt ihr wohl Recht.
Habe gestern einfach mal angerufen und die Sprechstundenhilfe meinte sie würde mal in so einer Tabelle nach sehen. Als sie es nicht gefunden hatte, hat sie die Ärztin gefragt und die meinte auch das man Gingium und die Pille problemlos einnehmen könnte und das sie eben immer noch den selben Effekt wie vorher hat.
Posted by: D@vid1991

Re: Pause oder nicht? - 23.05.2012, 22:23:22

Hey Amy Lee 701,

in der Packungsbeilage von Gingium Intens 120mg steht folgendes:

Zitat:
Es können Blutungen an einzelnen Organen auftreten, vor allem, wenn gleichzeitig gerinnungshemmende
Arzneimittel wie Phenprocoumon, Acetylsalicylsäure oder andere nichtsteroidale Antirheumatika eingenommen werden (siehe auch unter Punkt 2 „Bei Einnahme von Gingium® intens 120 mg mit anderen Arzneimitteln“).


Von einem oralen Kontrazeptivum ist gar keine Rede. So wäre es unbedenklich. Am einfachsten ist es, wenn du kurz in die Apotheke vorbeischaust. Sie helfen dir gerne weiter. :-)
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pause oder nicht? - 24.05.2012, 22:59:19

Antwort auf: D@vid1991
Am einfachsten ist es, wenn du kurz in die Apotheke vorbeischaust. Sie helfen dir gerne weiter. :-)


Jetzt muss ich auch nicht mehr in die Apotheke, da ich ja weiß das ich mir umsonst Sorgen gemacht hab.
Aber du hast Recht, beim nächsten Mal werde ich sofort nachfragen!
Danke nochmal. :-)
Posted by: Anonym

Pille/Durchfall, Pille nicht nachgenommen. - 26.06.2012, 23:01:15

Hallo ihr Lieben,
ich komme einfach direkt zu Sache.. ;)

Also, ich nehme meine Pille immer um 9 Uhr.
Hatte ungefair 2 Stunden nach der Einnahme starken Durchfall. Ich möchte die Pille aber nicht nachnehmen, habe es sowieso vergessen, dass ich das eigentlich machen sollte.
Meine Frage ist: Wenn ich die Pille ganz normal weiter nehmen will (also am nächsten Tag wieder um neun, und kein Durchfall mehr), ab wann wirkt die Pille wieder b.z.w ab wann darf ich wieder Sex (ohne Kondom) haben so, dass ich mir wirklich sicher bin, dass ich nicht schwanger werden kann/bin??
Würde mich um Antworten freuen von denen die sich sicher sind :))

Gruß (-:
Posted by: Moorengelchen

Re: Pille/Durchfall, Pille nicht nachgenommen. - 29.06.2012, 10:59:15

Hey,

in welcher Woche der Einnahme hast du denn "die Pille vergessen", bzw Durchfall gehabt?
Wirklich sicher wäre ich mir da in keinem Fall, dass du in diesem Zyklus noch geschützt bist; an wahrscheinlichsten wäre es jedoch, wenn das in der zweiten Woche der Einnahme passiert wäre (so steht es zumindest in meinem Beipackzettel). Ich würde vorsichtshalber bis zu nächsten Packung zusätzlich verhüten, dann bist du in jedem Fall auf Nummer sicher.

LG
Posted by: sweet-chica24

Re: Pille/Durchfall, Pille nicht nachgenommen. - 29.06.2012, 11:05:34

Wenn die Pille in den 2h keine Wirkung zeigte und du nochmal bis zum nächsten Tag wartest sie weiterzunehmen, ist es so als wärst du in die Pillenpause gegangen. Du hättest ja (für gewöhnlich) 12h Zeit gehabt sie nachzunehmen, danach verliert sie ihre Wirkung und du bekommst deine Entzugsblutung.

Um sicher zu sein, würde ich da halt an deiner Stelle auch normal Pause machen und dann einfach wieder weiternehmen. Sollte sie doch halbwegs ihre Wirkung gezeigt haben würde ich weiternehmen, mit Kondom verhüten und dann in die Pause gehen. Und danach wieder ohne.

Für gewöhnlich steht ja aber auch in der Packungsbeilage ein passender Punkt dazu, da vielleicht einfach mal nachlesen und/oder deinen Frauenarzt noch fragen.
Posted by: Anonym

Re: Pille/Durchfall, Pille nicht nachgenommen. - 02.07.2012, 21:04:35

Danke :)
Ja n Termin hab ich erst so in nem halben monat deswegen frage ich jetzt ..
Posted by: Anonym

Re: Pille/Durchfall, Pille nicht nachgenommen. - 03.07.2012, 16:08:27

Bei "berechtigten Zweifeln", hier 2 Stunden nach Einnahme Durchfall, keine nachgenommen, im Grunde also 48 Stunden zwischen 2 "sicheren" Pillen - ist das Risiko einfach zu hoch. Da solte es keine Frage sein, dass man zur Sicherheit davon ausgehen muss, bis zum Ende der Pillenperiode ungeschützt zu sein und anderes verwenden muss.

Würde ich dann auch so machen wie von sweet-chica24 geschrieben.
Posted by: 2ocean

Re: Pille/Durchfall, Pille nicht nachgenommen. - 05.07.2012, 07:54:28

Hm, also ich richte mich schon danach, in welcher Woche das passiert ist. In der zweiten Einnahmewoche müsste man z.B. gar nicht zusätzlich verhüten. In der ersten Einnahmewoche hingegen wäre das schon ein Problem, in der dritten hätte man halt entweder direkt in die Pause gehen müssen oder die Pause ganz weglassen. Wenn man nichts von beiden tut (was mir ziemlich unverständlich ist), dann ist man natürlich nicht mehr geschützt und muss bis zum nächsten Einnahmezyklus zusätzlich verhüten.
Man ist übrigens auf jeden Fall immer nach 7 korrekt eingenommenen Pillen wieder geschützt (d.h. man kann nach einem Fehler aufhören, zusätzlich zu verhüten), ABER man muss mindestens 14 Pillen korrekt eingenommen haben, um geschützt in die Pause gehen zu können!
Posted by: Anonym

Re: Pille/Durchfall, Pille nicht nachgenommen. - 05.07.2012, 21:19:25

ist mir soweit bekannt, sicher ist aber, dass die Sicherheit runter geht. Leider gibt es keine konkreten Untersuchungen dazu, der einfache Pearl-Index bezieht zum Beispiel auch einige Einnahmefehler mit ein, sodass man davon ausgehen kann, dass die Sicherheit ganz ohne kleine Fehler höher ist und mit kleinen (eventuell tolerablen Fehlern/Abweichungen, die du nanntest) geringer.

Da es aber eben keine konkreten umfassenden Untersuchungsergebnisse gibt, kann man nicht genau sagen, wieviel das Risiko genau höher ist.

Man kann nun postulieren und glauben, es geht von angenommenen 99 Prozent Sicherheit NUR auf 98,5, man kann aber auch von 10 bis 20 weniger ausgehen.

Ist eine persönliche Entscheidung, ich mag da übervorsichtig sein.
Posted by: knuddelige maus 789

Pille ohne Absprache wechseln? - 11.08.2012, 19:04:17

Hey :-)

Zugegeben, ich hab nun nicht alles durchgelesen, weil das einfach bedeutend zu viel ist - deswegen entschuldigt, wenn diese Frage schonmal aufgetaucht ist. .

Es geht sich darum, dass ich bisher die Lamuna 20 genommen habe, die wurd mir auch vom Frauenarzt verschrieben. Nun fehlte mir aber dummerweise das Geld für die Praxisgebühr und die Pille an sich (ich bin 20, meine Kasse übernimmt die Kosten nicht mehr und ich kann mir grade nicht mal eben knapp 50€ aus den Rippen schneiden ^^) und meine beste Freundin hat mir ihre Pille (Juliette) gegeben, diese hat aber eine stärkere Zusammensetzung, aber eine ähnlich starke wie die Jennifer 35, wenn ich mich nicht täusche, die ich vor der Lamuna 20 genommen hab aber wegen Stimmungsschwankungen abgesetzt habe.

So und nun die Frage:

Darf ich die Juliette nun ohne Absprache mit meinem Frauenarzt nehmen, oder kann da was Schlimmes passieren bzw. verhütet die dann nicht? Und was passiert, wenn etwas vorfallen würde und die nicht verschrieben wurde, sondern von mir aus eigener Verantwortung eingenommen wurde?
Die Juliette wird ja bei Akne, zu vielen männlichen Hormonen und Zyklusstörungen verschrieben, sind ja genau die Probleme die ich eigentlich auch habe und vom Gewicht her sind meine Beste und ich circa gleich, beide Nichtraucher.

Vielen Dank im Vorraus :-)
Posted by: sweet-chica24

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 11.08.2012, 19:14:47

Ich würde da schon mal bei deinem Frauenarzt nachfragen, ob das okay ist und du bei der auf was besonderes achten musst - man bekommt ja nicht umsonst eine passende Pille verschrieben.
Ich denke nicht, dass sich an der Verhütungswirkung was ändert, aber es kann halt sein, dass du anders auf die neue Pille reagierst, je nach Zusammensetzung. Natürlich kommt es auch vor, dass man die Pille sowieso mal wechseln muss, weil die alte unschöne Nebenwirkungen etc. mit sich bringt, aber das geschieht ja auch mit Absprache. Ich an deiner Stelle würde also schon bei deinem Arzt nachfragen, gerade weil ich dann nicht zwischen den zweien hin- und herwechseln würde (Nebenwirkungen), sondern entweder mir Geld z.B. von der Familie leihen würde, um die gewöhnliche zu kaufen oder gänzlich auf die neue zu wechseln.
Posted by: knuddelige maus 789

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 11.08.2012, 19:28:41

Hey, erstmal danke für die schnelle Antwort :-)

Das Problem ist, mein Frauenarzt möchte dann das ich zur Untersuchung komme, dann wird die Praxisgebühr fällig. Und ich hab ja schon versucht mir das Geld dafür zu leihen, aber dummerweise scheint der August ein teurer Monat zu sein und niemand hat was. Aus diesem Grund hat mir meine Beste ja ihre Pille gegeben, weil sie sie nun komplett absetzen möchte und für ein gutes halbes Jahr zu viel hat, sodass ich da erstmal das Geld nicht auftreiben muss.
Deswegen dachte ich, vielleicht find ich ja hier jemanden der sich auskennt, im Internet les ich momentan nur Horrorgeschichten zur Juliette. Möchte ja eigentlich nur wissen ob da was Schlimmes passieren kann und ob die Verhütung dann weiterhin gegeben ist.

Nochwas nebenbei: Verhüten mit Kondomen ist nicht, ich bin gegen Latex allergisch und andere Verhütungsmethoden würden ja auch wieder viel Geld kosten (Depotspritze, Kupferkette, Spiralen, und und und). Ich hab zwar momentan keinen festen Partner, aber für den Fall des Falles möchte ich schon sicher sein, wenn ihr versteht :-D
Posted by: sweet-chica24

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 11.08.2012, 19:42:58

Hast du schon mal nachgefragt, ob es aus Kulanz möglich wäre, die 10€ nachzureichen oder in Rechnung stellen zu lassen, um es später bezahlen zu können? Wäre ja Quatsch, wenn das an der Praxisgebühr scheitert.

Horrorgeschichten gibt es eigentlich zu jeder Pille, es kommt halt einfach drauf an, wie der Körper sie annimmt. Wie gesagt, denke ich nicht, dass die Verhütung eingeschränkt wird, aber dass du bei so einem Wechsel einfach mit Nebenwirkungen (häufig Blutungen, Kopfschmerzen, etc.) rechnen musst.
Posted by: knuddelige maus 789

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 11.08.2012, 19:45:57

Ich werd mal nachfragen, ob das möglich wäre, hab ja eigentlich einen recht netten Arzt.
Das mit den Nebenwirkungen ist mir bewusst, nur hab ich da so ein bisschen Schiss dass da irgendwie was Schlimmes passieren kann, was bedrohlich werden kann.

Dann werd ich mir Montagmorgen direkt mal das Telefon schnappen :-)

Posted by: SüsseKathy1987

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 13.08.2012, 08:07:51

Antwort auf: knuddelige maus 789


Nochwas nebenbei: Verhüten mit Kondomen ist nicht, ich bin gegen Latex allergisch und andere Verhütungsmethoden würden ja auch wieder viel Geld kosten (Depotspritze, Kupferkette, Spiralen, und und und). Ich hab zwar momentan keinen festen Partner, aber für den Fall des Falles möchte ich schon sicher sein, wenn ihr versteht :-D


Also 1. würde ich da auch mit meinem Arzt drüber reden und 2. wenn bei dir so Geldknappheit herrscht, dann leg dir doch vorher immer mal Geld zur Seite... Man hat ja meistens 6 Monate ca Zeit..
Würdest du mit andern Mitteln verhüten oder Kondome benutzen, würden ja auch dementsprechend Kosten anfallen..

Und zum Thema Latexallergie. Es gibt latexfreie Kondome ;)

Ich finde, dass Geld für die Verhütung sollte man schon über haben und auch wenn 50€ viel Geld sind.. aber wenn man die z.B. nur alle 6 Monate ausgeben muss.. dann ist es ca 8,30€ im Monat und die sollte man über haben..
Posted by: Anonym

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 13.08.2012, 18:10:48

Außerdem nimmt man die Pille, normalerweise, nicht für den Fall, dass man irgendwann mal Sex hat.
Für ONS oder ähnliches sollte man DEFINITIV(!) mit Kondom verhüten. Wie erwähnt es gibt Latexfreie.

Die Lamuna kostet außerdem 40€ nicht 50€
und einmal im halben Jahr 10€ Praxisgebühr aufbringen kann man auch. Zumal man eh zur Vorsorgeuntersuchung muss.

Ich reg mich in Monaten in denen ich die Pille kaufen muss auch immer auf weil ich nie drandenke mal drauf zu sparn :-D
Aber dennoch kauf ich sie dann halt.
Posted by: knuddelige maus 789

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 13.08.2012, 20:25:07

Stop - von ONS hat nie jemand einen Ton gesagt :-D Ich meinte damit den Fall dass ich doch irgendwann mal nen Freund haben sollte in Zukunft.

Zudem klar kann man es zurücklegen - das kann man aber nur, wenn man es übrig hat. Bei mir ist nun nunmal der Sonderfall eingetreten, dass ich jede Menge Geld abzahlen musste und nun nichts habe und dann eben in den sauren Apfel beißen musste und auf den Gang zum Arzt erstmal verzichten muss.
Ohne festes Einkommen und ohne Geld von Papa Staat ist es halt was schwerer :x

Zudem nehm ich die Pille nicht nur zur Verhütung, sondern auch aus anderen Gründen (zb zu viele männliche Hormone, Hautprobleme, Schmerzen während der Regel). Und absetzen will ich sie nun nur ungern, das letzte Mal als ich das tat bekam ich Zysten und das Resultat waren eine OP und 4 Tage Krankenhaus.

Gut, gibt vielleicht auch latexfreie - ist aber das selbe Problem, zudem sind mir die nicht sicher genug. Die können immer mal wieder platzen und dann hat man den Salat.

40€ Pille + 10€ Praxisgebühr macht 50€. Zudem bezahl ich die 10€ nicht jedes halbe, sondern jedes viertel Jahr, wegen den Kontrolluntersuchungen. Und wie gesagt, ein anderes finanzielles Problem hat mich nun in die Lage gebracht, wobei es da genau geht möchte ich hier allerdings nicht offen besprechen, wer Interesse daran hat kann mich ja im Chat anquatschen. ^^

Wie gesagt, eigentlich würd ich ja garnicht fragen, weil ich ja sonst immer das Geld dafür hatte. .

Ich hab übrigends mit meinem Frauenarzt gesprochen, telefonisch - hab ihr halt meine Lage erklärt und sie sagte ich kann es ja versuchen, allerdings muss ich mich auf eventuelle Nebenwirkungen einstellen und sofort zu ihr kommen, wenn irgendwas nicht stimmt.

LG
Posted by: Anonym

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 13.08.2012, 20:35:20

Antwort auf: knuddelige maus 789
Stop - von ONS hat nie jemand einen Ton gesagt :-D Ich meinte damit den Fall dass ich doch irgendwann mal nen Freund haben sollte in Zukunft.


Und den bittest du dann auch nach einem aktuellen HIV-Test usw., bevor du das 1. Mal mit ihm schläfst?
Es passt nicht direkt zum Thema, aber STOP. Verhüten mit Kondom, bitte.



Kontrolluntersuchungen sind bei meiner Ärztin alle 6 Monate - von daher kannst du ja da auch noch einmal nachfragen, ob es wirklich sein muss, dass du einmal im Vierteljahr hinkommst. Wenn nicht, dann hast du schon 10 Euro gespart.

Kann das mit den Kosten für die Pille verstehen.. ich nehme die AIDA und die ist ziemlich teuer. Werde vermutlich aufgrund meines Umzuges bald den Frauenarzt wechseln und dann doch mal fragen, ob ich umschwenken kann. Aber lieber verzichte ich anderswo als dort, wenn ich weiß, dass ich keine Nebenwirkungen usw. hab.
Oder setze dann halt mal aus, wenn lange niemand mehr in Sicht ist.
(Ich verhüte mit Kondom und Pille, außer ich habe bereits länger einen Freund und mich überzeugt davon, dass alles okay ist.)


Posted by: knuddelige maus 789

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 13.08.2012, 21:12:01

Zitat:

Und den bittest du dann auch nach einem aktuellen HIV-Test usw., bevor du das 1. Mal mit ihm schläfst?
Es passt nicht direkt zum Thema, aber STOP. Verhüten mit Kondom, bitte.


Wie gesagt, ich hab ne Latexallergie, ich vertrag sie nicht - und selbst wenn ich latexfreie dann benutze, da besteht auch immer die Gefahr, dass die versagen also zusätzlich bitte die Pille.

Zitat:
Kontrolluntersuchungen sind bei meiner Ärztin alle 6 Monate - von daher kannst du ja da auch noch einmal nachfragen, ob es wirklich sein muss, dass du einmal im Vierteljahr hinkommst. Wenn nicht, dann hast du schon 10 Euro gespart.


Ich MUSS alle drei Monate, seitdem ich die Zysten hatte. Find ich auch gut, dass meine Frauenärztin da auf Nummer sicher gehen will, wie gesagt im Normalfall kann ich ja diese 10€ aufbringen.

Zitat:
Aber lieber verzichte ich anderswo als dort, wenn ich weiß, dass ich keine Nebenwirkungen usw. hab.
Oder setze dann halt mal aus, wenn lange niemand mehr in Sicht ist.


Ich würd ja woanders verzichten, aber das war ne Sache, da musste das Geld hin, da hatte ich nicht wirklich ne Wahl. Solche Situationen wird ja wohl jeder kennen. Und wie ich schon einmal sagte: Ich bin plötzlich in finanzielle Bedrängnis gekommen, aus nem Grund der sich nicht aufschieben ließ. Normal hab ich es ja, aber die letzten drei Monate hat es nicht geklappt da was auf Seite zu legen und meine Anlaufstellen die ich fragen könnte sind selbst knapp bei Kasse, denen möchte ich dann nicht das Geld aus der Tasche ziehen, zudem es mir sowieso schon unangenehm wäre diese Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Absetzen wollt ich wie gesagt auch ungern, da ich das letzte Mal den Spaß mit den Zysten hatte.
Posted by: SüsseKathy1987

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 14.08.2012, 08:41:57

Also tut mir ja Leid, aber es klang eben einfach so, als wolltest du es nur auf deine Latexallergie schicken..
Mag ja sein, dass Kondome nicht so sicher wie die Pille sind, aber sie schützen eben vor Krankheiten.. und mir klang es eben so, als willst du die nicht benutzen :x Ist ja nicht böse gemeint..
Und wenn man Kondome richtig anwendet/öffnet/lagert usw, dann sollte da auch eig nichts platzen oder so.. oft sind es beim Kondom eben auch Fehler der Anwender.. genauso wie bei der Pille..
Klar gibt es Ausnahmen, aber du tust ja grad so, als würden die Teile am laufenden Band platzen bei dir?
Posted by: knuddelige maus 789

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 14.08.2012, 17:27:53

Nein, nein um Gottes Willen ich bin die letzte die sich da irgendwie weigern würde diese zu benutzen. Ist ja nicht nur meine Gesundheit, sondern auch evtl. die meines zukünftigen Partners, meiner evtl zukünftigen Kinder usw.

Ich fühl mich einfach mit Pille dann noch etwas sicherer, denn es ist schon ein paar Mal passiert, dass die Dinger kaputt gegangen sind. Woran es lag, keine Ahnung. Nur ich fühl mich definitiv wohler, wenn ich weiß es ist zumindest Richtung Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich, dass diese eintritt. Man muss es ja nicht auf zwei Übel auf einmal anlegen. Und beides ist einfach sicherer, als eines von beiden einzeln.
Bisher ist Gott sei Dank nie was passiert - toy toy toy, dass das so bleibt. Ich lass mich 1-2x im Jahr auf alles durchchecken, einfach um die Sicherheit zu haben und ein gutes Gefühl dabei.

Aber ich würd sagen wir lassen das Thema nun, das schweift ja so ein bisschen ab :-D

Meine Fragen wurden ja nun beantwortet :P
Posted by: Anonym

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 23.08.2012, 00:05:56

Wenn du tatsächlich so wenig Geld hast, solltest du dich vielleicht mal bei deiner Krankenkasse informieren, ob du von den Zuzahlungen befreit werden kannst. Bei mir ist das so, weil ich meine Arztkosten nämlich selbst kaum tragen könnte mit allen nötigen Zuzahlungen.
Ein entsprechender Antrag ist einem vielleicht erstmal unangenehm, allerdings sollte man die eigene Gesundheit bei dieser Sache in den Vordergrund stellen. An Medikamenten, die du nimmst solltest du nicht sparen.
Außerdem gibt es für Studenten, Azubis, Sozialhilfeempfänger usw. in manchen Bundesländern die Möglichkeit, Verhütungsmittel kostenfrei zu bekommen.
Eine Freundin hat mich erst letztens auf diese Möglichkeit im Land Berlin hingewiesen - schau doch mal für dein Bundesland nach, falls du nicht von Zuzahlungen generell befreit werden kannst.
Beispiel Berlin

Posted by: Anonym

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 14.09.2012, 12:49:15

Hallo, hab eine Frage zu Zwischenblutungen.

Habe vor ner Woche angefangen Zwischenblutungen zu kriegen, hab die Pille aber bis zur Pause noch weitergenommen (also gestern die letzte Pille). Wie lange dauert das jetzt bis ich meine Tage richtig bekomme, also nicht nur Schmierblutungen? Und wie lange wird das anhalten?
Posted by: sweet-chica24

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 14.09.2012, 13:06:45

Ganz normal wie sonst auch, 2-4 Tage nach der letzten Einnahme. Und für gewöhnlich sind die Zwischenblutungen danach auch wieder weg.
Posted by: Milkahase84

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 14.09.2012, 13:06:48

Zum Thema Pille wechseln etc:
Wenn die Pille aus medizinischen Gründen genommen werden muss (in dem Fall wegen den Zysten), dann kann die Pille auf Kassenrezept verschrieben werden und die Krankenkasse muss die Kosten übernehmen.
Ebenso empfehle ich (wie schon geschrieben wurde), den Antrag auf Zuzahlungsbefreiung. Was das Problem mit den Kosten für die Pille auch nicht löst, aber vielleicht etwas hilft.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 03.10.2012, 15:39:04

Hallo. ;-)

Mir ist was dösiges passiert. Ich habe eben die Pille genommen, weil ich dachte, dass ich sie gestern vergessen hätte. (aus der "Ersatzpackung") Habe auch zuvor nicht im Blister nachgeschaut. Dann fiel mir eben ein, dass ich sie doch genommen hab. Hab gestern auch ein wenig Alkohol getrunken, vielleicht mag es daran liegen.
Kann ich nun heut Abend meine Pille zur gewohnten Zeit weiter nehmen?

Posted by: Pepsy

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 03.10.2012, 16:40:54

Das dürfte eigentlich kein Problem sein. Die Zeit 'verkürzen' darf man ja.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 03.10.2012, 17:53:15

Ich würde eigentlich heute dann so zusagen 2 Pillen nehmen. ;-)
So meinte ich das.
Posted by: Pepsy

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 03.10.2012, 20:10:29

Ja, das ist mir schon klar, aber wenn du bei deiner ursprünglichen Uhrzeit bleiben willst, wirst du das normalerweise so machen müssen. Zumindest hat mein Arzt mir gesagt, dass man den Abstand nur verkürzen, nicht aber verlängern darf. Du verkürzt dann halt direkt zweimal hintereinander, aber eigentlich dürfte das nicht weiter problematisch sein. Wenn du dich übergeben hättest o.Ä. müsstest du ja auch vorsorglich eine weitere Pille nehmen, auch wenn die vorher genommene tatsächlich schon Wirkung entfaltet hätte, einfach, weil du es nicht wissen kannst. Das hätte dann im Prinzip den gleichen Effekt.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 03.10.2012, 23:13:28

Mhm, egal. Ich habe die Pille um 21 Uhr trotzdem eingenommen. ;-)
Schaden tut es nicht.
Posted by: Anonym

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 21.10.2012, 11:59:40

Hallo,

habe am Mittwoch die letzte Pille genommen und bin ja dann eigentlich bis Donnerstag in der Pause. Habe allerdings gestern Abend (Samstag) ausversehen wieder eine Pille genommen weil ich vergessen hatte den Wecker fuer den Tag auszushalten. Ich weiss dass man die Pause ja verkürzen darf. Allerdings habe ich seit heute morgen schon leicht meine Tage, und ich hab Angst dass wenn ich die Pille jetzt einfach normal weiter nehme ich die ganze Zeit Schmierblutungen habe.
Ist es auch möglich die Pause jetzt einfach sozusagen bis Donnerstag durchzuziehen, trotz der einen Pille? Oder bin ich dann nicht mehr geschützt?
Posted by: doubtfully

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 21.10.2012, 22:59:00

Huhu.

Ich würde sie nun weiter nehmen, jedoch zusätzlich noch ein Kondom nutzen.
Dann machst du nach der Packung normal deine Pause und beginnst die neue Packung wie gewohnt nach deiner einwöchigen Pause.
Du solltest jedoch auch in der nächsten Packung noch ein Kondom benutzen,
danach müsste es wieder eingespielt sein.

Heute nach der einen Pille wieder eine Pause zu machen würde ich nicht empfehlen, so ein Hin und Her ist sicher nicht gut für den Hormonhaushalt.

Wenn du dir ganz sicher sein willst ruf am besten deinen Gynäkologen morgen an.

Liebe Grüße
Vany
Posted by: Anonym

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 22.10.2012, 13:38:40

also wenn man die Pause verkürzt muss man definitiv nicht mit Kondom verhüten. Erstrecht nicht noch den Zyklus danach...^^

Ich würde die Pille aber wohl auch weiter nehmen und zur Not ne Schmierblutung in Kauf nehmen.
Wobei meiner Meinung nach auch nix passieren kann, wenn mans eben anders macht. Wären ja nur Hormone mehr, nicht weniger. Aber ich weiß nicht, ob diese eine Pille und dann doch wieder Abbruch nicht eben auch dazu führen kann, dass man dann Zwischenblutungen kriegt.
Posted by: sweet-chica24

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 22.10.2012, 18:22:37

Pause verkürzen geht auch jederzeit, da ist es auch egal, wenn die Regel schon eingesetzt hat. Gedanken um den Schutz würde ich mir da auch erst machen, wenn du zwischendrin nur diese eine genommen hättest und den Tag darauf schon wieder nicht.
Erfahrungsgemäß bekommt man davon auch keine Zwischenblutungen, eher nach längerer Einnahme am Stück (Langzyklus).
Posted by: alexis aus yu-gi-oh gx

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 22.10.2012, 18:29:42

Hallo :D

Ich hatte jetzt dieses Wochenende auch Pause & hätte Samstag wieder nehmen müssen habs nur total verpeilt weil mein Wecker nich anging und nehme jetzt erst seit gestern wieder.

Ist es schlimm wenn die Pause einen Tag länger ist als normal?
Posted by: sweet-chica24

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 22.10.2012, 18:44:04

Pause verkürzen geht, verlängern nicht. Wenn du sie an dem Tag vergisst, bist du in dem Zyklus gar nicht oder nicht ausreichend geschützt. Dürfte sich so verhalten wie es in dem Punkt "Was tun, wenn die Pille in Woche 1 vergessen wurde?" in der Packungsbeilage steht, also mit Kondom zusätzlich verhüten. Und bestenfalls noch deinen Frauenarzt fragen, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, wie du weitermachen sollst.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 08.01.2013, 22:14:32

Guten Abend. :-)

Ich habe gestern meine Hepatitis Spritze bekommen und denke das ich davon dann am Abend Durchfall bekommen habe. Das war wirklich ziemlich heftig. Ich habe dann natürlich überlegt was ich wegen der Pille mache. Am Donnerstag würde ich so wieso meine letzte nehmen und dann in die Pause gehen. Ich habe überlegt ob ich nun gestern (Montag) die Pille einfach als Vergesser ansehe und in die Pause gehe, aber ich wollte nicht das mein Zyklus wieder flöten geht. Also habe ich mich dazu entschieden die Pille zu Ende zu nehmen.
Ich habe die Pille also gestern (Montag) um 23:10 Uhr eingenommen und bin dann auch ins Bett gegangen.
Um 5:00 Uhr bin ich dann aufgestanden und musste zur Toilette. Ich hatte noch einmal "Durchfall", aber gaaaaanz wenig.
Bis dahin sind aber schon 6 Stunden nach der Einnahme vergangen, also habe ich die Pille ja eigentlich schon verdaut oder irre ich mich da? (steht zumindest in meiner Packungsbeilage so) Ich hatte 12 Tage zu vor GV, aber mit Kondom, also muss ich ja nichts befürchten.
Sollte ich trotzdem in der Pause und 14 Tage nach richtiger Pilleneinnahme zusätzlich mit Kondom verhüten?

Liebe Grüße
Mira
Posted by: divz

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 09.01.2013, 11:25:57

In den meisten Packungsbeilagen steht was von vier Stunden, demnach ist also alles im grünen Bereich. Die werden sich schon was bei der Angabe gedacht haben.

Natürlich kannst du noch zusätzlich verhüten, wenn du dich dann sicherer fühlst. Ist ja auch eine Kopfsache, ob man dann richtig entspannen kann etc.
Aber wieso 14 Tage nach Beginn der Einnahme? Bei mir steht was von sieben Tagen, nach denen der Schutz wieder gegeben ist.
Posted by: SüsseKathy1987

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 09.01.2013, 12:50:55

Das habe ich mich auch gefragt mit den 14 Tagen.. bei mir steht auch drin nach 7 Tagen..
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 09.01.2013, 20:45:49

Ah, wo ihr es so sagt. Stimmt, wenn man die Pille das erste Mal nimmt ist man ja auch nach 7 Tagen geschützt.
Danke. :-)
Posted by: divz

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 09.01.2013, 20:57:42

Antwort auf: Amy Lee 701
Ah, wo ihr es so sagt. Stimmt, wenn man die Pille das erste Mal nimmt ist man ja auch nach 7 Tagen geschützt.


Bei der ersten Einnahme ist man ab dem ersten Tag geschützt, sofern man am ersten Tag der Periode beginnt. Nach einmaligen Einnahmefehlern in Woche 1 und 3 sind sieben Pillen nötig bis der Schutz wieder hergestellt ist.
Posted by: Anonym

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 01.02.2013, 18:43:25

Heieieiei, ich kollabiere gleich.
Ich nehm die Pille seit ca. 5 Jahren, mache monatlich Pause, habe sie NIENIENIENIEMALS vergessen.
Bis letzten Samstag. -.-

Das war Woche 1, 5. Tag.
Tja und ausgerechnet an dem Tag bzw. in der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte ich ungeschützten Sex.
Habe die Pille weitergenommen..

Hilfe..?
Mache mir einen furchtbaren Kopf.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 01.02.2013, 22:44:18

Hast du die Pille in den 12 Stunden genommen oder danach?
Posted by: SüsseKathy1987

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 02.02.2013, 10:44:35

Aber ist es in Woche 1 nicht allgemein so, dass wenn man die Pille dann vergisst, dass kein Schutz da ist? Weil man ja vorher in der Pause war und keine 7 Tage sozusagen die Pille durchgenommen hat?

Mag ja nun hier keine Panik verbreiten, aber ich hätte wohl direkt am Montag meinen FA angerufen oder am WE noch im KH nachgefragt.. einfach der Sicherheit halber
Posted by: Anonym

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 02.02.2013, 13:17:57

Antwort auf: Amy Lee 701
Hast du die Pille in den 12 Stunden genommen oder danach?

Danach.
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 02.02.2013, 21:30:37

Ich würde mir an deiner Stelle die Pille danach holen, da du 7 Tage zuvor ungeschützen Sex hattest.
Posted by: SüsseKathy1987

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 02.02.2013, 21:48:18

Wie lange kann man sich denn die Pille danach holen? Weil das ist ja nun ca eine Woche her?!
Posted by: Amy Lee 701

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 03.02.2013, 22:05:11

Dann ist es wohl zu spät. Geh am besten zu deinem Frauenarzt.
An welchem Zyklustag hattest du denn Sex?
Posted by: sweet-chica24

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 03.02.2013, 22:22:51

In der Nacht in der sie die Pille vergessen hat, Woche 1 Tag 5.

Die Pille danach muss bis spätestens 72h nach dem ungeschützten Verkehr eingenommen werden, wobei sich auch nach jedem weiteren verlorenen Tag die Chance auf eine Schwangerschaft erhöht.
Ich hätte an deiner Stelle direkt nach dem Wochenende schon den Frauenarzt angerufen, wenn du dir so unsicher bist wegen der Wirkung.
Posted by: Anonym

Re: Pille ohne Absprache wechseln? - 04.02.2013, 08:58:05

Kommt auf die genau Pille danach an. Es gibt grob 2 Sorten. Die ein wirkt bis zu 3 Tagen danach, die andere bis zu 5 Tagen danach. Bei beiden gilt aber: Am ersten Tag liegt die Wirksamkeit bei über 90 Prozent, beim letzten Tag (also dritter oder fünfter) bei unter 50 Prozent.

Es gibt eine noch später sehr sicher wirkende Methode, die auf jeden Fal angewendet werden KANN, BEVOR eine Schwamgerschaft festgestellt werden kann. Das wäre das Einsetzen einer (Kupfer-)Spirale.

Dies ist aber möglicherweise nach persönlicher Moral bedenklich, man weiß eben nicht, ob oder ob nicht ...

Andererseits ist natürlich die Hauptwirkung einer Spirale sowieso so zu sehen, dass eh nicht die Befruchtung der Eizelle verhindert wird (abgesehen von "Hormon-Spiralen") sondern die Einnistung des befruchteten Eies in der Gebärmutter. Nach streng katholischer Ansicht ist also die Spirale immer ein Abtreibungsmittel, denn da beginnt der Mensch mit der Befruchtung. Gesetzich dagegen beginnt der Mensch mit der Einnistung der befruchteten Eizelle.