Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Optionen
Thema bewerten
Der Forumsknigge - Das Regelwerk fürs Forum *** - #338550 - 23.03.2005, 17:02:42
cham

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 2.204
Ort: Weltkulturerbe Goslar

Forumsknigge

Hier im Forum kannst du dich über den Chat und alles, was damit zu tun hat, informieren und Meinungen mit anderen Mitgliedern austauschen. Einen großen Teil des Forums machen aber auch Diskussionen zu den verschiedensten Themen des alltäglichen Lebens aus. Um dir und allen anderen Mitgliedern angeregte Diskussionen und Spaß am und im Forum zu ermöglichen, ist es unabdingbar, dass du, wie auch alle anderen Mitglieder, folgende Regeln beachtest:

Forumsknigge

1. Du darfst deine Meinung frei äußern, solange du im Gegenzug auch die Meinung anderer Mitglieder respektierst und dich an die Regeln hältst.

2. Es ist wichtig, dass du dich gepflegt und respektvoll ausdrückst. Beiträge, deren Inhalt gegen die AGB von Knuddels.de verstößt, werden nicht geduldet. Dazu gehören sowohl Beleidigungen und Bloßstellungen als auch das Einstellen von jugendgefährdenden, extremistischen, irreführenden oder kommerziellen Inhalten.

3. Vor dem Eröffnen eines neuen Threads solltest du auf jeden Fall mit Hilfe der Suchfunktion und der angepinnten Threads sicherstellen, dass noch keine Diskussion zu diesem Thema vorhanden ist. Nur wenn diese Schritte erfolglos blieben, ist es sinnvoll, einen neuen Thread zu eröffnen. Hierbei solltest du darauf achten, dass sich dieser im passenden Subforum befindet.

4. Beiträge solltest du immer in möglichst korrektem und verständlichem Deutsch verfassen. Dies gilt insbesondere auch für den Betreff. Schriftformatierungen (einschließlich abweichender Schriftarten) dürfen nur zur Hervorhebung einzelner Passagen verwendet werden. Auf überflüssige oder unnötig lange Zitate solltest du nach Möglichkeit verzichten. Bitte achte bei Code- oder Bildeinbindungen zudem darauf, dass der Thread nicht unnötig in die Breite gezogen wird.

5. Da jeder Mensch nur eine Stimme hat, nutze im Forum auch nur den Nicknamen, den du hauptsächlich im Chat nutzt (Hauptnick). Falls du in Zukunft mit einem anderem Nicknamen posten möchtest, findest du hier weitere Informationen. Solltest Du einen Beitrag posten wollen, ohne deinen Nicknamen dabei preiszugeben, kannst Du dich an die Moderation des Subforums wenden und mit dieser alles weitere dazu klären/besprechen.

6. Spam- und Offtopic-Beiträge, also solche mit vorwiegend sinn- bzw. themenfremdem Inhalt oder Betreff, stören den Diskussionsfluss und die Übersichtlichkeit und sind demnach verboten. Das gilt insbesondere auch für das Hochholen von Threads, die seit langer Zeit inaktiv sind. Du solltest es außerdem vermeiden, mehrere Postings direkt nacheinander zu schreiben, hierfür kannst du deinen Beitrag noch innerhalb von sechs Minuten nach dem Absenden editieren.

7. Schreibe keine Beiträge, die in erster Linie darauf ausgerichtet sind, andere Mitglieder auf die Suchfunktion bzw. den Forumsknigge hinzuweisen oder Moderatoren zum Handeln aufzufordern. Freundliche Hinweise bleiben natürlich erlaubt.

8. Das Nennen fremder Webseiten ist nur dann erlaubt, wenn sie zum Thema passen und ihre Inhalte nicht gegen die Regeln des Forums verstoßen. Im Subforum "Werbung aller Art" ist zusätzlich das Verlinken zu Werbezwecken gestattet. Kommerzielle Werbung bleibt jedoch verboten.

9. Kennzeichne Texte, die nicht von dir stammen, als Zitat und gib deren Quelle an. Dies gilt auch für die Verlinkung von Texten und Bildern. Beachte dabei unbedingt immer das Urheberrecht.

10. Bei einem Verstoß gegen diese allgemeinen, sowie die subforumspezifischen Regeln, behält sich das Forumsteam vor, Beiträge oder Themen teilweise oder komplett zu editieren, zu löschen und/oder Sperren (gemäß des Maßnahmenkatalogs) auszusprechen.

Anhang

Weiterführende Informationen zur Zweitnicknutzung

Sollte sich ein User entscheiden, dass er einen anderen als den bisherigen Nick hauptsächlich im Forum nutzen möchte, kann er einen Nickwechsel bei einem Forumsadmin beantragen. Ein solcher Wechsel muss gut begründet sein, die Anzeige des Nickwechsel gilt auch beim Antrag auf Nicklöschung

Wenn man im Chat einen Nickname mit einem besonderen Status oder Amt besitzt (Ehrenmitglied, Admin, CM, Teammitglied usw.) muss in jedem Fall dieser Nickname als Hauptnick im Forum verwendet werden.

Sollte der genutzte Forumsnick im Chat permanent gesperrt werden, wird der Nick nach Ablauf von 2 Monaten auch im Forum gesperrt und anschließend aus der Forendatenbank entfernt. Der User kann schon vor Ablauf der 2 Monate einen Nickwechsel beim Forumsteam beantragen.

Informationen zur Avatarnutzung

Du kannst Dir Deinen Avatar selbst aussuchen, wenn dieser:

  • nicht gegen obige Kniggepunkte verstößt,
  • nicht gegen den allgemeingültigen 'guten Geschmack' verstößt,
  • nicht animiert ist,
  • keine Zeichen enthält, die im Chat oder Forum administrative Status kennzeichnen (CM, Admin, Mod, Forumsadmin etc.),
  • keine Links enthält,
  • auf deinem eigenen Webspace liegt oder der Anbieter des Avatar die Verlinkung ausdrücklich erlaubt,
  • keine Copyrights verletzt.

Informationen zur Signaturnutzung

Du kannst deine Signatur selbst erstellen. Hierfür stehen dir 160 Zeichen zur Verfügung. Du darfst in deine Signatur bis zu 9 Smileys aus dem Forum einbauen. Dabei dürfen nicht mehr als 3 Smileys innerhalb der Signatur untereinander stehen. Insgesamt darf die Signatur eine Höhe von 5 Zeilen nicht überschreiten. Grafiken, Bilder und Links (auch Abkürzungen wie knuddels.de) sind nicht erlaubt.

Informationen zum Benutzertitel

Du kannst deinen Benutzertitel selbst festlegen. Dieser Benutzertitel darf weder gegen AGB und Knigge verstoßen (was die Nennung von Internetseiten oder MyChannels zu Werbezwecken einschließt), noch gegen den "guten Geschmack". Beachte bitte zudem, dass die Nutzung von Statusbezeichnungen aus dem Chat (Ehrenmitglied, Admin, CM usw.) als Benutzertitel nicht erlaubt ist. Falls du mit deinem Benutzertitel Dritte ansprechen möchtest, vergewissere dich zuvor, ob sie damit einverstanden sind.



Bearbeitet von lutz39 (13.11.2015, 23:26:55)
Bearbeitungsgrund: Änderung Punkt 5:Nicklöschung & Posting ohne Nicknamen Nennung

[zum Seitenanfang]  
FORUMKNIGGE - Maßnahmen bei Regelverstößen [Re: cham] - #1080571 - 23.03.2007, 06:48:27
Dragon29
​Göttliche Vollendung

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 9.807
Ort: Marburg

Die vorstehenden „Regeln zur Nutzung des Forums” dienen der Schaffung eines angenehmen Diskussionsklimas. Diese Regeln sind wichtig, damit sich jeder User in diesem Forum wohlfühlt. Mit den folgenden „Maßnahmen bei Regelverstößen” soll erreicht werden, dass dieses angenehme Diskussionsklima nicht langanhaltend gestört werden kann. Sie sind das Ergebnis aus in der Vergangenheit aufgekommener Kritik sowie den Maß- und Vorgaben des Chatbetreibers und seiner Rechtsabteilung. In erster Linie dienen sie also der Durchsetzung der "Forumknigge" zum Wohle aller Forumuser.

1. Ziel der Maßnahmen

Das Forum wird von vielen Usern des Chats rege genutzt, aber auch von vielen Usern außerhalb der Knuddels-Community gelesen. Allen Usern soll eine entspannte Atmosphäre dabei helfen, sich in Ruhe mit anderen Usern über die verschiedenen Themen im Bereich der Community, aber auch im Leben außerhalb des Internets auszutauschen und zu informieren.
Beim Aufeinandertreffen verschiedener Ansichten, Meinungen, Charaktere und gesellschaftlicher Normen kann es immer wieder auch zu "hitzigen Debatten" kommen. Damit auch diese Diskussionsrunden in einem geordneten Rahmen ablaufen und sich die User hier dennoch wohlfühlen, wurden Die Regeln zur Nutzung des Forums / Forumknigge" aufgestellt. Bei Verstößen gegen diese Verhaltensregeln oder die AGB sind verschiedene Maßnahmen vorgesehen, die in Abhängigkeit von der jeweiligen Situation von einem freundlichen Hinweis bis hin zu einer permanenten Sperre reichen.

Diese Maßnahmen dienen weder als Spaßbremse noch als Schikane, sondern als Erinnerung für alle User, dass es auch in diesem Forum Umgangsformen und Regeln gibt, an die man sich zu halten hat.

2. Maßnahmen

Alle Maßnahmen im Forum sind nicht wie im Chat nickbezogen, sondern personen-/userbezogen.

Die folgenden Reaktionen können auf Verstöße erfolgen:

  • Hinweise
  • Ermahnungen
  • Sperren
  • Verwarnungen
  • Sofortsperren

2.1. Hinweise, Ratschläge

Im Rahmen eines Diskussionsbeitrages können auch User darauf hinweisen, dass ihr Mitdiskutant nicht entsprechend des Forumsknigge handelt, so lange es nicht in Hilfsmoderation ausartet. Moderatoren aller Kategorien sowie die Forumsadmins können in jedem Subforum Hinweise anbringen. Diese Hinweise und Ratschläge haben keinerlei direkte Konsequenzen für den jeweiligen User und können unbegrenzt häufig ausgesprochen werden. Sie dienen lediglich als "Denkanstoß".

2.2. Ermahnungen

Sollte ein User einen Verstoß häufiger begehen, so kann ein Moderator oder Forumsadmin auch eine Ermahnung aussprechen. Eine Ermahnung ist ein deutlicher Fingerzeig, zwar ohne direkte Konsequenz, aber der letzte Warnschuss vor einer "echten" Sanktion.

2.3. Sperren

Reicht eine Ermahnung einmal nicht mehr aus oder wurde bereits eine ausgesprochen, so kann ein Moderator oder Forumsadmin eine Sperre verhängen. Diese richtet sich nach der Art des Verstoßes und kann 3 bis maximal 14 Tagen dauern. Wird ein User mehrfach wegen des selben Regelverstoßes gesperrt, so wird die Sperrlänge kontinuierlich verlängert.

2.4. Verwarnungen

Kommt das Forumsteam zu dem Ergebnis, dass ein Regelverstoß mit einer Sperre von mehr als 14 Tagen sanktioniert werden muss, so wird eine Verwarnung ausgesprochen. Diese Verwarnungen werden begleitet von Sperren, die wie folgt gestaffelt sind:

  • 1. Verwarnung - 14 Tage Sperre
  • 2. Verwarnung - 28 Tage Sperre
  • 3. Verwarnung - 42 Tage Sperre
  • 4. Verwarnung - 56 Tage Sperre
  • 5. Verwarnung - permanente Sperre

2.5. Sofortsperren

Bei schwerwiegenden Verstößen kann zusätzlich zu einer Verwarnung eine Sofortsperre ausgesprochen werden. Die Dauer der Sofortsperre beträgt 28 Tage, welche auf die Gesamtsperrdauer angerechnet wird. Eine Sofortsperre wird nur einmal ausgesprochen. Sollte der User durch einen weiteren schwerwiegenden Verstoß auffallen, der eine Sofortsperre rechtfertigen würde, wird er unabhängig von der Verwarnungsanzahl permanent gesperrt.
Außergewöhnlich schwerwiegende Verstöße können darüber hinaus mit einer direkten permanenten Sperre geahndet werden, die auf keine vorherigen Strafen aufbauen muss.

Zu den schwerwiegenden Verstößen zählen beispielsweise:

  • Veröffentlichung pornografischer Inhalte per Bild, Text, Link
  • Veröffentlichung von Inhalten gegen die Menschenwürde per Bild, Text, Link
  • Veröffentlichung rassistischer Inhalte per Bild, Text, Link
  • Veröffentlichung extremistischer und/oder strafrechtlich verfolgter und/oder verfassungsmäßig verbotener Inhalte per Bild, Text, Link
  • Verbreiten von Links, um anderen Usern (per Viren etc.) zu schaden

Bei derartigen Sofortsperren behält es sich das Forum-Team vor, eine Sperrung des Nicks über die zuständigen Stellen, auch im Chat zu empfehlen.

3. Sonstiges

3.1. Nickwechsel

Bei einem Nickwechsel im Forum werden alle ausgesprochenen Maßnahmen auf den neuen Nick übertragen.

3.2. Umgehung von Sperren

Das Umgehen von Sperren mittels Zweitnick zieht eine Sperre des Zweitnicks sowie eine weitere Verwarnung (und dadurch bedingt ab der 2. Verwarnung eine Verlängerung der Sperrdauer um die oben angegebene Anzahl von Tagen) nach sich.

3.3. Beschwerden

Beschwerden sollten zuerst immer an den Moderator, der die Maßnahme getätigt hat, herangetragen werden. Gern kann ein zweiter Moderator aus dem betreffenden Subforum zu Rat gezogen werden. Letzte Instanz für Beschwerden dieser Art sind die Forumsadmins, die von den Moderatoren hinzugezogen werden können. Beschwerden über Moderatoren und über einen der Forumsadmins sind an einen der beiden (oder an beide) Forumsadmins zu richten.



Bearbeitet von Jag (25.01.2015, 20:04:32)

[zum Seitenanfang]  
FORUMKNIGGE - Mod- / Admin-Bestimmungen [Re: Dragon29] - #1080572 - 23.03.2007, 06:49:45
Dragon29
​Göttliche Vollendung

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 9.807
Ort: Marburg
Holgi:

Liebe Forumsfreunde,


hier kommt die angekündigte Offenlegung der Regeln bezüglich der Ämtervergabe im Forum. Als ich damals Ende 2003 gemeinsam mit 667 das Forum umstrukturiert habe, wurde die Ämtervergabe nur in wenigen Punkten endgültig geregelt. Deshalb möchte ich mit diesem Beitrag alle ungeklärten Fragen dazu lückenlos regeln.

Zuerst aber einige Punkte von grundsätzlicher Natur, die dazu dienen sollen, bestehende Missverständnisse aufzuklären:
Man liegt falsch, wenn man denkt, dass Knuddels.de durch und durch ein demokratischer Ministaat ist. Wenn man die Staatsform unserer Knuddelscommunity beschreiben müsste, dann käme wohl die Monarchie dem am nächsten. Knuddels.de ist Privateigentum und somit hat zwangsläufig der Eigentümer sehr viel Macht über die Vorgänge und Regeln. Daran ist nichts ungewöhnlich, jede Internetseite, hinter der kein Verein, keine Partei oder ähnliches steckt, ist in unserem Staat Privateigentum eines einzelnen Menschen bzw. einer Gruppe von Menschen.
Die entscheidende Frage ist nun, was man mit seiner Macht anstellt. Unmittelbar klar ist, dass die Macht bei einer so großen Seite auf viele Schultern übertragen werden muss. An dieser Stelle bin ich persönlich davon überzeugt, dass es meistens Sinn macht, die Verteilung der Macht durch Wahlen zu realisieren. Wahlen, bei denen alle aktiven Mitglieder aufgerufen sind, ihre Meinung zu einer Menge an Kandidaten abzugeben. Diese Wahlberechtigten müssen hinreichend viele Leute kennen gelernt haben, um ihre Meinung in Form einer Stimmenabgabe kundzutun. Darin liegt der Grund, warum bei der Chatadminwahl nur Stammchatter wahlberechtigt sind.
Ich finde, dass man im Hinblick auf unsere Adminwahl im Chat von einer allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahl, also einer demokratischen Wahl sprechen kann. Aber das ganze System an sich ist natürlich nicht demokratisch, im Gegenteil: Es stände in meiner Macht, die Wahl jederzeit abzuschaffen und unsere Admins undemokratisch nach meinen persönlichen Vorlieben auszuwählen.
Mein Interesse ist aber vor allem, dass alle Knuddelsmitglieder möglichst viel Spaß an unserer Community haben, dass sich möglichst viele Pärchen finden, dass wir (Imagician, Plex und ich) möglichst viel Spaß an der Entwicklungen unserer Seite haben, dass es möglichst wenig Ärger, Frust und Streit gibt und dass Knuddels nicht meine gesamte Zeit verschlingt, sondern ich mich noch vielen anderen schönen Dingen des Lebens zuwenden kann. Aufgrund dieser Absichten bin ich überzeugt, dass alle aktiven Mitglieder zusammen viel besser die Macht verteilen können, als es mir persönlich jemals gelänge. Nach jeder Adminwahl sehe ich meine Annahme bestätigt. Unsere Chatadmins sind zum großen Teil ausgezeichnete Menschen, die ihr Ehrenamt gewissenhaft, gerecht und mit Herz betreiben.

Demokratische Wahlen scheiden aber leider im Forum schon aus technischen Gründen aus. Die Forensoftware ist die einzige Knuddels.de-Komponente die wir gekauft und nicht selbst programmiert haben. Deshalb unterstützt das Forum nicht so etwas wie eine Kandidatenwahl.
Man könnte jetzt sagen, dass wir doch das Wahlsystem des Chats einsetzen sollen. Jedes Familymitglied ist auch Mitglied im Forum, also wählen die Familymitglieder die Forumsmoderatoren und -admins. Allerdings nutzen nur ca. 10% der Familymitglieder das Forum, 90% haben also keine Ahnung von den Vorgängen im Forum. Das macht also wenig Sinn.
Die Wahlberechtigten anhand der geschriebenen Forumsbeiträge zu identifizieren ist ebenfalls eine schlechte Idee - viele Spambeiträge zur Erreichung der Wahlberechtigung wären die Folge. Weiteres Zahlmaterial zur Auswahl von Wahlberechtigten liegt uns leider nicht vor. Eine eigene Forensoftware zu schreiben, könnte eine Lösung sein, aber hier ist das Verhältnis der Kosten zum Nutzen besonders schlecht - andere Entwicklungen sind wichtiger, insbesondere weil nur ca. 4% der Knuddelsmitglieder das Forum überhaupt nutzen.

Wie ihr seht, die Wahl ist allein schon aus technischen Gründen nicht möglich. Es gibt sicher auch noch eine Reihe von Gründen, die generell gegen eine Wahl im Forum sprechen, unabhängig von der technischen Realisierbarkeit.

Aus diesem Grund übertragen wir die Ämtervergabe an die aktuellen Forumsmoderatoren und -admins. So stellen wir sicher, dass diese durch sehr erfahrene Forumsmitglieder geschieht. Außerdem wird so sichergestellt, dass neue Forumsmoderatoren gut ins Team passen - sie wurden ja vom Team ausgesucht.
Die Gefahr eines solchen Systems liegt natürlich darin, dass sich eine Vetternwirtschaft bilden kann, in der jeder dem Anderen Rückendeckung gibt, unabhängig von möglichen Verfehlungen. Diese Gefahr wird jedoch durch drei Faktoren deutlich abgesenkt:
- Es ist ein großes Team mit mehr als 20 Mitgliedern
- An allen Entscheidungen sind mindestens 5 Mitglieder (Moderatorenbestimmung), bzw. das ganze Team (Forumsadminbestimmung) beteiligt
- Ich selbst lese auch regelmäßig im Forum und habe natürlich immer die Möglichkeit, unerwünschten Fehlentwicklungen entgegenzuwirken


Beim aktuellen Moderatoren- und Forumsadminteam bin ich mir sicher, dass hier keine Vetternwirtschaft vorliegt. Intern wird durchaus miteinander über Probleme und Fehler diskutiert, und das Resultat sieht man: Wer das Forum noch zu seinen alten Zeiten kannte, wird zugeben, dass unser Forum von heute im Hinblick auf viele Punkte Meilensteine hinter sich gelassen hat. Natürlich, es gibt immer wieder Probleme und es passieren auch immer wieder Fehler, denn wir sind alle nur Menschen. Ich sehe aber, dass an Fehlern gearbeitet wird und dass sich jeder Forumsmoderator und jeder Forumsadmin einer fairen Kritik gestellt hat. Bei der letzten Moderatorenversammlung habe ich ein diskussionfreudiges, gerechtes und gut organisiertes kennen gelernt, bestehend aus vielen einmaligen Persönlichkeiten.


Kommen wir also nun zu den angekündigten Regeln die festlegen, wie Forumsmoderatoren und -admins bestimmt werden. Generell gilt, dass neue Forumsmoderatoren von den Moderatoren der jeweiligen Kategorie und von den Forumsadmins bestimmt werden. Neue Forumsadmins werden von den Moderatoren gewählt, vorher müssen allerdings die bestehenden Forumsadmins und ich der Nominierung zugestimmt haben. Als Forumsadmin hat man durch die damit verbundene Macht eine große Verantwortung, deshalb ist hier mein Vertrauen erforderlich.

Die folgenden Regeln sind bindend und können nur mit meiner Zustimmung geändert werden, wie auch der Forumsknigge. Darüber hinaus haben unsere Forumsadmins den für Ihre Aufgabe notwendigen Gestaltungsfreiraum, um ein funktionierendes Forum sicherzustellen.


Was passiert, wenn einer der zwei Forumsadminposten frei ist?

Moderatoren können gegenüber den bestehenden Forumsadmins andere Moderatoren für den Adminposten vorschlagen. Sofern der bestehende Forumsadmin bereit wäre mit dem Nominierten ein Team zu bilden und auch ich mit den Nominierten einverstanden bin, wird der Nominierte selbst gefragt. Bei Zustimmung ist er nominiert.

Nach Abschluss der Nominierungsphase wird der Forumsadminsposten durch eine Wahl besetzt. In Abhängigkeit der Anzahl der Kandidaten gibt es ein bis drei Wahlgänge.

1. Wahlgang
Wenn es mehr als zwei Kandidaten gibt, treten alle Kandidaten in einer Umfrage gegeneinander an. Die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen kommen in den 2. Wahlgang zur Stichwahl.

2. Wahlgang
Unter zwei Kandidaten kommt der Kandidat mit den meisten Stimmen weiter. Ist das Ergebnis nicht eindeutig (Stimmgleichheit), wird die Abstimmung noch höchstens zweimal wiederholt. Ist es dann immer noch uneindeutig, gibt der aktuelle Forumsadmin den Ausschlag (er/sie bestimmt, welcher Kandidat weiterkommt).

3. Wahlgang
Der letzte verbleibende Kandidat stellt sich einer Zustimmungswahl. Wenn er bei der Wahl eine Zustimmung von mindestens 60% erhält, wird er neuer Forumsadmin. Bei einem Ergebnis unterhalb der 60% wird der gesamte Vorgang ab Nominierung wiederholt, so dass spätestens nach einem Monat erneut eine Wahl stattfindet.



Bestätigung des bestehenden Adminteams

Alle halbe Jahre (wir legen uns jetzt auf September und März fest), muss das aktuelle Adminteam von einer Umfrage bestätigt werden. Dabei stellt sich jeder Admin einzeln zur Wahl. Bei der Bestätigung ist die Zustimmung von mindestens 60% der Moderatoren notwendig.
Liegt die Zustimmung unter 60%, so muss das Adminteam innerhalb von drei Wochen eine erneute Umfrage durchführen. Bis dahin sollte das Adminteam gesamt und der oder die betreffenden Admins im Besonderen versuchen, die aktuell bestehenden Probleme zu lösen, bzw. Lösungen für die Zukunft in die Wege leiten.
Erreicht der Admin auch bei der zweiten Umfrage keine 60% Zustimmung, so ist das notwendige Vertrauen der Moderatoren nicht mehr gegeben. In diesem Fall wird nach den oben genannten Regeln ein neuer Admin gesucht. Über diesen Vorschlag wird dann in einer innerhalb der nächsten drei Wochen stattfindenden Umfrage abgestimmt. Bei 60% Zustimmung ist der neue Admin akzeptiert. Ist das gesamte Team betroffen und erreicht das Adminteam auch bei der zweiten Umfrage keine 60% Zustimmung, so ist das notwendige Vertrauen der Moderatoren in das gesamte Adminteam nicht mehr gegeben. In diesem Fall werde ich mithilfe der Moderatoren und Admins einen Vorschlag für ein neues Adminteam ausarbeiten. Über diesen Vorschlag wird dann, in einer innerhalb der nächsten drei Wochen stattfindenden Umfrage, abgestimmt. Bei 60% Zustimmung ist das neue Adminteam akzeptiert, ansonsten bricht das Chaos aus!
Im Fall der Ablehnung meines Vorschlags scheint es strukturelle Probleme zu geben, das Moderatorenteam ist sich nicht mehr einig und bildet kein Team mehr. In diesem Fall werde ich das komplette Moderatorenteam umstrukturieren und insbesondere auf Moderatoren verzichten, die in der Vergangenheit nicht konstruktiv an einer Lösung mitgearbeitet haben. Die Mitglieder des neuen Moderatorenteams können sich dann als Forumsadmin bewerben. Unter diesen Bewerbungen werde ich, wenn es mehr als fünf sind, fünf auswählen. In einer Umfrage wird dann jede Bewerbung einzeln zur Abstimmung gestellt. Die zwei Moderatoren mit der höchsten Zustimmung werden Forumsadmins, unabhängig von dem Zustimmungsgrad. Sollte die Abstimmung uneindeutig sein (mehrere Moderatoren das gleiche Ergebnis auf Platz 3), dann findet unter diesen solange eine Stichwahl statt, bis das Ergebnis eindeutig ist.

Die Lösung ab dem Chaos ist natürlich nur für den absoluten und hoffentlich nie vorkommenden Notfall gedacht.


Wie können Forumsadmins aus dem Amt scheiden?

- Freiwilliger Rücktritt (Amt wird bis zur Neuvergabe weitergeführt)
- Zwangsweise Abgabe aufgrund eines Vertrauensverlusts auf meiner Seite (extrem selten):
-- Wegen unverzeihlichem Regelverstoß (z.B. Ausnutzung der Macht für egoistische Zwecke)
-- Inaktivität die zu großen Problemen im Forum führt
-- Mangel an Führungsfähigkeiten gegenüber dem Moderatorenteam


Wie werden Moderatoren bestimmt?

Das Adminteam bestimmt zusammen mit den zuständigen Moderatoren die freien Moderatorenposten für eine konkrete Kategorie. Die Moderatorenposten werden dann öffentlich ausgeschrieben, alle Bewerbungen gehen an die Forumsadmins. Die Forumsadmins führen eine Vorauswahl der Bewerbungen durch. Anschließend entscheiden die Moderatoren dieser Kategorie zusammen, welche der Kandidaten die neuen Moderatoren werden, es ist möglich, dass alle Kandidaten abgelehnt werden. Für diese Auswahl haben die Moderatoren ca. eine Woche Zeit. Sind nach dieser Woche noch mehr Kandidaten im Rennen, als Moderatoren benötigt werden, entscheiden die Forumsadmins über die Vergabe.


Wie können Forumsmoderatoren aus dem Amt scheiden?

- Freiwilliger Rücktritt (Amt wird bis zur Neuvergabe weitergeführt)
- Zwangsweise Abgabe aufgrund eines Vertrauensverlusts auf Seite der Forumsadmins (extrem selten):
-- Wegen unverzeihlichem Regelverstoß (z.B. Ausnutzung der Macht für egoistische Zwecke)
-- Inaktivität die zu großen Problemen in der Kategorie führt
-- Mangel an der Fähigkeit, die Kategorie in den Griff zu kriegen


Natürlich könnte man vieles anders regeln und auch bei Details diskutieren (warum 60% und nicht 2/3 oder 50%?). Diese Regeln werden aber im Wesentlichen schon länger angewendet und haben sich bewährt. Weiter oben habe ich ja schon erklärt, warum hier kein demokratisches System gewählt wurde.


Damit sollten alle Fragen geklärt sein. Helft mit, dass die Forumsqualität sich weiterhin verbessert. Kritik ist wichtig, aber sie sollte unbedingt sachlich und keinesfalls beleidigend, herablassend oder überheblich geäußert werden. Jeder, der ehrenamtlich für unser Forum tätig wird, hat Respekt verdient.



Holgi



Edit: 12.03.2013
Anzahl der FA geändert / Regeländerung; außerdem technische Aktualisierung einiger Abschnitte.


Bearbeitet von Ampelmännchen+w (12.03.2013, 19:30:49)

[zum Seitenanfang]  


Moderator(en):  xXsmartlXx